Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 31 mal geteilt 28 Kommentare

Xiaomi Mi Max: Das 6,4 Zoll Phablet ist offiziell vorgestellt

Xiaomi weitet das eigene Smartphone-Portfolio weiter aus. Nach dem Mi 5 und dem Mi 4s, die beide auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellten wurden, präsentiert Xiaomi mit dem Mi Max ein gewaltiges 6,4 Zoll großes Phablet zum Schnäppchenpreis. Alle Informationen zum Preis, Verfügbarkeit und auch die technischen Daten erhaltet Ihr hier in diesem Artikel. 

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 14399
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6837
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Wer auf große Smartphones steht, der solltet definitiv das Xiaomi Mi Max in Erwägung ziehen, denn das Phablet vom chinesischen Hersteller zählt mit einer Displaydiagonalen zu den größten Smartphones, die es aktuell am Markt gibt. 

Xiaomi Mi Max: Design

Aus der Ferne erinnert das Mi Max von Xiaomi stark an das Mi Note Pro oder das Mi 5, aber beim genauen hinschauen fällt einem auf, dass die Rückseite des Gehäuses nicht aus Gorilla Glass besteht, sondern aus Metall. Auch ist das Metallgehäuse nicht durchgängig, sondern ist an der oberen und unteren Seite mit Plastikkappen versehen. Das liegt an den Antennen, die sich hinter den Plastikabdeckungen verbergen.

Xiaomi mi max official 01 Hero
Statt aus Gorilla Glass besteht die Rückseite des Xiaomi Mi Max aus Metall. / © Xiaomi

An der Front des Xiaomi Mi Max dominiert das 6,44 Zoll große Display. Darunter platziert sind kapazitive Tasten, so dass keine OnScreen Displays die Sicht auf das große Display versperren. Eine physische Home-Taste mit integriertem Fingerabdrucksensor wie beim Mi 5 findet man beim Mi Max nicht. Stattdessen hat Xiaomi den Fingerabdrucksensor wie bei der Redmi-Serie auf die Rückseite des Smartphones verlegt.

Xiaomi mi max official 04
Wie bei der Remi-Serie befindet sich der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones. / © Xiaomi

Xiaomi Mi Max: Display

In China sind Smartphone mit großem Display sehr gefragt. Auf einem großem Display konsumieren die Chinesen Filme, TV Serien und auch Nachrichten. Das Mi Max ist mit seinem 6,44 Zoll großem Full-HD-Display erfüllt dabei seinen Zweck.

Xiaomi mi max official 06
Gigantische Größe, aber nur Full HD Auflösung. / © Xiaomi

Xiaomi Mi Max: Technische Daten 

Die interne Hardware variiert je nach Modell. Die günstigste Version des Mi Max erhält einen Hexa-Core Qualcomm Snapdragon 650 Prozessor mit 1,8 GHz Taktung, 3 GB RAM und 32 GB Speicher. Die mittlere Variante des Mi Max erhält den Octa-Core-Prozessor Snapdragon 652 mit der gleichen Taktung und RAM-Ausstattung, aber mit 64 GB doppelt so großen Speicher. In der höchsten Ausbaustufe ist das Xiaomi Mi Max ebenfalls mit dem Snapdragon 652 ausgestattet, aber der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB und der interne Speicher satte 128 GB.

Typ: Phablet
Modell: Keine Angabe
Hersteller: Xiaomi
Abmessungen: 173,1 x 88,3 x 7,5 mm
Gewicht: 203 g
Akkukapazität: 4850 mAh
Display-Größe: 6,44 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (342 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow
Benutzeroberfläche: MIUI
RAM: 3 GB
4 GB
Interner Speicher: 32 GB
128 GB
64 GB

Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 650
Qualcomm Snapdragon 652
Anzahl Kerne: 6
8
Max. Taktung: 1,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2

Allen Varianten lassen sich beim Speicher über einen MicroSD-Kartenslot erweitern. Wie aber schon beim Mi 5 ist auch das Mi Max nicht Dual-SIM-fähig. Zusätzlich fehlt es dem Mi Max auch an der Unterstützung des 800 MHz LTE Bandes, dass in Deutschland hauptsächlich in ländlichen Regionen genutzt wird. 

Der Akku ist beim Mi Max durch die schiere Größe des Phablets mit 4.850 mAh angemessen groß. Ob aber das Full HD-Display und die genutzten Prozessoren dazu führen, dass das Xiaomi Mi Max zum Akkuwunder wird, können wir noch nicht sagen. Sobald wir ein Testgerät erhalten haben, werden wir das aber für Euch überprüfen. 

Xiaomi Mi Max: Preis und Verfügbarkeit

Die offizielle Vorstellung des Mi Max fand am 10. Mai 2016 in China statt. Dort wird offiziell auch nur das Xiaomi Mi Max erhältlich sein. Der Verkaufsstart beginnt laut Xiaomi am 17. Mai 2016 und wird erfahrungsgemäß schnell ausverkauft sein, auch wegen des Preises und den geringen Stückzahlen. Das Einstiegsmodel mit 3 GB RAM und 32 internen Speicher kostet umgerechnet 202 Euro. Für den doppelten internen Speicher verlangt Xiaomi 229 Euro, während für das Top-Modell mit 4 GB RAM und 128 GB Speicher umgerechnet 269 Euro fällig werden.

Top-Kommentare der Community

  • Jörg W. vor 9 Monaten

    Würde ich vielleicht als Frühstücksbrettchen nehmen.

  • Thomas Haseneder vor 9 Monaten

    In China ist ja grösser immer besser und da das Xiaomis Markt ist, ist deren Interesse ein solches Gerät zu bringen absolut nachvollziehbar. Für viele Menschen stellt das Smartphone dort das Fenster ins Internet dar. Müsste ich mich auch auf ein einziges Gerät festlegen, dann wäre solch ein Monstrum evtl. in der engeren Wahl. Fakt ist, solange es noch Tablets und PC Computer im Haushalt gibt, wird so etwas in Europa ein Nischendasein fristen. Das Xperia Z Ultra hinterließ schon stark den Eindruck man hätte ein Gemüse schneidebrett in der Hosentasche. Ein kurzes Bands On bei jemanden der das Gerät besitzt zeigte mir damals deutlich wo die Grenzen des noch bequem transportierbaren liegen. Trotzdem darf Xiaomi viel Glück damit wünschen, in Asien dürften die Märkte ein solches Gerät dankbar annehmen.

  • A. K. vor 9 Monaten

    Android bietet bei so großen Displays keinen wirklichen Mehrwert. So ein Teil mit Windows wäre was. Kann man ja bei Xiaomi drauf hoffen...

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Tim und wieder mal ist xiaomi,huawei Schritte voraus... nichts neues, wenn man sich die Ui ansieht :D

  • Für jemanden, der nach einem großen Handy sucht, welches das Tablet "ersetzen' könnte, ein sehr interessantes Gerät...

  • Wenn das Display mit einer vernünftigen Auflösung oberhalb von Full HD kommt, sehe ich in dem Gerät mein nächstes Smartphone.

  • MIGELL vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Also mir persönlich, ist es viel zu gross, da ist nichts mehr mit der "Einhand Bedienung".
    Solche " Mutanten-Hände" habe ich nicht...
    Und auch solch grosse Hosentaschen auch nicht... :)
    ...und beim telefonieren sieht es meiner Meinung nach eher lustig aus,...

  • So und wo stand jetzt noch mal der Preis?

  • ...es kommt nicht auf die Größe (allein) an

  • Für mich doch schon ein bissel zu groß, mal sehen wie sich der Markt weiter entwickelt.

  • Endlich mal was mit dem Ich zumindest was anfangen könnte von der Größe her:)

  • Bodo P. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Nischendasein? Das muss nicht stimmen. Die eindeutige Mehrheit hat auch hier bei der Abstimmung gesagt, dass man sich so ein großes Brett vorstellen könne.
    Ich denke, man muss so ein Ding erst mal in der Hand gehabt haben. Telefonieren wird man damit vermutlich erstmal wie vor Jahren, als die Handys aufkamen- verschämt in einer Ecke...

  • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Seit wann ist bei einem Fingerabdrucksensor ein Plastikfenster die Voraussetzung? Durch Plastik hindurch zu scannen ist schon schwerer, als durch Glas. Das besondere an dem Ultraschallsensor ist nur, das er durch Metall funktioniert, durch Glas funktioniert längst...

  • In China ist ja grösser immer besser und da das Xiaomis Markt ist, ist deren Interesse ein solches Gerät zu bringen absolut nachvollziehbar. Für viele Menschen stellt das Smartphone dort das Fenster ins Internet dar. Müsste ich mich auch auf ein einziges Gerät festlegen, dann wäre solch ein Monstrum evtl. in der engeren Wahl. Fakt ist, solange es noch Tablets und PC Computer im Haushalt gibt, wird so etwas in Europa ein Nischendasein fristen. Das Xperia Z Ultra hinterließ schon stark den Eindruck man hätte ein Gemüse schneidebrett in der Hosentasche. Ein kurzes Bands On bei jemanden der das Gerät besitzt zeigte mir damals deutlich wo die Grenzen des noch bequem transportierbaren liegen. Trotzdem darf Xiaomi viel Glück damit wünschen, in Asien dürften die Märkte ein solches Gerät dankbar annehmen.

    • Tenten vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Ja, die armen Chinesen. So kleine Hände und dann auch nur Geld für ein Gerät. *Augen verdreh*

  • Robert vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Hätte nicht gedacht, dass die Chinesen so große Hände haben. Also schonmal nix für Donald Trump ;-)

  • Also..., vom Grundsatz her hört sich das zwar interessant an jedoch sind mir 6,4-Zoll für ein reines Smartphone dann doch zuviel, dann würde ich mir eher ein Tab zulegen.
    Wenn bei diesem Phone allerdings die Leistung stimmig ist, dann ist es für Interessierte sicher ein gutes Smartphone das seine Anhänger findet.

  • Tenten vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich kann mir so ein großes Gerät durchaus vorstellen, allerdings nur, wenn die Auflösung passt. Von einem aufgeblasenen Bildschirm, der aussieht wie bei einem Seniorenhandy, habe ich nichts. Und das dürfte wohl das Problem sein. Wenn in Apps unter 6,4 Zoll nicht mehr dargestellt wird wie unter 5 Zoll, dann habe ich keinen Mehrwert, ausser dass alles riesig aussieht.

  • Th K vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Jooo, mal wieder diese gefakten Bilder mit den ach so randlosen Displays.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!