Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
144 mal geteilt 70 Kommentare

Sony Xperia Z3 im Test: Z wie ziemlich gut

Sony hat auf der IFA 2014 mit dem Xperia Z3 das aktuelle Flaggschiff für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Wir haben schon früh ein Exemplar erhalten und zeigen Euch Stärken und Schwächen in unserem Test Xperia Z3.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2733
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 824
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Bewertung

Pro

  • Design und Verarbeitung
  • Multimediatalent
  • Kamera
  • Performance

Contra

  • 16 GB interner Speicher für ein Flaggschiff nicht mehr zeitgemäß

Sony Xperia Z3: Preis und Verfügbarkeit

Das Sony Xperia Z3, wie wir es getestet haben, gibt es in den Farben Weiß, Schwarz, Grün und Kupfer. Bei Notebooks Billiger bezahlt man inzwischen unter 486 Euro.

Sony Xperia Z3: Design und Verarbeitung

Sony hat Anfang 2013 mit dem Xperia Z das sogenannte OmniBalance-Design eingeführt, das klare Linien definiert und auf Premium-Materialien wie Aluminium und Glas setzt. Mit jeder neuen Z-Generation hat Sony das Design und die Verarbeitungsqualität stetig überarbeitet und verbessert. Das Xperia Z3 unseres heutigen Tests stellt den bisherigen Höhepunkt dieser Evolution dar.

 

Front und Rückseite aus Glas sind nahezu unverändert, beim Rahmen hat Sony aber auf die negativen Stimmen gehört und dafür gesorgt, dass es besser in der Hand liegt, indem der Rahmen nun abgerundet und leicht konvex ist. Ein Handschmeichler wie das HTC One M8 wird das Xperia Z3 dadurch zwar nicht, aber es fühlt sich dank des konvexen Rahmens deutlich besser an und liegt auch viel natürlicher in der Hand. Sony tat gut daran, auf harte Kanten zu verzichten.

xperia z3 back
Ein gelungenes Smartphone: Das Xperia Z3 von Sony. / © ANDROIDPIT

Apropos Rahmen: Sony hat an allen vier Ecken Gummipolster (“Bumper”) angebracht, die dafür sorgen sollen, dass im Falle eines Sturzes weniger Druck auf das Display ausgeübt wird, sodass die Gefahr eines gebrochenen Displays verringert wird. Optisch unterscheiden sich diese kaum vom Alurahmen, dadurch bleibt der Anschein eines Unibody-Rahmens gewährt, gleichzeitig wird aber auch mehr Stabilität und Sicherheit vermittelt. Zum Test einfach mal fallen lassen sollte man das Xperia Z3 aber natürlich trotzdem nicht.

xperia z3 bumper
Hier gut zu erkennen: Einer der Gummi-Bumper, der an allen vier Ecken des getesteten Xperia Z3 angebracht ist. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3: Display

Sony setzt beim Xperia Z3 anders als andere Hersteller statt auf ein WQHD-Display noch auf ein Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) bei einer Größe von 5,2 Zoll. Durch die verwendeten Technologien TRILUMINOS und "X-Reality for mobile" ist das Display sehr hell und lässt sich im Test des Z3 auch noch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesen. Die Blickwinkel sind ausgezeichnet und Fotos und Videos wirken plastisch, aber nicht übersättigt, sondern immer noch natürlich. Im direkten Vergleich zum Z2 wirkt das auf dem Papier identische Display noch mal ein kleines Stück besser.

xperia z3 homescreen
Knackige, aber dennoch natürliche Farben beim Display des getesteten Z3. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3: Besonderheiten

Das Sony Xperia Z3 ist wasser- und staubdicht nach Zertifizierung IP65 und IP68. Das bedeutet: Sind alle Schutzklappen am Gerät verschlossen, ist das Xperia Z3 vollständig staubdicht und gegen Wasserstrahlen mit geringem Druck aus allen Richtungen geschützt. Darüber hinaus kann es für maximal 30 Minuten bis zu 1,5 Meter in Süßwasser getaucht werden.

xperia z3 schutzklappen
Wie bei Sony üblich, sind alle Anschlüsse (außer Kopfhörerausgang) hinter Schutzklappen. / © ANDROIDPIT

Ebenfalls erwähnenswert sind die auf der Front angebrachten Stereo-Lautsprecher. Diese klingen noch mal deutlich besser als beim Xperia Z2 und auch bei Anrufen ertönt im Test des Xperia Z3 der Rufton aus beiden Lautsprechern.

Sony Xperia Z3: Software

Sony hat beim Xperia Z3 wieder ein rundes Gesamtpaket geschnürt, das das Z3 im Test zu einem wahren Multimedia-Talent macht. Im Musik-Bereich sorgen die Technologien DSEE HX (Digital Sound Enhancement Engine) und Hi-Res Audio für eine verbesserte Soundqualität, die vor allem bei MP3s mit niedriger Bitrate greifen und das Sounderlebnis bereichern. Anzumerken ist jedoch, dass DSEE HX nur in der Walkman-App von Sony zur Verfügung steht, bei Google Play Music oder alternativen MP3-Playern aus dem Play Store muss man leider auf diese Verbesserungen verzichten. Andere Soundeffekte wie der Equalizer oder virtueller Surround-Sound stehen aber auch dort bereit.

xperia z3 soundeffekte
Neue Soundeffekte des Xperia Z3 im Test. / © ANDROIDPIT

Für Gamer bietet das Z3 mit der neuen Funktion PS4 Remote Play die Möglichkeit, auf der PlayStation 4 angefangene Spiele einfach auf dem Z3 fortzuführen, indem der PS4-Controller an das Z3 angedockt wird. Laut Sony soll dieses Feature ab November 2014 verfügbar sein, sodass wir PS4 Remote Play leider noch nicht selbst ausprobieren konnten. Wir werden das aber nachholen.

sony ps4
PS4 Remote Play auf der IFA ausprobiert. / © ANDROIDPIT

Eine weitere Neuerung bietet Sony mit dem Ultra-Stamina-Modus: Ist dieser aktiviert, verwandelt sich das Z3 im Test quasi in ein Dumbphone, das über keinen Internetzugriff verfügt, den Homescreen auf eine Seite reduziert und nur noch Zugriff auf die folgenden Funktionen bietet: Telefon, Kontakte, SMS/MMS, Kamera, Album, Kalender, Wecker und Uhr, Rechner, UKW-Radio, Einstellungen. In diesem Modus beträgt die Akkulaufzeit mehrere Tage, je nach Nutzungsverhalten muss das Xperia Z3 erst wieder nach 3 bis 5 Tagen an die Steckdose. Sinnvoll ist dieser Modus zum Beispiel auf langen Reisen oder Rucksacktouren, sofern man nicht auf Internet angewiesen ist.

Sony Xperia Z3: Performance

Der Vorgänger Xperia Z2 hat uns in Sachen Performance schon nicht enttäuscht, und obwohl die Hardware beim Z3 nahezu identisch zu der des Z2 ist, wurde die Gesamtperformance noch mal deutlich verbessert. Zum Vergleich: Im beliebten Benchmark AnTuTu kommt das Xperia Z3 im Test auf durchschnittlich 43.000 Punkte, das Xperia Z2 liegt im Schnitt knapp unter der 40.000er-Grenze.

xperia z3 antutu benchmark
Sony Xperia Z3 im AnTuTu-Benchmark-Test. / © ANDROIDPIT

Und auch in Sachen 4K-Videos gibt es erfreuliche Nachrichten: Brach beim Z2 die Aufnahme aufgrund von Überhitzung nach maximal 5 Minuten ab, beträgt die Aufnahmezeit beim Z3 im Schnitt 10 Minuten. Anschließend bricht die Aufnahme ab, auch wenn das Z3 im Test nicht sonderlich heiß wird. Das ist zwar immer noch ärgerlich, aber trotzdem ist es Sony anzurechnen, dass sie das Problem zumindest verbessert haben, auch wenn so etwas bei einem Premium-Smartphone von knapp 500 Euro erst gar nicht auftreten sollte.

xperia z3 kamera 4k ausschalten
Im Test des Xperia Z3 hat sich die Kamera bei 4K-Videos nach knapp 10 Minuten ausgeschaltet. / © ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3: Kamera

Die Hauptkamera löst mit 20,7 Megapixeln auf und hat einen Exmor-RS-Bildsensor mit einer Größe von 1/2,3 Zoll und ist somit identisch zur Kamera des Z2. Neu ist jedoch der höhere maximale ISO-Wert von ISO 12800 (der maximale ISO-Wert des Z2 beträgt 3200), was vor allem in lichtschwachen Aufnahmesituationen zum Tragen kommen soll. Kurzum: Die ohnehin schon gute Kamera des Z2 wurde beim getesteten Z3 noch mal leicht verbessert. Hier sind ein paar Beispielfotos, alle Fotos in voller Auflösung findet Ihr auf meinem Google+-Profil.

xperia z3 camera sample 03
© ANDROIDPIT
xperia z3 camera sample 05
© ANDROIDPIT
xperia z3 camera sample 01
© ANDROIDPIT
xperia z3 camera sample 02
© ANDROIDPIT
xperia z3 camera sample 04
© ANDROIDPIT

Sony Xperia Z3: Akku

Obwohl die Akkukapazität beim Z3 im direkten Vergleich mit dem Xperia Z2 um 100 mAh abgenommen hat, liegt die Laufzeit gleichauf und überzeugt somit auf ganzer Linie. Im Praxistest des Xperia Z3 betrug die Laufzeit bei automatischer Displayhelligkeit mit 3 automatisch synchronisierten Konten, 1 Stunde Musik hören, 2 Stunden im Internet surfen (Web, Twitter und Feedly), 15 Minuten Gaming sowie gelegentlichen Schnappschüssen im Modus “Überlegene Automatik” nach einem 13-Stunden-Tag immer noch mehr als 50 Prozent, sodass eine Akkuladung locker für 1,5 Tage reicht.

Sony Xperia Z3: Technische Daten

Abmessungen: 146,5 x 72,4 x 7,3 mm
Gewicht: 152 g
Akkukapazität: 3100 mAh
Display-Größe: 5,2 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (424 ppi)
Kamera vorne: 2,2 Megapixel
Kamera hinten: 20,7 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 4.4.4 - KitKat
Benutzeroberfläche: Xperia UI
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 16 GB (D6603, D6653, D6633, D6643)
32 GB (D6616)
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 801
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 2,5 GHz
Konnektivität: - (D6603)
HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0 (D6653, D6616, D6643)
HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.0 (D6633)

Abschließendes Urteil

Sony hat schon ein halbes Jahr zuvor mit dem Xperia Z2 ein durchaus überzeugendes Smartphone abgeliefert und sich mit dem getesteten Z3 noch mal selbst überboten, wenn auch nur minimal. Die selbsternannte Smartphone-Revolution (“The Smartphone revolution starts here”) ist Sony nicht gelungen, richtige Alleinstellungsmerkmale bleiben aus, womit Sony auch selbst unter Beweis gestellt, dass alle 6 Monate für ein neues Flaggschiff ein viel zu kleiner Abstand ist, um große Änderungen an einem ohnehin schon sehr guten Gerät vorzunehmen. Viele Details wurden verbessert, die meisten Verbesserungen bei der Software hätte man jedoch sicherlich auch beim Z2 mit einem Update nachrüsten können. Trotzdem: Unterm Strich ist das Z3 ein absolut empfehlenswertes Smartphone für alle, die auf der Suche nach einem eleganten Look in Kombination mit potenter Hardware und einem stimmigen Software-Gesamtpaket sind. Besitzer eines Z2 müssen sich jedoch nicht ärgern, denn für die gibt es keinen Grund zum Upgrade.

Top-Kommentare der Community

  • Michael L. 04.09.2014

    Wirklich guter Bericht. Ich finde, auf dem Niveau braucht es auch keine Quantensprünge mehr. Sinnvolle Verfeinerungen tun es auch. Sony macht sehr vieles richtig mit den letzten Geräten.

  • Olesbln 04.09.2014

    Und ich wechsel vom Note 3 nicht zum 4er sondern zum Z2, was für mich optisch noch deutlich hübscher ist. Samsung wird irgendwann an seinem Plaste Look ersticken...

  • Andi R. 05.09.2014

    Für mich das beste Android Phone des Jahres - schade nur das ihr diesen Titel schon frühzeitig an LG vergeben habt, dabei war klar hier kommt noch was ...

  • Dan K 04.09.2014

    und ich bleibe beim Z2, bin gespannt was das Z4 in einem 1/2 Jhr bringt ;-)

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich habe das Z3 compact seit noch nicht mal 3 Monaten jetzt hat mir diese 5.1.1 update das ganze Handy kaputt gemacht. ich war im Handyladen gefragt ob man dieses Update nicht zurück setzen kann er meinte nein. das Handy ist hin. es gehen keine Mobilen Datenübertragungen mehr. Also Leute lasst dieses Update nicht zu. Es gibt noch andere die dieses Problem haben

  • Ich habe mir Z3 gekauft und das teil ist einfach nur Geil

  • Hallo, ich habe mir erlaubt Aufgrund der fehelenden Status-LED am Samsung S2 mir für ganz kleines Geld das Das Xperia Z (von Sony am 8. Januar 2013 vorgestellt) im September zu kaufen, wobei ich saben muss das S2 gefällt mir besser, das sony hat den Vorteil bei vorrausichtlichen wiederkehrenden Wasserschalchten am CP ist es besser geschützt.
    Was ich mich nur Frage, wo she viele sich zu verleiten lassen... warum jeder halbe Jahr ein neues Model? Meines wird 2 Jahre. Sony Z 1/2013; Z1 9/2013; Z2 1/2014 und seit 9/2014 Z3?
    Wer mach da mit?
    Zudem könnte ich als Neuerung nur nennen, das der Kopfhöhreranschluß seit de Z1 nicht mehr mit einer Klappe versehen werden muss, welches ich mit dem BT10 übergangen habe.. Kammera.. also erlich.. ist es ein Handy oder eine Kamera? Wozu brauch ich 20 Megapixel, wenn ich keine Kamerafunktionen haben, wie Optischen Zoom? Noch schnellerer und mehr Prozessoren.. ja doll bei lamen Intenet macht das unwarscheinlich viel Sinn (Mit einem Formel 1 Auto durch die Ortschaft). Und das schlimmste ist... es ist eine Verschwendung von Rohstoffen, die endlich sind, aber das werden die meisten nicht verstehen wollen...
    Manchmal ist weniger = Mehrwert
    Unbegrenzter Wirtschaftswachstum ist auf dem Raumschiff Erde nicht möglich, solange wir nicht andere Welten plündern können..
    Denkt mal darüber nach....

  •   32
    Apo 07.11.2014 Link zum Kommentar

    Und was sagt uns dein Kommentar über aus?

  • Scheiss Gerät!!! Gehäuse zu glatt, Das Gerät macht sich mit Vibrationsalarm Selbständig.Mir ist es vom Tisch gerutscht und auf den Korkboden gefallen!!!!
    Display kaputt- Reparatur ca 200 Euro. Einem Freund von mir ist es von der Treppe gerutscht. 50 cm gefallen , Dipslay im A.....!!!!! Mit dem Gehäuse nicht empfehlenswert. Bei unserem Media Markt liegen 15 kaputte Geräte, bei vodafone-shop zwischenzeitlich ca 30.....das sagt alles über den Sony-Schrott!!!!!

  • Ich habe ein Z1, lohnt sich den der Umstieg überhaupt?

  • Die 16Gb sind auch mir egal, solange ich mit SD erweitern kann. Die Ränder oben und unten, naja, könnte man noch entschuldigen durch die Frontspeaker.
    Aber mit dem LG G3 würde Ich es nicht vergleichen, da das LG einen grottenschlechten Empfang hat und das Xperia hier mit dem bestem Empfang punkten kann.

  • also ich hatte es für wenige Tage und kann bestätigen, dass es ein faszinierendes Gerät ist. Tolle Verarbeitung, super Display - allgemein eine sehr wertige Erscheinung mit einem für mich zu großen Makel.

    Die Ränder sind beim Sony einfach zu groß - die Displayausnutzung mangelhaft. Ich finde hier hätte man einfach noch ein bisschen Platz sparen können, dann wäre zum einen die Erscheinung eleganter gewesen, zum anderen hätten wir ein wesentlich handlicheres Gerät. Zunächst dachte ich, dass wir dafür einen Hammersound im Stile von HTC hätten, aber pustekuchen......

    Ich habe es genau aus dem Grund wieder verkauft und mich für das LG G3 entschieden. Das Z3 hat zwar das besseres Display, ansonsten nehmen sich beide aber nichts.

    Im Übrigen kann ich sagen, solange ein SD Kartenschacht vorhanden ist, komme ich locker mit 16GB über die Runden.

  • Wird Qi Wireless Charging unterstützt?

  • Grüß euch. Bin gerade damit am liebäugeln, mir das Z3 zu kaufen. Allerdings hängt das von folgenden Faktoren ab:

    - Handschuh - Modus wieder dabei?
    - Knock on - Modus wieder dabei?
    - Apps to SD auf dem Z3 unter Android 4.4.x möglich?
    - Lässt sich der "Sony-Müll" entfernen? Nicht die UI, sondern die gefühlten 100.000 Verlinkungen in den hauseigenen Store in jedem Submenü?
    - Wie lange ist der Support Zyklus von Sony i.d.R.? Android L wäre mir schon wichtig...
    - Sind die im Internet genannten Akkulaufzeiten von 1,5 Tagen bei "reeller" Nutzung wirklich zu erreichen? Ich habe hier gerade bei Tests im Netz oft die Erfahrung gemacht, dass Sie doch relativ stark von dem Abweichen, was mit wechseldem Netz (3G auf LTE & zurück) beim normalen Reisen (per Zug, Auto, in Gebäuden,...) zu erreichen ist.
    - Gibt es so etwas wie 1-Hand Bedienung für die Tastatur?

    Alternative ist hier für mich klar das iPhone 6+, weil ich aus dem Apple-Lager komme, aber die 1000€ sind dann doch - auch für mich - zwei Nummern übertrieben.

    Bitte Punkt für Punkt beantworten, ist enorm wichtig für die Kaufentscheidung pro oder kontra Z3 nächste Woche.^^

    Danke im voraus - bashing könnt Ihr behalten & nein, ich trolle nicht. Es gibt wirklich Leute, die ins andere Lager hinüber schauen.

    • Ich hätte die gleichen Fragen und ich komme ebenfalls aus dem "Apple-Lager".
      Das iPhone 6+ ist definitiv zu teuer und der Preis ist bei der aktuellen sehr brauchbaren Konkurrenz im Android-Bereich einfach nicht mehr argumentierbar, außer durch den angebissenen Apfel ... Mir reichts mit Apple.

      Hoffe ich kann diese Woche noch über die Tkom bestellen - laut Hotline-Aussage wirds am 1. Oktober bestellbar sein :-)

      • Mein Vertrag läuft in 14 Tagen aus und so stand ich auch vor der Frage, welches Handy nehme ich. Für mich kamen das M8, Iphone6, oder das Z3 in Frage. Über die Onlinehändler bekam ich dann gute Konditionen, sodaß ich mich für das Z3 entschieden habe. Selber habe ich momentan das One S, welches mir gute Dienste die letzten 2 Jahre erwiesen hat. Deshalb habe ich auch zunächst mit dem M8 geliebäugelt. Die Kamera hat mich aber sehr verunsichert. Das Iphone ist meiner Meinung nach sehr teuer für die Leistung die es bringt. Obwohl mir das Disign sehr gefällt, fällt es mir schwer, das Betriebssystem zu wechseln, obendrein ist es nicht oder nur schwer lieferbar. Das Z3 ist seid gestern verfügbar und weil ich einen Sony TV und eine PS besitze, habe ich das Z3 mutiger Weise mit dem Vertrag bestellt. Es ist ein O2 BLUE L Vertrag und die etwas über 600 Euro für das Xperia Z3 sind inklusive. Warum nicht?! ;)

  • Sony schafft es immer wieder eine schlechte Software für die Kamera zu programmieren. Gerade die Obst Bilder, der Post Wagen und die Blitzbilder sehen sehr mies aus. Das hat mir realen Farben nichts mehr zu tun. Ist bei meinem Z1C genauso, die Farben wirken alle grau und nicht natürlich.

    Naja wer eine gute Knipse in seinem Handy haben will muss auch weiterhin einen großen Bogen um Sony machen...

    @androidpit
    Warum keine Nachtaufnahmen? Und auch noch mehr Blutzbilder die nicht so nah dran sind, würde gerne wissen ob der Grauschleier weg ist.

    • Du schaffst es immer wieder trollige Kommentare zu schreiben.
      Ich weiß ja, es ist hart zu wissen das Sony die beste Kamera hat.

      Apo

    • Wer Fotos machen möchte, sollte sich ein gute Kamera kaufen.. Die in den Händys sind eben nur Beiwerk für Selpros und keine"Kameras".. ;-)

  • Mein Note 3 hat 42.700 Punkte im Antutu......
    Mein S5 ziemlich das selbe....
    Wie soll bitte das Note 4 nur auf 40-41.000 kommen.....
    Bin schon mit meinem G3 knapp auf die 40.000 gekommen....
    Mein Note 3 ist absolute Bombe und kann mir hinsichtlich bei Note 4 aufgrund des WQHD Displays mit der geringen Mehrleistung des Akkus nicht vorstellen das es die selbe gute Akkuleistung aufbringen wird....siehe LG G3...

  •   26

    43000+ in Antutu? Der 805er im Note 4 hat doch gerademal 40-41000. Ich möchte ja nicht sagen, dass ein Benchmark die ultimative Aussagekraft hat. Aber innerhalb eines Benchmarks sollte der schnellere Prozessor auch schneller sein oder? Also entweder wird da geschummelt oder Sony hat wirklich gute Arbeit geleistet.

    Bin mal gespannt.

Zeige alle Kommentare
144 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!