Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Microsoft gibt Social-Network-Handys auf

Dennis S.
16

Wie heise.de berichtet gibt Microsoft seine Social-Network-Handys mit dem Namen "Kin" auf. Damit ist ein weiterer Versuch Microsofts auf dem Smartphone-Markt wieder Fuß zu fassen gescheitert. Was bedeutet das für die weitere Entwicklung von Microsoft auf dem Smartphone Markt?

Laut heise.de sollen die Mitarbeiter, die an dem Projekt gearbeitet haben nun bei der Entwicklung von Windows Phone 7 unterstützen. Die Produktion der Geräte wurde eingestellt, die restlichen Geräte werden abverkauft. Damit wird das Gerät auch nicht mehr nach Europa kommen.
Auch der US-Provider Verizon hat bereits die Preise für die Geräte gesenkt.

Ich denke, dass Microsoft sich nun nicht mehr besonders viel in diesem Umfeld erlauben darf um nicht vollständig aus dem Markt gedrängt zu werden, bin aber überzeugt, dass mit Windows Phone 7 einiges an Innovation auf uns zukommen wird. Wie seht ihr das? Denkt ihr, dass Microsoft die Kurve noch bekommt?

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Marko G. 01.07.2010 Link

    also dieses Kin-Zeug hat mich schon von der ersten sekunde an kalt gelassen...
    handys in die cloud schicken... so ein blödsinn... die cloud für PCs ist fast noch zu "futuristisch"... aber damit bei handys anzufangen... ich weiß nicht... war für mich von der ersten sekunde an zum scheitern verurteilt... selbst wenn verizon alles so getan hätte, wie microsoft es wollte... es hätte nicht geklappt... die leute wollen so nen blödsinn nicht...

    0
  • User-Foto
    Mio Starkid 01.07.2010 Link

    Ich sah' Microsoft noch nie irgendwo auf dem Smartphonemarkt.
    Mit dem HD2 haben sie einen Coup gelandet, und mit WinMob 7 wird sich auch nicht mehr verändern, als 'ne neue, abstürzende UI zu haben. ;)

    0
  • be8 e. 01.07.2010 Link

    Ich finde Microsoft sollte sich auf die Software konzentrieren. Hier haben sie mehr Erfahrung und Know-How als auf dem extrem schnelllebigen Handy Hardwaremarkt.

    MS soll ihr mobiles Windows ordentlich pushen damit der Markt belebt bleibt. Iphone, Blackberry, Windows, Android... JEDER kann vom anderen was lernen und abschauen und das ist gut so :)

    Ich bin jedenfalls gespannt wie es sich weiterentwickelt ...

    0
  • Marcus st 01.07.2010 Link

    Also für ein low-cost-Gerät (als "Einstieg" in den Smartphonemarkt) fand ich die Idee gar nicht schlecht.

    Aber der Preis war ja so gar nicht low-cost. Für 40$ im Monat bekommt man ja schon ausgewachsene Smartphones...

    0
  • User-Foto
    Christoph R. 01.07.2010 Link

    "Ich sah' Microsoft noch nie irgendwo auf dem Smartphonemarkt."

    Dann hast du dein Smartphone-Leben aber erst mit iPhone-Zeiten begonnen. Davor waren Smartphones mit Windows Mobile die Superhelden. Alles war möglich, was die billigen Nokias und Motorolas und wie sie alle heißen noch lange nicht konnten.
    Das wurde dann eben vom (massentauglichen) iPhone überschattet und die anderen Hersteller sind nachgezogen - Microsoft hat da verpennt.

    Windows Phone wird ein Randprodukt bleiben, es wird keinen Fuß mehr fassen können. Microsoft sollte sich auf andere Bereiche konzentrieren.

    0
  • franz h. 01.07.2010 Link

    ich kann Cristoph R. nur zustimmen.microsoft sollte sich mehr um seine pcsoftware kümmen! oder die windowshandys als einsteigermodelle verkaufen aber nicht für einen (teueren)preis als jetzt zum beispiel ein desire oder milestone....

    0
  • Tobi H 01.07.2010 Link

    Ich würd auch Windows Phone 7 aufgeben, das wird doch sowieso nichts..

    0
  • Dennis S. 01.07.2010 Link

    Unterschätzt MS besser nicht, ich bin sicher dass die noch ein paar gute Ideen auf Lager haben!

    0
  • Peter Hauser 01.07.2010 Link

    ot: bei YouTube mal eingeben: ballmer iPhone

    0
  • Leo 01.07.2010 Link

    ich bin seeehr gespannt auf die Win7 Phones. Wenn es gut wird, wieso sollte MS dann keinen Fuß mehr fassen koennen?

    0
  • Homer Simpson 01.07.2010 Link

    "Ich sah' Microsoft noch nie irgendwo auf dem Smartphonemarkt."

    Ohhh mein Gott... was für eine Katastrophale Aussage...
    Nur mal eins am Rande... Ohne Microsoft und Windows Mobile wären wir heute nicht da wo wir jetzt sind im Bezug auf Smartphones....

    Und im Bezug auf Custom Roms glaube ich sogar das es ohne Microsoft dieses Wortspiel "Custom Roms" nochnichmal gäbe...

    Und, obwohl ich absoluter Android Megafan bin und Android einfach über alles Liebe, bin ich mir sicher das sich Microsoft den Smartphonebereich nicht einfach so wegnehmen lässt...

    Vorallem nicht weil noch einiges im bereich Email /Microsoft Exchange/ Push etc passieren kann / muss...

    Gruß

    Homer...

    0
  • Ralph Fuchs 01.07.2010 Link

    auch ein Grosser, wie Microsoft, kann nicht überall ganz vorne mitmischen. Aber viele Anbieter beleben den Markt, was wiederum dem Endverbraucher zu Gute kommt. Ich denke, dass Androidgeräte den Smartphone-Markt dominieren und stark beeinflussen, sprich prägen werden. Open Sorce ist einfach so dynamisch um im schnell lebigen Handymarkt führend zu werden. Dies jedenfalls ist meine Ansicht, die natürlich nicht absolut ist...

    0
  • Lorenz M. 01.07.2010 Link

    Ach das war noch garnich WinPhone 7?^^
    Nein, ich denke dass das neue MS OS potenzial hat. Optisch wird dieses System auf jeden fall ganz vorne mitspielen. Und ich denke dass es auch genug Kunden geben wird denen dieses design gefällt.
    Mir persönlich gefällt die art, wie man das Telefon bedient allerdings nicht... Ich brauch hier und da ein paar Menüs und vor allem eine klare Struktur. Die Fehlt bei Phone7 sieben irgendwie komplett.

    0
  • User-Foto
    Thomas Künneth 01.07.2010 Link

    Der Abgesang auf Windows Phone 7 ist zu früh. Ich denke, Microsoft wird uns alle noch überraschen. Nicht, weil die ersten Geräte alles Andere in den Schatten stellen, sondern weil Microsoft einen langen Atem hat, und sein neues System Stück für Stück verbessern wird. Ja, sie haben den Anschluss fast verpasst. Aber eben nur fast. Wer sich wie ich an die Anfänge des Web erinnern kann, wird sich ebenfalls daran erinnern, dass die Redmonder lange gebraucht haben, das Potenzial des Internets wirklich zu erkennen. Aber dann haben sie Gas gegeben. Ich denke, wir werden auch hier eine schleichende Aufholjagd erleben und uns eines Morgens fragen, warum die plötzlich wieder ganz vorne mitmischen. Und - einige vor mir haben das ja schon gesagt - für uns als Anwender kann Konkurrenz nur gut sein.

    0
  • User-Foto
    Lars K. 01.07.2010 Link

    Ich weiß nicht, was ihr alle habt?! WinMobile war und ist ne verdammt gute Software nur äußerst komplex zu bedienen!
    Als ich mein Vario hatte hab ich schon Filme auf dem Handy gehabt, Spiele geladen und das Gerät mit "Apps" versorgt!
    Nur leider ist WinMobile keine Schönheit und viel zu kompliziert für die Masse. Wenn Windows an diesen 2 Punkten arbeitet, dann wird MS sehr viele Anhänger finden. Denn das was mit Windows Mobile möglich ist, können viele Smartphones nicht.

    Ich glaube an Windows Mobile :-) aber derzeit würd ich nicht tauschen *g*

    0
  • Christian Borchert 02.07.2010 Link

    Ich denke auch, die Funktionen waren nie das Problem von Microsoft. Ich habe jetzt zwar ein Desire, hatte davor aber 3 verschiedene WinMobile Geräte. Vom Funktionsanfang ging alles und der große Vorteil war, es zur damaligen Zeit, als die Daten nicht die Cloud hinaus gingen, einfach synchron zu halten.
    Ich bin eher der Meinung, die schwierigkeit für Microsoft besteht in einem wirklich intuitiven GUI und das damit verbundene Bedienkonzept auf Third-Party-Anwendungen ausweiten zu können. Ich glaube Microsoft ist durch ihre Führerschaft auf dem Desktop zu maus-fixiert und damit auch viel zu filigran auf den Smartphones gestartet. Das Problem wurde ja erst durch neue GUIs der Hardware-Anbieter durch eigene Oberflächen gelöst. Dummerweise traf das nicht für den Großteil der Anwendungen und der Systemtiefen zu.
    Ergo ist ein herausragendes Bedienkonzept schon die halbe Miete. Die Kombination mit einem weiter aktualiserten Funktionsumfang der alten WinMobile Geräte könnte Microsoft hier wirklich voran bringen.

    0