Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Auswertung 3 Min Lesezeit 25 Kommentare

Snapchat Spectacles: Das sagt die AndroidPIT-Community zu der Kamerabrille

Vor drei Wochen brachte Snapchat die Spectacles nach Europa. Die Brille mit integrierter Kamera sorgt aber für Diskussionen. Denn so auffällig wie die Brille vielleicht ist, wer weiß schon was das verschmitzte Lächeln des Trägers und die merkwürdig blinkenden LEDs bedeuten? Und warum fummelt er oder sie ständig an dem Brillenbügel herum. Wir wollen von Euch wissen: Was denkt Ihr über die Spectacles? Und Ihr habt geantwortet. Sehr eindeutig sogar.

Zugegeben: In der Umfrage war der letzte Punkt gewissermaßen eine Provokation. "Ich sehe keine Probleme", gab es als Antwortoption auf die Frage: "Welche Probleme seht Ihr bei den Snapchat Spectacles?". Und gerade einmal acht Prozent der Teilnehmer an der Umfrage schlossen sich an. Eklatant auffällig ist, dass alle anderen Antwortmöglichkeiten auf mindestens 49 Prozent der Stimmen kamen (mehrere Antworten waren möglich).

Privatsphäre und Datenschutz sind dabei für 70 Prozent der Antwortenden Probleme, die von den Spectacles aufgeworfen werden. In den Kommentaren sind Situationen zu lesen, in denen selbst ein zufälliges Auftauchen in einem Video zu ärgerlichen Konsequenzen führen kann: Schnell wird ein peinlicher Fehltritt zum Internet-Phänomen und am nächsten Tag ist man das Gespött des Büros? Oder wer sich eine Affäre leistet, könnte mit einem viral gehenden Filmschnipsel in Verlegenheit geraten. Solche Situationen mögen selten sein, aber es ist eben auch nicht unmöglich.

spectacles
Stein des Anstoßes: Snapchat Spectacles / © AndroidPIT

Aus den Kommentaren zu unseren Spectacles-Artikeln lässt sich aber ein ganz anderen Gefahrenpotenzial herauslesen: Natürlich ist die Brille auffällig und viele technikversierte User wissen wahrscheinlich, was hinter den blinkenden LEDs steckt. 

Ein bestimmt nicht ganz von der Hand zu weisender Hinweis findet sich in so manchem Kommentar: All diese Missbrauchsmöglichkeiten bieten sich auf die eine oder andere Weise auch mit anderen Geräten, sei es Smartphones oder spezialisierten Gadgets. Mehrfach lesen wir in den Kommentaren, dass Voyeurismus eines der größten Probleme dieser Kamera ist.

AndroidPIT-Community-Veteran Tenten weist zurecht darauf hin, dass zu beobachten ist, dass der Respekt gegenüber anderen in den vergangen Jahren nachgelassen hat. Seien es kriminelle Übergriffe, die meist auf irgendeine Art und Weise als Spaß gekennzeichnet werden. Aber eben auch versteckte Filmaufnahmen von Frauen im Freibad oder Umkleidekabinen, die dann ins Internet gestellt werden - natürlich im einschlägigen, sexualisiertem Kontext. Es fehle, so Tenten, der Respekt vor anderen. Und die Spectacles seien eben Teil dieser Philosophie, die die Belange anderer außen vor lässt - seine schärfere Formulierung findet Ihr in seinem Kommentar.

Könnt Ihr dieser Analyse zustimmen oder gibt es aus Eurer Sicht andere Probleme mit den Spectacles?

Top-Kommentare der Community

  • MajorTom 27.06.2017

    Demnach hätte ja jeder außerhalb meines und deines "Bunkers" das Recht meine Privatsphäre zu verletzen?!
    Ganz so einfach ist es nicht.
    Ich verliere nicht automatisch meine Privatsphäre sobald ich auf den Augen meiner Mitmenschen erscheine. Es ist eine Frage des Respekt mir und meinen Mitmenschen gegenüber. Funktioniert das nicht mehr, so stimmt etwas nicht. Es gibt sowas wie gesellschaftliche/kulturelle/gesetzliche Regeln. Die gelten auch für dich, und sie schützen auch dich.
    Missachtet man den Respekt und verletzt andere aus reinem "ist doch egal, pech" so muss man mit Lektionen rechnen. Zumindest in Bayern 😉

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Diese Brille ist hässlich, in jeder Hinsicht, ethisch, moralisch, optisch und vom Datenschutzgesichtspunkt sowieso!


  • Na ja... Meine persönliche Meinung :

    Ich finde das Ding gefährlich und sehe die Privatsphäre für gefährdet.

    Ja ist so, sagt halt mein Bäuchlein Gefühl 😲

    HEB


  • Ich bin der Meinung, man sollte diese genauso behandeln wie die von Google, und nicht anders. Nur weil Sie aussieht wie ein Spaßprodukt, ist es sie noch lange nicht.


    • Dann müsste man Autos auch so behandeln wie Waffen. Nur mit einem gültigen Waffenpass darf ein Fahrzeug gelenkt werden. Weil auch Autos tödliche Waffen sein können. Nur weil sie aussehen wie Autos sind sie noch lange nicht harmlos.


      • Dann erkläre mir doch mal sehr plausibel was an Videos und Fotos von der einen Brille schlecht und von der anderen gut sein soll?


      • Eigentlich ganz einfach, beide Brillen sind nur so gut oder schlecht wie sie der Nutzer verwendet. Nur weil es auch die Möglichkeit gibt das man damit "verbotene" oder sonstigen Unfug betreiben kann, muss deswegen nicht das ganze Produkt schlecht sein.
        Wie schon geschrieben, kann man mit Autos auch Menschen unerfahren. Trotzdem überwiegt der praktische Nutzen in den Köpfen der Menschen.


      • Das Problem an der Logik ist aber dass man so fast alles relativieren kann.
        Und manche Dinge sind Systemrelevant, manche nicht.
        Ich verstehe auch was du meinst, das hatten wir beide all zu oft schon😉. Natürlich fällt auch einiges unter den Aspekt "mag ich nicht, braucht man nicht". Geb ich ja zu.

        Ein Sportschütze ist mir trotzdem lieber wie einer der Kategorie Depp mit Brille 😉. Vermutlich läuft das Programm nach dieser Diskussion automatisch in meinem Kopf.🤔


  • ich hätte mal etwas Offtopic von dem hier eine Frage an AndroidPit:

    Was soll das eigentlich mit diesem "Artikel weiterlesen"-Button? Der bringt doch rein gar nichts... Der Artikel wird sowieso schon komplett geladen, er ist dadurch einfach nur nicht sichtbar.
    Und das man bspw. stattdessen schneller zu den Kommentaren kommt (dass man nicht ewig lange Artikel durchscrollen muss) ist ja auch nicht der Fall. Man hat einfach nur eine weitere, ziemlich sinnlose Eingabe.

    Gerade in den letzten Tagen ist mir das echt negativ aufgefallen.
    1. Vorher war das nur auf der mobilen Seite, jetzt auch am PC
    2. Teils, wenn die Seite etwas länger für den Aufbau braucht, dann wird der Button bereits angezeigt, aber wenn man ihn gerade anklicken will, wird eure Umfrage-Werbung geladen und man klickt statt dessen dort (oder auf anderes) drauf, was wirklich sehr nervt in meinen Augen.

    (Das soll kein "Bashen" oder sonstiges sein, es ist nur eine Frage mit einem Hauch von Kritik ^^)


    • Das habe ich mich letztens auch gefragt, das ist doch einfach total unnötig, vorallem am PC nervt es sehr. Traffic wird ja auch nicht gespart.
      Und noch etwas zynisch: ich klicke einen Artikel doch nicht an um ihn zu lesen. Ich habe mich angemeldet weil ich dachte es sei cool hier, aber das forum ist viel besser.


    • Denke damit soll erreicht werden, dass die Werbung unter dem Artikel genau einen Augenblick länger zu sehen ist... 😅😂


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      30.06.2017 Link zum Kommentar

      Hallo zusammen,

      vielen Dank erst mal für Deine/Eure Kritik, sie ist durchaus angekommen :)
      Wir haben uns entschieden die Funktion auf der Desktop-Webseite in der nächsten Zeit wieder zu deaktivieren. Euer Feedback war eindeutig genug und letztendlich sind solche Features ja nicht für uns gedacht, sondern für Euch ;)


  • Gibt genug Probleme in der Welt, dann muss sich der Normalbürger nicht auch noch Gedanken darüber machen, dass Kinder und seine Familie in der Öffentlichkeit durch Kids oder Andere gefilmt wird und dann online geht!

    Dies ist "meine" Meinung und diese Brille gehört "meiner" Meinung nach nicht in in die öffentliche Gesellschaft, denn da haben "wir" das Recht auf unsere eigens unberührte Privatsphäre!


    • Wenn ich wirklich Privatsphäre will, dann begebe ich mich nicht in die Öffentlichkeit. Bleibe Zuhause. Privatsphäre verliert man ab dem Zeitpunkt wo man sich öffentlich anderen Menschen präsentiert.


      • Mehr als 90% sind wohl gespaltener Meinung und nein Privatsphäre hört nicht nach der eigenen Haustür auf!


      • Doch, ist wirklich so. Aber auch in den eigenen vier Wänden kann man seine Privatsphäre verlieren. Nur will ich da jetzt nicht aufzählen was es alles gibt. Soll ja jeder noch gut schlafen können.


      • Demnach hätte ja jeder außerhalb meines und deines "Bunkers" das Recht meine Privatsphäre zu verletzen?!
        Ganz so einfach ist es nicht.
        Ich verliere nicht automatisch meine Privatsphäre sobald ich auf den Augen meiner Mitmenschen erscheine. Es ist eine Frage des Respekt mir und meinen Mitmenschen gegenüber. Funktioniert das nicht mehr, so stimmt etwas nicht. Es gibt sowas wie gesellschaftliche/kulturelle/gesetzliche Regeln. Die gelten auch für dich, und sie schützen auch dich.
        Missachtet man den Respekt und verletzt andere aus reinem "ist doch egal, pech" so muss man mit Lektionen rechnen. Zumindest in Bayern 😉


      • Danke MajorTom!!! You made my day 😇


      • Mein Recht am eigenem Bild und dem auf informelle Selbstbestimmung endet jedenfalls nicht vor der Haustüre, das ist gesetzlich so geregelt, und darüber braucht man nicht weiter zu diskutieren. Wer mich, von wenigen Ausnahmen abgesehen, ungefragt fotografiert oder filmt, begeht einen Rechtsbruch, der strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt werden kann. Das sind Fakten, da kann man sich dran halten und braucht nicht darüber zu diskutieren, ob die Privatsphäre schon dann aufgegeben wird, wenn man das Haus verlässt, weil man von anderen gesehen wird.


      • Ich schrieb ja nicht das jeder das Recht dazu hat. ich schrieb, das es einfach passiert. Ist nun mal so. Ich kanns auch nicht ändern. Nur ist die Frage wo fängt Privatsphäre an und wo. endet sie? Genau genommen ist auch eine ganz normale Beobachtung durch andere Fahrgäste in einem Linienbus schon eine Verletzung der Privatsphäre. Nur hoffe ich das hier deswegen keiner ein Problem damit hat.
        Und wenn wer in seinen eigenen vier Wänden etwas intimes mit seinem Partner macht, so sollte man schon selbst darauf achten das dies nicht jeder einsehen kann. Zb. die Vorhänge schließen und nicht allzu laut sein.


      • Recht hin oder her. Du wirst trotzdem tagtäglich von Kameras erfasst und auch wenn du nur von anderen mit dem Auge erfasst wirst, ist es schon keine Privatsphäre mehr. Darüber braucht man nicht zu diskutieren. Ich würde eher ein Problem erkennen bei den Leuten die vermert Angst haben ihre Privatsphäre könnte irgendwie verletzt werden. So macht man sich selbst das Leben schwer und sieht wahrscheinlich hinter jeder Kamera und in dem Fall Brille einen "gemeinen Beobachter".

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel