Hilfe beim Rooten von HTC Vision

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

11.05.2011 19:48:20

Guten Abend zusammen,
ich bin seit mittlerweile knapp einem Monat stolzer Besitzer eines HTC Vision und auch soweit sehr zufrieden damit :) Da man ja am Thema "Android - Root" nicht vorbei kommt, hab ich mich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt, und nach 2 gescheiterten Versuchen, und vielen 'veralteten' Anleitungen/Tools/etc. suche ich nun Hilfe hier im Forum. Ich möchte eigentlich nur vollen Zugriff auf mein System haben, eine Custom-Rom ist meines Achtens nicht wirklich nötig (es sei denn natürlich, man belehrt mich eines besseren ;))
Ich suche jemanden, der mir diesbezüglich !!kompetent!! weiter helfen kann, da ich wenn dann auch wissen möchte, wie das denn funktioniert, und nicht nur Knöpfe drücken ;)
Hier mal die nötigen Informationen über mein Vision:
Android Version: 2.2.1
Kernel Version:
2.6.32.21-g6e170e7
Build:
1.8.2.405.1

Ich hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle gelandet bin, und nun endlich bald ebenfalls einen "SuperUser" in meiner App-Liste sehe :D
Entweder hier übers Forum, oder über ICQ: 37[1]11[4]583

Mit freundlichen Grüßen

— geändert am 11.05.2011 20:02:25

11.05.2011 22:45:58

Alex
Da man ja am Thema "Android - Root" nicht vorbei kommt ...

Wieso? Ist dein Handy unbenutzbar ohne?

Alex
eine Custom-Rom ist meines Achtens nicht wirklich nötig ...

Bevor ich weiter antworte, sei hier folgende Frage gestattet: Was versprichst du dir vom "rooten"? Du wirst dann mit einem veraltetem Stock-ROM unterwegs sein und der Weg zu weiteren Updates von HTC (auch Gingerbread) wird dir verwehrt sein, da du dann wieder Root verlierst. Der einzige Unterschied wird sein das du denken wirst "ICH BIN ROOT". Ob es das dann wert ist?

Zur Info: Ich habe mein Z seit Mitte Januar und seit gestern ist es gerootet und es wurde sofort CyanogenMod geflasht. Denn warum roote ich mein Gerät wenn ich danach den größten Vorteil, das flashen von Custom-ROMs, nicht nutze?

Aber das musst du selber wissen ...

Alex
Ich suche jemanden, der mir diesbezüglich !!kompetent!! weiter helfen kann, ....

Ich kann es nicht, aber andere haben es bereits getan. Es führt kein Weg daran vorbei das du von 1.8.2.405.1 auf die "HTC-Firmware" 1.3irgendwas downgradest. Denn nur diese hat die Sicherheitslücke die von den XDA-Developern fürs Rooten ausgenutzt wurde. Der Vorgang als solches ist alles andere als trivial.



Alex
da ich wenn dann auch wissen möchte, wie das denn funktioniert, und nicht nur Knöpfe drücken ;)

"Nur" Knöpfchen drücken ist es nicht, aber ob du danach weist was du mit deinem Handy gemacht hast?

Alex
Ich hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle gelandet bin, und nun endlich bald ebenfalls einen "SuperUser" in meiner App-Liste sehe :D

Mir stellt sich die Frage ob du weist worauf du dich einlässt ...

— geändert am 10.12.2012 17:19:29 durch Moderator

11.05.2011 23:21:07

1. Nein, mein Handy ist nicht unbenutzbar ohne.
2. Ich wollte (vorerst) nicht großartig viel an meiner ROM ändern, kommt Zeit kommt Tat.
3. Was ich mir vom rooten verspreche? Gewisse Apps à la OpenVPN, App2SD funktionieren ohne Root entweder gar nicht, oder nur beschränkt, das will ich ändern.
4. Ist es schlimm wenn ich mich dafür interessiere, was ich mit meinem Handy mache/gemacht habe?
5. Ich weiß, dass es ein gewisses Risiko gibt, das mein Handy danach unbrauchbar ist, deswegen ja auch Frage-Antwort Thread oder nicht?
6. Sind wir hier um uns gegenseitig anzuzicken, oder zu helfen?

Ich bedanke mich für die Anleitung, ich bin davon ausgegangen, das es nicht egal ist, ob ich 1.72 oder 1.82 hab, aber wenn ich deine Aussage richtig verstanden habe, dann spielt das aber keine Rolle, von daher kann ich dann auch ein bisschen mehr mit den Anleitungen anfangen, die im Netz unterwegs sind.

11.05.2011 23:27:29

Alex
2. Ich wollte (vorerst) nicht großartig viel an meiner ROM ändern

*lol* - Rooten wollen ohne großartig etwas ändern zu wollen. Ein Oxymoron per Definition ;-)

Alex
6. Sind wir hier um uns gegenseitig anzuzicken, oder zu helfen?

Ich denke mal meine Antwort war alles andere als "anzicken", da ich auf einige Nachteile des Rootens eingegangen bin, die nun einmal da sind. Wenn das für dich anzicken ist, dann bin ich raus ...

Edit:
Alex
Gewisse Apps à la OpenVPN, App2SD funktionieren ohne Root entweder gar nicht, oder nur beschränkt, das will ich ändern.

OpenVPN nutze ich nicht, aber App2SD funktioniert mit Root nicht besser als ohne ...

— geändert am 11.05.2011 23:38:50

12.05.2011 00:14:27

Du bist auf die Nachteile eingegangen, richtig, find ich gut, aber die Art und Weise, wies geschrieben war, kam mir eben so vor.
zu deinem *lol*-Punkt: Ich hab bis jetzt noch keine Custom-ROM gefunden, die mir die Vorteile bietet, die ich mir vorstelle.

12.05.2011 21:08:34

Nach 2 Tagen mit CyanogenMod kann ich dir sagen: Es ist ein mittelschwerer Kulturschock. Schließlich habe ich mein Z knapp vier Monate mit Sense benutzt und alles was man lieb gewonnen hat ist schlagartig weg. Der Timer bei der Uhrapplikation, der Mailclient, die Telefonanwendung, die Sense-Widgets usw. ...

Aber so langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels: Mein Z "hängt" nicht mehr (z.B. ist die Liste der Anwendungen unter "Anwendungen verwalten" sofort da), es gibt für alles einen Ersatz bzw. man kann alle Anwendungen durch andere austauschen (mit austauschen meine ich das z.B. die untaugliche Phone Anwendung gelöscht werden kann, nicht wie ohne Root das man dann zwei davon hat), es gibt nicht Twitter, Tweet, Friendstream, Peep, sondern nur die Anwendung die du nutzt.. Facebook startet nicht mehr automatisch und tauscht im Hintergrund Daten aus und saugt den Akku leer, sondern nur wenn ich es der Anwendung erlaube. Werbung in kostenlosen Apps? Dank Ad Free Schnee von gestern ;)

Das alles senkt natürlich das genutzte Datenvolumen und der Akku erreicht nie gekannte Leistungsmöglichkeiten (der Hauptgrund weswegen ich den Schritt gewagt habe). Das Handy startet auch ohne Fastboot fast genau so schnell, da nicht mehr jeder "Mist" beim Start geladen wird (ich habe keine Aktien, wieso startet das Dingen jedesmal?).

Mein Tipp für dich: Wenn du noch keine Vorteile in einem Custom-ROM siehst (was ich nachvollziehen kann, es ging mir genau so), dann verschwende keinen Gedanken an Root. Nutze Sense, was ja alles andere als schlecht ist, und entdecke was du mit dem Handy alles machen kannst.

Wenn irgendwann der Zeitpunkt kommt das dich bestimmte Dinge nerven die du nicht ändern kannst, dann bist du bereit.

Denn nicht vergessen: Wenn du dein Gerät rootest, dann verlierst du deine Garantie. Da müssen die erhofften Vorteile diesen Nachteil schon deutlich überwiegen ;)

— geändert am 12.05.2011 21:11:41

13.05.2011 01:09:15

Uwe B.

Aber so langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels: Mein Z "hängt" nicht mehr (z.B. ist die Liste der Anwendungen unter "Anwendungen verwalten" sofort da), es gibt für alles einen Ersatz bzw. man kann alle Anwendungen durch andere austauschen
Perfekt, das ist schon mal ein rießengroßer Plus-Punkt
Uwe B.
es gibt nicht Twitter, Tweet, Friendstream, Peep, sondern nur die Anwendung die du nutzt.. Facebook startet nicht mehr automatisch und tauscht im Hintergrund Daten aus und saugt den Akku leer, sondern nur wenn ich es der Anwendung erlaube.
Ich nutze Facebook, aber nicht dauerhaft, vor allem ist das mit dem Akku wirklich ein Problem, was mich schon dazu beweg hat "JuiceDefender" zu benutzen, was aber nur wenig bringt :S
Uwe B.
Werbung in kostenlosen Apps? Dank Ad Free Schnee von gestern ;)
Das ist eben auch einer dieser Gründe, warum ich gerne Root Rechte hätte ;)

Uwe B.
Das alles senkt natürlich das genutzte Datenvolumen
Nächster Plus-Punkt, das Facebook dauerhaft im Hintergrund läuft, war mir nicht bewusst, jetzt versteh' ich aber, warum meine 300 MB so schnell weg sind...
Uwe B.
Das Handy startet auch ohne Fastboot fast genau so schnell, da nicht mehr jeder "Mist" beim Start geladen wird (ich habe keine Aktien, wieso startet das Dingen jedesmal?).
Das der ganze Mist mitstartet, find ich auch ziemlich nervtötend, deswegen hab ich mir einen TaskKiller geladen, mittlerweile weiß ich aber, dass das nicht sonderlich gut ist..wenn ich das natürlich mit Root im Autostart verändern kann, ist das der nächste Plus-Punkt

Uwe B.
Mein Tipp für dich: Wenn du noch keine Vorteile in einem Custom-ROM siehst (was ich nachvollziehen kann, es ging mir genau so), dann verschwende keinen Gedanken an Root.
Jetzt sehe ich definitiv ausreichend Vorteile um mein Handy zu Rooten ;) (sofern die Custom-ROM auch kompatibel mit den gängigen Apps ist, von was ich ausgehe..) , mir fehlt nur noch der "Live-Beistand" :D
Uwe B.

Denn nicht vergessen: Wenn du dein Gerät rootest, dann verlierst du deine Garantie. Da müssen die erhofften Vorteile diesen Nachteil schon deutlich überwiegen ;)
Aber soweit ich weiß, kann man einen Root doch auch wieder rückgängig machen, oder? Ich muss nur einmal wirklich verstanden haben wie der ganze Spaß funktioniert, dann läuft das auch. Das ist nur mittlerweile das erste Handy, dass n.i.c.h.t. wirklich spinnt, (außer die Ruckler, beim vorbereiten der SD-Karte&der App-Liste), deswegen 'trau' ich mich 'alleine' nicht so recht dran, weil ich eben nichts durch mangelnde Erfahrung falsch und dadurch kaputt machen will...

— geändert am 13.05.2011 01:11:55

14.05.2011 21:00:49

Also ich hab jetzt nochmal nach folgender Anleitung versucht, eine ältere Version einzuspielen:
Hier ist die Anleitung auf Deutsch übersetzt:
Quelle: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=905003

Vorbereitungen
Was wird benötigt?

* HTC Sync oder ADB-Treiber installiert
* Desire HD mit Software-Version 1.72.xxx.x oder höher (z.B. 1.75.xxx.x)
* USB-Debugging aktiviert: Menü Einstellungen Anwendungen Entwicklung USB-Debugging Haken rein
* Die "Downgrade_v2.zip" (Am Ende des Threads) Herunterladen und auf dem PC entpacken
* Die 1.32er-Stockfirmware (PD98IMG.zip): Link Nicht entpacken!
Hab ich alles gemacht, ich hab halt die HTC Sync Treiber installiert, das Programm selbst aber nicht.

) Für DHDs mit Android 2.2.1 (1.7x.xxx.x / 1.8x.xxx.x)

* DHD mit dem PC verbinden. Auf dem DHD "Nur Laden" wählen
* CMD öffnen in den enpackten "Downgrade"-Ordner wechseln (z.B. "cd C:/Users/[Benutzername]/Desktop/Downgrade")
* Jetzt folgende Befehle nacheinander (1 Zeile = 1 Befehl) ausführen, dazwischen jeweils mit Enter bestätigen:

1adb push psneuter /data/local/tmp
2 adb push misc_version /data/local/tmp
3 adb shell chmod 777 /data/local/tmp/psneuter
4 adb shell chmod 777 /data/local/tmp/misc_version
5 adb shell /data/local/tmp/psneuter
6 adb shell
* Wenn nun ein '#' am Anfag der Zeile erscheint, hat man Temproot und kann fortfahren.

HINWEIS: Der hier gemachte Temroot reicht nicht aus, um Apps, die Rootrechte benötigen (z.B. TitaniumBackup), auszuführen! Die Version 1.72/1.75 ist noch immer nicht voll rootbar!

* Folgendes eintippen:

Code:

cd /data/local/tmp
./misc_version -s 1.31.405.3

(Damit ändert man die Software-Versionsnummer auf eine ältere, damit das nachfolgende Update akzeptiert wird.)

Alte Firmware aufspielen

* CMD schliessen
* Die Zip-Datei PD98IMG.zip auf die SD-Karte kopieren
* DHD vom PC trennen
* DHD neustarten und dabei die "Volume-Down"-Taste gedrückt halten
* Der Bootloader überprüft nun die SD-Karte und findet die PD98IMG.zip
* Nun muss man den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen
* Dabei werden alle Daten gelöscht (ausser die, die auf der SD-Karte liegen). Backup wäre also vorher angebracht (z.b. mit MyBackupPro)
* Fertig! Nun hat man auf dem Gerät wieder die alte Version 1.32.405.3 drauf

Hab ich ebenfalls alles gemacht, so wies soll, ich komm auch wunderbar in das HBOOT Menü, mit den drei Androids, das einzige Problem ist nur, wenn ich versuche das alte "Update" einzuspielen, scheiterts...der Bootloader erzählt mir was von "wrong image or image not found"..

Weiß irgendjemand rat..?

— geändert am 14.05.2011 21:05:12