Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
72 mal geteilt 84 Kommentare

Umfrage-Auswertung: Note-7-Debakel hat Eurem Vertrauen in Samsung nicht geschadet

In der vergangenen Woche hatten wir Euch anlässlich des Galaxy-Note-7-Debakels gefragt, ob dieser Vorfall Eurem Vertrauen in Samsung-Smartphones geschadet hat. Heute präsentieren wir Euch die Auswertung zu der Umfrage.

Hello Moto oder Hello Motorola?

Wähle Moto Z & Moto Mods oder Motorola Rokr E1.

VS
  • 1220
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z & Moto Mods
  • 1041
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Rokr E1

Das US-Befragungs-Institut anding Brands befragte 1.000 Besitzer eines Samsung-Smartphones, ob diese sich nach dem Galaxy-Note-7-Debakel erneut ein Smartphone vom südkoreanischen Hersteller kaufen würden. 40 Prozent der Befragten gaben an, dass sie gewillt sind, die Marke zu wechseln. 30 Prozent würden sogar das Android-Ökosystem verlassen und sich ins iOS- beziehungsweise Apple-iPhone-Lager begeben.

Umfrage Note 7
So habt Ihr abgestimmt. / © AndroidPIT

Da bei der Umfrage nur US-amerikanische Kunden befragt wurden, wollten wir von Euch, unseren deutschen AndroidPIT-Lesern, erfahren, wie es mit Eurem Vertrauen aussieht. In unserer Umfrage stimmten satte 72 Prozent der über 4.000 Teilnehmer dafür, dass ihr Vertrauen in Smartphones von Samsung nicht erschüttert ist und sie weiterhin ein Samsung Smartphone kaufen würden.

Ein Fünftel, also 20 Prozent, hat per Vote gesagt, dass sie Samsung den Rücken kehren würden und ein Android-Smartphone eines anderen Herstellers kaufen würden. Nur acht Prozent ziehen einen Ökosystem-Wechsel von Android zu iOS in Erwägung.

Ob sich künftig die Meinung ändert, werden wir noch abwarten müssen, denn schließlich ist noch unklar, weshalb es zu den Akkuproblemen beim Note 7 kam.

Top-Kommentare der Community

  • Jörg W. vor 1 Monat

    Kaufe mir 2x im Jahr ein neues Phone . Habe natürlich auch schon etliche Hersteller gehabt .
    Muß einfach sagen das Samsung für mich mit Abstand das beste Gesamtpaket liefert und das mit dem Akku kann mal passieren und finde ich nicht schlimm. Ich werde mir auf jeden Fall das S8 holen wird bestimmt wieder ein top Gerät genauso wie mein S7.

84 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich habe mir kürzlich ein S7 gekauft und wollte mich registrieren weil es eine Aktion gab, aber es funktionierte nicht, weil ich ein 4 MB Foto hatte und die ein 2 MB Foto wollten - ich denke das ich das letzte Gerät bei denen erworben habe - die haben nur Flausen

  • Im Prinzip gehts doch garnicht um die Abkehr von Android zu Apple nur wegen dem Note7-Debakel. Meine Daten sind alle bei Google. Warum soll ich jetzt wegen einem Fehlstart meine Daten zusätzlich noch zu Apple schaufeln? Bin so doch schon durchschaubar,oder ?! Hallo - Samsung ist nicht gleich Google ! Hab langsam den Verdacht ihr wechselt insgesamt die Seite... Solltet vielleicht mal selbst überlegen euch Apple-Bitsch zu nennen!

    • @Uwe Hoppe

      Irgendwie verstehe ich nicht so ganz, was genau du zum Ausdruck bringen möchtest. Geht es dir um Datenschutz oder um Apple-Bashing??

      So genau ist mir das nicht klar aber eventuell habe ich deinen Text auch nur falsch verstanden. Kannst ja mal Licht ins Dunkel bringen😉

    • Unqualifizierter Kommentar. Als wenn deine Daten auf Apple Geräten nicht abrufbar wären... Lediglich deine App Käufe wären "weg".

  • Stellt euch vor, es trifft das S8 genauso. Bäämm
    Samsung wird mit Hochdruck an der Fehlerquelle arbeiten bzw sie eindeutig identifizieren. Wenn der Fehler nur bei ein paar Modellen unter Millionen auftritt, dann kann das garnicht so einfach sein. Vorallem wenn ein betroffenes Gerät verschmort ist.

    • Habe gelesen, das S8 kommt eventuell mit LG Akkus.

      Darf hier leider keine Links einbinden aber einfach mal auf der Seite "androidicecreamsandwich.de" vorbei schauen😉

      • Hoffentlich sind die LG Akkus dann ausreichend kompatibel bzw. angepasst worden. LG könnte ja gemein sein und Samsung ein Bein stellen u. wenns brennt dann sagen: Samsung wollte die Akkus unbedingt von uns haben obwohl wir sie gewarnt haben (Spekulazius ;-)

      • Dann könnte Spekulazius das aber auch auf alle anderen Bereiche beziehen, denn auch andere Hersteller gehen bezüglich Lieferungen durch Hardwarekomponenten Partnerschaften mit Konkurrenten ein. Apple bezieht ja auch Teile von Samsung, die sind ja auch Konurrenten untereinander und fechten regelmäßig Patentstreitigkeiten und ähnliche Verfahren gegeneinander aus.

        Glaube dies muss man unabhängig voneinander betrachten.

      • z.B. Apple hat schon öfter seine Display Hersteller gewechselt. Samsung, Sharp, Innolux, Japan Display inc, JDI, LG...usw.. Die wissen wohl warum. Vielleicht hilft es Samsung ja mit LG.

      • @Holger der Grund wird vA sein, dass man sich nicht zu abhängig von einem Hersteller machen möchte. Ist vollkommen normal.

    • <<< Samsung wird mit Hochdruck an der Fehlerquelle anbieten bzw sie eindeutig zu identifizieren. >>>
      Wie bitte? Kannst Du mal Deine automatische Wortersetzung oder Dein Übersetzungsprogramm deaktivieren? Liest Du eigentlich das was Du schreibst?

  • Also, vor dem Note 7 Akku Gedöns hatte ich eigentlich eher andere Kritik (wie die meisten): Bloatware, SD-Karten Slot u. Wechselakku u. evtl. mehr Speicher RAM u. Intern. Ansonsten waren soweit ich wahrnehmen konnte alle glücklich mit Ihren Geräten.
    Nun war das Note zu "heiß" für den Markt und man entfernte es wieder. Ärgerlich für die Käufer und für den Hersteller.
    Nach dem Theater wird sich Samsung sicher Mühe geben so etwas in Zukunft zu vermeiden. Würden Sie es nicht wäre das sicher deren Totes Urteil. Also sollten wir entspannt auf die nun folgenden Geräte schauen u. nebenbei hoffen das auch die anderen kleinen Kritikpunkte mal Gehör finden. Kann eigentlich nur besser werden, weil Asiaten ungern ihr Gesicht verlieren wollen.

  • Wegen der Note 7 Geschichte sollte man sich nicht von Samsung abwenden, die haben das Ganze doch vorbildlich gelöst!

    • ja sehr vorbildlich für alle Nachahmer der Konsumgüterindustrie gelöst. So tun als ob, dass da vorgeplante bewusste Qualitätsminderung zugunsten des besseren Erloeses dahinter stecken könnte, die in die Hose gegangen ist, und der Verbraucher merkt es nicht, was sich dahinter verbirgt, der Samsungfan bleibt blauäugig.

      • Stimmt schon was du sagst. Aber bei anderen Herstellern sieht es doch unter der Haube bestimmt genauso so.

  • Nur weil ein Gerät solche Probleme macht, würde ich persönlich nicht gleich von Samsung oder Android generell weggehen. Wegen einem Gerät alle schlecht denken, find ich nicht richtig.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!