Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 36 mal geteilt 23 Kommentare

Ausgebrannt: Der Android-Herausforderer Amazon Fire Phone ist endgültig gescheitert

Wenn man mit dem Feuer spielt... Das Fire Phone sollte der Anfang von etwas Großem werden, am Ende hat sich Amazon gehörig die Finger verbrannt. Nun steht dieses peinliche Kapitel endlich vor seinem Ende, die letzten Exemplare werden verkauft. Doch hat Amazon daraus gelernt? 

Buchstäblich jahrelang köchelte das Fire Phone in der Gerüchteküche auf kleiner Flamme vor sich hin, im August 2014 wurde es dann plötzlich mit einem Knall Realität, zwei Monate später erschien es auch in Deutschland.

Wenn der weltgrößte Online-Shopping-Gigant, der mit seinen Fire Tablets und vor allem Kindles bereits bewiesen hat, dass er mit Hardware erfolgreich sein kann, ein Smartphone veröffentlicht, erwartet man Großes. Doch so kam es nicht. Für stramme 649 US-Dollar ging Amazons mobiler Einkaufswagen seinerzeit an den Start und bot Hardware, die schon damals nicht mehr als Highend zu bezeichnen war. Hinzu kam ein 3D-Interface dank vier Frontkameras, das bis heute nur wenige Beobachter als sinnvoll oder nützlich betrachten.

fire phone hero
Das unscheinbare Fire Phone bietet eine ungewöhnliche Technologie: Vier Frontkameras und ein 3D-Interface. / © Amazon

Wie Amazon nun mitteilt, ist der Ausverkauf des Fire Phones fast beendet. Ja, der Handelsriese hat es endlich fast geschafft, seinen erfolglosen ersten Ausflug in die Welt der Smartphones abzuschließen und auch für die letzten Exemplare willige Käufer zu finden. Derzeit hat Amazon, bzw. sein exklusiver deutscher Vertriebspartner die Deutsche Telekom, noch ganze 9 Geräte mit 64 GB Speicher auf Lager, die es für 279 Euro zu verkaufen hofft.

Auch bestätigte man uns auf Nachfrage, dass man keine neuen Fire Phones produzieren werde. Warum auch? Nach Schätzungen Ende August 2014 hatte man im ersten Monat lediglich lachhafte 35.000 Exemplare weltweit absetzen können. Zum Vergleich: Samsung lieferte im ersten Verkaufsmonat etwa 10 Millionen Galaxy S6 und S6 Edge an Händler. Was ein denkbar schlechtes Omen gleich zum Verkaufsstart war, hielt bis heute an. Trotz wiederholter massiver Preissenkungen wollte das Fire Phone einfach kaum jemand kaufen.

Typ: Smartphone
Hersteller: Amazon
Abmessungen: 139,2 x 66,5 x 8,9 mm
Gewicht: 160 g
Akkukapazität: 2400 mAh
Display-Größe: 4,7 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1280 x 720 Pixel (217 ppi)
Kamera vorne: 2,1 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: Nicht vorhanden
RAM: 2 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 800
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 3.0

Warum ein Fire Phone?

Amazon hat zwei Interessen: Die Verbreitung seines App-Stores und natürlich den Verkauf seiner Produkte. Das Fire Phone schien sicherlich wie ein probates Mittel, beide Ziele zu erreichen. Das Smartphone ist das Gadget, mit dem wir täglich am häufigsten interagieren und am intimsten verbunden sind. 

Nutzer sollten so auch mobil bei Amazon einkaufen bzw. das Amazon-Online-Shopping als regelmäßige Aktivität in ihr tägliches, mobiles Leben integrieren. Und sie sollten an Amazons App-Ökosystem gebunden werden, das aktuell noch ein relatives Schattendasein neben Google Play Store und Apple App Store fristet. Tablets mit ihren vergleichsweise bescheidenen Absatzzahlen reichen nicht, um die eigenen Apps unters Volk zu bringen und gegen die Übermacht von Google und Android vorzugehen. Nur über Smartphones kann das gelingen.

fire phone hero 2
Auch sein einzigartiges 3D-Interface konnte das Fire Phone nicht vor dem Floppen bewahren. / © Amazon

Doch am Ende stimmten die Anreize nicht, und die müssen stimmen, wenn man Nutzer dazu bewegen will, sich von gewohnter Hard- und Software loszusagen und auf ein völlig unbekanntes Gerät mit unbekannter Software zu setzen. Amazon assoziierte schließlich niemand mit Smartphones. Und ein Jahr später hat sich das nicht merklich zu Amazons Gunsten verändert.

Kommt ein Fire Phone 2?

Ob es einen zweiten Anlauf geben wird, kann oder will uns verständlicherweise aktuell niemand sagen. Erst kürzlich hatte sich Amazon nach Informationen des Wall Street Journal von “Duzenden” seiner Ingenieure getrennt, die für das Fire Phone verantwortlich gewesen waren und Umstrukturierungen seines Hardware-Labors vorgenommen.

Wie auch immer es für Amazon weitergeht, seine Smartphone-Ambitionen dürften zumindest für die nähere Zukunft erloschen sein.

36 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe mir vor 4 Tagen ein Fire Phone gekauft für sagenhafte 99€ und das mit 2GB Ram, Snapdragon 800 und 32GB Speicher.

    Danach mal eben ohne Root Google Services installiert und den Playstore drauf gepackt und siehe da ich habe ein "normales" Android Telefon, für 99€ unschlagbar!

  •   33

    Fire Phone kein Android?
    Fire OS ist nicht wirklich ein eigenständiger Fork, da neue Versionen immer von neuen Android-Versionen abgeleitet wurden. Somit ist es m.E. lediglich nur eine vom Hersteller angepasste Androidversion mit eigenem Namen.
    Die Apps sind logischerweise voll kompatibel und selbst der Playstore von Google ließ sich mit geringem Aufwand nutzen.

  • Wenn sie Amazon Underground mit den Smartphone zusammen rausgebracht hätten, wäre es möglicherweise weggegangen, wie warme Semmeln.

  • Gegen Android kommt man einfach nicht an. Selbst der Apfel kann keine Marktanteile gewinnen. Windows hat da auch keine Chance wie man sieht. Android hat sich so extrem etabliert und ist so verbreitet. Da wird auch Samsung mit seinem titzen oder wie das heißt keine Chance haben. Amazone hat einfach das System zu sehr beschnitten.

    •   23

      Sicherheitstechnisch ziehe ich mein WP dem eines Androiden 100mal vor und auch von der Performance her .😊

      Da pfeiff ich was auf die 80, oder 100% Marktanteil von Android und bekomme lieber vernünftige Sicherheitsupdates und eine stabile Performance geboten ,ohne einen Aufsatz zusätzlich auf das OS gestülpt.

      Eben dieses Ziel verfolgt MS und WP nicht ,besser zu sein wie Android, daher gib es in Zukunft auch nur noch drei der jeweils vorgestellte Smartphones von MS ,in derKlasse Einsteiger,Mittelklasse und High End Geräte, mit direkt Updates von MS und nicht mehr von den Hersteller.

      Wäre sowas schreibt hier von Marktanteilen,scheint absolut keine Ahnung zu haben ,welches Ziel überhaupt Konzerne wie MS mit ihrer Software bezwecken wollen.

      Es wird am Ende auf mehr Geräte laufen wie Android jemals hatte und auch die App Problematik ,ist ab Win 10 Geschichte.

      Und ist auch mit keinem Firephone zu vergleichen .

      • Rede dir das Scheitern nur weiter schön, aber für Windows Phone interessiert sich immer noch keine Sau. Schon gar nicht in einem Android-Forum.

  • Ein eigenes Öko-System zu kreieren und die Android-User quasi zu verapplen konnte nur nach hinten losgehen. Wer kauft sich schon so ein kastriertes Teil und Amazon-Jünger, gibs die eigentlich..? :D

    Im Telekomladen hab ich das 32 GB Modell für 99 Euro gesehn und ich würds mir trotzdem nicht kaufen.

  • Diese Geschichte konnte ich via Medien zur Kenntnis nehmen und ihren Verlauf aus Neugier beobachten. In einem Telekom-Laden sah ich das Amazon Fire Phone live, entdeckte die erwähnten 4 Frontkameras. Diesem Smartphone konnte ich nie etwas abgewinnen...

    Im Vertrauen gesagt:
    Amazon Shopping geht ohne Fire Phone fantastisch 😜
    Viele Käufer nutzen Desktop-PCs, Laptops, alle möglichen Smartphones für ihre Einkaufsrunden bei Amazon. Ich wähle mit meinem Androidsmartphone Amazon an, wenn ich dort etwas kaufen will. 👜

  • Immerhin versucht Amazon sich (durch Hardware, Software, 3D Menü, Display, Kameras) abzugrenzen. Eigentlich schade darum aber sie können es sich bestimmt leisten.

  • War zu teuer und die Bindung an die Telekom einfach nur dumm.

    Unter anderen Umständen hätte ich es mir vielleicht sogar geholt.

  • Das Problem ist und war unter anderem auch der T-Com Simlock, hätte man den Preis dann dazu noch günstiger gestaltet und das Handy Software technisch nicht so in einen Käfig gesteckt wäre es ein gutes Einsteiger bzw. Mittelklasse Gerät geworden.

  • Habe ich von der ersten Stund prophezeit, man man man manchmal wundert man sich aber auch wirklich darüber, was in der Chefetage für Entscheidungen getroffen werden, es konnte gar nicht funktionieren. Hätten die mal mich gefragt...

  • Mein Geschmack was das Fire nie.

  • Dafür ist der Fire TV Stick ein klasse Android Stick :)

  •   23

    Sie sollten an ihre Tablets weiter arbeiten etwas größer wäre gut so 11" ,dazu Amazon Prime ein Jahr kostenlos anbieten und wenn ich dann noch Filme -Serien kostenlos offline Speichern und unterwegs, ohne Datenverbindung schauen kann,ist es gekauft .

    Das Fire Phone ist und bleibt ein Flop.

    • "und wenn ich dann noch Filme -Serien kostenlos offline Speichern und unterwegs, ohne Datenverbindung schauen kann"

      Naja, zumindest das kann man ja.

      •   23

        Sollte gehen laut Amazon,nun fehlt mir noch das passende End Gerät dazu,hier könnte Amazon Punkten mit dem gewissen Gerät und deren Software.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!