Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Teslas Model 3 wird vorerst ohne Autopilot ausgeliefert

Teslas Model 3 wird vorerst ohne Autopilot ausgeliefert

Tesla hat damit begonnen, erste Einheiten des Model 3 in Europa an Kunden auszuliefern. Doch diese werden mit einer bösen Überraschung konfrontiert, nachdem sie einen hübschen Betrag für das neueste Modell des Herstellers gezahlt haben: Das Elektroauto wird ohne Autopilot ausgeliefert.

Das amerikanische Unternehmen teilt mit, dass man für den Autopiloten derzeit noch auf die Genehmigung durch die niederländischen Fahrzeugbehörde Rijksdienst voor het Wegverkeer (RDW) warte. Diese muss das sogenannte "Driver Assistance Package" noch durchwinken.

Im Januar gab Tesla bekannt, dass es die EU-Zulassung für das Model 3 erhalten hat und das Fahrzeug somit in allen europäischen Ländern verkauft werden darf. Doch scheinbar war der Autopilot noch nicht Teil der Zulassung. Das überrascht, verkauft doch der Hersteller bereits das Model S und Model X in einigen EU-Ländern inklusive Autopilot.

smart cars 05
Der Autopilot ist eine der interessantesten Funktionen von Tesla. / © Shutterstock

Wie ein Sprecher von Tesla mitteilt, plane das Unternehmen "den Autopiloten ab nächster Woche in Europa zu aktivieren". Alle notwendigen Tests für die Zulassung seien bereits durchgeführt worden, während die Genehmigung noch in Vorbereitung ist. Die RDW selbst hat sich bislang nicht zu der aktuellen Situation geäußert.

Quelle: The Verge

Empfohlene Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Da bin ich froh. Irgendwann nagelt mich noch so ein Autopilot von der Straße.


  • Der Artikel ist etwas am Thema vorbei geschrieben. Der Tesla 3 ist immer mit der erforderlichen Hardware ausgestattet. Es gibt keine Tesla 3 Produktionen ohne Autopilot Hardware(Also Radar, Kameras, usw. ist immer enthalten). Der Autopilot wird als Softwarefeature gekauft und dann aktiviert, der Preis hierfür steht noch nicht fest. (vermutlich aber 5-stellig) Also auch wenn es jetzt noch keine Zulassung für den Autopilot gibt wird es kein Problem darstellen das später zuzukaufen. Man kann den Tesala auch später ohne Autopilot kaufen und fahren und wenn Bedarf ist das SoftwareFeature kaufen.


  • Alle bisherigen Kommentare zeigen mir eines, keiner der Schreiber hat sich mit dem Thema wirklich beschäftigt und es werden nur Stammtischparolen von sich gegeben.


    • Jens vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Dann erleuchte uns doch, mit deinen grün Halbwissen😂.
      Aber nur reale Fakten keine Studie, oder sonstigen Irrsinn. Den wir wissen, traue keiner Studie die du nichts selbst erstellt hast.

      Aus der Praxis gezogen, sind E Auto Irrsinn. Da fährt ein Diesel weit über 120tkm, bis so ne Öko Karre seine CO2 Rücksack aus der Produktion abgebaut hat.

      Die Reichweite ist lächerlich, im Winter mal eben 30-50% weniger Reichweite. Je nach Restladung werden Verbraucher Abgeschalten. Sprich Heizung aus, super angenehm 😂

      In der Stadt ( Großstadt) mag es ja noch funktionieren. In der Kleinstadt wird es bereits schwierig. Auf den Land bist verloren.

      Mit meinen Diesel fahre ich locker 1000 km, mit einer Füllung. Das schafft kein Stromer. Der zutun hat, 100-300 km zu schaffen.

      Selbst unser Benziner macht locker 830-870 km. Als Kombi mit knapp 5,5 Liter auf 100 km Durchschnitt auf letzten 3 Jahren.

      Aber in einem Land wie Deutschland, sägt man lieber den aßt ab auf den man sitzt.
      Zerstören allerhand Arbeitsplätze, am Ende ändert sich nichts.


      Alle um uns rum, haben deutliche schlechtere werte als D.

      Deutschland ist auf Platz 8!!!!!!!!

      Platz 1 China
      Gefolgt
      USA
      Indien
      Russland
      Brasilien
      Japan
      Indonesien
      Dann erst kommt Deutschland !


      facebook.com/100001635667642/posts/2196718880392613/

      Aber dumm Michel springt sofort auf den Öko Zug auf😂

      In dem Land mit den am höchsten Strompreis 🤪 in der EU.
      Läuft in Deuchtschalnd

      Vergesst nur nicht beim nächsten Stau, das stromspender. Oder das THW kommt zukünftig mit den Stromkabel 😂


      Aber genau so Ökos wie dich, braucht dieses Land um irren E irrsin durchzusetzen!


      P. S hab Beruflich mit eAutos zutun
      Da sie regelmäßig in der Werkstatt stehen🤪


      • Wow, und das ganze jetzt noch mal aber ordentlich!


      • bpo vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Bei all dem wünsche ich mir den Text ohne Beleidigung.
        Und ich denke noch daran, was wohl die Pferdebesitzer geschrieben haben, als das Automobil eingeführt wurde..
        Der Verbrenner wird das Jahr 2030 nicht mehr erleben.
        Alle disruptiven Innovationen brauchen EINEN Produktlebenszyklus (beim Auto 15-20 Jahre) vom allerersten Serienmodell bis zum vollständigen Verdrängen der alten Technologie.
        Denk mal drüber nach, ob Deutschland auch ab 2025 noch eine Autoindustrie haben soll, denn das erste Serienmodell war so 2010 oder 2011 wenn ich den Artikel richtig erinnere.. Wenn du das möchtest, Dann sollte sich mal langsam etwas tun.
        Es ist ganz einfach: der Käufer eines Neuwagen überlegt sich genau den Werterhalt seiner Investition und kauft sich nur etwas zukunftssicheres.
        Zu sehen beim Diesel.
        Ist der Verbrenner nicht mehr wiederverkaufbar, kauft ihn keiner mehr.
        Die Einzigen die an der Autoindustrie sägen sind diejenigen, Die alles so lassen, wie es heute ist. Die sich jetzt nicht verändern. Die verhindern, dass sich neues in Deutschland entwickeln kann.
        Denk darüber nach bei aller berechtigten Kritik über fehlende Reichweite, Lademöglichkeiten, Ladezeiten, etc...


      • Ich fürchte, du unterschätzt die Lobbyarbeit der Mineralölkonzerne. Die Vorräte an fossilen Brennstoffen reichen noch sehr lange und Verbrennungsmotoren wird es wesentlich länger geben als bis 2030. Mit der Zukunftssicherheit von E-Mobilen gibt es null Erfahrungen, der Werteverzehr ist bislang völlig unbekannt und stellt ein großes Risiko dar. Insbesondere die Lebenszyklen und Kosten von Akkus würden mich vom Erwerb eines gebrauchten Stromers zu 100 % abhalten. Da ist noch lange nichts da wo es mal hin soll.Der Diesel wird derzeit wegen der kriminellen Energie der Autokonzerne stark attackiert, ist aber bei weitem nicht so schlecht wie sein (derzeitiger) Ruf, möglicherweise erholt sich das auch wieder. Bei Nutzfahrzeugen auf absehbare Zeit überhaupt nicht wegzudenken. Alle alternativen Antriebe sind da bislang entweder untauglich (Strom) oder nur mit Subventionen zu vermarkten (Gas).


  • Also ich würde das sofort in Europa verbieten, Tesla wird eine Hintertür für die NSA eingebaut haben müssen, dass können wir uns nicht gefallen lassen! :-P

    E-Autos sind der grösste Abfall, wie soll ich denn meine Auto aufladen, wenn ich keine Garage habe, soll ich die Laternen an der Strasse anzapfen oder mit einen Diesel Betriebenen Stromgenerator kaufen den ich neben das Auto stelle? Ich fahre teilweise 600km am Tag, wie soll ich das denn mit einem E-Auto schaffen? für mich kommen wenn überhaupt nur Autos mit Brennstoffzelle in Frage. Diese Tesla und andere Autos die an die Steckdose müssen ist für mich unpraktibales Spielzeug.


    • Da ist eben Kreativität gefragt. Vielleicht über Nacht eine Solarmatte aufs Autodach? ;-)
      Außerdem: Man hüte sich vor blonden Frauen und Autos die die Amis bauen.


    • Sorry, aber dein Kommentar zeigt mir, dass du keine Ahnung von der Materie hast. Seine Argumentation ist unterirdisch.


      • Es ist herrlich, in allen Kommentaren taucht einer auf, der sich als den ausgibt der Ahnung hat. Wie immer ohne jeden Beleg dafür dass es auch so ist. Nee, doch nicht herrlich, nur ermüdend.


  • gafu vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Wie kann man sich nur ein Auto kaufen, das autonom wird, wenn in Kalifornien einen Knopf drückt...


    • Wiw kann man sich generell ein E-Auto kaufen?
      Finde es heftig, wie sehr Deutschland an dem Ast sägt, auf dem man sitzt->Automobilindustrie und der damit zusammenhängende Maschinenbau. In einem E-Auto sind weitaus weniger Teile verbaut die auf Maschinen aus dem Maschinenbau gefertigt werden. Also wird es in beiden Zweigen zu massiven Jobkürzungen kommen.
      Mal an die ganzen Grünen und Konsorten: wie soll D das Weltklima "retten", das ist, als ob ich einen Gebäudebrand mit einer Flasche Wasser zu löschen versuche...


      • Vorallem wer sich ernst mit dem Thema E-Mobilität ausseinander setzt weiss bzw. erfährt, ein E-Auto ist nur bemüht "Okölogisch" zu sein. Es ist nur eine pseudo-grüne Marketingstrategie, um mit Angst der Gesellschaft die Wirtschaft (reine Geldmacherei) anzukurbeln.


    • Finde es auch sehr Fahrlässig sich auf einen Computer zu verlassen, anstatt sich ernst und pflichtbewusst auf die Strasse zu konzentrieren.


      • Naja, für den ein oder anderen auf der Strasse wäre es schon gut, wenn er nicht mehr selber fahren würde. Irgendwann kommt es aber soweit das diese Technik wenn der Mensch fährt verstösse direkt online zu melden und zwei Tage später hast du eine Busse zu Hause. Das einzige wo es praktisch sein könnte ist beim Thema Stau zu vermeiden, aber dafür gibt es auch andere Möglichkeiten.


      • Dann soll derjenige schnleunigst öffentliche Verkehrmittel nutzen wie Taxi, Bahn usw.

        Ich sehe schon sehr viele auf der Autobahn die beide Hände am Handy haben und Nachrichten schreiben. Das Ganze mit über 130 km/h aufwärts ?!! Hallo ?!!


      • Was denkst du eigentlich, steuert ein Flugzeug sobald du erstmal abgehoben bist ?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!