Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 16 Kommentare

Lenovo Z5 Pro: Premiere für den Snapdragon 855

Überraschung, Überraschung: Das erste Smartphone, das mit dem Snapdragon 855 ausgestattet sein wird, wird das Lenovo Z5 Pro sein. Der Hersteller hält auch alle Informationen, auch zum Preis, schon parat. Das chinesische Unternehmen hat gerade angekündigt, dass es eine Variante des Z5 Pro mit dem neuesten Qualcomm-Chip in Kombination mit 12 GByte RAM geben wird!

Einige nennen es Z5 Pro, andere Z5 Pro GT, wieder andere Z5 Pro 855. Nach der offiziellen Markteinführung des Smartphones auf chinesischem Boden gibt es immer noch einige Unklarheiten, aber sicher sind die monströsen Spezifikationen des neuen Flaggschiffs von Lenovo.

Äußerlich hat das neue Smartphone nichts Neues zu bieten. Wir finden den gleichen Schiebemechanismus vor, der bereits bei der vor einigen Wochen veröffentlichten Variante des Z5 Pro mit Snapdragon 710 zu sehen war. Dieser Mechanismus, der auch beim Mi MIX 3 von Xiaomi und Magic 2 von Honor zu finden ist, verbirgt die beiden 16 - und 8-Megapixel-Kameras, die zum Entsperren mit Gesichtserkennung verwendet werden.

ezgif.com webp to jpg 3
Der Schiebemechanismus verbirgt die Frontkameras. / © Lenovo

Auf der Rückseite befindet sich eine Dual-Kamera (Sony IMX576 mit 24 Megapixel und Sony IMX519 mit 16 Megapixel) in der Mitte des Gehäuses. Es gibt keinen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, da er in das 6,39 Zoll große AMOLED-Display mit FullHD+-Auflösung eingelassen ist. Vorinstalliert ist auf dem Z5 Pro Android 9.0 Pie mit ZUI 10 Oberfläche. Der Akku hat eine Kapazität von 3350 mAh. Wie er sich im Zusammenspiel mit dem sehr leistungsstarken Snapdragon 855 und der weiteren Hardware schlägt, müssen erste Tests noch zeigen.

ezgif.com webp to jpg 1
Das Design erinnert sehr an das Pocophone F1. / © Lenovo

Reichen 12 GByte Arbeitsspeicher?

Dieses Smartphone ist in der Tat das erste der Welt, welches mit einem Snapdragon 855 ausgestattet ist, der kürzlich erst von Qualcomm vorgestellt wurde. Damit steht das Z5 Pro an der Spitze der Charts von AnTuTu und übertrifft sogar die neuen Apple iPhones mit A12-Prozessor.

ezgif.com webp to jpg
Der neue König von AnTuTu / © Lenovo

Als ob das nicht schon genug wäre, finden wir in der Basisversion 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher, während die teurere Version bis zu 12 GByte RAM und 512 GByte Speicher vorzuweisen hat. Lenovo lässt hier wahrlich nichts aus.

Lenovo Z5 Pro GT (855 Edition): Technische Daten

  Technische Daten
Display 6.39", FullHD+, FullHD+.
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
RAM 6 GB / 8 GB / 12 GB
Speicher 128 GB / 256 GB / 512 GB
Hauptkameras Sony IMX576 mit 24 Megapixel + Sony IMX519 mit 16 Megapixel
Frontkameras 16 + 8 Megapixel
Betriebssystem Android 9.0 Pie, ZUI 10
Sonstiges Fingerabdrucksensor im Display

Preis und Verfügbarkeit

Das Smartphone wird vorerst nur in China verfügbar sein und die Vorbestellungen beginnen am 1. Januar 2019. Es wird ab dem 24. des gleichen Monats offiziell in den Händen der Käufer eintreffen. Die Preise sehen in China wie folgt aus:

  • 6 GB RAM + 128 GB Speicher: 2698 Yuan (~344 Euro)
  • 8 GB RAM + 128 GB Speicher: 2998 Yuan (~382 Euro)
  • 8 GB RAM + 256 GB Speicher: 3998 Yuan (~510 Euro)
  • 12 GB RAM + 512 GB Speicher: 4398 Yuan (~561 Euro)

Sicherlich werden die Preise in Europa etwas anders aussehen. Wir rechnen ganz klar mit einer Preissteigerung. Das setzt natürlich voraus, dass Lenovo überhaupt entscheidet, das Smartphone auch hierzulande zu vermarkten. Bisher gibt es hierzu keinerlei Informationen.

Quelle: Gizmochina

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • So viel zu OnePlus' toller Ankündigung, sie würden die ersten mit einem QSD855-Smartphone sein.

    Aber 12GB RAM... Irgendwie ist RAM das neue Megapixel. Die Leute (auch selbsternannte Tech-Nerds und fast alle YouTuber) glauben halt immer noch, dass mehr RAM für eine bessere Performance sorgt. So glaubt ja bspw. auch MKBHD, dass sein Pixel 2 XL wegen den 4GB RAM so schlecht lief und das OP6 wegen den 8GB so gut.


    • @Tim: MKBHD dieser Schlauberger -> vergleicht das Pixel 2 XL (Snapdragon 835 + QHD+ Display) mit dem OnePlus 6 (Snapdragon 845 + FullHD+ Display).

      Ausschnitte dieses YoutubeClips wurden dann von OnePlus bei der Präsentation des 6t verwendet.

      Wie nannte ihn Will Smith im meist gehassten Youtube Video aller Zeiten? - Markass Brownlee 😂

      -> für die Neugierigen unter euch: Gemeint ist "YouTube Rewind 2018" mit aktuell 13 Millionen dislikes.
      Jahrelanger Negativ-Spitzenreiter war Justin Bieber mit "Baby".


      • Naja, dass man Marques in der Betonung auch "Markass" spricht, dafür kann er ja nichts.
        Und auch dass OnePlus Aufnahme davon verwendet hat, fand nicht in seinem Wissen statt, weswegen es da sogar einen kleinen Aufschrei gegen OnePlus gab. Zumindest war das einige Monate vor dem 6T der Fall. Beim 6T weiß ich nicht, was da zwischen denen lief.

        Ich rede aber nicht nur von MKBHD. Auch FelixBa, das Faultier, Michael Fischer und so weiter. Alle haben schon mehrfach behauptet, dass bspw. ein beliebiges Samsung-Smartphones endlich flüssig läuft, weil Samsung mehr RAM verbaut hat. Und das ist einfach Nonsens


      • Ist es auch mein Sony xz2 Compact mit nur 4GB RAM läuft auch flüssig. ,


        Wozu mehr RAM und wozu mehr bezahlen,pro GB RAM ?🤨


    • RAM kostet auch Strom. Also viel ist nicht nur besser.


  • endlich mal lohnt sichbes für MEIN Geld...12gb ram schmeckt wenn das akku noch größer wäre... ich finde in moment nichts toll alles selbe shit....und für sowas geld ausgeben.... ich will was neues etwas größeres was alles kann und über Jahre benutzen kann...12gb ram kann ich 6jahre locker benutzen und das ist das wichtigste


  • Was nützt die beste Hardware, wenn die Software ka*** ist.


  • Was macht man genau mit 12gb RAM am Smartphone? Das übertrifft schon so manche Desktopsysteme


  • Fand ich zu Anfang noch, das etwas mehr Ram durchaus sinnvoll ist, denke ich mittlerweile, es ist etwas übertrieben. Würde mich selber als ''heavy User'' bezeichnen, bekomme aber trotzdem selten meine 6 GB voll am Note 9. Im Regelfall sind noch um die 2-3 GB frei, egal was ich mache oder öffne.

    Und ich war echt noch am überlegen, paar hundert Euro mehr in die Hand zu nehmen und gleich das 8 GB Modell zu kaufen. Wie gut, das ich davon abgesehen habe im Nachhinein.

    Gut, nutze weiter kein Social Media alla Facebook, Instagram & Co, nicht mal Whatsapp. Aber denke selbst damit sind nicht gleich 3 GB mehr voll als sonst auch. Andernfalls würde das eher auf schlechte Programmierqualitäten seitens der Entwickler dieser Social Apps schließen lassen.

    Will heißen, 12 GB in der Max Ausstattung schön und gut, aber worin genau der Sinn liegen soll..Mhm..


  • Wozu braucht man für ein Smartphone so viel Leistung ?

    Absolut unnötig so etwas .

    Vernünftige Kamera verbaut ,vernünftige Support ...ich verbinde Lenovo hier mal mit der Moto Serie ,wo es absolut nicht funktioniert.



    • Da kann man mal sehen, wie gut OnePlus ist.
      Die schaffens nicht nur erster zu sein, wenn "zeitgleich [...] weitere Hersteller erste Geräte mit dem Snapdragon 855 präsentieren", sondern sogar, wenn andere Hersteller _vorher_ präsentieren.


  • 8 GB RAM + 128 GB Speicher: 382 Euro
    Das wäre die Ausstattung und der Preis den ich haben möchte :-) Aber leider wird es hierzulande eher Richtung 600€ bei dieser Ausstattung gehen. Von der höchsten Ausstattung will ich gar nicht reden.

    Gibt's hier eigentlich einen Testbericht über diese ZUI Oberfläche? Ich bin zwar ein Fan von möglichst originalem Android, aber das liegt eher daran, dass ich bisher noch keine Oberfläche gefunden habe, die mir persönlich zusagt. Und grundsätzlich ablehnen will ich etwas nicht, das ich nicht kenne.


  • 12GB RAM?
    Damit könnte mein aktuelles System inkl. aller installierter Apps komplett im RAM laufen.
    Wär lustig, wenn's dann auch wie bei Linux die "toram" boot Option gäbe.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern