X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Das U.S.-Militär und die Smartphones - 6 Wochen Tests verlaufen "gut"

Kamal Nicholas
24

(Bildquelle)

Gerade eben habe ich noch über ein Smartphone für Frauen geschrieben, schon finde ich das wohl (leider) männliche Pendant dazu. Eigentlich schlimm, dass ich bei Militär sofort an Männer denken muss. Jedenfalls testet das U.S. Militär seit gut sechs Wochen mehr als 300 verschiedene Smartphones und Tablets um so heraus zu finden, welche sich am besten für einen militärischen Einsatz anbieten. Schlimm, das Technologie so oft auch für Kriegsdienste ihre Verwendung findet.

Selbstverständlich zieht der fortwährende Einzug von Smartphones in das zivile Leben nicht am Militär vorbei. Zu den umfangreich getesteten Geräten gehören Smartphones mit Android-, Apple- und Windows 7-Betriebssystemen, von denen dann später zwei Betriebssystem ausgewählt und für den Einsatz bestimmt werden sollen.

Insgesamt verliefen die Tests wohl gut (zu denen solche wie Navigation mit GPS, Benutzung der Kamera aber auch SMS und anderes zählten), Schwierigkeiten machten allerdings unter anderem das Bedienen der Touchscreen-Oberfläche, obwohl spezielle Handschuhe ausgeteilt wurden, sowie das teilweise schlecht ausgebaute AT&T-Netz in New Mexico und Texas. Zudem gab es wohl ein Problem mit einem Samsung-Gerät im Gelände und „dann war da noch das Telefon, das von einem Laster überfahren wurde“.

Nicht ganz unwichtig für das Militär ist selbstverständlich auch die Verschlüsselung sensibler Daten, doch auch hierfür soll eine Lösung gefunden werden, arbeitet das Militär doch an einer eigenen App und sogar an einem eigenen App Store mit militäraffinen Apps.
Mann, Mann, Mann.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
123 vor 1 Tag

Galaxy Alpha vs. iPhone: Niemand glaubt an Samsung

Magazin / Hardware
123 vor 2 Tagen

iPhone 5s vs. Galaxy Alpha: Es kann nur ein iPhone geben

Magazin / Hardware
114 vor 3 Tagen

Samsung vs. Apple: Hat das Galaxy Alpha eine Chance gegen das iPhone?

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Herr Meister 18.07.2011 Link

    "Eigentlich schlimm, dass ich bei Militär sofort an Männer denken muss."

    Kannst du mir bitte erklären was daran schlimm sein soll?

    0
    0
  • Kamal Nicholas 18.07.2011 Link

    Ich bin Pazifist und finde die Erfindung des Militärs zu Kriegszwecken furchtbar. Daher finde ich die Assoziation Militär/Mann (oder auch Mensch, wenn du so willst, allerdings sind Frauen einfach nicht so sehr am Militär beteiligt wie eben Männer) einfach furchtbar.

    0
    0
  • User-Foto
    Christoph D. 18.07.2011 Link

    Sonst heißt es immer der Krieg ist die Mutter aller Dinge, diesmal ist es genau andersherum. Find ich toll das die zivile Forschung doch manchmal schneller vorankommt als die militärische.
    Vorallem grad beim U.S. Militär welches ja Unsummen an Geld zur Verfügung hat

    0
    0
  • Hans Joachim Günter 18.07.2011 Link

    Smartphones sind da noch das kleinere übel, denn der soldat der zukunft wird zielsuchende munition (um über mauern hinweg schießen zu können) und tarnanzüge bekommen, die mit muskelverstärkkenden textilien viiiiel mehr schaden anrichten können als ohne hin schon.
    Sie könnten ganze städte ausrotten und werden noch nicht einmal gesehnen!

    0
    0
  • Pyr13l 18.07.2011 Link

    Die Welt wird friedlicher. Ich seh schon die Soldaten im Kampfgebiet Angry Birds daddeln.

    Denke Tablets und Smartphones sind vielleicht zu Filigran für Krieg.

    Auf jeden Fall an diesem Thema dran bleiben. Will wissen was sich durchsetzt. Und welcher Herstellers zuerst ein Tablet oder Smartphone extra für Militär baut. Und wie es heißen wird. HTC Defender, Apple iWar, Samsung Galaxy G9...

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 18.07.2011 Link

    Wo ist hier das zivile weiter wie das militärische? Alles was in Smartphones steckt wird beim Militär doch schon lange genutzt. Nur nicht so zusammengeführt, aber ich denke daran wird jetzt gearbeitet.
    Strategiekarten auf Tablets kenne ich zumindest schon vom US Militär.

    Die Assoziation Mann -> Militär wird sich aber noch lange halten. Wir leben nunmal in einer Klischeegesellschaft, das ist wie mit dem KFZ Mechaniker.

    Ich kann diese Abneigung gegen das Militär nicht verstehen. Ich finde es sehr angenehm zu wissen, dass wir eine Armee haben die auf uns aufpasst.

    0
    0
  • Werner E. 18.07.2011 Link

    ich seh das wie Andy, diese Abneigung gegen das Militär ist für mich auch nicht ganz verständlich
    Militär ist nicht gleich bedeutend mit Krieg, bestes Beispiel sind hier Katastropheneinsätze

    0
    0
  • Thomas Wolfram 18.07.2011 Link

    Ich finden das gut. Jetzt müssen wir die Taliban und alle anderen Feinde Amerikas dazu bringen auch Tablets + Smartphones zu benutzen und dann können sie sich auf FB, G+, TWITTER and so on beschimpfen oder zu kommunizieren, statt zu bomben und zu ballern.

    0
    0
  • Gary M. 18.07.2011 Link

    @Werner
    Das könnte aber auch ein Katastrophendienst erledigen, der nicht auch noch Menschen töten kann.

    0
    0
  • Stephan K. 18.07.2011 Link

    Kugelsicheres Smartphone mit Nachtsicht- sowie Wärmebildkamera abgerundet mit der Funktion Luftschläge per Google Maps genau zu positionieren :D
    Warum kriegt der Consumer diese Features nicht? :(

    @Gary: Der Katastrophendienst könnte auch Menschen töten, genau wie ein Kindergärtner das könnte, Menschen sind nicht unfehlbar ;)
    Ja ich weis wie dus meinst, aber die Aussage war einfach... hm... *umschreibungfürdämlichbittehiereinsetzen*

    Ich habe viele bekannte und Freunde bei der BW und arbeite durch meine Firma auch mit dieser zusammen. Das Bild vom geistesgestörten Massenmörder der auf nichts andres wartet als einem eine Kugel in den Kopf zu jagen ist schlichtweg falsch, da könnte man auch direkt die Polizei, den Grenzschutz und U-Bahnkontrolleure verurteilen.
    Wir sind eine Verteidigungsarmee und ich finds gut sowas im Rücken zu haben wenn mal irgendwann wieder auf der Welt überschnappt.

    0
    0
  • Triforce Kommando 18.07.2011 Link

    So ne Airstrike App fände ich manchmal ganz praktisch..

    0
    0
  • Tobias G. 18.07.2011 Link

    ... ich sehs kommen ... Fuck! da vorn! nen Panzer!.... warte ne Sekunde ich hol schnell das xoom raus und ruf nen hellfire.... BOOM.... Panzer weg... wow war das knapp... Hey schau mal ich hab die Auktion bei ebay gewonnen...
    naja mir solls recht sein... tja und irgendwann ham die Soldaten nanosuit tragen MPs die Häuser in Stücke sprengen und wir werden alle überwacht... naja... lass kommen... werden ja sehn... :D

    0
    0
  • michael 18.07.2011 Link

    "Schlimm, das Technologie so oft auch für Kriegsdienste ihre Verwendung findet."

    Du bist gut, ohne Militär hätte die Menschheit den Großteil ihrer Technologien überhaupt nicht...

    0
    0
  • Sven S. 18.07.2011 Link

    ich finde es gut das zumindest einige hinter UNSERER bw stehen kann das geschreie dagegen auch nicht leiden jetzt dagegen sein und (wir wollen es zwar nicht hoffen aber passieren kann es) wenn irgendein feind hier einrück Frauen und Kinder misshandelt/ vergewaltigt dann schreien sie alle um Hilfe habe es oft genug erlebt als ich noch gedient habe das man nur dumm angeschaut oder von diesen Punks sogar bespuckt wird. zum Post ich finds ok aber kann es mir nicht vorstellen

    0
    0
  • User-Foto
    Tom G. 18.07.2011 Link

    Es kommt drauf an, was für ein Krieg.
    Es ist z.B. eine genugtuung, dass Osama Bin Laden erschossen wurde.

    0
    0
  • Anonymon Anonymus 18.07.2011 Link

    In solchen Communitys wie diesen sollten politische Themen am Besten gar nicht angeschnitten werden, denn die Menege der Leute, die Null Ahnung und leider trotzdem eine Meinung haben ist einfach viel zu hoch.

    Deswegen werde ich mir auch jede inhaltliche Stellungnahme verkneifen, bis auf: Spart euch die Schwarz-Weiß-Malerei. Geht an fast alle, die hier was gepostet haben.

    0
    0
  • User-Foto
    Maximilian S. 18.07.2011 Link

    ..ich bin pazifist und finde das militär furchtbar..

    wenn ich das schon höre..groß dazu sagen muss ich nichts,steht schon größtenteils alles geschrieben..ich bin user und hasse Beiträge die mehr eigene Meinung und mimimi enthalten,als einen Beitrag zum eigentlichen Thema, Journalistisch gesehen wird's hier immer flacher..

    Bevor vermutlich irgenswelche Anschuldigen kommen wie etwa:"ah du bist doch sone geisteskranke Kampfmaschine" nö, arbeite nicht für irgendeine militärische Einrichtung,finde es aber keinesfalls verwerflich,sich in diesem Bereich zu beschäftigen..

    Edit: Hier stehn "paar" Anwendungen die wir dem Militär zu verdanken haben: http://www.archiabi03.de/unterricht/facharbeiten/facharbeit_benjamin_b_militaer.pdf Also mach bitte den PC aus, kündige deinen Internet Anschluss, weil das hat der gute Pazifist nur dem bösen Militär zu verdanken.

    0
    0
  • Leo 18.07.2011 Link

    "Schlimm, das Technologie so oft auch für Kriegsdienste ihre Verwendung findet."

    Ich finde das ganz und gar nicht schlimm. Wieso sollte das schlimm sein?
    Oh wow ein Smartphone im Gefecht...besser als die x1000 Atombomben die die haben! Da ist doch wohl ein Smartphone nichts Schlimmes!

    0
    0
  • Alexander H. 18.07.2011 Link

    Und Latitude wird zur Vorbeugung von FriendlyFire verwendet.... :-D ;-)

    0
    0
  • User-Foto
    Olaf Schröder 19.07.2011 Link

    Der Linux Kernel darf für militärische Zwecke nicht benutzt werden. War da nicht was?

    0
    0
  • Benedikt K 19.07.2011 Link

    ein Smartphone wurde vom Laster überfahren?! :D da mochte ein Soldat sein Phone nicht ^^

    0
    0
  • Herr Fischer 19.07.2011 Link

    ich bin kein pazifist denn ich denke ohne waffen sind manche typen leider nicht von ihrem tun (völkermord und ähnlicher kleinkram) abzubringen. aber pazifisten sind sicherlich ganz nette typen.

    0
    0
  • Seba 19.07.2011 Link

    Der Artikel enthält mir eindeutig zu viel eigene Meinung/Wertung. Wenn die Handys im Kampf gegen Ungerechtigkeit/ zur Friedenssicherung in der Welt helfen ist doch eher positiv. Und Friede ohne Waffen hat es noch nie gegeben und wird es auch wohl nie geben. Finde es aber auch erstaunlich dass die Zivile Entwicklung mal schneller ist.

    0
    0
  • Jean Paul T. 19.07.2011 Link

    also in unseren smartphones steckt mehr militärtechnik als ihr denkt... gps ist eine entwicklung des militär, hochauflösende minicams ebenso, lichtsensoren und hosentaschenformat... alles sachen die das militär seit jahren vorangetrieben hat... das sie jetzt mal auf nichtmilitärische geräte zurückgreifen ist doch nur ein guter schluß... sie haben einfach keine kohle mehr für entwicklungen dieser art. da aber die industrie auch drauf gekommen ist, dass kleiner, leichter , besser auch super zu verkaufen ist, nutzt das militär die kostneschonenden varianten und klinkt sich einfach da mit ein.

    0
    0