X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Mix Up your Reality - mit mixare

Izzy
17

Augmented Reality klingt geil: Die Wirklichkeit mit nützlichen Informationen aufpeppen. Nicht blind durch die Landschaft schleichen, sondern Hintergrund-Informationen in der Hinterhand haben – und das ohne viel Aufwand und Suchen. Ein Blick durch die Kamera-Linse – und nicht nur „ein Haus“ sehen, sondern auch dessen Geschichte! Ob mixare das bietet, liest Du in diesem Testbericht.

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.5 0.9.2

Funktionen & Nutzen

Testgerät: HTC Wildfire
Android Version: 2.1

Wie bereits in der Einleitung beschrieben, blendet mixare Hintergrund-Informationen in das Kamerabild ein. Dies geschieht in Form von „Kreisen“ mit Beschriftung, welches Objekt diese denn bezeichnen. Und natürlich hängt das alles davon ab, in welche Richtung Dein Handy gerade schaut – dazu nutzt die App den eingebauten Kompass sowie die Lagesensoren. Den gewünschten Kreis angetippt – und schon öffnet sich die zugehörige Seite der Wikipedia. Du kannst Dich nun in Ruhe über das ausgewählte Objekt informieren. Ohne viel zu tippen, ohne großartige Suche. Den Radius, in dem Objekte angezeigt werden sollen, kannst Du dabei frei einstellen.

Bildschirm & Bedienung

Der Aufbau von mixare ist recht simpel gehalten – eigentlich fast zu simpel: Jedes Objekt wird nur durch einen Kreis dargestellt (was ja OK ist), und mit seinem Namen beschriftet. Nicht erkennbar ist hingegen, in welcher Entfernung sich selbiges befindet: Stehst Du direkt davor – oder befindet sich das Objekt nur zufällig in dieser Richtung, aber am Rande des eingestellten Radius? Wenn Du wirklich wissen möchtest, ob es sich um das Objekt vor Deiner Nase handelt, musst Du den Radius eben entsprechend einschränken. Das wäre bestimmt besser machbar.

Ferner kann zwischen verschiedenen Ansichten gewählt werden. Starten tut die App beim ersten Aufruf in der Kamera-Ansicht – was auch am ehesten der erwarteten „Augmented Reality“ entspricht. Dazu gibt es noch die Karten- und die Listenansicht – bei der Satellitenansicht passierte zumindest bei mir nichts.

Die Bedienung ist intuitiv – bei soviel Einfachheit kann man auch nicht viel falsch machen, und unübersichtlich wird es – abgesehen von o.g. Objekt-Entfernungen – eigentlich auch nicht. Bei meinem Wildfire passierte es mir jedoch immer wieder, dass ich versehentlich die Lautstärke-Taste „ausgelöst“ habe – mixare läuft nämlich ausschließlich im Querformat...

Speed & Stabilität

Der Speed war eigentlich OK – anders ist es um die Stabilität bestellt. In meinem Test stürzte mir mixare ein wenig zu häufig ab. Das ist zwar nervig – aber bei dieser kleinen App irgendwie verschmerzbar: Es gehen ja keine Daten verloren, und die App ist ruck-zuck wieder geladen. Trotzdem natürlich Punktabzug in Sachen Stabilität.

Preis / Leistung

mixare gibt es gratis im Market zum Download – da kann man sich echt nicht beschweren.

Screenshots

Mix Up your Reality - mit mixare Mix Up your Reality - mit mixare Mix Up your Reality - mit mixare Mix Up your Reality - mit mixare

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Mixare Team

Mixare development team

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Aaron R. 20.11.2010 Link

    erster
    ich verstehe nocht wie es bei einer gratis app nur 4 punkte bei preis gibt

    0
    0
  • Jan S. 20.11.2010 Link

    Findest du dieses Erster-Gebashe nicht auch nervig?

    Es gibt nur vier Sterne, weil man noch Luft nach oben lassen will genauer erklärt findest du das unter http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/396573/Bewertungssystem-bei-AndroidPIT

    0
    0
  • Lars F. 20.11.2010 Link

    Wie immer, weil es ein preis/leistungsverhältnis ist und nicht eine reine preisbewertung

    0
    0
  • S.Ebi 20.11.2010 Link

    @Jan - mit Verlaub: "Luft nach Oben" kann es bei einer App, DIE BEREITS GRATIS IST wohl kaum geben - oder wartet man auf das erste Programm, das dem Konsumenten Geld überweist, statt "nur" umsonst zu sein? Eventuell sollte man auf diese bei Gratis-Software letztlich vollkommen sinnfreie Kategorie ggf. einfach verzichten, wenn es keinen Preis gibt; des Theater mit 4/5 Sternen ist auf jeden Fall lächerlich (zumal es auf Software gibt, die Geld kostet und die selbe Bewertung aufweist, was dann endgültig einfach unlogisch ist).

    0
    0
  • Jan S. 20.11.2010 Link

    @S.Ebi

    Du hast mich falsch verstanden. Ich meine mit Luft nach oben lassen nicht den Preis sondern die Leistung der App. D. h., dass es möglicherweise noch bessere Apps gibt, die das Gleiche machen, aber trotzdem kostenlos sind. Genauer findest du das um oben genannten Link erklärt.

    lg

    0
    0
  • Sven 20.11.2010 Link

    Da eine Bezahlversion auch mehr Funktionen beinhaltet ist es für mich durchaus nachvollziehbar wenn diese und die Liteversion beide in der Kategorie Preis/Leistung 4 von 5 Sternen kriegen...Ansonsten auch gut geschriebener Test.

    0
    0
  • Izzy 20.11.2010 Link

    Ich fürchte, ich muss mir bald mal ein Makro machen für diese Standardfrage: 4 Sterne heißt "sehr gut". Der fünfte Stern wird recht selten vergeben, und steht für "außergewöhnlich". Wenn wir jetzt also alle gratis Apps mit "außergewöhnlich" bewerten würden, was wäre dann daran noch außergewöhnlich? Lest doch bitte einfach mal den Artikel, den Jan genannt hat - *bevor* Ihr hier weiter dazu kommentiert ;-)

    @S.Ebi: Ich vergebe dennoch hier hin und wieder den 5. Stern - z.B. wenn es außergewöhnlich guten Support gibt. Der ist nämlich alles andere als selbstverständlich!

    @Sven: Danke! :-)

    0
    0
  • Dirk 20.11.2010 Link

    und wie findet ihr nun die app?

    0
    0
  • Holger N 20.11.2010 Link

    Mhm, entschuldige, Izzy, aber der Test war mir um einiges zu kurz. Die wichtigste Frage ist doch nicht, wie es aussieht oder ob es nun schnell oder rasend schnell läuft, sondern, inwieweit es funktioniert, ob es viele "besondere Orte" kennt und wie gut diese eingebunden werden.
    Dafür ist aber ein Absatz, in dem Du gar nicht darauf eingegangen bist, leider recht wenig.
    Trotzdem danke für den Test!

    0
    0
  • Izzy 20.11.2010 Link

    @Holger: Das war der Nutzen für mich auch (kurz), ich konnte der App da nicht viel abgewinnen. Ja, sie findet so einiges - aber ich weiß halt nie, wo das wirklich ist. War mir einfach zu unübersichtlich - aber das habe ich doch auch geschrieben?

    0
    0
  • Simon V 20.11.2010 Link

    @ lzzy: Danke für den Test!

    Aber auch für den Kommentar mit der Erklärung zu den 4 bzw. 5 Sternen, der war nötig!

    0
    0
  • Izzy 21.11.2010 Link

    @Simon: Die Erklärung muss ich scheinbar bei jedem Test geben, wo ich keine 5* zugeteilt habe... ;)

    0
    0
  • Rolandroid 21.11.2010 Link

    Wo is'n der Unterschied bzw. Vorteil im Vergleich zu Wikitude?

    0
    0
  • Izzy 21.11.2010 Link

    Vorteil: Es ist wesentlich kleiner (und verbraucht daher auch weniger Platz auf dem Phone). Unterschied: Wikitude ist wahrscheinlich besser ;)

    0
    0
  • Mixare Team 22.11.2010 Link

    Danke für den Testbericht! AndroidPIT ist ein tolles Projekt, in dessen Katalogen und Testberichten wir auch regelmäßig herumstöbern. :-)

    Zwei kleine Anmerkungen zum Testbericht:

    mixare ist Free Open Source Software (GPLv3). Wir glauben das ist ein wichtiger Punkt, zwar nicht für jeden Enduser, jedoch vielleicht für das eine oder andere Unternehmen, welches auf der Suche nach einer passenden Augmented Reality Engine ist. Und natürlich sind Entwickler in unserer Community herzlich willkommen! ;-) http://www.mixare.org/community/

    Weiters wurde für den Testbericht die Version 0.5 von verwendet. Mittlerweile gibt es die Version 0.6.2 im Android Market und natürlich auch im AndroidPIT App Center. Es wurden einige Bugs behoben, die Performance erhöht, die Distanzen der Pois werden jetzt angezeigt, man kann mehrere Datenquellen gleichzeitig auswählen, etc. etc. Es hat sich also einiges bewegt! :-)

    Auf jeden Fall wird sich mixare in den nächsten Wochen und Monaten weiterentwickeln und verbessern. Einfach dran bleiben!

    Grüße aus dem Südtirolerland
    Euer mixare-Team

    0
    0
  • Izzy 22.11.2010 Link

    @Mixare Team: Vielen Dank für Euer Feedback! Gut zu wissen, dass Ihr "am Ball bleibt" - da müsst Ihr aber gerade kürzlich fleißig geklotzt haben, denn ich habe mixare erst ca. eine Woche vor dem Test aus dem Market installiert. Nach Euren obigen Angaben werde ich sie mir wohl demnächst doch noch einmal anschauen müssen - gerade die "Größe" ist für Besitzer "kleinerer Geräte" (wie dem Wildfire bei mir) mit beschränktem Platz für Apps natürlich ein starkes Kriterium (im Vergleich mit z.B. Wikitude).

    0
    0
  • Mixare Team 22.11.2010 Link

    "Klotzen" ist vielleicht etwas übertrieben als Beschreibung. Aber ja, letzte Woche gingen die Version 0.6, dicht gefolgt von den Bugfix-Releases 0.6.1 und 0.6.2 online! ;-)

    0
    0