Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Tauziehen um Ingenieurs-Talent: Apple sticht Tesla aus

Es ist nicht das erste Mal, dass wir von einem Apple Car hören. Das in Cupertino ansässige Unternehmen scheint im Automobilsektor aber weniger an der Entwicklung eines Autos mit eigener Marke interessiert zu sein. Vielmehr geht es um ein System für selbstfahrende Autos mithilfe von KI und Augmented Reality. Jetzt kann Tim Cook auf ein neues Mitglied im Projektteam verweisen: Andrew Kim, ehemaliger Microsoft- und Tesla-Mitarbeiter.

Andrew Kim ist der Neuzugang im Cupertino-Team, der die Hoffnungen auf die Ankunft des Phantom Apple Car wieder weckt. Der Ingenieur hat am Design verschiedener Tesla-Modelle wie des Model 3, Model Y und des neuen Roadsters mitgewirkt und am Microsofts Hololens-Projekt gearbeitet. Seit Anfang Dezember trägt sein neuer Stall einen angebissenen Apfel als Symbol.

IMG 20181207 095949
Das Teslas Model 3 im Berliner Showroom / © AndroidPIT

Die Ankunft von Andrew in den Reihen von Apple entfacht erneut die Gerüchte über ein autonomes Leitsystem, das von Augmented Reality unterstützt wird. Und der Hintergrund des Ingenieurs kaum einen Zweifel aufkommen. Kim ist nicht der erste Tesla-Ingenieur, der zu Apple gewechselt hat. Zuletzt schnappte sich Apple Doug Field aus Elon Musks Teams.

Andrew Kim war im übrigen auch am Design der Xbox One S und der Benutzeroberfläche von Windows 10 beteiligt, bevor er zu Tesla kam. Bei der Gestaltung der Innenräume des Modells 3 sollte er unter anderem die Bedürfnisse an ein Autos ausbalancieren, das sowohl unabhängig, als auch von einem Menschen unterstützt, fahren konnte.

Was glaubst du, bereitet Apple hier vor?

Via: HD Blog Quelle: The Verge

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Welche Eigenschaften würde so ein Apfelwagen haben?
    - etwas teuerer als die Konkurrenz bei gleicher oder geringer Leistung
    - frenetisch begrüßt durch seine Jünger
    - erstellt ein genaues Bewegungs- und Kommunikationsprofil seiner Benutzer und verknüpft diese Daten mit ApplePay
    - erkennt auch die Mitreisenden anhand der MAC Addressen der Handys und lädt das zu Apple hoch
    - bewegt sich im Universum der Partnerfirmen - bucht von alleine Apple Partner Hotels, spielt nur iTunes,
    - macht bei Automatic Cruise einen Abstecher zu Partnerfirmen und lädt zu einer Pause/zum Einkauf ein.
    - kann nur in einer Apple Werkstatt gewartet werden. Fährt von selber hin und bucht die Rechnung bei Apple Pay ab.
    - wird mit höherem Kilometerstand immer langsamer
    - bei 100.000km ist Schluß (Obsoleszenz)


  • Wenn es von Apple kommt, kann sich dass ein Normalverdiener eh nicht leisten, also uninteressant.


  • Ich find's spannend. Nicht weil hier von Apple die Rede ist, sondern weil mehr Marktteilnehmer grundsätzlich eine gute Idee sind.


  • "Was glaubst du, bereitet Apple hier vor?"

    Das liegt doch auf der Hand, eine Konkurrenz zum Thermomix, was denn sonst?!


  • Vielleicht mal etwas über Andrew Kim recherchieren, bevor man sich über eine Einzelne Person lustig macht!!

    Der Mann ist ein Genie, der im Hintergrund geniales geleistet hat! 💯✌️


  • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Wow, Apple hat einen einzigen Mitarbeiter abgezogen. Jetzt zittern die Tesla-Mitarbeiter und -Ingenieure bestimmt schon vor Angst... ^^

    Ganz ehrlich, das kann alles mögliche heißen... Am Ende wird der einfach nur für Apples schon existierende Car-Software eingesetzt... Dass Apple an einem Apple Car baut oder dergleichen heißt das noch lange nicht.


  • "...ein autonomes Leitsystem, das von Augmented Reality unterstützt wird. Und der Hintergrund des Ingenieurs kaum einen Zweifel aufkommen. Kim ist nicht der erste Tesla-Ingenieur, der zu Apple..."

    Sagt mal, gibt es bei euch eigentlich keine Korrekturleser ? Solche Klöpse liest man ständig bei euch.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern