Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 mal geteilt 20 Kommentare

SolCalendar: Terminplaner für jedermann

Ob Ordnungsfanatiker, Zettelbekritzler oder professionelle Prokrastinierer: Früher oder später greifen sie alle nach dem Kalender, um das Alltagschaos zu bändigen, in dem der nächste Abgabetermin herumschwirrt und dieser verflixte Geburtstag, den man auf keinen Fall schon wieder verschwitzen darf. Aber mal ehrlich: Planen kann ganz schön nerven. Da ändert auch eine App nichts, oder etwa doch? Wie der SolCalendar Organisationsmuffeln unter die Arme greift, das lest Ihr in diesem Testbericht.

Bewertung

Pro

  • Gute Übersicht und angenehmes Design
  • Große Auswahl an Widgets
  • Synchronisierung mit anderen Kalendern
  • Verknüpfung zu SMS, Email und anderen Chatfunktionen

Contra

  • Keine Suchfunktion
  • Begrenzte Modifikationen
  • Noch keine deutsche Übersetzung vorhanden
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Samsung Galaxy Ace 2 4.1.2 Nein 1.0.3 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Zugegeben, die Ansprüche an einen Terminkalender sind hoch: Unkompliziert soll er sein, gleichzeitig bis auf die Minute präzise, außerdem zuverlässig an jedes anstehende Ereignis erinnern, und natürlich ein ansprechenderes Erscheinungsbild haben als der Inhalt eines Bürokatalogs. Denn schließlich hat man täglich mit ihm zun.

MonatansichtundBenachrichtigung
Links: Die voreingestellte Kalenderansicht. Rechts: Eine Terminerinnerung. / © AndroidPIT

Beim Öffnen der App erscheint die altbekannte Monatsansicht. Von hier aus ist der Zeitsprung zwischen Monaten und Jahren per Fingertippen oder Wischen ohne Aufwand möglich. Im Menü könnt Ihr unter drei weiteren Ansichten wählen: Da gibt es zunächst die Tagesansicht in der durch seitliches Wischen von einem Tag zum nächsten gewechselt werden kann. Leider gibt es kein 24-Stundenformat. Oder die Agendaliste, wo alle Termine durch Datumangaben säuberlich voneinander getrennt, untereinander aufgeführt werden. Unter der dritten Option können selbst angelegte Kalender ab- oder hinzugewählt werden. Hierzu später genauer. Eine Wochenansicht gibt es leider nicht, die wird dafür bei den Widgets angeboten.

Ansichtanzeige
Tagesplanung und Agendasicht im Wechsel. / © AndroidPIT

Termine anlegen ist auf mehrere Arten einfach möglich. Ihr könnt blind in die Monatsansicht tippen, woraufhin sich das Eingabefeld öffnet, in dem alle wichtigen Daten bis auf die Zeitzone genauestens eingestellt werden können. Auch Terminserien können problemlos eingetragen werden. Muss es nur schnell gehen, hält man den ausgewählten Tag etwas länger gedrückt, bis eine reduzierte Version des Eingabefelds erscheint. Die Ereignisse lassen sich durch Sticker hervorheben. Spätestens hier entpuppt sich die App als koreanisches Produkt, wo der Niedlichkeitsfaktor anscheinend nie fehlen darf. Ihr könnt aus einem ganzen Arsenal von Bildchen wählen, die das Arbeits- und Freizeitleben veranschaulichen. Das ist eine nette Abwechslung, aber kein Muss.

TermineerstellenSerienerstellen
Terminabfrage bis ins Detail. / © AndroidPIT

Ist der Termin einmal angelegt, lässt er sich per SMS, Email oder Eure speziell bevorzugte Chatfunktion verschicken. Mit dem zusätzlich versendeten Link kann der Empfänger den Termin gegebenenfalls in seinen persönlichen SolCalendar übernehmen.

Terminverschicken
Der Terminreminder per Kakaotalk ist eine Benachrichtigungsform von vielen. / © AndroidPIT

Bei den Einstellungen des Kalenders wird es interessant. Der SolCalendar synchronisiert auf Wunsch bestehende CalDAV Kalender, beispielsweise von Daum, Yahoo!, iCloud und Google+. Eine gute Nachricht für Leute, die mit mehreren Kalendern arbeiten müssen. Kalenderdaten lassen sich auf der SD-Karte speichern oder verschicken, damit auch ja nichts wegkommt. Im SolCalendar könnt Ihr zusätzliche Kalender anlegen und ihnen spezielle Farben zuweisen. Wer den Urlaubskalender extra führt, kann sich so nach Wunsch die freien Tage anzeigen lassen und auch wieder abwählen.

Auch die Feiertage aus unterschiedlichen Ländern können eingeblendet werden, was sehr praktisch ist, wenn Ihr die Brückentage für den nächsten Urlaub voll ausnutzen wollt. Unter den Einstellungen finden sich einige Feinheiten. Mit welchem Tag soll die Wochenzeile beginnen? Klingt wie eine Kleinigkeit, hilft aber sehr dabei Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, weil es den Gewohnheiten der Nutzer entgegenkommt. Und sollte jemand plötzlich auf die Idee kommen, mit Euch über „Kalenderwochen“ zu sprechen, so finden sich auch diese Anzeigenoption.

widgets
Platzsparende Widgets mit Modifikationsoptionen. / © AndroidPIT

Der SolCalendar stellt zahlreiche Widgets zur Verfügung. Hier lohnt es sich, genauer hinzuschauen, denn es gibt zahlreiche Variationen in unterschiedlichen Größen. Auch für den kleinen Bildschirm findet sich etwas. Eine transparente Agendaliste mit Wetterbericht? Kein Problem. Sieben-Tage-Ansicht mit lächelndem Kätzchen? Wer's mag. Mit einem Fingertippen gelangt man vom Widget schnell in die App für eine genauere Bearbeitung.

Bildschirm & Bedienung

Nach der Erstinstallation gibt es eine kurze Einführung in die Grundfunktionen. Gut für Leute, die keine Smartphone-Erfahrungen besitzen, alle anderen werden die Anleitung wohl kaum benötigen. Die Bedienung ist intuitiv und übersichtlich, so dass man nicht in die Verlegenheit kommt länger als nötig zu suchen. Bei der Einrichtung des Termins lässt die Abfrage keine wichtigen Infos offen. Wer möchte, kann sie durch zusätzliche Memos ergänzen.

Speed & Stabilität

Während des Testzeitraums ließ sich die App sehr flüssig bedienen, Abstürze gab es keine. Änderungen wurden sofort übernommen und die Terminerinnerung funktionierte zuverlässig.

Preis / Leistung

Die App ist kostenlos im Google Play Store erhältlich. Außer dem Verweis auf die Webseite des SolCalendars ist nicht die Spur von Werbung zu finden, was die Benutzung sehr angenehm macht. Es gibt keinen Hinweis auf eine kostenpflichtige Vollversion. Die App stellt Funktionen zur Verfügung, wofür andere Geld verlangen. Vom Preis-Leistungsverhältnis her gibt es daher nichts zu meckern.

Abschließendes Urteil

Der SolCalendar ist mit seinem schlichten Design der Kalender für jedermann. Wer will, kann es schlicht halten, doch spricht der Kalender vor allem jene Nutzer an, die einen spielerischen Anreiz brauchen, wenn sie ihren Alltag organisieren. Hierfür sind vor allem die Sticker gut, mit denen Ihr nach Herzenslust das Kalenderblatt zukleistern könnt. Dem Design der Widgets wurde sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt, damit Ihr die bevorzugte Terminansicht direkt auf dem Schirm habt. Ein großes Plus gibt es für die Synchronisierung mit anderen Accounts. Verteilte Informationen können hier gebündelt und auf einen Blick zugänglich gemacht werden. Den Takt der Synchronisierung könnt Ihr selbst einstellen. Das gefällt mir persönlich an der App gut: Ihr habt die Wahl, und was nicht interessiert, stört auch nicht weiter in der Nutzung.

Neben dem Lob gibt es allerdings auch wichtige Kritikpunkte: Zum einen fehlt die deutsche Übersetzung. Außerdem ist schade, dass in der Tagesansicht die Terminblöcke nicht einfach verschoben werden können. Das macht die Sache unnötig umständlich. Seltsam ist auch, dass keine simple Farbgebung möglich ist. Unterschiedliche Farben werden nur den extra angelegten Kalendern zugeordnet. Des Weiteren wäre eine Suchfunktion für diejenigen mit vollgepacktem Terminkalender sehr sinnvoll. Leider müssen treue Nutzer schon lange auf die oben genannten Änderungen warten, daher gibt es einen Stern Abzug.

5 mal geteilt

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe den Kalender auf meinem Handy deinstalliert und immer wenn ich einen Kalender ausprobiere, wird dieser mir immer noch wieder angezeigt. Kann mir einer sagen, wo sich dieser noch verstecken kann? Habe schon alles durchgesucht.

  • Ich nutze schon lange Acalendar+ und finde ihn super, sieht sogar ähnlich aus, nur ohne die vielen Bildchen.Und ist auf deutsch!

  • Kann mir wer sagen, welcher Kalender eine akustische Erinnerungsfunktion hat?

    • Izzy
      • Blogger
      24.11.2013 Link zum Kommentar

      Die meisten Kalender überlassen das dem "Standard Kalender". Bei diesen lässt sich das mit Apps wie "Calendar Event Reminder" verfeinern. Oder man schaltet es im Standard-Kalender ab, und greift z.B. zu Business Calendar, der ja bereits desöfteren hier genannt wurde. Der verwaltet das selbst. Und man kann einstellen, wie oft, in welchen Intervallen, und wie lange es piepsen oder dröhnen soll.

  •   24
    TlM 19.11.2013 Link zum Kommentar

    Edit.

    Immer Chaos. Im Browser antwortet man auf einen Beitrag, in der App nicht... Daher hier gelöscht.

    • Aha. Dann bleibt CalenGoo für mich weiterhin die "Nummer Eins". :)

      •   24
        TlM 19.11.2013 Link zum Kommentar

        Von den Funktionen und Einstellungen gibt es schlicht nichts besseres als CalenGoo . Das hat noch nicht mal was mit Geschmack zu tun.

        Nur in der Optik zeigen einige sich etwas schöner, vor allem Business Calendar und DigiCal.

        Warum hier eine eher unterdurchschnittliche App SolCalendar 4 Punkte bekommt, ist mir aber schleierhaft :)

  • Eine ernstzunehmende "große" Kalender-App sollte auch Termine mit dem Google-Kalender synchronisieren können, die mehr als 1 Jahr in der Zukunft liegen. Vor einiger Zeit (>1 Jahr) war CalenGoo die einzige App, mit der das möglich war. Können das andere inzwischen auch?

    •   24
      TlM 19.11.2013 Link zum Kommentar

      Nein. Das liegt daran, dass andere Apps die Android Datenbank verwenden und die Synchronisation damit Android überlassen.

      Das geht weiterhin nur mit CalenGoo und eingestellter direkter Synchronisation.

  • Was sind den die drei "großen" Kalender apps?

    • Business Calendar, aCalendar und DigiCal Kalender

      • Da hätte ich aber noch calengoo und den Klassiker jorte genannt, wenngleich ich mitterweile viel lieber acalendar nutze.

      • Stimmt schon, CalenGoo könnte man noch dazunehmen. Jorte würde ich allerdings schon nicht mehr unter die "großen drei/vier" zählen. Aber knapp dahinter bestimmt.

      •   24
        TlM 18.11.2013 Link zum Kommentar

        Naja, Jorte ist schon weiter hinten. Und der hier getestete ebenfalls.

        Die TOP 5 in Bezug auf Funktionen und Aussehen sind:
        - CalenGoo (keine App kann mehr - ganz objektiv)
        - Business Calendar
        - DigiCal Kalender & Widgets
        - Personal Calendar
        - aCalendar

  • Denkt man sich mal die bunten Bildchen weg, bleibt ein Kalender übrig, der zum Teil noch in den Kinderschuhen steckt. Er hat Potential, braucht aber an vielen Stellen noch Überarbeitung. Gegenwärtig (noch) kein ernstzunehmender Ersatz für die führenden drei "großen" Kalender-Apps.

  • Mal sehen, ob ich damit meinem geliebten acalendar+ untreu werde...

  • Sieht ja nicht so schlecht aus, bleibe trotzdem bei Organizer Widget, da wesentlich weniger hungrig nach Speicher, und vor allem, da kann ich die amerikanischen Feiertage entfernen....

  • Gute App,
    komisch ist aber, dass es zwar einen Österreichischen Ferienkalender aber keinen Deutschen gibt.. ;)

  • Glaub den werde ich auch mal versuchen. Habe zur Zeit den Calengoo mit dem ich auch sehr zufrieden bin.

    Mal testen

  • Na endlich mal ein schöner UND praktischer Kalender für Android! :) funktioniert top, bin richtig zufrieden, danke!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!