Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 59 mal geteilt 80 Kommentare

Stopft Sony endlich das Auflösungs-Loch?

Sony hat bei seinen 5,2-Zöllern länger an seinem Full-HD-Display festgehalten als die Konkurrenz. Jüngste Leaks behaupten, dass damit nun Schluss sei. Schließt Sony mit dem Xperia Z6 endlich die Auflösungs-Lücke und zur WQHD-Konkurrenz auf? Und wer hätte davon etwas?

Jüngste Leaks haben offenbart, dass das Sony Xperia Z6 endlich auch ein WQHD-Display bekommen soll. Damit schließt man zur Konkurrenz auf. Den Start machte LG mit dem G3 im Jahr 2014. Dann zog Samsung bei der Pixeldichte allen davon, indem es dieselbe Auflösung auf 5,1 Zoll quetschte. So kam Samsung auf sagenhafte 577 ppi.

Nur Sony hatte mit seinem 5,2-Zoll-Gerät gebummelt und blieb im Xperia Z5 noch immer seinem Full-HD-Display treu. Gleichzeitig stellte Sony das 5,5 Zoll große Z5 Premium vor. Das bot mit 2.160 x 3.840 Pixeln und 806 ppi eine höhere Auflösung als alle anderen Smartphones. Inwieweit diese tatsächlich genutzt wird, ist eine andere Frage.

Aber das Xperia Z6 könnte und sollte also das entstandene Auflösungs-Loch von 424 ppi im Z5 und 806 ppi im Z5 Premium wieder schließen. Mit einem WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf 5,2 käme es auf 567 ppi.

Wofür diese Auflösung?

Es haben bereits mehrere Studien gezeigt, dass Display-Auflösungen jenseits der 300-ppi-Marke für das menschliche Auge ausreichen. Das Full-HD-Display des Xperia Z5 war mit seinen 424 ppi also tief im grünen Bereich. Wofür also mehr Pixel?

Bei einem gewöhnlichen Betrachtungsabstand von rund 50 Zentimetern mag das Kalkül aufgeben und ein Plus an Pixeln völlig vergeudet sein. Doch sobald das Display einmal anders eingesetzt wird, fallen selbst bei WQHD-Auflösung die einzelnen Bildelemente störend auf.

Passende VR Brille
In der VR-Pappe werden verlorengeglaubte Pixel wieder störend sichtbar. / © ANDROIDPIT

VR-Head-Sets sind im Kommen. Und vor allem in der Übergangsphase werden Samsung, Sony und andere Smartphone-Hersteller ihre bisherigen Geräte als intelligente Displays dafür einsetzen, statt wie HTC oder Oculus auf dedizierte Hardware nebst leistungsfähigem PC zu setzen. Virtual Reality mit dem Smartphone senkt für den Kunden die Hemmschwelle, die neue Technologie zu nutzen. Doch gleichzeitig führt man sich buchstäblich vor Augen, dass die Technik noch gar nicht reif ist.

Eine VR-Pappe wie im oberen Bild kann man bei Amazon ab fünf Euro (plus Versand) kaufen. Sie lässt sich mit Eurem jetzigen Smartphone sofort nutzen. Es gibt bereits Filme und Spiele dafür, die das Bewegungstracking Eures Smartphones für die Interaktion mit dem neuartigen Inhalt verwenden. Probiert es aus!

Was Euch aber auffallen wird, ist die mangelhafte Bildqualität. Selbst bei einem so hoch aufgelösten Display wie dem des Galaxy S6 entsteht durch die Nähe zum Auge ein deutlicher Fliegengitter-Effekt. Es fallen insbesondere die schwarzen Bereiche zwischen den Pixeln auf dem Display als störend auf.

Kommende Lösungen müssen also insbesondere an diesem Punkt ansetzen, um wirklich Freude zu bereiten. Da hilft der Schritt zu 2K noch nicht, den Sony angeblich mit dem Z6 wagen werde. Auch die 4K vom Z5 Premium ermöglichen noch keine Darstellung, die mit der Realität mithalten kann. Ganz zu schweigen davon, dass die enorme Pixelmenge auch erstmal berechnet werden will.

lg g2fullhd
Vor allem die Pixel-Zwischenräume sind in VR-Mounts störend. / © ANDROIDPIT

Chip-Hersteller Qualcomm ist ebenfalls stark in die Entwicklung neuer VR-Lösungen involviert. Marketing-Sprecher Peter Carson erklärte uns auf der CES 2016, dass man hier mit Auflösungen um 8K arbeiten müsste, bis die Displays endlich der Immersion nicht mehr im Wege stünden. Da ist man mit WQHD noch weit entfernt.

Pressesprecher von Sony wollen noch keine Statements zu den Auflösungsplänen für die neue Xperia-Serie geben. Indes wird fleißig das Marketing für die hauseigene PlayStation-VR vorangetrieben. Da Sonys Xperias schon jetzt per Remote Play ziemlich gut in den PlayStation-Kosmos eingebunden sind, wäre der Schritt in Remote VR eigentlich nur logisch.

Ob Sony mit dem Xperia Z6 also tatsächlich das Auflösungs-Loch in seiner High-End-Reihe stopft, erfahren wir erst auf dem Mobile World Congress 2016.

Top-Kommentare der Community

  • Mcfire0802 vor 11 Monaten

    Zu geil, gestern noch im Artikel "Vorsicht vor diesen Smartphone-Werbeversprechen" drüber her gezogen das kein Mensch die 4k Auflösung vom Z5 Premium braucht und kein Mensch mehr als 2k brauch und jetzt schreien wir wollen 4,6,8k!!!! Ihr seid Knaller! 😂😂😂

  • Lars. vor 11 Monaten

    Full HD reicht mir völlig. Den (möglichen) Aufpreis würde ich nicht zahlen wollen.

  • C. F. vor 11 Monaten

    Das Sony Z3c hat nur HD, und selbst das reicht mir vollkommen aus.

  • Tenten vor 11 Monaten

    Ich frage mich ernsthaft, wieviele von sagen wir 1000 Smartphonenutzern sich jemals ihr Gerät mittels so eines bescheuerten Pappkartons direkt vor die Augen halten werden. VR mag interessant sein, aber doch lediglich für ein paar Nerds, die restlichen 997 pfeifen doch auf so einen Quatsch. Wenn die Hersteller jetzt Smartphones zu Spielekonsolen aufrüsten wollen, dann ist das die falsche Entwicklung.

80 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   13

    update auf Marshmallow wäre wichtiger als der ganze andere Schmarrn

  • Mick vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Full HD ist doch ausreichend! Jeder jammert das der Akku nicht lange hält und schreien trotzdem nach WQHD Displays. Irgendwie hat das was von Pi...lfechten.

  • warum Unsinn, kenne viele die sich ein neues iPhone gekauft haben, weil das alte nach dem update kaum noch nutzbar war.
    hat Apple also alles richtig gemacht ;-)

    • Th K vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Wann? Nach dem 3. oder 4. Jahresupdate? Da wäre ein Android auch nur noch eingeschränkt nutzbar, würde es da überhaupt noch ein Update bekommen.

      • Mein iPhone 4s ist mittlerweile unbenutzte da es nur hängt und der Akku ist seit dem letzten Update nach einem halben Tag Leer. Mein mittlerweile ausgemustertes galaxy nexus und mein immer noch benutzten Nexus 4(zweit Gerät) sind ungefähr zur selben Zeit wie das 4s erschienen (+- 1 Jahr) und beide laufen geschmeidig wie am ersten Tag. Wobei das nexus4 mit 5.1 vielleicht sogar besser läuft als am ersten Tag
        😀 Aber Android und ios haben gegen win 10 sowieso keine Chance nur leider hat das die Mehrheit der Leute nicht mitbekommen.

    • MajorTom vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Also ich habe als Zweithandy ein Iphone5. Ist zwar noch IOS 8.2 drauf, aber von unbenutzbar weit entfernt!
      Das "alte" Stück führt vom feeling und Geschmeidigkeit fast alle aktuellen Androiden mal vor.
      Und das ist keine Legende, sondern Realität

  •   13

    Kai Kiste, würden alle so arbeiten wie Apple müsste man sich nicht ständig ein neues Phone kaufen. Der ganze Pixel und Speicher Wahn geht einem schon auf die nerven. Da macht Apple schon alles richtig. Auch wenn ich ein absoluter Sony Fan bin.

    •   40
      KaiKiste vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Du wirst doch nicht gezwungen etwa dazu ,diesen Wahn mit zumachen oder?

      Du bräuchtest ja nur auf Cyanogen OS Geräte umsteigen ,oder Nexus ;-)

      Schon entgehst Du, für eine ganze Weile diesen Wahn .

      Es sei den, Du brauchst diesen Drang ,immer das aller neueste zu besitzen,dann muss man diesen Weg natürlich gehen .

      Also auch bei Android gibt es Alternativen,will ich damit andeuten.

      Auch in der Mittelklasse gibt es Geräte ,wie das BQ Aquaris X5,mit Cyanogen OS 12.1(Android 5.1.1) ,dazu 5 Jahre Garantie und mindestens zwei Grosse Updates soll es geben ,auf Android 6 und auch 7 .

      Der Preis dafür beträgt 240€ und nur so kann man diesen Wahn auch umgehen.

      In dem halt da kauft, wo es stimmen sollte und nicht da, wo grosse Monopole nur aufs Geld aus sind ,aber der Rest liegen bleibt ,bestest Beispiel Samsung mit dem A 5 2016.

      Schau dir die Preise an und ob das jemals Updates bekommt ,steht bis jetzt in den Sternen .

      Motorola unverschämt,mit dem Moto g 3 ,was sie da rausgebracht haben und zu welchen Preis vorallem und leider hat es hier,nach Übernahme von Lenovo ,auch nichts mehr an Glanzvollen ,positiven Nachrichten gegeben.

    • das mit "alles richtig" will ich mal überlesen haben, wenn man entwicklung und preise von apple betrachtet. technisch hinken die iphones ziemlich hinterher und das ist fakt. die ersten iphones konnten z.b. keine fotos aufnehmen, andere hersteller schon... dann konnte es bilder aufnehmen, aber keine videos... andere hersteller schon... usw. usw.
      die sog. "verbesserungen" zum vormodell sind nie groß, sondern nur minimal.

      desweiteren kann man mir nicht erzählen, dass sie in sachen preis-/leistung top sind... ich mein 16 gb für NUR 700,-, ohne dabei die chance auf erweiterung, 2gb arbeitsspeicher, nfc nur für applepay, 12mp kamera, sehr schwacher akku usw. usw.

      klar, jemand kann jetzt sagen "mp ist nicht alles, 2gb arbeitsspeicher reichen doch aus" usw., ABER bei dem preis sollte mehr an ausstattung drin sein.

      in sachen performance ist es klasse, keine frage... aber im großen und ganzen ist ein iphone nicht mehr wert als 400,- in der 16gb variante... in meinen augen subjektiv betrachtet :D

      •   40
        KaiKiste vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Dafür hat es Force Touch das IPhone ,was aber komischerweise schon längst Huawei hatte,da aber nur anders heisst . :-)

        Alles richtig gemacht ,sehe ich etwas anders ,ein Leistungsfähiger Akku ,der auch den Tag übersteht zu dem Preis und angemessen Arbeitsspeicher.

        Den das kann mir keiner erzählen,das es nach zich Updates noch flüssig läuft ,trotz angepasstes IOS.

        Sehe ich bestens bei meinem Lumia 640,mit Win 10 mobile Vorab ,was nur 1GB Ram hat und eigentlich auch angepasst sein sollte ans OS ,aber flüssig ist echt was anderes .

        Beim Lumia könnte ich ,schon wegen den billigen Preis und OS in der Vorabversion verzeihen ,aber beim IPhone auf keinen Fall.

      • Jan Lippe vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        @ Kaikiste

        Force Touch hatte die Apple Watch, Huawei zog nach, Apple integrierte Force Touch ins iPhone und die Apps wurden diesbezüglich teilweise angepasst.

        Der Akku bleibt ein Kritikpunkt, das ist richtig.

        Doch, das Teil läuft flüssig.

        Du kannst das Lumia nicht mit einem IPhone 6s o.ä. vergleichen.

      •   44
      •   40
        KaiKiste vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Eben nicht, das ist ein Alter Hut was Apple denkt Neu erfunden zu haben und Apple denkt damit ,eine Revolution gemacht zu haben . pffff

        Bei Apple ist es nur die Software ,die Apple ausmacht,die Hardware hinkt doch um Jahre hinterher bei denen.

        Für IPhone 5s 32GB 500€ zu verlangen laut MM,ist ein schlechter Witz,das ist meinen Augen nicht mehr wert ,wie maximal 300-350€ noch, in der heutigen Zeit,wenn überhaupt.

      • Jan Lippe vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        @ Markus

        Der Artikel bestätigt lediglich, dass Apple eine Technik auch nutzt während diese Technik bei Android einfach ungenutzt rumlag.

        @ Kaikiste

        Ein alter Hut ist das mit Sicherheit nicht, schließlich wurde diese Technik nie benutzt.

        Die Hardware bei Apple ist nicht veraltet.

        Die hohe Wertbeständigkeit führt zu geringeren Einkaufspreisen für die neueren Modelle.

  •   29
    Kelly R. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Bitte sagt mir, dass dieser Artikel Satire ist.
    Falls nein:Auch einer der Gründe warum ich zumindest teilweise auf Apple setze. Die machen diesen Wahn (4K,4GB RAM,Octa core) zum Glück (noch) nicht mit.

    • Vokatio vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Apple wird in ein paar Jahren sicher auch mit auf den Zug aufspringen. Immerhin machen sie seit ihrem aktuellen iPhone auch schon den Wahn mit Displays größer als 4″ mit.

    • Björn N. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      War es nicht Apple die diesen Display Auflösungs Krieg begonnen haben?
      Die Mitbewerber haben lediglich auf Apple s "Retina" geantwortet und wie in jeden gesunden Wettbewerb stachelt man sich gegenseitig nur zu höheren Leistungen an.

    • Peter vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Apple macht dafür Jahrelang schon einen Designwahn. Das heißt alles wird aufs Design gesetzt und die Funktionalität bleibt auf der Strecke. Da ist ja der Pixelwahn noch harmlos dagegen.

    •   40
      KaiKiste vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Deswegen laufen die so bescheiden...die Eierphones,mit ihren 512mb und 2GB Ram und Dual Core ,hätte das alte 4s mehr Foot,würde es auch die Neuste Software packen und wäre nicht so ein Krüppelphone. 😁.

      Verstehe ich auch Apple nicht ,das die solch Altschrott noch supporten bis nichts mehr geht,selbst Funktionen die hier fehlen und erst gar nicht nicht vorhanden sind,wie bei den Neueren Geräten .

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!