Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 49 Kommentare

So dringend braucht Samsung den Erfolg des Galaxy S6

Dass bei Samsung Panik ausbricht, müsste mittlerweile jedem bekannt sein. Doch wie groß ist diese Panik? Im Gespräch mit Reuters ist die Antwort ans Tageslicht gekommen.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3549 Teilnehmer
samsung logo
Kurz vor dem Launch des Galaxy S6 wird die Krisenstimmung bei Samsung schmerzlich real - nun auch für die Angestellten. / © Samsung

Wir wollen an dieser Stelle gar nicht darüber sprechen, wie schlecht es um Samsung Mobile derzeit steht. Das haben wir an anderer Stelle getan. Solltet Ihr jedoch im vergangenen Jahr unter einem Stein gelebt oder keinerlei Tech-Websites besucht haben, klickt auf folgenden Link und lasst Euch auf den neusten Stand bringen. Um Samsung steht es nämlich wirklich schlecht:

Wir wissen also, das Galaxy S6 muss ein Erfolg werden. Doch wie dringend? Wir hörten schon vor mehr als einem halben Jahr, dass Samsung-Manager ihre Boni zurückgaben, was bereits deutlich machte: Hier herrscht Krisenstimmung. Doch diese Maßnahmen waren erst der Anfang, denn mittlerweile hat Samsung die Geldbörsen seiner leitenden Angestellten, die seit Jahren regelmäßige Erhöhungen und Boni gewohnt waren, auf eine Nulldiät gesetzt. Hier wird in diesem Jahr nichts mehr erhöht.

Doch auch das war noch nicht die Spitze des Eisbergs, denn jetzt wurde dieser Auszahlungsstopp in den Lohnerhöhungen auf alle Angestellten in Südkorea ausgeweitet - wie ein Wirtschaftsprofessor des Korea Advanced Institute of Science and Technology vermutet, um den Mitarbeitern die Krisenstimmung schmerzhaft einzuimpfen.

Richtig, die Gehälter werden auf ihrem aktuellen Stand eingefroren. Das geschah zuletzt inmitten einer globalen Wirtschaftskrise im Jahr 2009. Das sollte deutlich machen, wie groß die Angst bei Samsung ist. Wie dringend also braucht Samsung den Erfolg des Galaxy S6? Fragt einen der rund 90.000 Angestellten in Korea.

Quelle: Reuters

Top-Kommentare der Community

  • René H. 27.02.2015

    Salary freeze oder wage freeze heißt: "generelles Verbot, die Lohneinkommen von einem bestimmten Stichtag ab zu erhöhen." (wirtschaftslexikon24.com)

    Also keine Lohnerhöhung, ist was anderes als Auszahlungsstopp, auch wenn sich letzteres natürlich reißerischer anhört und eher im AndroidBILD-Style ist.

  • F.S. 27.02.2015

    Also, ich bin erst vor kurzem von IOS auf Android umgestiegen und daher bei AndroidPit gelandet.
    Leider muß ich einigen Leuten hier zustimmen, Eure Artikel werden immer reißerischer und unsachlicher (es gibt nicht nur schwarz oder weiß) und hier und da werden einige relevante Informationen weggelassen.
    Überlasst solche Berichterstattung bitte der Bildzeitung.

    Bei Euch klingt das so, als ob Samsung fast pleite wäre, Tatsache aber ist, dass Samsungs Quartalsgewinne schrumpften.
    Ein kleiner Unterschied.

    Bitte seriöse Artikel.

    Außerdem ist zu differenzieren, ob es nur der Sparte oder dem gesamten Konzern so geht.
    Samsung ist ein Mischkonzern und daher sehr breit aufgestellt.

  • Andreas 27.02.2015

    Selten mieser Artikel, man könnte fast meine die bekommen kein Gehalt mehr was bullshit ist.
    Ich habe euch immer verteidigt, aber die Artikel der letzten Wochen werden immer mieser!

  • jemiel 27.02.2015

    nicht samsung brauch den Erfolg sondern die Presse die über samsung berichtet ;-) sprich### Androidpit### und und......

  • René H. 27.02.2015

    @Stephan:
    Wäre es nicht besser und für Euren Ruf förderlicher, wenn Ihr einfach nur eine 1:1-Übersetzung des Reuters-Artikels liefern würdet - ohne die ganzen Dramatisierungen?

    Wie dringlich ist denn nun ein Erfolg des S6?
    OK, Samsung El. hat beschlossen, dass es keine Gehaltserhöhungen dieses Jahr gibt, aber am Hungertuch nagen wird dort niemand, nicht mal ansatzweise. Wenn jetzt eine sorgfältige Analyse der gesamten Marktsituation von Euch gekommen wäre, könnte man die BILD-Überschrift tolerieren, aber so?

    Da ist ja gar nichts!

    Ihr seid doch Profi-Schreiber, Ihr verdient doch Geld mit dieser Arbeit, oder?

49 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das Galaxy S6 soll ja ein echter Kracher werden. Doch ich frage mich, ob Samsung genau solche fanatischen "Fans" wie Apple hat, die mal schnell 900€, für ein Smartphone ohne erweiterbaren Speicher, ausgeben. Den diesen SDXC-Karten Slot verbaut Sony immer noch und auch LG wird im G4 bestimmt wieder einen verbauen, da dieser ihnen beim G3 große Vorteile verschafft hat. Ich werde niemals so viel Geld für ein Smartphone ausgeben, wenn ich die selbe Hardware für die Hälfte bekomme.


  •   12

    Es gibt eine einfache Rettung! Mit nur 4 Modellen weitermachen: A3 (Einstieg) A5 (Mittelklasse) und die S-Reihe (Premium)- dazu, aufgrund der Besonderheiten (Größe, Eingabestift etc.) noch das Note. Diese Modelle dann kontinuierlich weiterentwickeln. Der ganze andere Schrott, incl. der ganzen Ace-Billigmodelle etc. auf den Müll. Überschaubar muss es sein und von vernünftiger Qualität. Und die verbliebenen Modelle schnell und garantiert mit aktuellen Androidupdates versorgen. Schwups, was wäre das gut für den Ruf!


  • Ist mir sowas von scheiss egal wie viel Gewinn ein Unternehmen macht ^^
    Wenn ein Unternehmen wie Apple solche Mords gewinne macht zu lasten des Kunden der zu viel zahlt...

    Tjoa und das s6 begiebt sich nun auch in diese Preisregionen. Echt toll, dann schreibt der Stephan nichts mehr von Kriese dann wird über die Preise gemeckert ^^

    Ich finde die niedrigeren Gewinne eher ein Zeichen das man ein Produkt bekommt was sein Geld Wert ist.

    z.b Volvo machte 13 Milliarden Euro Umsatz aber nur 80 Millionen Gewinn.

    Vag macht fetten gewinn und wie machen die das?
    Billig rummel verbauen was normale Kunden nicht sehen.

    Beispiele: Der Audi A3 hat vorne eine Ate Markenbremszange, der Volvo c30 hat die selbe.
    Aber auch hinten Ate Bremszangen, bremskraftverstärker, Abs sensoren, Bremsleitungen Esp block.

    Tjia Audi setzt da auf No name zusatz komponenten, gleichzeitig weniger Airbags und vielem mehr.

    Für Audi gut, aber was ist für den Kunden gut?
    Selbst beim günstigen Focus ist alles von Ate, schon peinlich das Audi beim Hochpreisauto genau an der Bremsanlage spart ^^
    Und das ist nicht das einzigste.

    Also der Gewinn eines Unternehmens ist eigentlich für den Kunden egal. Machen unternehmen besinders viel gewinn z.b Apple, Bose, Vag zahlt der Kunde einfach zu viel und bekommt in Relation zum Preis minderwertige Ware.

    Ich für mich weiß z.b das der Volvo sein geld wert ist und in jedem Detail hochwertige Komponenten verbaut werden. Die könnten auch sparen und mehr win machen, nichts leichter als das...


  • Ich verstehe auch nicht so recht. Fast alle meine Freunde haben Samsung. Ich kenne mindestens 3 Leute die das Samsung Galaxy S5 haben und der eine ist begeistert von dem Fingerabdruckscanner und der andere von der Kamera - alle zufrieden. Ich selber habe ein Motorola Gerät weil ich die Geräte von Samsung Innovationslos finde. Vorallem das design des S5 gefällt mir überhaupt nicht aber das ist ja bekanntermaßen Geschmackssache.
    Wenn es bei Samsung wirklich so krass Berg ab geht, kann man in der Realität davon noch nichts mitbekommen.
    Ich bin ja mal gespannt wie das ganze enden wird.... ;)


    • Hinweis zum siebenundreißigsten Mal: Marktaneil ist nichts tolles, wenn der Gewinn schrumpft. Samsung könnte auch alle Smartphones verschenken. Dann hätte jeder Mensch ein Samsung, juhu super toll. Ah ne, außer dass das Unternemen dann ruiniert wäre.


    • @Eric

      Du beschreibst sehr anschaulich den Gerätebestand, also Anschaffungen in der Vergangenheit. Da war Samsung durchaus erfolgreich, auch finanziell. Mittlerweile hat sich das geändert. Unter anderem aus den Gründen, die Dich zu Motorola geführt haben. Die Realität in Deinem Freundeskreis steht nicht im Widerspruch zur Krise bei Samsung. Danke übrigens, dass Du die 'Marktanteile' nicht erwähnt hast. Das führt nur zu Belehrungen und Hinweisen, unterlegt mit Wasserstandsmeldungen (siebenunddreissig und so ).


  • Ein Erfolg ist im Grunde immer wichtig.Aber auf die Frage ,wie sehr ...Da mache ich mir keine großen Gedanken.Samsung erwirtschaftet ein immenses Plus und das noch keine 10 oder 20 Tausend Mitarbeiter entlassen wurden ist nach westlichen Standards eher ungewöhnlich.Hier hätte man wahrscheinlich anders reagiert.Es ist ja noch nicht zu 100% klar wie das S6 oder 6 EDGE nun wird aber wenn die Modelle tatsächlich ohne wechselbaren Akku kommen sollten,war die wirtschaftliche Not nicht besonders hoch.Das wird Samsung mehr Kunden kosten als an Zugewinn je möglich wäre.Ist meine feste Überzeugung und bin selbst gespannt wie es am Ende des Jahres aussehen wird.Ich gehe aber auch nicht davon aus.Wenn Samsung hier nicht wenigstens eine Kompromiss Strategie folgt dann haben Sie's auch nicht anders verdient.Dann Frage ich mich ernsthaft....wie dumm muss man eigentlich dazu gewesen sein.Aber wie gesagt,ich gehe nicht davon aus.Soviel Unvermögen traue ich Samsung einfach nicht zu.


    • Wenn das S6 die Mitbewerber im Android-Sektor in der Leistung klar distanziert, dann wird es auch wieder gut verkauft. Ist es jedoch nur ein weiteres Android-Top-Smartphone unter vielen Top-Android-Smartphones, dann bleibt es beim überschaubaren Erfolg. Und Samsung ist ein Problem nicht los geworden.

      Samsung sollte ebenso dringend an seiner Kostensituation arbeiten.

      Und sich ebenso nicht mehr mit Apple vergleichen. Die Mitbewerber im Android-Sektor sind das Problem.

      Meine Meinung, muss man nicht teilen.


  • immer diese vergleiche zur Bild,das ist unfair,da gibts wenigstens ein kreuzworträtsel und den wetterbericht


  • Ein Erfolg kommt meiner Meinung nach mit entsprechender Hardware. Für mich waren Features wie viel interner Speicher, ein wechselbarer Akku und ein microSDXC-Slot neben aktueller restlicher Hardware ein Entscheidungskriterium (daher besitze ich u.a. ein SGS3 mit 64GB sowie jetzt ein SGS4 mit 32GB - mehr ist ja nicht zu bekommen). Da das SGS5 nur mit 16GB int. Speicher lieferbar war/ist und die restliche Hardware gegenüber dem S4 keinen wirklichen Fortschritt brachte, kam dieses Phone für mich nicht in Frage.
    Wenn jetzt die Gerüchte über das S6 keinen wechselbaren Akku und den Wegfall des microSDXC-Slots (in meinem S4 steckt schließlich eine 128GB microSDXC) bedeuten, werde ich mir einen Kauf sehr überlegen müssen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass andere User ähnlich denken. Aber man wird sicher erst die finale Hardware abwarten müssen um über einen möglichen Erfolg zu spekulieren aber eine ausschließliche Erhöhung der Auflösung plus etwas mehr Performance bei CPU und GPU scheint mir zu wenig. Eine Erweiterung des Touchscreens auf die Seiten des Smartphones ist mir persönlich wohl eher hinderlich, 'daddel' ich doch jetzt schon beim halten des SGS4 versehentlich auf die Seitenbereiche des Displays ;-) .


    • So pauschal kannst du das nicht sagen. Mir zum Beispiel ist ein wechselbarer Akku überhaupt nicht wichtig. Und ein Handy mit Speicherkartenerweiterung kommt mir ebenfalls nicht wieder ins Haus. 32 GB fest im Gerät, darunter geht nichts mehr für mich. Besser wären 64 GB. Diesen Krampf mit den Speicherkarten tu ich mir nicht mehr an.


      • Geräte ohne Speicherkartenerweiterungen und ohne Wechselakku gibt es wie Sand am Meer. Das waren Merkmale die Samsung für mich interesant gemacht haben. Ohne diese ist das Handy nicht mehr interesant für mich. Wenn ich das richtig einschätze, dann werden viele so denken, zumal der Preis ja auch auf Appel Niveau liegt.


  • Samsung ist und bleibt für mich meine Lieblings Marke nach Sony.


  •   13

    Bei Samsungs Strategie kein Wunder entweder Premium Und vllt noch mittelklasse vom Preis oder Unteres Preissegment wie Huawei


  • Erfolg muss es werden?
    haben die sich mal die preise durch den kopf gehen lassen??
    preis runter und dann gehts evtl. aber doch nicht bei den Apothekenpreise


  • Tja, Samsung ist halt schlecht.


  • Also, ich bin erst vor kurzem von IOS auf Android umgestiegen und daher bei AndroidPit gelandet.
    Leider muß ich einigen Leuten hier zustimmen, Eure Artikel werden immer reißerischer und unsachlicher (es gibt nicht nur schwarz oder weiß) und hier und da werden einige relevante Informationen weggelassen.
    Überlasst solche Berichterstattung bitte der Bildzeitung.

    Bei Euch klingt das so, als ob Samsung fast pleite wäre, Tatsache aber ist, dass Samsungs Quartalsgewinne schrumpften.
    Ein kleiner Unterschied.

    Bitte seriöse Artikel.

    Außerdem ist zu differenzieren, ob es nur der Sparte oder dem gesamten Konzern so geht.
    Samsung ist ein Mischkonzern und daher sehr breit aufgestellt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!