Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Sony Xperia 1 im Kamera-Test: Viel hilft viel
Sony Xperia 1 Hardware Apps 5 Min Lesezeit 35 Kommentare

Sony Xperia 1 im Kamera-Test: Viel hilft viel

Mit dem Sony Xperia 1 will der japanische Hersteller bei Fotos und Videos endlich zeigen, was er wirklich drauf hat. Wir waren auf Einladung von Sony auf Foto-Safari in Venedig unterwegs und zeigen Euch die Ergebnisse im ersten Kamera-Test des Sony Xperia 1.

Springt direkt zu:

Sony Xperia 1 Kamera: Die technischen Daten

Mit dem Xperia 1 wagt sich Sony erstmals in den Bereich der Triple-Kameras vor. Dabei verzichten die Japaner allerdings auf ihren eigenen 48-Megapixel-Sensor, sondern verwenden in jeder der drei Kameras einen Sensor mit einer maximalen Auflösung von 12 Megapixel.

AndroidPIT sony xperia 1 camera setup 2cv
Drei Kameras sind für Sony Neuland. / © AndroidPIT

Bei den Brennweiten gibt es die Auswahl zwischen Ultraweitwinkel, normal und Zweifach-Zoom, zumindest im Automatik-Modus: Das Ultraweitwinkel-Objektiv kann im manuellen Modus nicht verwendet werden. Schade. Sonys eigene Kamera-Anwendung bietet keine Möglichkeit, RAW-Fotos zu speichern. Wer diese braucht, muss Open Camera oder eine andere Kamera-App installieren.

Technische Daten der Kameras im Sony Xperia 1:

  • Ultraweitwinkel: 12 Megapixel, 16 mm Brennweite, Blende f/2.4, Sensor 1/3,4 Zoll, Fixfokus
  • Normalbrennweite: 12 Megapixel, 26 mm Brennweite, Blende f/1.6, Sensor 1/2,6 Zoll, OIS, EIS, Autofokus
  • Tele-Optik: 12 Megapixel, 52 mm Brennweite, Blende f/2.4, Sensor 1/3,4 Zoll, OIS, EIS, Autofokus
  • Frontkamera: 8 Megapixel, Blende f/2.0, Sensor 1/4 Zoll, Display-Blitz, SteadyShot, HDR

Xperia 1 Kamera-Test: Sony glänzt bei Tageslicht

Bei guten Lichtbedingungen liefert das Sony Xperia 1 sehr gute Fotos ab. Detailreichtum, Belichtung, Bilddynamik und Schärfe können sich absolut sehen lassen, das Smartphone produziert fast keine verwackelten oder anderweitig unbrauchbaren Fotos ab. Bildrauschen ist allerdings etwas schneller zu bemerken als bei einigen anderen der besten Kamera-Smartphones. Während der Zweifach-Zoom nur bedingt nützlich ist - die Vergrößerung gegenüber dem normalen Objektiv ist schlicht nicht allzu stark - kann das Ultraweitwinkel-Objektiv fleißig Punkte sammeln.

DSC 0180
Bei gutem Licht macht das Xperia 1 tolle Bilder. / © AndroidPIT

Das liegt auch an einer Option in den Einstellungen der Kamera-App. Hier kann der Anwender entscheiden, ob das Xperia 1 bei den Weitwinkel-Aufnahmen die üblichen Verzerrungen direkt herausrechnen soll. Dann wird das Bild an den Rändern zwar minimal beschnitten, sieht aber weniger nach Fischaugen-Objektiv aus. Diese Option bietet derzeit kein anderer Hersteller.

DSC 0241
Ultraweitwinkel ohne ... / © AndroidPIT
DSC 0242
... und mit Perspektiv-Korrektur. / © AndroidPIT

Apropos Kamera-App: Während viele dieser Anwendungen mit verschiedensten Aufnahmemodi und Optionen überfrachtet werden, wirkt Sonys Kamera-App erfrischend schlicht und auf das Wesentliche reduziert. Einen eigenen Nachtmodus gibt es ebenso wenig wie einen Modus für Portrait-Aufnahmen. Die Hintergrund-Unschärfe lässt sich mit einem Tipp ein- und ausschalten und in der Stärke verändern. Der Bokeh-Effekt klappt meistens gut, produziert aber wie bei allen anderen Smartphones ab und an Fehler. Die Kamera reagiert ausgesprochen schnell und ist dank des zweistufigen Auslöser-Knopfes in allen Lagen sofort einsatzbereit.

DSC 0481
Schöne Farben auch bei schlechtem Wetter. / © AndroidPIT

Die Frontkamera hat zwar nur 8 Megapixel, liefert aber ebenfalls gute Fotos ab, die mit ordentlichen Details und einer guten Schärfe punkten können. Im manuellen Modus lassen sich hier allerdings nur der Weißabgleich und die Belichtungskorrektur einstellen.

DSC 0186
Das Xperia 1 macht schöne Selfies. / © AndroidPIT

Xperia 1 Kamera-Test: Low-Light-Fotos mit viel Flair

Wird das Licht weniger, werden die Fotos aus dem Sony Xperia 1 in den Details schwächer. Die Bildschärfe leidet an einem verstärkten Bildrauschen, das relativ schnell zu bemerken ist, ohne allzu stark in das Bild herein zu zoomen. Low-Light-Spezialisten wie das Huawei P30 Pro oder das Google Pixel 3 liefern hier technisch sauberere Fotos ab.

DSC 0360
Das Sony Xperia 1 fängt die Stimmung gut ein. / © AndroidPIT

Trotzdem sind die Fotos des Sony Xperia 1 im Kamera-Test auch bei wenig Licht in anderer Hinsicht ziemlich gut, und zwar bei der Stimmung. Während etwa Huawei Low-Light-Bilder viel zu stark aufhellt und Samsung häufig einen Gelbstich in die Fotos bringt, bildet das Sony Xperia 1 die Realität viel natürlicher ab und liefert so Bilder, die dem, was das Auge sieht, ziemlich nahe kommen. Da sind die Schwächen in den Details zu verschmerzen.

DSC 0366
So sah es tatsächlich aus. / © AndroidPIT

Bei schlechten Lichtbedingungen entscheidet übrigens das Xperia 1 selbstständig, ob die Tele-Optik mit der kleineren Blende überhaupt angesprochen wird oder ob ausschließlich das normale Objektiv mit der Blende f/1.6 zum Einsatz kommt. Durch die größere Blende, die mehr Licht auf den Sensor lässt, kommt das der Bildqualität zugute, sorgt aber dafür, dass der Zoom schlechter wird, da er dann nur digital arbeitet. Der Nutzer wird darüber nicht informiert und sieht in der Kamera-App keinen Unterschied. Daran sollte Sony noch arbeiten.

Die Video-Funktionen des Sony Xperia 1

Videos kann das Sony Xperia 1 im Kamera-Test in HD, Full HD mit wahlweise 30 oder 60 fps oder in 4K mit 30 fps aufnehmen. Auch hier gelingt dem Smartphone eine natürliche Wiedergabe der Lichtsituation und der Farben. Die Kombination aus optischer und elektronischer Bildstabilisation sorgt für eine ruhige Hand, auch im Laufen lässt sich mit dem Xperia 1 vortrefflich filmen. Zeitlupenaufnahmen können wahlweise mit 120 oder 960 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden, die höhere Bildrate arbeitet nur in HD.

Darüber hinaus hat Sony dem Xperia 1 noch einen Spezial-Modus für alle Hobby-Filmer verpasst. Die App heißt Cinema Pro und bietet Features, die für den normalen Einsatz nicht wirklich notwendig sind, mit denen ambitionierte Video-Fans aber noch mehr aus der Kamera des Xperia 1 herausholen können. Diesen Spezial-Funktionen werden wir einen weiteren Artikel widmen.

Fazit

Der Wechsel auf eine Triple-Kamera hat sich für Sony in jedem Fall gelohnt. Die Kamera liefert in fast allen Lagen gute bis sehr gute Bilder ab. Leichte Schwächen in den Details bei Low-Light-Fotos macht das Xperia 1 im Kamera-Test mit einem besondern naturgetreuen Look wett. Schade nur, dass Sony den eigenen 48-Megapixel-Sensor nicht verwendet und dadurch die Möglichkeiten des Pixel-Binnings nicht nutzen kann - vor allem bei Low-Light hätte das geholfen. Für Hobby-Filmer hat das Sony-Smartphone ebenfalls jede Menge zu bieten.

Wenn Ihr mehr sehen wollt, schaut Euch die Bilder in voller Auflösung an:

Top-Kommentare der Community

  • U Mü vor 2 Wochen

    Supergeile narürliche Farben, auch im LowLight. Mega. Da kommen Huawei,Samsung bei weitem nicht ran

  • ait vor 2 Wochen

    Natürliche Ergebnisse, gegenüber anderen Topmodelle auffallend besser,Respekt.

  • Nordlicht2112 vor 2 Wochen

    Schön zu hören das Sony endlich mal eine konkurrenzfähige Kamera liefert.
    Die Low-Light-Bilder gefallen mir sogar besser als bei anderen Topmodellen wo alles nur unnatürlich aufgehellt wird und wodurch die Stimmung völlig kaputt gemacht wird.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mag sein, dass Sony wieder sich selbst übertroffen hat und ein super Handy herausgebracht hat.
    Mir sind Blende 2,4 (bzw. 2,0 und 1,6), ein relativ starkes Rauschen in den Nachtfotos, die deutlich wahrnehmbare Erwärmung, unbequem platzierter An/Aus-Knopf, fehlende Gesichtserkennung beim Entsperren, ein vermutlich durchschnittlicher Akku und ein paar andere Kleinigkeiten doch zu viel um ca. 800 € auf den Tisch zu legen.
    Die meisten Unzulänglichkeiten habe ich im meinem LG G6 ganz kostenlos 😬


  • So, nach dem sponsort bei Sony Kamera Test, hoffe ich nun ihr schreibt bald was über den Rest des Gerätes. Kamera ist mir persönlich nicht so wichtig, die meisten machen ja gute Fotos bei normalen Licht und schlechte bei Dunkelheit. Auch die von Huawei, also ich meine diese Tageslichtbilder bei nacht....

    Das Format erinnert mich an das LG New Chocolate BL40 (das war auch so längliches Teil mit Touchscreen)


  • Diese Sony Namensgebungen🤦‍♂️


    • Was ist das Problem? Ist doch jetzt seid diesem Jahr ganz simple und einfach geworden. Aber das andere Geräte dann z.B. h.....10 lite heißen ist besser?


      • Phi vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich denke mal, dass sich der Kommentar auch auf die neuen Sony Mittelklasse Smartphones Xperia 10, Xperia 10 plus und ein eventuell neues, kompaktes Xperia 4 (ist das schon bestätigt?) bezieht ;). Meiner Meinung nach verwirrt es neue oder nicht informierte Käufer extrem wenn nicht ersichtlich ist, dass beide Geräte aus der selben Generation kommen. Außerdem bin ich jedenfalls davon ausgegangen, dass meistens das bessere Smartphone auch die höhere Nummer hat


      • Nun man kann das ganze auch genau anders herum sehen 1 ist sehr gut in der Schule und wenn es mehr wird wird es schlechter.


  • Endlich ein Sony mit Spitzenkamera. Wenn das Smartphone jetzt nicht dieses Format hätte und kleiner wäre. Viel zu groß für die Hosentasche. Schade, sonst würde ich es sofort bestellen.


    • Die Ersten die es bereits haben berichten,dass das Displayformat recht vorteilhaft zum Arbeiten, für Netflix usw ist

      ait


    • ait vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Es ist schmal und damit besser zu halten + passt gut in die Hosentasche.
      Der Bildschirm zeigt beim lesen mehr an= weniger scrollen
      Bessere zwei Bildschirmfunktion.
      Sehe in der Tat bei diesem Bildschirmverhältnis mehr Vorteile als Nachteile.


  • An sich tolles Gerät, aber leider zu viele Abstriche, sodass es einem (High-End) Flagship nicht würdig ist.

    - Kein 4K @60FPS
    - Mäßiger Akku
    - Kein Qi Charging (trotz Glasrückseite)
    - Schon ein komisches Gefühl, zu wissen, dass 2-3 Monate nach Release schon der Nachfolger kommt.

    Dann 949€ dafür verlangen? Nein danke.

    Tim


    • 4K60 FPS soll es aber haben. Mal bei Android Hilfe unter Sony Allgemein gucken,da kommen dann die ersten Erfahrungen auch zum Akku. Geht los jetzt


    • ait vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Bullett, man muss kein Freund der Marke sein um zu erkennen das dein Kommentar zu der Kategorie hatern gehört.
      Nur das fehlende Qi Charging als infrage kommendes HighEnd aufzuführen ist schwach argumentiert.
      Da der Smartphonehersteller Sony immer Wert auf lange haltende Akkus legt haben die sich aller voraussicht nach dagegen entschieden.
      Die Akkuleistung heißt abwarten und könnte bei deren schlanken System trotzdem gut sein.

      Das du weißt was alles in 2-3 Monaten passiert, Kompliment.

      Der Preis ist mit dem Umfang ist nicht billiger oder teurer als andere Modell.

      Bin nur bedingt ein Freund der Marke Sony aber unwahres bashing ist immer fehl am Platz.

      H.E.


    • Warum 60fps für 4K, wer nutzt das überhaupt und welches 60fps 4K Video eines Smartphones würde dann auf dem großen Bildschirm top aussehen? Abseits dauert das kabellose Laden ewig und soll auf Dauer nicht gut für den Akku sein.
      3300 mah? Hab gelesen es hält länger durch als es die Größe vermuten lässt. Jemand hat ne halbe Stunde nen 4K Film geguckt und gerade mal 9% verbraucht.

      Der "Nachfolger" ist nicht bestätigt und bedient womöglich sowieso eine andere Zielgruppe . Ständig wird hier im Netz dauernd alles kaputt gehatet. Sony hat seinen Release Plan eingehalten, was willst du mehr?

      H.E.


    • Ist es nicht toll eine Internet Meinung zu vertreten ohne selbst wirklich jemals dieses Gerät in der Hand, geschweige denn benutzt zu haben....

      Der Akku bei dem xz3 ist auch 700mah geringer als der des huawei p20 pro und hält trotzdem länger... Da die Sony intelligence engine mit der Zeit den Verbrauch optimiert.

      Auch sind es ganz zufällig die besten displays am Markt... Und da soll Sony billiger sein als der Schrott der Chinesen.

      Sorry aber diese Sony basher sind meistens nur bezahlte idioten die specs niemals zu 100% lesen und auswerten werden.


  • Die Fotos sehen richtig gut aus. Schön natürliche Farben, gute Schärfe. Das es aber kein Porträt und Nachtmodus gibt, finde ich etwas Schade.


  • Ich habe Seit Jahren Sony Handys Xperia Z, Z3, Z5 und zur zeit das XZ Premium. Im Juni kann ich meinen Vertrag verlängern. Und mit gefällt das Format vom Xperia 1 nicht. 21:9 ist echt komisch. Fand schon als mein Kollege sich das S8 geholt hat es komisch 18:9 ok denke man gewöhnt sich dran aber ich nutze keinen Split Screen daher für mich zu viel. Hatte eigentlich wegen dem Optischen Zoom das P30 Pro im Auge aber mal sehen wie sich die Sache mit der USA entwickelt mit Juni/Juli. Sollte es wirklich passieren würde ich auch ohne die Google Dienste klar kommen. Nur der eine oder andere Spielstand müßte ich überlegen wie ich den dann aufs neue bekomme. Aber ist ja noch hin und die Bilder hier sind OK aber mich stört grade der Zoom bei meinem Sony aber ich bin auch schon lange nach der suche nach eine Kompakt Kamera aber dann zwei geräte mit haben mhh


    • An 18:9 gewöhnt man sich schnell, 21:9 braucht zwar mehr Ungewöhnung aber geht auch klar. Man muss sich halt im Klaren darüber sein dass Youtube Videos oft in 16:9 hochgeladen werden und da recht dicke Balken haben.


      • Am besten wäre in einem solchen Falle ein 16:9 Display, aber wer hat diese noch? Ist doch für die meisten dann ehr altbacken und nicht modern, und auch bei 18:9 oder 19,5:9 sind die breiten Balken vorhanden, und da hat nie jemand einen Aufstand gemacht deshalb.


  • Einsteigerklasse?... Linsensuppe kann auch gut schmecken, wenn gut gewürzt. Sony kann gute Kameras haben, die Erfahrung hatte ich beim S500i. Für damalige Verhältnisse waren das gute Fotos. Der Preis für das X1 dürfte zwischen 350-450 Euro liegen.... mmmh... da gibt es starke Konkurrenz bei den Mittelfeldspieler.

Zeige alle Kommentare