X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Geocaching mit dem Androiden

Thomas E.
14

Lange hat mein alter Windows Mobile PDA mich beim Geocachen begleitet. Doch schon lange habe ich mir etwas neues gewünscht, in Sachen Hardware und Software. Vor allem der Online Gedanke beim Geocachen ist interessant, mit Always Internet macht das nochmal soviel Spaß! Wieso und warum könnt ihr nun hier lesen, denn ab sofort macht Cachen mit Android echten Spaß!

Schon lange habe ich immer wieder nach einer Geocaching App für mein G1 Ausschau gehalten. Doch bisher habe ich nichts gefunden was ich mir auch aufs Handy installieren würde... Teilweise war die Usability der Applikationen für Unterwegs nicht geeignet, oder ich wollte nicht für viel Geld die Katze im Sack kaufen. Durch Zufall bin ich jetzt fündig geworden! Die App Here-I-am wurde vor einigen Tagen vom Hersteller gegen Maverick ersetzt. Ich habe das Update installiert und es gar nicht weiter beachtet. Ausgerechnet als eine andere Person mit meinem Handy spielte wurden wir auf die „Cache“ Funktion von Maverick aufmerksam. Bei genauerer Untersuchung stellte sich dann heraus das Maverick alles bietet was man braucht.
Das Prinzip ist simpel und genial. Mit dem normalen Browser durchsuchen wir www.geocaching.com , hier sind tausende Cache Verstecke im Internet verzeichnet. Die Cache Start Koordinaten lassen sich simpel in Maverick laden, indem man einfach den Google-Maps Link auswählt und Maverick als Anwendung auswählt. Der Rest erklärt sich eigentlich von selbst. Mit Hilfe der Karte oder des Kompass navigiert man zum Versteck. Und hier ist man jetzt unglaublich flexibel, man kann sowohl OpenStreetMap Ansichten benutzen, Google Maps, Bing. Absolut genial! Ein wichtiger Hinweis noch zur Eingabe der Koordinaten: Diese ist genial gelöst, durch drücken der Leertaste werden die Sonderzeichen automatisch eingefügt! Aber bitte passt bei den üblichen Eingaben auf, ihr müsst ggf. das Komma als Punkt eingeben damit Maverick die Koordinaten akzeptiert.

Was ist der Vorteil des Internet beim Cachen? Ich glaube hier gibt es drei Punkte die einfach enorm helfen bei der Schatzsuche:

  1. Man hat Zugriff auf alle Logs des Caches und kann noch einmal nachlesen wie es den Cache Jägern vor einem selbst ergangen ist, es hilft bestimmte Aufgaben gezielter erledigen zu können.
  2. Der Zugriff auf Wikipedia oder Google ist manchmal eine enorme Erleichterung wenn es darum geht bestimmte Fach Informationen oder Formeln nach zuschlagen, die man zur Lösung von Aufgaben benötigt.
  3. Natürlich die Online Maps, hier kann man wirklich oft verhindern das man falsche Wege geht und in einer Sackgasse landet, da man sich wirklich einen visuellen Überblick über das Zielgebiet verschaffen kann.

Geocachen mit Android und Maverick, nun eine echt coole Sache. Probiert es aus!

Bilderchen:

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / ROMs & Mods
37 aktualisiert vor 6 Tagen

Android L: Download der Preview-Version für alle [UPDATE]

Magazin / Hardware
84 vor 1 Woche

Smartphone-Evolution: Das ist die HTC-One-Serie

Magazin / Hardware
182 vor 1 Woche

Die 10 sinnlosesten Smartphone-Features [EVERGREEN]

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • gado g 09.11.2009 Link

    Super, danke für den Tip. Sonst nutze ich Geobeagle, aber Maverick scheint es besser darzustellen.

    0
    0
  • User-Foto
    Michael Hillebrand 09.11.2009 Link

    Man lernt ja nie aus. "Geocaching" ist mir noch nicht untergkommen. Nett, bei mir finde ich in der Nähe ein paar Punkte die Namen tragen wie "Lehre des Waldes", "Märchenwald" oder "das Verlies" ;-)

    0
    0
  • Dirk Steinkopf 09.11.2009 Link

    Bei mir ist Maverick leider unerträglich langsam und zäh :-(

    0
    0
  • floatec 09.11.2009 Link

    ich hab mir schon seid ner ganzen weile vorgenommen geocaching mal auszu probieren.... nur ihrgendwie nie dazu gekommen. wenn du ein paar tipps für die ersten versuche hast kannst du sie ja mal posten.

    0
    0
  • Thomas E. 09.11.2009 Link

    Melde dich auf www.geocaching.com an und hinterlege dort deine Home Koordinaten. Dann schau einfach mal welche Cach Verstecke in deiner unmittelbaren Umgebung sind. Mit den einfachen direkten Cach Verstecken einfach mal loslegen.
    Aber Vorsicht! Macht Süchtig!

    0
    0
  • Denny Fischer 09.11.2009 Link

    Mal schauen ob Caches im Krankenhaus leigen :P

    0
    0
  • Mark K. 09.11.2009 Link

    Geocache schon eine Weile mit dem Hero und habe anfangs Geodroid und GeoBagle ausprobiert aber wegen Unzufriedenheit mit beidem bin ich nach einiger Suche auf GeOrg gestoßen!
    Hat noch einige bessere Funktionen als alle anderen Apps und der Support ist klasse!

    Wollte darüber hier auch mal einen Blog schreiben... mal sehen!

    0
    0
  • Tobias Schröter 09.11.2009 Link

    also ich habe es auch mal versucht und bin nicht so begeistert. es lassen sich keine loc oder gpx daten laden und man muss mit dem handy Browser sein ziel erst suchen. Ich bleibe lieber bei Geobeagle bis diese sachen hinzugefügt wurden.

    0
    0
  • Mark K. 09.11.2009 Link

    Ich glaub ich mach mich wirklich mal an einen Bericht über GeOrg!
    Genau die Sachen, die auch hier bei den anderen Apps vermisst werden, macht GeOrg wunderbar!

    0
    0
  • Manuel R. 09.11.2009 Link

    Also an sich gefällt mir diese App ja echt super... nur leider kann ich über den Cache-Button keine Caches importieren. Oder stelle ich mich zu blöd an? Klicke dann bei geocaching.com auf den Google Maps-Link und dann auf Maverick, dann lande ich wieder bei Maverick, aber die Koordinaten werden nicht übernommen :( kann mir da jemand helfen?

    0
    0
  • Thomas E. 10.11.2009 Link

    GeOrg kannte ich noch garnicht :)

    0
    0
  • Mark K. 10.11.2009 Link

    Ja, GeOrg ist leider noch (vollkommen unrechtes) recht unbekannt!
    Werde mir heute endlich mal die Zeit nehmen, einen ausführlichen Testbericht zu GeOrg zu schreiben und dann hier und den Entwicklern Bescheid geben!

    0
    0
  • Peter Schmitt 10.11.2009 Link

    Hallo zusammen,

    im Bericht fehlt noch eine, meiner Meinung nach wichtige, Information:
    Mit Maverick kann man die Maps auch offline betrachten. Bereits angeschaute Maps bleiben gespeichert. Zudem gibt es ein Tool für den PC (ist noch etwas tricky) mit dem man den gewünschten Bereich aus der Karte zur offline-Verwendung auf das Phone laden kann.
    Infos gibt es hier im "howto":
    http://help.codesector.com/Maverick

    Viel Spaß

    Gruß aus der Pfalz

    PeterSpunkt

    0
    0
  • Basti Single 19.11.2009 Link

    Hallo zusammen, wie muss ich den bei der manuellen ertellung von waypoints die kordinaten eintragen?? Die werden bei mir nie übernommen! z.B. N48 13.083 E008 51.072
    vielen dank gruß Basti

    0
    0