Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

5 Min Lesezeit 68 Kommentare

Galaxy S8: Das sagt die AndroidPIT-Community zum neuen Samsung-Flaggschiff

Das Samsung Galaxy S8 und das S8+ sind da und die Debatte geht von den Leaks weg zu den Tatsachen. Doch wie kommt das neue Flaggschiff des Marktführers bei Euch, der AndroidPIT-Community, an? Wir haben die Kommentare durchwühlt, um uns ein Bild von Eurer Meinung zu machen.

Viele Fans sind begeistert vom Galaxy S8 und lassen sich auch von den Kosten nicht unbedingt abschrecken. AndroidpIT-Leser Lars sagt: "Um es kurz und knapp zu sagen: Das ist das beste Smartphone, das es momentan gibt. Bestes Display-Rahmen-Verhältnis, beste Kamera, top Verarbeitung, alle aktuellen Standards. Der Preis ist halt dementsprechend hoch."

samsung galaxy s8 vergleich 03
Galaxy S7 Edge, Galaxy S8, Huawei P10 und Google Pixel / © AndroidPIT

Das Design des Galaxy S8 gefällt vielen AndroidPIT-Lesern, wenn auch nicht allen. Stellvertretend etwa Kevin Jax, der sagt: "Das Design gefällt und macht Lust auf mehr bei anderen Herstellern, die in diesem Punkt nachrüsten dürften. Allerdings sehe ich die Spezifikationen als absolut ungeeignet, um 2017 zu starten. 128 GByte und 6 GByte RAM wären zu diesem Preis definitiv angebracht." Unterdessen ist C B anderer Meinung: "Hübsch? Ihr findet das Teil hübsch? Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Die Edge-Geschichte mochte ich noch nie, der Rest ist stinklangweiliges Samsung-Asien- (und offensichtlich Deutschland-) -0815-Design. Wird sich bei Samsung wohl auch nicht mehr ändern."

Es wurde auch Zeit das Samsung endlich mal in der Gegenwart ankommt

Ein umstrittenes Thema ist Samsungs Entscheidung, auf den echten Homebutton zu verzichten, der die Galaxy-Smartphones seit Jahren ausgezeichnet hat. Manch einer, etwa Marcus J., freut sich darüber: "Endlich ist der mechanische Home-Button Geschichte. Es wurde auch Zeit das Samsung endlich mal in der Gegenwart ankommt.". Gegenstimmen kommen etwa von Neocortex - "Naja, für mich war er DER Grund Samsung-Geräte zu nutzen. Ich hasse diese On-Screen-Tasten. Und Samsung hat nicht mal dieses Tap-to-wake-Zeug. Also muss man das Ding immer in die Hand nehmen. Das ist Mist." - und Tim, der im gleichen Atemzug den Fingerabdrucksensor mit in seine Kritik einbezieht: "Und was war an dem Button bitte schlecht? Besser als Onscreen-Buttons, die Platz auf dem Display wegnehmen, ist er alle mal. Und vor allem hat der Fingerabdrucksensor nur wegen dem Wegfall jetzt eine so hirnrissige Position.".

Der Nutzer Tenten ist vom Gesamtpaket des Galaxy S8 und S8+ sehr angetan und fasst zusammen: "Die Größe und der Wegfall des Homebuttons machen Samsung für mich wieder interessant. Wobei ich vermutlich zur größeren Variante greifen würde. Sorge macht mir ein wenig der knappe Akku, aber das muss man mal abwarten. Nach völlig langweiligen Geräten fast aller Hersteller in den letzten Monaten finde ich das S8 absolut gelungen. Ich hätte nie gedacht, dass es mal soweit kommen könnte, aber eventuell schlage ich hier tatsächlich zu. Bravo Samsung!"

samsung galaxy s8 vergleich 01
Das Samsung Galaxy S8 / © AndroidPIT

Sorgen werden häufig zu den Akkus der neuen Galaxy-Smartphones geäußert, beispielsweise von Thomas N.: "Für 5,8 Zoll hat das S8 einen viel zu schwachen Akku um 25 Prozent schwächer als der Mate 9 Akku. Die Kamera die selbe wie beim S7 und S7 Edge. Viel zu teures Zubehör. Der tolle Bildschirm alleine ist zu wenig. Da werden viele eher das S7 kaufen welches beim österreichischen Saturn während der Galaktischen Tage nur 444 Euro kostet und das S6 nur 333 Euro."

Sorry, wer das kauft ist einfach selbst Schuld bzw hat zuviel Kohle.

Generelle Kritik an den Smartphone-Herstellern und den aktuellen Modellen macht auch vor dem Galaxy S8 nicht Halt. So meint vamp_ire: "Das große Problem ist das der Smartphone Markt derart gesättigt ist, das der Marktführer keine Innovationen mehr bieten kann. Die Preise sind utopisch und Samsung hofft dass es genug Konsumenten gibt die soviel Geld auf den Tisch legt, damit das Note-7-Desaster abgefangen wird. Unfertige Features wie Bixby, gleicher Kamerasensor wie im S7 und nicht mal Android 7.1. Sorry, wer das kauft ist einfach selbst Schuld bzw hat zuviel Kohle."

Unterdessen macht sich User Michael Böse Gedanken um die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit: "Diese wunderschön abgerundeten Kanten und die sehr schmale Metallumrandung wecken in mir die Befürchtung, dass schon bald viele stolze Besitzer mit ramponierten S8 durch die Gegend laufen. Wieso lese ich nie was zur Stabilität und Bruchsichheit von Geräten in den Präsentationen? Oder wie es um die Möglichkeiten steht, sein S8 reparieren zu lassen? [...] Genau das Problem mit den nicht wechselbaren Akkus: Wie steht es um die Langlebigkeit des 3.000-mAh-Akkus im S8? Weist er inzwischen mehr als die üblichen 300 Ladezyklen aus? Ich vermute das er zwei Jahre durchhalten könnte. Jedenfalls ist es bedenklich, dass ein 800 bis 900 Euro teures Smartphone nach Ende der Akku-Lebensdauer Elektroschrott darstellt - natürlich ein Manko der gesamten Branche!"

Warum DeX? Genau wegen den handlichen Vorteilen nehme ich das Smartphone, wo mir ein Laptop zu groß und sperrig ist.

Beim Zubehör für das Galaxy S8 dreht sich die Diskussion hauptsächlich um DeX und die Option, das Galaxy S8 als PC-Ersatz verwenden zu können. Viele von Euch sind skeptisch, ob das so gut klappt. Stellvertretend dazu Peter: "Für was Desktopmodus? Genau wegen den handlichen Vorteilen nehme ich das Smartphone, wo mir ein Laptop (PC) zu groß und sperrig ist. Da werde ich mir doch nicht wieder aus dem Smartphone einen großen PC "basteln"."

dex
Galaxy S8 im DeX-Dock / © ANDROIDPIT

Auch bei Thomas Hasender steht DeX und die Möglichkeiten des Docks im Vordergrund: "Nichts desto trotz finde ich die DeX-Lösung interessant. Den Desktop zu erweitern für Displayausgabe macht absolut Sinn. Gegen die Idee von Remix Singularity stinkt die Samsung-Lösung aber gehörig ab. Singularity wäre das System, wofür ich Geld ausgeben würde, auch weil Remix schon länger beweist, dass man Android fast perfekt Desktopfähig bekommt. Ich denke jeder, der Remix OS zum Laufen gebracht hat wird mir da recht geben. Hier steckt Samsung noch in den Kinderschuhen."

Was meint Ihr, fehlt Euch noch eine explizite Meinung zum Galaxy S8? Dann rein damit in die Kommentare!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Andi R. 31.03.2017

    Dae beste am S8 ist, das das S7 weiter im Preis sinkt.

  • ChrisBlack2k 30.03.2017

    das langersehnte Flagship des wohl erfolgreichsten Smartphone-Herstellers erblickt das Licht der Welt. wenn du davon nichts wissen willst solltest du die nächsten Tage & Wochen etwas an die frische Luft gehen

68 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsung kontruierte ohne Zweifel ein wirklich cooles Gerät. Abschrecken tut aber der Preis. Seelige Zeiten eines Galaxy S2 für etwa 400 € - mittlerweile knacken die Geräte mit Spitzenausstattung die 1000 € Marke. Dabei wird anscheinend - geblendet von Marketingbegrifffen wie "Premium" und fehlgeleitet durch die Zahlen an "Dauerschuldverhältnissen" der Partner-Provider - gezielt an den Grundanforderungen der Nutzer vorbei entwickelt:

    Vor allem an der Mobilität mangelt es. Huawei und Lenovo (Motorola) zeigen, es lohnt sich die Entwicklung von Geräten mit ansprechendem Energiesparverhalten und ausdauerndem Akku.

    Natürlich wird von den Geräten eine gewisse mechanische Solidität und Robustheit verlangt. Das erzwingt eine hohe Verarbeitungsgüte der Geräte. An dritter Stelle kämen gute Empfangsleistungen, gefolgt von hervorragender Gesprächs- und Audioqualität.

    Erst jetzt folgen schnelle Datenübertragung LTE und WLAN sowie ausreichender interner und externer Datenspeicher mit hoher Geschwindigkeit gekoppelt mit rasante Ausführungsgeschwindigkeit. Flutscht die Ausführung erst einmal, fragen die Benutzer nach einem in erster Linie gut ablesbaren Display mit geringen Reflektionen, gegenlichttauglich, hell, konrastreich sowie eine natürlich farbtreu.

    Erst ein guter Bildschirm macht eine gute Smartphone-Kamera sinnvoll. Auch wenn die kleinen Smartphone-Knipsen nie die Qualität "erwachsener" Foto- und Filmkameras erreichen werden, erreichten die Hersteller doch bemerkenswerte Fortschritte, die den Einfall dieser Kameras in öffentliche und private Räume begünstigte.

    Alle anderen Features liegen weit abgeschlagen hinten. Der Bedarf an 1000 € Geräten am Markt ist eher gering. Warum sollte ich als Endverbraucher 1000 € in ein in 3 Jahren moralisch verschlissenes Gerät stecken?

    Also dann mal los für Samsung et al:

    Macht die Massen mit 400+-€-Geräten glücklich, dann könnt ihr auf die Preise Eurer "Plus"-Gerätschaften auch noch bis 200 Euro drauf legen. Und die Mehrheit dürfte - hier in Deutschland - damit glücklich und zufrieden sein. Dazu noch ausreichend Spar-Gerätschaften auf den Markt gebracht, die sich aber den Terminus "Smartphone" auch verdienen müssen, siehe P8 Lite, die Honors oder die Motorola E und G Serie.

    Dann wären die Preisspektren vom HartzIV-Empfänger bis zum Steinreichen mit technisch annehmbaren Geräten abgedeckt.

    Und die Umsätze werden fliessen.

    Die Milliardäre können dann zu Handys aus purem Gold greifen, um sich abzusetzen - dass gab es bereits schon zu alten Nokia-Zeiten mehrfach.

    BTW: Brauchen wir wirklich so eine Flut von biometrischen Sensoren in den Geräten? Was ist hier eigentlich mit dem Schutz personenbezogener Daten und der Privatsphäre? Wollen wirklich alle Persönlichkeitsmerkmale wie Körpergewicht, Blutdruck, Puls und Blutsauerstoffsättigung im Internet, etwa vielleicht noch per S-Health-App auf Facebook veröffentlichen?

    Privatsphäre mag für manch einen sich wie so etwas von 80er-Jahren anhören, doch erst, wenn sie einem fehlt, bemerken wir Ihren Wert. Braucht das S8 wirklich einen Iris-Scanner? Was kommt als Nächstes, wenn es einst eine neuronale Schnittstelle zu unseren Gehirnen geben wird. Spätestens wenn das Abgreifen der Informationen berührungsfrei erfolgt, wird es bedenklich. Der Überwachungsstaat wird sich dann neuer Möglichkeiten erfreuen, während sich Erich Mielke aus der Hölle hierher zurück wünschte, um das noch live erleben und daran tatkräftig mitwirken zu können.

    Die Fortschritte der Neurobiologie der letzten 10 Jahre lassen dies nicht mehr als ferne Science-Fiction erscheinen. Und nun stelle man sich dies in Verbindung mit machtvollen Technologien wie der Nanotechnologie und den Quantencomputern gekoppelt vor. Spätestens dann werden einem die Gefahren für die Demokratie und die offene Gesellschaft gegenwärtig. Genau jetzt kommen einem schliesslich die zusammenhänge und damit die Gefahren für die Demokratie und offene Gesellschaften in den Sinn.

    Dabei habe ich das Problem der Volatilität unserer Daten in den diversen "Clouds" dieser Welt noch nicht einmal angerissen.


  • Kein Fortschritt und ein Grund mehr nach 6 Jahren Samsung auf das Iphone 7 umgestiegen zu sein.


  • Die S8 Modelle sind das Beispiel dafür das Samsung nicht auf die Vorschläge und Wünsche seiner Kunden hört. Denn wie man in vielen Foren ließt möchten die meissten mehr Laufzeit, bei Topgeräten sollten mindestens 4000 mAh Akku drin sein, der Fingerabdrucksensor ist ein Witz was hat der auf der Tückseite und dann noch neben der Kamera zu suchen ? Schon mal an eine Autohalterung gedacht wo das Smartphone drin steckt? Wie soll man den dann bedienen? Und schmale Fingerabdrucksensoren kann man wohl auch am unteren Gehäuserand einbauen. Wozu rahmenlose Displays? Ich muss da Gerät schliesslich richtig halten und bedienen können, vor allem bei grossen Displays. Und bei 900 € Preisvorstellungen erwarte ich ein 4K Display ! und ausgereifte aktuelle Software !!! Ich bin ja mal auf das Note 8 ob Samsung da auch so eine Fehlkonstruktion rausbringt. Ich benutze immer noch ein Note 3 weil das Note 7 so super Akkus hatte. Und SAMSUNG hört auf immer auf Apple zu gucken, das ist ein eigens System und ich würde mal sagen 98% der Iphone Käufer kaufen sich ein Iphone weil sie zu bequem sind sich mit ihrem Gerät auseinanderzusetzen. Also verkackt es nicht wieder und baut mal einrichtiges Topgerät das Nivaeu habt ihr !


    • Das Problem sind viele Käufer, die es vorrangig nach dem. aussehen kaufen. Randlos sieht geil aus, also muss das gesamte Smartphone geil sein. Eine typische "Design ist Geil" Mentalität.


  •   2
    Gelöschter Account 02.04.2017 Link zum Kommentar

    Meine Kaufentscheidung beeinflussen weder "gute noch schlechte" Kommentare - egal über was ich mich im Netz informiere. Das S8 wird mit Sicherheit mein nächstes Smartphone, EGAL was andere davon halten. MIR muss es gefallen und ICH muss damit zufrieden sein und nicht Herr/Frau XY mit seinem/ihrem heißgeliebten iPhone, Sony, HTC, Pixel...


    •   24
      Gelöschter Account 02.04.2017 Link zum Kommentar

      Na und? Sagt jemand etwas anderes?


  • Es wurde auch Zeit das Samsung endlich mal in der Gegenwart ankommt = Es wurde auch Zeit, dass Samsung endlich mal in der Gegenwart ankommt


  • Warum baut man in ein 18,5:9 Smartphone eine 12:9 Kamera?
    Der Sensor sollte zumindest 16:9 haben.


  • Nutze seid nun ziemlich genau 24 Monaten ein s6edge 64gb was bei mir in 19 Jahren Handynutzung ein absolutes Highligt darstellte.
    Noch nie nutzte ich ein Phone so "lange".

    Ich finde an sich das s8 toll aber es hätte 5.1 zoll geben müssen mit dieser tollen Displayausnutzung.

    Wenn dann auch noch der Kamerasensor der selbe ist sind da für mich keine Kaufargumente, somit wird es bei meiner Jetzigen Vertragsverlängerung auf ein s7 hinaus laufen.

    Meine verlobte schickt ihr Iphone 6s in Rente und nimmt das s6 Edge was nach unserer beiden Meinung ihrem Iphone so ziemlich in allem haushoch überlegen Ist.


    Ich will das s7 eigentlich nur wegen der tollen Cam. Ansonsten ust das s6 edge wie ich finde immer noch etwas besonderes und auch nach 2 Jahren High End ( Cpu, Display, speicher, Materialqualutät )


  • Ich bin der Meinung es ist zu teuer und bei der Akkulaufzeit muss man erst mal schaun ob es wirklich hält. Schade finde ich auch die nicht Weiterentwicklung der Front Kamera, bekanntlich lässt sich da aber noch meist bei der Software was machen


  • 300 Euro. Mehr würde ich dafür nicht mehr geben. Auch wenn die Hardware Aktuell ist.
    Android ist nicht das was ich mir vorstelle von einer Plattform nachdem es durch den Fleischwolf der Hersteller gezogen wurde.
    Ich hoffe auf Sony Sailfish. Alternativ irgendwann ein Pixel oder Surface

    H.S.


  • Sue H
    • Blogger
    31.03.2017 Link zum Kommentar

    Ich habe das S8 und S8+ gerade im Media Markt in der Hand gehabt.
    Also optisch sind sie an sich gelungen, auch das S8 plus liegt trotz des großen Displays gut in der Hand.
    Allerdings wirken beide Modelle viel zu lang, wie eine Tafel Schokolade irgendwie, nur etwas kleiner :P
    Da lieber das Verhältnis 16:9!
    Den Wegfall der Hometaste fand ich die Erstes richtig blöd, weil das einfach so ein Erkennungsmerkmal für ein Samsung war.
    Aber als ich das S8 zB in der Hand hatte, war das schnell vergessen.
    Das waren so meine ersten Eindrücke.


    • Und was hast du für einen Eindruck hinsichtlich der Stabilität gehabt? Diese runtergezogen Kanten, die sehr dünne Umrandung und die Vollverglasung gefallen mir sehr gut, aber hinsichtlich der Stabilität wenn einem das Teil auf das Straßenpflaster fällt habe ich bedenken.


      • Dagegen hilft eine Schutzhülle. Wer keine rauf tut und es trotzdem aufs Straßenpflaster schmeißt ist selbst schuld.


      • Schutzhüllen verwende ich bei meinem Geräten seit jeher, selbst bei meinem Huawei P9, und das hat einen Vollmetall- Body. Würde kein Gerät ohne Hülle benutzen. Wobei ich mir beim S8 ob seines Designes eine Hülle schlecht halt, bzw. ein Teil es Edge Bildschirmes abschneidet oder verdeckt...


      • Da gibts schon spezielle passende hüllen, die was das Edge Display nicht beeinflussen und trotzdem schützen. Schau mal bei Amazon beim galaxy s7edge.


      •   24
        Gelöschter Account 31.03.2017 Link zum Kommentar

        ich benutze auch immer eine hülle. aber mach mal bei einem phone wo den fingerprint Sensor hinten hat eine hülle drauf! hast du die hülle offen liegt der Deckel über dem Sensor musst sie darum schließen.
        Und hast du das phone so eingestellt das es beim schließen automatisch gesperrt ist viel spass.


      • Das ist auch ein Flipcover. Ist mir in der Handhabung sowieso zu umständlich. Hab ein Mate 9 mit Schutzhülle. Da ist der Fingerabdruckscanner sehr gut erreichbar und auch besser tastbar durch die leichte Vertiefung.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern