Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 46 mal geteilt 31 Kommentare

Sony Xperia Z5: Das sind die besten Tipps und Tricks

Update: Mit diesen Tipps holt Ihr mehr aus der Z5-Kamera heraus

Das Sony Xperia Z5 ist ein sehr gutes Smartphone, das eine hervorragende Kamera und nette Features wie dem Fingerabruck-Scanner zu bieten hat. Mit den richtigen Handgriffen lässt sich aber natürlich noch viel mehr aus dem Sony-Flaggschiff herausholen. Also los geht’s mit unserem Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5. Jetzt neu: Mit deisen drei Tipps (am Anfang des Artikels) holt Ihr mehr aus der Kamera heraus.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 16639
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7850
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Sony Xperia Z5: Sortiert die Kamera-Apps

Wenn Ihr die Kamera-App des Sony Xperia Z5 und Sony Xperia Z5 Compact auswählt, stehen Euch zahlreiche Einstellungen, Masken und Auflösungs-Optionen wie 4K-Videos zur Verfügung. Viele dieser Optionen werdet Ihr nicht benötigen und deshalb solltet Ihr die Wichtigsten nach oben verschieben. Einfach auf die jeweiligen Kamera-Apps kurz drücken und sie verschieben.

Z5 Kamera
Welche Kamera-Apps Ihr nicht braucht, sortiert Ihr einfach nach unten. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z5: Geht sparsam mit Augmented Reality um

Der AR-Effekt, den das Sony Xperia Z5 und das Sony Xperia Z5 Compact bieten, ist ein nettes Feature, mehr aber auch nicht. Ihr solltet ihn auch nicht ständig nutzen, da die Akkuleistung relativ flott nach unten geht und Z5-Smartphones schnell aufheizt. So heiß wie das Xperia Z3+ werden das Z5 Premium und das Z5 Compact zwar nicht, übertreiben sollte man es aber auch definitiv nicht.

ArEffect Z5
Den AR-Effekt beim Z5 sollte man nicht allzu oft nutzen. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z5: Keine Angst vor Videos in 4K

Mit dem Sony Xperia Z5 und Sony Xperia Z5 Compact ist es auch möglich, Videos in 4K aufzunehmen. Die Wenigsten werden wohl einen 4K-Fernseher haben, um die 4K-Videos anzusehen. Es lohnt sich aber auch, diese Videos auf einem normalen HD-Fernseher anzusehen. Das Ergebnis ist zwar nicht so brillant wie auf einem 4K-Fernseher, kann sich aber dennoch mehr als sehen lassen. Probiert es einfach mal aus. Setzt aber vorher unbedingt eine ausreichend große microSD-Karte (mindestens Class 10) ein, da Videos in 4K wie Speicher benötigen.

sony xperia z5 sim sd 2
Wenn Ihr Videos in 4K Aufnehmt, solltet Ihr an eine schnelle microSD-Karte denken. / © ANDROIDPIT

Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5: Nutzt den physischen Foto-Button

Viele halten den physischen Foto-Button an der Seite des Sony Xperia Z5 für unnötig, das ist er aber nicht. Vorallem wenn es mit einem Foto schnell gehen soll, ist er besonders hilfreich. Einfach fest auf den Button drücken und dann mit einem kurzen Druck ein Foto schießen. Das funktioniert auch, wenn sich das Sony Xperia Z5 im Standby-Modus befindet.

Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5: Findet die Energieoptionen, die zu Dir passt

Auch das Sony Xperia Z5 ist ein echtes Akku-Wunderwerk und selbst bei intensiver Nutzung hält es über einen Tag durch. Wenn der Strom doch mal knapp wird, besteht kein Grund zur Panik, denn es gibt hilfreiche Energiesparmodi.

  • Geht dazu in die Einstellungen, indem Ihr über den Bildschirm von oben nach unten wischt.
  • Drückt dann rechts oben auf das kleine Rädchen.

Dort findet Ihr unter Energieoptionen spezielle Energiespartools, mit denen sich die Akkulaufzeit deutlich verlängern lässt. Diese Optionen sind besonders dann hilfreich, wenn ein wichtiges Telefonat ansteht und der Akkustand schon bedrohlich gegen null geht.

EnergieoptiponenXperiaZ5
Mit den richtigen Einstellungen hält das Xperia Z5 deutlich länger durch. / © ANDROIDPIT

Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5: Bildschirm anpassen

Mit dem Sony Xperia Z5 lassen sich tolle Fotos schießen und Videos anfertigen. Abhängig vom persönlichen Geschmack lassen sich diese Impressionen optimieren.

  • Geht dazu in Einstellungen und auf Display.
  • Tippt dann auf Bildoptimierungen, um Bilder noch intensiver darstellen zu lassen, oder um den Zusatzeffekt auszuschalten.
Bildscirmpassen
Passt den Bildschirm nach Euren Vorlieben an. / © ANDROIPIT

Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5: Mikroempfindlichkeit richtig einstellen

Wer bei Telefonaten nicht richtig verstanden wird, sollte unbedingt die Mikroempfindlichkeit einstellen. Vor allem in einer lauten Umgebung fällt die Komunikation so um einiges leichter.

  • Geht also in Einstellungen, danach auf Zubehöreinstellungen und dann auf Mikroempfindlichkeit.
  • Dort könnt Ihr zwischen vier Einstellungen wählen.

Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5: Videos mit Bildstabilisator filmen

Das Sony Xperia Z5 verfügt wie das Sony Xperia Z3 über einen integrierten Bildstabilisator und einer entsprechenden Technik: SteadyShot. Damit lassen sich Videos ohne Verwacklungen drehen. Geht wie folgt vor:

  • Wählt die Kamera-App aus und drückt links oben auf die drei runden Punkte.
  • Wählt das Filmsymbol in der Mitte aus und drückt auf SteadyShot.
  • Dort müsst Ihr dann Intelligent Active auswählen.
Sonycperiaz5Bildstabilisator
Mit dieser Einstellung gelingen bessere Videos.  / © ANDROIDPIT

Tipps und Tricks für das Sony Xperia Z5: Anrufe per Handbewegung annehmen oder ablehnen

Warum auf einen Button drücken, wenn sich ein Anruf auch leicht per Handbewegung annehmen lässt? Möglich macht das eine besondere Anrufverwaltung.

  • Die findet Ihr unter Einstellungen > Anruf > Intell. Anrufverwaltung

Dort könnt Ihr die Option dann freischalten und Anrufe per Handbewegung annehmen oder auch per Schütteln abweisen.

AnrufverwaltungXperiaZ5
Einfach per Handbewegung Anrufe annehmen oder abweisen. / © ANDROIDPIT

Top-Kommentare der Community

  • nox 29.10.2015

    Hatten wir das nicht vor kurzen mit dem Z3, na wenn da mal nicht der copy & paste Teufel unterwegs war. ;-)

  • VanO 29.10.2015

    Habs mir fast gedacht. Stand das irgendwo? Normalerweise kommuniziert eine Redaktion doch, wenn es Veränderungen gibt. So ein klammheimlicher Abgang macht keinen guten Eindruck. Wobei die Fluktuation bei APit ja schon enorm ist, das sollte einem zu denken geben. So, aber nun zurück zum Thema. ;) Danke für das Feedback Sophia.

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!