Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Originals bald kostenlos, aber mit Werbung
Apps 2 Min Lesezeit 7 Kommentare

YouTube Originals bald kostenlos, aber mit Werbung

YouTube wird seine selbst produzierten Originals für alle kostenlos machen, das bestätigt Chief Business Officer Robert Kyncl. Die maßgeschneiderten Shows von YouTube, die zuvor hinter der Paywall gesperrt waren, sind kostenlos erhältlich, werden aber durch Werbung unterstützt.

YouTube Originals enthält Shows wie das Karate Kid Spin-off Cobra Kai, das gerade für eine dritte Staffel verlängert wurde. Robert Kyncl sprach mit Werbetreibenden bei einer Veranstaltung namens Brandcast in New York und sagte, dass alle ursprünglichen Programme, die kommen, ein werbegestützt Zeitfenster bekommen werden.

YouTube soll aber kostenpflichtige Abonnements für den uneingeschränkten Zugriff auf diese Inhalte mit diesen oben genannten "Fenstern" für die werbegestützte Ansicht behalten. Zum Beispiel wird die erste Cobra-Kai-Staffel vom 29. August bis 11. September kostenlos sein, danach wird die zweite Saison verfügbar sein. Wer kostenlos schauen will, muss das also gut planen.

"Während jedes andere Medienunternehmen eine Paywall baut, gehen wir in die entgegengesetzte Richtung und haben jetzt mehr Möglichkeiten als je zuvor, mit Werbetreibenden zusammenzuarbeiten und unsere hochgelobten Originals mit unserem weltweiten Publikum zu teilen", sagt Kyncl. Zu diesen originellen Inhalten gehören Kevin Harts Fitnesskomödie What the Fit und die Zusammenarbeit mit Prominenten wie Justin Bieber und Paris Hilton. YouTube springt auch auf den Trend der interaktiven Videos auf, beginnend mit A Heist with Markiplier.

Neben der Ankündigung zu den Originals hat YouTube einen Meilenstein von 2 Milliarden eingeloggten Zuschauern pro Monat zu verkünden, wie CEO Susan Wojcicki bei der gleichen Veranstaltung bestätigt. Laut Wojcicki verbringen die Zuschauer täglich 250 Millionen Stunden damit, YouTube auf ihren Bildschirmen zu sehen, gegenüber 180 Millionen Stunden Mitte vergangenen Jahres.

Doch mit einer immer größeren Reichweite kommt eine größere Verantwortung gegenüber den Zuschauern hinzu. Dieses Thema hat YouTube bisher eher vermieden, indem es das Engagement für die freie Meinungsäußerung als Grund nennt, sich nicht in die Uploads einzumischen. In Zukunft schließt sich die von Google betriebene Video-Sharing-Site jedoch anderen großen Technologieunternehmen an und behauptet zumindest hart daran zu arbeiten, schädliche Inhalte von der Website zu entfernen, einschließlich Dingen wie Hassreden, Falschinformationen und Kindesmissbrauch.

Freut Ihr Euch über die kostenlosen YouTube Originals?

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Youtube verdient an mir eh nichts, nutze auf dem PC nur noch Youtube Werbeblocker und auf Android Youtube Vanced (Werbefrei gepatchte Youtube App)


  • Der Hype um Artikel 13 ist wohl wieder versunken? Man liest nichts mehr.... 🙄 Erst so ein Terror machen als ob die Welt explodiert und die Menschheit mit und dann auf einmal hört man seit Wochen nichts mehr. Was ist denn nun Stand der Dinge?


    • Was soll man denn auch schreiben?

      Der Scheiß ist beschlossen, jetzt muss man abwarten, wie das Ganze in den nächsten 2 Jahren in Deutschland in nationales Recht umgesetzt wird.

      Wenn es genau so in Deutschland kommt, wie es die EU eigentlich möchte - Prost Mahlzeit. 😭😖


  • pit netflix wird vald auch nichts bringen..weil die hersteller irgendwann ihre eigene sache ziehen... netflix hat noch nie irgendwas produziert


    • @Engin Ü. "netflix hat noch nie irgendwas produziert"

      Aha, ist nicht schlimm das Du keine Ahnung hast ! Ich kann Dir auch verraten woran das liegt : Netflix produziert seinen Content exclusiv, den bekommst Du nicht per Amazon oder im Fernsehen geboten.

      Zu den bekannten Dingen der letzten Zeit die Netflix deiner Aussage nach nicht produziert gehört z.B. Bird Box mit Sandra Bullock, Star Trek Discovery, The Order, Stranger Things aber auch Marvel Serien wie Jessica Jones, Luke Cage, Punisher, Daredevil etc.

      Manchmal ist es hilfreich zu wissen wovon man spricht oder schreibt, bevor man Unsinn behauptet. Da Netflix als Auftraggeber mit Konzept und Geld hinter der Produktion steht , ist Netflix somit Produzent.


  • Youtube hat keine Chance! Netflix und Amazon sind hier bei mit ihren 6-11€ monatlich führend; bieten das bessere Konzept und eine funktionale App 💯💯💯