Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Trotz US-Drangsalierung: Huawei ist weiter auf Erfolgskurs
Huawei 2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Trotz US-Drangsalierung: Huawei ist weiter auf Erfolgskurs

Seit Monaten gibt es Spionagevorwürfe gegen Huawei und eine stetige Drangsalierung durch die US-Regierung. Doch der chinesische Hersteller konnte ungeachtet dessen 2018 finanziell ein richtig gutes Jahr hinlegen.

Huaweis Finanzreport für 2018 ist da und zeigt, wie das Unternehmen trotz ständigen Drucks letztes Jahr weiter gewachsen ist. So stieg der Umsatz des Unternehmens im vergangenen Jahr um 19,5 Prozent im Vergleich zu 2017 und damit auf rund 95 Milliarden Euro. Den Gewinn konnte Huawei damit auf 7,8 Milliarden Euro hochschrauben - eine Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vergleichsjahr.

Interessant ist dabei, womit der chinesische Hersteller 2018 so ein gutes Jahr hingelegt hat. Einen großen Zuwachs verzeichnete Huawei nämlich im Endkundengeschäft und damit mit den Verkäufen von Smartphones, Tablets, Laptops und anderen Geräten. Hier konnte man dank starker Smartphone-Verkäufe um 45,1 Prozent zulegen. Die Netzsparte, mit der Huawei einst angefangen hat, schrumpfte hingegen um 1,3 Prozent.

P3220424 3000x2000
Das P30 Pro ist der neue Star bei Huawei / © AndroidPIT

Spionage-Vorwürfe bleiben nicht ganz ohne Folgen

Ein Grund für Letzteres sind die Spionage-Vorwürfe gegen das Unternehmen, aufgrund dessen mehrere Länger Ihre Zusammenarbeit mit Huawei hinterfragt, ausgesetzt oder ganz beendet haben. In Deutschland will man Huawei vorerst nicht aus dem Netz verbannen, aber genau beobachten. Dazu sagt Huaweis amtierender Vorsitzender, Guo Ping, in der Mitteilung:

„In Zukunft werden wir alles tun, um Ablenkungen von außen abzuschütteln, das Management zu verbessern und Fortschritte bei unseren strategischen Zielen zu erreichen.“

Erst letzte Woche hat Huawei mit dem P30 und P30 Pro sein neues Flaggschiff-Duo vorgestellt. Letzteres besitzt gleich vier Kameras, einen fünffach optischen sowie zehnfachen Hybrid-Zoom und konnte nach den ersten 48 Stunden den Kollegen Luca bereits ordentlich beeindrucken.

Quelle: Huawei

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • die Amis sind doch die schlimmsten auf diesem Erdball. drehen sich alles so wie sie es brauchen.


  • Gerade beim netzausbau hat kein anderer Hersteller im Kreuz . Auch was die Kosten dann fürn entverbraucher bedeutet


  • Ich denke, es geht um viel mehr als um nur Huawei, die Mächtigen in den USA haben Angst vor der zukünftigen Situation in der Welt, in der sie wirtschaftlich abgeschlagen sind. Nun ja, wirtschaflich ist da nicht mehr so viel wie es mal war und China ist weltweit omniräsent. Auf der ganzen Welt sind auch überall chinesische Studenten, die Sprache, Kultur und Wissenschaften studieren. Es wird so kommen, die Chinesen werden an Einfluß gewinnnen. Nur militärisch nicht, da sind die USA mit dem größten Budget ausgestattet, das es weltweit gibt. Ist auch kein Wunder, haben ihre Finger ja überall mit drin. Insgesamt bleibt es spannend. Mir ist die Art der Chinesen lieber, sie sind nicht so großkotzig und verzichten auf Waffengewalt. Huawei wird seinen Weg gehen.

    Mir ist ein weltweites Miteinander wichtig, alle Kulturen und Menschen sollten in Frieden harmonieren.... den letztendlich sind wir alle Menschen, die Glücklich sein wollen. Das könnte funktionieren wenn die Gier und die Machtansprüche nicht wären.


  • Solange die USA keine Beweise liefern können ist es gut so das andere Huawei weiter eine Chance geben.
    Und gerade in Deutschland wird Huawei ein wichtiger Partner beim Ausbau des 5G Netzes werden.


  • Na man gut, dass die Amis nicht für Spionage und absolute Rücksichtslosigkeit bekannt sind. Sonst käme noch jemand auf die Idee, sie wollten einem aufsteigenden Chinesen, der zu einer ernsthaften Konkurrenz für Apple (Ami Unternehmen, Hauptort vom iPhone abhängig) werden könnte, gezielt schaden.


  • Genau davor haben die Amerikaner doch Angst. Deshalb diese Anschuldigungen, ohne jegliche Beweise. Man möchte so unliebsame Konkurrenz auf typisch amerikanische Art loswerden. Beweise sind Nebensache. Der Amerikaner hat immer Recht.


    • Ich bin auch sicher, sie haben keine Beweise, sonst hätte sie sie stolz verkündet. Aber wenn man nichts hat bleibt einem nur es mit großem Tamtam und Drohungen zu versuchen, um seinen Willen durchsetzen.
      Ich denke auch, dass sie letztlich eine riesige Angst vor Chinas Erfolg haben und ihnen daher jedes Mittel recht ist. Aber das wird China nicht aufhalten. Sie täten gewiss besser daran gute Beziehungen aufzubauen und zu versuchen wirtschaftlich von China zu profitieren, anstatt überall politische Brandbomben zu legen.


  • Um sich bei uns zu bedanken, könnte Huawei doch ein paar P30Pro rausschmeißen. 😂


  • Glückwunsch Huawei

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern