Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 6 Min Lesezeit 387 Kommentare

Warum Android Apple braucht - auch im Jahr 2015

Das iPhone 6S ist aus dem Sack. Die Android-Welt schüttelt abschätzig die Köpfe und zeigt stolz die eigenen, schon seit Jahren überlegenen Smartphones vor. Doch ganz so einfach ist es nicht, werte Android-Nutzer.

Android-Flaggschiffe sind iPhones technisch voraus, teils deutlich. Das stimmt, zumindest auf dem Papier. Das sehen wir auch im Jahr 2015 wieder, als Apple seine neuesten iPhone-Kameras zu Auflösungen befähigt, die Android-Nutzern schon im Jahr 2013 geläufig waren. Die Akkukapazität des iPhone 6S ist nach wie vor ein Witz verglichen selbst mit Mittelklasse-Android-Smartphones. Der einst revolutionäre Fingerabdrucksensor wurde unlängst von der Android-Konkurrenz ein- bzw. überholt. Über das Thema Arbeitsspeicher müssen wir gar nicht sprechen, denn hier liegt Apple schon lange weit hinterher.

Unterm Strich ist auch im Jahr 2015 klar: Wer gerne an der Front des technisch Machbaren arbeitet und seine Technologie den eigenen Wünschen und Vorlieben anpasst, wird wenige Gründe finden, sich ein iPhone anzuschaffen. Genau genommen interessiert sich kaum jemand wirklich für die technischen Daten des iPhone 6S. Für die Nutzererfahrung sind sie nicht allein ausschlaggebend und Technikbegeisterte wissen, dass die Hardwarekomponenten des jüngsten Apple-Phones weit davon entfernt sind, Maßstäbe zu setzen.

android apple iphone6
Android ohne das iPhone wäre einiges - aber nicht Android. / © Google, Apple, ANDROIDPIT

Aber das müssen sie auch nicht. Dass Apple auf Keynotes nicht mit Specs um sich wirft, mögen manche als Eingeständnis der Tatsache deuten, dass diese nicht sonderlich beeindruckend und der Konkurrenz unterlegen sind, die Wahrheit scheint mir jedoch eine andere: Apples Stärke ist auf keinem Blatt Papier zu finden. Was Apple für uns alle wichtig macht, ist seine ungeschlagene Fähigkeit der Perfektionierung des Nutzererlebnisses, der so oft beschworenen “User Experience”. Apple glänzt, wenn aus Hardware Leben wird, eine nach wie vor offene Achillesferse von Android.

Apples Produkte werden der Android-Konkurrenz technisch immer hinterherrennen, doch sie werden Maßstäbe in der praktischen Nutzbarkeit und gesellschaftlichen Durchsetzungsfähigkeit setzen. Es wäre viel zu einfach, zu behaupten, dass iPhone-Käufer dumme, technisch desinteressierte und uninformierte Schafe sind (auch wenn es die ganz ohne Zweifel gibt - und das nicht nur bei Apple). Der Durchschnittsnutzer will schlichtweg nicht wissen, wie viele Rechenkerne ein Telefon hat, sondern was er damit machen kann, wie die Technologie sein Leben verbessern kann. Und ihm gibt Apple das, was er haben will, ihn hat Apple im Visier - und jeder Android-Hersteller auch.

galaxy s6 iphone 6 hero
Dass nun auch Android-Smartphones Fingerbadrucksensoren haben, verdanken wir einzig und allein Apple - und dass der Sensor des Galaxy S6 endlich etwas taugt, auch.. / © Samsung, Apple, ANDROIDPIT

Warum also brauchen wir Apple?

Wir brauchen Apple als den Umsetzer der Datenblätter, den Perfektionierer der praktischen Nutzbarkeit, den Akteur, der nackte Technologie zu Lifestyle macht, denn das sollte sie in letzter Instanz sein. Und was ist für jeden einzelnen Android-User der konkrete Nutzen von Apple? Android wird besser und nutzbarer. Apple liefert den User-Experience-Horizont, an dem sich letztlich auch Android orientiert.

Ja, als iPhones endlich NFC-fähig wurden, war das Android-Nutzer kalter Kaffee. Doch wie viele von uns haben in den letzten zwei Jahren per NFC bezahlt? Richtig, fast niemand, denn diese Technologie wird jetzt erst gesamtgesellschaftlich relevant werden, da Apple sie übernommen hat. Sie war zuvor schlichtweg irrelevant. 2G-Netze wurden erst durch das erste iPhone ausgebaut, die Telekom hat hier ganz direkt auf die Einführung des iPhones reagiert.

Natürlich weiß mittlerweile auch jeder, dass Apple das Smartphone oder das Tablet oder den Touchscreen oder den MP3-Player oder den hübschen Laptop oder den Fingerabdruck-Scanner oder den 64-Bit-Prozessor nicht erfunden hat. Doch erst durch seine Produkte wurden diese und andere Technologien relevant und wirklich gut, auch unter Android. Nachdem das iPhone 5S 64-bit-fähig wurde, folgte der Android-Markt. Heute ist das unser aller Standard. Als Apple den Fingerabdrucksensor populär machte, folgten alle Android-Hersteller. Heute kann man ihn als Standard bezeichnen.

Druckempfindliche Displays werden ebenfalls zum Standard werden, nachdem Apple sie in seiner 6S-Generation verbaut hat. Huaweis Mate S (zum Test) kam ihm zwar mit der Smartphone-Weltpremiere zuvor, doch Force Touch war schon zuvor in der Apple Watch und den neuen MacBooks implementiert, und wir wussten, dass das iPhone 6S folgen würde. Nun werden auch Samsung und Co. folgen.

applewatch moto360 gwatchr
Während die Android-Wear-Uhren oft noch an klassische Uhren erinnern, ist die Apple Watch (links) ein wahres Raumschiff. / © ANDROIDPIT

Apple und die Smartwatch

Mit seiner ersten Smartwatch hatte sich Apple viel Zeit gelassen, und man kann von ihr halten was man will, doch erst jetzt ist der Smartwatch-Markt komplett und kann wirklich konstruktiv loslegen. Der relative Massenerfolg der Apple Watch (mehr verkaufte Exemplare im ersten Jahr als der gesamte Android-Wearables-Markt zusammen) hat Android-Herstellern eine Perspektive gegeben und deren Aufmerksamkeit fokussiert.

Das Ergebnis sahen wir im Guten und Schlechten auf der IFA 2015 und früher. Zahlreiche neue Smartwatches erblickten das Licht der Welt, und alleine dank der Apple Watch kommen diesen nun häufig in zwei Größen (schön!) und zu plötzlich absurd hohen Preisen (unschön!). Vor der Apple Watch galt eine Uhr für 300 Euro wie die G Watch R als teuer. Die Moto 360, die als Musterbeispiel einer hochwertigen, edlen Uhr angesehen wurde, kostete 250 Euro.

Nach der Apple Watch kosten Uhren plötzlich mehr: Die Moto 360 2 (zum Test) wird bis zu 400 Euro kosten, die Gear S2 (zum Test) 379 bis 449 Euro, die Huawei Watch (zum Test) 399 bis 799 Euro. Die Materialien sind die gleichen, die Technik unverändert. Doch Apple hat gezeigt, dass man theoretisch auch für eine Smartwatch Unsummen verlangen kann.

Der Kreislauf geht weiter

Den leidenschaftlicheren Android-Nutzern gefällt der Gedanke nicht, doch Apple wird noch lange Vorreiter oder wenigstens Trendsetter und Meinungsführer der Consumer Technology bleiben, selbst wenn es den Datenblättern in den meisten Punkten hinterherrennt. Uns Nutzern kann das aber völlig egal sein. Welchen Unterschied macht es, wer die Technologie, die uns begeistert erfunden oder popularisiert hat? So lange Apple Androids genutzte und ungenutzte Soft- und Hardware-Features aufgreift und teils sogar besser macht, haben wir alle etwas davon. Der Kreislauf geht weiter, und zumindest wir hier sind Apple als überzeugte Android-Nutzer auch im Jahr 2015 dafür dankbar.

Das ist nicht die ganze Wahrheit...

Natürlich ist all dies nur die halbe Wahrheit. Der Kehrseite der Medaille findet Ihr hier: "Warum Apple Android braucht".


Dieser Artikel wurde seit seiner Erstveröffentlichung komplett neu geschrieben. Ursprüngliche Kommentare wurden nicht gelöscht.

Top-Kommentare der Community

  • Arian Feddersen 10.09.2014

    Danke mal wieder für diesen tollen Artikel!

  • Felipe 10.09.2014

    Sehr guter Bericht

  • Nils 10.09.2014

    Manche Smartwatches wirkten eher wie eine Machbarkeitsstudie...
    Manager von Samsung etc. haben ja selbst gesagt dass sie hoffen dass Apple etwas brauchbares in der Richtung vorstellt um Bewegung in den Markt reinzubringen... Und mit der Apple Watch wird das auch passieren, jede Wette.
    genauso wie bei dem Thema NFC...
    Die Apple Hasser hier sollten sich lieber freuen, Apple bringt Android voran, jede Konkurrenz unter den Herstellern nutzt uns Verbrauchern.

  •   17
    Gelöschter Account 10.09.2014

    Falsch, Android gibt es schon seid 2003, IOS erst seid 2007.

  • DiDaDo 09.09.2015

    Bitte lass es Ironie sein.

387 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Es ist schon wirklich beschämend, das hier Daumen hoch vergeben werden , wenn man gegen Apple "basht"...
    Und dieses ewige bla bla Android ist sooo viel besser und Apple user sind Lemminge......
    nervt nur noch. Beide OS haben Ihre Vor und Nachteile... Und wenn gewisse Anrdoidfans hier immer wieder " Apple kopiert nur" schreien, dann haben Sie den guten Artikel von STEPHAN SEROWY nicht verstanden. Ich empfehle hier mal sich über die Geschichte des Touchscreens und Android / Tablet etc., durchzulesen....
    Ich habe selbst ein Android, aber habe nichts gegen Apple ... ich bashe nicht und hate nicht.
    Jedem das für seine eigene Bedürfnisse Smartphone ,....ist mein Credo.


  • Meine Frau ist technisch eher unbegabt - sie tut sich mit ihrem iPhone 4 genau so schwer wie mit meinem Galaxy S3. Einen wirklichen Vorteil für unbedarfte Nutzer bei iOS sehe ich nicht.


  • Dann muss man wirklich mal auslegen was an der so genannten Nutzer experience wirklich besser sein soll? Ich sehe nichts wo ein Iphone wirklich besser sein soll im Gegenteil schon immer fehlte es an einigen Software futures die Android schon lange bietet. Das geht schon beim wichtigen Punkt Internet Browsen los wo Android mehr zu bieten hat. Gleiches gilt bei der Wandlungsfähigkeit/ Anpassungsfähigkeit die Apple vollkommen fehlt.


    •   21
      Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

      @Olaf Gutrun
      Ist die Wandlungs und Anpassungsfähigkeit ein Aushängeschild für ein gutes Betriebssystem? Ich denke nicht, eher noch, dass es viele User gar nicht interessiert und eher überfordert was man mit Android alles machen kann und wollen es daher auch nicht. Daher ist die Anpassungsfähigkeit kein Argument Pro Android bzw. Contra Apple.


      • Für mich ist es ganz klar ein Pro argument, wen würden denn gewisse Widget, launcher oder sperrbildfunktionen stören oder überfordern?

        Also mein 85 Jahre alten Opa überfordert da nichts ^^

        Ich finde so ein Iphone einfach ultra langweilig und bin froh das ich dinge die mir nicht passen am Androiden verändern kann. Das ist für mich das wichtigste überhaupt. Ich würde eher sagen den meisten Amdroid usern würde Ios unterfordern und langweilen.


      •   8
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        stimmt ,du musst Einstellungen vornehmen das es passt u da liegt der große große Unterschied, denn bei iOS u dem iPhone passt schon alles beim auspacken.


      • @Tom ja nee ist klar... Kein einziges os würde mir im Original zustand komplett passen. Kein os kann so eingestellt sein das es zu den bedürfnissen von jedem Passen würde.

        Ich bin froh wenn ich dinge genau auf meine Bedürfnisse anpassen kann so wie ich das will. Was das betrifft ist Apple einfach mega beschnitten.

        Sind schon so kleinigkeiten wie die Auswahl des Standart Browsers und die Möglichkeiten die man damit hat z.b selbst zu entscheiden was als User Agent webseiten mit geteilt wird.

        Für mich ist ein Iphone mehr ein App Spielzeug aber kein Arbeitsgerät. Etwas anderes als Apps nutzen kann man beim Iohone auch nicht.

        Einen Androiden kann man wenn man es möchte wunderbar Automatisieren und auch Tief im System dinge ändern.
        Ich z.b entferne Funktionen im System dienich nicht nutze, z.b Notfallmodus oder ultra Energiesparmodus, ich nutze es nicht, also weg damit.
        Oder einfach nur so kleinigkeiten wie das ändern von Scrool geschwindigkeiten, Animationszeiten und art der Animationen, Wifi verhalten, 3g verhalten, wann nfc an oder aus sein soll, welche farbe bei wieviel prozent die akku anzeige haben soll, natürlich kann man aus tausenden von batterie Animationen aus suchen, Ich will eine genauere empfangsanzeige also bastel ich mir selber eine rein die anstatt 5 Balkeb 8 hat. Mir reichen 10 Schnell einstellungen nicht aus, also wird das ganze auf 20 geändert.
        Selbst die Helligkeit der Automatischen Helligkeitssteuerung kann man sich den eigenen vorlieben anpassen. Wenn man es will fügt man der uhr in der statusleiste auch die Sekunden hinzu.

        Das sind nur beispiele von tausenden.

        Und du willst mir erzählen bei Apple ust alles perfekt für jeden? Träum weiter dann würden auch alle das selbe Auto fahren.

        Beim ersten iphone konnte man den Wallpaper nicht wechseln, das geht ja schon ins Lächerliche, willste da auch sagen, das Wallpaper ust so perfekt und gefällt jedem?

        Ganz zu schweigen von Themes die man z.b mitlerweile bei Samsung und Htc hat. Würde mich voll ankotzen ein Phone zu haben wo ich gerade mal den Wallpaper ändern kann.
        Bei Android sind es, icons, live wallpaper, ganze launcher und themes und auch änderungen an der Statusleiste, den bootanimationen u.s.w

        Auch kann man io sheduler und kernels ändern, z.b mehr auf Akkulaufzeit als auf Leistung. Je nachdem was einem lieber ist.


        Viele leute spielen gerne am os rum genau davon lebt open source, viele begeistern sich daführ und da kann man Apple total vergessen.


      •   8
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Lange Rede kurzer Sinn,das iPhone passt Millionen Nutzer und zum Großteil Ärzte bzw Geschäftsleute die es geschäftlich nutzen. Aber Du hast recht


      • Kenne auch genug Hartz4 empfänger mit einem Iphone. Was einen Blödsinn du redest. Also ob Ärtzte mehr iphone benztzen ^^

        Im ganzen wird viel mehr Android genutzt.
        Samsung alleine verkauft schon mehr.


      •   8
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Stimmt davon laufen aber mehr mit nem Samsung rum und das ist nicht gelogen 😂

        Also ich kann zu jedem Arzt gehen u von 10 Ärzte haben 8 ein iphone


      • Ah kluge studierte benutzen also Iphone ^^
        Alles wird gut


      •   8
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Das hab ich nicht gesagt..aber wie du schon meintest mit hartz4.. Ein Samsung war schon immer mehr untere Klasse..


      • Nicht so unterklasse wie die Hardware von einem Iphone. Wieso ich meinte doch das ich viele mit Hartz kenne die ein Iphone haben b.z.w viele Leute die das Geld garnicht daführ haben.


      •   8
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Tja,der eine hat es u der andere eben nicht.wegen hartz4 ,naja das liegt halt daran das Samsung Handy nach nem Monat nur noch die Hälfte Kosten u ein iPhone nicht


  •   37
    Gelöschter Account 10.09.2015 Link zum Kommentar

    (cut)
    Falsch eingefügt...


  • Toller Artikel.... gefällt...


  •   37
    Gelöschter Account 10.09.2015 Link zum Kommentar

    Wenn ich die Beschimpfungen und Schmähungen, welche die Androiden ablassen, lese, dann kommt mit sofort der Spruch "Getretene Hunde beissen" in den Sinn.

    Anstelle Apple und entsprechende Meldungen sachlich zu kommentieren oder ggf. schlicht zu ignorieren ist hier von Apples "faschistischer Marketingstrategie" die Rede. Unnötig zu erwähnen, dass "Dumm" dann noch die freundlichste Bezeichnung für Apple-Nutzer ist.

    Aber das muss wohl der pure Neid sein. Apple ist, als Einzelkonzern, mit "veralteter Hardware" und "kopierten Ideen" erfolgreicher als die Androiden. Das scheint schwer am Selbstverständnis und Selbstwertgefühl der Androiden zu nagen. Neid oder Zweifel, sich wirklich für das richtige OS entschieden zu haben.

    Nervt es die Androiden so sehr, dass die "Dummen" mit Apple zufrieden sind, dass es Menschen (ist die Verwendung dieses Begriffes für Apple-Nutzer aus Androidensicht zulässig?) gibt, die Android nicht wollen, nicht brauchen?

    7 Milliarden Menschen. potentiell 7 Milliarden Ansichten zum "richtigen" OS. Aber bei den Androiden herrscht mentale Gleichschaltung. Jedem seine individuiellen Launcher, aber jedem nur Android.


    • Also bei mir ist es weder Nerv und schon gar nicht Neid. Nur wenn man ständig diese Leier von Applefans hört, dass iOS das einzige System ist das einfach, stabil und performant läuft, dann frag ich mich tatsächlich was da los ist und in welchem Käfig manche sitzen. Man sollte sich halt aus diesem Käfig nicht zu weit aus den Gittern hängen, sonst könnte es weh tun.


      • Es gibt auch die Möglichkeit ein "gutes" Jailbreak auf einem I-Phone oder einem I-Pad zu installieren, ohne dass sogar die Garantie auf diese Geräte erlischt.


      •   21
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        @DiDaDo,
        iOS hat Mackel und Fehler, dass streite ich gar nicht ab, aber dennoch läuft es runder, als so manches Android-Flagship. Ich habe im Freundes und Kollegenkreis so ziemlich alle Flagships vertreten und ich höre sehr häufig nur die Samsung, LG und Sony-Nutzer fluchen. Ich kann zum Glück beides beurteilen, da ich beide Systeme nutze. In einem anderen Bericht hab ich schon geschrieben, dass mein Lg G3, welches ich privat nutze, weitaus häufiger abstürzt, ruckelt und neustartet, als mein beruflich genutztes iPhone 6, dass überhaupt keine Anstalten macht.

        Tom


    •   37
      Gelöschter Account 10.09.2015 Link zum Kommentar

      Nanu, da fehlt doch der letzte Absatz, welcher als Zusammenfassung und Retoure an das "faschistische Marketing" sinngemäß feststellte, dass es Faschismus gibt, aber wohl nicht auf der Apple-Seite.

      Oh, eine Email vom "Skyman"
      -->
      @forenuser, wir bei AndroidPIT dulden keine Beleidigungen in welcher Art und Weise auch immer! Unterlasse Kommentare mit solchem Inhalt in Zukunft. Dein Kommentar ist ja so völlig ok, nur halt der letzte Satz den mussten wir entfernen! Möchtest du auch weiterhin Teil dieser Community sein, überdenke bitte deine Ausdrucksweise.
      <--

      Hört hört, bei AP duldet man keine Beleidungen! Das halte ich für überaus löblich!
      Aber, was ist eine Beleidigung? In der Kurzfassung eine ehrabschneidende Handlung einem Menschen gegenüber.

      Wenn ich also feststelle, "dass es Faschismus gibt, aber wohl nicht bei Apple", dann ist das eine Beleidung und muss gelöscht werden.
      OK, das kann man durchlaufen lassen, denn, wenig überraschend, sind "Nicht-Apple-Nutzer" Menschen!

      Wenn andere Schreiben
      -->
      Brauchen wir Android Nutzer ein Unternehmen welches seine uninnovativen Produkte zum Himmel lobt, seinen Nutzern virtuelle Fesseln anlegt und sie unter anderem damit zu seinen (hirnlosen) Jüngern macht? Nein.
      <--
      dann ist das keine Beleidung und muss nicht gelöscht werden.

      Oder sie schreiben
      -->
      Aha für mich sind Leute die Apple kaufen entweder :
      dämlich oder haben keine Ahnung oder wollen zeigen wieviel Geld sie haben
      <--
      dann ist das auch keine Beleidung und muss natürlich nicht gelöscht werden.


      Das Resümee lautet dann doch wohl, dass Android-Nutzer Menschen sind und nicht beleidigt werden dürfen. Dies gilt aber nicht für Nicht-Android-Nutzer. Die dürfen beleidigt werden. Sind keine Menschen.
      Ist dass die Geisteshaltung bei AP, die des "Skyman"?


    • Erfolgreicher gemessen an was? Laut statista.com hat Android einen Marktanteil von 77,1% in Deutschland, iOS jedoch nur 13,2%.

      Wie sich hier alle an einem aus dem Kontext gerissenen Wort aufreiben, unfassbar. Das war bezogen auf die Gleichschaltung und beinahe Aufzwingen immer und immer mehr Produkte von Apple zu benutzen, sowohl Software als auch Hardware. Individualismus und Freiheit sieht für mich anders aus. Wenn Möglichkeiten andere Software zu benutzen stark eingeschränkt sind und unter anderem viele apps wie z.B. Virenscanner komplett aus dem Appstore verbannt werden, kann davon in keinster Weise die Rede sein. Der Begriff war übrigens in keinster Weise als Beleidigung gemeint und dass dieser historisch nicht korrekt ist, ist mir auch bewusst. Für meine persönliche Wahrnehmung des Unternehmens Apple und seiner Strategie fand ich diesen Begriff und die Dinge die ich damit assoziiere am passendsten. Eine genauere Bezeichnung muss noch erfunden werden. Appleiesk?

      An meinem Selbstwertgefühl nagt das übrigens kein bisschen, auch Neid verspüre ich nicht. Ich würde ein iPhone nicht mal benutzen wenn ich es geschenkt bekommen würde. Wieso soll ich auf etwas neidisch sein was ich schlecht finde?


      •   37
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        a) Ich schrieb vom Erfolg Apples als Einzelunternehmen, nicht vom iOS-Marktanteil.
        b) "(hirnlose) Jünger" ist also keine Beleidung...

        Nun, das androide Textverständnis scheint auf dem gleichen Niveau wie dessen Menschenbild...


    • Wer sagt denn das Apple erfolgreicher ist?
      Nur weil die so viel Gewinn machen heißt das noch lange nicht, das die mehr verkaufen oder beliebter sind. Immerhin haben die in deutschland nur einen Marktanteil von 13%
      Aber das Gehört ja auch zur Apple Strategie, immer heraus zu müllen wie erfolgreich und inovativ sie sind.

      Android ist viel beliebter und das hat seine Gründe.


      •   37
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Ahh...
        Apple, Google, HTC, Motorola, Oppo, Samsung, ZTE und wie sie alle heissen sind Wirtschaftsunternehmen und natürlich geht es denen allensamt nur um den Gewinn.

        Und wenn Apple nur 100 Geräte verkaufen muss um den gleichen Gewinn zu machen wie Samsung wie 10.000 verkauften Geräten dann macht Apple was richtig und Samung macht was falsch...

        *Vielleicht* ist Android beliebter (die Quelle hierzu hätte ich gerne), aber für beliebt kann man sich nichts kaufen.


      •   21
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Ich kann dir die Gründe sagen. Android-Geräte kriegst du an jeder Straßenecke hinterhergeworfen und der preisbewusste deutsche kauft es, ohne sich zu interessieren, was für ein OS darauf läuft. Android läuft auf 100€ und auf über 1000€ Geräten, daher ist es doch kein Wunder, dass man einen höhreren Marktanteil hat. Die Gerätestreuung ist viel höher. Und der hohe Marktanteil sagt auch gar nichts über die Beliebtheit aus.


      • Komisch in Amerika werden überwiegend Flagschiffe verkauft und gerade da hat Android den höchsten Marktanteil. Der Anteil von Ios sinkt dort stätig.

        Und zur Gerätestreuung:
        Samsung alleine verkauft schon mehr Smartphones wie Apple, dazu kommen noch all die anderen Androiden.

        Im prinziep kommt 1 Iphone auf 8 Androiden und das soll so sein weil es günstige Androiden giebt?
        Also in Amerika sind 90% Der androiden flagschiffe für über 500€ und die werden ganz klar deutlich mehr verkauft.

        S6, Note4, s5 verkauften sich zusammen auch besser als Iphone 5, 5s,5c,6,6+ zusammen. Und wirklich billig sind diese Androiden auch nicht.


      •   8
        Gelöschter Account 13.09.2015 Link zum Kommentar

        Komisch das geschrieben wird das in den USA ist das iPhone 6s extrem beliebt ,wie China .. Träum weiter,aber schön wenn du wenigstens glaubst was du schreibst. Sorry,aber die Medien sind voll davon. Es war klar das die Geräte dieses Jahr länger verfügbar sind, weil Apple den Fehler vom letzten Jahr nicht wiederholen wollte, zu wenig Geräte, aber lese mal nach bzw warte Nächte o übernächste Woche auf die Zahlen,dann wirst es nochmal lesen können.


  • Echte Innovation muss man bei Apple schon lange mit der Lupe suchen, das einzige was die am Leben erhält ist ihre faschistische Marketingstrategie, den Kunden einfach komplett abhängig von sich zu machen, indem man Konkurrenzsoftwareprodukte auf seinen Geräten verbannt oder künstlich schlechter macht. Ich muss dem Autor widersprechen, dass die Industrie und Gesellschaft erst dann auf Innovationen reagiert wenn sie von Apple angekündigt werden, das war vielleicht vor über 6 Jahren, mit den iPhones 1-3 so, welche auch wirklich mal Innovativ waren, aber heute bei dem geringen Marktanteil und auch immer weiter steigenden Marktanteil von Windows Phone, gibt Apple schon lange nicht mehr den Ton an. Bezahlung mit NFC zum Beispiel, ist zwar hier so gut wie überhaupt nicht verbreitet, wie denn auch, bei den meisten Läden muss man froh sein wenn sie mal eine Kreditkarte nehmen, das ist eben Deutschland, aber in Ländern wie den USA hat sich bezahlen per NFC schon vor der Einführung von Apple allmählich durchgesetzt. Desweiteren geht der Trend des Kopierens von Entwicklung schon seit Jahren in Richtung Apple. Als Beispiel sei nur die Statusleiste zu nennen. Naja ich könnte über dieses Thema noch ewig schreiben aber um es kurz zu fassen : Brauchen wir Android Nutzer ein Unternehmen welches seine uninnovativen Produkte zum Himmel lobt, seinen Nutzern virtuelle Fesseln anlegt und sie unter anderem damit zu seinen (hirnlosen) Jüngern macht? Nein.


    • Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Kennst du ein Android Smartphone mit 3D Touch? Nein? Hmm.. Vielleicht ist der Lupe defekt? Also ich sehe hier eine neue Technologie.


      • Huawei Mate S 128GB...


      • Noch nicht mals einen optischen Bildstabilisator hat Apple und das bei dem Preis. Nfc ist in den niederlanden schon sehr lange eine gebräucliche Geschichte, die haben das schon seit Jahren in Bussen. Wifi matürlicj auch. Nur weil wir in deutschland so zurrück geblieben sind, muss man nicht darauf schließen das es überall so ist.
        Wifi direkt per Nfc aktivierung ist nunmal auch eine sehr praktische und schnelle möglichkeit sich alle Dateien schicken zu können.


  • Wie ich schon in anderen Artikel geschrieben habe mehr von solchen Berichten.

    Der Artikel vertretet ganz meine Meinung über Apple.
    Super Weiterso AnPit


  •   29
    Gelöschter Account 10.09.2015 Link zum Kommentar

    Na das war ja mal wieder ein guter artikel...du kannst es doch stephan, warum nicht mehr davon...


  • "Warum Android Apple braucht "
    Android braucht ganz sicher keinen Apfel, das ist wohl eher ganz stark umgekehrt. Innerhalb der Androidwelt ist die Konkurrenz so groß, die pushen sich schon selber zu einer Entwicklung durch die der Nutzer profitiert.

    Was man ja oft als Argument gegen Apple anbrachte, nie hat sich das eindrucksvoller bestätigt als Gestern, Apple ist die Copy Factory schlechthin, ganz dreist wurden Gestern in Serie Kopien als eigene Innovationen dargestellt...faszinierend. :)
    Mobile Geeks hat es sehr gut zusammen gefasst mit ihrem Artikel "Die grosse Copycat Show"...leider kann ich den Link nicht setzen, AndroidPit mag wohl keine Verlinkungen zu Quellen die auch Inhalt bieten, ist für die wohl Spam... lohnt sich aber mal zu lesen. Einfach nur mal den Artikeltitel in Google eingeben....

    Na ja, wenigstens läßt Apple sich das gut bezahlen, mal eben fix die Preise fürs iPhone noch einmal angezogen...die Schafe blöken ja schon...;)
    Android braucht ganz sicher nicht Apple, die großen Firmen da haben schon genug kleine Coymaster aus China, nur sind die nicht so dreist und verkaufen Kopien als eigene Innovationen.


    • Forcetouch -> scheinbar seit 2009 bei Android vorhanden (auch wenns anders funktioniert). Keiner benutzt es.
      Apple stellt Forcetouch vor -> spätestens in einigen Jahren wird Android den kram auch nutzen.

      Komisch das erst Apple zeigen muss wie es funktioniert...


      • Also ein Telefon, dass unterschiedlich reagiert, je nachdem, wie stark man es berührt bzw.anpustet, das ist IN DER TAT neu. Mein Vater hat auch ein noch recht modernes, leider aber im Oktober veraltertes Android-Smartphone und das reagiert bei JEDER Druckstärke gleich.


    • Ich empfehle dir, das hier zu lesen: smartphone-mania.de/warum-ein-iphone-immer-besser-ist-als-ein-android-smartphone/

      Du bist einfach schon geblendet! Ich bin auch Android Nutzer nur mich kotzt diese Unwissenheit und Arroganz der Android Nutzer an. Ihr solltet lernen beide Seiten anzuhören und nicht nur die eine.


  • Ich bin ein individualist daher kommt Apple gar nicht in Frage meinerseits, ich mag keine bevormundung und Einseitigkeit, ich muss mit dem Phone machen können was ich will und nicht umgekehrt...


  • Cool meine Tochter hat das S6 und will das neue 6s garnicht haben weil sich ja vom Aussehen und Displaygrösse nichts geändert hat. Danke Apple da hat der Papa aber ordentlich Geld gespart.


  • Ist aus AndroidPit nun ApplePit geworden? 😕


    • Nun, sowie WindowsPhoneUser "Respekt" vor Android-Smartphones hat, so hat AndroidPit "Respekt"vor I-Phones und I-Pads.


  • "Dass nun auch Android-Smartphones Fingerbadrucksensoren haben, verdanken wir einzig und allein Apple - und dass der Sensor des Galaxy S6 endlich etwas taugt, auch.."

    Mein altes Motorola Atrix hatte schon einen Fingerabdruck Scanner, lange bevor Appel und co auf die Idee kamen sowas in ihren Geräten zu verbauen ^^ von daher verstehe ich die Aussage nicht ganz, ist das selbe wie mit den 64 Bit Prozessoren...


    • Richtig, einen mehr oder weniger zuverlässig funktionierenden Scanner. Keinen Sensor!


    • Es gab ihn in ein, zwei Einzelfällen schon früher, doch es hat niemanden interessiert. Erst mit dem iPhone wurde daraus eine relevante Technologie, die jeder kopiert hat.


      • Das hätte sich mit der Zeit aber sowieso ergeben,auch ohne Apple.


      • Behauptest du, mehr nicht. Fakt ist hingegen: Es hat sich jahrelang NICHT ergeben ohne Apple, aber in dem Moment, in dem Apple es macht, machen es alle SOFORT nach. Und das war nicht nur mit dem Scanner so, sondern mit zahlreichen anderen Technologien auch. Mit 3D Touch wird es genau so sein - behaupte ich.


  • Also mein Note 4 samt S-Pen wird niemals einen Apfel-Ersatz finden....Es ist halt generell so: Entweder du kaufst dir ein Smartphone und kannst es dir so richten und personalisieren, wie du magst.....oder du kaufst ein Iphone und zahlst teures Geld für ein bisschen Speicher.


  • Apple Apple Apple Apple!!!
    Ich lese hier nur noch Apple!!!
    Und das bei ANDROIDPIT. ANDROID!-pit. und Apple hat einen Dreck mit Android zu tun. Ich will hier Neuigkeiten über das Betriebssystem das ich nutze hören und nicht über Apple.


    • Immer diese Leute die nicht einmal über den Tellerrand schauen wollen. tsetsetse..


    • Einmal im Jahr hörst du hier was über Apple? Du armer, heul leise.


      • Einmal im Jahr? Bist net so oft hier oder? Schlimm ist nicht die Anzahl der Beiträge sondern das zu kreuze kriechen. Als ob die Menschheit ohne Apfel dem Untergang geweint wäre. Und ich persönlich komme gerade als Technik Nerd sehr gut an appel vorbei!


      • Dann bist du ein Androidnerd und kein Techniknerd.


      • Woher willst du denn wissen was ich bin? Wegen denn drei Zeilen die ich geschrieben habe? Besitze ein Windows 10 Tablet, ein enigma 2 receiver, ne canon dslr, Philips hue beleuchtung, thx 7.1 soundsystem, harmony one Fernbedienung, spectrum Fernsteuerungen, mein desktop Prozessor ist ein i7 4790k, ne heq5 montierung für mein 8 Zoll Teleskop....... Usw reduziere Menschen von denen du nichts weißt nicht auf ihr Smartphone!!!


      • Genaus so ist das hier. Man kommt sehr gut ohne Apple zurecht. Ohne deswegen ein Android-Nerd zu sein. Wenn es morgen Apple nicht mehr gibt, ist es auch egal. Nur schade um die Arbeitsplätze.


    • Mimimimimimi....
      Heul doch, aber an Apple kommt man als Technikfreak nun mal nicht vorbei!


      • Was nützt Technik in Apple wenn man sie nicht ausschöpfen kann, iTunes, drm Schutz, da fängt es doch an zu stinken, soviel zur Technik in Apple ich muss ja nicht noch mehr aufzählen, ganz zu schweigen von der Kommunikativen Einseitigkeit...


      • Wieso kommt man nicht dran vorbei? ^^
        Ich würde sagen als Lifestyle Typ kommt man nicht dran vorbei, die Technik Freaks gucken mehr nach Hardware!


  • und Apple ist weiter so erfolgreich weil sich jeder direkt drauf stürzt.ihr seit alle 🐑 Schafe.
    Das hier so schnell so viele Leute was dazu schreiben, ist Beweis genug.
    Pusht ihr mal alle weiter schön den Apfel 🍎.


  • Respekt, toller, ehrlicher Artikel, finde ihn super geschrieben.


  • IOS halte ich für schwächer als Android (ua. wegen der geringeren Individualisierbarkeit) Das IPhone halte ich für optisch sehr schön aber viele andere Android Geräte auch.

    Wie aber schon oft gesagt ergeben IOS und IPhone zusammen eine so perfekte Symbiose, das Android da einfach nicht mitkommt. Es kommt natürlich auf die eigenen Ansprüche an. Wer (wie ich) gerne andere Roms flasht und nicht allen Apps alle Rechte zugestehen will, wird mit nem IPhone wohl nicht glücklich. Wer allerdings (und das dürften die meisten Smartphonenutzer sein) ein funktionierendes, flüssiges System will, ohne sich damit groß beschäftigen zu müssen, der greift halt meist zum iPhone. Der Erfolg gibt Apple recht, das ist nun mal Fakt.


    • "funktionierendes, flüssiges System will, ohne sich damit groß beschäftigen zu müssen"

      So eine abgedroschene Phrase. Ich kanns langsam echt nicht mehr hören.
      Wenn Android nicht funktionieren würde und man sich Tage lang einarbeiten müsste - wie erklärt man sich dann den Erfolg auch bei technisch Unversierten? Der Preis alleine kann es ja nicht sein. Wenn mich ein System angeblich so "frustiriert", dann greife ich das nächste Mal zu etwas anderem.
      Und dass ein funktionierendes Android nicht flüssig laufen sollte (bzw. iOS angeblich flüssiger), verstehe ich immer noch nicht.


      • Dida, da musst du dich nicht aufregen. Diese Aussage funktioniert ja in zwei Richtungen. Apple bietet einem keine oder fast keine personalisierungsmöglichkeiten. Dadurch muss man auch keinerlei Zeit mit der Einrichtung verbringen. Das machts langweiliger aber auch einfacher. Und ich behaupte mal, jedes iPhone 6 mit IOS 8 läuft über einen Zeitraum von ein paar Tagen mit deutlich weniger Rucklern oder Aussetzern als jedes Android Flaggschiff.


      • Wenn Appleuser endlich mal den Unterschied zwischen "können", "wollen" und "müssen" hinbekämen ...
        Und du möchtest jetzt über einen Zeitraum von ein paar Tagen die die paar Hänger in der Performance zählen und darüber eine Aussage treffen welches System unperformant läuft?


      • Das Android unperformant ist, habe ich nie gesagt.


      • "Wer allerdings [...] ein funktionierendes, flüssiges System will, [...] der greift halt meist zum iPhone"

        Heißt im Umkehrschluss?


      • wenn du meine Aussagen zerlegst, kannst du dir natürlich zusammen basteln was du willst. Ich habe gesagt wer ein flüssiges, funktionierendes System will ohne sich damit beschäftigen zu müssen greift zu Apple. Im Android Universum sind das einstellen der richtigen Widgets, löschen von Bloatware, ggf. installieren eines Launchers usw. häufig notwendig um Android flüssiger laufen zu lassen.


      • Ich zerlege nicht, ich habe nur die für die Aussage unwichtigen Teile rausgelassen.

        Und auch wenn du das jetzt wiederholst, wird es nicht richtiger.
        Ich habe weder richtige noch falsche Widgets, sondern eine Hand voll, die mir meine Arbeit erleichtern, die sind auch immer da und muss ich mri nicht mühselig zusammen suchen. Ich muss dank Nexus auch keine Bloatware löschen oder irgendeinen Launcher installieren. Läuft auch alles so super.
        Aber ich KANN wenigstens einen Launcher installieren, WENN ich will.


  • Aha für mich sind Leute die Apple kaufen entweder :
    dämlich oder haben keine Ahnung oder wollen zeigen wieviel Geld sie haben . kann ja sein das bei Apple alles rund läuft aber bedenkt auch mal ein iPhone ist so veränderbar wie ein Stein - gar nicht
    wenn Apple launcher , Sicherheit ,unbekannte Quellen usw. zulässt super bis dahin ...
    und dann immer noch diese Einbildung I I I
    ich sag nur dont be an I diot


  • Wie manche Leute sich hier für was besseres halten, ist wirklich bedauerlich. An alle Apple- und Android-Hater:

    Ihr könntet euch eigentlich die Hand geben. Beide Seiten beschimpfen sich gegenseitig und dabei merkt eigentlich keiner, dass jeder Kommentar hirnrissiger ist, als der andere.


  • Seit ich AndroidPIT lese, ist dies, neben den teils lächerlichen Texten der mit Abstand BESTE Artikel!! Danke dafür!! Sehe ich auch so.


  •   54
    Gelöschter Account 09.09.2015 Link zum Kommentar

    Vor den Apple-Stores werden bald wieder temporäre Campingplätze eröffnet, weil etliche iPhone-Interessenten sich frühzeitig in die Warteschlangen reihen 🐍🐍🐍
    Fotografen mit Androidsmartphones können diese Schlangen fotografieren, wenn ihnen dieses Motiv interessant genug erscheint.📷


  •   6
    Gelöschter Account 09.09.2015 Link zum Kommentar

    Ich bin im Paradies
    Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Nach dem ich vor einem Jahr das iPhone 6+ gekauft habe, wollte ich eigentlich dieses Jahr nichts neues mehr kaufen da ich seit 4 Monaten Arbeitslos bin aber nach dieser Präsentation! 3D Touch, dass iPhone 6s+ brauche ich unbedingt, da gibt es dann halt kein Geburtstagsgeschenk für meine Frau nächste Woche aber man muss im Leben Prioritäten setzten und bei mir gehört es dazu mit diesen bahnbrechenden Technologien mitzugehen


  • Finde die beiden Artikel - in beide Richtungen übrigens - durchaus gelungen und zutreffend! Sehr gut!


  • Toller Artikel und gut beschrieben. Danke

    Eine Anmerkung zum Thema User und Nutzen.
    Je weiter sich Android entwickelt um so mehr habe ich festgestellt, das der User
    immer weniger sein System individuell nutzen kann. Die Funktionen werden immer
    strenger vorgegeben und es nervt mittlerweile wenn mein Tab s mir immer wieder
    sagt, was ich Updaten muss und das ich die Zugriffe auf meine persönlichen Daten
    immer öfter zulassen muss. Bei Apple scheint mir der Anwender im Fokus zu stehen
    und sein Wohlbefinden treibt die Entwickler der App`s. Gute Besserung Android ;-)


  • "Warum Android Apple braucht"
    oder - warum der Mörder das eigentliche Opfer ist...

    Jeder Mensch wird durch sein soziales Umfeld geprägt, in welches er hinein geboren wird. Ein Mörder muss also zum Mörder werden - er kann gar nichts dazu! Er leidet bis zu seiner Tat unter den widrigen Umständen - und nach der Tat kommt die Strafe für seinen Mord obendrein noch hinzu! Der Mörder ist zu bedauern - nicht das Opfer, denn dieses ist ja völlig sorgenfrei und trägt vielleicht sogar noch Verantwortung für das soziale Umfeld des Mörders.

    Es wird - hoffentlich - kaum jemanden geben, der diese These ernsthaft vertreten würde. Ähnliches aber geschieht hier. Android braucht Apple. Gut, dass uns das gesagt wird - wir sind zu doof, um es zu erkennen.

    Nein, es ist genau anders rum! Steve Jobs, 1996: “Gute Künstler kopieren, großartige Künstler klauen” - und daran hat sich nichts geändert. Apple braucht alle anderen - um aus deren Innovationen überhaupt eine Grundlage zur Erschaffung eines Apple-Produktes zur Verfügung zu haben. Ohne die anderen wäre Apple nichts, exakt Null. Die einzige hervorstechende Idee von Apple: diesen Mix gekonnt zu arrangieren und deren Vermarktung, sprich Werbung. Der Erfolg von Apple beruht auf Werbung. Ich denke, also bin ich. Ich hab ein iPhone, also bin ich mehr als andere.

    Dieser Artikel ist Gehirnwäsche und Propaganda in Reinform. ...und die Apple-Jünger folgen wie immer; egal wohin. Wie war das noch: der Bildschirm ist doch viel zu groß, da komme ich mit dem Daumen gar nicht hin.
    Die Erde ist der Mittelpunkt des Universums - für Apple-Jünger gilt das immer noch. Von mir aus...

    Die nachträgliche Kehrseite der Medaille ist ein bedauernswerter Versuch, sich dem Boden der Tatsachen scheinbar zu nähern und trotzdem auf Wolke 7 zu verharren. Aber bitte schön - wir haben Meinungsfreiheit. Und diese hat nicht unbedingt mit der Realität zu tun; wie hier zu sehen ist.


    • Wow, eine sehr... schlichte Tech-Weltsicht, muss ich sagen.


      • Worin gründen die Worte Deines Artikels - auf hören-sagen - oder hast Du den User-Experience-Horizont im eigenen Lifestyle erfahren und ein iPhone bereichert Dein Leben?
        (meine Frage ist total ernst gemeint - und bin sehr auf die Antwort gespannt)


      • Ja ich habe den User-Experience-Horizont im eigenen Lifestyle erfahren und ein iPhone bereichert Mein Leben! Ja ich esse lieber Äpfel als Süssigkeiten :D.


      • Tja, so sind sie - die Apple-Missionare. Tummeln sich in fremden Gewässern und Quatschen dazwischen, ohne gefragt worden zu sein.
        Sie sind halt unheimlich wichtig - denken sie. iPhone sei Dank. Hatte ich in diesem Zusammenhang nicht etwas von Schwanzverlängerung hier gelesen?
        Mann, kauf Dir ein schnelles Auto und binde Dir Dein iPhone an die Antenne - Seitenscheibe runter und Arm raus, nicht vergessen!


      • Schade, da kommt wohl keine Antwort mehr. Keine Antwort ist auch eine Antwort...


    • Meine VOLLE Zustimmung. Deutlicher und treffender hätte man es nicht beschreiben können.
      DANKE!
      (ja, das ist mein Ernst)


  • "Apples Stärke ist auf keinem Blatt Papier zu finden." Weil es sie nicht gibt. Cult und Religion von Menschen die ihre Persönlichheit über Besitz definieren wollen. Leider beeindruckt das schon lange niemandem mehr.


    • Kult und Religion - ja, das sind leider Aspekte, die mit Apple in Verbindung gebracht werden können, ganz ohne Zweifel. Die Firma darauf aber zu beschränken, also auf die Einfältigkeit mancher ihrer Fans (die für die Firma ja äußerst profitabel ist und brillant von ihr kultiviert wird), greift deutlich zu kurz. Ernsthaft zu behaupten, dass Apple keine Stärken hat, zeugt nicht unbedingt von viel Sachkenntnis. Oder aber davon, dass es noch eine ganz andere Religion gibt, der man anhängt. Die heißt zwar nicht Apple, fängt aber auch mit A an ;)


      • AndroidPit will wohl zu ApplePit werden, was? Anders kann ich mir den Artikel und sie Kommentare der Redaktion nicht erklären.


  • Ich kenn Apple nur von meinem Sohn. Und da ist der schneller als ich mit allem. Allerdings war meine Frau mit Ihrem Android Handy oft schneller beim Orte finden als ihr Chef mit IPad. Manches kann Android dann doch besser als die I-Dinger. Ich beiße oft in die Tischkante, weil mein Android sich vor dem Telefonieren oder nach Eintritt ins WLAN ne Menge Zeit lässt ehe es überhaupt was tut und das ist auch bei allen drei Andriod Geräten so. Manchmal fühle ich mich an die Zeiten auf dem C64 erinnert als man das Programm erst von Datasette lud oder an den Amiga wo der Seitenaufbau im Web so lange dauerte, das man eine Tasse Kaffee austrinken konnte, ehe die Seite aufgebaut wurde. Hakeln und Hängen, das ist heute bei Android scheinbar gang und gäbe. Das kannte ich von Windows Mobil so nicht. Und unlängst hatte ein Freund ein Nokia mit Windows 8.1 auf dem Schirm. Vor kurzem wollte er es noch weg schmeißen (Windows 8.0) und jetzt läufts prima von Umsteigen keine Rede mehr. Die unkomplizierte Anbindung an Microsoft Office und die Nokia Maps sind ein starkes Argument. Da kann ich nur sagen Android zieh dich warm an........


    •   23
      Gelöschter Account 09.09.2015 Link zum Kommentar

      Zum Kommentar zu Matthias Zwerschke:

      Ja so ist es wenn man ein Billig Android hat!!!

      S3 mini, huawei für 50€ oder sowas MUSS so schlecht laufen!!! Mein S4 ist mit jedem Update (von 4.3 zu 4.4.3 zu 5.0.1) immer deutlich schneller!! Sogar die Akkulaufzeit ist immer besser gewesen als davor!!!

      Im Gegensatz zu meinem iPhone 4 damals!!!

      Ich meine ich bekam das iPhone 4 im März 2011, das iPhone 4s kam am 14.10.11 raus, also war es damals sehr aktuell, dennoch Lief es nicht immer gut, die Akkulaufzeit war immer kake und ich wusste immer, es wird eine Frage der Zeit bis 5 Zoll eine seltene kleine Größe ist! Und ich liebe große Handys, außer 6 Zoll ist zu viel!!! Und zurück zum Thema: Nach jedem Update gab es immer Probleme, Bugs die so scheiße waren, ich wollte immer ein Android device haben! Ich verstehe nicht Warum so viele meinen Samsung und TouchWiz sei so schlecht, ich mag es mehr als Vanilla Android!!!

      Und meckert nicht euer Handy ist so kam, kein Wunder wenn es nen 1- 1,3 GHz dualcore hat, Android braucht so Monster Hardware!!!


  • Zum Thema Preise bzw Apple sei überteuert bleibt zu sagen:
    Was kostet ein Galaxy S5 oder ein Galaxy Alpha bei Markteinführung?

    Die Sache ist einfach die, Apples Geräte sind relativ Wertstabil weil sie den Markt dafür so erschaffen. Kaufe ich bei Marktstart ein iPhone 5s und nutze es ein Jahr, kann ich es dann für 400€ verkaufen. Somit kostet es mich 300€.
    Bei wem ist das auch so?
    Samsung zerstört seine Preise selbst weil gefühlte hundert Phones im Jahr bringen und somit die Preise für ihre älteren Geräte in den Keller treiben. Kaufe ich mir ein Galaxy S5, dann fühle ich mich schon nach wenigen Wochen beschissen, weil die Preise immer niedriger werden und mir vermittelt wird das ich zu viel bezahlt habe.
    Bei Apple ist das nicht so!
    Es wird zwar immer von den sogenannten Fachleuten behauptet, aber die Realität Saft etwas ganz anderes.


  • Sehr guter Artikel!

    Die gleichen Kommentare wie immer, wer hat was als erstes gehabt, wer ist besser, wer guckt bei wem ab!
    Wie immer.

    Ich als Apple-Fan (schlagt mich) muss dazu auch etwas sagen.

    Mich interessiert es wenig bis garnicht wer was als erstes verbaut hat und wer bei wem abschaut und klaut, mich interessiert nur was ich davon habe!
    Und hier ist Apple für mich klarer Vorreiter!

    Denn was bringt mir NFC im Smartphone wenn ich nicht weiß was ich damit anfangen kann und es keine Möglichkeiten gibt es zu nutzen? Apple bietet nicht nur die Technik, sondern direkt die Möglichkeiten es zu nutzen. Samsung und Co machen das nicht und deswegen werden sie auch immer die zweite Geige spielen. Was bringt mir ein Elektroauto wenn ich nirgends tanken kann?
    Apple präsentiert Geräte die nutzbar sind und liefert direkt den Markt mit. Sie denken über das tägliche Leben nach und erstellen danach ihre Produkte. Weiterhin fahren sie sehr gute Marketingschienen im Gegensatz zu allen anderen. Was ist wenn ich mit meinem Smartphone nicht tauchen will? Brauche ich dann ein Sony Z irgendwas überhaupt? Was bringt es mir sonst noch?
    Samsung ist hier noch besser, ihre Smartphones machen Bilder usw. Grandios! Mehr erfährt man in Werbungen nicht.
    Und warum ist die Technik bei Samsung und Co besser? Ein iPhone funktioniert einwandfrei - was ist denn bei Samsung besser? Und warum soll Android besser sein, IOS funktioniert Super und bietet alles was ich brauche.

    Apple ist und bleibt Vorreiter weil alle anderen nicht in der Lage sind dem Endverbraucher klar zu machen warum man sein Gerät braucht. Das ist auch der Grund warum jedes neue Smartphone immer mit dem iPhone verglichen wird.
    Wenn ich ein Auto auf den Markt bringe das 400km/h fährt, dann muss ich den Menschen das auch klar sagen und zeigen. Es reicht nicht zu sagen - wir haben einen W12 Biturbo Motor und die anderen nicht.

    Für mich ist es einfach, ich nutze so lange Apple bis mir irgendetwas nicht mehr passt und andere Lösungen für mich bieten.


  • Man könnte ja auch sagen, warum ANDROIDPIT Apple braucht xD


  •   12
    Gelöschter Account 15.09.2014 Link zum Kommentar

    @ didado
    2 geräte hast da liegen welche denn wenn ich mal fragen darf??
    beide gejailbreaked oder original?, ich kann nur von mir sprechen hab nen 5c(32gig) bei dem selbst asphalt 8 keine ruckler aufweist, und das ist beachtlich, ist doch die hardware in meinem alten s3(ohne lte) schon besser was die cpu angeht.
    aber man sieht es allein schon wenn ich das telefon menue aufrufe, es dauerte bei mein s3 der bekannte kreis begann sich zu drehen. oder auch schnelle zahleneingaben es verschluckte diese öfters, etc.
    android ist halt ne spielwiese, mehr nicht und das wird auch so bleiben, schlecht ist es nicht, aber auch nicht 100pro verlässlich.


  • hehe - mein Nexus 7 stürzt ab wenn ich auf den Artikel gehe ...vermutlich wegen der vielen Kommentare ^^


  • Super Bericht! Ich als riesen Android Fan muss zugeben, es stimmt, das iPhone war das erste richtige smartphone und die anderen Hersteller haben sich danach gerichtet. Oder auch Tablets würden früher als unnötig angesehen, Apple hat es überzeugend präsentiert und jetzt will jeder eins haben. Danke Apple!


  • @Frank K.

    Mal was zum Nachdenken (kommt aber bestimmt nicht so gut an):

    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1390551&page=3&p=16265673#post16265673 (Post 48 insbes. Zitate/Links)


    •   23
      Gelöschter Account 15.09.2014 Link zum Kommentar

      Was willst du damit sagen? Das es NFC schon vorher gab? Suprise! Er kommt zum richtige Zeitpunkt? War schon öfter so bei Apple!

      Gerade das letzte Zitat macht aber den Unterschied. Apple hat den Sicherheitschip direkt eingebaut. Es müssen keine unbequemen Lösungen über die Sim Karte oder so gewählt werden. Und das ist dieses kleine Teil was Apple immer voraus ist.


      •   26
        Gelöschter Account 15.09.2014 Link zum Kommentar

        Es kommt zum richtigen Zeitpunkt? Hast du irgendwelche Belege dafür oder ist es einfach so, weil Apple drauf steht? Oder habe ich die NFC-Apple Revolution verpasst, wie ich anscheinend die Fingerabdruck Sensor Revolution verpasst habe...?!


      •   23
        Gelöschter Account 15.09.2014 Link zum Kommentar

        Liest du eigentlich auch das was du postest? Da steht doch, das der US Markt gerade im Umbruch ist, und deshalb Apples Bestrebungen NFC stubenrein zu machen genau richtig kommen...

        Richtiger Zeitpunkt hat nichts mit Revolution zu tun -.- Sondern mit Timing.


  • Also Leute, ich will ja eigentlich nur ungern "meckern", aber irgendwie bin ich gerade ein wenig angenervt, da es jetzt der dritte Artikel ist den ich "umsonst" geöffnet habe.

    Denn irgendwie sind einige Artikel die gleichen wie von vor paar Tagen. Und das, ohne mir aufgefallene Änderung. Früher stand mal ein "Update" im Artikelkopf und auch an entsprechender Stelle als solches kenntlich gemacht. Wäre schön wenn dies entweder wieder Einzug hält, oder ihr die Artikel lasst wie sie sind. Und wenn lediglich Rechtschreibfehler o.Ä. korrigiert wurden, dann bitte einen kurzen Vermerk am Artikelanfang. Bin ja anscheinend nicht der Einzige den das stört, zumal mir das jetzt schon ein paar mal aufgefallen ist.

    Danke ;-)


    • Ich denke es geht hier wieder einmal nur darum den Artikel wieder zu pushen (so wie Foren Beiträge), um ihn wieder an erste Stelle zu bekommen, und so an mehr Klicks, ergo mehr Geld zu kommen.


    • @Denis: Wenn der Artikel ein Update wäre, wäre er als solches auch gekennzeichnet. Dieser Artikel wurde schlichtweg noch einmal hochgezogen, da wir am Wochenende die Apple-Berichterstattung für all jene, die sie verpasst hatten, noch mal zugänglich machen wollten. Außerdem kam am Abend der zweite Teil zu diesem Artikel, weshalb es sinnvoll schien, den ersten kurz vorher noch einmal klar sichtbar zu machen.


  • Ohne Google wäre Apple wahrscheinlich noch beim iPhone 3GS. Konkurrenz ist immer gut.

    Das iPhone hat damals 2008 das Smartphone beliebt gemacht. Smartphones gab es viele Jahre vor dem iPhone. Aber bis zum iPhone hatte das so ein Image, dass solche Geräte nur was für Technik-Freaks oder Geschäftsleute sind. Erst als das iPhone kam und Apple eine sehr simplifizierte Version herausgebracht hat, haben die Leute gemerkt, wie toll die Gerätekategorie in Wirklichkeit ist.


  • Guter Bericht. Ich bin absolut kein Apple Fan, aber einer von Android und auch, wenn ich mir immer denke "Wieso kaufen Leute so einen überteuerten Kram von Apple?" Muss ich sagen, ich bin froh das es Apple gibt und sie so sind wie sie sind, denn dadurch(natürlich nur zum Teil) ist Android so super geworden wie wir es heute kennen. Und seien wir mal ehrlich, ohne Apple würde uns doch etwas fehlen. Über wen sollten wir uns sonst so aufregen können? :P


  •   14
    Gelöschter Account 14.09.2014 Link zum Kommentar

    Habt ihr an dem Artikel etwas geändert? Der liest sich noch genauso wie vor 4 Tagen...
    Nicht böse gemeint... Ich frage mich nur, warum sich die Artikel mit dem selben Inhalten wiederholen?


  • hier wird's so langsam langweilig, warum gibt es nur noch aufgewärmtes?


  • Nur weil Apple NFC hat wird das nicht plötztlich zum #1 Zahlungsmittel... man kanns auch übertreiben, auch der Rest ist bisschen übertrieben, die Telekom hat nicht wegen dem Iphone das 2G netz stärker ausgebaut, sondern weil es für das Smartphone Zeitalter allgemein dringend Notwendig war und die wollen genauso ihre Monopolstellung behalten.

    Und dieser Fingerabdruckscanner ist meiner Meinung nach der größte Mist.


  •   50
    Gelöschter Account 14.09.2014 Link zum Kommentar

    Hmmm.... Es ist Sonntag, 18 Uhr und ich habe den ganzen Tag auf den Kehrseitenartikel gewartet. Jetzt kommt wohl nichts mehr.

    OK, es,stand ja nicht dabei, welcher Sonntag. ;)


  • Das Argument des Beitrags war doch einfach nur, dass der Markt hin und wieder solche Straßenfeger-Produkte wie das iPhone braucht, damit sich bestimmte Technologien schneller durchsetzen. Da Apple Hard- und Software kontrolliert, sind sie dazu im Mobilmarkt eben besser geeignet als z. B. Sony oder Samsung, da letztere eben nur einen kleinen Teilmarkt und eben nur die Hardware-Seite beeinflussen können.

    Ein anderes Beispiel wäre Amazon mit dem Kindle. Wo wären E-Reader ohne Amazon? Es reicht nicht, einfach nur den Reader auf den Markt zu bringen. Um eine solche Technik am Massenmarkt zu etablieren, gehört viel mehr dazu.


  • kommt man hier auch mal auf den Punkt?!? die ganze Zeit redet man hier in dem Eintrag um den heißen Brei rum, wirkliche FAKTEN gibt es keine!

    2G Netz wegen Apple? es hätte auch ein anderer Hersteller sein können: Samsung/Nokia, also bitte keine unechten "Gründe" hier abliefern danke!

    Von "User Experience" seh ich wenig, hatte iOS 6 Gerät inner Hand, man kann genau die Sachen einstellen, die man nicht brauch und bei Android ist das genau andersrum!

    Vorallem das wichtigste ist ja: Jailbreak verlangsamt dein IPhone, das ist ein No-Go.

    Was soll ich mit einem Kunterbunten OS? bin hier nicht bei Kinderstunde!

    Paul


    • Jailbreak verlangsamt das iPhone? Wer hat dir dieses Märchen denn erzählt? Wie unfassbar wenig Ahnung hier viele von Technik haben. Ich dachte, die Android Nutzer wären die total coolen Technik Experten und dann liest man so einen Schwachsinn.


    • Dennis, was für Fakten wünschst du Dir denn, die hier nicht enthalten sind? Und was genau sind die "Fakten", die du dem entgegensetzt, mal abgesehen von ein paar persönlichen, rein subjektiven Ansichten (iOS zu bunt, du siehst keine User Experience), kontrafaktischen Spekulationen (jeder hätte 2G lostreten können - vielleicht, vielleicht auch nicht; Fakt ist, Apple hat es GETAN und tut es seitdem in anderer Form immer wieder) und einer nicht unumstrittenen technischen Behauptung (Jailbreak verlangsamt iPhone)?


  • Was ist bitte schlecht daran, wenn Apple dem Kunden ein durchdachtes, geschlossenes System bietet? Wäre Apple die einzige Alternative, wäre das sicherlich übel. Aber Apple wird nie die einzige Alternative am Markt sein, dazu taugt deren Ausrichtung nicht, weil sie eben nicht alles für jeden sein wollen. Ihr Angebot wird immer nur einen Teil des Gesamtmarktes ansprechen.

    Jeder kann kaufen, was er will. Ich finde es eben gut, wenn Apple sich um alle Apekte z. B. der Smartwatch Gedanken macht (Hardware, Bedienung, UI, Features, Marketing) statt wie andere Hersteller "Ping-Pong" zu spielen: Motorola: Unsere Vorstellung von der Smartwatch ist rund! Google: Mist! Jetzt müssen wir Google Now einen ugly Hack verpassen, damit das auch irgendwie auf runden Screens läuft. Äh Motorola, was ist eigentlich der Sinn hinter dem runden Bildschirm? Mototola: Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Aber die Leute scheinen darauf abzufahren!


  • Apple ist wie früher Serie 40.und Android ist wie Serie 60 oder 90 (:

    Einfacheres und stupidieres Os mit weniger Funktionsmöglichkeiten und Hardware Power, einschrenkungen z.b Usb
    gegen das Android os was wirklich viel kann mit High end Hardware in allen variationen verfügbar ist. Für die die wollen offen.

    Ach ja und Nfc macht bei S Beam schon sau mäßig viel sinn, es haben einfach sehr viele Leute ein Galaxy mit s Beam (:

    Ist schon ast rein gelöst das man sich untereinander super schnell große Datenmengen schicken kann. Nfc ist in dem Fall nur der Schlüssel, verschickt wird über Wifi.

    Ist die mit abstand einfachste und schnellste Technik in Smartphones sich Daten zu schicken.
    Dieses systen sollte mal standalisiert werden.
    Bei Apple wohl nicht möglich Mp3's mal ebkes zu tauschen(:

    Wenn ich mich da an Bt von früher erinnere oh je.
    Somit bietet Nfc bei Galaxys schon einen großen nutzen. Voraus gesetzt mann schickt sich viele Daten und von Galaxy zu Galaxy..

    Edge hatte o2 schon lange davor, ich lass zu der Zeit ständig die CONNECT, das edge ausgebaut wird stand schon lange vor dem Iphone fest.


    •   34
      Gelöschter Account 14.09.2014 Link zum Kommentar

      Olaf, Du solltest Du darüber schreiben, worüber Du auch Ahnung hast, also Samsung Galaxy. Wenn Du iPhones nicht wirklich kennst, dann lass Dich auch nicht darüber aus.
      Btw: S Beam heißt bei iOS Airdrop. Ist genauso proprietär wie bei Samsung.


  • Ich betrachte das ein wenig anders.

    Für mich ist Apple hauptsächlich Entwicklungs-Bremse.

    Wir wären technisch wahrscheinlich schon viel weiter, würde Apple allen anderen (Nachmachern) nicht ständig VORmachen, wie man am besten Geld verdient:

    Nämlich mit dem viel zitierten "Durchschnitts-Nutzer", der entweder tatsächlich das "Kein Plan von nix-Schaf" ist... oder "Tech-affiner Glaubenskrieger", der sich für ein paar Millisekunden mehr an Schnelligkeit, "Premium" und "Lifestyle" selbst in seinen Möglichkeiten beschränkt.

    Ich frage mich halt immer, ob Apple dem Durchschnitts-Nutzer gibt, was er will.. oder ob Apple den Durchschnitts-Nutzer überhaupt erst erschaffen hat...


    •   43
      Gelöschter Account 13.09.2014 Link zum Kommentar

      Apple eine Entwicklungs-Bremse?

      Ich sage dazu nur Flash. Während Android und Co. auf diesen Schrott gesetzt haben und dachten, Flash wäre die Zukunft auf mobilen Geräten, war Apple so viel Schritte weiter und hat sich auf diesen Programm-Dreck nicht eingelassen, sondern hat weitergedacht und die Entwicklung vorangetrieben.

      Apple als Entwicklungs-Bremse zu bezeichnen ist daher kompletter Unsinn und entgegen der Realität.


      • Vielleicht war "Entwicklungsbremse" ein etwas unglücklich gewählter Begriff.
        Mir geht's dabei eher darum, was ich als Nutzer des jeweiligen OS letztlich damit anstellen kann.
        Und Apple "lehrt" allen anderen Anbietern eben, alles auf den Durchschnittsnutzer zuzuschneiden(der ich nicht bin).
        Alles wird "entschlackt", bis auf's Grundgerüst vereinfacht und beschränkt.
        HTML 5 ist ne tolle Sache... aber was nützt mir das, wenn ich beim surfen mal wieder auf Flashinhalte stoße?
        Kürzlich hat mir hier jemand erzählt, er hätte seit 8 Jahren kein Bluetooth mehr gebraucht. Also.. ich brauch's nahezu täglich.
        Ich habe eher das Gefühl, manche Menschen lernen einfach mit den Einschränkungen zu leben und reden sich den Mist schön, indem sie sich die paar wenigen Vorzüge rauspicken.
        Eigentlich ist also der "Durchschnittsnutzer" die wahre "Entwicklungsbremse", den Apple aber nährt.


  • Dass iPhones technisch schlechter sind als Android-Smartphones, weil Apple nicht die "Spec-Sheet-Optimierer-Strategie" fährt, ist doch eine sehr naive Sichtweise auf Technik. Ich würde mal behaupten, dass solche Aussagen von völligem Unverständnis von Technik zeugen.

    Die CPU mit dem höchsten Takt ist nicht zwangsläufig die schnellste, die Kamera mit den meisten Megapixeln macht nicht zwangsläufig die besseren Bilder usw. Oft haben zu hohe Specs auch Nachteile wie höheren Akku-Verbrauch, mehr Platzbedarf usw. Bei Apple sind die Komponenten in der Regel besonders gut aufeinander abgestimmt. Ist das kein Aspekt guter Technik?

    Wenn das iPhone nicht eines der besten Smartphones am Märkt wäre, hätte ich bestimmt nicht 800 EUR dafür springen lassen, glaubt mir.


  •   7

  • Aber der Artikel zeigt wieder, was wir schon lange wissen: Es gibt "Denker" und "Mitläufer". Was Apple-User sind, muss ich nicht dazu schreiben. Mir ist aufgefallen das viele "alte" Leute Apple-User sind. Apple hat es verstanden diesen Leuten das Denken abzunehmen und sie zu lenken. Und zwar in Richtung Unselbstständigkeit und Gewohnheit.
    Ich glaube nicht das Android Apple braucht, sondern eher umgekehrt. Wenn Android (die Geräte als Vorreiter) nicht wäre, würde so maches Feature erst garnicht bei Apple auftauchen (wenn auch erst Jahre später).


  • Schöner Artikel!


  • Schön geschrieben und danke Apple......! 😜 Es wird Zeit, euch etwas zu geben - nehmt den Usb-Stecker und vernünftiges Bluetooth! Nutz die universitalität und zeigt das auch ihr miteinander könnt.......UPS....ach das geht auch wieder nicht......schade....


  • wirklich erstklassig auf den Punkt gebracht!


  • Man kann immernoch nicht in jedem Laden mit Karte zahlen und ihr macht euch gedanken wo man mit NFC zahlen kann? Ich lach mich tot. Das Problem sind ganz sicher nicht die Mobile Device Hersteller. Die verbauen das alle seit Jahren in ihren Smartphones. Da wird auch eine Uhr von Apple so schnell nichts dran ändern!
    Und gerade in Zeiten des Datenklaus wird ein Großteil das überhaupt nicht wollen.


  • "wenn aus Hardware Leben wird" spielt in der gleichen Liga wie "wenn aus Bier Bitburger wird" und Bitburger schmeckt einfach scheisse :-)
    Ich meinem es wird die Innovation gebraucht. Aber nicht ein Konzern wie Applem der keine Innovationen macht, sondern maximal an manchen Stellen die Benutzererfahrung verbessert, dabei oft auf Kosten der Innovation.
    Apple hätte bestimmt nie NFC in ihren Geräten verbaut, wenn Android nicht gezeigt hätte, dass es technisch machbar ist und vor allem auch sinnvoll angewendet werden kann. Nachdem hier die mindestens 2 jährige Pionierarbeit geleistet wurde, nämlich alle anderen, die an so einem System beteiligt sind, nämlich Shops, banken, Dienstleister, Hersteller der Infrastruktur,... dazu zu bringen, NFC nutzbar zu machen, kann Apple ja jetzt die "long hanging fruits" ernten und kriegt auch noch Beifall dafür...


    •   23
      Gelöschter Account 12.09.2014 Link zum Kommentar

      Ich verstehe nicht wie man eine Verbesserung als Negativpunkt handeln kann -.-
      Klar hat Apple jetzt NFC umgekrempelt, aber Google hat es 2 Jahre lang nicht geschafft, wo bleibt die Wertung dafür? Es reicht einfach nicht das etwas technisch machbar ist, es muss auch im Alltag machbar sein!


  • Was mich bei Apple immer so aufregt das die mit Sachen kommen die es schon seit 2 und mehr Jahren gibt aber so tun als wenn sie die Welt verändert hätten und es neu wäre...


  • Was mich bei Apple immer so aufregt das die mit Sachen kommen die es schon seit 2 und mehr Jahren gibt aber so tun als wenn sie die Welt verändert hätten und es neu wäre...


    •   23
      Gelöschter Account 12.09.2014 Link zum Kommentar

      Fakt ist, sie schaffen es! Allein dafür kann man sich feiern lassen. Und Apple baut nicht einfach was ein, sondern macht sich auch sinnvolle Gedanken vorher. Das ist auch eine Leistung, die oft unterschätzt wird!


  • sollte heute nicht der 2. teil kommen ??


    • Ja, sollte er. Leider sind wir gerade krankheitsbedingt sehr unterbesetzt, was uns in Bedrängnis bringt, weshalb ich den Artikel leider verschieben musste. Ich hoffe, dass ich heute noch dazu komme, ansonsten nächste Woche. Würde es aber schon gerne zeitnah machen, weil das thematisch zusammengehört.


  • Wirklich guter Artikel!


  • Bestimmte Details sehe ich zwar anders, zB den Designaspekt der Uhr.
    Aber im Grundsatz stimme ich zu.


  •   12
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Ohne PalmOS kein IOS und kein Android.


  • Alle sind der Meinung das NFC effektiv genutzt wird, sobald Apple damit anfängt. Jetzt macht mal langsam. Erstmal schauen ob da überhaupt was passiert. Alles andere ist Hellseherei.


  • Guter Artikel. Ich hatte inzwischen beide Systeme als User und wenn mich eins genervt hat, dann war dies das pauschale Abwerten der Nutzer aus beiden Lagern. Nur weil jemand Android nutzt, heisst das nicht dass er technisch voll auf der Höhe der Zeit ist und alle Möglichkeiten nutzt die Android anbietet. Das sind mMn nur ein Bruchteil der User. Wie viele Standarduser gibt es hingegen die von Technik null Ahnung haben, sich auf Empfehlung von Bekannten (meistens Technikfreaks) ein Android-Smartphone kaufen ("weils mehr kann") und dann den Löwen zum Fraß vorgeworfen werfen und völlig unkritisch Sachen installieren und Berechtigungen zulassen. Da ist Android mMn nach viel gefährlicher als das iOS, Apple schränkt ein, aber die meisten User sollten dankbar dafür sein. Und alle anderen die mehr wollen, denen stehen andere Optionen offen.


    • "Schränkt ein und ist dafür sicherer". Lass das Diktatoren nicht hören. Dann wirst du sofort eingestellt. (Ironie aus) Ja klar genau, die Aussage ist echt schwachsinnig. Ich kann Leute auch in Bio-Kapseln stecken und dann an die Matrix anschließen und sagen es sei sicherer, da sie nicht überfahren werden koennen. Und dann sterben sie, weil sie der Meinung sind überfahren zu werden.


      • Genau so einen Schwachsinn meine ich. Für dich gibts nur alles oder nichts. War klar dass hier gleich ein Argument mit totalitären Staaten kommt, oder noch besser, fiktivem Unsinn. Ich bin genauso für Meinungsfreiheit & Co. Aber diese Prinzipien auf ein Produkt zu übertragen ist Unsinn. Es gibt verschiedene Zielgruppen und auf die muss ich Rücksicht nehmen. Wenn ich meiner Oma einen TV-Receiver empfehle, dann wird es ein idiotensicheres Gerät der nicht viele Funktionen hat (den Nutzer also einschränkt) und wo man wenig falsch machen. Manche nennen das Schwachsinn und fühlen sich genötigt eine Abhandlung über das Wohl der Menschheit zu schreiben, ich nenne das gesunden Menschenverstand.


      •   8
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        Häh?
        Oder sollte der Spruch "dumm wie Brot" doch stimmen?


      • Freundchen das war EINE METAPHER. Ham wohl nichts in der Schule gelernt, oder? Ich spreche vom goldenen Käfig der dir Sicherheit vorgauckelt. Die schränken unnötig ein und ganz ehrlich: Apple verlangt genauso schwachsinnige Berechtigungen. Des weiteren kann das System nicht eingesehen werden, was Spionage noch einfacher macht. Wenn man sich nur halbwegs gut anstellt knackt man auch das Apple system und man bekommts nicht mit. Man kann sich nicht groß dagegen wehren und IT Gurus können sowas auch nicht herrausfinden , da es geschlossen ist. Bei Android, fällt eine Lücke schnell auf und sie kann behoben werden, da es opensource ist. Klar ist es nicht so verschlüsselt, sicher es hat Architektur bedingte Fehler. Aber da weiß man es wenigstens und kauft keine Katze im Sack!

        felix


  • Versteh Ich das also richtig, das Apple sozusagen das Versuchskaninchen für Android ist?


    •   50
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Eher andersherum: Apple lässt die anderen machen. Dann kommen sie mit einer Komplettlösung. Bei NFC machen sie es wie bei iTunes. Die Musikindustrie kam nicht aus dem Quark, digitale Musik zu produzieren. Die MP3-Player verkauften sich aber wie warme Semmeln und wurden aus illegalen Quellen gefüllt. Apple baut den iPod und bietet iTunes an. Und was macht Google mit Android? Sie bieten einen iTunes-Konkurrenten an. Der Weg mit NFC erscheint mir genau das gleiche.


    • Andersherum, Niels ;) Aber damit werde ich mich in Teil 2 noch befassen.


      • Das würde aber trotzdem heissen, dass auch Apple Android braucht. ^^ Zum Beispiel wäre Apple nie auf die Idee des Iphone 6 Plus gekommen, wenn sich nicht in der Android-Welt die großen Geräte so gut verkaufen würden...


  •   50
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Das ist ein sehr positiv hervorstechender Artikel! Apple hat die Transistoren anders eingesetzt und IBM vorgeführt, wie man kleine Personal Computer baut. Apple hat die grafische Oberfläche eingeführt und gezeigt, wie man Computer für alle bedienbar macht. Apple konnte schon immer mit Software umgehen. Aus dem schnöden und uralten BSD ist MacOS und iOS geworden. Nicht wiederzuerkennen! Bezeichnenderweise entstammt Android ebenfalls einem ehemaligen Apple-Mitarbeiter: Andy Rubin.


  • Guter Artikel Stephan,
    Bin gespannt auf die Kehrseite der Medaille


  • Alles schön und gut, aber kann mir mal einer folgenden Sachverhalt erklären: Ich nutze ein HTC One M8, kann man als relativ schnelles Phone gelten lassen. Quad Core Snapdragon 801, 2.3 GHz, 2 GB RAM, Adreno GPU, right?
    Ich habe ein iPad Air. Dual Core, geringerer Takt, weniger RAM, ältere GPU.
    Spiel auf beiden Geräten: Dead Trigger 2.
    Es läuft flüssig auf beiden Geräten, aber es sieht besser aus auf dem iPad, mehr effekte, höher aufgelöste Texturen, etc...
    Die Pixeldichte ist höher auf Android, aber das iPad muss mehr Pixel bewegen mit einem klar schwächeren SoC.
    Wie kann das sein? Entwickelt wurde parallel auf beiden Plattformen.

    Bin gespannt auf eure Antworten...


    • "[...] mit einem klar schwächeren SoC."

      Den Fehler, den du am Anfang schon leider begehst ist davon auszugehen, die Anzahl der Kerne und die Taktfrequenz würden eine gute Auskunft über die tatsächliche Leistung eines Chips geben. Und ich rede hier nicht von einer tollen Anpassung der Soft- und Hardware, sondern nur von der rohen Prozessorleistung.

      Wie auch immer, sind Apples Prozessoren stets sehr schnell und gehören zu den besten auf dem Markt. Mit GHz und Quad-Core kommt man nicht weit, wenn man sich tiefgreifend und detailliert mit Prozessoren beschäftigen will.

      Um es kurz zu machen: der Chip in deinem iPad Air ist mindestens genau so potent wie der Chip in deinem HTC One M8.

      Falls du dir die Leistung im Detail erklären lassen willst, kann ich nur die Anandtech-Reviews empfehlen, welche äußerst objektiv und valide sind.

      http://www.anandtech.com/show/7460/apple-ipad-air-review/4

      Der Link führt dich speziell zum GPU-Review und hier fehlt der QSD801 bzw. das HTC One M8, aber es gibt schon mal einen guten Überblick, wie leistungsstark das iPad Air ist.

      Hier ein Vergleich des iPhone 5S (also auch dem A7) mit aktuelleren Smartphones. Gemessen wurde die GPU-Leistung und zwar Offscreen(!), was bedeutet, dass die Auflösung zu vernachlässigen ist.

      http://images.anandtech.com/graphs/graph8169/64693.png

      Ein Blick aufs Datenblatt verrät also leider nicht viel. Im Endeffekt ist der Chip im iPad Air nicht ansatzweise anderen High End Prozessoren unterlegen. Zudem profitiert man von einer guten Softwareanpassung und die Dead Trigger 2 Entwickler werden deswegen wahrscheinlich auf dem iPad Air mehr Effekte zulassen als auf dem One M8. Der Unterschied in der Auflösung (+50%) ist eigentlich zu vernachlässigen.


      • Genau darauf wollte ich hinaus. Hier steht jedes Mal, dass Apple Hardware nicht mit der Top Hardware von Androiden mithält. Das ist so nicht richtig. Nur weil Octacores mit irrwitzingen Taktfrequenzen und viel RAM vorhanden sind, heißt das noch lange nicht, dass die Power genutzt wird in irgendeinem Zusammenhang. Es ist wesentlich komplexer parallele Threads und Kerne zu nutzen, auch die Speicherverwaltung ist schwieriger.
        Google meint: Willkommen im Jahr 2012. Wo ist denn der 64-Bit support von Android? Breitere Speicheradressen liefern ebenfalls Schübe und wurden bei Einführung des iPhone 5S müde belächelt, nun hat man das Potential erkannt.
        Ich finde z.B.: die Moto 360 einfach schöner als die Apple Watch. Das iPad Air ist momentan für mich zumindest konkurenzlos. Aber das HTC One M8 hat einfach die besseren Abmessungen.


  •   24
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    @MarcS.
    a) Dialekt schreiben kommt bei den meisten nicht gut an
    b) die Mär von den ruckelnden Androiden ist seit geraumer Zeit genau das - ein Märchen
    c) Der erste Absatz deines Posts ist Quatsch
    d) "Sind wir mal Ehrlich: Hardware is net alles. Is wie der Porsche weil man keine Software hat " Den Satz verstehe ich nicht.

    p.s. Wir regen uns ja mal gerne über Stephans kontroverse Artikel auf, hier stimme ich ihm allerdings zu 100% zu. Sehr guter Artikel


    • Genau wie die Mär vom nichtruckelnden iOS auch eine eben solche ist.


    • Zu b):

      Wenn du das so sehen willst, meinetwegen. Bei mir ruckelt immer noch jede App, die ich nutze. Ob mit Nexus 4, LG G2 oder Galaxy S5. Mit oder ohne AOSP ROM. Alles potente Smartphones und seit dem Galaxy S2 schwören die Leute schon, es ruckelt gar nix mehr. Dann kommt die nächste Generation und DIE läuft dann endlich flüssig. Ein Jahr später dann die nächste Generation und DIE, ja die, hat endlich keine Ruckler mehr. Alles Quatsch. Ruckelt trotzdem. Genauso ruckelt es auch beim iPhone und iPad, nur eben bedeutend weniger.


      •   24
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        Muss dann wohl an dir liegen. Ich habe ein Galaxy S4 mini mit CM 11 und da ruckelt nichts (auch bei der Original-FW hat nichts geruckelt, war mir aber zu viel Bloatware drauf). Dafür schliesst mein iPad Air, welches ich leider beruflich nutzen muss spätestens die 3. App im Hintergrund, da 1GB Ram auch für das ach so optimierte Apple-System hinten und vorne nicht ausreicht.


      •   23
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        @Sean:
        Hier führen technikbegeisterte Menschen eine Diskussion, 90% könnten mit einer Anleitung sich CM flashen. Aber der Großteil an Androidkunden ist nicht dazu in der Lage. Und für diese Kunden bleiben nur die Herstelleraufsätze die teilweise echt grenzwertig sind!


      • Ne, Sean. Es liegt an DIR.

        Wenn Menschen
        den Unterschied zwischen 100 Hz und 400 Hz nicht sehen,
        den Unterschied zwischen 128 kbits und 320 kbits nicht hören,
        den Unterschied zwischen 300 ppi und 400 ppi nicht sehen,
        den Unterschied zwischen 70% und 100% sRGB Abdeckung nicht erkennen und
        bei heutigen technischen Geräten einfach nicht das Ruckeln erkennen, ist deren Wahrnehmung einfach schlecht. Punkt. Wenn es dir nicht auffällt, schön für dich. Ehrlich. Ist doch klasse. Aber kommt damit klar, dass dein geliebtes Galaxy S4 Mini das reinste Ruckeltheater ist.


  •   21
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Ich finde den Artikel furchtbar, provokativ und manipulativ, eigendlich wie immer, nur mit dem Unterschied , das S.Serowy hier einige seiner Thesen relativiert ! Ich kann in vielen Atikel keine Objektivität /Seriosität erkennen wenn es um das Thema Apple geht ! Man greift hier teilweise Apple Nutzer ( Der Artikel IPhone /Youporn/Pornhub ) an mit welchem Ziel ?


  •   12
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    moinsen
    der bericht ist klasse absolut, schön neutral geschrieben, was garnicht so einfach ist, ich selber bin mehr oder weniger von android weg, weil ich was anderes versuchen wollte, und bin bis jetzt nicht enttäuscht worden, habe zwar nur nen 5c(32gig) aber es läuft und das mit weniger guter hardware, aber egal, jeder soll wissen was er will oder android, ich selber bin jeden tag hier um zu sehen ob es doch was gibt was mein herz höher schlagen lässt, um mich von der dunklen seite der macht wieder ins licht zu führen, aber zur zeit leider erfolglos.
    großes kompliment an den verfasser, er wird wohl recht lange für seine überlegungen gebraucht haben, weiter so Daumen hoch.


    • @hansi: Vielen Dank, das höre ich gerne! Aber ich kann Dir versichern, dass das keine Überlegungen sind, für die ein Mensch mit etwas Erfahrung und Verständnis für den Markt lange brauchen würde ;) Wofür ich allerdings lange brauchen werde, ist das Verarbeiten der Tatsache, dass hier so viel Zustimmung und so wenig Widerspruch herrscht - wir sind doch ANDROIDPIT ;)


      • Sehe ich auch so. Seit 2 Jahren lese ich hier mit, davor hatte ich ein iPhone und las bei ifun mit. Mir fällt sehr stark auf, wie einige ihre Meinung recht agressiv vertreten. Bin überhaupt kein Freund davon. Der Ton macht die Musik, und ich könnte schwören im Android Lager ist dieser oft zu "harsch". Man kann seine Meinung äußern und trotzdem entspannt bleiben. Wird so auch face2face umgegangen? Eher nicht, aber in der digitalen Sprache gehts dann doll zu. Wie gesagt, die Agressivität geht für mich überhaupt nicht, höre dann meist sofort auf Kommentare zu lesen, weil mir das einfach keinen Spaß macht. Oft wird nichts Konstruktives geschrieben, sondern nur gleich schlecht gemacht. Wer einen Artikel persönlich unwichtig findet oder zu oft durchgekaut, der soll ihn einfach nicht lesen... fertig. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.


  • Die Frage lautet wohl eher "Warum Apple Android braucht" und nicht umgekehrt. Apple kann nur eines und das ist die Ideen anderer klauen, neu verpacken und als eigene "Innovationen" darstellen. Zugegeben tun sie das teilweise besser als der Rest aber es ist auch um einiges leichter etwas besseres auf den Markt zu schmeißen wenn die anderen nut mist produzieren nach dem Motto "ganz schnell ein paar smart watches auf den Markt schmeißen bevor Apple das tut".
    Viele reden wieder von " den" großen Innovationen die Apple wieder einmal geliefert hat und über sehen dabei das es das schon alles gibt/gab und nur neu verpackt wurde.


    • "aber es ist auch um einiges leichter etwas besseres auf den Markt zu schmeißen"

      Es ist also LEICHT, etwas BESSER zu machen als alle anderen? Na wenn das so einfach ist, so macht es dann kein anderer? Und du stimmst dem Artikel doch zu: Apple's Umsetzung ist besser als jede andere. Eine Sache, die hunderte Unternehmen nicht hinbekommen zu nehmen und bedeutend besser zu machen, ist eine große Leistung.


    •   26
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Lieber Poomel,
      Appel hat das Smartphone ja nur erfunden. :D

      Und sich Dinge bei den Anderen abzugucken und dann teils besser umzusetzen ist auch ne sehr große Leistung. Das gilt auch für z.B. Samsung. ;)

      Berühmte Klavierspieler, Geiger oder Opern-Sänger haben die Musik meist auch nicht selber komponiert und sind trotzdem zu recht große Stars. - Obwohl sie das Musizieren, Singen und die Musik nur von anderen kopieren und es bloß besser machen. ;D


      •   32
        Gelöschter Account 12.09.2014 Link zum Kommentar

        Apple hat das Smartphone erfunden!? Einen Schei** hat Apple getan! Wenn, dann haben sie das Smartphone salonfähig gemacht.


    • Led Zeppelin lässt grüßen.


    • Wie gesagt, Poomel, siehe den letzten Absatz. Die andere Seite der Medaille werden wir uns auch noch anschauen.


  •   23
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Ohne Windows gäbe es auch Apple nicht, These. Ohne Huhn keine Eier und so weiter. Für mich sind das alles nur Schwanz vergleiche. Wenn ich mir ein Smartphone für ca 500 Euro kaufe, will ich das dieses tadellos funktioniert. Und ja das bekommt Apple zu 99% hin, dafür Respekt, nicht mehr und nicht weniger.


    •   8
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Nur nebenbei, das Huhn (Windows, 1985) war nach dem Ei (Apple OS, 1984). Und Vater der beiden ist Xerox...


  • Auf den Punkt gebracht! sehr gut. Beide Lager schauen doch, was beim anderen so läuft und verbessern. Ohne iOS wäre Android wohl nicht da wo es ist und ohne Samsung wäre Apple wohl bei 3,5" geblieben.
    Eins noch zu den technischen Werten: nutzte als Fotograf einen recht starken Windows Rechner. Der Mac eines Fotografenkollegen arbeitet in Photoshop aber teilweise deutlich flotter trotz schlechteren technischen Daten. Scheint wohl das bessere Gesamtpaket zu sein.


  • Ich bin von Apple Uhr total entäuscht, dachte jetzt kommt eine Revolution die wir in einem halben Jahr auch auf Android Uhren haben. Die kann ja nur dasselbe


  •   7
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Einige schaffen es eben hier nicht, mal entspannt über den Tellerrand zu schauen. Seht es doch einfach mal ein, das IOS auf einen Apple Gerät flüssig läuft auch wenn die Techniker schwächer ist. Was nützt ein super Prozessor enormer RAM wenn die Software beschießen läuft! Hatte bisher noch ein Android Gerät was wirklich 100% flüssig lief. Und ja selbst mini ruckler dürfen nicht sein.

    Und ja es ist richtig das auch anderen Hersteller nen Fingerabdruck nutzt, allerdings läuft dieser Scan nur bei Apple 100%.

    Selbst das muss der tiefste FanBoy einsehen, was von Apple kommt funkt im Alltag super. Und genau das ist das, was der normal Nutzer möchte. Was nütz den normalen Nutzer ein super Handy mit super Technik, wenn diese Technik im Alltag von der SW behindert wird.
    Und so offen wie hier einige immer behaupten ist Android auch nicht, in der Regel wird das System nachträglich geöffnet ( Root) oder andere SW auf gespielt. So wie bei Apple der JB, auch das vergessen hierhinlege Nerds.

    Verwerflich ist auch, das der Schreiber die Käufer als Schafe bezeichnet, vielleicht sucht der Käufer genau ein Gerät was einfach läuft? Deswegen soll dieser ein scharf sein? Nur weil er kein Nerd ist, den einer bei der Daten abgeht? Wie arm ist das den.


    In diesen Sinne geilt euch weiterhin an euren Hardware auf, die SW versaut sie ohnehin


    •   24
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      @LöwLife
      Falls du den Beitrag auf deinem iPhone geschrieben haben solltest, dann solltest du schleunigst die Rechtschreibprüfung wieder einschalten.


    • Laufen aktuelle Android Flagschiffe etwa weniger flüssig?.. Was stimmt denn dahingegend, bspw. im Vergleich mit dem Note 3, nicht? Oder auch Moto G, um ein sehr preisgünstiges zu nennen? Der Unterschied ist, wenn überhaupt, so dermaßen minimal.. Lächerlich. Apple ist hinsichtlich Marketing und Werbung absolut, durch die Bank, ungeschlagen, ja. Dessen Produkte sind es aber nicht.


    • @Löw: Ich habe das Gefühl, du hast den Artikel nicht gelesen, vor allem hinsichtlich der Unterstellung, ich würde iPhone-Käufer als Schafe bezeichnen. Schau Dir den Absatz, in dem die Schafe erwähn werden, bitte mal noch mal gannnnz genau an :)


    • auf dem 4s meiner Schwester buggt es so stark das man alle paar Minuten Bock hat das teil zu zerstören ;)


  •   26
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Ich habe deshalb nie mit NFC bezahlt, weil ich immer EC-Karte und Kreditkarte und etwas Kleingeld in der Geldbörse habe. Obwohl das ab und an möglich gewesen wäre.

    Aber per NFC zu bezahlen ist mir auch zu lästig, weil ich ja halbwegs verstehen und überwachen muss, wie und ob das funktioniert, wenn es sicher sein soll. Wozu NFC-Experimente mit dem potentiell unsicheren Smartphone, wenn es genug gut eingespielte Alternativen gibt?

    In den USA ist das anders, weil es kein so gutes EC-Karten-System gibt, sondern nur Kreditkarten und Schecks. Nicht mal Bankeinzug per Lastschrift kennt man da. Und wer mit Bargeld zahlt ist sowieso sofort verdächtig. :)


    •   27
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Über die Sicherheit von EC-karten kann man sicher streiten, leider muss man in DE seine immer dabeihaben da selbst große Läden keine Visa akzeptieren (bei der das Risiko für mich wesentlich geringer ist).
      Befürchte aber NFC oder ähnliches wird sich in DE nicht durchsetzen. Was mir ein bisschen fehlt ist das Austauschen von Kontaktinfos, man hat doch eh nie eine Visitenkarte dabei wenn man sie mal braucht.


      •   26
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        Wenn du mit der EC-Karte unterschreiben musst, ist das ne Sepa-Lastschrift und die kann man monatelang wieder rückgängig machen. Das ist also sicher.

        Kreditkarten sind (ohne 3D-Secure) so unsicher, dass man bei Missbrauch nicht oder nur gering haftet, wenn man es halbwegs zeitnah meldet. Vorteil Kunde. ;)

        Aber bei Missbrauch von NFC-Zahlungen mit ner App auf dem Android Handy, erkläre das mal der Dorfpolizei und deiner Bank. Und finde dann noch raus, wer verantwortlich und haftbar ist .... :)

        Wenn ne NFC-Zahlung dagegen komplett über Apple (iPhone, iOS, Apple-Pay und Apple-Dienstleister) läuft, dann ist das bei Missbrauch vermutlich leichter zu erklären und leichter dafür Hilfe zu finden.
        Ein großer Vorteil des geschlossenen Apple-Systems. ^^


      •   26
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        Kontakte kann man doch leicht durch aneinanderhalten per NFC übertragen.


      •   23
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        Gut erkannt, deswegen lässt sich aber Apple auch jede Transaktion von den Banken bezahlen, das muss man auch erstmal verhandeln. Klar haften sie jetzt und haben das Risiko, aber nur so wird sich ihr System durchsetzen!


      •   26
        Gelöschter Account 12.09.2014 Link zum Kommentar

        Na ob Apple wirklich haftet, wird sich erst noch raus stellen. ;)

        Aber ein geschlossenes System fast aus einer Hand ist auf jeden Fall sicherer, als wenn das Phone, das OS, die App, der Zahlungsdienstleister und die Bank kaum was miteinander zu tun haben und jeder die Schuld auf den anderen schieben kann. Am besten noch mit root ... ;)

        Diesen Vorteil spielt Apple hier voll aus.
        Aber die gehackten Nacktfotos, kürzlich, erhöhen auch nicht gerade das Vertrauen. ^^


      •   23
        Gelöschter Account 13.09.2014 Link zum Kommentar

        Vielleicht kommt aber genau das zur richtigen Zeit. Jetzt sind sie in Zugzwang und da sollte was guten rauskommen


  •   31
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    ... und meist ordentliche Kommentare... WOW!


  • Guter Artikel von Stephan. Er will uns damit einfach sagen, dass Apple das Rad nicht neu erfunden hat aber es halt runder gemacht hat. Und sie haben bisher oft bewiesen, dass sie das auch können.


  • Stell dir mal vor, die "Watch" hätte ein Android Hersteller, z.B. Samsung vorgestellt!

    Samsung sagt, dass es ihre eigene Software ist, die nur mit Samsung Geräten funktioniert (Galaxy S5/Note3 oder höher). Zudem kann man sie nur mit dem Smartphone nutzen und muss sie jeden Tag zusammen mit deinem Smartphone aufladen, weil die Akkulaufzeit sehr niedrig ist.

    Ach ja und bezahlen geht auch mit der Samsung "Watch".

    Wie würde Samsung von allen nur ausgelacht werden?!

    Schon beeindruckend, wie man doch zusammen hält, obwohl es deutlich keine Besondere Leistung seitens Apple ist.

    Ich für meine Begriffe sehe es so, der ein oder andere kann vielleicht meine Gedanken nachvollziehen, aber andere fühlen sich auf den Schlips getreten.

    Deswegen: ich bin kein Hater! Also hated nicht zurück!

    Y


    • Ich würde dir aber in einem Punkt widersprechen. Wie unlogisch es auch klingt, aber ich bin überzeugt, dass wenn Samsung Smartwatches nur mit Samsung Smartphones kompatibel wären, würde dies eher einen positiven als negativen Effekt haben. Selbst wenn das Argument aus heutiger Sicht in Bezug auf Android Wear total blödsinnig erscheint.

      Was meinst du, wie die Aussage "Wir haben unsere Smartwatches dermaßen optimiert und Bedienung sowie Performance für unsere Kunden zugeschnitten, dass diese nur in einer engen Zusammenarbeit mit unseren Smartphones funktionieren" ankommen würde? Ich bin mir sicher, man würde bei mehr weniger-aufgeklärten Kunden gut ankommen als sich technik-affine Kunden vergraulen.


  •   11
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Einige hier checken einfach nicht, dass es nicht darum geht wer was zuerst anbietet oder einbaut. Es geht darum, was man daraus macht. Und da kann kein Androidhetsteller Apple auch nur ansatzweise das Wasser reichen! Mein Nfc ist wieder aus und keines meiner drei möglichen Bezahlsysteme auf dem Sony konnte ich benutzen. Keine Kassen die das unterstützen. In der Großstadt! Weiterhin geht es nicht Android (das ist ein Betriebssystem!) gegen den Hersteller Apple. Selbst alle Hersteller die Android anbieten konnten Apple weltweit nicht übertrumpfen. Ausser in der Masse der Geräte, die sich aber eben auf viele Hersteller verteilt!


    • "Einige hier checken einfach nicht, dass es nicht darum geht wer was zuerst anbietet oder einbaut. Es geht darum, was man daraus macht."

      Ich verstehe auch nicht warum, aber das werden die Leute hier leider nie verstehen. Ich kann mir beileibe nicht vorstellen, dass sie diese relativ simple Tatsache nicht in ihren Kopf kriegen, wobei ich das Nicht-Wollen ebenso bezeichnend finde.

      NFC ist wieder das perfekte Beispiel, um zu verdeutlichen, worin Apple wirklich gut ist. Schon vor Jahren haben etliche Hersteller eine NFC-Antenne in ihre Smartphones gepackt. Aber was bringt das? Ja, Apple ist wieder sehr spät damit. Aber Apple bietet auf einen Schlag auch wieder ein komplettes Ökosystem zur Bezahlung, Zusammenarbeit mit Kreditkartenunternehmen, Einzelhandelsketten und zuletzt eine kummulierende App die das Bezahlen nur mit dem Daumen ermöglicht, vollkommen anonym. Man muss aus der Technik auch was machen. Eine NFC-Antenne anlöten kann jeder doof.


  • Ich persönlich schaue auch immer ehrfürchtig zu Apple, auch wenn ich dieses Unternehmen nicht mag. Jedoch weiß ich das dieses Unternehmen ganz einfach im Punkte Marketing und Lifestyle Maßstäbe setzt.
    Und ich finde den Synergieeffekt beider Systeme für mich als Endnutzer sehr von Vorteil, denn um es mal auf den Punkt zu bringen, Android Geräte bringen neue Technologien viel schneller auf dem Markt und das machbare wird mit jeder Generation aufs neue ausgelotet. Nur leider bringt das nicht den erhofften Durchbruch, bis Apple her geht sich diese neuen Technologien ansieht und sagt, dass geht besser, wir haben da eine Idee wie man das optimal nutzen kann und auch wie wir dem Nutzer das Erlebnis beim Nutzen geben können. Natürlich darf man dabei auch nicht lassen das Apple ein Global Player ist und für viele andere Unternehmen als Indikator dient, Unternehmen von denen die Nutzung neuer Technologien und Dienste abhängig sind und da ist nun mal so das diese sich sehr stark an Apple orientieren. Aber auch diese nutzen die Vorreiterrolle von Android um sich auf den kommenden Wandel einzustellen den Apple mit der Einführung genau solcher Technologien wie NFC nicht überraschen zu lassen. Deswegen ist Apple für uns Android Nutzer wichtig.


  •   31
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Toller Artikel!


  • Nfc zum bezahlen, Fingerabdrucksensor etc. ich hoffe hier schreit niemand bei dem nächsten NSA /BND-skandal.

    Fakt ist wohl, dass sich beide Anbieter brauchen. Ein Monopol wäre für den Verbraucher ein großer Nachteil.


  • Ich kann mich vom besten Kommentar von Tim Cook während der Präsentation vom neuen iPhone einfach nicht los lösen:
    Das neue iPhone wird Spiele in höherer Auflösung darstellen als die aktuelle Next Gen Konsolen Generation! :-)))
    Also ist neuerdings Apples 1080p besser als Sony's und Microsoft's 1080p??? :-)))


  • Zuerst mal: die Kernaussage dieses Artikels stimmt, da lässt sich nichts dran rütteln. Einige Sachen stimmen laut anderen Nutzern nicht, das ist für mich nicht schlimm. Ich selbst nutze Insertcoin auf meinem Htc One m7 aber ich gebe Apple den Respekt und habe schon viele male an ein Äppfelchen gedacht.

    Nun ein kleines Gedankenexperiment: Was wäre passiert, wenn eine Person mit gleichem Verstand wie steve Jobs ganz oben von Android gestanden wäre? Wäre iOS so gut durchdacht und entwickelt? Wäre Android viel weiter, wenn eben diese Person auf die xda-Developer gehört hätte und so Android mit den Nutzern zusammen entwickelt wörden wäre? Gäbe es im Androidökosystem so viele verschiedene Smartphones? Würde Apple mit Android zusammenarbeiten?

    Oftmals ist es eine kleine Variable, die ein Projekt zum scheitern oder "gewinnen" verurteilt. Ist nur ein kleines Ding anders, sähe die Welt vielleicht ganz anders aus.


  • Also ihr wollt mir wirklich erzählen wenn Benz nicht 1885 den Motorwagen erfunden hätte würden wir immer noch laufen oder Reiten!!!!!! ich denke es ist nur so das apple einfach besser vermarktet ich sehe keinen vorteil sonder nur nachteile gut ok die Werkstoffe sind besser als plastik aber ich denke auch hier wird beispielsweise Samsung ihre Gründe haben


  • Also ich fand Apple IPhone nie als maßgebend. Fingerscanner gab es schon vorher. (motorola) Touchscreens gab es auch schon vorher und da UI ist bei Apple langweilig und simple. aufgebaut, wenn ich da HTC Sense anschaue, dann habe ich etwas vollkommen schönes. (praktisch gut nutzbar und jeden Tag aufs neue schön anzusehen) Apple geht einen anderen Weg und eine ganz andere Strategie.


    • Das Argument hier ist ja auch nicht, dass Apple diese Dinge erfunden habe (steht klar im Artikel), sondern sie DURCHGESETZT hat, und das ist Tatsache. Aber Dein HTC-Handy will Dir niemand schlechtreden, ich finde selber, dass die seeeehr schöne Geräte bauen!


      • deswegen sage ich ja das Apple einen anderen weg geht. es wurde oft berichtet das Apple User sich oft auch Veränderungen an dem UI wünschen. ich habe selber iPhone 4s genutzt um mir ein Bild machen zu können. da ich viel probiere, custom Roms nutze und auch gerne alles an meine persönlichen Vorstellungen anpasse und auch die Hardware im vollen Umfang ausnutzen möchte, ist für mich Apple einfach keine Alternative (auch nicht mit Jailbreak. wie gesagt Apple fährt eine eigene Linie und spricht andere Kunden an.


  • sehr schöner Artikel!


  • Was mich nervt, das im Radio am Tag vor der Vorstellung nur von Apple geredet wird, und am Tag selber sogar in den Nachrichten übers iPhone 6.
    iPhone hier, iPhone da, überall iPhone.

    Gestern kam im Fernsehen eine "Prominente" die hatte in ihrer Handtasche zwei iPhones: Begründung: eins hatte eine deutsche SIM und das andere eine österreichische SIM.
    Warum dann nicht einfach ein Dual-SIM-Handy kaufen? Hauptsache iPhone


    • Vielleicht weil sie iOS-Geräte gewohnt ist und nicht extra, um sowohl in Dtl. als auch Österreich telefonieren zu wollen, auf ein anderes OS umsteigen will? (noch dazu da die Kosten für die "Prominente" vermutlich nicht ins Gewicht fallen).

      Angenommen ein Android-Nutzer möchte zugleich 3 SIM-Karten nutzen, und es gäbe ein Triple-SIM iPhone oder Windows Phone auf dem Markt. Deiner Logik zufolge müsste er nun so eine Art verblendeter Android-Jünger sein, wenn er nicht von Android auf iOS oder Windows umstiege, sondern zwei (oder drei) Android-Geräte mit den SIMs betriebe.


  • Meine Frau hat letztens 1 Stunde benötigt, um einen Klingelton auf Ihr iPhone zu bekommen.
    Hatte dann selbst gegoogelt, aber bin auch nur auf sehr lange Anleitungen gestoßen.
    Und ohne PC samt iTunes geht schon mal gar nichts.
    Bilder, Videos, Sounds oder ähnliches von einer App zu einer anderen zu "senden"? Geht meistens nicht. Zwischenspeichern und dann raus suchen notwendig.
    Das soll also das hoch gepriesene Nutzungserlebnis sein? Danke. Prost.


  • Apple hat schon so viel Blödsinn und in sich unlogische Statement abgegeben das kein normal denkender Mensch auch nur irgendwas noch ernst nehmen kann.Überraschenderweise gibt's aber immer noch Menschen die anstrengend versuchen das rational erklären zu wollen .Dieser Artikel unterliegt zum Teil zum wiederholten male genau diesen Bemühungen.Eigentlich müssten Fakten doch reichen.Gewinn Maximierung auf Kosten von Qualität als eine gute Tat herstellen zu wollen.....das gaukeln eigendlich nur Betrüger einem vor.In dieser Form habe ich das in meinem Leben noch nie anders erlebt.Da ist es ja gut das AP mich noch aufklären konnte .Komme mir vor als ob ich auf so eine Kaffee Fahrt für Senioren bin und mir gerade jemand erzählen will das Magnetfelder im Kopfkissen gegen Rheuma hilft.


    • Faszinierend bleibt aber immer noch das geniale Marketing von Apple!
      Die reinste Gehirnwäsche betreiben die damit.
      Ein Freund von mir möchte sich das iPhone 6 holen.
      Er meinte, das habe jetzt "sogar ein Retina HD" Display!
      Hat schon einiges an Überzeugungsarbeit und einen Internetzugang zwecks "Beweis" gebraucht, bis er mir geglaubt hat, dass mein fast 2 Jahre altes SGS4 mehr als die doppelte Auflösung vom iPhone 6 hat. o_O


    • "Apple hat schon so viel Blödsinn und in sich unlogische Statement abgegeben das kein normal denkender Mensch auch nur irgendwas noch ernst nehmen kann."

      Man muss nur "Apple" durch "Mapatace" ersetzen und der Satz ergibt endlich Sinn.


      •   34
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        ;) So eine Vorlage musste man einfach verwerten...

        Aber leider wird es ihn nicht jucken und er wird weiter schwadronieren über seine Sicht der Welt.


    •   43
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Mapatace, Dich nimmt mit deinen albernen und unlogischen Beiträgen doch auch keiner mehr ernst...


  •   34
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Wohl ein lehrreicher Artikel für viele hier bei AP. Auch wenn es im Detail diskussionswürdig ist.
    Apple verzichtet bei der Hardware absichtlich auf übermäßig hohe Spezifikationen, da sie der Auffassung sind, dass der Durchschnittsnutzer es nicht braucht. Und das ist auch korrekt. Die wesentlichen Komponenten wie SoC, Display, Kamera sind auf sehr gutem Niveau. Beim RAM wäre aber 2 GB besser gewesen (hoffe auf 2 GB beim iPad).
    Dazu kommt noch Apples Fokussierung auf dünne leichte Geräte, die keinen großen Akku erlauben, so dass viele Komponenten sparsam ausgelegt werden müssen. Daher auch Apples Strategie, den SoC möglichst niedrig zu takten und mit geringer Spannung laufen zu lassen. Trotzdem ist die Leistung nach den meisten Benchmarks Spitzenklasse. Im Bereich Browser/Webseitenaufbau sind die Apple-SoC seit einiger Zeit mit Abstand einsame Spitze.
    Die neue App-Programmiersprache Swift und die effizientere Grafik-Engine Metal werden die Leistung noch weiter beflügeln.

    Zu Apple Pay: Bin ja mal gespannt, wie lange Google zusammen mit den Android OEMs braucht, um eine adäquate Konkurrenz auf die Beine zu stellen. Die Verhandlungen mit Banken, Kreditkartenfirmen und dem Einzelhandel gestalten sich mit Sicherheit nicht einfacher, wenn man als fragmentiertes Gebilde mit denen verhandeln will. Da hat es Apple als einzelner fokussierter Geschäftspartner, zumal mit seinem Standing, viel einfacher.


    • Wenn ich für die 64 GB 799€ auf den Tisch lege, erwarte ich nicht nur gute Software sondern auch gute Hardware.
      Und das die technische Daten verschweigen, wird schon einen Grund haben.


      • Ja, weil sie das Produkt nicht besser machen.


      • Aha. Du glaubst also, dass das Nicht-Erwähnen der technischen Daten in Zahlen auf "nicht gute" Hardware (also schlechte Hardware?) hindeute? Wie bemisst sich denn solche? Durch mangelnde Leistung? Schlechte Verarbeitung? Hmm... komisch, Apple hat genau den gegenteiligen Ruf, hohe Leistung und gute Verarbeitung. Ja, woran lässt sich die von Dir offenbar vermutete nicht "nicht gute" Hardware denn dann überhaupt in der Praxis erkennen, ist das Nicht-Erwähnen der technischen Daten ihr einziges Erkennungsmerkmal?

        Seba


      •   43
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        @ Stefan

        Hardware ist immer dann am Besten, wenn man nicht darüber sprechen muss, wenn es keinen Anlass dafür gibt. Wenn man weiß, dass es einfach funktioniert, ohne darüber sprechen zu müssen.


      • Ram, Cpu takt will ich ja nicht mal wissen, sondern die Akkukapazität. Apple verschweigt das nicht ohne Grund.


      •   43
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        Und dennoch ist sie bekannt: Ca. 1800 mAh


      •   34
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        @Christoph:

        Sehr guter Beitrag. Das ist die Quintessenz bei Apple. Es ist einfach verfügbar, es funktioniert einfach. Kein Bedarf, am System rumzuschrauben. Das gilt für OS X genauso wie für die iDevices. Die User können sich auf das Wesentliche, auf die Apps konzentrieren.

        Sven


      •   34
        Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

        @Stefan W.:

        Apple kommuniziert im Prinzip gar keine techn. Daten, wenn es für den User nicht relevant ist (so glaubt Apple). Beim Akku kommuniziert Apple eben die Laufzeiten für Telefonie, Video, Browsing etc. Da können User viel mehr mit anfangen. Die Miiliamperestunden oder Wattstunden sagen ja erstmal noch nichts Genaues über die Laufzeiten aus, wenn man den typischen Energieverbrauch des Geräts nicht kennt.


    • leider nein Apple lässt zum Beispiel den Betrugs sicheren benchmark antutu x und den neuen antutu nicht zu weil es dann schwerer wird zu schummeln.Denn iphone's sind extrem auf Benchmarks optimiert das iPhone 4s meiner Schwester liegt von der rechen Leistung her bei dem s3 mini meiner Mutter :'D


  • So der Tag ist rum.Wann kommt die Medaille ?


    • Lass mir noch ein par Stündchen, um Kraft zu tanken und zum Zweitschlag auszuholen. Muss mich erst noch von den ganzen erwarteten Anti-Kommentaren erholen... oh, warte mal, die kamen ja gar nicht?!? Irgendwas ist hier faul... Ok, dann muss ich mich jetzt erst mal von dem Schock erholen, dass die Leserresonanz hier so positiv ist ;)


  • "Mit der neuen Smartwatch hat sich Apple viel Zeit gelassen, und man kann von ihr halten was man will, doch erst jetzt ist der Smartwatch-Markt komplett und kann wirklich konstruktiv loslegen."
    Und wegen solch einer Schreiberei kann sich Apple auf ihren (ohne zweifel in früheren Tagen erworbenen) Lorbeeren ausruhen.

    "Apple liefert den User-Experience-Horizont, an dem sich letztlich auch Android orientiert." Das ist schon eine Weile nicht mehr so.

    "Der Durchschnittsnutzer will schlichtweg nicht wissen, wieviele Rechenkerne das Telefon hat, sondern was er damit machen kann, wie es sein Leben verbessern kann. Und ihm gibt Apple das, was er haben will, ihn hat Apple im Visier - und jeder Android-Hersteller auch."
    Das ist auch reichlich naiv betrachtet. Gleiche Argumentation der TV-Programm-Macher (wir senden das, was der Konsument sehen will).
    Einfach Blödsinn. Es wird dem Durchschnittsnutzer vorgeschrieben, was nötig oder unnötig ist. Oder warum war z.B. eine Schnellzugriffsleiste oder Multitasking erst später nötig? Wegen des "User-Experience-Horizonts"?

    Der Artikel hätte vor einigen Jahren noch Bestand gehabt - jetzt taugt er nur noch zum Aufrechterhalten des Samsung-Apple-Vergleichs.

    Btw. Es gibt auch andere Hersteller außer den üblichen (trägen) Verdächtigen!


    • "Es wird em Durschnittsuser vorgeschrieben, was nötig oder unnötig ist". Jein. Neue Features werden sicherlich teils erst mal auf den Markt gedrückt und beworben ("das braucht man jetzt"), ohne dass eine konkrete Nachfrage bestand (aber das gehört zu Innovation dazu). Bei manchen Features hat der Anwender auch keine Wahl, ob er es nutzen will oder nicht, wenn er sich ein neues Gerät zulegt (z.B. Gestaltung der iOS Benutzeroberfläche). Dennoch macht der Hersteller sich dann Gedanken darüber, welches Feedback kommt, und ob optionale Features angenommen werden. Beispielsweise Smartwatches - wenn die Leute darin keinen Mehrwert für sich sehen, werden die Geräte zwar anfangs von den Neugierigen gekauft werden, dann aber nach einer Weile ungenutzt herumliegen und die Verkäufe werden nachlassen. Und schon ist die "Vorschrift" verpufft.


  • Apples neuer Zahlungsdienst über NFC ist dann genau so sicher, wie die ICloud :D


    •   34
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Meckern auf hohem Niveau. Mobiles Bezahlen mit Android will ich mir aktuell aus Sicherheitsgründen gar nicht vorstellen. Die Kreditkartenfirmen werden Sicherheiten von Google verlangen.


  • Heißt der Artikel jetzt das Apple alles erfunden hat ( was die ja auch haben) und android alles nur so kopiert. denn wen dass die Botschaft dieses Artikels ist dann muss ich als amdrid Fan sagen: Ja so war es!


    • Nein, das würde ich für die heutige Zeit so nie sagen wollen. Im Gegenteil, ich denke, Apple "kopiert" heute sehr viel, rein quantitativ würde ich sogar behaupten, heute geht mehr Innovation von den ganzen Android-Herstellern aus. Aber Apple nimmt sich heute das Gute und macht es besser und ist dann eben in relativ wenigen aber wichtigen Punkten wirklich innovativ und legt vor, und an DEN Stellen "kopieren" dann die Android-Hersteller und Android selber.


    •   31
      Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

      Aua, Pisa lässt grüßen...


  •   18
    Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

    Ohne Apple gäbe es nichts.

    Auch Android nicht.


  • ganz einfach. Apple ist für leute die ein gerät kaufen und die technik dahinter nicht interessiert!!!
    viele iPhone user sind einfach leute die sich für technik nicht interessieren


    • Ähm nein...?!
      Ich interessiere mich wohl für Technik und besitze ein iPhone. Und zwar weil die Technik so gut ist.


    • @Silvan: Das stimmt und stimmt nicht! Du kannst doch nicht ernsthaft behaupten, dass sich von der ersten Milliarde Nutzer, die Android erreicht hat, auch nur 15% wirklich für die Technik in ihrem Smartphone interessieren. Auch sie kaufen es aus anderen Gründen und sind sicherlich im Schnitt etwas pragmatischer, weil preisbewusster, als die Apple-Käufer. Aber sie sind keine Modder oder sonstwas, die Android gewählt haben, weil sie dort in den Quellcode eingreifen können ;)


  • ich brauche NFC tag täglich. um mich in meinem bankkonto anzumelden!
    zudem nutze ich superbeam was NFC zur identifikation nutzt


  • Okay gut Apple hat den Grundstein gelegt in Sachen Smartphone und anderen neuen Features. Aber mittlerweile oder schon seid längerer Zeit werden sie nicht nur kopiert sondern kopieren auch selber und meiner Meinung nach war mal Apple was besondere aber es gibt nichts mehr was die besser machen als andere Hersteller eher schlechter HTC, Sony und Huawei sind auch sehr Qualitativ hochwertige Smartphones und da kann Apple meiner Meinung nicht mehr mithalten.
    Bald kommt iPhone 6s und iPhone 6s Plus die identisch gleich aussehen und da wir minimal am Prozessor oder so geschraubt und keiner beschwert sich und bringt aber Sony jedes halbe Jahr ein Handy raus okay auch mit minimaler Verbesserung von Prozessor, Display oder Kamera aber wenigstens mit immer wieder verändertem und verbesserten Design da beschweren sich alle und sagen es wäre eine verarsche obwohl es ja wirklich jedem selbst überlassen ist wann wie oft und welches Smartphone es kauft.