Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 43 Kommentare

OnePlus 6T Thunder Purple Edition kommt nach Deutschland

"Wir haben ausgiebig experimentiert, wie Licht und Farben interagieren, um unser vielleicht bisher schönstes Design zu kreieren." Das sagt der Gründer von OnePlus über das neue OnePlus 6T in der Thunder Purple Edition, und wir finden: Er hat recht.

Auf der matten Glasrückseite ist nun nicht nur ein simples Schwarz oder Weiß zu sehen, sondern ein toller Farbverlauf. Der obere Rand des OnePlus 6T in Thunder Purple ist Schwarz, die Farbe verläuft dann zu einem Purpur. Die Reflexionen werden in einer S-Kurve wiedergegeben. "Das OnePlus 6T Thunder Purple ist eine atemberaubende Kombination aus Kraft und Schönheit – der Schwarz-Purpur-Verlauf wirkt wie ein Gewitter in einer Sommernacht“, so Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus.

PurpleStill03
Ein schicker Farbverlauf von Schwarz nach Purpur. / © OnePlus

Der Trend zum Farbverlauf macht sich bei Android-Smartphones immer mehr breit, und gestartet hat ihn Huawei mit dem P20 Pro in der Farbversion Twilight, die im April das Licht der Welt erblickte. Seitdem bringen vor allem chinesische Hersteller verstärkt zweifarbig lackierte Smartphones auf den Markt.

Das OnePlus 6T in der Thunder Purple Edition ist ab dem 15. November auf OnePlus.com und Amazon erhältlich. Das Gerät ist mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicher ausgestattet und kostet genauso viel wie das OnePlus 6T Midnight Black und Mirror Black, nämlich 579 Euro. 

Wir wollen Eure Meinung zu bunten Smartphones wissen:

Bunte Farben bei Smartphones, gefällt Euch das?
Ergebnisse anzeigen

 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Für den, der sein Handy nicht einpackt- why not. Aber ich finde, dass die Handybauer sich zu viel mit dem Design der Dinger befassen, weil die große Mehrheit von uns sein Gerät schützt und man dann eh nur noch eine Glasscheibe sieht.


  •   3
    Gelöschter Account vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Mal ganz ehrlich, ist die Farbe was für Frauen,oder für schwule!Aber doch nicht für Männer und dieses Gerät ist kein Oberklassegerät und ein Killer ,der absoluter Witz!Audiosystem ein Witz,Display ist In der Mittelklasse zu finden,Kamera hat mit Oberklasse null zu tun!Ein Gerät ohne Flair und für diesen Preis und viel billiger bekomme ich wirkliche Oberklasse!HTC LG,Samsung,Google,Sony,Huawei etc,!!!


  • "Der Trend zum Farbverlauf macht sich bei Android-Smartphones immer mehr breit, und gestartet hat ihn Huawei mit dem P20 Pro in der Farbversion Twilight, die im April das Licht der Welt erblickte. "

    Hmm ich weiß nicht, ob ich das als absolute Wahrheit akzeptieren kann.
    Apple hatte doch schon vor 'ner Dekade eine Weißversion, die je nach Lichteinfall alle Regenbogenfarben reflektiert hat.

    Auch letztes Jahr hatten diverse Flagships Farbverläufe, also ist April vielleicht doch nicht das Datum, welches den Stein ins Rollen gebracht hat.

    Oder ist damit gemeint, die anderen Hersteller haben es nie zur Massenware gebracht und Huawei hat es Mainstreamtauglich gemacht?

    Tim


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Samsung hatte auch schon 2015 das S6, welches je nach Lichteinfall entweder Hellblau oder komplett schwarz war... Huawei hat das mMn definitiv gestartet o.Ä. ^^

      Höchstens diesen gleichbleibenden Verlauf, bei dem das Gerät von Grund auf in zwei Farben gefärbt ist.
      Beim P20 Pro wechselt die Farbe ja nicht so stark in dem Sinne sondern zeigt immer diesen Farbverlauf.


  • Ich finde den Farbverlauf sehr Nice. Wenn es den bei Samsung gebe würde ich mir das Smartphone sofort kaufen


  • Discolight wie Alcatel A5 LED 👍


  • Da ich sowieso immer eine Hülle benutze, wird die Farbe durch die Hülle bestimmt. Und das gute daran, man kann durch wechseln der Hülle so auch Design und Farbe verändern. Früher, als die Smartphones noch mehr Rand hatten war auch die Front meist in der Farbe wie es die Rückseite war. Da sah man von der Farbe auch noch was wenn es in der Hülle war.


    • Ja und als netter Nebeneffekt wird das Gerät noch etwas dicker und vom eigentlichen Gehäusematerial merkt man auch nix mehr, klingt doch gut oder ?


      • Das das Gehäuse etwas dicker wird ist sogar ein sehr guter Nebeneffekt, da es so besser in der Hand liegt, und meist nicht mehr so rutschig ist. Das Gehäusematerial hat für mich nur den einen Zweck das es die Hardware im inneren zusammen hält. Außerdem bin ich froh diese billig verklebten Glasrückseiten nicht sehen zu müssen.


      • Gibt Menschen denen gefällt eher ein dünnes Gehäuse sowie dessen Anmutung in der Hand. Finde bei vielen Geräten nicht das sie schlecht in der Hand liegen und das es billig verklebt ist konnte ich bis jetzt auch nicht ausmachen (außer beim Mate 20 Pro).


      • Billig verklebt bedeutet nicht das es schlecht verklebt ist mit Spaltmaße, sondern das bei einem Highend Smartphone überhaupt die Rückseite verklebt wird. Sowas erwartet man eigentlich bei dreisten China Klone diverser elektro Geräte.


  •   3
    Gelöschter Account vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    So ein Gerät bei mir im harten Alltagseinsatz,wäre ohne ein Cover ganz schnell reif für die Tonne!Ich nehme immer Stilgut Cover,da passiert beim Fall nichts und sehen noch gut aus!Solche Farben würde ich nie kaufen,ich habe ein HTC U 12 Plus in einem schönen schwarz und das Cover ist nicht völlig geschlossen, man sieht teilweise die Farbe.Ein Gerät welches ein schönes schwarz hat,mit einem schwarzem Ledercover ist immer zeitlos,diese Farben sind alle nur zeitliche Modefarben!Bei diesen großen und schweren Geräten,meistens mit Glasrückseite und rutschig wie ein Aal , pur benutzt gleiten sie von A-Z heraus oder herum!Das ist meine Meinung,kaufen kann jeder was ihm oder ihr gefällt!Ich kaufe auch nie Oleds,weil gute IPS Displays nachgewiesen besser für die Augen sind!Dies ist jetzt auch nur wieder ein Trend,Huawei hätte selber die Möglichkeiten ein top LCD IPS zu entwickeln,aber Amoled hört sich schön an und läßt sich momentan besser verkaufen!Samsung hat sehr gute IPS Displays im Sortiment,aber diese Farbsättigung der Samsung Oleds sind voll grass!Apple hat top Displays, außer im teuersten Modell das Schlechteste!


  • Mehr Farbe braucht das Land und Motorola hat bis zur Übernahme von Lenovo genau dies im "Moto-Maker" angeboten!

    War echt toll ein ganz persönliches Smartphone zu bestellen und aus vielen Farben sowie Materialien zu wählen 😍

    Also bitte wieder schnell einführen Motorola/Lenovo...


  • Finde den Farbverlauf und die Reflexionen richtig gelungen. Sieht hochwertig aus und ich hoffe mal das 2019 noch mehr Smartphones mit ähnlichem Design/Farbverlauf kommen.


  • Schwarz-Lila find ich jetzt nicht so schön. Da wäre ein Perleffekt und eine komplett lilane Rückseite schöner gewesen.


  •   45
    Gelöschter Account vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Ich würde mir nie einen VW Passat Diesel kaufen...außer sie bringen ihn in einer PrincePurpleRain-Edition mit Z-förmigen Farbverlauf.... Super!
    Mit diesem Smartphone liegt man beim nächsten CSD ziemlich weit vorn- sowohl metaphorisch als auch anders.... :-D

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern