X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Dropbox - "einfach ma reinschmeissen..."

Elias G.
37

 „Je mehr Technik, desto besser“, ist wohl bei vielen von uns heutzutage Alltag. Doch hier stellt sich das Problem das sich Dokumente, Musik, usw. auf allen Geräten verteilen und Du öfters den Überblick verlierst. In die Synchronisation dieser Daten kannst Du viel Zeit investieren und doch fehlt Dir immer wieder etwas wenn Du es am meisten brauchst.

Die zunehmende Vernetzung bietet hier allerdings eine tolle und einfache Möglichkeit die Dir diese Arbeit abnimmt. Ob Du Deinen USB-Stick bald in Rente schicken kannst oder er doch noch bis mind. 65 schuften muss, erfährst Du im Test.

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.9.8.6 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Dropbox, hier ist der Name Programm! Mit „Reinschmeissen und sich um nichts mehr kümmern“ ist die App in wenigen Worten gut beschrieben. Viele Funktionen gibt es zugegebenerweise nicht aber das was Versprochen wird, wird super eingehalten. Ein Programm bzw. Service, der Deine Dateien in kurzer Zeit auf all Deinen Geräten wie Windows-PC, Mac oder Smartphone verteilt, ist heutzutage Gold wert, denn wie oft kommt es vor, dass genau das Dokument das Du dringend brauchst auf Deinem Laptop zuhause vor sich hin schlummert.


Nur die Android App zu beschreiben wäre nicht genug, denn Dropbox ist in erster Linie ein Online-Speicher, der in der kostenlosen Variante 2GB bereithält und weder auf Dateitypen noch Dateigröße beschränkt ist. Beim Zugriff auf diesen Service mit Deinem Android-Gerät leistet die App aber ziemlich gute Arbeit, leider jedoch mit ein Paar (berechtigten) Einschränkungen.
Mittels eines kleinen Programmes kannst Du an Deinem Desktop-PC einen Ordner anlegen, den Du ganz normal verwenden kannst. Dieser Ordner wird jedoch, und das ist das Besondere, sehr schnell mit Deinem Onlinespeicher bei Dropbox synchronisiert.

Die Android-App funktioniert nahezu gleich. Hier kannst Du:

  • Vorhandene Dateien(Fotos, Videos, Musik/Sprachaufnahmen/Text) hochladen
  • Photos/Videos/Musik/Sprache/Textdateien direkt aus der App aufnehmen/erstellen und hochladen
  • In Deinem Ordner vorhandene Dateien öffnen, speichern,sharen, löschen und suchen

Was Du nicht oder nur über Umwege kannst ist:

  • Löschen von (ganzen) Ordnern
  • Verschieben von Dateien
  • „andere Dateien“ hochladen
  • Offline auf ALLE Deine Dateien zugreifen

Zum ersten Mal gestartet, wirst Du nach Deinen Kontodaten gefragt, falls noch nicht vorhanden kannst Du innerhalb von wenigen Sekunden und nur unter Angabe von Vor-, Nachname, E-Mail und Passwort ein neues Konto anlegen. Danach bekommst Du Deinen persönlichen Order zu sehen in dem Du ganz normal mittels Taps navigieren kannst. Willst Du eine Datei öffnen/speichern/löschen/sharen hilft Dir ein langer Druck auf die entsprechende Datei wodurch ein Kontextmenü erscheint, das Dir die Optionen anbietet.
Ein Druck auf „open“ öffnet die Datei mit dem jeweiligen Programm, gleichzeitig wird die Datei auch im Ordner „dropbox“ auf Deiner SD gespeichert. „save“ speichert die Datei direkt ohne sie zu öffnen und „delete“ löscht die Datei aus Deiner Dropbox UND aus Deinem Ordner auf der SD-Karte. Wählst Du allerdings die Option „share“ bekommst Du ein neues Menü mit weiteren Möglichkeiten, die es durchaus in sich haben. Unspektakulär gestaltet sich die Funktion „share this file“, hier kannst Du die gewünschte Datei per E-Mail oder Bluetooth verschicken. Weitaus Interessanter hingegen sind „share a link“ und „copy a link“. Hier wird, ziemlich Praktisch wie ich finde, ein Link auf die Gewünschte Datei erzeugt mit dem JEDER dem Du den Link schickst die Datei öffnen kann. „share a link“ und „copy a link“ unterscheiden sich nur dahingehend, dass Du bei „share a link“ direkt mittels der üblichen Verdächtigen (Facebook, Twitter, E-Mail, …) den Link verteilen kannst und bei „copy a link“ der Link in die Zwischenablage kopiert wird, womit Du ihn z.B. in ein Chatfenster einfügen kannst.

Die übrigen Möglichkeiten wie Hochladen und Suchen erreichst Du mit einem Klick auf den „MENU“ Button. Hier werden Dir die Funktionen „Search“, „New“, „Upload“, „Refresh“, „Help“ und „Settings“ angezeigt. „Search“, „Help“, „Refresh“, und „Settings“ bedürfen (fast) keiner weiteren Erklärung,  da sie nahezu selbsterklärend sind. Einzig unter „Settings“ gibt es die sehr nützliche Möglichkeit, sich mittels „Show file-status icons“ die Offline-Verfügbarkeit der Datei auf Deinem Gerät anzuzeigen.
Bevor Du eine neue Datei hochladen möchtest, solltest Du allerdings in den gewünschten Ordner wechseln, ein nachträgliches Verschieben ist (aus der Android-App heraus) nämlich nur per löschen und neu hochladen möglich. Im richtigen Ordner angekommen kannst Du per „new“ entweder eine neue Video-, Audio- oder Musikdatei aufnehmen, eine Textdatei erzeugen oder einen Ordner anlegen.

Die „upload“ Funktion wirst Du wahrscheinlich aber sehr viel öfter brauchen! Hier kannst Du Deiner Dropbox auf Deinem Gerät vorhandene Dateien hinzufügen. Für Bilder, Videos und Musik wird die entsprechende Galerie bzw. Musik-Liste aufgerufen. Willst Du aber andere Dateien hochladen, wirst Du wohl sehr schnell enttäuscht sein, denn unter „any file“ werden Dir genau diese drei Möglichkeiten nochmals angeboten. Abhilfe schafft hier z.B. der „OI Dateimanager“ aus dem Market, der einmal installiert, in der „any file“ Liste auftaucht und mit dem Du dann jede Datei auf Deinem Gerät für den Upload aussuchen kannst.

Fazit

Der Service und die zugehörige App von Dropbox sind sehr gut für die Synchronisation von Daten zwischen Deinem Smartphone und anderen Geräten geeignet. Einige Funktionen wie das Löschen von ganzen Ordnern, die Mehrfachauswahl von Dateien und die Möglichkeit Dateien in andere Ordner zu verschieben wären durchaus hilfreich, sind aber im Notfall auch auf dem Desktop-PC oder über den Webbrowser möglich. Die Tatsache das, nicht wie am Desktop-PC, nur die bereits geladenen Dateien auf dem Handy landen ist Theoretisch ein Nachteil, der Begrenzte Speicher auf einem Smartphone lässt das Fehlen dieser Funktion jedoch sinnvoll erscheinen. Für eher kleine Dateien wie Dokumente oder Musik ist die Dropbox gut geeignet, Filme oder gar Sicherungen würde ich aber doch besser per Kabel übertragen.

Für alle Sicherheitsfanatiker gibt es noch folgende Infos von der Dropbox Site:

  • All transmission of file data and metadata occurs over an encrypted channel (SSL).
  • All files stored on Dropbox servers are encrypted (AES-256) and are inaccessible without your account password

Die App verlangt übrigens folgende Berechtigungen:

  • Netzwerkkommunikation (Uneingeschränkter Internetzugriff)
  • Speicher (SD-Karte)
  • Hardware Steuerelemente (Fotos aufnehmen)
  • Anrufe (Telefonstatus lesen und identifizieren)
  • System Tools (System-Protokolldateien lesen)
     

Bildschirm & Bedienung

Der Bildschirm ist übersichtlich gestaltet und alle wichtigen Funktionen sind entweder über einen langen Tap auf die gewünschte Datei oder den "Menu" Button erreichbar.
Eine Fortschrittsanzeige für Uploads wäre aber durchaus interessant.

Speed & Stabilität

An der Übertragungsgeschwindigkeit gibt es nichts zu meckern.
Die App lief bei mir mit Android 2.2 (Froyo) vollkommen flüssig und ohne Abstürze.

Preis / Leistung

Die App kannst Du kostenlos im Android Market herunterladen.

Der Dropbox-Service ist bis zu einem Speicherplatz von 2GB absolut kostenlos. Brauchst Du mehr Speicher kannst Du diesen entweder durch Werben von Bekannten auf bis zu 7GB erweitern, oder aber auch für mehr Speicherplatz bezahlen.

Screenshots

Dropbox - "einfach ma reinschmeissen..." Dropbox - "einfach ma reinschmeissen..." Dropbox - "einfach ma reinschmeissen..." Dropbox - "einfach ma reinschmeissen..."

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Dropbox, Inc.

Auch interessant

Magazin / Apps
29 vor 2 Monaten

Top 5 Cloud-Apps: Über den Wolken

Magazin / Updates
11 vor 5 Monaten

Dropbox: Automatischer Kamera-Upload verbessert, KitKat-Bug behoben

Magazin / Apps
70 vor 6 Monaten

10 Apps fürs erste Smartphone: Ohne die geht nichts

Magazin / Apps
38 vor 6 Monaten

Fünf essentielle Apps für jedes Smartphone

Magazin / Updates
4 vor 7 Monaten

Dropbox: Ordner können jetzt auch in der App geteilt werden

Magazin / Apps
12 29.08.2012

Microsoft veröffentlicht SkyDrive-App für Android

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Robert S. 02.09.2010 Link

    Naja, mir macht die Datensicherung sorgen, also das sich jemand meine Daten anschauen kann..

    0
    0
  • Heiko K. 02.09.2010 Link

    Bitte mal auf maximal 10.25GB für den Freeaccount ändern. Danke

    0
    0
  • Yannick P. 03.09.2010 Link

    3 Sterne finde ich fast zu wenig für die App, nutze Dropbox auch seit kurzem und ich finde es genial. Nicht mehr das lästige anschliessen meines SGS wenn ich nur eine Datei rüber kopieren will.. :)

    0
    0
  • Mäco-Desire 03.09.2010 Link

    Die haben ja alles von einen dann oder seh ich das falsch? fehlt nur noch ne speichelprobe

    0
    0
  • Ich 03.09.2010 Link

    Habt ihr schon mal was von Verschlüsselung gehört? Was keiner sehen soll einfach vorher verschlüsseln...

    0
    0
  • User-Foto
    Frank S. 03.09.2010 Link

    "„andere Dateien“ hochladen" geht doch über den Upload-Menüpunkt, warum kann man das nur über Umwege? Bei der App versagt das Bewertungssystem, wenn man sich einmal damit beschäftigt hat, wird man schnell merken, dass es eine der wichtigsten und praktischsten Apps für Android (und Co.) ist. Seit dem ich Dropbox nutze, habe ich nie wieder ein Datenkabel gebraucht um APK o.ä. aufs Handy zu schieben. Der Mehrwert ist einfach so Klasse, dass 3 Sterne gesamt einfach zu wenig sind.

    0
    0
  • Euphoric Eyes 03.09.2010 Link

    Ein schönes Beispiel, wie die Gewichtung der Einzelnoten zu einem völlig sinnfreien Gesamtergebnis führt. Ich kenne die genaue Gewichtung nicht - die ist mir auch Schnuppe, aber bei einer Bewertung von 3, 4, 5, 5 darf niemals insgesamt nur 3 Sterne rauskommen, das würde ja < 3.5 bedeuten (wenn ihr richtig rundet)...

    0
    0
  • jato 03.09.2010 Link

    Also bei mir hat schon vor langer Zeit Sugar sync den Vergleich gewonnen. Die App ist einfach besser.

    0
    0
  • gado g 03.09.2010 Link

    Die Diskussion gibt es immer, dem Betreiber ist das egal. Bewertungssystem hinnehmen oder eine andere Seite nutzen. Kann man leider nichts machen.

    0
    0
  • Elias G. 03.09.2010 Link

    @Heiko K.
    Danke für die Info, Dropbox scheint das ständig zu ändern, bei einer kurzen Suche dazu fand ich diverse Infos. Es stimmt aber das man (momentan) maximal 10,25GB erreichen kann.
    - 0,25GB geworben werden
    - 2GB kostenloser Account
    - max 8GB andere werben

    @Hans Maulwurf
    Da muss ich dir wohl recht geben, auch ich finde die App und den Service ansich genial und lasse mein USB Kabel mittlerweile in der Ecke vergammeln.
    Da es hier aber in erster Linie um die App geht und die definitiv noch nicht perfekt ist gibts hier halt nur die 3*.

    @Euphoric Eyes
    Hier nochmal der Verweis auf das Bewertungssystem:
    http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/396573/Bewertungssystem-bei-AndroidPIT
    Wenn du dir das nochmal anschaust wirst du merken das die Gesamtnote
    "Ist gut, aber mit leichten Einschränkungen!" voll zutrifft.
    Das in der Schulmathematik der Durchschnitt anders berechnet wird ist klar da die Endbewertung etwas komplexer ist:
    http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/396573/Bewertungssystem-bei-AndroidPIT?si=20#p448643

    0
    0
  • User-Foto
    Janzinho 03.09.2010 Link

    was das bewertungsystem angeht stell ich nur immer wieder fest
    das viele user das system nicht verstehen und fast täglich der erstellter
    des tests den link zum bewertungssystem in die kommentare schreiben muss.

    macht es denn sinn ein system am leben zu halten das viele nicht auf anhieb verstehen?

    das bewertungsystem hätte dann nach eurem bewertungssystem 1-2 sterne

    sehr schlechte Verständlichkeit, die es dem Nutzer quasi unmöglich macht selbst einfache Bewertungen ohne Benutzerhandbuch zu verstehen.
    oder eben nach gefühl nur ein bisschen besser....

    das ist natürlich kein angriff und schon gar nicht auf dich Elias G.
    soll nur zum nachdenken anregen.

    0
    0
  • Andy N. 03.09.2010 Link

    Ich möchte mal eine App sehen, die offline auf Onlineinhalte zugreifen kann...

    0
    0
  • Res Bateman 03.09.2010 Link

    Ich nutze Dropbox in erster Linie als Backup-Speicher für meine Apps (Milestone 2.1). Nicht Benutzte oder ältere Versionen von Apps (wenn neuere z.B Bugs aufweisen) kann ich somit jederzeit schnell wieder aufspielen oder auf SD-Card ablegen.

    0
    0
  • Fabian 03.09.2010 Link

    Also bei meinem DSL2000 dauert mir das mit Dropbox einfach zu lang...da start ich lieber kurz die FTP-App auf dem Handy und hab vollen Zugriff (zuhause im Wlan).

    Für unterwegs natürlich ne nette Sache, aber bei meinen 20kb/s Upload macht´s leider kaum Sinn meine Daten ewig hochzuladen :/

    0
    0
  • Patrick D. 03.09.2010 Link

    Super app, nur vertrauliche Daten würde ich nicht online ablegen.

    0
    0
  • kingofsurf 03.09.2010 Link

    hab dropbox schon seit einiger Zeit, läuft wunderbar. Wer sich anmelden will und mir zu mehr Speicher verhelfen will, bitte über die folgende Einladung: http://www.dropbox.com/referrals/NTY2MTk5Mzc5

    0
    0
  • Haroon M. 03.09.2010 Link

    3 Sterne finde ich wirklich schade. Und ihr solltet den Durchschnitt ausrechnen dann kommt man auf 4.5 Sterne.

    0
    0
  • Roman S. 03.09.2010 Link

    die bewertung ist ein witz. andere sinnfreie apps bekommen mehr sterne! ja nee ist klar, bleibt mal objektiv!

    0
    0
  • kohypon 03.09.2010 Link

    Zum Thema Bewertungssystem: Schaut euch mal den Unterschied zur Punktevergabe der Dropbox App beim Review von androitapp.com an:

    http://www.androidtapp.com/dropbox/

    4,3 Sterne, dass kommt schon eher hin!

    0
    0
  • Uncanny Valley 03.09.2010 Link

    ja hab inzwischen auch aufgegeben etwas zu den bewertungen zu schreiben...
    gucke eigentlich nurnoch ob hier ne app genannt wird, die ich noch nicht kenne und wie die kommentare dazu aussehen.

    Immerhin werden zwar auch mal die Berechtigungen genannt, aber leider auch nicht näher drauf eingegangen. Diese kann man ja auch auf der App-Seite einsehen. Also auch sinnfrei für den Test.

    @Ich: von Verschlüsselung haben sicher die meisten schon gehört, aber hast du auch ein App dafür?

    0
    0
  • lucas r. 03.09.2010 Link

    wenn ihr euch über folgenden link anmeldet erhaltet ihr + ich 250 mb mehr speicher von anfang an: http://www.dropbox.com/referrals/NTg1ODgzMzM5

    was ich noch sehr empfehlen kann ist websharing...app starten in den browser auf irgeneinem pc die ip adresse die angezeigt wirt eintippen und ihr habt über den browser zugriff auf alle handy dateien in echtzeit vorausgesetzt ihr seid ihm selben netzwerk

    0
    0
  • lucas r. 03.09.2010 Link

    .

    0
    0
  • Fabian 03.09.2010 Link

    Hast du doch...ein Hyperlink wird sowieso nicht draus gemacht.

    0
    0
  • Paranoid Android 03.09.2010 Link

    Genial ist auch das Sharing in Dropbox: Damit kann man beliebige Verzeichnisse und deren Inhalt als Links an Freunde oder die Öffentlichkeit weitergeben. In der neuen Version (noch nicht bei uns gestartet) macht Dropbox daraus sogar je nach Inhalt nen Player oder ne Thumbnail-Diashow-Seite. Außerdem könnte ihr Verzeichnisse auch für andere freigeben - dann tauchen die in deren Dropbox auf...

    Nen Invite (startet ihr mit 250MB mehr) hätt ich natürlich auch noch: http://www.dropbox.com/referrals/NTE2MDkwNTM5

    0
    0
  • Roman S. 03.09.2010 Link

    da anpreisen der invite links nervt auch...

    0
    0
  • Eryk S. 03.09.2010 Link

    Ich finds auch peinlich!
    Über all wo man etwas zu DropBox findet, da sammelt sich die Referral-Erhascher :( das nervt.
    Obwohl das jetzt hier nicht ausgeartet ist, Hut ab.

    0
    0
  • lucas r. 03.09.2010 Link

    @roman+eryk denke viele freuen sich das sie wenn sie "invitetet" werden gleich 250mb mehr ham...als ich dropbox das erste mal installiert habe habe ich keine refferal link gefunden und deswegen werde ich niemals die vollen 10,25gb haben :-((((sondern nur 10---heul!
    denke ist sehr sinvoll da beide was von haben! die invitelink hasser nerven :-))

    0
    0
  • Manfred F. 04.09.2010 Link

    Ist ein super App, einfacher geht es nicht Daten auszutauschen!

    0
    0
  • Ibrahim Hothiffersee 07.09.2010 Link

    Schlichtwegs genial, es könnte wahrlich nicht besser sein...

    0
    0
  • mottle 09.09.2010 Link

    ich finde es unerträglich, dass ich mit dieser App nicht mehrere Dateien auswählen und hochladen kann.
    Habe gerade 200 Bilder mit GoAruna hochgeladen.....Alle Bilder auswählen und schon ladet es im hintergrund.

    0
    0
  • Nils Egal 12.09.2010 Link

    Promo-Link:
    Wer sich über den Link anmeldet bekommt 250 MB extra Gratis Speicher.....und ich auch! ;-)
    http://www.dropbox.com/referrals/NTQzOTUyNzQ5

    0
    0
  • Mario Stahl 12.09.2010 Link

    Ich finde die App klasse. Habe die App gekauft und möchte sie nicht mehr missen.

    0
    0
  • hanschke 25.09.2010 Link

    ja dann schließe ich mich dem refer hype mal an und sag brav danke!

    https://www.dropbox.com/referrals/NTY1OTAxMTU5

    denke ist doch fair - 250 mb für jeden über meinen link :D

    0
    0
  • Sascha H. 30.10.2010 Link

    ich wünschte ich bekäm das mal aus dem market runter geladen. "Download fehlgeschlagen" jedes mal.
    Wenn jemand davon ne apk hat, bitte schicken.

    0
    0
  • Sam Stone 24.02.2012 Link

    Habt ihr euch schon mal die neuen Permissions druchgelesen für das Update von heute? Ich denke damit war es das für mich mit Dropbox!!!!

    0
    0
  • engländer 27.09.2012 Link

    Der Test müsste mal erneuert werden. Dropbox ist mittlerweile zu einem einzigen Bug verkommen.
    Das Programm bzw. der mitgestartete Dienst lässt sich nicht beenden. Das Programm startet ständig neu und will irgendwelche Dateien synchronisieren (ich hatte gar nichts eingestellt), die man dann einzeln abwählen muss. Eine Beschränkung der Synchronisierung auf WLAN ist nicht möglich. Einstellungen sind generell mangelhaft. Ein Abbrechen eines Uploads ist nur verzögert möglich, Dropbox schafft es sogar, meine Firewall (Avast) zu überwinden und versucht fleißig, über 3g weiter zu synchronisieren (wahrscheinlich über den Dienst, auf den die Firewall keinen direkten Zugriff hat). Einen Ordner "Dropbox" gibt es auf meinem Handy (S3) nicht, es funktioniert also nicht mal das Offline-Speichern der Favoriten. Insgesamt gesehen betrachte ich die App mittlerweile als total verbuggtes Sicherheitsrisiko.

    0
    0
  • Thomas M. 19.12.2012 Link

    Hi
    Habe angeblich zu meinem Samsung Note 10.1 50 GB Dropboxspeicher von Samsung bekommen. Seit einem halben Jahr ist es mir nicht gelungen, an die 50GB zu gelangen. Ist also wohl nur ein Werbegag von Samsung/Dropbox!? Googledrive ist erstens deutsch und zweitens einfacher in der Funktion. Also bleibe ich dabei, bis Google mir die alten preiswerten 20 GB kündigt.

    0
    0