X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Icon

AppJobber

(1.256)
Über diese App:Show more
ANDROID-VERSION
2.3 oder höher
INSTALLATIONEN
100.000 - 500.000
PREIS
KOSTENLOS

Ähnliche Apps

Streetspotr
(2.595)
kostenlos
Team Amber
(17)
kostenlos
Qnips
(38)
kostenlos

Top 5 Apps

Yelp
(143.681)
kostenlos

Mehr von diesem Entwickler

Beschreibung

AppJobber - Die MicroJobbing-App! Erledige kleine Aufgaben per Smartphone und erhalte bares Geld. Deutschlands erste App, mit der du bundesweit dein Einkommen durch MiniJobs aufbessern kannst. 

********************************* 
Bild.de: "App der Woche" 
AndroidMag: "App des Jahres - Beste App für MiniJobs" 
c't Magazin: App Jobber macht dein Handy zum Arbeitsgerät für Minijobs 
RTL Hessen: "Hier ein Euro, da ein Euro und noch ein Euro. Für geschossene Bilder Kohle kassieren." 
********************************* 

Du bist oft draußen in der Stadt unterwegs, zu Fuß oder mit dem Fahrrad? Du hast gerade den Bus verpasst, hast Leerlauf nach der Uni oder suchst einfach etwas zum Zeitvertreib in deiner Freizeit? Dann werde AppJobber! Erledige Microjobs mit deinem Smartphone und kassiere dafür Geld. Es stehen dir Zehntausende Jobs sofort zur Verfügung, die Du erledigen kannst – wann immer du Zeit und Lust hast. Mache z.B. Fotos von bestimmten Orten, beantworte Fragen oder gehe eine Straße ab. Für jede erfolgreich erledigte Aufgabe erhältst du eine Belohnung von einigen Euro. 

*********************************************************** 
Hier kannst du bereits überall Jobben: In ganz Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Portugal, Frankreich, Dänmark und Finnland. 
*********************************************************** 


So wirst du ein AppJobber:
 
1. App downloaden
 
2. Job wählen
 
3. Job erledigen 

4. Geld kassieren! 

Besuche uns auch auf www.appjobber.de

Hinweis:
Um zu verhindern, dass wir falsche Standorte übermittelt bekommen, gibt die App eine Fehlermeldung aus, wenn es unvollständige oder keine GPS-Daten erhält.

Dies kann auf Geräten mit Cyanogenmod dazu führen, dass keine Jobs mehr ausgeführt werden können. Sollten Probleme auftreten, stellen Sie sicher, dass Ihr GPS bei anderen Apps korrekt funktioniert und dass im Falle eines installierten Privacy Guard dem AppJobber der Zugriff auf den Standort erlaubt ist.

App-Screenshots

AppJobber
AppJobber
AppJobber
AppJobber

Testbericht

Sicherlich hat fast jeder Mensch in seinem Leben des Öfteren Langeweile. Zeit, die wir sinnvoller nutzen könnten. Doch wozu diese Zeit (...) » Mehr...

Erfahrungsberichte

Durchschnittliche Bewertung
3,4
(1.256)
Eigene Bewertung:

Neueste Community-Kommentare

  • Lena Marié, 08.12.2012

    Ich war vollkommen begeistert von der Beschreibung dieser App, habe aber nach mehrmaligen Versuchen nicht mal eine Bestätigungsmail zur Registrierung bekommen, kann mir da jemand helfen ?

  • Andreas Lehmann, 21.09.2012

    also wenn die app das ist das es verspricht und die kohle auch kommt ist die cool allerdings 1 Euro Jobs etwas wenig wenn man Fahrtkosten ab zieht

  • Christian Wanzek, 31.08.2012

    Appjobber heute Installiert und die Anmeldung lief auf Anhieb wunderbar!

  • Ali K., 18.08.2012

    scheiße man kann sich nicht anmelden was soll das, schon zeit Wochen geht es nicht

  • streuselutz, 16.08.2012

    hat denn schon mal jemand tatsächlich auch geld auf seinem konto verbuchen können ? und wie lange dauert das dann ?

  • Zeronix, 12.08.2012

    Habe nicht mal die Bestätigungsmail nach der Registrierung bekommen.
    Schrott.
    Wahrscheinlich auch wieder mal ne App um Daten zu sammeln.

  • Lima, 13.06.2012

    Nein geiles Idee wenn es mal wieder Jobs geben würde Raum Chemnitz ist schon seit halben Jahr ebe

  • Claus Thaler, 13.01.2012

    Also ich bin sehr zufrieden mit der app. Vor allem ist der Support super. Da hier in der Regel Rechtsanwälte die Auftraggeber sein werden :-) wären z.b. 0,50.- pro Bild angemessen. Bei einigen Jobs müssen bis zu 10 Bilder gemacht werden, obwohl nur zwei gefordert sind (lange Strecken mit wechselnder Geschwindigkeit).
    “mit nichts Geld verdienen “ ist sicherlich nicht wahr. Da steckt eine Menge Arbeit hinter (Rechnungswesen, Buchhaltung usw.). Wer so etwas schreibt hat keine Ahnung!

  • Selam Boran, 08.01.2012

    also die idee ist sehr gut und auch gut umgesetzt.Ohne gross Studiert zu haben , kann man die kleinen Jobs mit seinem Smartphone erledigen. Was mir auch sehr gut gefällt , ist das man die Jobs ausführen aber erst zuhause über Wlan Hochladen kann ...das spart doch den einen oder anderen MB traffic . Was die belohnung angeht , finde ich , das es doch etwas mehr sein könnte....Wenn man zufällig an einer Job auszuführenden Stelle vorbei kommt , mag es noch gehen aber man wäre doch etwas angeregter , wenn es mehr Knete als belohnung geben würde ... Ich habe heute erstmal 2 Jobs erledigt ...will mal gucken , wie es so weiter geht...

  • Micha F., 02.01.2012

    reiner Müll deinstall

  • Micha F., 02.01.2012

    reiner Müll deinstall

  • User-Foto
    Robert Lokaiczyk, 27.12.2011

    @JuWo
    Die erledigten Jobs werden von unserern Kunden in der Regel innerhalb von 2-3 Wochen geprüft. Dies steht auch so in der AGB bzw. den FAQ.
    Wir bitten um dein Verständnis, dass dies nicht täglich geschehen kann. Die Prüfungen werden so ausgeführt, dass sie eine hohe Qulaität gewährleisten. Dies ist auch im Interesse der Jobber, um den Job bestätigt zu bekommen. Wir bitten um dein Verständnis und deine Geduld.

    Dein AppJobber-Team

  • JuWo, 26.12.2011

    Die Idee ist ja ganz gut. Habe auch schon drei Jobs ausgeführt. Leider konnte einer davon nicht hochgeladen werden. Bei den anderen Jobs warte ich nun schon seit Tagen auf eine Prüfung...

  • Carsten a., 22.12.2011

    thx robert, dann hab ich die agbs an der stelle nicht genu verstanden :-)

  • repta, 22.12.2011

    nur immer diese StVO related Jobs.. sonst finde ich nichts

  • PeterShow, 21.12.2011

    Zwangs-GPS wurde in der neuen Version (heute) entfernt! Das finde ich TOP! Die Jobs sind bis jetzt so naja. In meiner direkten Nähe (ca. 20 km Umkreis) leider nichts. Jobs sind meist Geschwindkeitsbeschränkung feststellen, vormutlich für eine Geschwindigkeitskontrolle, also ein guter Zweck!!

  • User-Foto
    Robert Lokaiczyk, 21.12.2011

    @SuperSam Danke für die Kritik. Noch diese Woche kommt eine neue Version in den Market, wo der "GPS-Zwang" nicht mehr vorhanden ist und man auch ohne GPS sich die Jobs anschauen kann.

    Viele Grüße
    AppJobber-Team

  • User-Foto
    Robert Lokaiczyk, 21.12.2011

    @ Carsten a.
    in der Tat ist die App kostenlos; jedoch wird von "deinem Lohn" nichts abgebucht. Den Betrag, der vom AppJobber, für die Erledigung eines Jobs genannt wird bekommst du auch!
    Die Passage der ABG die du meinst, bezieht sich auf die Provision, die der Auftraggeber an den AppJobber zusätzlich bezahl.
    Zitat: "Erst bei Erfüllung eines Auftrags durch einen Nutzer ist neben dem Auftragsentgelt eine Vermittlungsprovision in Höhe von 50% des Auftragsentgelts, mindestens jedoch 50 Eurocent, zahlbar durch den Auftraggeber fällig."

    Viele Grüße
    AppJobber-Team

  • Carsten a., 21.12.2011

    die idee ist gut, jedoch wenn man die agb durchliest , steht ziehmlich am anfang das die app kostenlos ist , jedoch ein entgeld vom auftraggeber für meinen auftrag entrichtet werden muss. sprich bis zu 50% meines "lohns" werden gleich wieder weggebucht.

    idee klasse, nutzen für mich ok, für den appbesitzer super, mit nixtun geldverdienen

  • Alexander H., 20.12.2011

    Das ist das neue geocaching... ;-) fuer das man sogar bezahlt wird... :-D

  • PeterShow, 19.12.2011

    Zwangs-GPS. App lässt sich nur bei aktivierten GPS starten (!!). So was hat die Welt noch nicht gesehen. Jedes Navi-App kann man ohne GPS starten z.B. um Einstellungen vorzunehmen oder zu planen. Und hier soll man nicht mal über die ungefähre Ortung die Jobs in der Nähe angezeigt bekommen??? Lächerlich...

  • Fabian Declou, 19.12.2011

    Besonders toll finde ich persönlich ja das überprüfen und dokumentieren von Tempolimits auf Bundesstraßen, auf denen ich nur ungern mit einem Defekt liegen bleiben würde. Viel zu gefährlich! Das ist mir der eine Euro wirklich nicht wert!