Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
35 mal geteilt 18 Kommentare

Snapdragon 835 wahrscheinlich geplant fürs Galaxy S8

Ein neuer Leak aus China offenbart Details zu den Plänen kommender Qualcomm-Chips. Der Nachfolger des Snapdragon 820 soll demnach wieder acht Kerne haben und im Samsung Galaxy S8 auf dem MWC 2017 auftauchen. Im selben Leak erfahren wir zum ersten Mal vom Snapdragon 660; dem möglichen Mittelklasse-Pendant.

Nachdem wir neulich erste offizielle Details zum Snapdragon 835 erfahren hatten, trudeln nun weitere technische Details aus der Gerüchteküche ein. Während offizielle Eckdaten noch nicht bekannt sind, wollen chinesische Insider bereits Näheres zu GPU, CPU und Schnittstellen des Snapdragon 835 erfahren haben.

qualcomm snapdragon 835 660 leak anzhuo
Qualcomms neue Prozessoren im Leak. / © Anzhuo

Die kolportierten Informationen können wir leider nicht überprüfen. Gewisse Unstimmigkeiten in ihnen sind aber schnell erkennbar. Die GPU im Snapdragon 835 sollte turnusgemäß eine Adreno 630 sein, denn die Vorgänger Snapdragon 820 und 810 wurden mit der 530 respektive 430 ausgestattet. Außerdem ergibt die Angabe zur CPU des 660ers keinen Sinn, da es derzeit keine Kryo-CPU mit acht Kernen gibt. Insgesamt erscheint der vermeintliche MSM 8976 Plus viel zu stark, wenn man ihn mit dem Snapdragon 653 oder selbst dem 820er vergleicht.

Des Weiteren soll der Snapdragon 835 mit einer Achtkern-CPU ausgestattet sein. Das erscheint unwahrscheinlich, da Qualcomm mit dem Quad-Core im Snapdragon 820 im Vergleich zum Octa-Core im Snapdragon 810 erheblich bessere Werte erzielen konnte. In unsere Tabelle könnt Ihr die kolportierten neuen mit den bekannten alten Spezifikationen vergleichen:

Name Snapdragon 835 (Gerücht) Snapdragon 820 Snapdragon 810 Snapdragon 660 (Gerücht) Snapdragon 653
Codename MSM 8998 MSM 8996 MSM 8994 MSM 8976 Plus MSM 8976Pro
CPU Kryo 200 Octa-Core Kryo Quad-Core, 2,2 GHz ARM Octa-Core, 2,0 GHz Kryo Octa-Core, 2,2 GHz ARM Octa-Core, 1,95 GHz
GPU Adreno 540 Adreno 530 Adreno 430 Adreno 512 Adreno 510
LTE Cat. 16 Cat. 12 Cat. 9 Cat. 10 Cat. 9
Fertigung 10 nm 14 nm 20 nm 14 nm 28 nm
RAM-Support LPDDR4 Quad Channel, 1.866 MHz LPDDR4 Dual Channel, 1.866 MHz LPDDR4 Dual Channel, 1.600 MHz LPDDR4 Dual Channel, 1.866 MHz LPDDR3 Dual Channel, 933 MHz
Flash-Support UFS 2.1 eMMC 5.1, SD 3.0, UFS 2.0 eMMC 5.0, SD 3.0, UFS Gear2 2L UFS 2.1 n.a.

Der Snapdragon 835 soll noch im ersten Quartal 2017 verfügbar werden. Als erstes Gerät wird das Samsung Galaxy S8 genannt. Dies wird wahrscheinlich zutreffen. Schon in den vergangenen Generationen von Samsungs Flaggschiff-Marke kooperierten die Hersteller. Ob jedoch das Galaxy S8 mit dem Qualcomm Snapdragon 835 und nicht wie das Galaxy S7 mit einem Exynos-Chip nach Europa kommt, bleibt abzuwarten.

Quelle: Anzhuo

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Kann mich Major Tom nur anschließen. Die genannte Zoll Größe bevorzuge ich nämlich auch, alles andere ist mir zu unhandlich und bietet für mich keinen Mehrwert. Bei Apple hat man wenigstens erkannt, dass es auch noch Leute gibt die kleineres mögen. In meinen Augen liegt auch genau da wieder eine neue oder alte Marktlücke. Es kommt mir so vor als würden sämtliche Hersteller nur noch diese unhandlichen 5,5" Monster auf den Markt werfen. Einerseits schade aber andererseits ist es für mich auch positiv zu bewerten, denn so ist die Versuchung nach einem neuen Handy geringer bis garnicht da😉😜

  • Ich denke nicht, das Big Sam. im künftigem S8 einen Snapdragon anstatt eines Exynos einbaut....
    Warum für einen Chip/Soc noch zahlen wenn man einen eigenen Prozessor hat?
    Wäre ja wieder
    "Gewinn-einschränkend"...
    :)

    • Ich denke schon, dass Samsung auch unter anderem den neuen Snapi verbaut aber eben nicht nur. Hat Samsung und Apple ja schon des Öfteren gemacht und zwei verschieden CPU's in der selben Modellserie verbaut. Also wäre nichts Neues. Verschiedene Länder und Märkte, ähnlich wie mit dem Thema der Dual- oder Triple SIM Funktion.

  • 4,7 bis 5,0 Zoll finde auch ich die optimale Größe.
    Deshalb gibt es ja bei Apple und Pixel zwei verschiedene Größen der besseren Smartphones.
    Das ist genau der richtige Weg statt zu klein oder nur zu groß.

  • 4,7, Zoll? In welcher Welt lebst du? Hoffentlich bauen die ein Gerät womit du zufrieden bist... Denke aber eher nicht das es so kommen wird!

    • @Micha

      Die Hoffnung also somit auch meine, stirbt ja für gewöhnlich zuletzt. Bin da guter Dinge, dass auch Hersteller diese klaffende Lücke nochmal erkennen und sie wieder füllen werden. Einer macht es wieder vor, erzielen evtl. wieder viele Verkäufe und dann hängen sich die anderen Hersteller auch wieder rein. War doch bisher immer so und ist es noch😉

  • Mogwai vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Samsung sollte mal anfangen,seine Geräte vernünftig auf die Software zu optimieren und den VR Kram weglassen, sowie Touch Wiz,dann bräuchten sie auch kein Snap 835 .😁

    Und endlich einen Wechsel Akku,in ihren Geräten der Oberklasse verbauen,sowie ein Gerät, mindestens mit Dual Sim Slot rausbringen.

    Das wäre ein feiner Zug von ihnen und ein Gerät mit 4,7 zoll wäre nett .

    • Weg von den softkeys und onscreen tasten nehmen ...vernünftiges Backuptool das man auf die sd Karte speichern kann ..fingerabdrucksensor auf der Rückseite..knoplose Bedienung...

      • Auf Rückseite Ist scheiße da das Handy oft normal auf dem Tisch liegt. Zumindest bei mir.

      • @ Marcel
        Da sehe Ich genauso.
        Fingerprint oder Lautstärke oder beides, finde ich "störend-unangenehm" und nervig. Auf der Rückseite eines Smartphones, hat meiner Ansicht /Geschmack, nichts zu suchen, ausser logischerweise, die Camlinse
        :)

    • Schon wieder akku mimimimi? Das Thema hat doch einen längeren Bart als der Weihnachtsmann. Und wenn dir touch wiz nicht gefällt, dann kauf dir ganz einfach kein Samsung Gerät.

      • Jepp schon wieder Akku wechselbar, das wird auch immer so bleiben ,nicht das er dann wieder explodiert ! 😂

        Gut das bald Weihnachten ist ....

      • Das jammern wegen eines nicht wechselbaren Akkus ist wirklich wenig zielführend.
        Mich stört das längst nicht mehr, habe mich damit arrangiert, um nicht zu sagen, arrangieren müssen. Habe aber kein Problem damit.
        TouchWiz finde ich derzeit richtig gut gelungen, deutlich besser als dieses schreckliche EMUI und selbst ansehnlicher als das reine Stock Android.

        Es gibt aber für jeden das passende, wer etwas bei dem einen Hersteller nicht mag, einfach einen anderen wählen. Wir werden niemals alles gewünschte bei einem Hersteller finden und immer kompromissfähig sein müssen.

      • Für mich schon,wenn ich das Smartphone so gut wie tagtäglich immer benutze.Es sein den ich habe mal ein paar Tage frei und will diese Zeit, dann zusammen mit meiner Familie verbringen .

        Dann ist auch in dieser Zeit,bei uns kein Smartphone zu sehen.

        Ich hoffe noch auf die Neue Akkutechnolgie ,die sich wie ich gelesen habe, jung als Entwickler gerade patentieren lassen will.

        www.curved.de/news/in-sekunden-strom-fuer-eine-woche-der-smartphone-akku-der-zukunft-kommt-433561?utm_source=fbanddai&utm_medium=owned_social

  • kann leider keine links Posten, habe aber einen netten Bericht über Gewinne aller Smartphonehersteller


    Smartphone-Markt: Apple verbucht 91 Prozent der Gewinne

    Von Michael 23.11.2016, 11:04 Uhr 14
    Apple hat einen neuen Rekord-Anteil bei seinen Gewinnen im Smartphone-Markt erzielt.

    Die neue Studie von Strategy Analytics zeigt: Satte 91 Prozent aller Gewinne im Smartphone-Markt verbucht das kalifornische Unternehmen für sich. Das iPhone, im Herbst mit zwei neuen Modellen (iPhone 7 und 7 Plus) erschienen, bleibt also weiterhin größter Ertragsbringer von Apple.



    Im dritten Quartal 2016 summierte sich der Gewinn auf 8,5 Milliarden Dollar (umgerechnet 8 Milliarden Euro).

    Insgesamt wurde im Smartphone-Markt ein Gewinn von 9,4 Milliarden Dollar erzielt. Platz zwei geht im dritten Quartal an Huawei. Das asiatische Unternehmen erzielte einen Gewinn von 0,2 Milliarden Dollar, das entspricht 2,4 Prozent des Gesamtmarkts.

    Auf den Plätzen drei und vier folgen Vivo, hierzulande eher unbekannt, und Oppo. Samsung wird nur noch unter „Andere“ geführt.

    • A. K. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Interessant, wobei zumindest die schlechten Zahlen von Samsung wahrscheinlich im Note 7 Debakel begründet sind und sich in naher Zukunft dementsprechend ändern sollten.

      • Das denke ich auch , aber viel hätte das auch nicht gebracht ..Da es um den reinen Gewinn geht...lass das dann 1 Milliarde sein ..Das wars aber dann .

      • Nein, das stimmt nicht, im zweiten Quartal 2016 (vor dem Note 7 Debakel) hat Samsung Mobile 3,8 Milliarden $ Gewinn gemacht. Durch das Note 7 Debakel ist der Samsung Gewinn in diesem Quartal tatsächlich fast aufgefressen worden, wobei unklar ist, ob nicht auch Wertverluste der Aktienkapitalisierung als Verluste eingerechnet sind, die aber reine Buchverluste sind, solange die Aktien nicht veräussert werden. Erholt sich der Kurs wieder, verschwinden solche Verluste von selber, vorrausgesetzt, man hat die Aktien gehalten.

        https://allaboutsamsung.de/2016/10/q3-2016-note7-verbrennt-gewinn-von-samsungs-mobile-sparte-in-fast-voellig/

        https://www.mobilegeeks.de/artikel/analyse-samsung-quartalszahlen-q216-mehr-umsatz-als-apple/

        Aber auch wenn Apple zweifellos der erfolgreichste Smartphonehersteller ist (wenn man den Gewinn und nicht den Umsatz oder den Marktanteil als Erfolgskriterium nimmt, was aus Unternehmenssicht sinnvoll ist), manche Analysten gestehen ihm sogar mehr als 100 Prozent (!!) der Gewinne zu (weil einige Hersteller Verluste machen, die in der Bilanz nicht enthalten sind), was bedeutet das für mich als Kunde?

        Während ich bei den meisten Android-Geräten für mein Geld dem Hersteller die Herstellungskosten erstatte, und vielleicht noch einen kleinen Gewinnaufschlag zahle, und manche Hersteller mir ihre Geräte sogar unter den eigenen Kosten überlassen (wenn sie Verluste damit machen), würde ich dem Hersteller der iPhones beim Gerätekauf immer einen deutlichen Gewinnaufschlag zahlen, über den sich Apple und seine Aktionäre verständlicherweise freuen, ich weniger, weil ich das bezahlen würde.
        Ich freue mich lieber über Geräte, bei denen ich im Wesentlichen nur bezahle, was ich bekomme. Und nun rate mal, warum ich AP lese?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!