Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Smartphone-Hersteller, hört auf Eure User!

Smartphone-Hersteller, hört auf Eure User!

Hersteller sollten bei der Entwicklung auf ihre User hören. "Das ist bei uns der Fall", mögen sich manche Marketing-Abteilungen einreden. Doch der Blick auf diverse Smartphone-Neuvorstellungen spricht eine andere Sprache. Warum eigentlich? 

Streitpunkt Wechselakku

Wow! Vor anderthalb Wochen haben wir Euch gefragt, welche Features Ihr beim Galaxy S8 sehen wollt. Gerade in den Kommentaren kam vielfach das Thema Wechselakku zur Sprache, denn der ist vielen von Euch sehr wichtig. Und auch die Kommentare in der Auswertung der Umfrage drehen sich viele weitere Kommentare um das Für und Wider des wechselbaren Akkus.

Für den Verzicht auf einen wechselbaren Akku geben Hersteller meist zwei Gründe an: Der wechselbare Akku fordere etwas mehr Platz ein, sodass die Kapazität leide. Und es erlaube ganzheitliche oder robustere Designs, was gerade im Highend-Bereich notwendig sei.

ANDROIDPIT battery 3
Der wechselbare Akku ist für viele User ein wichtiges Kriterium. / © ANDROIDPIT

User hingegen fordern den Akku aus ebenfalls zwei Gründen: So können sie schnell den Akku tauschen, wenn er leer ist. Und wenn der Akku nach zwei Jahren nachlässt? Dann kann man den Akku einfach gegen einen neuwertigen austauschen.

Von Branchen-Insidern hören wir aber immer wieder: Gerade im Highend-Segment ist ein Revival der wechselbaren Akkus wohl unwahrscheinlich. Immerhin sind LG-Smartphones noch eine Option für Fans des Wechselakkus.

Opfern Smartphone-Hersteller jetzt den Klinkenanschluss?

Nun rauscht die nächste Nachricht ein: Samsung wird beim Galaxy S8 wahrscheinlich auf den Kopfhöreranschluss verzichten. Damit würde Samsung in die Fußstapfen von Lenovo oder auch Apple treten. Der Verzicht auf den Klinkenanschluss dient oft zweierlei: Einerseits schafft dies Platz innerhalb des Smartphones (für mehr Sensoren oder einen größeren Akku), andererseits kann das Smartphone dünner konstruiert werden. Was das bedeutet, kann man beim Moto Z sehen: Zwar ist das Handy extrem dünn, dafür ragt aber die Kamera stark hervor, weil das Kameramodul eine gewissen Mindestdicke benötigt, um Objektiv, Sensor und Bildstabilisierung zu ermöglichen.

AndroidPIT type c cable 0629
Geht es nach manchen Herstellern, so ist USB-C die Audioschnittstelle der Zukunft / © AndroidPIT

Die Benutzbarkeit eines Smartphones wird durch den Wegfall des Klinkenanschlusses wohl kaum verbessert. Im Gegenteil: Der universelle Audioanschluss muss nun entweder via Adapter wiederhergestellt, über Bluetooth kaschiert oder mit speziellen USB-C-Audiokabeln übertüncht werden. Das stellt sicher nicht für alle Smartphone-Käufer ein Problem dar, aber für manche durchaus - und wenn es nur die schlechtere Flexibilität ist.

Unter den besonders schlanken Smartphone-Konstruktionen wiederum leidet die Haptik und es gibt außerdem weniger Platz für einen großen Akku. All dies sind aber nicht gerade vom Kunden gewünschte Eigenschaften, wie auch ein Blick in verschiedene andere Umfragen beweist, die wir in der Vergangenheit durchgeführt haben.

“Mutig”, nannte Apple seine Entscheidung gegen den klassischen Kopfhöreranschluss. Und das dürfte sie in der Tat auch sein: Für so manche User könnte der Verzicht auf den Audioanschluss ein Killerkriterium werden. Samsung hat im Gegensatz zu Apple geringere Kontrolle über die Zubehörindustrie und keine eigene Schnittstelle wie Lightning. Eigentlich kann Samsung nur verlieren, wenn auf die Klinke ohne Not verzichtet wird.

Zahlen zeigen: User stimmen mit den Füßen ab

Eigentlich müsste es Samsung besser wissen. Statistiken unserer Webseitenzugriffe lassen einen interessanten Schluss zu: Das Galaxy S6 war nicht gerade ein Verkaufsschlager. Denn das S6 hat nie das Zugriffsniveau des Vorgängers Galaxy S5 erreicht. Eigentlich überraschend, bei näherem Hinsehen aber doch nicht so sehr: Beim S6 verzichtete Samsung auf drei Merkmale des S5, die sich aber als extrem populär erweisen: Speicherkarten-Slot, Wasserfestigkeit und eben der wechselbare Akku.

Alle drei Features gab es beim Galaxy S6 nicht. Der Vorgänger war im Jahr 2015 offenbar noch immer attraktiv genug und die Vermutung liegt durchaus nahe, dass viele User bei der Entscheidung für oder gegen das S6 letztlich beim Vorgänger gelandet sind.

AndroidPIT dead galaxy s6 3080
Das Galaxy S6 hat die Herzen der User nicht erobert. / © ANDROIDPIT

Doch es geht weiter: Wir finden in unseren Zahlen Hinweise darauf, dass sich das S7 weit besser schlägt als das S6. Hier hat Samsung immerhin zwei Funktionen wieder gebracht, die beim S6 fehlten: Das S7 ist wasserdicht und verfügt über einen Speicherkartenplatz. Und so sind auch die Zugriffe auf unsere Webseite mit dem S7 messbar größer als die Vergleichszahlen des S6.

androidpit sd cards 3
Das Galaxy S7 brachte den Speicherkartenplatz zurück. / © ANDROIDPIT

Diese Statistiken sind sicherlich nicht repräsentativ, doch auch unsere Umfrage nach dem Smartphone des Jahres gibt einen Hinweis: Das S6 (oder S6 Edge) hatte 2015 keine Chance (gegen den Sieger LG G4), 2016 hingegen hatte kein Hersteller gegen das S7 einen Trumpf.

Daraus lässt sich ableiten: Viele gewünschte Features sind eben nicht einfach nur in den Kommentarspalten der Webseiten zu lesen. Nein: Käufer entscheiden sehr konkret anhand Ihrer Prioritäten, ob sie einen Neukauf angehen oder nicht. Kein Hersteller kann sich auf seinen vergangenen Erfolgen ausruhen.

Wird das Modelljahr 2017 wieder spannend

Das Galaxy S7 war im Jahr 2016 wohl fast ohne Konkurrenz. Dass Samsung diesen Erfolg wiederholen kann, erscheint aber unwahrscheinlich. Nach dem Note-7-Debakel ist Wundenlecken angesagt und Samsung wird mit dem S8 Schadensbegrenzung betreiben müssen. Das lässt allerdings großen Spielraum für andere Hersteller: Ob LG, Sony oder HTC: Sie alle können aus den Highlights und auch den Problemen des Jahres 2016 lernen. Technologische Entwicklungen wie randlose Displays werden die Entwicklungen weiter voran treiben.

Wer dann auch noch den Wünschen der User entgegen kommt, dürfte gute Chancen haben, im nächsten Jahr um den Titel des besten Smartphones aus dem Jahr 2017 mitzumischen.

Welche Features wünscht Ihr Euch von Eurem Smartphone? Und welchem Hersteller traut Ihr zu, diese umzusetzen? Schreibt es in den Kommentaren!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Frank-Peter Monhof 07.12.2016

    Hallo,
    1. Wechselakku
    2. Kopfhörerbuchse
    3. Kartenslot
    Damit ist die größtmögliche Flexibilität geschaffen.
    Alles andere ist Rückschritt. Die Kosten für einen Akkuwechsel in der einer Werkstatt sind zu hoch. Viele überlegen dann den Kauf eines neuen Smartphones. Das dürfte der wahre Grund für die Abschaffung dieses Features sein. Der Wegfall der Audiobuchse kurbelt den Zubehörkauf an. Auch das sollte man durch Kauf eines Phones mit den gewünschten Eigenschaften boykottieren.
    Ich benutze noch mein Note 4 und habe gerade, nach knapp 2 Jahren, den Akku tauschen müssen.
    Das ist also der wichtigste Faktor.
    Grüße!

  • Enrico Hahn 07.12.2016

    Ein wechselbarer Akku wäre was, aber dann können die Hersteller ja keine ach so unpraktischen hochwertigen Materialien mehr für ihre Gehäuse hinten verwenden …

    Wichtiger wäre mir sie würden alle nicht mehr so viele Telefone auf den Markt werfen, die Hersteller überschwemmen den Markt regelrecht. Und sie sollen endlich aufhören Android so zu verändern, sollen sie alle ihre eigene Oberfläche anbieten, aber bitte als App über den PlayStore.

    Es war dieses Jahr für mich nicht einfach ein neues Smartphone zu finden.

    - Stock Android
    - zeitnahe Updates
    - Bloatware muss wenn dann deinstallierbar sein
    - wechselbarer Akku
    - SD Kartenslot

  • Michael K. 07.12.2016

    Es ist doch relativ einfach:
    Wer auf einen Wechselakku keinen Wert legt, muss ihm auch dann nicht wechseln, wenn er wechselbar ist. Der Wechselakku hat, von vielleicht einer minimal kleineren Kapazität abgesehen, keinerlei Nachteil.
    Auch wer einen Wechselakku hat, kann ihn in einer Fachwerkstatt tauschen lassen, und zahlt zwar mehr als beim Selbsttausch, aber weniger als bei einem festverbauten Akku.
    Wer keine SD-Karte braucht, obwohl ein Slot dafür vorhanden ist, bestückt einfach keine, er hat keinerlei Nachteil dadurch.
    Wer keine Klinkenbuchse braucht, weil er über Bluetooth hört, der braucht eine bestückte Buchse einfach nicht zu verwenden. Dass die Geräte auch mit Buchse wasserdicht sein können, zeigen genügend verfügbare Geräte. Wen das Loch im Gerät stört, kann für ein paar Cent einen Kunstoffstöpsel dafür kaufen, den der Hersteller natürlich auch beilegen könnte.
    Wer aber einen schwachen alten Akku selber kostengünstig tauschen will, oder einen Wechselakku einer Powerbank vorzieht, ist gelackmeiert, wenn der Akku fest verbaut ist.
    Wer den Speicher für wenig Geld erweitern will, kann das nicht, wenn kein SD-Slot verbaut wurde.
    Wer schließlich hochwertige Kabelhörer besitzt, die Hörer schnell kaputt macht oder an verschiedenen Geräten benutzen will, der hat nur Nachteile, wenn der Anschluss dieser Hörer nicht mehr möglich ist, oder nur mittels Adapter oder speziellem Stecker.
    Dass der Klang durch die digitale Auskopplung nicht unbedingt besser wird, hat sich gerade beim iPhone 7 Adapter gezeigt.

    http://m.heise.de/ct/artikel/iPhone-7-nachgemessen-Audio-Adapter-liefert-schlechteren-Sound-3325932.html?wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F&wt_t=1481139755592

    Um also alle Käufer glücklich zu machen, müsste man nur Wechselakku, SD-Slot und Klinkenbuchse verbauen. Lässt man nur ein Teil davon weg, kann das nicht mehr gelingen.
    Noch glücklicher macht man die natürlich, wenn auch der Wechselakku eine hohe Kapazität hat, der interne Speicher trotz SD-Slot üppig ist, und trotz Klinkenbuchse eine USB-C-Buchse verbaut wird, und für die Bluetooth-Audioübertragung ein aptX-Codec vorgesehen ist, ganz nach dem Motto Hmh - Hauptsache man hat's.
    Gekrönt wird das Ganze dann von Updates direkt durch Google, zeitnah und 5 Jahre lang - mindestens.

    Quelle: m.heise.de

  • Ingalena 07.12.2016

    Ein Smartphone ist für mich persönlich weniger ein Schmuckstück als viel mehr ein Werkzeug.
    Es muss zuverlässig arbeiten, gut in der Hand liegen und praktisch sein.
    Somit gehören für mich ein wechselbarer Akku, SD-Slot und 3,5 mm Klinkenanschluß zu den wichtigsten Kriterien.
    Weiterhin gucke ich noch darauf, dass das Gehäuse nicht zu fragil ist und der Hersteller nicht unendlich viel Bloat Ware drauf packt. Ich habe keine Lust zuerst knapp 60 Apps deaktivieren zu müssen (wie bei Samsung).
    Dieser Post spiegelt alleine meine persönliche Meinung 😇

  • meridiannet 07.12.2016

    So ein Smartphone sollte für mich vor allem problemlos und lange funktionieren. Nachdem ich über Jahre die iOS Smartphones nutzte, wechselte ich wegen der völlig überhöhten Preise dieser, vor rund 3 Jahren ins Android Lager. Zuerst nutzte ich ein Sony Z1. Das Gerät hatte jedoch Probleme mit dem Touchscreen. Nichts ist ärgerlicher, wie wenn man ein Telefonat entgegennehmen will, das Gerät reagiert aber nicht... dies ist mir mehrmals passiert. Danach war ich fertig mit Sony! Ihr habt es einfach verbockt. Ich wechselte zum Samsung S5 Galaxy und jetzt zum Galaxy S7. Die Geräte von Samsung haben mich bisher noch nie enttäuscht. Die Software arbeitet fehlerfrei und zuverlässig. Aufhänger kommen praktisch nicht vor und stürzt wirklich einmal eine App ab und blockiert die Softkey Tasten, gibt es immer noch die physische Homebutton Taste. Im Moment ist Samsung für mich (fast) perfekt! Aber bitte bitte bleibt bei euren Stärken! Das heisst dann eben Klinkenanschluss, Speicherkartenslot, wasserdicht und am besten Wechselakku zurück!

217 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich denke mal, dass die Überschrift nicht wirklich reflektiert ist.

    Würden die Hersteller auf uns hören, würden sie alle DIE eierlegende Wollmilchsau bauen, die wir dann 4 Jahre mit uns rumschleppen...
    Wie wollen die Firmen dann noch Geld verdienen?


    • in dem sie mit Innovation und ingenieurskunst neue Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten integrieren.
      neue Hardware zB. displays entwickeln , hochwertige Wechselakkus und Zubehör verkaufen.


      •   24
        Gelöschter Account 21.12.2016 Link zum Kommentar

        was für neue Funktionen? das das phone noch kaffe kochen kann? sonnst können sie doch schon alles!


      • nee aber vllt. eine 2. usb-c Schnittstelle oder HDMI das man das Gerät auch völlig problemlos als zuspieler für Projektoren oder weiss der Fuchs was nutzen könnte. bei gleichzeitiger lademöglichkeit. als Toaster müssen sich solche Geräte nicht unbedingt eignen.^^


      • @Setzer
        Setzen 6! (:

        Hdmi können viele Phones doch raus geben, laden ist aber bei Hdmi nicht vorgesehen. Wobei man es dabei auf eine Qi Ladeschale legen kann...

        Was du sagst mit den Displays ist doch auch der Fall (: In den letzten Jahren hat gerade Samsung die Amoled Technik jedes Jahr weiter gebracht und das mit großen Sprüngen. 2017 sehen wir wohl die ersten Rgb Amoleds mit 2k wo auf Pentile verzichtet wird was sicherlich wieder ein großer Sprung wird.

        Hochwertiges zubehör wird doch angeboten. ( Uhren, Wagen, projektoren, cases, externe 360grad Cams, qi Ladepads zum drauf legen oder anschnallen, die VR Brille, Tastaturen, bei Lg Module. Dann nenne mir mal das Zubehör was den z.b bei Samsung fehlt?

        Neue Inovationen gab es in den letzten Jahren mehr als genug.

        Edge Panels
        Deutlich bessere Cams, mit einer genialen Lichtempfindlichkeit, laser autofokus und beim s7 sogar einem permanenten Autofokus was sogar viele high end cams nicht beherschen, dazu immer bessere Sensoren.

        Mehr energieeffiziens bei mehr Leistung ( 14 oder 9 Nanometer Bauweise der Chips )
        Schnellere Fingerscanner
        Schnellere Ladezeiten ( quickcharge 2.0,3.0 )
        Ufs Speicher
        Modernerer Ram.

        Gerade 2015 waren die Sprünge doch recht hoch und es tat sich viel.

        An Superkondensatoren wird in Korea und Amerika mit Hochdruck gearbeitet, sprich laden in 5 Sekunden mit locker 15.000 Ladezyklen ohne Verschleiss. ( Gerade diese Technik wird die Wechselakkus ganz besonders sinnlos machen, das Thema wird in Zukunft noch mehr geschichte werden als es schon ist. )


        Tust ja gerade so als wenn die Hersteller nichts tun und alles still steht, dem ist aber nicht so.

        Wollte dich nur mal aus hebeln, zu dem Punkt was die Hersteller denn so machen sollen...
        Du hast jetzt nicht einen Punkt genannt den es nicht gibt.


      • was du aus meinem Satz alles raus lesen kannst. wahnsinn....
        ich weiß das es viele Neuerungen gibt, sie werden nur nicht sinnvoll verbaut.
        ich will mit nem HDMI oder 2. usb-c Anschluss auch nichts aufladen,sondern das Gerät völlig unkompliziert als zuspieler nutzen. diese Akkutechnik von der du sprichst ist noch nicht marktreif!(offenbar) und selbst wenn, wären standartisierte Wechselakkus immernoch von Vorteil.
        z.b.
        diese tollen airpods von Apple für 180euro sind wegwerfartikel!
        die können sie von mir aus für nen Fünfer am Kaugummiautomaten verkaufen,aber nicht als *hochwertiges Zubehör!
        Hochwertigkeit hat für mich was mit langer Lebensdauer, Robustheit und vielfachen Anwendungsmöglichkeiten zu tun,und weniger mit verklebten Bauteilen ,nicht wechselbaren verschleissteilen und Hochglanz Optik !


  • Ich denke immer wieder an das S5, damit haben fast alle User diese Eigenschaften selbst beerdigt. Ich weiß noch wie verwundert Samsung damals war. Tja rückblickend für viele wohl doch das beste Smartphone, welches es je gab.

    b.setzerGelöschter Account


    • Hmm nach s1,2,4,5,6 muss ich sagen das ich am s5 am wenigsten Freude hatte.

      Es sah schnell durchgenudelt aus, die Haptik war grausam, es wurde größer als das s4 und der verchromte Rahmen war auch nicht ansatzweise so gut wie beim s4.

      Meine Lieblings Galaxys waren das s2, s4 und s6 Edge.

      Im ganzen hat mir noch kein Smartphone so viel Freude bereitet wie das s6 Edge.

      Tolle Verarbeitung, robuste verarbeitung, wenig abnutzungsspuren nach 1,5 Jahren ohne Hülle. Ich war nie so lange mit einem Smartphone so happy wie mit dem s6.

      Die schnellen Ladezeiten sind mir lieber wie ein wechselakku. Und wenns mal nachlassen sollte kann ich auch selbst den Akku erneuern.

      Fakt ist, mit der Haptik wie sie ein s5 hat werde ich mal garnicht warm. Der Gummiedeckel geht mal garnicht, genau wie die Form vom Rahmen oder die dicken Ränder ums Display.


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        trotzdem war das s5 haptisch das schönste samsung das s4 zb. war zu klein. geschmäcker sind halt verschieden!


      • Vor allem auch technisch war es bis zum s5 sehr gut. Ab dem s6 wurde es " innen hui, außen pfui". Verklebte feste Rückseite an einem Highend Smartphone geht gar nicht.


      • weil die haptik beim S5 ja auch so grundlegend anders ist als beim S4 oder beim S2.. 🙄
        wow,du hast das S6 schon 1.5 Jahre ,ist ja Wahnsinn^^.mein S3 habe ich 3jahre genutzt neuer Akku rein und es wird heute noch täglich genutzt . so einfach könnte das sein...


      • Ja die Haptik ist auch anders als beim s4. Beim s4 hat der Rahmen eine Bürstungsoptik und ist geklarlackt ( hält viel mehr aus.) Der Kunstlederrückdeckel liegt bombenfest an und lässt sich nicht ein drücken, was wenigstens einen Barren effekt erzeugt. Beim s5 der Rückdeckel ist grausam und liegt wegen der Dichtung nicht feste an, zwischen deckel und Akku sind Hohlräume was man fühlt und sogar bei der Tonwiedergabe durch ein scheppern hört.
        Mich störte das ungemein, genau das vermittelt einem keine Wertigkeit. Mich störte es jedenfalls.

        Auch am rahmen platzt alles sehr schnell ab und der Rückdeckel hat sich bei mir nur durcha anfassen verfärbt.

        Alle genannten Sachen hatte ich beim s4 und s6 nicht. Beim s5 schon.

        War für mich von der verarbeitung her mit das schlechteste Galaxy.


      • Das Display war genauso groß, aber das Phone war rundum kleiner, würde ich mal eher als Vorteil sehen... Beim s5 hat man die dicken Rahmen rund ums Display. Frage mich wo der Vorteil sein soll.


      • na eindeutig schonmal beim Wechselakku😎
        mein S3 sieht aus wie neu, immer mit Schutz. kein Bock Alltagsgegenstände wie ein rohes Ei zu behandeln. da ist mir bei solch teuren Geräten die Optik erstmal egal.

        Gelöschter Account


      •   24
        Gelöschter Account 17.12.2016 Link zum Kommentar

        ich hatte das s5 auch bei meinem war nach 2 Jahren nichts abgeblättert, es war wasserdicht also lag der Deckel dicht an.
        geklappert hat auch nichts! ich vermute mal es waren die Batterien von deinem höhrgerät die geklappert haben.


  • Es wäre für mich interessant wenn die Hersteller das Backcover als Akku nutzen würden, dementsprechend müsste der Akku nicht mehr ganz so sehr in die Tiefe gehen und könnte fast die komplette Rückseite als Fläche nutzen. Außerdem wäre es somit auch einfacher die Akkus weiterhin wechseln zu können. Die Chips und Sensoren könnten dadurch eventuell eine neue oder bessere Anordnung erhalten. Zusätzlich wäre es interessant das OS vom Flashspeicher zu lösen und einzeln unterzubringen, somit wäre der installierte Flashspeicher nahezu komplett zur freien Verfügung. Und wenn man diesen noch austauschen könnte ähnlich den MicroSD's, das wäre schön.

    Ich hoffe ihr versteht mein Getexte, es geht um Ideen nicht um jetzige und sofortige Umsetzbarkeit. Den Raum den ein Smartphone hergibt einfach besser nutzen und den Wünschen der User mehr entgegen kommen.


  • Was ist das eigentlich für eine saudumme Frage:
    Wechselbare Akkus bleiben im Highend-Segment eine Seltenheit.
    Stimmst du zu?
    Heißt das jetzt FÜR oder GEGEN Wechselakku ????????
    Ich glaube die "Frage" haben die meisten hier nicht verstanden,oder?


    •   24
      Gelöschter Account 10.12.2016 Link zum Kommentar

      das ist gar keine saudumme frage! das ist eine saudumme schleichwerbung die man auf gar keinen Fall anklicken darf wie alles bei android pit wo stimmst du zu ja oder nein darunter steht

      wieviele das noch nicht gemerkt haben siehst du daran
      1051 Teilnehmer
      lies einmal hier den absatz über schleichwerbung.
      //wikipedia.org/wiki/Schleichwerbung


    • Die Frage ist, ob man selber der Meinung ist, dass Wechselakkus im High-End-Segment weiterhin selten verbaut werden, unabhängig davon, ob man sich das selber wünscht oder nicht.
      Ich würde mir durchaus mehr Wechselakkus im High-End-Segment wünschen, glaube aber nicht, dass es dazu kommen wird. Also habe ich mit "ja" gestimmt. Man hätte die Frage aber eindeutiger formulieren können.
      Werbung kommt bei mir nicht.
      Es wird angezeigt, wieviel Prozent der Meinung sind und wieviel nicht, bei Angabe der gesamten Teilnehmerzahl.


      •   24
        Gelöschter Account 10.12.2016 Link zum Kommentar

        @ Michael K. android pit hat mit dieser Masche Werbung angefangen!
        als man darauf geklickt hat kam irgend eine Smartphone Schleichwerbung, ist mir genau zweimal passiert! wenn dem jetzt nicht mehr so ist habe ich wohl ein paar Usern unrecht getan. SORRY !!!
        ich klicke solche Felder seither nicht mehr an, woher soll ich jetzt bitte wissen dass das keine Schleichwerbung mehr ist? das Layout ist das gleiche.und auf dementsprechende Kommentare hier wurde in keinster weise eingegangen! a-pit wäre jetzt gut beraten bei Umfragen das Layout zu ändern.


  •   28
    Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

    Wieso is denn ein 3,5mm Klinkenanschluss zu groß für die tollen neuen Phones? Sogar das "dünnste" Smartphone ever, das Moto Z, ist 5,19mm dick. Klinke unterhalb vom Display quer rein, stabilen Stahlrahmen drum und gut is. Achsooo, der Platz fehlt dann für andere "wichtige" Komponenten. Ich dachte nur, das Zeug wird doch eh immer kleiner, was soll denn da noch alles rein stattdessen? N Zahnstocher von Victorinox?


  • Ich klicke auf Androidpit nichts mehr an, alles von Werbung verseucht ;-)


    •   24
      Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

      das erschreckende daran ist das es zwischen 930 und 1300 dumme gibt die das auch noch anklicken.


    •   24
      Gelöschter Account 10.12.2016 Link zum Kommentar

      .


  • Ich habe momentan ein Samsung Galaxy S5 und bin damit völlig zufrieden, weil es nicht mehr teuer ist und einen Klinken-steckplatz, sd-karten slot und einen wechselbaren Akku hat. Und trotz wechselbarem Akku wasserdicht ist!
    Ich hoffe das es in Zukunft Samsung schafft diese Features alle wiederverzuwenden, wei ich bisher mit dem Design, Leistung, System und Preis-Leistungsverhältnis immer zufrieden war.
    Wenn Samsung das nicht schafft werde ich wahrscheinlich zu Oneplus wechseln.

    Peter


  • Im Prinzip ist es doch sehr einfach 1 . Einen großen wechselbaren Akku ( das Gehäuse darf ruhig etwas dicker sein ) . Kopfhörerklinke muss auf jeden Fall bleiben am besten in Verbindung mit hochwertigen Soundchip und DA Wandler . SD Kartenslot ebenfalls ein Kaufkriterium. Wasserdicht wäre schön, muss aber nicht unbedingt sein . Ich hatte noch nie einen Wasserschaden bei einem Mobiltelefon.


  • Sehr kontroverse Diskussion, schön :)
    Für mich ist der Wechselakku nicht wichtig, habe noch nie einen gebraucht. Interner Speicher ab 64 GB reicht mir aus, bin kein Datensammler und mache regelmässig backups. Dual Sim ist ne feine Sache, macht es doch etwas unabhängiger von den teuren Paketen der Anbieter. 5.5 Zoll ist Minimum, möchte kein Mäusekino. Spritzwassergeschützt finde ich wichtig, definitiv eine Audiobuchse, ja, und schick sollte es auch noch aussehen, also das Gegenteil vom S5.


    •   24
      Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

      Was das gegenteil?das s5 war ein sehr schickes smartphone!


      • Ich suche immer noch, was optisch so schön sein soll am S5!
        Habe schon seit Jahren die Smartphones von Huawei, speziell Mate 7, Mate 8 und demnächst Mate 9.
        Diese solltest Du mal in Ruhe angucken, dann weißt Du, wie ein schickes Smartphone heute auszusehen hat..!


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        das liegt im auge des betrachters.
        das s5 ist schick und in der funktionalität einem mate 7/8/9 überlegen
        und die haptik ist zweitrangig! ich häte lieber ein smartphone das nicht so schön ist und etwas kann als umgekehrt.


      • Bitte verrate mir, wo das S5 dem Mate8/9 überlegen sein soll?
        Ich gehe mal davon aus, dass Du diese Modelle überhaupt nicht kennst, um sie hier derart abzuwerten!
        Übrigens, Deine Antwort weiter oben war, dass das S5 ein sehr schickes Smartphone sein soll.
        Ich bin lediglich darauf eingegangen und auf nichts weiter. Ich hätte auch keine Lust, immer wieder Vor-und Nachteile einiger Smartphones aufzuzählen. Nur der Käufer sollte wissen, wie sein Handy beschaffen sein müsste. Jedes Ding hat nunmal Vor-und Nachteile, aber trotzdem ist das S5 stinkhässlich für mich...


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        für dich das schreibst du richtig. also zeige mir mal wie du schnell und ohne Garantieverlust beim mate 9 den Akku wechselst. und wer wertet hier was ab? doch eher du das s5. ich jedenfalls habe nirgends etwas gegen das mate 9 gesagt. Mir gefällt nur das s5 besser.


      • Der Akku hat bei mir noch nie eine größere Rolle gespielt, aber anscheinend bei Dir, wenn ich so nachlese!
        Übrigens habe ich das S5 nie abgewertet, sondern nur die Äußerlichkeit beurteilt.
        Ich finde es gut, wenn jeder seine Handymarke bis aufs Messer verteidigt. Da wird es nicht so langweilig im Forum.


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        aber trotzdem ist das S5 stinkhässlich
        doch das ist für mich Abwertung.
        das ist wie mit den Frauen es gibt keine schönen oder hässlichen Frauen, nur solche die einem mehr oder weniger gut gefallen.
        ja ich würde mir viel wert auf einen wechsel akku machen nur ich brauchte ein neues smartphone und ich habe mich schweren Herzens für ein htc 10 entschieden(hatte ein s5) das g5 sagte mir nicht zu und die updatepolitik von Samsung erst recht nicht. ich verteidige weder das s5 noch sonst irgendein Smartphone, ich sage nur das es nicht richtig ist das s5 hässlich zu nennen.


      • Ich verstehe recht gut, was Du mir sagen möchtest! Leider hinkt der Vergleich von Frauen und Handys doch etwas sehr...
        Es hat bisher jeder so seine Erfahrungen mit den einzelnen Herstellern gemacht und jeder sollte für sich das Beste herausfinden. Das wird immer wieder sehr individuell ausfallen. Das, was schön ist, liegt im Auge des Betrachters und ist immer wieder sehr relativ einzuschätzen - oder?
        Du empfindest das S5 als ein schönes Handy und ich mein Mate 8.
        Dabei lassen wir es dann bleiben...!

        Gelöschter Account


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        so ist es und so soll es auch sein. ausserdem läuft man hier neuerdings in die gefahr wenn man etwas falsches schreibt das gleich der ganze artikel gelöscht wird


      • Hallo Markus,

        inwiefern gelöscht? Beleidigungen die unter die Gürtellinie gehen, bleiben natürlich nicht stehen. :o


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        ich finde es auch richtig das man Beleidigungen löscht, aber gleich den ganzen Artikel?


      • So ganz kann ich dir gerade nicht folgen.
        Edit: Meinst du vielleicht einen Artikel von heute Vormittag bezüglich "ok google"? Dieser war noch nicht fertig und ist versehentlich online gegangen. :)

        Gelöschter Account


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        ja genau den habe ich gemeint.


      • Dann bin ich beruhigt. :D


  •   28
    Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

    Für mich ideal wäre:
    - Wechselakku >3000mA (2 Tage sollte es schon durchhalten)
    - 32GB intern
    - SD-Karte >64GB
    - Dual-Sim (aber keine Sim/SD-KartenCombo bitte)
    - mind. 1,5Ghz Quad-Core
    - Screen-to-Body >90%
    - Display <5 Zoll
    - FullHD (reicht bei der Größe vollkommen) OLED
    - Tap 2 Wake
    - Hauptkamera mit Bildstabilisierung und großem Chip (nicht noch mehr Pixel)
    - USB-C + 3.1
    - 3,5 mm Audiobuchse!!!
    - StereoMic/LineIn
    - QuickCharge
    - Qi-Charge oder Magnet-Docking
    - Spritzwasserschutz (n Plums ins Klo oder ne Pfütze sollte drin liegen →10sec., tauchen will ich nich damit)
    - stabiles Gehäuse (Carbonfaser, Stahlrahmen, o. ä.)
    - offener Bootloader
    - Musik übers Radio senden
    - Bändelöse

    Für mich unnötig:
    - Fingerabdruck-/Irisscanner
    - Homebutton
    - AR/VR-Fähigkeit
    - Edge-Display
    - ForceTouch
    - Stereo-Sound

    Das wär DAS Smartphone (für mich). So ein Teil darf von mir aus auch >1cm dick sein (da muss dann auch keine Cam überstehen), 200g wiegen und >500€ kosten.
    Klar, das wär n Amphibienadler mit goldenen Eiern aber wenn sichs keiner wünscht wird es das nie geben. So wissen NOKIA/SONY/ONEPLUS oder Newcomer (da liest hoffentlich einer mit - ich zähl auf euch!) wenigstens Bescheid, wie sie (ich denke nicht nur) mich glücklich machen könnten.
    Is ja bald Weihnachten und n Wunschzettel hab ich schon seit Jahren nicht mehr geschrieben, hier ist er.
    In diesem Sinne n schönen Advent, entspannte W1810 und n gutes 2017!

    PS.: Als Kompromiss könnt ich mir auch 2 Versionen davon mit a<5 und b>5,5 Zoll vorstellen. Für die unter euch, die sich an die MobileTVs schon gewöhnt haben..😉


    • ja hier und da würde Ich mir noch was anderes wünschen(zB.das kabellose Laden weglassen,dafür gut funktionierende Fingerabdruckscanner wie bei Huawei)aber an sich hört sich das Recht vernüftig an.👍


      •   28
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        Damit könnt ich auch g e r a d e n o c h leben😉.


      •   24
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        Viddi ich nicht kein homebutton no go


      • "Viddi ich nicht kein homebutton no go"

        Gewöhn' Dich langsam dran, die Home Buttons sind bald Geschichte.


    • Ein Display mit unter 5", aber Einem Oberflächenverhältnis von 90%...
      Heißt, das Ding wäre in etwa so groß, wie ein iPhone SE. Und da sollen 3000+ mAh verbaut werden. Und das auch noch als Wechselakku...
      Klingt realistisch ^^ Nicht.


      •   28
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        1cm dick? Ich denke schon..


      •   28
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        Vielleicht wär dadurch ja sogar die innovative Handgranatenfunktion von Samsung implementierbar, die bei ihrem Modell einfach das Timing noch nicht im Griff hatten..😉


      • bei 1cm Dicke kriegst du mit Glück vielleicht 3000 mAh festverbaut auf diese Größe, wobei ich selbst das stark bezweifle.
        Eher max. ~2300
        Als Wechselakku kannst du dann nochmal 20-30% abziehen.


      •   24
        Gelöschter Account 12.12.2016 Link zum Kommentar

        ach nee mit einem fest verbauten Akku ist also eine größere akkukapazietät möglich? so einen Stuss habe ich schon lange nicht mehr gelesen sorry einem Akku mit sagen wir mal 9cm Höhe und 5 cm breite und 5mm dicke und der gleichen Bauweise ist es egal ob er fest oder wechselbar ist die Kapazität bleibt die gleiche.


  • Ein Akku hält heutzutage locker den ganzen Tag. Nutze das Smartphone Geschäftlich, bin den ganzen Tag am telefonieren, Mailen und Nachrichten am schreiben. Daher ist ein Wechselakku meines Erachtens nicht nötig. Wenn der Akku fest verbaut ist hat man ebenfalls 24 Monate Garantie auf den Akku und nicht nur 6 Monate wie wenn man diesen wechseln kann.

    Kopfhöreranschlüsse sind fehleranfällig und es sammelt sich Dreck an, wenn man diesen nicht verwendet. Ich verwende nur noch Geräte die Schnurlos verbunden werden. Ist meines Erachtens auch viel komfortabler. Es geht hier auch nicht nur um die Dicke des Smartphones sondern auch um den Platz den so ein Anschluss im Gerät weg nimmt.

    Speicherkarten sind viel langsamer als der Interne Speicher und haben den Nachteil das sie von jetzt auf gleich einfach kaputt gehen und alle Daten weg sind. Wenn man viel Speicher benötigt soll man sich ein Smartphone mit genügend internem Speicher kaufen, das macht die Speicherkarte auch überflüssig.

    Ich finde die Hersteller gehen einfach mit der Zeit und machen alles richtig.

    Frk


    • das mag deine Meinung sein,meine ist es nicht!
      ich halte das für den falschen Weg.
      es führt nur dazu das mehr elektromüll produziert wird und keine Flexibilität mehr gegeben ist.
      "Smart ist was anderes...


    • Das mit der Garantie auf den Akku stimmt nicht.
      Der Akku gilt als Verschleißteil. Bei Samsung gibt es bspw. nur ein Jahr auf fest verbaute Akkus. Bei Motorola gab es nur 6 Monate.

      Der Kopfhörerabschluss hat zudem eine "Lebensdauer" von 10.000 Zyklen. So viel wie auch USB-C. Das nimmt sich also gar nichts und bei letzterem sammelt sich auch Schmutz.
      Ganz davon abgesehen, wie verbreitet die Klinke ist. Da schmiert jeder USB-Anschluss im Vergleich ab.


    • Die Tatsache, dass eine SD-Karte langsamer ist, hat sich schon länger erledigt. Eine vernünftige SD-Karte ist genauso schnell. Und wenn man diese nicht ständig rein und raus nimmt, und nicht die billigste gekauft hat, geht sie auch nicht schneller kaputt als der Interne Speicher, welcher im übrigen auch kaputt gehen kann.


      • @Leon R.
        Auch Quatsch.
        Eine SD-Karte, und ist sie auch noch so schnell, wird niemals an internen Speicher rankommen.
        Klar, in der Theorie, wenn man sich nur an die Herstellerangaben richtet, eventuell. Aber in der Praxis niemals.
        Die aktuell schnellsten SDs kosten nahezu 1€/GB und kommen in der Theorie auf 200MB/s. Da muss dann aber auch noch der Controller mitspielen und das tut er nicht. Der Controller in einem S7, so als Beispiel, schafft kaum mehr als 13MB/s.
        Interner Speicher hingegen hat schon beim S6 vor einem Jahr die 300MB/s geknackt und es geht weiterhin steil...
        der Speicher des iPhone7 kommt auf gut und gerne 350MB/s, was ich mit meinem Note5 auch schaffe. Mit einer SD kannst du das vergessen. Erst recht mit den "bezahlbaren" ;)


      • Gebe ich dir vollkommen Recht. Habe 64gig und die reichen mir. Man merkt aber schon das alles rennt, eben auch weil alles aus dem schnellen Speicher kommt.


    • aber nur Garantie auf einen total Ausfall des Akkus und nicht wenn er nach 1 Jahr nur noch 50% Leistung hat .


    • @ Thorsten Klein
      Ein Akku hält nicht immer den ganzen Tag, irrelevant, wieviel Power es hat...
      Wenn die SW auf die HW nicht optimal angepasst ist, dann wird es sehr eng mit "locker einen Tag" ,
      Hinzu kommen noch Faktoren, wie "stromhungrig" der Prozessor ist, wieviel Thermik "ausgestrahlt" wird, etc....
      Es gibt genügend Phones, die eine 3000 mAh Akku haben, und die es nicht über den Tag schaffen...
      ;)


  • Wechselakku, ok daran habe ich mich notdürftig gewöhnt. Aber ohne klinke kommt mir kein handy ins haus. Vor allem nicht bei den bt Kopfhörer Laufzeiten von 1-2h. Da geht sich nicht mal ein gescheiter Hundespaziergang aus. Laufen wird auch knapp. Nein danke.


  • Was hier bisher noch nicht oder kaum erwähnt wurde: die extreme Design-Lastigkeit der Smartphone-Hersteller! So versuchen sie sich mit immer fragwürdigeren Designs zu übertrumpfen.
    Ein Negativ-Beispiel ist die Edge-Technologie von Samsung. Sie ist ein reiner Design-Gag ohne praktischen Nutzen, ja sogar nachteilig, wenn man z.B. Fotos oder Videos anschauen möchte, diese aber am Rand durch das gebogene Display verzerrt werden. Außerdem gerät man beim Tippen auf dem Screen des öfteren auf die "Edges" und löst damit unerwünschte Aktionen aus.
    Ich hatte ein S7 Edge, habe es aber aus den genannten Gründen wieder verkauft. Für mich ist klar: wenn Samsung, wie angekündigt, seine zukünftigen Smartphones alle in Edge-Technologie fertigt, werde ich kein Samsung-Handy mehr kaufen!

    H G


    •   24
      Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

      wenn dir edge nicht gefällt kaufst du halt ein anderes, das heißt aber noch lange nicht das die edgetechnologie negativ ist. und Samsung verkauft ein normales und ein edge auswahl ist allso da!


    • Hat schon vorteile, durch die Edges ust das Phone bei gleicher Darstellung etwas schmaler. Ich finde die Geräte liegen durch die Rundungen super in der Hand.
      Probleme mit Fehleungaben habe ich beim 6 Edge nicht, die Software badet das aus. Einhandbedienung geht sehr gut.


  • Problem ist das Handy hersteller nicht ihre eigene Idee Umsätzen sondern IPhone klonen. Heute ist technisch kein Problem Handys IP zertifiziert zu bauen siehe Samsung S 5 Serie. Sogar wenn Note 7 Austauschbaren Akku hätte hätte Samsung keine Probleme.


    • Das Problem beim Note7 war nicht allein der Akku, sondern das KOMPLETTE Design des Gerätes.
      Die Lehte wollen immer dünner, immer schneller, aber natürlich nur zusammen mit einer guten Akkulaufzeit.
      Deshalb ist Samsung ein Wagnis eingegangen und hat in das Gehäuse Zeug, im wahrsten Sinn, reingepresst, was eig. nicht mehr reinpasst.
      Das hat am Ende Dazu geführt, dass schon geringer Druck von Außen (hintere Hosentasche + draufsetzen) gereicht hat, um den Akku an seine Grenze zu bringen.


      •   27
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        immer schneller JA, immer dünner NEIN!
        schon mal ein Moto-Z in der Hand gehabt? wär mir zu dünn.

        Formfaktor ala Huawei P9, Galaxy S7, iPhone 6/6s/7 ist sehr angenehm und muss nicht noch dünner werden. von mir aus 2mm dicker und dafür ein paar mAh dazu gewinnen

        das Huawei Mate 9 hat eine sehr angenehme Form und einen sehr potenten Akku.
        beim Note 7 hat Samsung einfach schei**e gebaut

        H G


  • kleinere Android-Smartphones wären toll. Damit meine ich nicht so winzige Geräte, wie das iPhone 5, sondern eher in die Richtung Nexus 4, Blackberry Z10 oder iPhone 6/7. Es gibt kaum noch Geräte unter 14cm, die auch entsprechend Breit sind.

    Wer sein Gerät überwiegend zur Kommunikation nutzt, braucht keine 5,5".
    Der Umstieg vom Blackberry Z10 zum Priv war zum Teil echt schwierig, da das Priv in keine Jackentasche passt. Und da gibt es ja mittlerweile noch viel größere Geräte.

    Einerseits ist die Auswahl an Geräten und Herstellern so extrem hoch, aber ein modernes Gerät, das schnell UND handlich ist, gibt es meines Wissens zur Zeit nur von Sony.

    Was ich auch gut fände, wäre eine optionale Deaktivierung der jeweiligen Oberfläche, bzw das Angebot von Stock-Android.


    Dass der Klinken-Anschluss langsam verschwindet, sehe ich positiv. Der ist über hundert Jahre alt und hat nur eine Funktion, die zum Teil gar nicht genutzt wird.
    Das Argument mit gleichzeitig laden und Musik hören ist natürlich auch verständlich. Aber, wenn es mal endlich vernünftige Akkus gibt, sollte sich das auch erledigt haben.


    • Stereo bleibt Stereo,musik wird in Stereo aufgenommen,wir haben 2 ohren,der klinkenstecker ist Stereo!
      es gibt mittlerweile genügend geräte die man per klinkenstecker anschließen kann,und nun soll die Klinke verschwinden weil ein paar User und Hersteller der Meinung sind sie/wir bräuchten sie nicht?!
      statt die Anschlussmöglichkeiten zu beschneiden,sollte man sie besser aufstocken um die größtmögliche Flexibilität zu erreichen.
      klar können die Hersteller für eine bestimmte Klientel ultradünne und super schicke geräte bauen mit der tollsten selfie cam.
      ich würde lieber ein *dickeres Gerät,kompakt mit vielen Anschlüssen , breiter Anwendbarkeit und langer Lebensdauer bevorzugen!
      wenn ich so ein Gerät schon täglich mit mir rumschleppe dann soll es auch was können!


      • Es kommt halt wirklich auf den Nutzer an. Ich brauche es nicht, aber ich verstehe auch, dass andere Leute anders ticken. Aber dass USB-C kein Stereo kann, halte ich für ein Gerücht. Fakt ist halt, dass die Klinge nicht mehr zeitgemäß ist (analog) und extrem viel Platz benötigt.
        hier sieht man ganz gut, viel Platz benötigt wird (wobei die höhe noch gar nicht erkennbar ist)
        http :// www.go2android.de/wp-content/uploads/2016/03/samsung-galaxy-s7-teardown-160305_5_2.jpg

        (leerzeichen im link müssneentfernt werdne , man hie rkeine Links posten)

        wenn man die Höhe mit einrechnet, dann bekommt man alle im Bild genannten Komponenten im selben Raum unter


      • mag ja sein ,das man mehr unterbringen kann.
        man kann auch mehr unterbringen wenn die Geräte wieder dicker werden. die Klinke ist weit verbreitet,anwendungsmöglichkeiten sind vorhanden. in fast jedem Haushalt gibts mittlerweile geräte wo man das Handy per Klinke anschließen kann.
        ich kenne zB.genug Leute die sich ein Outdoor Smartphone zulegen würden wenn die Dinger mal mit vernünftiger/brauchbarer Hardware(Prozessor,ram) ausgestattet wären. es würde da auch niemanden stören wenn sie n halben Zentimeter dicker wären.


      • Hatte mal ein Nokia da wurde die Klinke auch gleich zum Laden und zum Datenaustausch benutzt das war cool.

        Klinke ist wenigstens stabiel genug und hält etwas aus. Was man vom minnie usb oder typ c nicht behaupten kann. Hätte Angst wenn man nen usb für Kopfhörer benutzt das es beim joghen raus bricht.


    • Was hat das Alter des Klinkensteckers denn mit seiner Funktion zu tun? Wenn er sich so lange halten konnte, sagt das höchstens was über seine hohe funktionale Qualität. Und auch wenn er nur eine Funktion hat, die ist für viele Nutzer von elementarer Bedeutung.
      Die GPS-Einheit hat auch nur eine Funktion und wird nicht von allen genutzt, soll man sie deshalb weglassen? Das Selbe trifft für die meisten Sensoren zu, und selbst für die beiden Kameras. Die Kamera ist übrigens auch über 100 Jahre alt. Zu alt? Weg damit? Am Wegrationalisieren des Klinkenanschlusses kann man eigentlich nichts Positives sehen, man kann es sich höchstens schön reden.


    •   24
      Gelöschter Account 10.12.2016 Link zum Kommentar

      @gafu Der ist über hundert Jahre alt vor hundert Jahren gab es aber noch keine Geräte mit klinke Smartphones erst recht nicht. da hast du aber zu hoch gegriffen.


  • Kann da vielen Mitkommentatoren nur zustimmen ... im Moment nutze ich noch ein Note 3 LTE ... genau aus dem Grund habe ich bis jetzt auch keinen Nachfolger ... das Note 7 war in der engeren Wahl :-(

    - Wechselakku
    - MicroSDXD Slot
    - Wasserdicht (sollte auch trotz Ausrede der Hersteller kein Problem sein!)

    Weiteres Kriterium ist der Stift den ich wirklich gerne und oft nutze! Wieso wagt in diesem Segment kein anderer Hersteller sich da ran?

    Interessant finde ich auch Konzepte wie das LG 5 und Moto Z mit der Möglich extra Module anzuklippen ... magnetisch hat was - ok da wird es schwer mit Wasserdichtigkeit :-) - nichts ist aber unmöglich auch da

    Leider sind alle anderen Konzepte wegen Modularität auch ein Problem in der Zukunft ... Investitionen und Kompatibilität mit zukünftigen Smartphone-Serien des gleichen oder anderer Hersteller.

    Da hilft also nur warten! Nutze weiter mein Note 3 (bissle verschrammt aber kein Displayschade!) mit einem neuen Akku seit September und 3 Jahren Nutzungsdauer :-)


  • @ChrisBlack2k,
    kann schon sein aber der Kunde hat bei dem Galaxy S6 entschieden und es einfach nicht gekauft. Zumindestens blieben die Erfolgszahlen bei dem S6 weit unter den Erwartungen. Somit entscheidet der Kunde einfach durch "Nicht-Kaufen". Ist bei allen Produkten so. Was nicht gefällt oder keiner haben will wird zum Ladenhüter.

    H G


    •   27
      Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

      gibt aber Punkte wie zB den Wechselakku. mittlerweile gibts kaum HighEnd-Geräte ohne fest verbautem Akku. also hat man schlussendlich keine Wahl


      • Stimmt, aber da hat man die Möglichkeit sich die Marke zu suchen die noch Wechselakkus verbauen oder man bleibt bei seinem alten Smartphone. Aber das will ja keiner. Also muss man dann diesen Kompromiss eingehen. Ich glaub auch nicht das man jedem Kunden es Recht machen kann. Mann sollte dann entscheiden ob die vielen Neuen Verändrungen für einem wichtig sind.


      •   27
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        wenn die Wechselakkus aussterben, stirbt somit auch die Auswahl.

        H G


      • Aber nur die Auswahl der Smartphone's die noch ein Wechselakku haben. Sollte es gar keine Smartphone's mehr geben die ein Wechselakku besitzen und Dein Smartphone ist kaputt dann bleibt nur noch der Verzicht auf so ein Teil oder Du hast Dich mit den Gedanken angefreundet so ein Teil mit fest verbauten Akku zu kaufen. So gesehen wäre das die letzte Auswahl für Dich. Kann mir nicht vorstellen das Du das als einzigen Entscheidungspunkt siehst.


      • der Wechselakku wird bei mir zumindest ein Hauptkriterium bei der Handyauswahl in den kommenden Jahren werden.
        wenn die Hersteller sich da nichts einfallen lassen sind sie selber Schuld,der Markt ist gesättigt. das killerfeature sehe ich noch nicht am Horizont.grundsätzlich könnte ich auch noch ein S5 mit Wechselakku benutzen.
        Einheitsbrei gibts genug.

        H G


  •   27
    Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

    prinzipiell wird das umgesetzt was am besten Kohle reinbringt, auch wenn die Qualität darunter leidet. macht doch Androidpit nicht anders, oder? ^^


  • Ich denke mal das Samsung erstmal das Galaxy Note 7 auf den Weg bringen soll. Ist ja nicht so als wenn die Freunde eines Note's zufrieden gestellt wurden.

    Außerdem brauch ein Smartphone eine gewisse "Dicke" um gut in der Hand zu liegen. Denn je dünner um so eher kann sich ein Smartphone auch verformen selbst bei einem Metallgehäuse ist das der Fall. Wo wir gleich wieder beim Akku-Problem wären. Kein Akku verträgt permanenten Druck. Da viele Leute, meist jüngere, es gerne in der Gesäßtasche tragen.

    Auch auf einen Klinkenanschluss möchte ich nicht verzichten obwohl ich auch ein sehr schönes Bluetooth-Headset benutze... hin und wieder. ;-)
    Eine zusätzlicher Speicherkartenslot ist ein "Muss"! Darüber brauch man eh nicht diskutieren weil da jeder eine andere Meinung hat.
    Bei einem Wechselakku sieht das schon ganz anders aus. Bei meinem Note 3 kam es schon mal vor das sich die Software so sehr verabschiedet hat das nur noch "Akku-entfernen" half. Hab auch noch ein Galaxy S7 und da ist der Akku nun mal fest verbaut. Alleine schon wegen der "Wasserdichtigkeit" könnte es da zu Problemen kommen wenn da ein Wechselakku verbaut wäre. Es ist bestimmt technisch machbar aber die Frage besteht ja, wenn dann mal Wasser eindringt, ist der Kunde Schuld weil er es nicht richtig verschlossen hat oder ist es ein Mangel vom Hersteller. Hier den Beweis zu führen stelle ich mir sehr schwer vor.

    Dann lieber ein fest verbauten Akku. Bei einer Störung muss man eh in die Werkstatt wenn es nicht anders geht und die Garantie bleibt einem dabei erhalten.

    Es wäre also sehr schön wenn die Kunden mit einbezogen werden um ein gutes Produkt auf den Markt zu bringen.

    Tim


    •   24
      Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

      ist es so schwer zu akzeptieren? es gibt kein note 7 und wird es nie geben.vielleicht ein note 8 aber kein 7


  •   40
    Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

    "SMARTPHONE-HERSTELLER, HÖRT AUF EURE USER!"

    Da könnte man hier schreiben bis der Arzt kommt und die Hersteller machen trotzdem ihr Ding. Wenn die Hersteller in der Vergangenheit mehr auf die User eingegangen wären, hätten die sich und auch uns nämlich so etliche Geräte ersparen können.


  • Ein Smartphone muß nicht immer dünner werden. Wird sonst tel zu fragil. Ansonsten: Wechselakku, SD-Slot, 3,5er Klinke, keine Bloatware und kein herstellereigenes UI. Damit ist ein Smartphone nämlich flexibel nutzbar


  • Ich bin mit mein s7edge sehr zufrieden und ich hätte mir gewünscht das das s7edge cl 6 zoll gewesen wäre sehr supwr gewesen aber die 5.5 zoll kann mann aich lassen


  • also ich bin immer noch bei S5....wobei die kopfhörerbuchse eine untergeordnete rolle spielt, weil ich diese ohrstöpsel lästig finde und im auto über BT fahre , zwecks internetradio-streaming..wichtig ist der kartenslot und vor allem die austauschbaren akkus.. ich tauche nicht, also brauch ich auch nicht unter wasser telefonieren zu können..unter der dusche auch nicht, und ich pass halt auf, dass das handy nicht ins klo fällt ;-) also, solang das S5 nicht unsagbar langsam wird, behalte ich's !


  • Um Himmels Willen: Bitte NIEMALS auf das dusselige Gequassel von Usern hören!!! Sondern mit gesundem Menschenverstand, Kreativität und dem Streben, das Unmögliche wahr zu machen, entwickeln! Es ist ein absoluter Trugschluss, Großes zu erreichen, wenn man sich dumpf der breiten Masse beugt.

    Schon Autopionier Henry Ford sagte weise: "Wenn ich meine Kunden gefragt hätte, was sie wollen, hätten Sie gesagt: schnellere Pferde."


    • hmm,war es steve Jobs oder Bill Gates der mal so was sagte wie "mehr als 128mb ram werden wir nie brauchen"?
      Ach nee Bill Gates war es mit "mehr als 640 Kilobyte speicher werden wir nie brauchen...
      du vertrittst die Meinung ,"die Hersteller werden schon wissen was wir brauchen". oder wie soll ich das verstehen?🤔


    • Die User sind aber die besten Testpersonen für die Hersteller. Und wenn nicht die User selbst wissen aus eigener Erfahrung was sie. gerne hätten dann sind sie so oder so nicht mündig für den Gebrauch eines Smartphones.
      Wie Winnetou schon sagte : Rauchzeichen kann man nur verstehen wenn man dabei die Augen offen hat.


  • Sue H
    • Blogger
    07.12.2016 Link zum Kommentar

    Überschrift: Smartphone-Hersteller, hört auf eure User!
    Ja, auf welche denn?
    Bei jedem Feature schreit doch jemand: Brauch ich nicht!
    Beim Thema Akku schreie ich: Will ich!
    Ob das die Mehrheit auch tut?
    Vermutlich nicht?
    Sonst wäre es nicht zum Standard geworden, dass das Design vorgeht?
    Wunschträume: Es gäbe jeweils zwei Phone-Varianten, eine mit Wechselakku, SD-Slot, 3,5 mm Klinke und Plastik-Alltagsgehäuse, die andere ein Edelstein, ultradünn.
    Nur meine Gedanken zum Thema.

    (Ich würde die erstere Variante nehmen :P)

    Peter


    • Es ist doch relativ einfach:
      Wer auf einen Wechselakku keinen Wert legt, muss ihm auch dann nicht wechseln, wenn er wechselbar ist. Der Wechselakku hat, von vielleicht einer minimal kleineren Kapazität abgesehen, keinerlei Nachteil.
      Auch wer einen Wechselakku hat, kann ihn in einer Fachwerkstatt tauschen lassen, und zahlt zwar mehr als beim Selbsttausch, aber weniger als bei einem festverbauten Akku.
      Wer keine SD-Karte braucht, obwohl ein Slot dafür vorhanden ist, bestückt einfach keine, er hat keinerlei Nachteil dadurch.
      Wer keine Klinkenbuchse braucht, weil er über Bluetooth hört, der braucht eine bestückte Buchse einfach nicht zu verwenden. Dass die Geräte auch mit Buchse wasserdicht sein können, zeigen genügend verfügbare Geräte. Wen das Loch im Gerät stört, kann für ein paar Cent einen Kunstoffstöpsel dafür kaufen, den der Hersteller natürlich auch beilegen könnte.
      Wer aber einen schwachen alten Akku selber kostengünstig tauschen will, oder einen Wechselakku einer Powerbank vorzieht, ist gelackmeiert, wenn der Akku fest verbaut ist.
      Wer den Speicher für wenig Geld erweitern will, kann das nicht, wenn kein SD-Slot verbaut wurde.
      Wer schließlich hochwertige Kabelhörer besitzt, die Hörer schnell kaputt macht oder an verschiedenen Geräten benutzen will, der hat nur Nachteile, wenn der Anschluss dieser Hörer nicht mehr möglich ist, oder nur mittels Adapter oder speziellem Stecker.
      Dass der Klang durch die digitale Auskopplung nicht unbedingt besser wird, hat sich gerade beim iPhone 7 Adapter gezeigt.

      http://m.heise.de/ct/artikel/iPhone-7-nachgemessen-Audio-Adapter-liefert-schlechteren-Sound-3325932.html?wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F&wt_t=1481139755592

      Um also alle Käufer glücklich zu machen, müsste man nur Wechselakku, SD-Slot und Klinkenbuchse verbauen. Lässt man nur ein Teil davon weg, kann das nicht mehr gelingen.
      Noch glücklicher macht man die natürlich, wenn auch der Wechselakku eine hohe Kapazität hat, der interne Speicher trotz SD-Slot üppig ist, und trotz Klinkenbuchse eine USB-C-Buchse verbaut wird, und für die Bluetooth-Audioübertragung ein aptX-Codec vorgesehen ist, ganz nach dem Motto Hmh - Hauptsache man hat's.
      Gekrönt wird das Ganze dann von Updates direkt durch Google, zeitnah und 5 Jahre lang - mindestens.

      Quelle: m.heise.de


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        @Michael K und was machst du dann mit der will ich nicht dann sollen es andere auch nicht haben Fraktion?


      • Sue H
        • Blogger
        08.12.2016 Link zum Kommentar

        @Michael K.
        Vermutlich kann dann aber das Gerät nicht mehr ultradünn sein, am Ende steht noch nicht mal die Kamera raus.. :PP 😂😜 Deswegen der Gedanke mit den zwei Varianten, einmal die für den Alltag und die, die man genauso gut in die Vitrine legen könnte.. :P 😜

        (Ich ärgere mich ein bisschen über die Aber-das-Handy-muss-schön-sein-Fraktion. Für mich muss ein Handy funktionieren, nicht schön sein.)

        Gelöschter Account


      • Wer will denn die Geräte noch dünner, was dann zwangsläufig zu Lasten der Akkukapazität geht? In den Kommentaren konnte ich niemanden finden. Wenn man für den "Schlankheitswahn" einen "Kamerabuckel" in Kauf nimmt, kommt es auf einen "Klinkenwulst" im Prinzip auch nicht mehr an, viel häßlicher würde der die Getäte auch nicht mehr machen.
        Wie "Rexxar" richtig bemerkt, ist das iPhone 7 nicht schlanker als iPhone 6, die Begründung, die Klinke für ein schlankeres Gerät zu opfern, haut bei diesem Getät zumindest nicht hin.
        Zwei Varianten oder noch mehr (wenn man den SD-Slot auch noch in einer jeweils gesonderten Variante optional machen würde, hätte man schon vier), dürfte aus Kostengründen unrealistisch sein.


      • Sue H
        • Blogger
        08.12.2016 Link zum Kommentar

        ... war ironisch gemeint, entschuldige :P
        (die 2 Varianten hab ich nicht ohne Grund Wunschträume genannt)


  • Der fehlende Klinkenanschluss ist so blöd.
    Das neue iPhone ist übrigens dicker als das was noch einen hatte. Soviel zu dem dünne Faktor.
    Und wer glaubt dass davon mehr Platz für den Akku genutzt wird...


  • Wir können noch so laut schreien und diverse Wünsche äußern bringen wird das nichts.


  • Qi - scheint kein Thema mehr zu sein. Für mich einer der Killer Features des S7 und die Entscheidung warum es dass, letzendlich geworden ist.

    Tim


    •   24
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      hatte das s5 mit qi und jetzt das htc 10 ohne qi und ich vermisse qi nicht. sehe keinen vor teil in qi


      • ich auch nicht ob ich nun ein USB -C Kabel dran hänge oder extra so eine Ladestation vorhanden sein muss.eher ein nice to have ,mehr nicht.

        PeterGelöschter Account


  • Ich muss ehrlich sagen ich habe seit dem S2 nur Samsung Geräte und würde noch nie Enttäuscht.

    Und zum Thema Wechselakku:
    Das ist mir jetzt recht egal denn seit ich Samsung nutze musste ich 1x einen Akku Tauschen aber auch nur weil er wegen recht oft Laden nach 1 1/5 Jahren stark nachgelassen hatte.

    Zur SD-Card:
    Wenn das Gerücht stimmen sollte das Samsung das S8 mit 64GB, 128GB und 265GB bringen sollte dann kann ich auf die SD auch gerne Verzichten.

    Zum Kopfhöreranschluss:

    Mir wäre es recht wenn er wegfällt ich höre Musik eh nur über Bluetooth mich stört er eher als das er nutzen hätte.

    Das ganze hat natürlich auch den großen vorteil das man mit dem Wegfall dieser Öffnungen ein Gerät auch leichter Wasserdicht bekommen kann.
    Von mir aus könnte man auch auf die SIM-Karte verzichten und Stattdessen eine E-SIM verwenden Gesetz dem fall man wird nicht zu einem bestimmten Netzanbieter gezwungen weil das ist ein absolutes NO-GO.

    Wenn ich so ein Gerät kaufe was mittlerweile ja einen stolzen Preis hat dann ist es mein Eigentum und da will ich nix aufgezwungen haben.
    Was aber auf keinen Fall sein darf ist das die Geräte noch dünner werden wie jetzt das S7.


    •   24
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      "Das ganze hat natürlich auch den großen vorteil das man mit dem Wegfall dieser Öffnungen ein Gerät auch leichter Wasserdicht bekommen kann."
      mal ganz abgesehen davon das Samsung mit dem s5 bewiesen hat das man trotz klinke ein Smartphone wasserdicht bekommt.ist Wasserdichtheit ein Feature das so ziemlich das unnötigste . spritzwassergeschützt reicht vollkommen aus.
      wer in der Badewanne oder unter der dusche nicht auf das Smartphone verzichten kann ist süchtig.
      ohne klinke nogo


    • Also mein s6 ist jetzt 1,5 Jahre alt u d das Akku hat mich nicht entäuscht und selbst wenn, dann tausche ich es einfach aus so schwer ist es nunmal auch nicht. Einige tun ja so als wäre es ein Akt der unmöglichkeit.

      Früher beim s2, s4 brauchte ich die wechselakkus aber auch nur weil die Display on zeiten nicht halb so lang waren und die ladezeiten teils 4mal länger.

      Musste bis jetzt bei keinem Smartphone so wenig nachm Akku gucken wie beim s6.

      Und es sieht noch Top aus, obwohl ich keinen Schutz benutze und es oft runter viel.

      Bin Mega zufrieden und der hohe Preis hat sich gelohnt weil ich lange etwas davon habe und es nach wie vor eines der besten Geräte ist. Speicher, Display, Cam sind nach wie vor auf höchstem Level.


  • Nach dem verschwinden der nexus und Moto unter Moto/Google gibt es keine bezahlbaren Vanillas mehr.
    Pixel mag ein klasse Teil sein, zweifellos. Aber der Preis ...ohne mich.
    Keine Ahnung wie es dann weitergeht bei mir. Denn ich erwarte "sofortigen" Support für min zwei Jahre. Wie halt so jeder seine Erwartungen setzt.
    4,7 bis max 5 Zoll ist auch völlig unterbesetzt.


  • Ich würde mir von den Herstellern wünschen, dass sie ihre Produkte diskriminierungsfrei auf allen Märkten anbieten.
    Geräte wie das LG V20 würden viele der hier geäusserten Kundenwünsche befriedigen und darüber hinaus gehen.
    So hat das V20 nicht nur Wechselakku, SD-Slot (bei gleichzeitig bis zu 128 GB internem Speicher) und den Klinkenanschluss, der darüber hinaus mit einem raffinierten HiRes-DAC veredelt wurde, sondern auch noch Allways-On-Display obwohl LCD, USB-C obwohl die Klinke weiter verfügbar ist, usw.
    LG zeigt mit dem Gerät, wie man sich von der aufstrebenden chinesischen Konkurrenz differenzieren kann, die mittlerweile hochwertige Technik zum günstigen Preis anbietet.
    Nutzt nur leider nichts, wenn in wichtigen Märkten solche Geräte erst gar nicht angeboten werden.


  • Ich würde mir endlich mal wieder etwas mehr Auswahl in der 4,5" - 4,7" Smartphone-Kategorie wünschen.


  • In Deutschland sind 20 Millionen Samsung Smartphones und 10 Millionen Apple Smartphones im Betrieb. Den Rest von 40 Millionen Geräte teilen sich die anderen Hersteller. Es wurden Weltweit weniger Lg G5 als nur in deutschland Galaxys verkauft. Die Verlaufszahlen sprechen bezüglich der Wechselakkus also eine andere Sprache.

    Könnten sie mal bitte die Behauptungen der Verkaufzahlen s6 und s5 irgendwie belegen? Mir liegen da ganz andere Informationen vor. Das s6 sroppte den abwärtstrend den es gerade eben mit dem Galaxy s5 gab. Auch war das Jahr 2015 bis jetzt für Samsung ein absolutes Gewinn Rekordjahr. Die Meldungen aus 2015 das s6 wäre ein Flopp war eine Ente, das belegen die Zahlen vom Jahresabschluss 2015.

    Nicht umsonst ging Samsung mit dem s7 den selben weg weiter und das mit großem Erfolg.

    Aber zu behaupten das s6 hätte gefloppt ist schon sehr gewagt. Noch gewagter finde ich die Begründung mit den Wechselakkus. Wäre dies wirklich so, wäre Lg Markführer. Aber gerade Lg verkauft sich momentan schlecht.

    Halte die These aus dem Artikel für etwas schwach untermauert.


    • das mag sein,die s6 und s7er sind ja auch schicke geräte,das Lg g5 ist jetzt optisch nicht so der Burner.
      so was passiert wenn man nur mit dem Auge einkauft.
      ein paar reviews die von spaltmassen berichten und schon verliert man dabei die .wichtigen Dinge aus den Augen.dann kann man auch gleich bei den Chinesen zulangen. so ist es mir leider *ergangen.🙄
      jetzt warte ich erstmal ab.
      zukünftig werde ich sicherlich mehr wert auf Nachhaltigkeit und lange Lebensdauer legen.
      aber bitte mit hoher Flexibilität(Wechselakku,anschlüsse,ein Smartphone das man auch offline verwenden kann.

      Peter


  • Ein Smartphone ist für mich persönlich weniger ein Schmuckstück als viel mehr ein Werkzeug.
    Es muss zuverlässig arbeiten, gut in der Hand liegen und praktisch sein.
    Somit gehören für mich ein wechselbarer Akku, SD-Slot und 3,5 mm Klinkenanschluß zu den wichtigsten Kriterien.
    Weiterhin gucke ich noch darauf, dass das Gehäuse nicht zu fragil ist und der Hersteller nicht unendlich viel Bloat Ware drauf packt. Ich habe keine Lust zuerst knapp 60 Apps deaktivieren zu müssen (wie bei Samsung).
    Dieser Post spiegelt alleine meine persönliche Meinung 😇


  • Ein wechselbarer Akku wäre was, aber dann können die Hersteller ja keine ach so unpraktischen hochwertigen Materialien mehr für ihre Gehäuse hinten verwenden …

    Wichtiger wäre mir sie würden alle nicht mehr so viele Telefone auf den Markt werfen, die Hersteller überschwemmen den Markt regelrecht. Und sie sollen endlich aufhören Android so zu verändern, sollen sie alle ihre eigene Oberfläche anbieten, aber bitte als App über den PlayStore.

    Es war dieses Jahr für mich nicht einfach ein neues Smartphone zu finden.

    - Stock Android
    - zeitnahe Updates
    - Bloatware muss wenn dann deinstallierbar sein
    - wechselbarer Akku
    - SD Kartenslot


    • perfekt dem ist nichts hinzuzufügen..naja. ausser ein 2. USB c Port .


    • Das wäre ultimativ, aber kostet dann 2000 Euro bei Google 😉


    • Und wieder versteht einer nicht, das die Hersteller-Aufsätze nicht einfach irgendwelche stupiden Launcher sind, wie Nova und Co., die man als App in den Store schmeißen kann

      Und Stock-Android bleibt Schrott.
      Ohne die ganzen Hersteller-Aufsätze von LG, Samsung und Co. wäre Android 7.0 heute auf Niveau von Android 2.3.


  • ich bin wohl der Einzige, der vorrangig bei Sonnenlicht noch was gut lesen will , dass das Wlan bester Reichweite hat, sowie schnell reagierendes GPS. Offensichtlich sind alle anderen Smartphonebesitzer solche Dinge egal.

    Ansonsten, insbesondere bei ChinaSmartphones wie UOMI und andere hier von AndroidPit angepriesenen Geräte, ist es primär wichtig, wie es sich da konkret mit dem Garantieservice sich verhält und ob der iN Europa sitzt. Bei den vielen Empfehlungen scheint dass auch voll unwichtig zu sein, was ich kaum glauben kann.


    •   24
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      ich bin wohl der Einzige, der vorrangig bei Sonnenlicht noch was gut lesen will das schreibst du immer wieder!
      ich habe noch nicht ein Smartphone gesehen bei dem man auch bei Sonnenlicht nicht gut lesen kann!
      wenn ich aber der einzige wäre der das nicht kann würde ich mich aber langsam fragen ob es wirklich an den Smartphones liegt oder ob meine Augen so schlecht sind


      • "ich habe noch nicht ein Smartphone gesehen bei dem man auch bei Sonnenlicht nicht gut lesen kann!
        wenn ich aber der einzige wäre der das nicht kann würde ich mich aber langsam fragen ob es wirklich an den Smartphones liegt oder ob meine Augen so schlecht sind"

        Warum sollten Deine Augen schlecht sein wenn Du Dein Smartphone auch bei Sonnenlicht gut ablesen kannst?


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        allso entweder habe ich mich falsch ausgedrückt oder du hast mich falsch verstanden.
        wolfgang scheint der einzige zu sein der das Smartphone bei Sonnenlicht nicht ablesen kann.
        wenn ich der einzige wäre der das Smartphone bei Sonnenlicht NICHT ablesen könnte müsste ich (oder eben wolfgang) überprüfen ob es eventuell an den Augen liegt.


  • leider ist seit dem Note 4 für mich nichts interessantes mehr gekommen und ich habe den reizt auch nicht mehr mir ein neues zu holen, war vor 2 Jahren mal anders, da hatte ich noch denn wow efekt und das muss ich haben, genau das habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Mal sehen was 2017 bringt. Was ich mir wünschte wäre das Note 4 als Verbesserung in Leistung, Akku sollte länger halten, wasserdicht so wie beim s5, am Display einstellbare Auflösung. Ansonsten kann alles so bleiben wie es ist.


  • Also einen Klinkenanschluss brauche ich nicht habe ich noch nie genutzt. Einen SD Karten Slot brauche ich nur wenn der interne zu klein ist also mit 128GB komme ich immer klar derzeit mit 64GB SD auch also auch nicht wirklich wichtig. Austauschbarer Akku also wenn der 2 Jahre lang hält reicht mir das. Länger als 2 Jahre habe ich derzeit nur mein Xperia Z gehabt und der Akku war nicht schlechter als am Anfang. Bei meinem jetzigen Z5 kann ich bezüglich akku auch noch nichts sagen ist jetzt 1,5 Jahre alt und keine Probleme. Ab und an mal ein Software Problem was den Akku leer lutsch aber das habe ja alle Hersteller mal. Also ich finde die Highend Telefon alle samt inzwischen zu Teuer auch wenn ich mein Z5 von der Firma bekommen habe und dafür nichts zahlen musste finde ich diese Entwicklung nicht grade lobenswert. Verstehe nicht warum sich alle da jetzt an Apple orientieren am Preis.


  • Also ich hatte das S6 und S7 habe beide wieder verkauft nicht weil mir der Wechsel Akku oder die Speicherkarte ( S6 fehlte ) sondern weil ich einfach gemerkt habe das ich solche Phones einfach nicht brauche.
    Klinke ist mir auch egal da ich keine Musik mit meinen Smartphones höre. Hatte sie mir geholt wegen der Kamera und dem Display . Bin jetzt zurück auf S4 und merke beim Display keinen Unterschied. Lese nur die Tageszeitung und Mails und WA.
    Werde mir mit Sicherheit kein neues Highend Phone mehr zulegen. Softwaremäßig bekomme ich auch eher die neuste Software über Custom Roms. Mir egal was die weglassen oder einbauen.
    Und damit wie manch andere
    einen auf dicke Hose zu machen

    Aus dem Alter bin ich raus.


    •   24
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      wieso schreibst du nicht einfach"das braucht kein mensch?"


    • Wieso schreibst du immer wieder den gleichen Kommentar? Wie oft ich das von dir schon gelesen habe. Ist gut, deine Message ist verstanden! Bitte verstehe aber auch, wenn nicht alle glücklich sind mit einem über 4jährigen Smartphone und etwas mehr wünschen. Ausserdem mal wieder was neues in den Kommentaren zu lesen wäre schön!


    •   32
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      Jörg W.

      Und dein S4 4,99" Zoll ,ist jetzt natürlich größer wie ein iPhone 4,7" Zoll ,was natürlich keiner haben will ,wegen dem kleinen Display .😂👍🏻

      Top Kommentar 🤔😏


    • Keinen Unterschied vom Display beim s6 und s4? Das ich nicht lache.

      Schon das Display vom s5 ist um welten besser.

      Das s4 Display hat diverse Probleme wenn man es dunkel stellt, deswegen kann man es auch nicht sonderlich dunkel stellen weil es dabei akute smearing Probleme bekommt. Naja und der Akku hällt wenn überhaupt gerade mal halb so lange durch.

      Finde da sind schon dicke Unterschiede.


  • Also, design wie Ecke rund oder sieht aus wie Model XY, sind mir egal. Ich benötige auch kein dünnes Smartphone. Wichtig sind mir Funktionalität, ein SD-Slot und ein wechselbarer Akku. Dabei kommt es mir nicht darauf an schnell einen neuen Akku nachzulegen, sondern die Möglichkeit des Austausches zu haben, sollte der ursprüngliche kaputt gehen. Und Bitte Bitte Bitte, jede Kaufentscheidung steht und fällt auch mit der Update Politik. Lieber verzichte ich auf Extras, wenn ich weiß, mein Hersteller versorgt mich zeitnah und lange mit Updates.


  • So ein Smartphone sollte für mich vor allem problemlos und lange funktionieren. Nachdem ich über Jahre die iOS Smartphones nutzte, wechselte ich wegen der völlig überhöhten Preise dieser, vor rund 3 Jahren ins Android Lager. Zuerst nutzte ich ein Sony Z1. Das Gerät hatte jedoch Probleme mit dem Touchscreen. Nichts ist ärgerlicher, wie wenn man ein Telefonat entgegennehmen will, das Gerät reagiert aber nicht... dies ist mir mehrmals passiert. Danach war ich fertig mit Sony! Ihr habt es einfach verbockt. Ich wechselte zum Samsung S5 Galaxy und jetzt zum Galaxy S7. Die Geräte von Samsung haben mich bisher noch nie enttäuscht. Die Software arbeitet fehlerfrei und zuverlässig. Aufhänger kommen praktisch nicht vor und stürzt wirklich einmal eine App ab und blockiert die Softkey Tasten, gibt es immer noch die physische Homebutton Taste. Im Moment ist Samsung für mich (fast) perfekt! Aber bitte bitte bleibt bei euren Stärken! Das heisst dann eben Klinkenanschluss, Speicherkartenslot, wasserdicht und am besten Wechselakku zurück!


  • SD-Karte oder großer interner Speicher, am besten beides für größtmögliche Flexibilität. Verzicht auf Zwangs-Apps, die sich nicht deinstallieren lassen. Klinke darf wegfallen, mittlerweile gibt es erschwingliche Bluetooth-Kopfhörer. Wechselbarer Akku gerne, es kann mir keiner erzählen, dass wechselbare Akkus so viel mehr Platz beanspruchen. Dann ist das Smartphone halt 2 mm dicker und ich habe keine Sorge, das Gerät aus Versehen zu verbiegen. Stabiler Metallrahmen, kein Glas auf der Rückseite, Plastik ist okay, darf ruhig verkratzen mit der Zeit. Ist halt ein Gebrauchsgegenstand. Mehr brauche ICH eigentlich nicht.


    • Du beschreibst grade ein Oppo Find7 /7a. Habe das 7a im Einsatz und bin immer noch restlos begeistert.
      Macht, gerade mit CM 13, richtig Spass. Der Wermuthstropfen bei Oppo ist leider der unterirdische herstellerseitige Softwaresupport; Oppo ist aber aktiv auf die Custom-ROM Szene zugegangen und hat Geräte bereitgestellt, damit die Entwickler ihre ROMs anpassen konnten. Das funktioniert hervorragend.


    • " mittlerweile gibt es erschwingliche Bluetooth-Kopfhörer" - suuuper, und NOCH ein Gerät, das wegen Energiemangels unterwegs unbrauchbar wird :p
      Wenn ich mit meiner Familie unterwegs bin, hängen inzwischen 12 Geräte am Energietropf. Da werden langsam die Steckdosen rar :p


      • Da ich von mir ausgegangen bin, muss ich nicht 24 Stunden am Stück Musik hören. Bei mir lag es daran, dass der Klinkenanschluss bei meinem Smartphone mies gelötet ist, ich aber ohne teure Reparatur kurz Musik hören wollte. Aber prinzipiell hast du recht. Das permanente Am-Strom-Hängen kann nerven, deshalb habe ich mich bewusst für ein Smartphone mit 4165-Akku entschieden, mit den restlichen Mängeln an meinem Smartphone kann ich leben.


    • bis auf die Klinke Stimme ich zu.ich habe keine Lust mit klobigen Bluetooth Lautsprechern (äh Kopfhörern)durch die Gegend zu laufen.zumal die Qualität auch nicht unbedingt besser wird und auch die Akkulaufzeit darunter leidet.

      H G


      • Man wird ja nicht dazu gezwungen kabellose Kopfhörer zu verwenden. Beim iPhone 7 benutzen die meisten Nutzer auch immer noch Kopfhörer mit Kabel.


    • BT-Kopfhörer haben 2 große Nachteile: man muss sie vorher aufladen und man darf sie nicht im Flugzeug benutzen. Und wenn man schon sehr gute Kopfhörer hat und sie weiter verwenden will, muss man erst Geld investieren in ein Headset mit Klinkenanschluss und am Ende ist die Klangqualität über BT nicht so hoch wie über den Klinkenanschluss am Gehäuse.


      • Kommt drauf an es gibt Bt Musik standarts wie AptX die mitlerweile auch eine super qualität haben.

        Im Gegenteil finde die Meisten Klinkenanschlüsse an smartphones ganz schön schlecht wenn es um.die Ausgangsleistung und den Klirrfaktor geht. Meine alten Nokias gefielen mir da besser.

        Schließe ich mein s6 per Klinke an meinen High end verstärker an hört es sich mit nahezu jedem Smartphone wie eine Vergewaltugung an.

        Mit AptX ist es besser.


      • Besagten Standard beherrschen aber noch nicht alle Devices. Und es ist wie es ist: man muss erst Geld für neues Zubehör kaufen, weil eine preiswerte Klinkenbuchse nicht mehr verbaut wird. Dann müsste man konsequenterweise auch auf den Lautsprecher und Mikrofon verzichten, spart auch Geld bei der Herstellung und kostet beides Platz im Gehäuse. Ein BT Device hat ja dann eh (fast) jeder.


      •   24
        Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

        selbst das Display könnte man sich sparen. man kann das Smartphone ja mit dem tv verbinden. so könnte man fortfahren bis das Smartphone auf einem Chip platz findet den man implantieren kann!
        führt dann halt alle zwei Jahre wenn ein neuer Chip auf den markt kommt zu einem 10 tägigen Krankenhaus Aufenthalt
        nebeneffekt mit dem Gesprächspartner könnte man sich mit Bluetooth verbinden.

        Sue H


      • ich hätte nichts gegen aptx einzuwenden,genausowenig wie gegen eine Klinke mit ordentlichem DAC,der auch an der Stereo Anlage überzeugt. beides wäre optimal.👍


  • Wechselakku, Kopfhörerbuchse, Wasserdicht oder zumindest Spritzwassergeschützt und das wichtigste der Speicherkartenslot. Genau das sind auch meine Kriterien weshalb ich mit einem Galaxy S5neo zufrieden bin und ich dieses, trotz des bereits erschienenen S6 damals gewählt hatte und auch kein S7 gekauft habe. Wahrscheinlich muss man aber tatsächlich irgendwann Kompromisse machen wenn sich alle Hersteller an den neuen Minimaltrend "anpassen"


  • Der wechselbare Akku hätte Sasmung vor dem milliardenschweren Fiasko mit dem explodierenden Akkus gerettet.

    Da können alle mal nachrechnen, wieviel "billiger" das pro Gerät gekommen wäre.


    • Ziemlich einfach gedacht, aber das ist es nicht. Samsung hat das Note 7 mit gewissen technischen Spezifikationen verkauft, in der u. a. die Kapazität des Akkus angegeben war. Hätte Samsung den betroffenen Kunden nun einen kleineren Akku zur Verfügung gestellt, wären zwar Explosionsgefahr u. ä. gebannt, aber das Gerät würde dann nicht mehr dem Beworbenen entsprechen. Wenn ein Auto bspw. mit 100 kW Leistung angegeben wird, aufgrund einer nicht-Einhaltung technischer Regeln umgerüstet werden muss und auf einmal nur noch 90 kW Leistung bringt, wäre das Geschrei ja auch groß.
      Außerdem: zum Zeitpunkt, als entschieden wurde, das Note 7 vorerst vom Markt zu nehmen, stand noch nicht 100%ig fest, dass die Fehlerursache die Akkuhardware war. Es hätte auch ebenso Hardware des Note 7 sein können oder Softwareprobleme.


      • Ich hätte beim Note 7 auch einen kleineren Akku akzeptiert. Man kann mit guter Software viel aus einem kleineren Akku herausholen. Das P9 Plus hat 3400 maH und hat nur mickrige 5 Punkte weniger als dasvergleichbare S7 Edge. Es reicht ein Full HD Bildschirm weil 2K braucht man nur bei Verwendung der VR Brille. Das Sony Xperia XZ ist auch robuster und sehr schnell es ist viel wichtiger das der Akku so lange hält das man über den 16 Std Tag kommt dann ladet man über Nacht und da ist die neue Ladetechnik beim Sony Xperia XZ sicherer da die letzten 10 Prozent beim über Nacht laden erst zum Schluß geladen werden damit verlängert sich die Akku Lebensdauer.


  • Ich habe ein Nexus 5 und werde wohl auch noch länger dabei bleiben, bis es wieder gute Geräte mit Qi-Ladefunktion gibt. Das ist für mich ein dickes Plus beim SmartPhone, eine gute wichtige alternative zur USB-Buchse.


  • Absolute Ausschluss-Kriterien sind fehlender:
    Wechselakku
    SD-Karte
    3,5mm Ohrhöreranschluss

    Die übrigen Features haben einen Stand, der in der Praxis allemal ausreicht.
    Der Nachfolger meines S5 wird deshalb sicher KEIN Samsung sein.


    • Aber welches denn? Es gibt doch gar nicht mehr so viele Smartphones mit Wechselakku.


      • LG wird sicher noch lange beim Wechselakku bleiben. Die habe ich mir auch lange überlegt und hab dann trotzdem nach hin und her ein S7 gekauft. Bei Samsung wusste ich, dass es zuverlässig sein wird.


  •   24
    Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

    SMARTPHONE-HERSTELLER, HÖRT AUF EURE USER!
    total falsche überschrift!
    ANDROID PIT , HÖRT AUF EURE USER!
    wäre die bessere.
    hatte schon gehofft ihr hättet es gelernt (die sache mit der werbung unter der gürtellinie) aber nein sie ist wieder da


  • Irgendwie war mir klar, dass die meisten Kommentare sich auf Wechselakkus beziehen werden. Ich muss sagen, dass ich diese überhaupt nicht vermisse. An mein letztes Smartphone mit Wechselakku kann ich mich gar nicht mehr Erinnern. :D Auch eine Speicherkarte halte ich für überflüssig, wenn die Größe des internen Speichers stimmt. (Habe aktuell keine Speicherkarte in meinem S7 Edge)

    Wichtiger ist mir die Kamera. Bei dieser können viele Hersteller noch etwas dazu lernen und gerade im dunkeln müssen diese endlich besser werden. Auch eine angenehme Größe des Displays finde ich wichtig. Zwar habe ich mich an das kleine S7 Edge schon gewöhnt, aber gegen ein größeres Display hätte ich nichts.
    Ansonsten wünsche ich mir einfach nur stärkere Akkus, am besten gleich eine neue Technologie.


    • auf die bahnbrechende Akku Technologie warten wohl alle.
      auf größere Displays wohl eher nur Leute die gerne mit der Handtasche rumlaufen.:-) der sd Slot hat praktische Vorteile,der Anwender sollte das entscheiden können.wenn man sich alle Nase lang ein neues Handy zulegt stört es auch nicht wenn man keinen Wechselakku hat.klar. aber doch sehr kurzsichtig.
      bei den Kameras wird auf absehbare Zeit aufgrund physikalischer Beschränkungen nicht allzu viel passieren.


    • Wechselakku hat nur Vorteile genau wie die sd Karte ...Kamera da machen alle Hersteller mittlerweile gute Fotos .kamera ist eig. von daher so unwichtig ..wenn man so viel Wert auf Kamera legt dann kauf eine Spiegelreflex von Canon. Wechselakku habe ich beim s3 ,s4 und s5 gebraucht . beim s3 hatte ich einen suddendeath...hatte zum Glück eine sd Karte und meine Bilder auf der sd Karte..die wären normalerweise weg ..wenn dir das passiert wäre ,dann würdest du anders über sd Karten denken.diese sind Gold wert , genau wie der Wechselakku.


      • Ich speichere meine Fotos in einer Cloud und auch so lagere ich vieles, eigentlich alles, aus. Gerade weil ich meine Handys recht oft wechsle ist alles andere zu mühselig. :) Natürlich weiß ich, dass Kameras in Smartphones auch irgendwann an ihre Grenzen kommen, aber bei Samsung ist im dunkeln noch viel Luft nach oben. Das Pixel und Nexus 5x machen im Dämerlicht viel bessere Aufnahmen und ich schaue neidisch in diese Richtung. ^^

        Bezüglich Akkus bin ich dennoch kein Wechselakku-Fan, mich würde er nichtr stören, aber ich brauche ihn auch nicht. Ich bin bekennender Anker-Fan. :D


      • so hat jeder seine Vorlieben,ich halte von der Cloud nicht allzu viel.eine sd Karte ist schnell gewechselt. ne Powerbank habe ich auch. ist aber auch nicht praktikabel wenn nach 2 Jahren der fest verbaute Akku nachlässt. Handys mit der heutigen Hardware könnte man sicher noch ein paar Jahre länger nutzen.


      • Alle Fotos in der Cloud? Musik vielleicht auch noch? Online-Navigation dazu? Haste mal ausgerechnet, wieviel Dich der Datentransfer so kostet? Weil Du z.B. nen extra teuren Viel-Daten-Tarif brauchst? Schlag mal kurz über - Monatsgebühren x 24 ....
        Ich komme mit 1,95 im Monat herrlich zurecht. Surfend. Incl. Messaging. Und Du?


      • Ich habe auch alle Fotos in der Cloud gesichert. Die Sicherung/Synchronisierung erfolgt nachts, wenn das Gerät im WLAN eingeloggt ist. Wo ich da jetzt meinen Datentarif beanspruchen muss, erschließt sich mir nicht so ganz. Kannst du uns bitte aufklären, du Allwissender?

        Ich verstehe das Geschrei um den Wechselakku. Gerade, wenn man länger unterwegs ist, ohne ständig Zugriff auf Steckdosen zu haben, sind ein paar Wechselakkus eine wahre Rettung. Stellt euch vor, ihr könntet den Akku eurer Kamera, eurer Taschenlampe etc. nicht mehr wechseln...

        Ich verstehe auch das Geschrei um den SD-Slot. SD-Karten bieten Vorteile für diejenigen, die häufiger das SmartPhone wechseln und viel Speicher für wenig Geld erhalten wollen. Denn intern verbauter Speicher ist um ein Vielfaches teurer. Und wenn ich nach dem Kauf feststelle, dass ich zu wenig Speicher habe, habe ich ein Problem, wenn ich keinen SD-Slot habe.

        Was ich nicht verstehe, ist das Geschrei um die Klinkenbuchse. Ein USB-C-Adaper kostet 1. nicht die Welt und 2. könnte dieser bei den ersten 2-3 Generationen beiliegen. Die Vorteile der wegfalllenden Klinkenbuchse sind ja nicht zu vernachlässigen. Sie benötigt schließlich viel Platz im Gerät.


      • Stimmt, ich verbrauche recht viel Daten, aber das liegt nicht an meinen Fotos und meiner Musik. :) Fotos und Musik lade ich im WLAN runter/hoch, da sonst meine 6 GB noch schneller weg wären. :D Mein hoher Datenverbrauch resultiert aus Messengern, Social Networks, Chrome und Videos.


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        ich verstehe das geschrei um die klinkenbuchse auch nicht. mann muss das smartphone ja nicht aufladen! das läuft ja ohne strom wen der usb anschluss mit dem unnötigen adapter besetzt ist!
        ironie off
        und ein zweiter usb c anschluss benötigt viel mehr platz als die klinke


      • Sophia Neun, Anker stellt auch ganz gute Wechselakkus her ☺️


      • @Michael Schulz:
        Es geht ja nicht nur um den Adapter, ich brauche auch noch eine Weiche, oder wie sonst soll ich im Zug mein Smartphone laden und zugleich Musik hören? Oder einen USB Stick anschließen, während das Gerät lädt? Dann lasst doch gleich noch die USB-Buchse weg, dann laden wir in Zukunft alle kabellos und die Verbindung zum PC läuft über die Cloud oder im WLAN über Airdroid oder ähnlichem. Würde mich nicht wundern, wenn das der nächste Schritt der Hersteller ist.


      • ich lagere nie meine Daten in der Cloud ..ist mir einfach zu unsicher.Anker hin oder her ..wenn ich unterwegs bin schliesse ich mein Handy nicht an die powerbank an ..das stört nur ,kann was abbrechen und sieht auch noch kacke aus .wechselakku hat da einfach Vorteile ..auch wenn er defekt ist oder einfach nur schwächer wird ..da ich Power User bin wurden alle Akkus vom s3 ,s4 und s5 schwächer und das nach 6 Monaten schon.


    •   40
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      Die Kamera muss im Dunkeln endlich besser werden - netter Wunsch aber dabei bleibt es auch. Physikalisch und technisch bedingt werden sie dass nicht. Viel zu kleiner Sensor, viel zu kleine Linse, und zu viele Megapixel auf den Sensor gequetscht.
      Da wird sich nix grundlegendes ändern. Klar, man könnte bei gleicher Sensorgröße die Megapixel auf 6 MP halbieren, aber das geht dann auch wieder auf Kosten der Details bei Schönwetterfotos. Solange hier technisch nicht irgendeine Sensation passiert, werden die Kameras im Dunkeln in etwa auf diesem Niveau verharren. Nicht mal im Bereich der Spiegelreflex- und Systemkameras hat sich da in den letzten Jahren viel bewegt, von daher kannst du dich von diesem Wunsch gedanklich schon verabschieden.

      Ansonsten bleibt wirklich nur der Wunsch nach Wechselakku, weil es einfach total sinnlos ist ein funktionierendes Gerät auf den Müll zu werfen, nur weil der eingebaute Akku schwächelt. Du schmeisst ja deine Kompakt- oder Spiegelreflexkamera auch nicht einfach weg nur weil der Akku defekt. Oder die Taschenlampe weil die Batterien leer sind ;-) Ich weiß echt nicht was für ein kranker Gedankengang der Hersteller das ist - d.h. ich weiß es natürlich schon, Umsatz generieren.
      Und natürlich vermisst du einen Akku nicht wenn du jedes jahr ein neues Handy bekommst - halte ich aber für mindestens genauso daneben, das ist nur noch sinnloser Konsum. Ich hab noch ein S6, und obwohl das S7 sicher ein gutes Handy ist, ich wüsste nicht was es für meine Nutzung irgendwie besser, schneller was weiß machen kann. Da schreckt mich viel mehr die Arbeit wieder ein neues Handy auf meine Bedürfnisse einzurichten, Apps installieren, konfigurieren etc etc.. so spannend ist das nun auch nicht mehr.

      Das mit der Speicherkarte wäre ok, wenn die Hersteller in etwa die gleichen Preise für mehr GB verlangen würden, wie eine SD Karte gleicher Größe kosten würde. Aber wenn dann für 128 GB gleich mal 100-200 Euro Aufpreis aufgerufen wird ist das Verarschung des Kunden (eine SD Card der gleichen Größe kriegst du ab ca 40 Euro).


      • Es gibt schon eine recht interessante Möglichkeit, hochauflösende Bilder bei guten Lichtbedingungen aufzunehmen, und weniger gut aufgelöste, aber vergleichsweise rauscharme Bilder bei schlechten Lichtbedingungen. Die nennt sich Pixelbinning. Man nimmt einen Sensor mit hocher Auflösung, z.B. 20 Megapixel oder mehr, die man bei guten Lichtbedingungen auch nutzt. Bei Dunkelheit kann man z.B. je vier Pixel zu einem zusammenfassen, so dass man im Prinzip ein viermal so grosses Pixel hat, aber nur noch 5 Megapixel Auflösung.
        Nokia hat das mal realisiert:

        https://www.dpreview.com/articles/9716437399/nokia-808-pureview-with-41mp-sensor

        Man hört aber nur wenig davon, obwohl das Verfahren, meiner Meinung nach, ausgesprochen clever und von hoher Eleganz ist. Vielleicht will der Patentinhaber (vermutlich Nokia oder Microsoft) hohe Lizenzgebühren für die Anwendung, oder ich weiß auch nicht warum. Denn auch die Zusammenfassung der Pixel stellt ein eher einfach zu lösendes Problem dar.
        Im Prinzip könnte der Nutzer dann auch wählen, ob er nicht bei Dunkelheit doch lieber hochaufgelöste, stärker verrauschte Bilder will, oder auch bei gutem Licht weniger hochaufgelöste, die noch rauschärmer sind.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Binning

        Quellen: www.dpreview.com, www.wikipedia.de


      •   40
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        das hatte HTC doch auch schon in ein paar Vorgänger-Handys gemacht. Berauschend war die Bildqualität aber nicht.


    • Ich sehe das wie Sophia, Wechselakku und SD-Kartenerweiterung sind für mich nicht wichtig. Gerade die Erweiterung mit der SD-Karte sollte meiner Meinung nach ganz verschwinden, damit die Hersteller endlich anfangen, einen ordentlich großen internen Speicher einzubauen. Großes Display ist mir ebenfalls wichtig, 6 Zoll oder besser 6,5 Zoll wären da ideal. Und nein, ich laufe nicht mit einer Handtasche durch die Gegend. Ansonsten sollte das Gerät einen Klinkenanschluss haben, weil ich viel Musik höre. Sollte die Klinke aber irgendwann ganz verschwinden, dann werde ich damit schon zurecht kommen.

      Mir wichtig wäre für die nächsten Jahre bessere Software, vor allem bessere Dienste. Jedesmal, wenn ich eine App für etwas brauche, ärgere ich mich, wieviel Schrott es da im Store gibt und am Ende finde ich nicht eine App, die meinen Ansprüchen genügt, sondern nur welche, die ein Kompromiss sind. Da muss sich einiges tun, auch von Herstellerseite. Denn Möglichkeiten gibts da noch unzählige.


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        nein tenten. wenn du keine sd karte willst musst du ja keine sd karte rein tun.
        ich will eine sd karte! ich würde auch eine wollen wenn der interne speicher 228 gb gross wäre.
        bei uns in der Schweiz ist es so das jeder provieder nur gerade mal das smartphone mit dem kleinsten internen speicher anbietet also wenn der hersteller das gerät xx mit 32 gb/64/128 gb anbietet bekommt man nur die 32 gb Variante auf 64 oder 128 gb keine chanche!


      • ich höre auch viel Musik,unterwegs meist aus der Konserve,weil das Netz ständig abbricht,die Daten extra kosten.und da *schleppe ich halt meine Mucke auf der sd Karte rum,wen störts?andere drehen eben Videos oder Laden sich welche aufs handy oder machen hunderte 20 Megapixel Fotos,kann doch jeder halten wie er will mit seiner sd Karte.m an ist halt flexibel.

        H G


      • Klar, wenn die Hersteller 256 GB internen Speicher verbauen, dann kann meinetwegen noch ein SD-Kartenslot mitverbaut sein, für alle, die ohne SD nicht leben können. Nur, das macht ja kaum ein Hersteller. Man wird immer noch mit 16 oder 32 GB internem Speicher abgespeist.


      • da wäre dann immer noch das Problem mit dem Datendurchsatz beim Verbinden mit dem pc oder Laptop,was aber mit USB -C 3.1 auch bald zur Vergangenheit gehören dürfte.
        für sd Karten gibts da n Leser am PC der deutlich schneller funktioniert.
        eigentlich , wären zwei voll unterstützte USB-C Plätze,für Spielereien wie Projektor ect.und gleichzeitigem laden+ Klinke und sd Slot genau das richtige für mich. design? ist mir Wurst sehen doch eh alle gleich aus.😎


      • @tenten...und dann wünsche ich dir vom ganzen Herzen einen total Ausfall deines Handys und deine Daten sind vom tollen 256 gb internen Speicher (ist dir das immer noch zu klein ) futsch ...was bei einer sd Karte nicht der Fall ist .und dann wünsche ich dir einen akkuausfall auch vom ganzen Herzen ,das du dein Samsung oder was du auch immer hast ,zu Reparatur einsenden musst und schön 14 Tage bis 3 Wochen auf dein Handy wartest.können froh sein das die Hersteller das unterstützen..naja Akku nur noch LG aber aus dem Grund habe ich auch das g5 .


      • @herrlich
        Du bist ja ein freundlicher Zeitgenosse, danke schön für all deine schlechten Wünsche. Ich geh mal trotzdem auf dein Gehate ein:
        Ich sichere meine Daten regelmäßig, wenn das Smartphone also plötzlich abraucht habe ich kein Problem. Sollte der Akku (oder etwas anderes) sich verabschieden, dann repariere ich nicht, ich kaufe ein neues Gerät. Allerdings hatte ich noch nie mit einem Akku Probleme. Sollte ich tatsächlich mal einschicken müssen (was noch nie der Fall war), nutze ich in der Zwischenzeit mein Zweitgerät, ein iPhone 7. Oder eins der anderen Smartphones, die sich im Laufe der Zeit so angesammelt haben. Also, was soll ich mit einem Wechselakku?
        Ich zumindest würde mir niemals ein Gerät wie das G5 antun, nur um einen Wechselakku zu bekommen.


      • mein g5 rennt ,stürzt nie ab ...im Gegensatz die beiden s7/Edge mit Performance Probs einfrieren Abstürze..Galerie schleppend aufbauend...bei beiden Handys und das obwohl ich nicht mal meine gesamten Apps drauf hatte und noch diverse andere negative Punkte die ich bei meinem g5 nie hatte .


    • Schon mal was von Nachhaltigkeit gehört? Wenn ein Akku fest verbaut ist, ist es i.d.R. recht teuer diesen austauschen zu lassen, wenn es denn überhaupt geht. Also wechselt der geneigte Nutzer zum Neugerät. Im Zusammenhang mit dem Note7-Akkudebakel kam, ich glaube sogar hier auf Android-Pit, ein Artikel, in dem mal grob in Zahlen angegeben wurde, um welche Mengen an Edelmetallen es geht und welche Mengen an Abraum bewegt werden müssen, um diese Erze zu fördern. Kostet Energie, zerstört die Umwelt und vernichtet dringend benötigte Resssourcen für kommende Generationen.
      Du bist eine Frau, willst vielleicht Kinder haben - schon mal drüber nachgedacht, wie die Welt aussehen könnte, in der diese leben müssen wenn wir mit dem Wahnsinn so wie bisher weiter machen?
      Ein Wechselakku heisst u.a., dass ich ein High-End Gerät aus 2014 auch heute noch guten Gewissens als Gebrauchtgerät kaufen bzw. zum Weiterverkauf anbieten kann. Der neue Nutzer muss im Falle des Falles nur den Akku tauschen und die Top-HW von 2014 ist heutzutage noch immer obere Mittelklasse.
      Habe mir 2013 ein gebrauchtes Galaxy Nexus zugelegt; nach knapp einem Jahr war dann der Akku hin. Einen neuen gekauft und fertig; mein GNex rennt mit CustomROM und gehört noch lange nicht zum alten Eisen.
      Geräte mit fest verbautem Akku sollten mit einer derart deftigen Strafsteuer belegt werden, dass sich niemand mehr diese Sch....teile kaufen will.

      DanielH GGelöschter Accountb.setzerGelöschter Account


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        Holger G.
        der gedanke ist schon richtig ABER
        die strafsteuer müsste vom hersteller bezahlt werden!
        und der schlägt die auf den gerätepreis drauf. und wer ist am schluss wieder der dumme?
        richtig wir als kunden


      • Nein, mein Gedanke war schon, diese Geräte durch Strafsteuern für den Endkunden derartig unattraktiv zu machen, dass keiner mehr solchen Scheiss kauft. Brechen die Verkaufszahlen ein, denken die Hersteller um. Ein Appell an das Nachhaltigkeitsbewusstsein von Herstellern ist unsinnig, weil es deren Profite beschneidet. Und die Kunden sind in der Masse leider auch konsum- u. werbungsgeschädigt.
        Was glaubst Du, wie viele iPhones bei uns in der Firma runterfallen, wenn das neue Modell rauskommt.
        Und der Grundtenor unter meinen Kollegen ist: Akku kaputt = neues Handy. Nach mir die Sintflut.
        Die Pfeifen haben aber alle Kinder....

        Gelöschter Accountb.setzer


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        du kannst nicht alle pfeifen nennen die anders denken alls du
        akku kaputt neues handy ist im grunde die richtige einstellung!
        man muss auch an die kinder der familienväter denken deren väter sonst arbeitslos wären.
        hatt alles zwei seiten.


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        und schaue mal die "sorry"schei....einstellung der grünen an
        Atomkraftwerke wollen sie nicht, Wasserkraftwerke auch nicht.
        und gegen Windkraftwerke wettern sie auch. aber Strom wollen sie alle der kommt schließlich nur aus einer umweltfreundlichen Steckdose


      • Ich kann dieses Nachhaltigkeitsgefasel nicht mehr hören. Wenn dir die Umwelt so wichtig ist, dann nutze am besten gar KEIN Smartphone. Ach, soweit würdest du dann dafür doch nicht gehen? Aber anderen vorschreiben wollen, wie sie sich gefälligst verhalten sollen!

        Gelöschter Account


  • Das Note 4 ist einfach das TOPP Handy.... Seit zwei Jahren im Dauereinsatz und immer noch alles SUPER 😁


    • richtig .das Note 4 ist immernoch ein völlig ausreichendes Gerät. leider ist es mir persönlich zu groß.
      eigentlich war ja alles schon mal da, nun noch mindestens 4gb ram,ausreichenden octacore+internen Speicher wasserdicht,klinke ect. verschiedene Display Größen. und fertig ist das fast perfekte traumphone.:-)

      H G


  • Ich wünsche mir, dass Smartphonehersteller sich einmal den Luxus erlauben, alles von der grünen Wiese aus zu planen und umzusetzen. Im Moment sieht man viel Einheitsbrei: Barrendesign, 16:9-Bildschirm, kapazitiver Touchscreen, meist Android als Betriebssystem, usw. Das waren noch Zeiten, als man es einmal mit resistiven Bildschirmen ausprobierte, verschiedene Bildschirmformate hatte und einen bunten Mix an Gehäusevarianten. Wirklich Revolutionäres findet man in den letzten Jahren nicht wirklich. Auch softwaremäßig tritt man seit Jahren auf der Stelle. Smartphones sind mittlerweile langweilig geworden und nahezu beliebig austauschbar.


  • Die Hersteller bauen das, von dem sie annehemen, dass sie das im Mainstream mit minimalem Aufwand zum maximalen Preis verkaufen können. Die Meinung von uns paar Androidpit Usern ist dabei genauso interessant wie die Wasserstandsmeldung von Vorgestern

    Gelöschter Account


  • Super Artikel, der Redakteur liefert hier ordentlich ab! Weiter so!


  • Wenn man uns schon unsere Klinke wegnimmt, dann sollte uns zumindest eine zusätzliche Schnittstelle gegeben werden. 2 USB-C Ports, das wär doch mal was.


  •   33
    Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

    Besser nicht. Die Hersteller sollten ihre eigene Linie fahren, ihre eigenen Vorstellungen verwirklichen und das alles, ohne äußere Einflüsse.
    Nur so können wir von Neuerungen profitieren, können Innovationen wachsen.
    Wir haben die Wahl und das ist gut so.
    Gefällt mir nicht, was ein Hersteller anbietet, kaufe ich etwas anderes. Ganz einfach.


    • Die Hersteller fahren ja leider schon ihre ganz eigene Linie. Und das mit der Wahl ist gar nicht so einfach, da fast alle Hersteller das gleiche anbieten.


      •   33
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        Ach was, die Auswahl ist so groß.
        Würden alle das selbe anbieten, gäbe es über kurz oder lang nur noch zwei Hersteller.


  • Wechselakku,sd Karten, stereolautsprecher, wasserdicht/stossfest, aptx, raw und klinkenstecker .
    ich war schon nicht unbedingt begeistert als ich bei nem Kumpel an einem Samsung Tablet eine 2,5?mm Klinke vorfand. kein Mensch hat so was rumliegen, und dauernd mit irgendwelchen Adaptern rumlaufen kanns ja auch nicht sein.
    ich denke kaum das die gleichen Leute die wegen irgendwelcher sar-werte rumheulen ,sich mit Begeisterung Bluetooth Kopfhörer an die Ohren hängen.^^
    so ein Smartphone sollte für mich hauptsächlich praktisch sein,da nehme ich gerne in Kauf das es vllt. auch wieder n bisschen dicker wird.


  • Bitte mal wieder was Handliches, Griffiges. Wie z.B. das Xperia Mini, das mir laufend Leute abkaufen wollen. Unkaputtbar, mit kaum Chance fürs Spiderman-Theme. Hosentaschentauglich. 3.5" reichen vollkommen für Navigation, Messenger, Foto etc., für Spielen und Surfen gibts Tablets. Und nein, ein Smartphone muss nicht papierdünn sein - es wird instabil, empfindlich, liegt schlecht in der Hand und hat keinen Platz für nen vernünftigen (Wechsel-)Akku. Also bitte: wenigstens EIN Mini in der Serie - es mag nicht ein jeder mit Brett vorm Kopf rumlaufen.
    Es muss auch nicht zwangsläufig die immer gleiche Form haben (mit Alleinstellungsmerkmalen wie "mehr oder weniger abgerundeten Ecken"). Phantasie bitte! Und dann darf gerne wieder gelten: "form follows funktion". Und: SD-Karte. Wenn ich mich bevormunden lassen wollte, würde ich ein Iphone kaufen. Android darf gerne was für den selbstbestimmten Käufer sein, und dazu gehört auch frei verfügbarer Speicherplatz jenseits einer unnötigen (und kostenintensiven) "Cloud".


    •   24
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      wenn dir 3,5 reichen schön für dich, mir reicht das nicht.


  • Man muss einfach sagen dass sich nahezu alle Hersteller nicht wirklich viel tun.
    Mal ist der Prozessor ein kleines Stück besser, mal die Kamera und mal der Arbeitsspeicher. Allerdings sind sich mittlerweile wohl alle einig auf den wechselbaren Akku zu verzichten. Die Ausreden in Richtung Stabilität oder "Dicke" des Smartphones sind doch an den Haaren herbei gezogen.
    Es geht nur um eines: Die Akkus sollen möglichst noch vor den ersten beiden Jahren nach lassen, so dass man sein nächstes oder mittlerweile übernächstes Produkt wieder sicher verkaufen kann.

    Die Akkulaufzeit ist wirklich bei nahezu allen Smartphones einfach nur unterirdisch. Es sollte langsam wirklich mal Möglich sein einen Akku zu bauen der sowohl 2-3 Tage Hardcore-Nutzung verträgt als auch wechselbar ist.


  • Ich persönlich brauch kein Smartphone, dass so dünn ist, dass ich Zeitung hindurch lesen könnte. Und eine Mikro-SD Karte wäre schon wichtig. Ich merks bei meiner 16GB Version des IPhone 6s. Da wird der Speicher schon schnell mal knapp.^^


    •   32
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      Bist Du doch selber Schuld dann ,wenn Du dir nur das mit 16GB holst !😩

      Wenn es doch 64GB und 128GB gibt .

      Das sollte doch reichen,für sehr vieles und weiß man doch,bevor man sich so etwas zulegt .

      Daher versteh ich diese Aussage nicht.


      •   24
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        villeicht ist er aber bei einem Schweizer Provider dann gibt es eben nur immer die kleinste Variante! es vermag eben nicht jeder 600-700 euro ohne vertrag zu bezahlen


      •   32
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        Das ist schlecht dann ,von der Schweiz ausgesehen .

        Dann lieber 600-700€ Bar zahlen ohne Vertrag ,muss man eben sparen für.


  • Leider kommt das LG G5 im Artikel nicht vor. Ich hatte größere Hoffnung, dass LG Samsung stärker Konkurrenz machen kann. Meine Tochter hat es und ist sehr zufrieden. Das Schlüsselmerkmal war der Wechselkurs.
    Ich habe das Note 4 und habe jetzt nach 2 Jahren den dritten Akkusatz. Ich sehe mich als Poweruser und daher ist mein Gerät jetzt auch am Limit, da ich mit dem Arbeitsspeicher nicht mehr auskommen.
    Der Gerätespeicher ist für mich in den neuen Topgeräten mit 128 oder 256 GB ausreichend.
    Also:
    1 Akku (Entweder Wechselakku oder große Kapazität)
    Dann lange nichts
    2 großer Arbeitsspeicher
    3 Prozessorleistung.

    Dafür verzichte ich auf dünnere und kleinere Geräte als das Note 4


  • Wechselakku ist meiner meinung nach ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Smartphones. Das Problem ist nur, dass immer weniger Hersteller einen Wechselakku in ihren Smartphones einbauen, sodass sie das Problem gemeinsam unlösbar machen. Denn was mache ich, wenn ich einen Wechselakku will, es aber keine Hersteller gibt, die einen einbauen?

    Auf die 3,5 mm-Kopfhörerbuchse kann ich verzichten. Bluetooth und die USB-C 3.0 Schnittstelle bieten meiner Meinung nach einen ausreichenden Ersatz.

    Wasserfestigkeit ist ein schönes Feature, für den Alltag aber unerheblich. Denn wer hält sein Smartphone schon zum Saubermachen unter den Wasserhahn? Außerdem schadet heutzutage fast keinem Handy mehr ein Regentropfen auf dem Display.

    Und die wechselbare Speicherkarte ist für mich ebenfalls sehr wichtig. Man hat seine Daten extern auf der Karte gesichert, sodass im Falle, dass das Smartphone nicht mehr startet, man einfach die Speicherkarte entnehmen kann und das Smartphone z.B. einschicken kann. Eine Ersatzmöglichkeit jedoch wäre für mich vielleicht auch USB-OTG. Man speichert Musik, Videos und Bilder einfach extern am USB-Stick und ruft sie bei Bedarf ab.
    Wobei dann wieder ein 3,5-mm-Klinkenanschluss praktisch wäre. Dann könnte man den USB-Stick anstecken und gleichzeitig Musikhören. Außerdem wären die Daten extern gesichert.


  • 1. Wechselakku!
    2. Wechselbare Speicherkarte!
    3. Wasserdichtigkeit (ohne Abreißklappe)!
    4. 3,5er Kopfhörerbuchse
    5. Weniger Geschwindigkeitsdrosselung -
    Nach jedem Patch wirds blöde und
    man muss den internen Speicher auf-
    räumen!
    6. Bessere Lautsprecher!
    7. Besseres Mikrophon -
    Sprachqualität ist oft unterirdisch!


  • Bin mit Herrn Monhof einer Meinung: bleibe auch weiterhin beim Note 4. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich außer dem Stift auch den Infrarotsender regelmäßig nutze, den leider auch immer weniger Geräte haben. Dank vieler Apps diverser TV Hersteller, kann ich so allerlei Fernseher damit steuern- auch bei Freunden, was sehr witzig und hilfreich ist, wenn man mal nicht an der Fernbedienung ist!


  • siehe Meizu: alles Display & Stereolautsprecher


  • Hallo,
    1. Wechselakku
    2. Kopfhörerbuchse
    3. Kartenslot
    Damit ist die größtmögliche Flexibilität geschaffen.
    Alles andere ist Rückschritt. Die Kosten für einen Akkuwechsel in der einer Werkstatt sind zu hoch. Viele überlegen dann den Kauf eines neuen Smartphones. Das dürfte der wahre Grund für die Abschaffung dieses Features sein. Der Wegfall der Audiobuchse kurbelt den Zubehörkauf an. Auch das sollte man durch Kauf eines Phones mit den gewünschten Eigenschaften boykottieren.
    Ich benutze noch mein Note 4 und habe gerade, nach knapp 2 Jahren, den Akku tauschen müssen.
    Das ist also der wichtigste Faktor.
    Grüße!


    • So ist es. Bei Samsung kostet etwa der Akkuwechsel des S7, sechzig (60) Euro. Da überlegt man sich schon ob man sich nicht lieber das neuste Gerät holt. Denn so ein Akku geht ja nicht am Anfang kaputt sondern etwa nach zwei Jahren oder so. dann ist schon dass Galaxy 9 oder 10 am Start und das Galaxy 8 kostet nur 300 Euro oder so. Dann noch mal 60 Euro in ein altes Gerät zu stecken?


  • Was ist mit der Akkulaufzeit!!!? Ob ein Handy 0,1 mm dünner oder dicker ist ist doch nicht ausschlaggebend wenn as nur 8 h intensiv genutzt werden kann!!!
    Permanente Verfügbarkeit ist der Hauptgrund für die Entwicklung von Handys/Smartphones...oder?


    •   32
      Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

      Da gibt es schon einen Durchbruch ,in Sachen längere Laufzeit,aber das wird noch lange dauern bis es durch ist. Wurde vor kurzen erst als Pantent angemeldet und ob und wann es erscheint ,wer weiß .


      • Was soll denn das für ein Patent sein? Geht es dabei um eine andere/neue Akkutechnologie oder um andere Smartphone-Hard-/Software? Aber bitte nicht Hirngespinste wie die Brennstoffzelle als Akku oder gar ein KKW ;-)


      •   32
        Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

        Akku Technologie

        www.curved.de/news/in-sekunden-strom-fuer-eine-woche-der-smartphone-akku-der-zukunft-kommt-433561?utm_source=fbanddai&utm_medium=owned_social

        Wohl sicher keine Hirnspinste 🙄😩


      • Wenn die Ergebnisse aus der Forschung dieser Technologie mal bei Science oder Nature veröffentlicht werden, sollte man es ernst nehmen. Bislang scheint es sich aber erst einmal um eine Machbarkeitsstudie zu halten.


      • dann wäre mir auch ein Wechselakku egal ...aber bei dieser mageren Leistung z.zt. und die Lebensdauer bestehe ich auf ein Wechselakku.


      • Es steht ja auch in dem Artikel, dass bis zur Marktreife noch einige Jahre vergehen könnten. Vielleicht wird auch nie ein marktreifes Produkt daraus, denn die lange Zeit lässt darauf schließen, dass noch etliche Probleme, ein vermarktbares Produkt daraus zu machen, ungelöst sind. Natürlich wird eine irgendwie aussichtsreiche Technologie patentiert, das bedeutet noch lange nicht, dass sie am Ende verwertet wird. In den letzten Jahren gab es immer wieder Meldungen über sensationelle neue Akkutechnologien, von denen man nie wieder gehört hat. Oft werden solche Meldungen auch übertrieben positiv dargestellt, um weitere Forschungsgelder zu sichern.


  •   32
    Gelöschter Account 07.12.2016 Link zum Kommentar

    Was ich mir wünsche in meinem Neuen Smartphone?

    Immer noch das Wechselakku und einen längeren ,besseren ,schnelleren Support wie bei Apple,dann müsste man auch nicht hin und her wechseln .

    Eine Stock Android für alle und nicht diese furchtbaren Aufsätze überall darüber gestülpt.


    • Naja ich bin kein Fan von "Stock-Android" ich kenne das etwa vom Nexus. Nee da ist mir Touch-Wiz + Launcher meiner Wal lieber.


    •   24
      Gelöschter Account 08.12.2016 Link zum Kommentar

      Stock Android für alle. nein! es gibt Smartphones mit Stock Android. wer das will kauft sich so eines.wer t,w will kauft sich Samsung. und wer sich bevormunden lassen will kauft sich angebissenes Obst. ist doch für alle was dabei.
      die Auswahl ist groß und das ist gut so


      •   32
        Gelöschter Account 09.12.2016 Link zum Kommentar

        Ja deswegen habe ich das 6s 64GB und einige diverse WM Geräte .

        Die Nexus Geräte sind sehr erschwinglich momentan, aber Googles Pixel leider noch viel zu teuer.

        Und alles andere ist uninteressant für mich ,da die Hersteller diese Geräte nur mangelhaft pflegen.

        Leider auch gerade dann ,wenn man solche Geräte ,auch noch über einen Provider bezieht .

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!