Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 10 mal geteilt 33 Kommentare

Was können die Smartphone-Akkus von morgen?

Wir haben einige Smartphone-Hersteller gefragt und erhielten Informationen darüber, worauf wir uns bei den Akkus künftiger Handys freuen dürfen. Von LG erhalten wir erste Infos zu künftigen Bemühungen. Und auf der CES zeigt ein Nanotech-Startup, wie man einen Akku in zwei Minuten lädt.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 8012
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 11619
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody
samsung galaxy s5 mini 5
Halten Akkus künftiger Smartphones länger als nur einen Tag? / © ANDROIDPIT

Seit ihrem ersten Tag haben Smartphones sich stark weiterentwickelt. Manche Chip-Hersteller sehen in ihnen die Chance, Spielekonsolen aus dem Wohnzimmer zu verbannen; so optimistisch ist man mit der Rechenleistung der mobilen Alleskönner schon.

Und auch die mobile Internetanbindung ist, sofern der Vertrag es hergibt, mit bis zu 300 Mbit schon schneller als mancher drahtgebundene Anschluss. Die Pixeldichte der kleinen Displays ist (zumindest im Highend-Bereich) schon lange so groß, dass man keine Treppenstufen an Objektkanten mehr erkennt. Doch ein Bauteil will nicht so ganz Schritt halten und liefert immer wieder dasselbe trübe Ergebnis: Akkus halten nach wie vor nur einen Tag. Wir haben also nachgefragt, ob sich das bald ändern wird. Und zumindest von LG haben wir dazu schon ein paar Gründe für Optimismus bekommen.

LG Chem, die Akku-Entwicklertochter von LG, arbeitet derzeit an Akkus mit mehr Kapazität. Wie viele andere Hersteller tüftelt man auch bei LG daran, mehr als 3.000 mAh in einem herkömmlichen Smartphone-Akku unterzubringen. Wann man hier mit einem Durchbruch rechnen kann, wird derzeit aber nicht gesagt.

Die Standardlaufzeit von Smartphones soll mittelfristig auf zwei Tage erhöht werden. Damit kommt man den Wünschen der meisten Kunden nach. Die Laufzeit hängt aber nicht alleine vom Akku ab, sondern auch vom Prozessor, weshalb LG eigene Entwicklungen weiter vorantreibt (künftige LG-Smartphones haben also öfter eigene Prozessoren anstelle der Snapdragons).

Auf der CES gab es unabhängig von LG einige Anbieter, die sich mit dem Thema Akkus auseinandergesetzt haben. Unter anderem hat die Firma StoreDot laut Mashable einen modifizierten Akku vorgestellt, der zwar nur fünf Stunden hält, sich dafür innerhalb von zwei Minuten aufladen lässt. Somit zeigt sich, dass an etlichen Fronten unserer Energie-Verzweiflung entgegengearbeitet wird. 

Motorola, Samsung oder Sony haben wir ebenfalls gefragt. Ihre Antworten werden wir schnellstmöglich nachreichen. Bis dahin findet Ihr in diesem Artikel links zu weiteren Berichten zum Thema Akkus, die Euch interessieren könnten.

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nein aber ich bin nicht von Mediatek CPUs überzeugt.
    Noch dazu ist das Display nicht näher spezifiziert. Ich gehe davon aus, dass es relativ schlecht ist. Nur weil Full HD drauf steht, heißt das nicht, das Helligkeit, Kontrast, Farben etc auch gut sind.
    Dann sind mir 16Gb Speicher ohne SD Slot zu wenig. Und ich habe mich an LTE gewöhnt, und will es nicht mehr missen.
    Naja bei dem Preis sind eben einige Einschnitte klar.

    Achja und bei so einem Noname Hersteller gehe ich davon aus, kaum Updates zu erhalten.

    • na ja, es ging hier um Akkus. Mediatek ist ne Sache für sich, man könnte noch schnellere CPUs verbauen - das tut den Akkus ja nicht unbedingt besser. Das THL hat meine Frau - zwei Tage mit über 6 Stunden SOT sind normal. BTW SD geht natürlich auch.

  • schon mal was von THL5000 gehört?

    • - 5 Zoll Bildschirm, 1920*1080 Pixel Display
      - MTK6592 2.0GHZ Octa Core
      - Batterie-Kapazität 5000mAh
      - Unterstützt 3G Netzwerk: GSM 850/900/1800/1900 & WCDMA 850/2100 MHz
      - 2 GB RAM + 16GB ROM
      - 13MP Rückkamera + 5MP Frontkamera
      - Android 4.4.2 System

      Für meinen Geschmack Schrott.

      • Was davon ist Schrott?? 5000mAh ??? nur weil da kein Apfel drauf ist oder es sich nicht Sams nennt... neue Wege zu gehen ist "den Großen" wohl etwas zu riskant

  • Das Thl 5000 hat eine 5000mah Akku und ist 10mm dick...

  • LG sollte sich lieber auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren und toll Akkus entwickeln, und Prozessoren lieber günstig einkaufen. Da kommt für die Kunden und LG mehr bei raus.

  • Wie kommst Du denn bitte von mAh auf Mbits? Oder biste im falschen Thema gelandet?

  • Wo in Deutschland gibts denn bis zu 300 Mbit/s - also komplett unabhängig vom Vertrag??? Bitte um fachkundige Antwort dazu - denn mein letzter Stand zum Thema (angestellt bei einen der größten Netzbetreiber) sind 100-150 im LTE Bereich was Deutschland angeht.

  • 4000 mAh im Smartphone...ist alles zu kaufen.Habe sogar von einem Model gelesen der fast 5000 hatte.Allerdings war hier die Tiefe des Geräts auch bei 16 mm.Der Gesamtanteil vom Prozessor kann als Erklärung zur eigener Herstellung eigentlich nicht wirklich logisch zusammenhängen....zumal alle Hersteller auf einen energieeffizienten Wert aus sind.Hier wird das Rad sicher nicht neu erfunden werden können.Ich persönlich bin mit der Akkulaufzeit im ganzen zufrieden.Da hege ich schon lange keine Illusionen mehr.Es ist wie es eben ist.Das hier Leute über Nacht noch immer 20% Energie verlieren kann ich so nicht nachvollziehen.Die meisten Hersteller haben das mittlerweile ganz gut gemanagt......Aber wie auch immer ...auch bei 2% wie bei mir ist der Akku eben etwas später durch.

  • Akku von akzeptabler Größe 2.000-3.000mAh) in 2 Minuten Laden ist Schwachsinn. Man stelle sich den Ladestrom vor...

    • Gib das mal bei YouTube ein, dort gibt es ein Video wo dies gezeigt wird ... aber ja ob das so steomsparend ist, wie die Ladekabel momentan ist zu bezweifelt.

      • Unsinn. Bei 2.000mAh Kapazität braucht man 60A Strom, um den Akku in 2 Minuten voll zu bekommen. Den Leitungsquerschnitt kann sich jeder nun ausrechnen.

      • Ich war so frei, das einmal selbst zu berechnen: bei besagten Werten und einer Leitungslänge von 2m benötigt man ca. 25mm^2 Leitungsquerschnitt, also fast 5,5mm im Durchmesser. Auch wenn es bei vielen das Weltbild durcheinanderbringt: das halte ich für sehr unrealistisch. Ganz zu Schweigen von der Wärmeentwicklung im Akku. Wenn man davon ausgeht, dass 2.000mAh die unterste Grenze von Smartphoneakkus ist, werden die angepriesenen 2 Minuten noch unrealistischer.

  • "Wie viele andere Hersteller tüftelt man auch bei LG daran, mehr als 3.000 mAh in einem herkömmlichen Smartphone-Akku unterzubringen."

    Abgesehen davon, dass dort der Akkusativ und nicht Dativ hingehört, wirkt der Satz eher verwirrend als aufklärend. Wie soll das angestellt werden? Das Verhältnis mAh/cm^3 hat sich seit Jahr(zehnt)en nicht verändert. Die Kapazität kann nur gesteigert werden, indem das Volumen auch anwächst. Oder was soll hier gemeint sein? Akkus einfach immer größer bauen ist nichts Neues.

    Tim

    • Ups? Du kannst nur Bayer sein, wenn Du hier, vermutlich, 'in einen' schreiben würdest. Und im übrigen glaube ich nicht, dass es sich hier grammatikalisch um Dativ oder Akkusativ handelt!

  • Nur 5 Stunden? Darüber hätte ich mich damals mit meinen Xperia P mega gefreut :D

  • ich wuerde mich schon mehr als zufrieden geben, wenn mann die jetztigen Akkus von 10 auf 100% in 10 minuten laden koennte....

    • Tim 08.01.2015 Link zum Kommentar

      die jetzigen Akkus würden das nur überhaupt nicht durchhalten ^^ da brauchst dann nach 20x laden nen neuen :D

  • Mein Note 4 hält eigentlich immer zwei Tage, aktuell 2 Tage 8 Stunden bei 3:45 Stunden Display on 22% Rest, knapp 1,4 % pro Stunde.
    Bei 20 % über Nacht vermute ich eine fehlerhafte App.
    Ich kann mich was die Laufzeit angeht nicht beklagen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!