Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 113 Kommentare

Samsung Galaxy S8 und Note 8: Neuer Bootloader blockiert Firmware aus anderen Regionen

Wie manche von Euch wissen, hat es Samsung Moddern in der Vergangenheit noch nie leicht gemacht. Mit dem neuesten Update für seine Flaggschiff-Smartphones übertreibt es der Hersteller aber etwas. Nach KNOX, das schon in der Lage war zu überprüfen, ob ein Smartphone jemals entsperrt wurde, wird nun der Bootloader komplett gesperrt. Damit verhindert Samsung auch, dass Firmwares aus anderen Regionen einfach geflasht werden können.

Der südkoreanische Hersteller scheint den Kampf gegen Software-Modding nicht aufgeben zu wollen. Das Update für das Galaxy S8, S8+ und Note 8, das unter anderem die Sicherheitspatches aus Januar 2018 enthält, bringt neben Patches für Spectre und Meltdown auch einen neuen Bootloader mit sich.

Die erste Konsequenz davon ist, dass Ihr nach Installation des Updates nicht mehr auf eine ältere Software-Version zurückgehen könnt. Auch ein sehr beliebtes Flash-Tool wird damit unbrauchbar: Odin.

AndroidPIT odin samsung firmware flash
Odin war erste Anlaufstelle, wenn eine Firmware manuell installiert werden wollte. / © AndroidPIT

Odin ist ein Programm, mit dem man die offziellen Firmwares von Samsung auf sein Smartphone flashen konnte. Auch Modder haben das Tool immer wieder für andere Flash-Vorhaben genutzt, z.B. um Root-Rechte auf dem Smartphone zu erhalten. Scheinbar gefiel das Samsung aber nicht sonderlich.

Angesichts der Trägheit der Veröffentlichung von Updates bei Samsung hat der Modder namens Prince Comsy Odin entsprechend angepasst, um auch nicht von Samsung signierte Software installieren zu können. Hierdurch lassen sich z.B. auch Firmwares flashen, die für eine ganz andere Region gedacht sind. Wichtig ist nur, dass es sich um dasselbe Gerät handelt.

AndroidPIT android O Oreo 2065
Ihr wollt Oreo auf Eurem Samsung-Smartphone? Dann müsst Ihr leider auf den Hersteller warten. / © AndroidPIT

Das Update des Bootloaders blockiert nun dieses komfortable Tool. Habt Ihr also z.B. ein kanadisches Gerät und möchtet eine amerikanische Firmware installieren, ist das nicht mehr möglich. Die Modellnummern der beiden Smartphones unterscheiden sich entsprechend der Region. Kauft Ihr ein Smartphone bei einem Mobilfunk-Anbieter könnt Ihr in Zukunft nicht einfach die Firmware der frei verfügbaren Smartphones flashen, um eventuell schneller an Updates zu kommen und ein etwaiges Branding zu entfernen.

Dieses Update wird nicht nur das Leben von Moddern schwieriger machen, sondern auch für diejenigen, die nicht unbedingt auf ein OTA-Update warten möchten. Einfach mal die neueste offizielle Firmware flashen, ist schlicht weg nicht mehr möglich.

Anstatt sich um das Blockieren eines solchen Programmes zu kümmern, sollte sich Samsung wohl lieber um deutlich schnellere Updates kümmern – dann würden sich die meisten Anwender gar nicht erst für Odin interessieren.

Wie seht Ihr das? Habt Ihr Odin schon einmal verwendet, um eine Firmware zu installieren?

71 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 3 Monaten

    Mal ehrlich. Die meisten Handy Besitzer haben doch von Bootloader und Rooten nicht den leisesten Schimmer. Der Großteil wird deswegen Samsung weiter kaufen. Auf solche Kunden wie wir ist Samsung doch gar nicht aus. Ist leider so. Wenn denen ein paar Nerds abspringen ist denen das doch egal. Der normale Nutzer kauft sein Handy macht Facebook und Whatsapp drauf und holt sich nach zwei Jahren ein neues mit der nächsten Vertragsverlängerung. Wir sind doch die Minderheit die sich ausgiebig mit ihrem Handy auseinandersetzen. Ich sehe es doch in meinem Bekanntenkreis. Die meisten können doch schon die einfachsten Probleme am Handy nicht lösen. Die haben doch schon Probleme ihre Updates zu installieren. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

  • M.E.0815 vor 3 Monaten

    Es geht wieder mal darum, dass Samsung mit allen Mitteln die Kunden zwingen will 1) in kurzen Abständen ein neues Smartphone zu kaufen indem sie 2) die Costum Roms killen.

    Es gibt Leute die kaufen, wechseln den Bootloser, rooten und packen sich sofort ein Costum Rom drauf. Auch ich habe mir damals meistens nur die Smartphones gekauft, wofür es die besten Costum Roms gegeben hat. Klar mag es den meisten egal sein. Aber einem großen Teil der User, gehören Android Smartphones und Modding einfach zusammen.

    Ich finde es schade, dass Samsung so mit seinen Leuten umgeht. Bestimmt hat das auch was mit Sicherheit zu tun. Aber warum kann ich als Käufer nicht meine Sicherheit selbst in die Hand nehmen?

113 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hallo, sicherlich ist das ärgerlich und sicherlich sollte Samsung sich lieber darum bemühen schneller seine Geräte mit Updates zu versorgen aber ich habe den Aktuellen Sicherheitspatch von Januar drauf inclusive neuen Bootloader und Custom ROM. Ich denke das Samsung damit erreichen möchte, was ich durchaus verstehen kann, das die Geräte die in Optischen und deren Ausstattung und Performance sich mit vielen Notebooks Messen kann oder darüber hinaus sind. Samsung möchte endlich in den Markt vorstoßen wo es unabdingbar ist, das die Geräte nicht durch Fremdzugriff manipuliert werden können zumindest so ohne weiteres. Den solange Samsung es nicht in den Griff bekommt das ihr System einfach eben mal so verändert oder komplett geändert werden kann, wird Samsung im Bereich Sicherheit, keinen Absatz finden und Apple ist was das betrifft natürlich um Längen besser. Ich bin begnadeter Samsung Fan und seit Einführung der Note Reihe, bin ich Samsung treu. Die Geräte sind einfach unschlagbar, in Bezug auf Ausstattung und Performance und ihre vielfältiger Einsatzmöglichkeiten durch keinen Hersteller zu toppen. Sicher gibt's ähnliche Geräte aber eben nur ähnliche und das ist der Punkt, der Note Fan Gemeinschaft wird mit der Beschneidung der Möglichkeiten den Bootloader zu entsperren, kein Abbruch tun und bis jetzt hat Samsung seinen treuen Kunden immer wieder gezeigt dass man sich auf Samsung verlassen kann. Die Transparenz die ja auch bei Samsung im Bezug auf Custom ROM gegeben ist hat ja auch Vorteile, keine Manipulation im Bereich wie bei Apple es seinen Kunden Jahre lang angetan hat und Sie wissentlich zum Kauf neuer Geräte gezwungen hat. Jedes System bzw jedes Gerät hat seine Vor und Nachteile und natürlich sind die Vorteile für mich als Samsung Fan überwiegend, aber dennoch baut Apple sehr gute Geräte, nur weiß denke ich jeder, das man mittlerweile auch bei Samsung viel für den Markennamen bezahlen muss aber so ist das eben, wer das aktuelle Gerät unbedingt haben möchte, Zahlt fast jeden Preis so ist es zumindest bei mir. Ich persönlich würde mir für kein Geld der Welt ein iPhone zulegen, es sei den es dient dazu mir ein Samsung Note zu kaufen, aber so würde auch ein Apple Fan argumentieren. Nutzen und Anschaffungskosten muss jeder für sich in die Waagschale legen und entscheidend ist Denke ich zum Schluss, welcher Hersteller ist mein persönlicher Favorit. Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal sagen, Liebe Samsung Techniker oder Marketingabteilung, bitte beachtet auch in Zukunft was eure Nutzer möchten, vielleicht ist es möglich in Zukunft einen Kompromiss der beide Seiten zufrieden stellt im Bezug auf Custom ROM's den eines steht fest, wenn es keinen gibt der meckert, dann gibt es keine Grund etwas zu ändern.


  • Alles bleibt beim alten, man kann nach wie vor Root, Custom Kernels, Custom Recoverys und Cutom ROMs aufspielen. Auch 'Carrier Switching' etc. funktioniert auch mit dem Bootloader V3.
    Zitat aus dem XDA Forum:
    "This myth has been completely busted. We are not sure what bricked the tester's phone. He was not trying to downgrade from Blv3 to Blv2, nor did it have anything to do with FRP lock or user accounts as some people (who weren't involved in the testing) suggested.

    But as we have verified, and has also been verified by users here at XDA, Prince Comsy ODIN still works on Blv3. Carrier switching still works on Blv3. @BlueFox721 has posted the Factory Binary files for Blv3 as well as a guide for carrier switching.

    So carry on! Canadians, feel free to use U software! U users, feel free to use U1 software!

    I am happy to admit I was wrong, and I apologize for any frantic flashing and factory resets I caused. I genuinely was trying to prevent hard bricks, and decided to err on the side of caution, even if that meant I overreacted.

    Thank you for understanding! "


  • Den neuen bootloader gibt's aber nicht auch auf dem Update vom s6 oder?


    • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Eher unverscheinlich, weil es kommt meist nur mit ein Majorupdate. Daher glaube ich es nicht das es auf das S6 kommt, S7 wäre schon möglich.


  • Enzo vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Na ja hoffentlich nicht...


  • was soll die ganze aufregung? natürlich ärgert es auch mich als "modder", doch apple und andere anbieter machen das schon seit jahren! alles sperren was geht, daten des users sammeln und bestimmen, welche apps der user auf seinem smartphone nutzen darf. auch hier wird es schlaue entwickler geben, die diese sperre aushebeln werden, genauso wie knox ausgehebelt wurde. und wenn alle stricke reissen, gibt es noch genügend andere tolle smartphone-hersteller, auf welche man ausweichen kann. zudem interessiert es 98% der user ohnehin nicht, denn der standard-user schaltet sein handy ein, installiert seine standard-apps die er kennt und fertig. der großteil ist ja nichtmal in der lage, gewisse dinge auf seinem smartphone selber einzustellen geschweige denn, sein smartphone selbst zu switchen (ohne datenverlust). die besten fragen - die ich aus erfahrung kenne - sind zb. "was ist google" oder "reboot? was ist das für ein programm?"

    also, nicht stressen deshalb... ;-)


    • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      genau deswegen kauft man auch kein iPhone und die anderen, jetzt gesellt sich Samsung dazu. Aber mal abwarten es wird bestimmt wieder gehackt. Mitlerweile interessieren sich immer mehr an solche Dinge. Woher hast du die Zahl 98 % ? Ich denke mal einfach so dahin geschrieben ohne Infos.


    • Bei Apple gibt es doch die Möglichkeit dieses zu umgehen ,alles eine Frage des basteln und herum experimentieren .

      Nur richtig gesehen, kaufe ich mir dafür kein iPhone von 1000€ um daran rumzubasteln,wenn es einwandfrei läuft.

      Deine Aussage ergibt hier nur wenig Sinn .

      PS : übrigens wurde schon ein komplettes XP auf den iPhone zum laufen gebracht ,ergibt aber null Sinn vom Nutzen her .

      www.google.de/amp/s/amp.macwelt.de/article/10141320


  • Sollte der Bootloader tatsächlich komplett gesperrt sein/werden war es das für mich mit Samsung. Stellt sich die Frage ob und wann die anderen Hersteller nachziehen.


  • Mr. N vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ihr kauft euch ein Samsung Handy aber Samsung bestimmt was ihr mit euren Handy macht. Und dazu sammeln sie dabei noch fleißig eure Daten denn Damit können sie auch noch Geld verdienen. Deswegen kein Root das man dann die bloatware deinstallieren kann


    • Wohl eher kein Root, weil es die Lebensdauer der Smartphones verlängert, da sie viel länger und teils mit besseren Updates versorgt werden. Durch Rooten und Flashen sind die Nutzer i.d.R. viel stärker mit ihrem Smartphone verbunden und experimentieren auch länger. Wenn ich noch an das für mich legendäre HTC HD2 denke, welches man mit mehreren Betriebssystemen versehen konnte (Ausgang war windows mobile 6.5), so z.B. Android, Windows Phone 7, meeGoo usw., das war eine Freude, immer Neues auszuprobieren. HTC lag bei den Flashmöglichkeiten fast immer vor oder zumindest gleichauf mit Samsung, weil es eine eingeschworene Fangemeinde und zig Entwickler aus aller Welt gab, die sich damit befassten. Samsung macht mir beim Flashen weniger Spaß und wird dann evtl. noch weniger Freude in der Zukunft machen. Wenn das S8 nicht so schön wäre, würde ich kräftig Frust schieben - so aber kann ich noch damit leben.


      • Mich stört einfach die resourcen verschwendung meiner gekauften hardware.
        Der App zwang seitens google und Samsung ist wirklich extrem.
        Es ist ein Unding das extrem viele apps als system apps installiert sind diese automatisch starten dabei wakeloks erzeugen, ram belegen und die cpu beanspruchen.

        Selbst wenn man die App nicht braucht und nutzt.

        Einer meiner Hauptgründe das ich roote.

        Es ist extrem wie ich bis jetzt die nutzungs und standbyzeit bei jedem Samsung ganz erheblich steigern konnte. Genau deswegen bestehe ich auf root und auf eine saubere Version vom tw bzw expirience ui.

        Original ist zu schlecht! Ließ selten was auf Samsung kommen, das ist für mich aber ein echtes no go! Bye Samsung wenns dabei bleibt.


  • Danke für diese Steilvorlage, Samsung. Dies (und einige andere Dinge) bekräftigt meine Entscheidung als langjähriger Samsung-Nutzer dieses Mal kein Samsung Smartphone mehr gekauft zu haben.

    Vom Sicherheitsaspekt her kann ich es ja noch verstehen, jedoch vom Nachhaltigkeitsaspekt her nicht. Auch die Weigerung Samsungs bezüglich Project Treble finde ich unverständlich. Jeder Hersteller will hier immer nur sein eigenes Ding machen. Aber es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis findige Entwickler diese Sperre umgehen.


  • Tobi B. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Würden pünktlich Updates kommen wäre es ja nicht so schlimm aber so


    • Naja Tobi, hast du dir mal die neue experience version 9 angeguckt?
      Kann verstehen das es was dauert da Samsung mal wieder echt viel getan hat.

      Da sage ich mir die aktuelle experience ist schon sehr gut und die neue ist mal total überarbeitet. Da darf es auch etwas dauern finde ich.


  • Udo K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Warum İch Samsung Hasse:
    1) Anfangs S1, S2,S3 sogar bis S4 konnte man von anderen Regionen FW einfach drauf flashen . Jetzt nicht mehr
    2) Weil I Phone feste verbaute Akku hatte und Samsung Iphone nachamte hat auch Akkus fest verbaut. Von Note 7 hat Samsung nichts gelernt.
    Warum soll ich jetzt für eine Stangenware 600-800 € bezahlen die eher in 2 Jahren nichts taugt.
    Sogar Amis haben I phone verklagt wegen fest verbauten Reparatur feindlichen smartphone


    • Abwarten ich bin guter Hoffnung das es sich in Zukunft noch ändert ,zwar nicht mehr selbst austauschbar ,aber es wird leichter werden .

      Apple hat da eine guten Ansatz gezeigt ,mit dem iPhone X und ihrem geteilten Akku .


  • "Anstatt sich um das Blockieren eines solchen Programmes zu kümmern, sollte sich Samsung wohl lieber um deutlich schnellere Updates kümmern..."

    Diesen Satzabschnitt kann ich zu 100% unterschreiben.

    Allgemein:
    Anstatt einst vom S5 über S6+S7(übersprungen) zu dem S8 zu gehen hatte ich mal Ausflüge Richtung Asus Zenfone gemacht. Aktuell spiele ich für das Zenfone 3 das Oreo Update ein.
    ... und was ließt man Neues von Samsung? Genau: Diesen Bericht hier.
    Habe es schon mal erwähnt. Das S9 fällt bei mir aus. Vielleicht wieder mal ein Ausflug Richtung Zenfone 4. Da wird der User/Käufer nicht ständig verschaukelt oder eingeschränkt.

    Zum Thema:
    Früher habe ich ge-flashed, ge-rootet wie ein Verrückter. (Siehe Forums-Anleitungen)
    Inzwischen können die meisten Geräte (auch wenn im Ausland gekauft) auf Deutsch geschaltet werden. Die FW ist zwar noch Länder spezifisch, aber nicht mehr so schlimm wie früher. Das Flashen, Rooten hat sich inzwischen bei mir erledigt.
    Wenn ich aber ein Gerät im Ausland kaufen wollte u. es sich nicht auf Deutsch umschalten lässt müsste ich wohl die FW flashen. Bei Samsung will man das also nicht mehr. Das kann doch Samsung egal sein welche FW auf ihren verkauften Geräten läuft, oder? Oder, haben die Länderspezifische Schnüffelsoftware installiert, die damit ausgehebelt werden könnte?
    Mir ist deren Begründung zu dünn um sinnvoll zu erscheinen.


    • Ein Samsung mit iOS ja das wärs ,wird es aber wohl natürlich nicht geben .😌


      • Ein Samsung mit iOS wäre das Letzte was ich wollte. Dafür habe ich Apple eigene Geräte mit deren Vor- u. Nachteilen. Samsung u. Android ist eine andere Welt, jedoch legt Samsung Wert darauf, nach Note 7 Akku-Problem u.a. die Kunden weiter zu vergrätzen. Ja, wenn Sie unbedingt wollen, werde zumindest ich nicht im Wege stehen.
        Was ist mit dem Bixby Knopf beim S8, wo ist das Oreo Update? Mensch Meier, Samsung! Wenn Ihr nicht wollt, will ich auch nicht mehr jährlich 500-700.-€ ausgeben für Ware die nach 1 Jahr schon veraltet ist.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu