Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 4 Kommentare

Valves eigene VR-Brille: Tschüß Vive, hallo Half-Life!

Bei einer diskreten Firma wie Valve weiß man als Außenstehender nie so genau, was in Arbeit ist, es sei denn, es gibt eine offizielle Ankündigung. Nun aber scheint es, als seien Fotos von einer VR-Brille mit dem Logo der Firma aus Bellevue auf der Platine durchgesickert. Ist das tatsächlich der Prototyp für Valve's eigenes VR-Headset?

Die Bilder wurden erstmals in einem imgur-Album von Reddit-User "2flock" entdeckt. Die Fotos zeigen, dass die Geräte mit integrierten Kopfhörern und - wie zu erwarten - Steam-VR-Sensoren ausgestattet sind, die auch bei HTC Vive, HTC Vive Pro und Pimax 8K zu finden sind.

valve mystery headset 4 1
Das vermeintlicheVR-Headset von Valve wird mit integrierten Kopfhörern geliefert. / © Imgur

Der Steckplatz an der Vorderseite scheint auch einen USB-Anschluss zu enthalten, der wahrscheinlich für den Anschluss von Peripheriegeräten verwendet wird. Die Linsen der VR-Brille wirken jedoch deutlich größer als das, was wir bisher von Wettbewerbern gesehen haben. Das wahrscheinlichste Ziel ist es, den Nutzern ein größeres Sichtfeld (Field of View, FOV) zu bieten. UploadVR, behauptet, dass das neue Valve-VR-Gerät "135° FOV mit Vive-Pro-Auflösung" haben wird. Die gleiche Quelle hat zudem bestätigt, dass es sich bei den Bildern um einen offiziellen Prototyp eines zukünftigen Gerätes handelt.

valve mystery headset 3
Größere Linsen für ein besseres Sichtfeld. / © Imgur

Es wird außerdem gemunkelt, dass das Valve-VR-Headset mit sogenannten "Knuckles Controllern" sowie einem "Half-Life basierten VR-Spiel, das eher ein Prequel als das lang erwartete Half-Life 3 sein könnte", geliefert wird. All das klingt fast ein wenig zu gut, um wahr zu sein.

Knuckles EV3 2
Die zweite Iteration der Controller, die kürzlich von Valve vorgestellt wurde. / © Valve

Was ist mit der Vive?

Dennoch ist es nicht ungewöhnlich, dass Valve seine eigene Hardware veröffentlicht. Der Steam Controller und Steam Link sind beides Valve-Geräte. Allerdings wäre ein Virtual-Reality-Headset im Vergleich dazu viel komplizierter herzustellen. Außerdem bleibt die Frage, warum Valve einen Herausforderer für die Vive und Vive Pro auf den Markt bringen möchte, nachdem das Unternehmen seit mehr als zwei Jahren mit HTC zusammenarbeitet? Es ist wahr, dass das taiwanesische Unternehmen in letzter Zeit noch mehr als sonst in finanziellen Schwierigkeiten steckt, so dass Valve vielleicht einen Backup-Plan haben möchte, falls HTC untergeht.

steam link
Der Steam Link und der Steam Controller - die einzige Hardware, die Valve bisher freigegeben hat. / © Ventil

Dennoch sind die Informationen noch nicht offiziell und die Fotos könnten von einem internen Prototyp stammen, der nie das Tageslicht erblickt. Die Bilder sind zudem schon im Juli dieses Jahres aufgenommen worden, wie man auf dem PC-Monitor im Hintergrund eines Fotos sehen kann. Das bedeutet: Falls ein Valve-VR-Headset in Arbeit ist, können wir schon bald mit Fortschritten und einer offiziellen Ankündigung rechnen. Was genau "bald" bedeutet, steht aber auf einem anderen Blatt.

Würdet Ihr ein Valve-VR-Headset kaufen, wenn eines verfügbar wäre?

Quelle: UploadVR

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern