Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 21 mal geteilt 25 Kommentare

Lässt Google bald zwei seiner größten Geiseln frei?

In einem Interview mit Forbes hat der der leitende Produktverantwortliche von Google angedeutet, dass Google+ gedreiteilt werden könnte. Das bedeutet nur Gutes für alle Nutzer, die keine Fans von Google+ sind oder schlichtweg keinen Nutzen für das Netzwerk haben.

hangouts
In Zukunft könnte man möglicherweise auch ohne Google+-Anmeldung Bilder in Hangouts versenden bzw. die Bilder auf dem Smartphone verwalten. / © ANDROIDPIT

Fotos und Hangouts waren bislang integraler Bestandteil des Google+-Ökosystems, was nicht jeden Nutzer freut. So ist die Galerie-App Fotos ohne Google+ gar nicht erhältlich, viel mehr ist sie in die Google+-App integriert. Deaktiviert man das Netzwerk, hat man keine Galerie-App mehr. Und wer seine Bilder in der Google-Cloud speichert, speichert sie in Google+. Und Hangouts? Ohne Google-Konto lässt es sich zwar nutzen, doch Bilder kann man beispielsweise nicht versenden.

In dem jüngsten Interview mit Forbes hat Googles leitender Produktmanager Sundar Pichai angedeutet, dass man hier einen Kurswechsel anstrebe. Damit würde es möglich werden, endlich auch ohne einen Account bei Googles sozialem Netzwerk Bilder mit Hangouts zu versenden. Und noch wichtiger: Wir könnten wie früher eine Galerie-App erhalten, die sich nicht in der eisernen Faust von Google+ befindet. Pichai erklärt dazu:

Ich glaube, wir werden zunehmend einen getrennten Fokus auf Kommunikation [also Hangouts], Fotos und den Google+-Stream als drei wichtige Bereiche legen, anstatt sie als einen Bereich zu betrachten.

Die bisherige zwanghafte Verzahnung führte sicherlich dazu, dass sich manche Nutzer nach einem alternativen Chat-Client für Android umsahen, statt Googles Wunsch nachzukommen und sich beim eigenen sozialen Netzwerk anzumelden. WhatsApp und Co. wurden erfolgreich, obwohl sie teilweise Geld kosten. Doch das war Google keineswegs ein Dorn im Auge.

Denn im weiteren Teil des Interviews erklärt der Produktmanager, dass man für Hangouts nach wie vor nicht plane, an vermeintlichen Konkurrenten wie WhatsApp vorbeizuziehen. Pichai erklärt recht deutlich, dass Google gerne an WhatsApps Erfolg mitverdient und es ein Paradebeispiel dafür ist, dass der Play Store ein erfolgreiches App-Ökosystem sein und Entwickler reich machen kann. WhatsApp ist deswegen noch lange nicht der beste Chat-Client für Android, wie wir Euch in der folgenden Übersicht zeigen:

Nun erwarten wir gespannt, wie die strategischen Schritte aussehen werden und wie sich Google+, Hangouts und Fotos verändern werden. Um bei den Updates der Google Apps auf dem Laufenden zu bleiben, solltet Ihr wöchentlich hier vorbeischauen:

Via: The Verge Quelle: Forbes

21 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   51
    XXL 28.02.2015 Link zum Kommentar

    Ich wär nur schon froh, wenn man endlich wieder ein Feedback an die Entwickler geben könnte (App-Bewertung ). Die Verknüpfung mit Google+ ist da sowas von schwachsinnig.
    Ausserdem, wer jemand zu etwas drängt, hat es nicht besser drauf und kann nicht mit guten Argumenten auftrumpfen. Google+ wird immer eine Geisterstadt bleiben.

  • wenn Hangouts dann verschlüsselt, dann bin ich sofort von Telegram wieder zurück bei Hangouts. Whatsapp habe ich schon lange nicht mehr, das kann nix. Hoffe sehr darauf, dass Hangouts weiter entwickelt wird.

  • Schön und gut, aber egal was Google mit Hangouts noch macht: es ist zu spät. Das haben sie einfach viel zu lange viel zu hart verkackt, und jede Mühe die man jetzt, 3-4 Jahre zu spät, da rein gibt ist verschwendet.

    Dass Google Fotos auch entkoppelt wird ist allerdings gut und bringt dem Nutzer sogar tatsächlich etwas.

  •   13

    Eine Frage an Stephan oder Nico : Wie war das noch einmal mit der Qualität euerer Artikel? Hab ihr nicht Besserung gelobt? Bitze Nicht mehr soviel Schwachsinn z.B Wochenlang nur Klatsch über Fake Leaks vom S6 oder one m9

  • Google Zwang? ¿? Google zwingt euch zu nichts, ihr redet euch dies nur ein, weil ihr es nutzt und sich irgendwas nicht daran passt. Google+ meiner Meinung nach ist reifer als Facebook. Zum einen findet man so Android Developer usw.bei G+ was man bei FB nicht findet, weil es mehr mit Android zu tun hat. Jeder muß wissen was er für richtig hält und es wird keiner zu etwas gezwungen, gibt immer eine Option.

  • Was für ein Google+ Zwang bei Hangouts???
    Meine Eltern nutzen auch Hangouts, sind aber definitiv nicht bei Google+ angemeldet.

  • Diese Verzahnung auf Google nervt !
    Raus aus dem Google+ Zwang für andere Anwendungen. Was soll das.
    Meinen alten E-Mail Klienten vom Vanilla Rom will ich auch wieder.
    Auch ist Google Musik zu penetrant auf play getrimmt.

    Hey Google. Lass mal die Zügel lockerer. Gute Produkte werden auch ohne Zwang benutzt. Und Software könnt ihr ja.

  • Ich bin irgendwie nie damit in Berührung gekommen...ohne jetzt dabei mir was gedacht zu haben.Ich fand andere Anbieter einfacher im Umgang .Wenn ich alleine daran noch zurück denke ,was mir durch den Kopf ging ,als ich das erstmal bei Google + war....kam damit überhaupt nicht klar.Die ganze Struktur hat mich einfach überfordert.Heute wäre es wahrscheinlich etwas einfacher für mich....sicher wäre ich mir damit aber auch nicht.War auch nie wieder auf dieser Seite .Google Drive ist im Grunde eigentlich das einzige was ich wirklich noch benutze.Also ich sehe da für mich keine großen Vorteile....obwohl ich natürlich weiss das man diese durchaus haben kann.Wenn man bereit ist sich darauf einzulassen.Das waren aber anscheinend nicht sehr viele.

  • Google dachte, durch die enge Verzahnung der Dienste ein Gegengewicht zu Facebook aufbauen zu können.

    Da sie damit grandios gescheitert sind und außer toten G+ Konten (= nur für Android angemeldet) wenig Aktivitäten dort haben - und auch künftig nicht haben werden -, bleibt ihnen außer der Entkoppelung nichts anderes übrig.

  • unmöglich einen AndroidPit Artikel zu lesen ohne einen Kommentar von der Sorte "AndroidPit = Bild bla bla bla".

  • Was bringt es dir so rumzu HATEN!!!! Wenn dir androidpit nicht gefällt, hör auf die berichte zu lesen.

    NIEMAND ZWINGT DICH !!!

  • Geiseln?? Die größte Geisel von AndroidPIT ist seriöse Berichterstattung, wie es sie hier vor 1-2 Jahren noch gab. Heute gilt: AndroidPIT = BILD-Nivau

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!