Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 28 Kommentare

Steam Link App: Endlich PC-Spiele auf dem Smartphone zocken

Als Gamer hat man davon geträumt, endlich PC-Spiele flüssig mit 60 Bildern pro Sekunde auf dem Android-Smartphone zocken zu können. Selbst ein Smart TV mit Android TV lässt sich mit der Steam-Link-App als Bildschirm verwenden. iOS-Nutzer müssen allerdings noch etwas auf Steam Link warten.

Eigentlich war die Steam Link App für den 21. Mai, also Pfingstmontag, angekündigt. Aber im Google Play Store steht die kostenlose App ab sofort als Beta zur Verfügung (Stand 18. Mai). Mit Hilfe dieser App könnt Ihr Eure PC-Spiele via Steam auf Euer Handy streamen lassen. Neben der App benötigt Ihr noch folgende Ausstattung:

  • Einen Gaming-PC
  • Einen Steam-Account 
  • Einen Android TV, ein Smartphone oder Tablet mit Android ab Version 5.0
  • Einen Spiele-Controller mit Bluetooth oder den Steam-Controller

Valve gibt noch an, dass für das beste Spiele-Erlebnis die Android-TV-Box im Idealfall per Ethernetkabel im heimischen Netzwerk verbunden ist, oder aber Ihr habt ein 5-GHz-WLAN-Netz zur Verfügung.

Sind diese technische Voraussetzung gegeben, die App installiert, der Steam-Account in der App eingerichtet, muss nur noch das Smartphone mit dem PC, auf dem die Games abgespielt werden, verbunden werden. Die Streaming-Technik ist nichts neues für Valve, denn schließlich gab es vor der App schon die Steam Link Box. Durch die App ist man aber nicht mehr abhängig vom Standort der Box in den eigenen vier Wänden, sondern kann, so lange die WLAN-Verbindung stabil und schnell ist, sich frei im WLAN-Netz bewegen. 

unnamed 3
Wenn die Hardware-Voraussetzungen erfüllt sind, kann man in der ganzen Wohnung seine PC-Spiele auf dem Smartphone zocken. / © Valve

Laut Valve können PC-Spiele in maximal 4K mit 60 Bildern pro Sekunde gestreamt werden, aber das setzt einen entsprechend gut ausgestatteten Spiele-PC voraus. Falls Ihr also daheim einen Gaming-PC habt und über einen Steam-Account verfügt über den Ihr auch Eure Spiele bezieht, dann solltet Ihr das anstehende Pfingst-Wochenende dazu nutzen, die Steam Link App zu testen.

Gerne könnt Ihr dann Eure Erfahrungen hier in den Kommentaren schildern und über Sinn oder Unsinn einer solchen App diskutieren.

Quelle: Steam

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 5 Monaten

    "Als Gamer hat man davon geträumt, endlich PC-Spiele flüssig mit 60 Bildern pro Sekunde auf dem Android-Smartphone zocken zu können."
    Eh... nö.

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde es total affig, eine PC Spiel auf dem kleine Display zu spielen, ich meine wenn ich ein großen Monitor am PC habe, wird mal wohl kaum auf ein kleines Display spielen wollen. Ein PC Spiel ist für so ein kleines Display nicht ausgelegt. Man kann es ja nur Zuhause zocken und da habe ich wohl größere Display. Wehr tut sich sowas an und warum? Wenn es unterwegs möglich wäre, dann wäre es was anderes aber so 🤔

    P.S anders herum von Handy auf Monitor oder TV ist sinnvoll. vorallem die aussage "Endlich" kommt mir ehr als Witz vor.


    • Ist vorallem für Smart-TVs und Settop-Boxen gedacht vermutlich. Es gibt zwar den SteamLink, aber die Möglichkeit bestehende Hardware zu verwenden, vergrößert den Markt. Der Nintendo Switch demonstriert aber auch, dass das "am Sofa liegend Spielen"-Szenario seine Abnehmer hat; Mit 6"-Smartphones oder Tablets wäre das für manche Spiele brauchbar. In der Zukunft vielleicht sogar mit Android-basierten VR/AR-Brillen ("virtueller Bildschirm", oder gleich richtig 3D, siehe z.B. Tridef VR).

      Ich habe in der Vergangenheit Moonlight für diesen Zweck probiert, aber es war insgesamt zu unzuverlässig/langsam. Eine offizielle Lösung kommt da gelegen.


  • Tja, die PS Vita ist tot aber sollte ich an einen Bluetooth Controller rankommen wäre das ganz cool, vorallem Indie-Spiele funktionieren oft recht gut auch auf kleinen Bildschirmen.


    • Naja war auch Sony selber schuld, konntest ja nur ihre überteuerten hauseigenen Speicherkarten verwenden. War doch 8Gb für 24,95 Euro


  • Kann ich auch meinen XBOX One Controller auch per OTG verbinden oder wird nur eine Bluetooth Verbindung unterstützt?

    Nachtrag: Habe es gerade mal ausprobiert - sobald ich meinen XBOX ONE Controller per OTG verbinde stürzt mein Smartphone ab...


  • Sebo vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe früher ja gerne mal mobil gezockt, aber das macht heute alles keinen Spaß mehr.
    Da wird dann lieber die Konsole gestartet und ich mache es mir vor dem großen Bildschirm gemütlich statt aufs Mäusekino zu starren.
    Wenn ich mal für kurze Zeit nicht zuhause bin brauch ich meine Games bestimmt nicht mobil zu zocken, da kann ich gerne mal ne Weile ohne leben, und selbst wenn ich im Urlaub bin verzichte ich gerne darauf. Davon abgesehen schalte ich meine Geräte sowieso alle ab wenn ich außer Haus bin, ich würde meinen PC bestimmt nicht ne Woche laufen lassen um bei längerer Anwesendheit mobil zocken zu können.


  • Wer zockt schon aufm Smartphone ?! XD

    Wenn ich zocke dann auf einer richtigen Konsole oder einem PC !!


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Wenn man zu faul ist aus dem Bett aufzustehen, ist das doch eine gute Alternative. :D


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        muss man doch aber trotzdem, da man erstmal den Pc starten muss... und dann kann man auch gleich am PC mit Tastatur und Maus oder Controller und einem "richtigen" Bildschirm zocken...


      • Sebo vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich bin nicht der Typ der ewig im Bett liegen bleibt. Wird mir irgendwann zu blöd😂
        Aber meine Tochter kommt am WE auch nicht ausm Bett, ich verstehs zwar nicht aber wems gefällt😁


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Den PC anmachen schafft man meist, wenn man kurz ins Bad geht. Aber dann wieder ins Bett legen ist doch verlockend. :D So ein typischer Gammel-Sonntag. ^^


      • PC kann ich bei Bedarf schon im Bett mit nem Magic Packet zur Kooperation bewegen. Will ich im Bett bleiben, dann stehen da vor mir ne XBOX ONE X, ne PS4 und ne Wii U und ne 55'' Glotze ... also Bett geht auch :D


      • Mein Sofa ist schon fast wie ein Bett (elektrisch verstellbar). Also muss ich nur aufstehen ein paar meter laufen, wieder hinlegen TV & Playstation anmachen (für Sophias "Bettalternative" Decke und Kopfkissen mitnehmen) und gut ist.

        :D Viel angenehmer als auf nem Smartphone zu zocken.


      • Oder ich greif zum 3ds und zocke im Bett animal crossing


    • Haupt-Zielgruppe dürfte eher Streaming auf Smart-TVs und Settop-Boxen sein. Android-Tablets gehen auch. Sonst gibt es auch noch Smartphone-Mounts für Controller oder Tablet-Controller ala Nintendo Switch.

      Leider sind Mobile-Controller momentan minderwertig oder erheblich teurer im Vergleich zu einem 50€ XBox One BT-Controller; Unter iOS fehlen in der "MFi"-Spezifikation zudem klickbare Analogsticks; Sowohl auf Android als auch iOS fehlt es an nativen Spielen, die Controller überhaupt unterstützen. Aber vielleicht bringt die Steam-Link-App ja Bewegung in die Sache.


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    "Als Gamer hat man davon geträumt, endlich PC-Spiele flüssig mit 60 Bildern pro Sekunde auf dem Android-Smartphone zocken zu können."
    Eh... nö.


    • was einem als "Gamer" hier wieder an Träumen unterstellt wird ;-) .... Battlefield oder Cities Skylines auf Briefmarkengröße ? Auf so eine hirnverbrannte Idee muss man erst mal kommen. nachfrage generieren für Sachen die kein Mensch auch nur gefordert hat. Mann, was da wieder an Manpower für Schwachsinn den keiner will, rausgehauen wird.
      Und dann muss noch der eigene PC laufen - Hilfe, da setzt man sich natürlich lieber ans Smartphone als an den 27" Gamer-Monitor zum zocken...ja nee is klar :-)


      • Sebo vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Da fällt mir unnötiger Stromverbrauch ein.
        Alle reden von Umweltschutz aber wenn jeder so zockt....PC verbraucht nicht gerade wenig. Der Controller muss geladen werden und auch das Handy muss am besten beim zocken mit der Steckdose verbunden werden weil lange hält der Akku auch nicht.

        Rein zur Größe, nimmt man ein Tablet hätte man zumindest die Größe der Switch...trotzdem ist das ganze einfach sinnfrei m.M.n

        Timbo


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Es kommt doch immer aufs Spiel an. Es gibt doch mehr als Battlefield.


      • Sebo vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Das stimmt natürlich. Aber gerade als Gamer möchte man doch dann die Grafikbomben zocken die das Handy einfach nicht bieten kann, wenn ich "einfachere" Spiele daddel brauch ich nicht wirklich streamen.
        Da gibts ja mehr als genug in den Stores.

        Da würde ich mir lieber ne Switch zulegen oder besser noch mir nen Handheld wünschen auf dem ich die selben Games zocken kann sie auf meiner PS.
        Ne Vita 2 mit der Leistung der PS wäre ja ein Traum. Dazu lade ich dann einfach aus dem Store was ich schon gekaufte habe und ab gehts. Wie gesagt, nur ein Wunschtraum.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern