Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 80 mal geteilt 49 Kommentare

WhatsApp vs. Telegram: Der Chat-Client, der paranoide Herzen höher schlagen lässt

Dieses Telegramm zerstört sich in zehn Sekunden von selbst: Telegram liefert neben bequemen Chat-Funktionen und Verzicht auf Werbung zahlreiche Features, die Datenschützern Freudentränen in die Augen treiben.

telegram messenger new format
Im Duell mit WhatsApp macht auch Telegram eine mehr als gute Figur. / © Telegram Messenger LLP

Die Gebrüder Pavel und Nikolai Durov stammen aus Russland, habe aber das Telegram-Hauptquartier in Berlin aufgeschlagen. Der Infrastruktur des Chat-Clients ist recht dezentral über den kompletten Planeten verstreut, sodass man nicht mehr von einem russischen oder deutschen oder sonstwie nationalen Produkt sprechen soll, wie die Brüder in den FAQ es selbst sagen.

Finanziell trägt sich das Projekt über Spenden und (geplante) kostenpflichtige App-Zusätze. Die Kern-App ist kosten- und werbefrei. Das hat man selten bei Apps, hinter denen kein großer Mutterkonzern steht (wie bei Hangouts mit Google).

whatsapp telegram chat de
Bei Telegram (rechts) weiß man, dass die Lernkurve für neue Nutzer dann am niedrigsten ist, wenn man alles vom Klassenprimus WhatsApp (links) abkupfert. / © ANDROIDPIT

Eine der Stärken von Telegram soll die Wahrung Eurer Privatsphäre sein. Und dem offiziellen Statement nach zu urteilen wird diese sehr vorbildlich gewahrt. Alle möglichen Dritten wie Werbetreibende, Arbeitgeber, Behörden oder bloß neugierige Bekannte können durch die verfügbaren Möglichkeiten des Chat-Clients von Euren Unterhaltungen ausgeschlossen werden.

telegram safe chat de
Der geheime Chat ist die höchste Sicherheitsstufe für mobile Unterhaltungen. / © ANDROIDPIT

Der Schutz erfolgt bei Telegram in mehreren Stufen. Der üblichen Chat wird einfach verschlüsselt übertragen und mit der Cloud synchronisiert. Wenn Euch das nicht ausreicht, startet Ihr einen „geheimen Chat“, der eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte Verbindung zu einem einzelnen Kontakt aufbaut. In diesem habt Ihr zusätzlich die Möglichkeit, Nachrichten automatisch zu löschen, einige Sekunden nachdem sie Euer Chatpartner gelesen hat (ganz so wie die Auftrags-Telegramme für Inspektor Gadget). Werfen wir einen Blick auf die Features von Telegram im Vergleich mit WhatsApp.

Feature WhatsApp Telegram
Nachrichten löschen Nur im eigenen Protokoll Ja (gegenseitig, im Secret Chat)
Anzeige gesendet / empfangen / gelesen Ja / Ja / Ja Ja / Ja / Ja
Nachricht weckt Bildschirm auf Möglich (Standard: Nein) Ja (Opt-in)
Mögliche Anhänge Foto aus Galerie, Foto/Video mit In-App-Kamera, Sprachnachricht, Audio, Standort, Kontakt Foto aus Galerie, Foto mit In-App-Kamera, Video, Audio, Datei, Standort
Suchfunktion Ja (per Chat) Ja (global)
Gemeinsame Medien anzeigen Ja Ja
Emojis Ja Ja
Angepasste Hintergrundbilder Ja (per Chat) Ja (global)
Zugriff auf Kontakte Ja Ja
Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Nein Ja (im geheimen Chat)
App-Sperre Nein Nein
App-Verschlüsselung Nein Nein
Offline-Daten-Export Nein Nein
Plattformen iOS 4.3+, Android 2.1+, BlackBerry, Symbian, S40, Windows Phone iOS 6.+, Android 2.2+, Windows Phone 7.5+, Desktop-Browser
Internet-Telefonie Geplant Nein
SMS Nein Nein
Video-Chat Nein Nein
Gruppenchat Ja Ja
Preis / Werbung Erstes Jahr kostenlos, danach 0,89 Euro pro Jahr / Nein Kostenlos / Nein
whatsapp telegram contacts de
50:8 - Die Quote von WhatsApp- zu Telegram-Nutzern in meiner Konktakliste ist ernüchternd.  / © ANDROIDPIT
whatsapp telegram privacy de
Telegram (rechts) kehrt Euch nach sechs Monaten Inaktivität automatisch aus seiner Kartei. / © ANDROIDPIT
whatsapp telegram recents de
Telegram (rechts) sieht auch bei der Auflistung der letzten Konversationen aus wie WhatsApp; liefert allerdings bereits Material-Design-Elemente wie den Floating Action Button oder verschiebbare Menüs (nicht im Bild). / © ANDROIDPIT

Fazit

Telegram klingt zu gut, um wahr zu sein. Mit seiner Verfügbarkeit für Tablets und via Browser oder native Software für PCs ist es auch ohne Smartphone nutzbar (die Registrierung erfolgt jedoch immer über eine gültige Handynummer). Verschlüsselung, Werbefreiheit und der Kostenpunkt von null Euro runden das Paket ab. Einen Test sollte Euch die App also auf jeden Fall wert sein.

Telegram Install on Google Play

Top-Kommentare der Community

  • Blowfly 14.12.2014

    Was soll das seltsame Fazit ???
    "Telegram klingt zu gut um wahr zu sein. Testet es selber..."
    Für so ein Fazit brauch ich keinen Artikel. Ich dachte ihr hättet Telegram getestet. Zu einem Ergebnis wie bei den allermeisten euer sogenannten Tests seid ihr offensichtlich nicht gekommen - das sollen die Leser dann also übernehmen. Falsch recherchiert wurde auch noch. Oh Mann... Himmel lass es Hirn regnen....was für Amateure sind hier am werken.
    Aber Hauptsache mal irgendwas geschrieben, auch wenn es niemand irgendwas an Informationsgewinn bringt. Das Telegram existiert ist nun mindestens schon über ein Jahr bekannt.

  •   46
    TazZ.HD 14.12.2014

    Whatsapp ist jetzt auch End-to-End verschlüsselt. Somit ist der Bericht fehlerhaft.

49 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • War das Wort "paranoid" in der Überschrift wirklich notwendig?
    Ständig muss man sich von den Gedankenlosen dieser Welt verarschen lassen, weil einem Datenschutz wichtig ist.
    Und irgendwann kann man einfach nicht mehr drüber lachen.. #justaufwerfing

  • Telegram ist schon ein Fortschritt - aber richtig cool wird erst Tox sein: alles P2P, kein Server, alles verschlüsselt und Open Source. Dauert aber noch eine Weile...

  • Also das Argument für WhatsApp -weils es viele haben !?

    Wer sagt denn überhaupt dass man einen Messenger braucht ? Gruppenzwang ?

    Habt ihr Angst niemand kontaktiert euch ?
    Dafür dann WA. Ganz toll !?
    Ob 100 oder 15 Kontakte. Nur die wichtigen zählen. Der Rest darf anrufen SMS E-Mail.

    Oder ist langweilig wenn man nicht 200 wa und f Nachrichten von blablablub pro Tag beantworten kann ? Schließlich könnte das Phone lange durchhalten. Aber 4 Stunden Display-on/Tag muss schon sein.
    Das könnte man besser investieren.
    Ich habe mich davon befreit. Treibe wieder viel Sport.
    Natürlich darf jeder machen was er will, und vielleicht liege ich ja total falsch. Teile meiner Familie und wichtigen "Freunde" haben jetzt threema. Aber eigentlich braucht man nicht mal das.
    Raus aus Messenger Schraubzwinge.
    Be free

    Think about 😀

    Ich sollte fair bleiben und hinzufügen, fast die ganze Branche ist mit zwielichtigen Machenschaften im Hintergrund belastet. Es verhagelt mir ordentlich die Laune am mobile device.
    Und kaum jemand spricht kritisches an.
    Freie fahrt voraus

  • Also ich nutze Telegram nun seit dem Frühjahr 2014 und ich bin nach wie vor begeistert. Der Support und auch das Handling bzw.die Features sind super! Ich kann es nur jedem empfehlen es mal auszuprobieren und auch seine Kontakte dazu zu ermuntern das zu tun!
    Ich vermisse WhatsApp überhaupt nicht! Alle meine relevanten Kontakte haben damals gleichzeitig mit mir zusammen Telegram installiert und im Laufe der Zeit sind jede Menge neue Telegram - Nutzer dazugekommen und auch dabei geblieben.
    Auch das neue Material Design sieht schicker aus als das von WhatsApp.
    Die Leute von Telegram bleiben echt am Ball, was Neuerungen und Support angeht.
    Macht bitte weiter so!

  • Danke für diesen Artikel! Sehr gut. Den habe ich jetzt weiter geschickt. In der Hoffnung das ich doch noch einige andere von Telegramm überzeugen kann. Ich kann echt nicht verstehen warum die Leute die Vorteile von Telekom nicht erkennen. ich nutze es auf meinem PC, meinem Tablett und meinem Handy.

  • Ich hab drei Messenger installiert. Whatsapp Telegram und Threema. Sehr praktisch, reduziert die Wahrscheinlichkeit von Irrlaufern teilweise deutlich.

    Whatsapp spielt da, obwohl die meisten Kontakte dort sind, die geringste Rolle. Schätze 80% meiner Unterhaltungen laufen über die anderen Apps.

  • Warum sollte ich wechseln? Sehe ich keinen Mehrwert für. Die hälfte meiner Kontakte nutzen WhatsApp, aber nur 2-4 einen alternativen Messenger. Also bleibe ich gerne bei meinem guten alten WhatsApp Plus.

  • Am Ende kommt es darauf doch sowieso nur darauf an wieviel Menschen Telegramm nutzen

  • WhatsApp bietet übrigens einen Offline-Daten-Export.
    ich benutze auch sehr häufig Telegram. Leider benutzen es wenig meiner Freunde.

  • Bei Telegram muss man auch nich jedesmal den Chatverlauf umständlich wiederherstellen. Und die nervige Anmeldeprozedur entfällt bei ROM Wechsel

  •   50

    Also verschlüsselt Telegram mitnichten jede Nachricht? Nur die privaten Chats? Dann ist es ebensowenig wert, wie der Pfusch von WhatsApp! Schließlich verschlüsseln die zu ihren Servern auch schon länger.

    Ebenso schließt WhatsApp in den AGB aus, die Daten an die Werbewirtschaft weiterzugeben. Und dass hinter Telegram kein Konzern steht, ist auch falsch. Sie hängen an der Nabelschnur von VKontakte!

    • E B 14.12.2014 Link zum Kommentar

      Ja Telegramm verschlüsselt nur wenn man es explizit anfordert und das macht der normale User nicht. Daher verstehe ich den Hype nicht. Entweder es reicht einem die "Sicherheit" von WA bzw. man nimmt die Unzulänglichkeiten hin oder man sucht einen sichereren Messenger. Dann ist Telegramm für mich nicht die 1. Wahl, eher Threema, auch wenn es closed source ist. Da geht nur verschlüsselt.
      Wer es nutzt arbeitet sicher, da bin ich nicht vom Gegenüber abhängig ob der sich da Gedanken drüber macht.
      Leidet aber wie Telegramm unter geringer Verbreitung und das ist das A und O eines Messenger :-(

    • Wie im Artikel auch beschrieben, sind alle Chats verschlüsselt, also auch die normalen. Der einzige Unterschied zu den geheimen Chats ist, dass diese Ende-zu-Ende verschlüsselt sind

      •   50

        Was Pfusch ist und keine Privatpshäre sicherstellt. Damit sind die AGB nur Schall und Rauch! Wer WhatsApp nicht traut, darf Telegram genausowenig trauen - oder alles als Privat-Chat abwickeln.

      • Tue ich auch nicht um ehrlich zu sein:D
        aber ich denke, das bedingt dadurch, dass Whatsapp viel verbreiteter ist, der datenverkehr von eben dessen eher überwacht wird, als der von Telegram. Ich möchte trotzdem nicht sagen, dass Telegram abhörsicher ist

  • Habe Telegram sehr lange getestet, ich finde es super, habe auch viele Freunde dazu überredet es auszuprobieren, letztendlich bin ich allerdings doch wieder zurück zu whatsapp, weil es einfach so gut wie jeder hat...
    Die meisten User wollen einfach nur schreiben können und Bilder senden, der Rest scheint nicht so wichtig zu sein.. Da ist whatsapp, da, wie gesagt, fast jeder es hat, die bequemste Lösung...
    Ich fürchte, dass kein messenger ernsthafte Konkurrenz darstellt, bis einer mit einem MEGA Feature kommt, oder whatsapp sich einen Riesen Skandal leistet...

  • Also irgendwie fällt das Fazit hier etwas negativ aus, obwohl es eigentlich meistens besser dasteht (also Telegram).
    Ich persönlich kann es allen empfehlen, ich nutze es schon seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden. Ich war zwar zunächst etwas skeptisch, dass meine Daten nach Russland fliessen würden, während ich über die anderen lache, weil ihre Daten zu Facebook fliessen würden - aber wie gesagt, stimmt es ja nicht.
    Einziges Manko ist halt wirklich, dass es nicht so viele meiner Kollegen nutzen, sonst steht Telegram Whatsapp aber in nichts nach!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!