Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Samsung Galaxy Tab und Viewsonic ViewPad 7 im Kurzvergleich

Michael Maier
18

Mit dem Samsung Galaxy Tab und dem Archos 101 (in Kürze auch dem Archos 70) sind die ersten „besseren“ Android Tablets erhältlich, wobei das Galaxy Tab in Sachen Ausstattung momentan wohl an erster Stelle steht, allerdings auch alles andere als Billig ist. Während das Archos 101, oder auch das Archos 70, sehr wahrscheinlich für wenig Geld einiges zu bieten haben, dürfte das ViewPad 7 von Viewsonic, das in Kürze (unter anderem bei Media Markt) erhältlich sein wird, am ehesten ein Konkurrent für das Galaxy Tab sein.

Slashgear.com hat einen kurzen, aber interessanten, Vergleich der beiden Geräte angestellt. Wer nicht aufs Geld schauen muss, würde sich meiner Meinung nach wohl das Galaxy Tab zulegen (um die 650, 700 €). Dieses Gerät hat wohl momentan in Sachen Android Tablets am meisten zu bieten, außer man empfindet 7“ als zu klein. Jedoch scheint das ViewPad (für ca. 400 €) durchaus ein ernst zu nehmender Konkurrent zu sein, bietet das Tablet doch im Großen und Ganzen die selben Features, jedoch mit ein paar „Abstrichen“.

Der größte Unterschied ist wohl der Prozessor (Galaxy Tab: 1GHz ARM Cortex-A8 Hummingbird, ViewPad 7: 600MHz ARM11 Qualcomm MSM7227), wobei ich die Performance des ViewPad 7 auf der IFA auch als sehr gut empfand. Im Quadrant Benchmark ist dieser Unterschied jedoch deutlich zu sehen (Galaxy Tab: 1040, ViewPad 7: 420).

Auch in Sachen Auflösung hat das Galaxy Tab auf den ersten Blick die Nase vorn (1024 x 600 Pixel), jedoch sollten prinzipiell Apps auf dem ViewPad 7 (mit 800 x 480 Pixeln) problemlos laufen, wobei Apps für das Galaxy Tab im Zweifelsfall anpasst werden müssen.

Auch wenn das Galaxy Tab „besseres“ WiFi und Bluetooth an Bord hat, sollte sich das im Einsatz kaum bemerkbar machen, meint Slashgear.com.

Auf den ersten Blick konnte das ViewPad nicht mit Flash 10.1 umgehen, wenn sich das bestätigen würde, wäre das sicherlich für manch einen ein großer Minuspunkt. In Sachen "Systemvoraussetzungen" bezüglich CPU für Flash könnte das allerdings stimmen (meines Wissens mindestens 800MHz).

Ein weiterer Kritikpunkt von Slashgear ist die Tatsache, dass sich der Homescreen nicht der Orientierung anpasst. Soweit ich weiß, verfügt das Gerät jedoch über einen Lagesensor, ein anderer Launcher (z. B. Launcher Pro) dürfte hier Abhilfe schaffen.

Den kompletten Artikel, inklusive weiterer Bilder, findet man hier.

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • André D. 29.10.2010 Link

    Ich habe in der Vergangengeit der Erfahrung gemacht, dass es bei technischen Geräten manchmal vorteilhaft ist, 2-3 Monate zu warten. Dann gibt es meistens eine zweite und ausgereiftere Generation von Geräten.

    In meinem Fall spekuliere ich auf ein 10" Tablet von HTC (evtl. im elegantem Uni-Body-Alluminium-Gehäuse) und Android 2.3/3.0.

    Hatte gestern ein Galaxy Tab in der Hand. Bin vom Prinzip überzeugt, aber 7" ist irgendwie kein Fisch und kein Fleisch.

    0
  • Harald H. 29.10.2010 Link

    "In Sachen "Systemvoraussetzungen" bezüglich CPU für Flash könnte das allerdings stimmen (meines Wissens mindestens 800MHz)."

    Hat nicht das Moto Droid schon längst bewiesen das es sich um "Empfehlungen" handelt die Adobe da angibt?

    NATÜRLICH läuft Flash auch auf Prozessoren mit niederem Takt..

    0
  • Michael Maier 29.10.2010 Link

    natürlich ist das eine Richtlinie, aber ich kann mir schon vorstellen, dass es bei einem 600mhz Prozessor eventuell nicht zufriedenstellend läuft. bringt ja nix, wenn flash läuft, aber zu lahm.

    0
  • Raphael F. 29.10.2010 Link

    Ich werde auch warten und hoffen das von htc ein gescheites dualcore tablet bald kommt...

    0
  • androloc 29.10.2010 Link

    hi, habe mir jetzt zum 3. mal das GalaxyTab angekuckt und finde die Größe immer besser. War früher davon überzeugt ein 10" haben zu müssen. Zum Vergleich hatte ich das iPad und das Wetab, empfand die beiden als zu groß.

    0
  • Axel G 29.10.2010 Link

    also ich hab das galaxy tab jetzt 2 wochen und bereue den umstieg vom milestone keine sekunde. die bildschirmgröße ist perfekt, nicht zu klein um vernünftig arbeiten, lesen und surfen zu können und klein genug um noch immer kit dabei zu sein. dazu die gute leistung. also mir war es das geld wert

    0
  • Sibbi 29.10.2010 Link

    Ich hatte eben das "Vergnügen" ein wenig mit dem Galaxy Tab rumzuspielen. Das Teil ist ja die reinste Katastrophe! Der Browser kommt beim scrollen gar nicht aus dem Ruckeln, die Samsung Oberfläche ist nur langweilig.

    Ich freue mich ja wirklich über die Anzahl vorgestellter Tablets mit Android, aber wenn ich 700 € zahlen soll, dann doch bitte für ein ausgereiftes Produkt.

    Bis ich es in der Hand hatte fand ich das Galaxy wirklich interessant.

    0
  • Pit Andro 29.10.2010 Link

    schrott fuer gigs.

    0
  • Pit Andro 29.10.2010 Link

    ipad forever

    0
  • Constantin Gindele 29.10.2010 Link

    Ich kann da sibbi leider nur zustimmen. Ich hatte nun schon zweimal das "Vergnügen" mit dem galaxy tab und es macht einfach nicht so wirklich Spaß. Vor allem nicht der Kern der Sache, der Browser.

    0
  • dirk l. 29.10.2010 Link

    Sibbi: Danke für deinen Kommentar. Für mich wäre auch die mitgelieferte Oberfläche entscheidend. Wenn ich schon ein Tablett kaufe sollen da nicht nur ein paar Icons auf dem Startbildschirm sein sondern eine tolles durchdachtes Interface auf dem mann alles sieht und von dem man auf alles Zugriff hat. Da hätte sich Samsung dann doch etwas mehr mühe geben können und ich wäre bereit gewesen dafür so knapp 600 Euro rauszurücken.

    0
  • Axel G 30.10.2010 Link

    wo ruckelt was beim browser? also bei mir nicht.

    0
  • Uwe 30.10.2010 Link

    @stibbi @Axel G:
    Auch bei mir ruckelt rein garnichts.
    Ruckeln kann es nur, wenn Jungs das Ding anfassen, die es noch nie in den Händen hatten.
    Es werden tausende Apps geöffnet und dann noch das Internet/der Bowser angeschaut.
    Dann laufen die Apps aber alle schon im Hintergrund, dann kommts eventuell zum ruckeln, was aber bei mir noch nie vorkam. (wenn man ein wenig drauf achtet nicht wochenlang alle Apps im Hintergrund laufen zu lassen)

    0
  • Uwe 30.10.2010 Link

    @dirk lösche
    Auch Du hast Dir warscheinlisch das Tab noch nie wirklich angeschaut. Was auf deinem Homescreen ist, das bestimmst Du selbst.
    Widgets suchen, installieren und auf den Homescreen packen. Der Market hilft dir weiter... ;-)

    0
  • Sibbi 30.10.2010 Link

    Es lief kein einziges Programm im Hintergrund, hatte extra neu gestartet.

    Flash lastige Seiten ruckeln extrem (was ja auch in einigen Videos deutlich wurde), aber auch normale Seiten lassen sich nicht anständig scrollen.

    Und zur Oberfläche, klar kann man sich das Teil anpassen wie man möchte, jedoch sehen die Standard Touchwiz Sachen total lahm aus.

    Ich für meinen Teil habe mit dem Galaxy Tab abgeschlossen.

    0
  • Peer Kintrup 31.10.2010 Link

    Das Galaxy gehört zu den schnellsten Androiden in der Bedienung die ich bisher hatte...bis zum HDH. Browser schnell und ruckelfrei....mehr als 4 Tabs...intuitiv... sinnvolle Systemeinstellungen in der Notification ....(Beleuchtungseinstellungen, Screen drehen...)....schneller kleiner Dateimanager on board (muss nicht erst in den Market, um loslegen zu können)....

    0
  • Axel G 31.10.2010 Link

    @peer
    kann ich nur so bestätigen!

    0
  • Robert S. 31.10.2010 Link

    Stimme Peter auch zu. Besitze das Galaxy Tab seit 3 tagen und bin begeistert. Es ist wie manche schon schreiben ein idealer Kompromiss mit den 7". Man kann es in einer Hand gut halten und das arbeiten unterwegs macht auch Spaß. Dank Android sind auch schnell eigene Anwendungen auf einen größeren Bildschirm optimierbar. Bereue die Entscheidung nicht 1 Sekunde das Gerät angeschafft zu haben.

    0