Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 1 mal geteilt 17 Kommentare

Top 5 Musiker-Apps: Immer im richtigen Rhythmus

Musik ist für viele Menschen ein ständiger und wichtiger Begleiter des täglichen Lebens. Das moderne Smartphone ermöglicht nicht nur das Hören von Musik, sondern auch das Erstellen von kleinen Meisterwerken. In unserer folgenden Topliste zeigen wir Werkzeuge und Hilfen, die der Kreativität freien Lauf lassen.

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
...
50
50
42459 Teilnehmer
top 5 musik apps shutterstock 168747326
© Shutterstock/ ollyy

Guitar Pro

PRO KONTRA
Intuitive Bedienung Keine Noteneingabe
Verschiedene Abspielmethoden  
Viele Importmöglichkeiten  

Den Anfang macht mit Guitar Pro eine Anwendung, die vielen Gitarristen vom heimischen PC bekannt sein dürfte. Hier können nicht nur Tabulaturen visualisiert werden, sondern auch die Wiedergabe dieser ist möglich. Dies hat den großen Vorteil, dass importierte oder gekaufte Stücke direkt abgespielt werden können - auch zu Demonstrationszwecken. Die Pro-Version bietet weiterhin die Möglichkeit, die Stücke in verschiedenen Geschwindigkeiten abzuspielen, wobei die Liste der zusätzlichen Funktionen lang ist. Leider unterstützt selbst die Pro-Version nicht das Eintragen von Noten, was beim sonstigen Funktionsumfang den Gesamteindruck etwas schmälert.

GuitarPro
Die Präsentation von Guitar Pro ist gut gelungen, wenn auch diese auf Tablets deutlich besser aussieht. / © Arobas Music
Guitar Pro Install on Google Play

Cleartune - Chromatic Tuner

PRO KONTRA
Akkurate Erfassung iOS-Pendant flüssiger
Viele Einstellungen Design altbacken
Selbst bei moderaten Hintergrundgeräuschen noch präzise  
Vielseitig einsetzbar  

Auch die zweite App in unserer Topliste richtet sich an Gitarristen/Bassisten. Mit Cleartune - Chromatic Tuner wird ein Stimmgerät angeboten, das selbst von professionellen Anwendern gelobt wird. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand. Das Smartphone ist immer mit dabei und nur bei lauten Hintergrundgeräuschen ist die Qualität der Bestimmung etwas eingeschränkt. Im Vergleich mit anderen Stimmgeräten schneidet Cleartune - Chromatic Tuner sehr gut ab und kann auf ganzer Linie überzeugen. Einzig die flüssige Darstellung, besonders im Vergleich zum iOS-Pendant, und die grafische Darstellung sind noch ausbaufähig, wobei diese Kriterien für ein Stimmgerät zweitrangig sind.

Cleartune
Auf das Wesentliche fokussiert. Leider ist das Design etwas veraltet. / © AndroidPIT
Cleartune - Chromatic Tuner Install on Google Play

edjing Premium - DJ Mix Studio

PRO KONTRA
Großer Funktionsumfang Ausschließlich kostenpflichtige Skins
Verknüpfung mit sozialen Netzwerken gelungen Lange Startzeit (Nexus 4)
Eigenes Sound-System  
Problemlose Bedienung  

Mit edjing Premium - DJ Mix Studio steht eine bekannte und mehrfach prämierte Anwendung auf unserer Topliste, deren Besonderheit ein eigens entwickeltes Sound-System ist. Die kostenlose Probeversion ist bereits mehr als genug für Hobby-DJs, doch die Premium-Version kann noch einmal eine Schippe drauflegen. Eine Vielzahl von Effekten stehen dem Anwender zur Verfügung, alles gepaart mit einer intuitiven und ansehnlichen Oberfläche. Einzig und allein der fehlende Import von eigenen Effekten und Playlisten fällt auf, doch dies ist Kritik auf einem sehr hohem Niveau. Insbesondere die Verknüpfung mit den sozialen Netzwerken weiß zu gefallen, da hierdurch direkt ein Publikum angesprochen werden kann.

djing
Komplexität und Zugänglichkeit sind bei edjing gleichermaßen vertreten. / © DJiT

Klavier : Piano

PRO KONTRA
Tutorial gelungen Verzögerungen teilweise spürbar
Leichter Zugang Optische Präsentation ausbaufähig
Mehrspieler-Funktionalität Viele Funktionen kostenpflichtig
Intuitive und einfache Bedienung  

Klavier : Piano ist die erste kostenlose Anwendung in dieser Liste und wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hier um eine der zahlreichen Piano-Anwendungen im Play Store. Die App ist jedoch nicht nur kostenlos, sondern überzeugt auch durch die Vielfalt an Einstellungsmöglichkeiten und der Option, mit einem Freund/einer Freundin zusammen am gleichen Gerät zu spielen. Schritt für Schritt führt die Anwendung den Nutzer in die Welt des Spielens ein, wobei ein gewisses Grundverständnis vorteilhaft ist. Ein Blick lohnt auf jeden Fall, wenn auch ab und an kleine Verzögerungen vorhanden sind und der Musikkatalog, trotz Importfunktion, größer sein könnte. Weitere Funktionen sind per In-App-Einkauf erhältlich.

Piano
Bereits zu Beginn erhält der Nutzer ein erstes Erfolgserlebnis indem "Happy Birthday" gespielt wird. / © AndroidPIT
Pianist HD : Piano + Install on Google Play

Mobile Metronome

PRO KONTRA
Schlicht und auf das Wesentliche fokussiert Keine Möglichkeit, Setlisten zu kreieren
Viele Einstellungen Letztes Update vor 2 Jahren
Minimalistisches Design  

Den Abschluss macht mit Mobile Metronome ein weiteres hilfreiches Werkzeug. Nicht nur (angehende) Schlagzeuger werden dieses Metronom zu schätzen wissen, besonders da es wie beim oben genannten Stimmgerät immer zur Hand ist. Lediglich die Lautstärke des Smartphones sollte entsprechend fulminant sein, da sonst der vorgegebene Takt von Umgebungsgeräuschen übertönt wird. Weiterhin fehlt, trotz der sehr intuitiven und geschickten Eingabe von Takten, die Möglichkeit, Setlisten zu erstellen, um beispielsweise bei einem Auftritt mit einem Klick/einer Wischgeste von Stück zu Stück zu wechseln. Die Anwendung hat ihr letztes Update vor knapp zwei Jahren erhalten und somit sind weitere Funktionen nicht sicher zu erwarten.

MobileMetronome
Mobile Metronome bietet was der Name verspricht. / © AndroidPIT
Mobile Metronome Install on Google Play

Fazit und Alternativen

Die oben genannten Anwendungen sind natürlich nur die Spitze eines riesigen Eisbergs. Anwendungen wie Magic Piano von Smule bringen einen spielerischen Aspekt in diese Kategorie, weitere DJ-Apps glänzen neben edjing. Hier sind beispielsweise DJ Studio 5 und Cross DJ zu nennen, die beide ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile haben. Im Endeffekt hängt die Auswahl der passenden Anwendung immer von den individuellen Vorlieben ab, und der Umstand, dass die Auswahl so vielfältig ist, ist Fluch und Segen zugleich.

1 mal geteilt

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   26

    Moinsen
    Wollen doch mal eins klar stellen die besten Apps in Sachen Musik oder für Musiker wird's immer bei apple geben.
    Gabs nicht mal nen Artikel in dem Stand das sich android Geräte nur bedingt für sowas nutzen lassen? War da nicht von sogenannten Verzögerungen die Rede??


  • @Nima : Hatte Caustic 3 auf dem Acer A501. Damals noch mit 6 Spuren. Lief problemlos.
    Caustic 4 auf Note1 und Note PRO. Absolut ohne Ruckler.
    Caustic 4 auf dem Huawei MediaPad 10 link : läuft nur sauber, wenn die Leistung ein wenig zurückgeschraubt wird.
    Auf dem PC, problemlos...


  • Cross DJ läuft bei mir (Nexus 4) performant, DJ Studio nur stockend. Edjing auch öfter abgestürzt. Vielleicht weil ich alles parallel installiert habe und die sowas wie "Treiber" mitbringen?


  • gstrings ist mindestens ein ebenso guter Tuner.anzeige in noten und in hertz, kammerton lässt sich auch für orchester z.b. auf 443 Hz stellen (oder andere Hertz-Zahlen). i real b ein super tool für jamsessions, auch als playalong-app um sich beim solieren begleiten zu lassen. testet die beiden apps doch auch mal.


  • Anonymous
    • Mod
    25.04.2014 Link zum Kommentar

    @Andi M: Ich beanspruche mit der Liste kein Wahrheitsmonopol. Deshalb Danke für den Kommentar, denn Caustic wirkt auf den ersten Blick wirklich gut. Ist die mobile Version gleichwertig mit der mobilen Form?

    @Florian Besser hätte der Artikel nicht getimed sein können ;)


  • Schaut doch heute mal bei der Konkurrenz (Amazon-Apps).

    Viele (gute) Musik-Apps heute gratis.


  • Edjing gibt es heute über den Amazon App store gratis sozusagen am 25. April :-D


  • Und wo ist Caustic ?
    In der Version 3, können bis 14 Tracks mit Instrumenten belegt werden. Jeder Track mit 2 Effekten versehen und der Mixdown hat eine eigene Effektsektion.
    Ein 14 Track Patternsequencer und ein mp3 Render vervollständigt die Produktionsumgebung.
    Einschränkung der Freeversion : no save
    Vollversion Android/iOS ca. 7-10€
    Vollversion PC = GRATIS !!!


  • Guitar Pro und Cleartune benutze ich auch oft. Dazu noch TapeMachine für gelegentliche Aufnahmen.
    Funktioniert alles prima.


  • ich finde die FL Studio App hätte seinen weg hierrein finden sollen... ist nunmal die einzige vernünftige DAW im play store


  • Drummer's Metronome kann ich wärmstens empfehlen. man kann dort z.B. eine Setliste erstellen, eigene Klick-Sounds verwenden etc.


  • Anonymous
    • Mod
    24.04.2014 Link zum Kommentar

    @Kelvin Was genau ist denn buggy.


  • Klavier Piano hatte ich mal auf meinem Tablet installiert. Nur schade, dass in der kostenlosen App nur wenige Lieder spielbar sind.


  • bringt mal eure adroidpit app in ordnung ist voll buggy


  • Anonymous
    • Mod
    24.04.2014 Link zum Kommentar

    Also iOS ist generell in dieser Kategorie einen Tick besser, da das zugrunde liegende Soundsystem anders ist. Deshalb wurde ja ein eigenes Sound-System eigens für die App entwickelt. Kommt auch auf den Anwendungsbereich an. Was machst du denn so? Hobby, Semi-Profi oder professionelles Auflegen?


  • Danke für den Artikel.
    Kannte bisher nur Traktor vom PC und war damit immer zufrieden.
    Leider gibt es Traktor nur für iOS und somit viel dieses Programm für mich aus.
    Edjing sieht echt gut aus, werde es mal bei der Arbeit testen.
    Hat jemand es schon mal mit Traktor verglichen?
    Kennt jemand eine USB Soundkarte für Android?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!