Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Xiaomi Mi 8 Pro im Test: Das "alte" Smartphone-Juwel glänzt noch

Xiaomi Mi 8 Pro im Test: Das "alte" Smartphone-Juwel glänzt noch

Das Xiaomi Mi 8 Pro könnte das Juwel in Xiaomis Aufgebot sein, wenn nicht schon dessen Nachfolger da wäre. Das Mi 9 wurde auf dem MWC vorgestellt und lässt seinen kleinen Bruder nun ein wenig alt aussehen. Dies gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass die verbesserte Version des Mi 8 erst Ende Dezember vorherigen Jahres in Europa erschien, aber bereits im Juni in China auf den Markt kam.

Dennoch können wir es als Vintage-Stück bezeichnen, zumindest möchte ich es so nennen. Es ist immer noch ein besonderer Schatz mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Das bisher beste Flaggschiff des chinesischen Herstellers - unter Vorbehalt des noch nicht vollständig von uns getesteten Mi 9.

Bewertung

Pro

  • Originelles und schönes Design
  • Sehr gute Kamera
  • Starke Performance
  • Fingerabdrucksensor im Display
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Super rutschiges Gehäuse
  • Schwache Akkulaufzeit
  • Teurer als das Mi 9 (UVP)
  • Fingerabdruckscanner ist langsam
  • Kein kabelloses Laden

Fast so teuer wie das neue Flaggschiff

Xiaomi verlangt in Europa in der UVP 599 Euro für das Mi 8 Pro. Ein guter Preis, wäre da nicht die Tatsache, dass das Mi 9 bereits erhältlich ist und gute 100 Euro weniger kostet. Richtig gelesen, das aktuelle Flaggschiff der Mi-Familie mit 6 GByte RAM und 128 GByte internem Speicher ist für 499 Euro erhältlich.

Allerdings stattet Xiaomi das Mi 8 Pro auch mit 8 GByte RAM und 128 GByte internem Speicher aus und verleiht dem Gerät mit einer transparenten Rückseite eine gewisse Originalität. Trotzdem ist es auf den ersten Blick erschreckend, dass das neueste Modell günstiger als dieses wenig ältere Pro-Modell ist. 

Mit Blick auf die tatsächlichen Preise, immerhin verkauft Xiaomi die Modelle nicht offiziell in Deutschland, relativiert sich das nur wenig. Denn selbst hier kostet die EU-Variante des Mi 8 Pro immer noch rund 470 Euro bei diversen Onlinehändlern und ist damit nur 30 Euro günstiger als das neue Top-Modell. Und das beherbergt immerhin einen neueren Prozessor. So dürften wohl die wenigsten zum Mi 8 Pro greifen, wenn sie um das Mi 9 wissen.

Die "innere Schönheit" zeigt sich auch von außen

Wir beklagen uns immer wieder über den Mangel an Originalität in der Welt der Smartphones, wenn es um Design geht. Das ist etwas, was beim Mi 8 Pro wohl nicht passiert. Das  Xiaomi-Smartphone ist mit seinem transparenten Gehäuse einzigartig auf dem Markt. Und selbst wenn es uns sein "Innerstes" von außen sehen lässt und damit von Anfang an die Aufmerksamkeit auf sich zieht: Es ist nicht real.

Es handelt sich um eine Kunststoff-Platte, die den Blick auf die eigentlichen Innereien verdeckt. Aber so oder so ist das Ergebnis nett anzusehen. Eine elegante, originelle und zugleich schöne Idee, wenn man sein Smartphone nicht zu sehr mit einer flippigen Farbe hervorheben möchte.

xiaomi mi 8 pro 08
Das transparente Gehäuse zeigt die "falschen" Innereien des Mi 8 Pro. / © AndroidPIT

Und ja, dieses Detail auf der Rückseite hat mich, das gebe ich zu, ebenso fasziniert wie dessen Kurven. Das Mi 8 Pro ist ein überraschend kompaktes Smartphone mit abgerundeten Ecken und Kanten, was dafür sorgt, dass es zusätzlich zur schlanken Form perfekt in der Hand liegt. Wäre da nicht ein Problem: Es ist so flutschig, dass es fast jede noch so leicht angewinkelte Oberfläche hinab rutscht. Ich kann kaum zählen, wie oft es im Laufe des Tests der Schwerkraft gefolgt und auf dem Fliesenboden meiner Wohnung gelandet ist. Das Gute? Es hat abseits von leicht abgeschrubbelten Ecken keinen Schaden davon getragen. Vergleichsweise wenig für das, was hätte passieren können.

Das andere Problem ist ästhetischer Natur und auf der Vorderseite des Smartphones zu finden. Und ja, Ihr habt es erraten, es ist diese riesige Notch. Die nimmt die Hälfte der Benachrichtigungszeile ein und ist damit genauso Fett wie im ... wieder richtig geraten: iPhone X und iPhone XS. Es ist nicht das erste Mal, dass Xiaomi sich von Cupertino hat inspirieren lassen.

xiaomi mi 8 pro 13
Welcher der beiden Smartphones ist das iPhone XS? / © AndroidPIT

Und es ist nicht das einzige Apple-"Inspiration", die man beim Mi 8 Pro findet. Zurück auf die Rückseite des Smartphones erinnert die vertikal angeordnete Dual-Kamera auf der linken Seite und dem Blitz in der Mitte ebenfalls an die aktuellen iPhone-Modelle.

Die Magie eines AMOLED-Displays

Die Schönheit des Xiaomi Mi 8 Pro ist aber nicht auf der Rückseite zu finden. Wenn wir die Notch außer Acht lassen, brilliert das große AMOLED-Display mit seinen leuchtenden Farben und tiefen Schwarztönen. Der 6,21 Zoll große Bildschirm (2.248 x 1.080 Pixel) ist ein wahres Wunder und bietet geradezu Luxus für die Augen. Es unterstützt auch den Always-on-Modus und ermöglicht es Euch, die Farbtemperatur nach Belieben anzupassen. Die maximale Helligkeit von bis zu 600 Nits ermöglicht es zudem, auch bei voller Sonneneinstrahlung alles perfekt abzulesen.

xiaomi mi 8 pro 04
AMOLED Bildschirm für Mi 8 Pro / © AndroidPIT

Für den späten Abend und die entspannte Lesezeit zu Hause könnt Ihr den Lesemodus nutzen, der die Blautöne herausfiltert, um die Augen zu schonen.

Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor im Display: Eine Spitzen-Kombi

Die Gesichtserkennung und ein in das Display integrierter Fingerabdrucksensor bilden ein super Duo , wenn es um die Entsperrung des Xiaomi Mi 8 Pro geht. Als ich das Smartphone in die Finger bekam, konnte ich die Gesichtserkennung aber unter "Sperrbildschirm und Passwort" nicht finden, sodass ich zunächst nur meinen Fingerabdruck einrichtete. Obwohl mir die Idee des Fingerabdrucksensors im Display gefiel, wurde aus der Begeisterung schnell Frustration. Denn der Sensor ist langsam und nicht besonders zuverlässig - besonders frustrierend, da es die einzige für mich nutzbare Entsperrmethode war. Wo ist der gute alte kapazitive Sensor auf der Rückseite, in den ich mich beim Mate 20 (zum Test) so verliebt habe, dachte ich so bei mir.

xiaomi mi 8 pro 11
In der Notch befinden sich die 20-Megapixel-Kamera und die Infrarotkamera zur Gesichtserkennung. / © AndroidPIT

Nach vielen Versuchen, die "Region" auf dem Smartphone zu ändern, um einen Weg zu finden, die Gesichterkennung zu nutzen, kam dann endlich die Erlösung: Hongkong war der Schlüssel, der mir die Türen zum Paradies öffnete. Und die Gesichtserkennung des Xiaomi Mi 8 Pro ist effektiv und rasend schnell. Egal ob unter "normalen" Bedingungen, im Dunkeln, mit einem Hut auf oder was Ihr auch immer für seltsame Bewegungen macht: Die Entsperrung funktioniert perfekt.

Android Pie und MIUI 10

Das Mi 8 Pro kam zwar mit Android 8.1 Oreo an, bekam aber umgehend das Upgrade auf Android 9 Pie . Zu Googles neuestem Betriebssystem - ja, ich weiß, Android Q ist bereits als Beta für Google Pixel-Phones verfügbar - gehört auch die neueste Version von MIUI, der Oberfläche von Xiaomi.

Obwohl einige User wohl eher für reines Android zu haben sind, schätze ich es, dass die Hersteller ihre eigene Oberfläche haben und mit mehr Features versehen. Entsprechend bin ich ein Fan von Xiaomis MIUI und Huaweis EMUI, was ich auf dem Huawei Mate 20 lieben gelernt habe.

Optisch gefällt es mir, obwohl es mit ehrlich gesagt etwas zu schwerfällig rüber kommt - es gibt zu viele Optionen in diversen verschachtelten Untermenüs. Also weiß man entweder, wonach man sucht oder was es überhaupt gibt, oder es ist praktisch unmöglich, alle Möglichkeiten von MIUI 10 zu kennen. Außerdem gibt es eine Sache, die mich besonders verrückt gemacht hat: die Werbung. Klar müssen die niedrigen Kosten der Smartphones auf irgendeine Weise wieder reingeholt werden, aber die Werbung ist teilweise unangenehm aufdringlich.

Die Leistung ist top

Auch, wenn das Mi 8 Pro nicht den neuesten Chipsatz von Qualcomm enthält, bietet er eine Spitzenleistung und meistert alles, was ich ihm entgegengestellt habe. Der Snapdragon 845 gibt den Ton an und hat mich zu keinem Zeitpunkt "hängen lassen". In Kombination mit den 8 GByte RAM bewältigt das Mi 8 Pro leicht alle Aufgaben des Tages: Facebook, Instagram, zwei E-Mail-Konten, WhatsApp, Anrufe, im Internet surfen, etc. Und das Mi 8 Pro läuft absolut flüssig, auch bei anspruchsvollen Spielen wie PUBG

Xiaomi Mi 8 Pro im Benchmark-Vergleich

  Xiaomi Mi 8 Pro Xiaomi Mi Mix 3 OnePlus 6T Samsung Galaxy 10e
3D Mark
Sling Shot ES 3.1
3.338 4.548 4.702 4.404
3D Mark
Sling Shot Vulkan
3.112 3.624 3.861 4.308
3D Mark
Sling Shot ES 3.0
4.373 6.231 6.388 3.870
3D Mark
Ice Storm Unlimited ES 2.0
65.170 64.974 64.753 54.986

Stereo-Sound ohne Klinke

Eine weitere angenehme Überraschung, mit der mich das Mi 8 Pro begeistert hat, ist der exzellente Klang. Und das zeigte sich besonders, als ich einige Aufnahmen des Bill-Ryder-Jones-Konzertes hörte, die ich selbst aufgenommen hatte. Wow! Der Lautsprecher erledigt seine Arbeit richtig ordentlich!  Sauberer, hochwertiger Klang .

xiaomi mi 8 pro 09
Der Lautsprecher findet nebst USB-C-Anschluss auf der Unterseite Platz. / © AndroidPIT

Mit Kopfhörern wird es noch besser. Hier könnt Ihr den Sound dank Equalizer in den Einstellungen nach Belieben anpassen. Aber: keine Spur eines 3,5-Millimeter-Klinkenanschlusses. Das ist wirklich schade, aber immerhin gibt es in der Box des Gerätes einen Adapter von USB-Typ-C auf 3,5-mm-Klinke, damit Ihr Eure Kopfhörer anschließen könnt.

Zwei Kameras sind mehr als genug

Das Standard-Wasserzeichen von Xiaomi "verdarb" mir mein erstes und spektakuläres Foto, also vergesst lieber nicht, das in den Kameraeinstellungen zu deaktivieren . Denn ich muss sagen, dass mich dank dieser ersten Aufnahme - bei Nacht und unter ungünstigen Bedingungen - für immer in die Kamera verliebt habe. Und das auch ohne den Nachtmodus - den es aber natürlich auch hat und der wirklich sehr gut ist. Und das obwohl er nicht ganz an den des Pixel 3 (XL) oder dem Huawei Mate 20 (Pro) ran reicht. Bei guten Lichtbedingungen sind die Bilder wirklich brillant.

xiaomi mi 8 pro 02
Die Dual-Kamera des Mi 8 Pro ist mehr als genug. / © AndroidPIT

Das Xiaomi Mi 8 Pro verfügt über die gleichen Sensoren wie sein kleiner Bruder, das Mi 8, das bereits von den Experten bei DxOMark gelobt wurde. Wir haben hier also eine 12-Megapixel-Dualkamera, bestehend aus einem Weitwinkelobjektiv mit f/1.8-Blende und einem Teleobjektiv mit f/2.4-Blende. Vorne wiederum ist ein 20-Megapixel-Sensor verbaut.

hercules xiaomi mi 8 pro
Viele Details auf einem Foto am helllichten Tag und ein guter Bokeh-Effekt / © AndroidPIT

Wie die anderen "Großen" hat auch das Mi 8 pro einen KI-Modus, zusätzlich zum Porträt-Modus für Bokeh-Effekte, HDR und natürlich einen manuellen Modus, in dem Ihr die Kamera nach Euren Wünschen einstellen könnt. Die Kamera-App ist einfach zu bedienen und sehr effizient.

Gute Qualität liefert die Kamera auch der Videoaufzeichnung, die Ihr ebenfalls in der Galerie findet. Selbst die Aufnahmen bei einem Konzert waren ein echtes Vergnügen. Das Mi 8 Pro ist in der Lage, Videos in 4K bei 30 fps sowie Zeitlupe mit bis zu 240 fps bei 1080p aufzunehmen.

Bei der Akkulaufzeit hab ich mehr erhofft

Wenn sich was Schlechtes über das Xiaomi Mi 8 pro sagen lässt, dann beim Akku. Hier sind 3.000 mAh für ein solches Smartphone einfach zu wenig. Ich hatte es regelmäßig schwer, das Ende des Tages zu erreichen, ohne dann doch vorzeitig Energie tanken zu müssen. Aber es unterstützt immerhin schnelles Laden, womit es zügig wieder einsatzbereit ist. Es dauert nicht einmal eine Stunde, um 100% zu erreichen und in knapp einer halben Stunde kommt man auf 50%.

Die 400 mAh, die das Pro-Modell vom Mi 8 unterscheidet - ja, das Mi 8 Pro hat einen kleineren Akkku als der "schwächere" Bruder - machen sich bemerkbar. Ich persönlich bin recht anspruchsvoll und benutze mein Smartphone ständig, sowohl für die Arbeit als auch für mein Privatleben. Das Mi 8 Pro wird jedoch wahrscheinlich die Bedürfnisse des "durchschnittlichen" Nutzers erfüllen.

xiaomi mi 8 pro 05
Innovatives Design oder größerer Akku? Mein Entscheidung fällt auf Letzteres. / © AndroidPIT

Lohnt es sich also, auf ein gutes Stück Akkukapazität zu verzichten, um ein kleines Stück Plastik für eine spannende Optik in ein Smartphone zu quetschen? Hier hätten wohl die meisten auf die Optik verzichtet und sich für eine längere Akkulaufzeit entschieden. 

Xiaomi Mi 8 Pro: Technische Daten

Abmessungen: 154,9 x 74,8 x 7,6 mm
Gewicht: 177 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 6,21 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2248 x 1080 Pixel (402 ppi)
Kamera vorne: 20 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 8.1 - Oreo
Benutzeroberfläche: MIUI
RAM: 8 GB
6 GB
Interner Speicher: 128 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 845
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Endgültiges Urteil: Ja, das kannst du!

Das Xiaomi Mi 8 Pro ist nicht das neueste Smartphone aus dem Haus des chinesischen Hersteller, das stimmt. Dass das neueste Flaggschiff nur wenig mehr kostet, das ist ebenfalls wahr. Aber es ist auch wahr, dass das Mi 8 Pro ein echtes High-End-Smartphone ist, das alles vereint, was für Ihren Erfolg nötig ist - und das für weniger als 500 Euro.

Ein tolles Design, ein großes Display, die gut funktionierende Gesichtsentsperrung, der Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm, eine exzellente Kamera, gute Performance und schnelles Aufladen ... was will man mehr? Eine längere Akkulaufzeit! Da sind wir uns wohl einig. Aber alles andere macht den Xiaomi Mi 8 Pro immer noch zu einer guten Option, trotz des bereits erhältlichen Nachfolgers und sogar im Vergleich zum OnePlus 6T, das immerhin gute 100 Euro teurer ist.

Ist es möglich ein gutes Smartphone zum günstigen Preis anzubieten? Xiaomi zeigt es erneut: Auf jeden Fall!

Empfohlene Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!