Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Galaxy S10+ vs. Galaxy Note9: Samsungs Spitzen-Modelle im Vergleich

Galaxy S10+ vs. Galaxy Note9: Samsungs Spitzen-Modelle im Vergleich

Das Galaxy S10+ ist das aktuelle Flaggschiff von Samsung. Aber kann es auch das beliebte Galaxy Note9, eines der besten Geräte des vorherigen Jahres, in den Schatten stellen? Wir lassen beide gegeneinander antreten und klären, für wen sich der Kauf welches Smartphones lohnt.

Das Galaxy S10+ hat keinen herausstechenden Vorteil gegenüber dem Note9, sondern bietet eine Reihe von technischen Upgrades, die zusammengenommen das aktuellere Smartphone ergeben. Das soll natürlich nicht heißen, dass das Galaxy S10+ gleich das bessere Smartphone ist. Die Displays beider Smartphones sind gleich groß, aber das neue Flaggschiff fällt dank schmalerem Rand kleiner aus und unterstützt auch HDR10+.

Auf der Rückseite des S10+ befindet sich eine zusätzliche Kamera, ein Ultra-Weitwinkel-Sensor, der in der Note-Serie bis heute nicht zu finden ist. Das Galaxy S10+ bietet auch eine schnellere, drahtlose Aufladetechnik (bis zu 15 Watt), fast auf gleichem Level mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladegerät (18 Watt). Aber auch die Möglichkeit, andere Geräte drahtlos aufzuladen ist nur beim neuesten Modell zu finden. 

Samsung Galaxy S10 09
Das Galaxy S10+ ist durch das geringere Gewicht und den dünneren Display-Rand besser zu bedienen. / © AndroidPIT

Das Galaxy S10+ ist einfach griffiger

In Sachen Handling hat das Galaxy S10+ im Vergleich zum Note9 die Nase vorn. Tatsächlich ist das neue Modell von Samsung trotz der gleichen Bildschirmgröße insgesamt kleiner als das Note9 und auch leichter. Ein Aspekt, den man sofort bemerkt, wenn man beide Smartphones zum ersten Mal in die Hand nimmt. Möglich wird das durch das Infinity-O Displays, bei dem Samsung durch ein Loch im Display den oberen Display-Rand massiv minimiert hat.

Darüber hinaus kann Samsung beim Galaxy S10+, dank des ins Display integrierten neuen Fingerabdrucksensors mit Ultraschall-Abtastung, den Scanner auf der Rückseite streichen. Die Neuerung hat sich jedoch mit Blick auf die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit beim Entsperren nicht gelohnt, und viele Nutzer hätten sich dann doch lieber für die alte Position entschieden. Punkt für das Note9!

AndroidPIT samsung galaxy note 9 9075
Der Fingerabdrucksensor des Note9 ist definitiv zuverlässiger als der des Galaxy S10+. / © AndroidPIT

In Sachen Performance merkt man kaum Unterschiede

Besonders interessant für Liebhaber von absoluten Top-Specs: Das Galaxy S10+ ist das einzige Samsung-Gerät mit unglaublichen 12 GB RAM und 1 TB großem internem Speicher. Das ist mehr als beim Note9 mit seinen 8 GB RAM und 512 GB Speicher, die aber ehrlich gesagt auch mehr als ausreichend sind. Der Speicher des Galaxy S10+ "Enhanced" ist wirklich übertrieben und ich bezweifle, dass Samsung viele davon verkaufen kann, zumal es zum Preis von 1.639 Euro sicherlich nicht für jeden erschwinglich ist.

Natürlich ist der neue im 8-nm-Verfahren gefertigte Exynos 9820 leistungsfähiger als der vorherige Exynos 9810 (10 nm). In Sachen Performance ergibt sich damit im Alltag aber kein wirklicher Unterschied. Das Note9 läuft genauso flüssig wie das neue Modell, insbesondere seit der Ankunft des Updates auf Android 9 Pie mit der neuen One UI. Bei der Akkulaufzeit nehmen sich beide Geräte ebenfalls nichts: Die 4.100 mAh machen gegenüber den 4.000 mAh keinen wirklichen Unterschied.

Samsung Galaxy S10 06
Mit dem Galaxy S10+ könnt Ihr dank des Ultra-Weitwinkel-Sensors noch mehr aufs Bild bekommen. / © AndroidPIT

Aber für Nutzer geht es zumeist ohnehin um Features und Funktionen, die sich im Alltag bemerkbar machen. Hier bieten beide Geräte eine IP68-Zertifizierung, einen microSD-Steckplatz, einen Klinkenanschluss, Stereo-Lautsprecher, drahtloses Laden, schnelles Laden und die gleiche Software. Daher scheinen die oben aufgeführten Verbesserungen beim Galaxy S10+ wieder einmal zwar vorhanden, aber kaum ausreichend, um ab 1.029 Euro dafür auszugeben.

Großer Unterschied: Der Preis

Mittlerweile werdet Ihr wahrscheinlich verstanden haben, worauf das alles hinausläuft: Die Entscheidung hängt zum großen Teil davon ab, wie viel Ihr bereit seid für ein Smartphone auszugeben. Möchtet Ihr also wirklich mehr als 1.000 Euro investieren, um ein technisch nur leicht besseres Modell mit wenig neuen Features zu bekommen?

Hier hat das Galaxy Note9 natürlich den Vorteil, dass es bereits länger auf dem Markt und daher bereits ab 650 Euro zu haben ist. Wenn Geld hingegen kein Problem darstellt, dann wird die Entscheidung, bei welchem der beiden sich der Kauf eher lohnt, auf wenige Punkte reduziert.

AndroidPIT galaxy note 9 9480
Der S-Pen ist der echte Mehrwert der Galaxy-Note-Serie / © AndroidPIT

Benötigt Ihr die zusätzliche Funktionalität durch den S-Pen? Dann kann Euch nur das Note9 zufriedenstellen! Der S-Pen ist eine schwer aufzugebende Funktion, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat und Ihr ihn regelmäßig nutzt oder gar für die Arbeit braucht. Wenn Ihr ein kompakteres und leichteres Gerät in der Hand halten möchten, empfehlen wir Euch das Galaxy S10+, das Euch wiederum mit seinem Ultra-Weitwinkel-Sensor beglückt.

Alles andere ist bei beiden Smartphones praktisch identisch oder nur leicht unterschiedlich, also haltet Euch an die Faktoren aus Preis, S-Pen und Größe und Ihr werdet die richtige Wahl treffen.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 6 Monaten

    "Das Galaxy S10+ bietet auch eine schnellere, drahtlose Aufladetechnik (bis zu 15 Watt)"
    Falsch. 15W mit Qi unterstützt Samsung seit dem Galaxy Note5 und auch das Note9 ist da keine Ausnahme.

    Und vielleicht sollte auch erwähnt werden, was Samsung alles einfach so gestrichen hat, nur um ein minimal höheres Oberflächenverhältnis zu bekommen. Iris-Scanner und Nachrichten-LED wurde beides ersatzlos entfernt. Gerade angesichts des alles andere als perfekt arbeitenden Fingerscanners ist das ein wichtiger Punkt und die LED für viele sowieso. Funktionen streichen und das nur zugunsten des Designs. Größtes No-Go überhaupt.

    und den beim S10 völlig fehlplatzierten Powerbutton sollte man auch nicht vergessen ^^

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   34
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hab mich entschieden.
    Not 9.
    Die Begründung:
    512 Gb, Benachrichtigungs- LED und der Pen.
    Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden alles einzurichten.
    All black soweit das Auge schaut.
    Und wenn ich dann fertig bin herrscht wieder Ruhe für die nächsten 4 bis 5 Jahre.


    •   34
      Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Nun hab ich das Note 9 drei Tage. Ein paar Kleinigkeiten noch aber es läuft schon super.
      Und die 512 GB + eine 128 er Speicherkarte ist schon fein.
      Endlich Wanderkarten, Musik und Bilder satt.
      Und auch die Offlinewörterbücher sind prall gefüllt.
      Jetzt habe ich endlich wieder 4 bis 5 Jahre Ruhe und ein hübsches multifunktionales Arbeitstier.


  • Diese Gegenüberstellung S10+ / Note 9 ist de facto kein wirklicher Vergleich, denn Note-Kunden wollen bewusst den Stift, mit dem eben kein anderes Samsung Gerät aufwarten kann.

    Da mag das S10+ noch so tolle Vorteile haben, dann kontere ich als Note Käufer ( 3, 4, 8 ) mit dem fehlenden Stift. Und das ist dann aber von mir nicht fair.

    Vergleiche sollten nur innerhalb der gleichen Typen angestellt werden.


  • Note 9 vs. S10+..... Vergleich zwischen Mutter - Tochter oder Vater - Sohn...
    Kann man machen aber ist unfair. Wenn dann S10+ vs. Note 10.

    Die Smartphones sind so schnell lebig heutzutage.... Das Note 9 hat in dem Sinne "alte" Technik drin, das ein professioneller Test entfällt. Höchstens die Frage : " Kann das Note 9 technisch noch mit dem S10+ mithalten?".
    Antwort wäre definitiv ein klares "Ja".
    In dem Test entscheidet der Preis mit und da gewinnt das Note 9.
    Auch ein Note 8 ist für alltägliche Dinge noch gut gerüstet.

    Note 9 vs S10+... Da könnte man auch das IPhone 8 plus vs XS Max vergleichen. Viel nimmt sich nicht und der Gewinner ist auch hier das 8 Plus aufgrund des Preises.


  • Für mich ist ganz klar, welchs der beiden Geräte, die aus meiner Sicht sehr unterschiedlich sind, das Rennen macht: Das Note 9, denn günstiger, ebenfalls zu haben mit 512 GB und kein Loch im Display und kein Fingerscanner im Display sondern hinten, wobei die Postion direkt unter der Kamera jetzt nicht ideal ist, aber besser als momentan die in-Display-Dinger. Gegen die habe ich nichts, aber ich finde die klassischen noch besser.


  • Habe jetzt 6 Wochen mein Note 9,
    ich bin super zufrieden damit. Konnte allerdings bisher keinen eigenen Vergleich zum S10 machen.


  • Ich bin Anfang der Woche vom Note 8 auf das Note 9 umgestiegen. S-Pen, kein Loch im Display, LED-Benachrichtigungslicht, mehr biometrische Sicherheitsfunktionen und im Zuge einer Vertragsverlängerung ein unschlagbar guter Preis. Da gab es für mich kein einziges Argument, das für die neueste Samsung Geräte-Generation sprach. Aber das ist sicher auch ein Stück weit Geschmackssache.


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    "Das Galaxy S10+ bietet auch eine schnellere, drahtlose Aufladetechnik (bis zu 15 Watt)"
    Falsch. 15W mit Qi unterstützt Samsung seit dem Galaxy Note5 und auch das Note9 ist da keine Ausnahme.

    Und vielleicht sollte auch erwähnt werden, was Samsung alles einfach so gestrichen hat, nur um ein minimal höheres Oberflächenverhältnis zu bekommen. Iris-Scanner und Nachrichten-LED wurde beides ersatzlos entfernt. Gerade angesichts des alles andere als perfekt arbeitenden Fingerscanners ist das ein wichtiger Punkt und die LED für viele sowieso. Funktionen streichen und das nur zugunsten des Designs. Größtes No-Go überhaupt.

    und den beim S10 völlig fehlplatzierten Powerbutton sollte man auch nicht vergessen ^^


    • würde auch das Note 9 bevorzugen wäre da nicht mein Op6t ^^ und das mit deinen genannten Gründen


    • Hast du das S10 plus? Weil so wie du schreibst, müsstest du es ja täglich im Einsatz haben um das alles so beurteilen zu können von wegen Power Button und Fingerprint Reader. Wobei dann hättest du dich wohl nicht dafür entschieden.

      Hm, klingt dann halt nach bashing.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!