Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 50 mal geteilt 122 Kommentare

Top 11: Die schlechtesten Android-Smartphones aller Zeiten

Die Vielseitigkeit der Android-Welt hat auch ihre Schattenseiten: Zwischen Design-Wundern, Hardware-Monstern und Software-Geniestreichen tummeln sich auch so einige Rohrkrepierer und Totalversager, die bei genauerem Hinsehen eigentlich keinerlei Existenzberechtigung haben. Wir haben sie, die echten Negativ-Highlights, die Android-Tiefpunkte. Viel Spaß mit unseren Smartphone-Ausrutschern.

teaser worst smartphones
Phone-Flops: Wir haben die größten Smartphone-Reinfälle gesammelt. / © AndroidPIT/Hersteller

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, doch es gibt Fälle, da ist das Urteil klar. Hässlich, unnütz, überflüssig! Das beweisen die Android-Fehltritte, die wir für Euch gesammelt haben.

Samsung Galaxy Ace

Wer masochistische Züge hat und sich gerne selbst quält, sollte sich ein Galaxy Ace anschaffen. Das Mittelklasse-Smartphone von Samsung kostete seine Nutzer vor allem eines: Nerven. Kleines Display mit wenig Auflösung, eine miserable Kamera, ständige Aussetzer und eine Oberfläche, die mehr ruckelt als eine Fahrradtour über Kopfsteinpflaster. Das Ace ist eins der besten Beispiele dafür, dass Samsung trotz seine guten Rufs auch richtrige Grütze im Programm hat.

galaxy ace fit
Galaxy Fit (links) und Galaxy Ace: Hier hat sich Samsugn nicht mit Ruhm bekleckert. / © Samsung

Samsung Galaxy Fit

Noch ein Beispiel gefällig? Bitte sehr. Eigentlich ist es eine Frechheit, im Jahr 2013 ein solches Gerät herauszubringen. Mit Android 2.3 an Bord und einem Display mit mickrigen 240 x 320 Pixeln konnte es selbst Einsteiger und wohlwollende Kritiker nicht überzeugen. Der Name "Fit" konnte dabei nur als schlechter Scherz gedacht sein - dieses Smartphone ist ungefähr so fit wie ein Rentner im Rollstuhl und so zeitgemäß wie ein Telefon mit Wählscheibe. 

HTC Wildfire

Die beste Art, Menschen vom Gebrauch eines Smartphones abzuhalten: Gib ihnen ein Wildfire. Sie werden daran verzweifeln. Das Gerät geht zwar als Smartphone durch, aber alles, was bei vernüftigen Android-Smartphones Freude macht, wird hier zur Geduldsprobe. Wer schon einmal versucht hat, seinen Standort über GPS zu ermitteln oder über den Browser mit halbwegs erträglichen Ladezeiten zu surfen, weiß, wovon ich rede. 

htc wildfire
Smartphone oder Folterinstrument? Das HTC Wildfire. / © HTC

Sony Xperia Play

Smartphone und Controller in einem, eigentlich das perfekte Smartphone für die Zocker-Gemeinde. Aus dieser eigentlich guten Idee wurde dann aber nichts, das Smartphone floppte unter anderem aufgrund der fehlerhaften Steuerung, mangelnder Prozessorleistung und der kleinen Auswahl an Spielen. Außerdem war die Sprachqualität unterirdisch. Zurecht floppte das Xperia Play, danach hörte man nie wieder etwas von einem Smartphone-Konsole-Zwitter. 

xperia play
Erfolglose Mischung aus Controller und Smartphone: Das Xperia Play. / © Sony

LG Optimus L3 II

Dieses Smartphone wurde im Frühsommer 2013 vorgestellt, aber es wirkt wie aus den Anfangstagen der Smartphones. Beim ersten Einschalten denkt man "Soll das ein Witz sein?" Die Displayauflösung ist gefühlt auf dem Niveau der ersten Gameboys, das Gehäuse klobig und dick, die Hardware auf unterstem Niveau. Selbst für den niedrigen Preis von unter 100 Euro möchte man dieses Smartphone nicht seinem ärgsten Feind empfehlen. 

LG Optimus Vu

Und noch einmal LG: Dieses Gerät kann man schon wegen seines Formats nicht so richtig ernst nehmen. Interessant ist der Ansatz schon, die gängigen Display-Seitenverhältnisse aufzubrechen und ein Gerät im 4:3-Format auf den Markt zu bringen. Das Ergebnis sieht seltsam aus und ist obendrein auch noch unhandlich zu bedienen. 

optimus vu l3ii
Ob groß oder klein, diese beiden LG-Smartphones sind gefloppt (links das Optimus L3 II, rechts das Optimus Vu). / © LG

Panasonic Eluga

Ein Smartphone von Panasonic? Ach ja, da war ja was! Das Eluga war der ziemlich verzweifelte Versuch von Panasonic, Fuß auf dem stetig wachsenden Smartphone-Markt zu fassen. Die Idee dahinter war gut, das Design war ansprechend, und es war eines der ersten optisch ansprechenden wasserdichten Smartphones. In der Praxis konnte das Eluga die hohen Erwartungen aber nicht erfüllen. Schlechte Hardware, eine miese Kamera und ein schwacher Akku, außerdem zu wenig Bekanntheit und Marketing - das Eluga floppte, von Panasonic sollte man nie wieder etwas hören.  

eluga
Gute Idee, schlechte Umsetzung: Mit dem Eluga konnte Panasonic auf dem Android-Markt keinen Fuß fassen. / © Panasonic

HTC ChaCha / HTC First

Die Idee eines Facebook-Phones hat sich erstaunlich lange gehalten, wirklich erfolgreiche Ergebnisse gab es aber nie. Tiefpunkte der Facebook-Phone-Geschichte waren wohl das HTC ChaCha, ein trauriger BlackBerry-Verschnitt, der grandios scheiterte. 2013 kam dann das HTC First, doch auch das wollte kaum jemand haben. Eine derart dominante Einbindung von Facebook ist anscheinend unerwünscht,was auch die große Ablehnung belegt, die dem Projekt Facebook Home entgegen schlug. Zurecht sind Facebook-Phones und Facebook-Launcher ziemlich schnell wieder untergegangen.   

htc chacha first
Facebook-Flop: Die HTC-Phones waren ein Fehlgriff. / © HTC

Motorola Flipout

Das Ritter-Sport-Smartphone war eine nette Idee, aber wirklich praktisch war es nicht. Ein quadratischer, dicker Block mit kleinem, niedrig auflösenden Display und einem ausdrehbaren Tastaturblock. Das sieht zwar nett aus, aber Nett hat bekanntlich auch noch einen großen Bruder. Wenn dann auch noch eine miese Kamera, schlechte Farbdarstellung und ein unterirdischer Akku dazukommen, ist der Flop perfekt.

motorola flipout
Quadratisch und unpraktisch: Das Flipout von Motorola. / © Motorola

HTC Evo 3D / LG Optimus 3D

Smartphones mit 3D-Displays und 3D-Kameras galten kurze Zeit als das nächste große Ding, waren dann aber ungefähr so schnell wieder weg, wie sie gekommen waren. Und womit? Mit Recht! Wer nach Gründen für den sang- und klanglosen Untergang dieser Totgeburt sucht, braucht sich nur das Evo 3D oder das Optimus 3D anschauen. Beides wohlgemeinte Ansätze, deren Umsetzung aber an allen Ecken und Enden misslungen war. Und die achso tollen 3D-Effekte waren gelinde gesagt besch...eiden.  

htc evo lg optimus 3d
Zweimal 3D, zweimal Reinfall: HTCs und LGs Engagement für die dritte Dimension hat sich nicht ausgezahlt. / © HTC/LG

Samsung Galaxy S Beam

Es gibt nichts, was Samsung nicht schon einmal ausprobiert hat. Ein Smartphone mit integriertem Beamer - warum nicht? Leider was das Galaxy S Beam aber nicht mehr als ein unausgereifter Versuch, und der Beamer höchstens dafür, es möglichst weit wegzubeamen, am besten in eine andere Galaxy Galaxie. Obendrein war das S Beam viel zu teuer, die Hardware dafür nur Mittelmaß und der Beamer nicht mehr als eine nette Spielerei. Ein interessanter Ansatz allemal, aber mehr auch nicht.

galaxy beam
Beamer im Smartphone: Das Galaxy Beam war eine nette Idee - mehr nicht. / © Samsung

Findet Ihr Euch in dieser Liste wieder? Seid Ihr mit unserer Auswahl überhaupt nicht einverstanden? Und welches ist Euer persönlicher Smartphone-Albtraum? Teilt Euer Leid in den Kommentaren!

Top-Kommentare der Community

  • Andrej G. 09.02.2014

    Die letzten beiden Nexus Geräte kommen von LG und die sind ja wohl zimlich gut und das LG G2 ist auch nicht schlecht genauso wie das G Pad in den letzten Jahren deutlich verbessert also brauchst du hier niemanden wegen den kaufes eines Gerätes zu beleidigen oder über jemanden zu Urteilen nur weil ernicht das selbe Marken interesse wie du hast.

122 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe ja nun wirklich nicht alzu hohe Anforderungen an ein Smartphone, allerdings sollte es schon bedienbar sein und sich nicht ständig aufhängen! Ja, mein Optimus L3 E400 erfüllt nichts davon, es hängt nur "Whatsapp reagiert nicht..." Ich musste den Systemspeicher erweitern indem ich den Internen Speicher als Apppartition zugewiesen habe (Was der Hersteller machen sollte!!!!) da sonst nicht mal das nötigste drauf passt und ich brauche nicht viel (Whatsapp, Poweramp, Opera).
    Damit das Handy auch nur ein wenig lief, musste ich den Prozessor auf 1.15Ghz übertakten, aber auch das war lahm!
    Das Display ist steinzeit, da war der Bildschirm von meinem alten Nokia 6230i schon angenehmer in meinen Augen. Touchscreen war auch so schnecht, ständig vertippt...

    Das einzige an dem Handy was gut war, war der Akku und das es sehr stabil ist, bis ich den Schraubenzieher durch das Handy gerammt habe, dann war schluss...

    Werde mein Windows Phone Reparieren, da Android Handys unter 250€ einfach nichts taugen, im gegensatz zu Windows Phones!

  • Das Samsung Star glaube 5280 war absoluter Mist

    • Hatte ich auch mal. Irgndwann hat es immer bei Facebook einen Reboot gemacht. Irgendwann flog es dann in meinen Pool...

  • Mein schlechtestes Handy bisher war das Samsung Omnia. Es hatte die Windows Version 6.5 drauf und da der Touchscreen mit seiner Auflösung und seiner Display Größe viel zu klein war, konnte man das Ding ohne Stift gar nicht erst bedienen. Helligkeit war auch fürn Arsch ;)

  • hmm, das Vu ist außerhalb unserer Landesgrenzen ganz gut angekommen (asien) und wird weitergeführt. Panasonic baut übrigens weiterhin Smartphones für "spezielle Zwecke", ergo industrie etc. Es wurde gerade ein 5" Panasonic für den alleinigen Vertrieb in Indien vorgestellt...also irgendwie hört man doch noch was von deren Mobilbranche...Ich kenne genug Leute die imme noch mit einem Wildfire und Ace durch die Gegend laufen und sich nicht beschweren.

    Der Artikel missfällt mir sehr! Nicht ein Wort darüber, dass Geräte wie das Vu (4:3), Beam (mit Projektor), Moto Flip (Qwertz und abseits aller gängigen Formnormen) und Facebookphones Experimente sind, die den Smartphonemarkt vorrantreiben! Es bedarf Flops um Neuerungen auszutesten, erforschen, ändern und anzuwenden...schade das man hier davon ausgeht, dass es nur 1 Gerätetypen gibt und man ja bitte nichts ausprobiert.

  • Danke CSS. Nach Deinem Kommentar hab ich endlich auch mein Speed mit einem Custom ROM versehen. Paranoid Jb. Es läuft wirklich viel besser! Ich wollte das Phone schon in den Fluss werfen...

  • Irgendwie hinkt euer Ranking. Gibt es keine schlechten neuen Geräte? Ich kann doch von nem Z80 Trainer auch nicht die Rechenleistung eines Highend PC's verlangen. Ich bin selbst immer noch mit einem WILDFIRE S unterwegs. Der Speicher ist zugegeben katastrophal, aber da wird der Mensch halt erfinderisch. Und surfen ist mit einem anderen Browser auch kein Problem. Das Teil passt in die kleinste Tasche und wo meine Kollegen ihre Highend Geräte schon bei dem kleinsten Sturz verschrotten konnten, hat das Teil nur ein paar Kratzer abgekriegt. Selbst nen Sturz in eine Pfütze hat es nicht gestört. Bleibt auf jeden Fall als Arbeitshandy in gebrauch.

  • Mein erstes Smartphone war das Galaxy S1 -- habe relativ lange rumgesucht und probiert.
    Eine Woche später war ich auf einer Schulung im Norden -- mindestens die Hälfte der Teilnehmer sind mit einem Galaxy Ace erschienen, und waren stolz!

  • Mein Albtraum Handy ist wie immer das Nokia Lumia 520.Ich muste es 2 mal innerhalb von 4 Monate das Nokia Lumia 520 zu Amazon schicken weil das Display henkt und es ging ständig von alleine aus.So ein scheiß Handy habe ich von Nokia nicht gedacht.
    Allerdrings hat Nokia einige voll beklopte Handy´s entwickelt.

  • Also mir gefällt mein L3. An das Display gewöhnt man sich schnell, und mir liegt es sehr gut in der Hand

    • Ich habe in mein L3 heute den Schraubenzieher gerammt, Display kaputt... Es hat trotz diverser Tweaks einfach nichts brauchbares geleistet.

  • LG optimus hub ist auch sehr miserabel

  •   22

    also ich hatte das htc wildfire als.erstes androidphone und bin damit zufrieden wuerde es auch gerne gegen n s3 eintauschen :P

  • lol
    Eure Beurteilung des Xplay's zeigt mir eines - ihr scheint nie eins intensiv genutzt zu haben.
    Solch Schwachsinn hab ich selten gelesen.
    Nur beim Punkt Unterstützung durch Hersteller geb ich Euch Recht.
    Es mangelte einfach an wirklich interessanten Ps1 Classics & hätte man damals alles richtig gemacht ,dann wäre das neue Xplay die Vita.
    Das Konzept ist immernoch genial ,gerade wenn man mittlerweile die Games im Store sieht.
    Ansonsten läuft mein Xplay immer noch Tag für Tag & das wirklich super seit Jahren !

  • xperia play mit Minecraft war damals so geil ;
    also Ich hätte mir einen Nachfolger gekauft auch heute

  • Wie leider so viele Artikel ist auch dieser hier von euch ne Frechheit! Klar, stinken die oben aufgeführten Handys gegen aktuelle Modelle ab! Aber grad das Galaxy Ace oder das HTC Wildfire waren zu ihrer Zeit gute Einsteigergeräte und haben für Leute, die nicht ständig alles mit dem Handy machen mussten, vollkommen ausgereicht!

    Auch heute noch kenn ich einige, die mit einem dieser Handys vollkommen klar kommen, denn zu dem, für das ein Handy ursprünglich mal gedacht war, reichen die vollkommen aus!

    Sorry, aber eure Seite wird echt immer schlechter!

    Is echt schon ne Frechheit, Smartphones, die 3, 4 Jahre oder älter sind und damals schon den Anspruch hatten, als Einsteigergeräte zu fungieren und keinesfalls zu den Highend oder Mittelklasse Geräten zu zählen, dann mit den Standards von heutigen Mittelklasse und Highend Smartphones zu vergleichen und sie danach zu berurteilen ist schon unterstes Bild - Niveau!

    Aber wahrscheinlich beurteilt ihr auch Autos von 1970 nach den Sicherheitsstandards und Technikstandards von heute, ne?

  • Das schlimmste bei den Samsung Smartphones war der regelmäßige Absturz. Die Dinger gingen einfach aus. Leider ist Samsung immer noch erfolgreich mit ihrer Strategie. Es gibt 2-3 gute Oberklassegeräte und alles andere taugt nicht wirklich was. Kann nur jedem der sich ein neues Smartphone kaufen will nur von Samsung abraten.

  •   18

    Einspruch Euer Ehren:
    So schlecht war das ACE nun mal nicht. Klar hatte es eine miese Auflösung, aber es funktionierte trotz des knappen Speichers und der unterdurchschnittlichen Hardware einwandfrei. Einfach einen alternativen Launcher drauf und schon lief das Ding damals besser als mein Galaxy S!
    Außerdem hatte es 2 Rückseiten im Gepäck: Die bekannte Hochglanz-Version und eine sehr gute gummierte Rückseite. Dabei hätte Samsung ruhig bleiben sollen.
    Das ACE2 war viel schlimmer und nach dem offiziellen Update auf Android 4.x nicht mehr benutzbar, da es extrem langsam geworden war. Freundlicherweise hat Amazon es zurück genommen...

    • Das mit dem ACE2 kann ich nicht nachvollziehen. Mein funzte nach dem Update wesentlich besser. Man sollte allerdings nach jedem Firmwareupdate einen dalvik wipe machen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!