Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Die nächste interaktive Netflix-Serie ist mit Bear Grylls
2 Min Lesezeit 4 Kommentare

Die nächste interaktive Netflix-Serie ist mit Bear Grylls

Nachdem Netflix mit der Black-Mirror-Folge Bandersnatch in den Bereich interaktives Fernsehen eingetaucht ist, soll der nächste Versuch weniger düster werden: "Du gegen die Wildnis" ist eine Abenteuerformat mit dem Fernsehstar Bear Grylls, die am 10. April startet.

Die Show lässt die Zuschauer entscheiden, für welche Überlebensstrategie sich Bear entscheiden soll, während er sich durch verschiedene schwierige Situationen in der Wildnis kämpft. Im offiziellen Trailer, den Ihr unten sehen könnt, hängt der britische Ex-SAS-Mann von einer Klippe, starrt in das Angesicht von Berglöwen und Schlangen, und kämpft um das Überleben bei eisiger Kälte. Die Show wird versuchen, die Überlebensfähigkeiten der Zuschauer auf die Probe zu stellen, wobei Bär verkündet: "Mein Abenteuer liegt in deiner Hand".

Wir können nur davon ausgehen, dass genau wie in Bandersnatch bestimmte Entscheidungen zu einem guten Ausgang führen, während andere in einer Katastrophen enden. Das bedeutet wahrscheinlich nicht, dass Ihr sehen werdet, wie Bear Grylls von einem Berglöwen in Stücke gerissen wird oder an Unterkühlung stirbt - schließlich ist Netflix nicht die Art von Unternehmen, das so einfach eine zweite Staffel ausschließen würde - daher wird es interessant sein zu sehen, wie die Show mit diesem Teil des Entscheidungssystems umgeht.

Der Video-Streaming-Bereich wird in diesen Tagen immer voller. Apple stellte Anfang dieser Woche seinen Videodienst TV+ vor und trat Disney Plus bei, um Marktanteile von etablierten Diensten wie Netflix abzuluchsen.

Bear Grylls wurde mit seiner TV-Show Man vs. Wild bekannt, die von 2006 bis 2011 lief, aber hatte mit Born Survivor und Bear's Wild Weekend auch weitere Überlebenshows in der Wildnis. Vor seiner Tätigkeit im Fernsehen diente er der britischen Armee als SAS-Truppenführer und wurde zweimal in Nordafrika eingesetzt.

Quelle: TechRadar

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • @Lefty. Das die Serie nicht darauf aus war, nur zu zeigen wie er alleine überlebt, sondern einfach nur das zeigen von Überlebenstechniken dient, hast du aber mitbekommen? Manche Situationen werden sogar gestellt, so dass man gezeigt bekommt wie man sich verhält etc. Warum sollte er also nicht im Hotel schlafen nach Drehschluss? Mach dich erstmal mit dem Format vertraut, bevor du etwas durch den Kakao ziehen möchtest. ;)


  • Das ist doch der Outdoorhero, der im Hotel verschwindet wenn die Kamera nicht läuft! 😂


    • Der auch immer "völlig" alleine in der Wildnis ist... Mit ca 20 leuten vom Team :D


      • Man merkt, du hast noch nie eine Folge komplett gesehen? Sonst wüsstest du was im Intro gesagt wird, nämlich das er nicht alleine ist. *Facepalm*

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern