Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Galaxy S20 Ultra im Hands-on: aufregend langweilig

Galaxy S20 Ultra im Hands-on: aufregend langweilig

Samsungs neue Flaggschiff-Smartphones sind da. Das Galaxy S20 Ultra macht seinem Namen zumindest auf dem Papier alle Ehre. Fünf Kameras mit insgesamt mehr als 200 Megapixel, 8K-Videoaufnahme und so viel Speicher und RAM wie ein ordentlicher Desktop-Rechner. Im Rahmen eines Preview-Events konnten wir bereits Hände an die neuen Galaxy S20-Modelle legen.

Samsung Galaxy S20 Ultra: Preis und Verfügbarkeit

Alle Modelle des Samsung Galaxy S20 sind ab 13. März 2020 verfügbar. Das Galaxy S20 Ultra startet bei 1.349 Euro für das Modell mit 128 GB Speicher und 12 GB RAM. Das Top-Modell mit 512 GB Speicher und 16 GB RAM lässt sich Samsung zum Start 1.549 Euro kosten.

Samsung Galaxy S20 Ultra: Evolutionär

Samsung ist in der Zwickmühle. Auf der einen Seite attackieren chinesische Hersteller mit attraktiven Flaggschiff-Smartphones zu Budget-Preisen, gierig nach Marktanteilen. Auf der anderen Seite liefert man sich seit Jahren einen teuren Feature-Wettkampf mit Apple und Huawei. Da bleibt Samsung nicht viel Spielraum für allzu mutige Design-Änderungen bei seinen Flaggschiff-Smartphones der Galaxy-S-Reihe.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra 3
Samsung Galaxy S20 Ultra, S20+ und S20 / © AndroidPIT

Während die Südkoreaner mit dem Galaxy Fold und kommenden Galaxy Z Flip schon den Grundstein für die faltbare Zukunft von Smartphones legen, bleibt man beim neuen Galaxy S20 Ultra zumindest rein äußerlich eher konservativ auf der sicheren Seite. Täuschen lassen sollte man sich vom vergleichsweise unaufregenden Design des Galaxy S20 Ultra aber nicht. Das komplett neue Quad-Kamera-System auf der Rückseite verrät Samsungs Ambitionen. Mit einer 108-Megapixel-Hauptkamera und der 48-Megapixel-Telephoto-Kamera mit bis zu 100x Hybrid-Zoom, gepaart mit einer Ultraweitwinkel- und einer „DepthVision“ getauften Time-of-Flight-Kamera, will Samsung wieder an die Spitze der Kamera-Rankings.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra
Das Quad-Kamera-System des S20 Ultra! / © AndroidPIT

Die Leistungsfähigkeit der Kameras in Kombination mit dem aktuellen Snapdragon 865 bzw. in Europa mit dem Exynos 990 demonstriert auch ein ganz besonderes Feature: 8K-Videoaufnahme. Um in den pixelgenauen Genuss solch riesiger Videos zu kommen, braucht man freilich einen kompatiblen 8K-Fernseher, idealerweise von Samsung versteht sich. Wer jetzt keinen 8K-Bildschirm zur Hand hat, kann sich aber auch die Freiheit zunutze machen, die Videos in dieser hohen Auflösung bieten. So soll man nachträglich den Bildausschnitt ändern können ohne große Qualitätseinbußen, vorausgesetzt natürlich das finale Video wird sowieso nur in 4K oder Full HD ausgespielt. Auch lassen sich dank „8K Video snap“-Funktion 33-Megapixel-Fotos aus den 8K-Videos generieren. Die ins Display per „Hole-Punch“ integrierte Selfie-Kamera des Ultra-Modells löst mit ganzen 40 Megapixel auf. Jene in den zwei kleineren Modellen bieten hingegen nur eine 10-Megapixel-Auflösung. Wie gut die Kameras der S20-Modelle tatsächlich und im Vergleich zueinander sind, können wir aber erst nach unserem ausführlichen Test sagen.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra 2
Ein ordentlicher Kamera-Buckel / © AndroidPIT

Was wir aber schon sagen können, ist, dass das 6,9 Zoll große Quad HD+ Dynamic AMOLED Display des Galaxy S20 Ultra mit seinen 511 ppi Pixeldichte und HDR10+ Zertifizierung beeindruckend ist. Wenig überraschend, schließlich baut Samsung mit die besten Displays der Branche – und unter anderem auch für Apples iPhone. Knackig scharf, strahlend hell, satte Farben und noch dünnere Ränder oben und unten als beim Vorgänger. Dafür kein unnötiges und benutzerunfreundliches „Wasserfall“-Display wie bei Huaweis Top-Modellen, das sich links und rechts am Gerät über die gesamten Seiten wölbt. Klar, ein bisschen fällt das Display seitlich schon ab, aber nicht übertrieben. Es gibt genügend Platz für gut platzierte Power- und Lautstärke-Tasten.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra 882629
Ein sehr zurückhaltenes Edge-Display / © AndroidPIT

Apropos Platz: Erinnert sich noch jemand an damals, als Samsungs Note-Serie für „große Smartphones“ stand und die S-Serie für vergleichsweise kompakte Allrounder? Nun, das Galaxy S20 Ultra ist größer und schwerer als das aktuell größte Note-Modell. Dafür bekommt man einen gewaltigen 5.000-mAh-Akku im S20 Ultra. Den braucht es aber auch mit optionalem 5G (mmWave, Sub 6, TDD/FDD) an Bord.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra 7292356
Ein riesiger Akku in einem riesigen Smartphone / © AndroidPIT

In Sachen Performance kleckert Samsung auch nicht, sondern klotzt zwischen 12 und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher in das S20 Ultra, je nachdem ob man ein Modell mit 128 oder 256 bzw. 512 Gigabyte Speicherplatz wählt, jeweils per MicroSD um bis zu 1 Terabyte erweiterbar.

In Europa und ausgewählten Märkten sind alle S20-Modelle mit Samsungs eigenem Exynos 990 ausgestattet, unter anderem in den USA kommt Qualcomms Achtkern-Prozessor vom Typ Snapdragon 865 zum Einsatz.

androidpit samsung galaxy s20 ultra 2347560
Ein fast randloses Display / © AndroidPIT

Unter dem Display verbirgt sich übrigens erneut ein Ultraschall-Fingerabdruck-Sensor, und eine einfache aber immer noch recht unsichere Gesichtserkennung über die Frontkamera ist auch verfügbar.

Samsung Galaxy S20 Ultra: technische Daten

  Samsung Galaxy S20 Ultra
Display

6,9 Zoll, OLED
120 Hz

Abmessungen 166,9 x 76,0 x 8,8 mm
Gewicht

220 Gramm

Betriebssystem Android 10
Prozessor Exynos 990
RAM / Speicher

12/16 GByte RAM
128/256/512 GByte 

Akku 5.000 mAh
Kamera

Rückkamera: 12 MP, F2.2, Ultra-wide
108 MP, F1.8, Wide.angle, OIS
48 MP, F3.5, Teleobjektiv, OIS
DepthVision (ToF)
Frontkamera: 40 MP, F2.2

Besonderheiten Space Zoom
Hybrid Optical Zoom 10X
Super Resolution Zoom 100X
IP68
Preis 1.349€ / 1.549€

Die Spezifikationen des Samsung Galaxy S20 Ultra können sich wirklich sehen lassen. Das Gehäuse-Design hingegen nicht. Keramikgehäuse war gestern, stattdessen gibt es nur noch hochglänzendes Gorilla Glass 6 rundherum. Keine besonderen Glanz- oder Farb-Effekte (es sei denn man zählt Fingerabdrücke dazu, die diese Gehäuse anziehen wie nichts anderes). Nur Cosmic Grey oder Cosmic Black stehen als Gehäusefarben beim Ultra zur Wahl. Die kleineren Modelle werden zumindest noch zusätzlich in Cloud Blue beziehungsweise Cloud Pink angeboten. Schade, aber die Kamera-Systeme stehen bei allen S20-Modellen so weit heraus, dass eine Schutzhülle sowieso fast Pflicht ist, wenn auch nur um das Rumgewackel auf dem Tisch zu unterbinden.

Nichtsdestotrotz freuen wir uns schon alle S20-Modelle in die Redaktion zu bekommen und ausgiebig zu testen.

Vorläufiges Urteil

Unser erster Eindruck vom Galaxy S20 Ultra: Ein Wolf im Schafspelz, keine großen Überraschungen, aber ein solides Gesamtpaket.

Empfohlene Artikel

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde vor allem das S20 Ultra sehr spannend, da endlich mal ein größerer Sensor verbaut wurde. Wieviel Pixel ist mir ziemlich egal. Bin gespannt, was Samsung daraus macht.
    6,9 Zoll, das verbesserte Display inklusive erhöhter Reaktionsgeschwindigkeit und der größere Akku sind auch willkommen.

    Schlecht finde ich den Exynos, den wahrscheinlich wieder mangelnden Support und den Preis.


  • Zitat:
    "In Europa und ausgewählten Märkten sind alle S20-Modelle mit Samsungs eigenem Exynos 990 ausgestattet, in den USA kommt Qualcoms Achtkern-Prozessor vom Typ Snapdragon 865 zum Einsatz, zumindest in Europa und Amerika. Samsungs hauseigene Exynos-Chips sollen wenn überhaupt nur noch in Indien zum Einsatz kommen."

    Schafft hier mal Klarheit im Artikel. Dieses Zitat enthält inhaltliche Fehler.

    Schade, keine Klinke in den S20-Modellen, sonst wirkt erst mal alles rund, außer der viel zu hohe Preis. Ich warte die richtigen Tests ab, bevor ich mir ein vorläufiges Urteil bilde.


  • Freut mich das die Leaks doch gestimmt haben. Es muss sich erst zeigen was die Kamera wirklich kann, aber es freut mich das Samsung hier mal was neues wagt. Obwohl man eigentlich davon ausgehen muss das bei diesem Preis auch die wohl beste Kamera verbaut sein muss. Das wird sich ja zeigen.
    Das 20:9 Format machen das S20 ultra doch recht schmal, auch wenn es 6,9 Zoll hat. Aber ok.. Akkulaufzeit wird auch so eine Sache sein..


  • "In Europa und ausgewählten Märkten sind alle S20-Modelle mit Samsungs eigenem Exynos 990 ausgestattet, in den USA kommt Qualcoms Achtkern-Prozessor vom Typ Snapdragon 865 zum Einsatz, zumindest in Europa und Amerika. Samsungs hauseigene Exynos-Chips sollen wenn überhaupt nur noch in Indien zum Einsatz kommen."

    Ganz klar: Indien liegt ja schließlich in Europa und das ist sowieso dasselbe wie Amerika.


  • 1349 Euro.
    Gibt's denn nichts von Ratiopharm?


  • 7 Zoll? Wenn man auf die Telefonfunktion und die Kamera verzichten kann, kann man sich von Samsung um DEN Preis auch einen tollen 4k-Fernseher mit 65 Zoll Diagonale kaufen.

    In drei Monaten ist der VP stark gefallen und ein paar Wochen danach redet kein Schwein mehr über das Teil. Samsung eben!

    Andererseits im Vergleich zum neuen Motorola Razr erhält man beim S20 Ultra für das selbe kleine Vermögen wenigstens das aktuell Beste vom Besten.


    • wenn man einen wirklich guten 4K TV will, kauft man sich zu dem Preis aber keinen von Samsung ^^ Lieber LG, Sony oder andere, aber definitiv nicht Samsung mit ihrem QLED-Quatsch


      • Ich habe ja einen von Sony, der hat zwar ein schönes Bild, aber die Android-Software ist absoluter Schrott. Das Teil muss ich fast täglich zwangs-rebooten.
        Außerdem ist der Support mies. Sony kappte mit einem Update die Möglichkeit Soundbars zu betreiben, entschuldigte sich und gab an, umgehend ein Update zu liefern. Dieses Update kam schließlich nach über einem Jahr!!! Der alte Qled-Quatsch von Samsung, wie du ihn bezeichnest, läuft im Keller auch nach Jahren noch immer wie geschmiert. Dafür hat der Samsung eine schizophrene Menüführung. So weit meine Erfahrung.

        Von Sony würde ich mir, außer Kopfhörer und HiFi-Anlagen, rein gar nichts mehr kaufen.


    • Es ist doch ein 4K-Fernseher: Großbildfernseher für die moderne Puppenstube für's Kind von heute. 😋


    • 4k und 65' aber kein OLED.. 😉
      DER Preis ist unmenschlich, aber ich habe lange kein so gutes Gerät mehr gesehen.


  • Ich könnte mich dafür begeistern. Aber der Preis ist einfach viel zu hoch. Auch wenn durch Forschungs- und Entwicklungskosten vielleicht teilweise gerechtfertigt.
    Aber die olympischen Spiele in Tokyo durch den Kauf mitzufinanzieren ...
    Dann doch eher nicht.


  • Der Preis ist schon echt IRRE 👎


  • Hat die 108MP-Kamera auch diesen Fischaugeneffekt? Es gibt ja immerhin noch die "normale" mit 12MP. Ein Bild in Originalauflösung wäre super. Am besten mit eher geraden Strukturen und nicht gerade ein Bild von Blümchen :D
    Außerdem interessiert mich bei diesem MP-Wahn (den die Kompaktkameras übrigens schon vor vielen Jahren hatten, ich sehe ihn hier leider wieder aufleben) die Größe des Sensors. Professionelle Kameras haben oftmals weniger MP und eine wesentlich bessere Qualität.
    Auch interessant: Wie groß ist so ein Bild im Schnitt vom Speicherverbrauch her?

    Zum Preis des Ultras: Unverschämt.

    rec


    • Die Pixel sind auf jeden Fall deutlich kleiner.
      Bis zum Note10 hatte der Hauptsensor noch einen Pixelpitch von 1,4µm. Beim S20 Ultra haben die einzelnen Pixel nur noch 0,8µm. Im normalen Betrieb sollen wohl 9 Pixel (also 3x3) zu "einem" Pixel kombiniert werden. Auch da zeigt sich das reine Marketing. Hauptsache auf dem Papier stehen 108MP ^^

      Die Bildgröße hingegen muss nciht unbedingt größer werden. Wenn Samsung die Bilder (wie Huawei oder auch Xiaomi) deutlich stärker komprimiert, steht zwar in den Metadaten immer noch 108MP, aber die Qualität ist wesentlich schlechter. Und am Ende sind die Bilder höchstens doppelt so groß, wie zuvor 12MP.


    • s20ultra sensor 1/1.33" / s20 sensor 1/1.176

      samsung.com/global/galaxy/galaxy-s20/specs/ (ich darf keine links posten, ihr müsst euch die offizielle samsung seite mal selbst zusammenschieben ;)


  • 1349€ / $1399
    Bin jetzt schon gespannt, wie jetzt Leute noch argumentieren wollen, dass ja nur Apple total überteuert ist.

    Der Zoom ist indes nur zur Hälfte richtig und halb-fake...
    Der Zoom wird ausgehend vom Ultraweitwinkel gezählt. 10x sind also in Wirklichkeit nur 5x und die 100x auf dem Kamerahuckel sind eigentlich "nur" 50x ^^
    Und die Demo im Stream war auch noch fake :D Großartig.

    Frage mich auch, was eigentlich aus den 1TB Speicher geworden sind. Beim S10+ gab's das noch, beim Note10+ und jetzt auch beim S20 "Ultra" plötzlich nur noch maximal 512GB?

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!