Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 17 Min Lesezeit 432 Kommentare

Samsung Galaxy Note 7 im Test: Hätte sich das Warten gelohnt?

Das Galaxy Note 7 ist das beste Smartphone das Samsung in den vergangenen 20 Jahren entwickelt hat, zugleich aber auch das problematischste. Samsung musste es letztlich sogar vom Markt nehmen. Ich hatte allerdings die Möglichkeit mir das 5,66 Zoll große Phablet genauer anzusehen und muss feststellen, dass es sich hier, abgesehen von den Akkuproblemen, um ein sehr beeindruckendes Gerät handelt. Erfahrt alles zum Galaxy Note 7 in unserem Test.

Pro

  • Die beste Smartphone-Kamera am Markt
  • Tolles Design
  • Großartiger Bildschirm
  • USB Typ-C mit USB-3.1-Unterstützung
  • Hohe Speicherkapazität
  • Eingabestift (S-Pen)
  • Game Tool
  • Wasserabweisend nach IP68-Zertifikation

Contra

  • Mangelhafte Alltags-Performance
  • Akku-Probleme (Rückrufaktion)
  • Keine Stereo-Lautsprecher

Samsung Galaxy Note 7: Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy Note 7 wurde am 2. August vorgestellt. Das Phablet gibt es in den Farben Black Onyx, Blue Coral und Silver Titanium zu einem Preis von 849 Euro mit 64 GB internem Speicher. Eine goldene Version gibt es zwar auch, sie wird aber erstmal nicht in der DACH-Region angeboten.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7466th
Das mitgelieferte Zubehör: Kopfhörer, USB Type-C Kabel, MicroUSB 2.0 Adapter, ein USB Anschluss und ein Adapter für die Schnellladefunktion und, natürlich, der S-Pen. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy Note 7 Rückrufaktion

Leider musste Samsung feststellen, dass es massive Probleme mit den verbauten Akkus gibt. Ein Herstellungsfehler kann zu übermäßiger Erhitzung und zu Rauchentwicklung führen. Samsung hat deswegen den Verkauf gestoppt und alle bereits ausgelieferten Geräte zurückgerufen.

Inzwischen legen Medienberichte nahe, dass auch umgetauschte Note 7 ein Problem haben könnten. Demnach hätten mehrere vermeintlich sichere Note 7 ohne äußere Einwirkung Rauchzeichen von sich gegeben. 

Ende Oktober sollte der Verkauf erneut beginnen. Mitte Oktober zog Samsung die Reißleine und stoppte das Rückrufprogramm, die Produktion und den Verkauf. Das Galaxy Note 7 wurde offiziell vom Markt genommen und Samsung warnt explizit vor der Verwendung.

Samsung Galaxy Note 7: Design und Verarbeitung

Beim Design des neuen Galaxy Note 7 hat Samsung als Basis das Design des Galaxy S7 Edge verwendet, aber dieses im Detail verfeinert. Das Ergebnis ist nun ein symmetrisches Design beim Galaxy Note 7.

Die Symmetrie wird beim Note 7 erst sichtbar, wenn man das Phablet von der Seite betrachtet. Aus diesem Blickwinkel wird ersichtlich, dass nun der Metallrahmen mittig zwischen den beiden Dual-Edge-Abdeckungen an der Front- und Rückseite liegt. Auf den ersten Blick mag das keinen signifikanten Unterschied ausmachen, aber sobald man das Galaxy Note 7 in die Hand nimmt, fällt einem auf, wie angenehm sich das 5,7 Zoll große Phablet anfühlt und sich in die Hand schmiegt.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7555
Das Glas ist erstmals vorne und hinten geschwungen. / © AndroidPIT

Detailverbesserung ist insgesamt die Marschrichtung beim Design des Samsung Galaxy Note7 gewesen. Eine Revolution in Sachen Look-and-Feel kann man auch gar nicht erwarten, denn schließlich gehört das Galaxy Note 7 zur S7-Familie und soll auch optisch zu den beiden Geschwistermodellen passen. Betrachtet man das Galaxy S7 Edge und das Note 7 von der Rückseite, erkennt man das Note7 nur im direkten Größenvergleich und an den im Vergleich zum S7 Edge kantigeren Look.

AndroidPIT note7 Samsung Galaxy Samsung Galaxy edge s7 comparison 7
Das Design des Galaxy Note 7 basiert auf dem des Galaxy S7 Edge. / © AndroidPIT

Von der Frontansicht fällt es ebenfalls schwer, den Unterschied zwischen dem Note 7 und dem S7 Edge zu erkennen. Nur geschulte Augen erkennen eine zusätzliche Öffnung oberhalb des Displays für den Iris-Scanner und den nun nicht mehr so weit hervorstehenden Homebutton inklusive Fingerabdrucksensor.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7548
Auf der linken Seite befinden sich die Lautstärke-Tasten. / © AndroidPIT

Auch wenn das Galaxy Note 7 mit einem gegenüber dem S7 Edge um 0,2 Zoll größerem Display ausgestattet ist, fällt der Größenunterschied insgesamt nicht sehr groß aus. Stellt man das Galaxy Note 7 dann noch neben das iPhone 6s Plus, dann ist es erstaunlich, dass Samsung soviel Display in ein kompakteres Gehäuse inklusive einem Stylus zwängt.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7484
Auch auf der Rückseite befindet sich Gorilla Glass 5. / © AndroidPIT

Erstaunlich ist, dass Samsung hier ein Smartphone mit 3,5 mm Kopfhörerbuchse, einem Stylus und einem 3.500 mAh gebaut hat, welches nicht viel dicker ist als das Galaxy S7 Edge. Zu Veranschaulichung ein Größen-Vergleich zum iPhone 7 Plus: letzteres kommt mit 5,5-Zoll-Bildschirm auf 158,2 x 77,9 x 7,3 mm, das Note 7 auf 153,5 x 73,9 x 7,9 mm.

AndroidPIT Samsung Galaxy note7 001
Es ist kein Problem, wenn der S-Pen nass wird. / © AndroidPIT

Das Note 7 hat eine IP68-Zertifizierung und auch der Stylus wurde zusätzlich geschützt. Damit wird man künftig gefahrlos auch im stärksten Regen noch Notizen mit dem Stylus auf dem Note 7 schreiben können. Mit dem Finger wird es aber immer noch schwer fallen, auf einem mit Wassertropfen übersäten Note-7-Display Eingaben vorzunehmen.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7529
Das Design des Galaxy Note 7 ist elegant. / © AndroidPIT

Samsung Galaxy Note 7: Display

Das Display des Samsung Galaxy Note 7 ist ein Super-AMOLED-Display mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) in der Dual-Edge-Ausführung. Gegenüber dem Galaxy S7 Edge ist das Display aber auf 5,7 Zoll angewachsen. Eine flache Version ohne die Dual-Edge-Kanten wird es beim Note 7 nicht geben.

Das Display des Galaxy Note 7 weiß mit tollen Farben, guten Schwarzwerten und knackiger Schärfe zu überzeugen. Des Weiteren wird es von Gorilla Glass 5 geschützt, HDR10 wird unterstützt und es gibt einen Blaulichtfilter, damit der Nutzer vom Display nicht wach gehalten wird.

AndroidPIT Samsung Galaxy note7 003
Der Super-AMOLED-Bildschirm des Note 7 ist sehr hell. / © AndroidPIT

HDR10 Support

Eine Besonderheit des Displays ist die Unterstützung von High-Dynamic-Range-(HDR)-Videos und -Spielen. Diese erlaubt ihm, Farben und Kontraste realitätsnäher darzustellen. Also kann das Display noch mehr Farben darstellen, als bisherige Displays.

Dies sorgt für eine bessere Qualität von Fotos und Videos. In der folgenden Grafik wird erklärt, wie sich dieses Feature auswirkt:

8 vs 10-bit bit comparison hdr
Der Unterschied zwischen 8 bit und 10 bit. / © CreativeCloudUser

Unserem internen Video-Spezialisten Robert D'Antoni zufolge, liefert Samsung mit der Unterstützung von HDR10 eine wirkliche Neuerung, die die Smartphone-Technik weiter vorantreibt:

Das HDR-Display des Galaxy Note 7 ist bisher einzigartig mit einem 10-bit Display und dem HDR10-Standard. Bisher war der 8-bit-Farbraum der Standard bei herkömmlichen Displays (bei Smartphones, Fernsehern, Computer-Bildschirmen). Fernseher-Hersteller versuchen schon seit einiger Zeit, neue TV-Geräte mit HDR10 erfolgreich am Markt zu platzieren. Der HDR10- als auch der konkurrierende Dolby-Vision-Standard sorgen für mehr Farbtreue und ein besseres Seherlebnis durch hellere Weißtöne und tiefere Schwarztöne.

Immer mehr Kameras und auch Smartphones unterstützen RAW, welches typischerweise mit 12 oder 14 Bit arbeitet. Professionelle Produktionen basieren immer auf 12, 14 oder sogar 16 Bit. Die bisherigen 8-Bit-Displays waren also immer die Schwachstelle. Mit dem Note 7 unterstützt Samsung als erster die 10-bit-Technik, die wir in Zukunft mit Sicherheit immer öfter sehen werden.

Blaulichtfilter

Viele Android-Nutzer haben sich in der Vergangenheit einen Nacht-Modus gewünscht. Das Galaxy Note 7 bringt ihn mit. Auch andere Hersteller wie Asus und Apple haben eine entsprechende Funktion auf Ihren Smartphones implementiert und auch Android Nougat 7.0 unterstützt nativ diese Funktion. Da Samsung das Galaxy Note 7 als echtes Arbeitstier vermarktet, verwundert es nicht, dass die Funktion direkt in den Schnelleinstellungen zu finden ist. Wenn man den Filter aktiviert, wird der blaue Farbton im Display reduziert, wodurch die Augen nicht so sehr gereizt werden und man besser einschlafen kann.

AndroidPIT Samsung Galaxy note7 002
Das Galaxy Note 7 mit aktiviertem Blaulicht Filter. / © AndroidPIT

Gorilla Glass 5

Corning, der Hersteller des Gorilla Glass, gibt an, dass die neueste Version ihren Tests zufolge 2 mal so resistent gegen Stürze ist als der Vorgänger. In 80% der Fälle erlitt das Display bei Stürzen aus einer Höhe von 1,6 Meter keine Schäden.

Leider konnten wir diese Angaben nicht überprüfen, da unser Testexemplar nicht für diesen Test freigegeben war. Es bleibt aber festzuhalten, dass wir bisher keinerlei Probleme mit Schäden oder Kratzern feststellen konnten. Auch unachtsamere Aufbewahrung in Rucksack oder Tasche fügtem dem Display keinen Schaden zu.

Samsung Galaxy Note 7: Besonderheiten

Iris-Scanner

Die absolute Besonderheit beim Note 7 ist der Iris-Scanner. Schon vor der offiziellen Präsentation am 2. August 2016 wurde viel über den neuen biometrischen Sensor berichtet. Und fast alles stimmt. Oberhalb des Displays, links neben dem Gesprächslautsprecher befindet sich der Infrarotsensor des Iris-Scanners. Wofür er in der Praxis eingesetzt werden soll und könnte, klären wir in einem separaten Artikel:

Um die biometrischen Merkmale einer Iris sichtbar zumachen, muss diese mit Infrarotlicht illuminiert werden. Dadurch werden dann die bei jedem Menschen einzigartigen Fasern, Flecken, Verflechtungen und Streifen in der Iris sichtbar. Danach nimmt die Kamera die so erleuchtete Iris auf und gleicht sie mit dem hinterlegten Muster ab.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7501
Der Iris-Scanner ist eine der Neuerungen des Note 7. / © AndroidPIT

Im Gegensatz zu Fingerabdrücken verfügt die menschliche Iris über mehr einzigartige Merkmale, die sich darüber hinaus im Laufe eines menschlichen Lebens kaum verändern. Bei Fingerabdrücken können Verletzungen, Verbrennungen oder ähnliches den Fingerabdruck so stark verändern, dass er nicht mehr mit dem gespeicherten Muster übereinstimmt.

Dies ist natürlich deutlich sicherer als der Fingerabdrucksensor, letzterer arbeitet aber deutlich schneller als der Iris-Scanner. Somit werden wohl die meisten Anwender eher den Fingerabdrucksensor im Alltag einsetzen. Das gilt insbesondere für Brillenträgern. Ihnen empfiehlt Samsung, die Brille bei dem Scanvorgang abzusetzen.

samsung galaxy note 7
Iris-Scanner wohl nicht kompatibel mit Brillen und Kontaktlinsen / © AndroidPIT

S-Pen

Der zentrale Software-Hub des S-Pen ist der sogenannte Air Command. Hiermit werden die verschiedenen besonderen Features des S-Pen gestartet. Neu dabei ist die Lupe, mit der man Inhalte auf dem Display vergrößern kann.

Es ist nun möglich, Texte direkt über den S-Pen zu übersetzen. Diese Funktion ist in die Kamera-Software integriert. Somit kann man beim Urlaub oder auf Geschäftsreisen Schilder oder Speisekarten direkt übersetzen lassen.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7589
Das Air Command Menü. / © AndroidPIT

Die unterhaltsamste Funktion ist aber sicherlich die Erstellung von GIFs und deren Versand an Freunde und Familie. Aus einer Sequenz eines Youtube Videos lässt sich so zum Beispiel im Handumdrehen eine GIF erstellen.

AndroidPIT Samsung Galaxy Note7 event 5150
Das Arbeiten mit dem S-Pen wurde deutlich verbessert. / © AndroidPIT

Eine weitere interessante Funktion: Auch wenn das Display aus ist, lassen sich direkt auf dem Display Notizen erstellen. Hierfür wird die Always-On-Funktion genutzt. Somit kann das Display auch auf die Eingaben reagieren, ohne wirklich aktiv zu sein. Diese Funktion wurde ursprügnlich mit dem Galaxy Note 5 und Samsung Version von Android Marshmallow eingeführt und kommt auch hier wieder zum Einsatz.

Samsung Galaxy Note 7: Software

Die neue TouchWiz-Version auf dem Note 7 ist äußerlich stark an das Design und die Farben des Phablets angepasst worden. Schon beim Galaxy S7 und S7 Edge hat Samsung die Farben und Icons der Nutzeroberfläche reduziert, sodass sie eleganter und nicht mehr so verspielt wirkt. Beim Note 7 wird die TouchWiz-Oberfläche noch ein Stück erwachsener und dezenter.

Wer aber gehofft hatte, dass Samsung beim Galaxy Note 7 auf Android 7.0 Nougat setzt, den müssen wir enttäuschen: Ausgeliefert wird das Galaxy Note 7 zum Verkauf mit Android 6.0.1 Marshmallow. Das Note-7-Update auf Android 7.0 Nougat sei indes schon in der Mache und werde zwei bis drei Monate nach den ersten Anwender-Tests verfügbar gemacht.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7616
Auch wenn viel verändert wurde, bleibt in der Grace UX vieles von Touchwiz erhalten. / © AndroidPIT

Das Betriebssystem steckt voller Detailverbesserungen und neuer Funktionen. Da wäre an allererster Stelle die neue Samsung-Notes-App zu nennen. Statt wie zuvor vier verschiedene Notizen-Apps gibt es nun eine zentrale App. In dieser könnt Ihr Textnotizen, handschriftliche Notizen, Bilder und Sprachmemos verwalten und anlegen.

Manche Features sind allerdings nicht so leicht zu finden: Ich musste lange nach "Smart Lock" suchen, bis ich über die Suchfunktion in den Einstellungen fündig geworden bin. Die Nutzung von Smart Lock ist im Zusammenhang mit dem Fingerabdrucksensor oder dem Iris Scanner absolut empfehlenswert, da Ihr somit das Display nicht jedes mal neu entsperren müsst, wenn Ihr Euch etwa in den eigenen vier Wänden aufhaltet.

Secure Box

Samsung hat dem Galaxy Note 7 eine so genannte "Secure Box" spendiert, in der Ihr alle Eure Daten und Unterlagen sicher speichern könnt. Nur mithilfe des Iris-Scanners oder des Fingerabdrucksensors erhaltet Ihr Zugriff auf die gespeicherten Daten.

secure folder note 7
Nutzt Euren Fingerabdruck, um an Eure wichtigen Daten zu gelangen. / © AndroidPIT

Game Launcher

Der sogenannte Game Launcher wurde mit dem Galaxy S7 und S7 Edge eingeführt und befindet sich auch auf dem Galaxy Note 7. Mit Hilfe dieser Funktion werden Spiele automatisch in einem Ordner untergebracht und jedes neu installierte Spiel wird erkannt. Des Weiteren aktiviert er automatisch den Energiesparmodus sobald ein Spiel gestartet wird und blendet einen Button namens "Game Tools" ein.

Mit Hilfe der Game Tools könnt Ihr Spiele aufnehmen und Aufzeichnungen mit anderen Usern teilen. Durch die Deaktivierung der kapazitiven Tasten unterhalb des Displays können störende Unterbrechungen verhindert werden.

Edge Display

Die Seitenleiste, die nur bei Samsung-Smartphones mit Edge-Display vorhanden ist, kann mit einem Wisch vom rechten Rand aus geöffnet und mit verschiedenen Funktionen versehen werden. Bis zu fünf Kontakte können zum schnellen Zugriff hinzugefügt werden, die mit unterschiedlichen Farben markiert werden. Des Weiteren können auch bis zu fünf Bookmarks eingestellt werden, die sich bei Aktivierung im vorinstallierten Browser öffnen.

Das Note 7 vereint alle bisher bekannten Features der S- und der Note-Serie. Die Performance ist aber vielleicht gerade deshalb ein klarer Schwachpunkt des Galaxy Note 7. Zur Veranschaulichung hat ein Mitarbeiter von XDA-Developers einen einfachen, aber sehr anschaulichen Vergleich mit dem One Plus 3 durchgeführt. Während das Note 7 bis zu 96 Prozesse gleichzeitig ausführt, sind es beim One Plus 3 gerade mal ca. 50. Beide Smartphones hatten die gleiche Anzahl an Apps installiert.

Samsung Galaxy Note 7: Performance

Das Galaxy Note 7 wurde in zwei Versionen vorgestellt, die unterschiedliche Prozessoren verwenden. Die amerikanische Variante wird mit Qualcomm Snapdragon 820 ausgeliefert, die europäische mit Samsung Exynos 8890. Unser Testexemplar war mit dem Samsung-Chip ausgestattet, den wir im Galaxy S7 und S7 Edge testen konnten. Ihm zur Seite stehen 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte interner Speicher, der mit Hilfe einer MicroSD-Karte um bis zu 256 GByte erweitert werden kann.

Während meiner Tests mit dem Note 7 wurde eins schnell klar: Das Gerät kann leider nicht halten, was es laut Spezifikationen verspricht. TouchWiz wirkt wieder mal schwer und behäbig und die 4 GByte Arbeitsspeicher reichen gerade so aus. Vielleicht hätte Samsung sich ein Beispiel an OnePlus nehmen sollen und dem Gerät 6 GByte spendieren sollen.

AndroidPIT Samsung Galaxy note7 benchmark
Benchmarks: Links das Resultat von AnTuTu; rechts das Resultat von Geekbench. / © AndroidPIT

Wirklich schlecht ist die Performance nicht, aber ein entsprechendes Update für TouchWiz könnte sie noch einmal erheblich steigern. Während einer Spielsession mit Nova 3 kam es zu kleineren Aufhängern, das konnten wir beim OnePlus 3 noch nicht beobachten. Auch das Wechseln zwischen Anwendungen wurde von Tag zu Tag immer langsamer.

In Benchmarks schlägt sich das Note 7 auffällig ähnlich wie das S7 Edge, nur an wenigen Stellen war es sogar etwas schlechter. Fast alle Geräte hier im Büro, die mit Snapdragon 820 ausgestattet sind, konnten in CPU-Benchmarks bessere Ergebnisse erzielen als Samsungs Smartphones mit Exynos 8890.

Samsung Galaxy Note 7: Audio

Das Samsung Galaxy Note 7 gehört in Sachen Sound nicht zu den besten Smartphones am Markt. Ähnlich wie beim S7 Edge klingt das Smartphone bis zu einer Lautstärke von 75 Prozent durchaus gut, darüber hinaus verliert es aber deutlich an Qualität.

Das kann durchaus frustrierend werden, vor allem, da Samsung das Gerät auch als Multimedia-Alleskönner anpreist. Ein so gutes Display sollte eigentlich mit Stereo-Lautsprechern ausgestattet sein. Ein weiteres Problem ist die Positionierung des Lautsprechers, da dieser etwa bei Spielen gerne mit der Hand blockiert wird. Auf der einen Seite legt Samsung viel Wert auf ein gutes Spiele-Erlebnis und fügt dem Note 7 sogar entsprechende Funktionen hinzu, auf der anderen Seite wird der Sound aber völlig außer Acht gelassen.

AndroidPIT note7 Samsung Galaxy Samsung Galaxy edge s7 comparison 8
Der Lautsprecher des Galaxy Note 7 ist so notdürftig wie der des Galaxy S7 Edge. / © AndroidPIT

Wenn man das neue Phablet allerdings mit Kopfhörern nutzt, ändert sich der Eindruck stark. Wie im Note 5 ist auch hier wieder ein Equalizer implementiert, mit dem der Sound von Musik oder Videos entsprechend angepasst werden kann. Hierbei spielt es keine Rolle, aus welcher Quelle, also aus welcher App, der Ton stammt. Erwartet aber keine Wunder. Der Sound kann angepasst werden, aber die Unterschiede sind nicht immens.

Das Galaxy Note 7 wird mit Kopfhörern ausgeliefert. Schlechte Nachrichten für Radio-Fans: Das Note 7 unterstützt kein FM-Radio. Das heißt, Ihr müsst auf die diversen Internet Angebote zurückgreifen, welche wiederum Auswirkungen auf Eure Daten-Flatrate haben.

Sprachqualität

Der Lautsprecher für Anrufe ist sehr gut und auch das Mikrofon kann überzeugen. Die Stimme wird klar und deutlich aufgenommen und Nebengeräusche werden akkurat gefiltert. Auch wenn das Galaxy Note 7 sehr groß ist, gab es bei der Übertragung der eigenen Stimme keinerlei Probleme.

Samsung Galaxy Note 7: Kamera

Wie auch schon bei Prozessor, RAM und teilweise beim Display, hat Samsung Technik aus dem Galaxy S7 und S7 Edge für das Note 7 verwendet. Auch hier scheint es eine sinnvolle Gangart zu sein, denn schließlich zählt die Kamera der S7-Reihe zu den besten Smartphone-Kameras, die man aktuell erhalten kann.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7515
Die Kamera des Note 7 steht nicht weit hervor. / © AndroidPIT

Die Hauptkamera verfügt demnach über einen mit 12 Megapixel auflösenden 1/2,5-Zoll-Bildsensor. Die Pixel sind 1,4 µm groß, die Blendenöffnung gibt Samsung mit f/1.7 an und kann in Kombination mit den großen Pixeln des Bildsensors und dem Dual-Pixel-Autofokus für scharfe und kontrastreiche Bilder sorgen. Die Frontkamera schießt Fotos weiterhin mit maximal 5 Megapixeln und verfügt ebenfalls über eine relativ große f/1.7-Blendenöffnung.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7577
Die Kamera-Software ist sehr einfach zu bedienen. / © AndroidPIT

Da das Note 7 etwas größer ausfällt als das Galaxy S7 Edge, hat Samsung in der Kamera-App ein paar Detailverbesserungen vorgenommen, die hauptsächlich auf die Einhandbedienung ausgelegt sind. Schnelles Wechseln zwischen Haupt- und Frontkamera und auch die Einstellungen und Filter lassen sich nun mit einem seitlichen Wischen schnell erreichen.

galaxy note 7 test camera dinamic range

Um alle Bilder in Originalgröße anzusehen, besucht bitte unsere Galerie bei Google Photos:

Note 7 review camera test inside
Note 7 review camera test
Note 7 review camera test color
Note 7 review camera test night

Samsung Galaxy Note 7: Akku

Zunächst muss gesagt werden, dass wir unser Testgerät des Galaxy Note 7 vor der Verkündung der Rückrufaktion erhalten haben und somit schon mit den ersten Tests begonnen hatten.

Der Akku des Galaxy Note 7 misst 3.500 mAh und ist somit um 100 mAh kleiner als der des Galaxy S7 Edge. Es ist allerdings eine klare Verbesserung im Vergleich zum Galaxy Note 5, welches einen 3.000 mAh Akku hatte. In unseren Test gab es keine Überraschungen. Die Akkulaufzeit war wie erwartet bei einem Smartphone mit solcher Hardware:

Während meiner Tests verhielt sich der Akku des Note 7 sehr gut. Morgens mit 100 Prozent in den Tag gestartet, hielt der Akku sogar bis zum nächsten Morgen durch. Dabei hatte ich die meiste Zeit eine WLAN-Verbindung, guckte ein paar Videos und spielte mindestens zwei Spiele pro Tag, Neo 3 und Asphalt 8. Des Weiteren nutzte ich größtenteils Chrome, Messenger, Facebook, Twitter, YouTube, die Kamera-App, Netflix, Spotify und die automatische Helligkeitssteuerung war aktiv.

note 7 battery
In unseren Test konnte der Akku des Note 7 überzeugen. / © AndroidPIT

Dass das Note 7 einen kleineren Akku als das Galaxy S7 Edge hat, liegt wohl an der umfangreicheren Hardware. Da wäre zum einen der Iris Scanner und natürlich auch der S-Pen, die beide durchaus viel Platz beanspruchen.

Energiesparmodus

Das neue Samsung-Phablet hat zwei Energiesparmodi: Durchschnittlich und Maximum. Der erstere limitiert die Nutzung mobiler Daten im Hintergrund, reduziert die Prozessor-Geschwindigkeit und reduziert die Bildschirm Auflösung, um die GPU zu entlasten und somit Akku zu sparen.

Der zweite Modus ist deutlich aggressiver: Mit ihm können nur noch Anrufe getätigt und SMS versendet werden. Die Smartphone Funktionen sind somit deutlich eingeschränkt und auch Hintergrunddaten werden komplett deaktiviert.

Samsung hat auch die Akku-Performance beim Spielen optimiert. In den Einstellungen des Game Launchers gibt es zum Beispiel die Funktion "Akku während des Spielens sparen".

Schnellladefunktion

Das Galaxy Note 7 unterstützt eine kabellose Schnellladefunktion. Ich konnte während meiner Testzeit nur die kabelgebundene Variante testen. Das Smartphone wurde dabei sehr schnell geladen. In 80 Minuten wurde das Galaxy Note 7 von 0 auf 80 Prozent aufgeladen.

Samsung Galaxy Note 7: Technische Daten

Abmessungen: 153,5 x 73,9 x 7,9 mm
Gewicht: 169 g
Akkukapazität: 3500 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (515 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow
Benutzeroberfläche: TouchWiz
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Samsung Exynos 8890
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2

Abschließendes Urteil

Wie weiter oben schon angemerkt, handelt es sich beim Galaxy Note 7 um das beste Smartphone, das Samsung bisher entwickelt hat. Erhältlich ist es aber leider nicht. Es hätte eine Bewertung von vier bis fünf Sternen verdient.

Das Galaxy Note 7 hat ein tolles Design, einen beeindruckenden Bildschirm und eine überdurchschnittlich gute Kamera. Die Hardware zeigt viel Potenzial, auch wenn sie von der recht langsamen Software ausgebremst wird und der Akku hält wirklich den ganzen Tag. Das Galaxy Note 7 liefert ein tolles Gesamtpaket, welches den hohen Preis zumindest im Ansatz verschmerzen ließe - wäre da nicht der kleine Schönheitsfehler, dass Ihr das Note 7 niemals mehr werdet kaufen können.

324 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Norbert B. 14.09.2016

    Durch meinen Bestellzeitpunkt bei meinem Provider bin ich in der (un-)glücklichen Lage, bereits ein Note 7 mein Eigen nennen zu dürfen. Zuvor hatte ich ein Note 4. Wegen der bekannten Problematik bin ich in der Nutzung natürlich zurückhaltend, bzw. habe das Gerät nun abgeschaltet. (deswegen unglücklich). Was ich aber bisher sagen kann, das Gerät ist ein echtes Schmuckstück. Das Design trifft genau meinen Geschmack, trotz eines 5,7 Zoll Display wirkt es nicht wuchtig. Aber gerade das Display ist eine Wucht. Mit welch einer Klarheit und Brillanz die Darstellung daher kommt, schon beeindruckend. Das Alleinstellungsmerkmal schlechthin ist für mich der S-Pen, den ich rege nutze, auch beim Note 4 genutzt habe.
    Mal zwischendurch eine Notiz machen ist extrem vereinfacht worden, Pen raus und auf den Bildschirm geschrieben, antippen, gespeichert, fertig. Ohne irgend ein Knopf oder Programm starten zu müssen.

    Ich erwarte nicht, dass mich das Gerät mit Highfidelity - Sound beschallt, deswegen finde ich Stereolautsprecher als entbehrlich.

    Am Ende ist es aber so, dass der Geschmack eines jeden entscheiden sollte.
    Ich fahre seit Jahren mit Geräten aus dem Hause Samsung gut, hatte davor auch mal ein iPhone, kenne also den Unterschied.
    Mir und meinen Ansprüchen liegt Android halt besser. Und ob Programme Millisekunden eher starten, oder nicht, mir ist es wurscht, es sind nur Millisekunden.

    Unter'm Strich: Ich hoffe, die lassen sich mit dem Austausch nicht zu lange Zeit, ich will es endlich richtig und uneingeschränkt nutzen. :-)

  • Tim 14.09.2016

    Oh wow... was eine Begründung...
    Was waren das für Geräte? Galaxy Young etc.? ^^ Ich oder Bekannte von mir hatten noch nie wirklich Probleme mit Samsung-Geräten und nun?
    Beim iPhone könnte man das gleiche sagen... man bezahlt so viel Geld und wird dann so stark eingeschränkt? Beim 7er kann man ja nicht mal mehr seine normalen Kopfhörer benutzten ^^

    Du scheinst ja auch noch ein S4 zu nutzen, laut Profil ^^ Das Ding ist über drei Jahre alt und wenn's immer noch läuft, kann's ja nicht so schlecht sein

  •   18
    Gelöschter Account 13.09.2016

    Ich habe das Note 7 jetzt seit zwei Wochen und bislang nicht die geringsten Performance-Probleme. Ab 19.9. werden die Ersatzgeräte geschickt, dann geht das jetzige zurück und alles ist gut. Wer den SPen zu schätzen weiß, fur den gibt es keine Alternative zum Note!

  • Rideau 02.08.2016

    Note 7 : 3500 mAh, 5,7 Zoll.
    S7 Edge : 3600 mAh, 5,5 Zoll.

  •   33
    Gelöschter Account 13.09.2016

    Die Frage ist nicht ob sich das warten auf das Note 7 lohnt, die Frage ist welche Alternative es zum Note 7 gibt.

    Die Antwort darauf ist denkbar einfach: K e i n e!

    Zu einem Note gibt es keine Alternative.
    Und daher lohnt sich das warten auf ein Note 7 in jedem Fall und ohne die geringste Einschränkung.

    Warum sollte es sich denn nicht lohnen?
    Ich kann weit und breit keinen einzigen Grund ausmachen.

    Daher freue ich mich auf die Auslieferung meines bestellten Note 7, das leider erst gegen Ende Oktober bei mir eintreffen wird. Aber das macht nichts, die Vorfreude ist nicht zu unterschätzen.

432 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich war vor dem Umtausch begeistert und bin es mit dem seit gestern erhalten wieder happy. Als langjähriger Notebesitzer vom ersten Gerät an, kann ich nur sagen, ein tolles Gerät. Allerdings für Leute mit etwas mehr Anspruch als nur telefonieren und Nachrichten schreiben.


  • Naja, wenn die Alltagsperformance mangelhaft ist, wie kann es dann das beste Handy sein?


  • Ich finde die Bedienung des Note 7 genial. Ich hatte schon das Note 4. Es ist schmäler als das 4,weil das Display bis an den Rand geht. Der Iriscan und der verbesserter Fingerabdruck scan funktionieren tadellos. Die Bedienung über den runden Rand ist genial, man kommt schneller an spezielle Apps. Der S-Pen benutze ich sowieso oft. Könnte für meine Finger etwas dicker sein. Der Lautsprecher stört mich nur bedingt. Musik höre ich per Kopfhörer oder Bluetooth Box. Der Klang ist sowieso dann besser. Warte auf mein Austausch Note 7. Meins wird nicht heiß ♨.


  • Wie ist so ein Edge prinzipiell in der Bedienung? Ich meine zB Fehlbedienung o.ä. durch das Display.
    Ich stelle mir das nicht so alltagstauglich vor. Belehrt mich bitte 😀


  • ja, die bilder sehen echt hammer aus, über Design lässt es sich streiten, mir gefällt es nicht.
    aber der eine negative punkt, wie ich finde samsungtypisch, machen das ganze gerät, egal wie toll es ist, völlig unbrauchbar. eine gute performance ist pflicht bei einem high end Gerät. gut, kann auch sein das es am testgerät liegt, solls ja auch geben.


  • Ich bin eher der Heavy User.
    S6Edge, S7 und hätte mir gern das Notes dazu genommen.
    Wir testen bei uns in der Firma alle möglichen Geräte um Tauglichkeit für unsere Kunden zu sehen.
    Zusätzlich bin ich Vielflieger und die Ansage in den Fliegern macht mich dann schon eher nachdenklich.
    Wenn ich fast 1000,-- € bezahlt hätte und jetzt wochenlang das Gerät nicht nutzen könnte ..ich wäre stinksauer.
    Und wie sieht das aus, wenn die tauschen oder neue Geräte auf dem Markt sind.. nehmen die Fluggesellschaften den Bann zurück?
    Wie sollen die das unterscheiden?
    Die werden also auch in Zukunft diese Geräte nicht zulassen.
    Und ganz übel klingt für mich, dass Samsung die Geräte remote abschalten kann?
    Ich habe für mich entschieden, wenn der Preis nicht massiv gesenkt wird, verzichte ich auf das Notes.


  • Sind 16:9 Fotos eigentlich wieder out?


  •   33
    Gelöschter Account 14.09.2016 Link zum Kommentar

    Note 7 im Test: Lohnt sich das Weiterwarten?

    Diese Frage wird gestellt.

    Man könnte sie auch umformulieren:

    Lohnt sich das Weiterlesen in diesem Beitrag?

    Antwort: Nein, dass lohnt sich nicht.


  • Hätte mich wirklich interessiert was der Unterschied zwischen "Secure Box" und dem alt bekannten "Private Modus" ist, scheint aber noch nicht mal der Verfasser des Artikels zu wissen. wird die Secure box als neues zusätzlich zum private Modus angeboten?


    • Im privaten modus kannst du nur bilder und ich glaube Dokumente verschieben / verstecken, in der secure box auch apps. Die benutzen dann eigene Einstellungen. Im prinzip ist die securebox myknox, nur ohne Möglichkeit einen startbildschirm einzurichten. Myknox lässt sich im übrigen auch auf dem note 7 installieren und ist unabhängig vom sicheren ordner.


  • Warten oder nicht warten , daß ist hier die Frage! Wußte schon Shakespeare


    • das heißt: Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage. In dem Fall : Nicht sein.


      • Hätte Shakespeare das Smartphone gekannt, hätte er ein Drama geschrieben, in dem zwei User sich tot diskutieren. Er hätte aber schlechte Kritiken bekommen, da dabei kein Blut fließt!😛

        Sue H


  • Ich finde es immer wieder Interessant mit welchen Argumenten und Aufassungen die Leute hier für oder gegen ein bestimmtes Produkt stimmen. Leider ist das ganze oft wie im Kindergarten (nehm mir bloss nicht meine Schaufel weg).
    Im Endeffekt ist es gut das jeder seinen eigenen Geschmack b.z.w. Vorlieben hat.
    Es wäre doch sehr langweilig, hätten wir alle immer das gleiche.
    Hoch lebe die Abwechslung. Leute bleibt locker!


    • Tja, wenn schon die Eltern kein richtiges Deutsch können, wissen die armen Kleinen natürlich auch nicht, daß es heißen muß : "Nimm mir bloß nicht meine Schaufel weg!" 🙋😝


  • Die gemessenen(!) Unterschiede zwischen Spitzenklasse-Modellen, egal ob Autos, HiFigeräte, Smartphones oder was auch immer, sind in der Praxis(!) i.d.R. weit kleiner, als die Testwerte es suggerieren. Ich halte es für weit wichtiger, welche nicht nachrüstbaren Features ein Gerät hat oder eben nicht hat.

    Für mich z.B. ist ein einfach auszuwechselnder Akku von untergeordneter Bedeutung. Da ich einen Rubberframe nutze, wäre mir das Wechseln zwischen zwei Akkus ohnehin zu fummelig. Ich benutze einen Zusatzakku, bei dem eine Ladung für drei Handyladungen reicht. Und wenn der interne Akku nach anderthalb Jahren aufgibt, na dann kostet der Wechsel halt mal einen Fuffi. Nicht verzichten könnte ich dagegen auf einen Micro-SD-Slot. Zur Zeit verwende ich eine 128-GB-Karte, und selbst die kommt allmählich an ihre Grenzen, da ich mein(e) Smartphone(s) bereits seit Jahren als PC-Ersatz nutze. Cloudspeicher sind da keine wirklich praktikable Alternative, so lange schnellste Verbindungen noch nicht annähernd flächendeckend zur Verfügung stehen.

    PS: Haben die neuen Samsung-Geräte alle keinen IR-Sender mehr? Das ist nämlich eines der mir sehr wichtigen Features..


  • Hatte ein Monat lang das Samsung galaxy S7, dann schon verkauft und mir das Huawei p9 gekauft. Samsung macht vieles falsch leider!!!! Wie hier berichtet ist die Performance teilweise Katastrophal für ein high end Gerät. Es hängt bei Apps bei Spielen usw.... Bei dem p9 habe ich das Problem komischerweise nicht obwohl es ja schwächer ausgestattet ist. Touchwitz ist wirklich ein Witz. Übrigens auch der homebutton war sehr schlecht verarbeitet!! Nie wieder Samsung


    •   33
      Gelöschter Account 14.09.2016 Link zum Kommentar

      Bei mir war es einmal genau umgekehrt. Habe das Huawei P8 gekauft, weil es so hochgejubelt wurde.
      Nach nur 3 Tagen bereits wieder verkauft und das Samsung S6 gekauft.

      Das war ein enormer Qualitätsunterschied in Verarbeitung, Haptik, Betriebssystem, Kamera..... beim Samsung S6.
      Eine Wohltat.

      Der Huawei Bedienaufsatz ist eine Katastrophe, die Kalender, Kontakte, Mail etc. Applikationen grausig.
      Seitdem ist Huawei für mich obsolet.

      Was will ich damit sagen?
      Jeder Jeck ist anders, der eine sieht es so, der andere so.


  • Durch meinen Bestellzeitpunkt bei meinem Provider bin ich in der (un-)glücklichen Lage, bereits ein Note 7 mein Eigen nennen zu dürfen. Zuvor hatte ich ein Note 4. Wegen der bekannten Problematik bin ich in der Nutzung natürlich zurückhaltend, bzw. habe das Gerät nun abgeschaltet. (deswegen unglücklich). Was ich aber bisher sagen kann, das Gerät ist ein echtes Schmuckstück. Das Design trifft genau meinen Geschmack, trotz eines 5,7 Zoll Display wirkt es nicht wuchtig. Aber gerade das Display ist eine Wucht. Mit welch einer Klarheit und Brillanz die Darstellung daher kommt, schon beeindruckend. Das Alleinstellungsmerkmal schlechthin ist für mich der S-Pen, den ich rege nutze, auch beim Note 4 genutzt habe.
    Mal zwischendurch eine Notiz machen ist extrem vereinfacht worden, Pen raus und auf den Bildschirm geschrieben, antippen, gespeichert, fertig. Ohne irgend ein Knopf oder Programm starten zu müssen.

    Ich erwarte nicht, dass mich das Gerät mit Highfidelity - Sound beschallt, deswegen finde ich Stereolautsprecher als entbehrlich.

    Am Ende ist es aber so, dass der Geschmack eines jeden entscheiden sollte.
    Ich fahre seit Jahren mit Geräten aus dem Hause Samsung gut, hatte davor auch mal ein iPhone, kenne also den Unterschied.
    Mir und meinen Ansprüchen liegt Android halt besser. Und ob Programme Millisekunden eher starten, oder nicht, mir ist es wurscht, es sind nur Millisekunden.

    Unter'm Strich: Ich hoffe, die lassen sich mit dem Austausch nicht zu lange Zeit, ich will es endlich richtig und uneingeschränkt nutzen. :-)


    • Wenn das Teil wasserdicht ist, benutze es doch unter fließend Kaltwasser. Da überhitzt es sich nicht. Und wenn es doch hochgeht, hast Du Deine Brandwunden bereits vorgekühlt. Oder etwas vornehmer: Tunke es beim Laden in ein Glas Whiskey on the Rocks!🤐


  • Bei Pro (fehlt m.M.n) absolut
    - Iris Scanner (derzeitiges Alleinstellungsmerkmal)
    - HDR10 fähiges Display (!)
    Alleinstellungsmerkmal


  • Welcher Unterschied besteht zwischen der "Secure Box" und dem Private Modus?????


  • Derzeit nutze ich ein Galaxy Note 4 womit ich zufrieden bin. Durch Verlängerung meines Vertrages stehe ich vor der wahl eines Note 7 oder dem Iphone 7 Plus. es bleibt abzuwarten welches gerät ich mir zulege da mir das Note 7 mit seinem Kratzanfalligem display ein dorn im auge ist. Was bringt wasser resistenz wenn dadurch Folien ablösen die beim Note zwingend erscheinen


    • sry aber hol dir ein iphone..100 leute bekannte gesehen die mit samsung probleme haben....was ist das???!!! man bezahlt sehr viel Geld um so ein... zu benutzen


      • Oh wow... was eine Begründung...
        Was waren das für Geräte? Galaxy Young etc.? ^^ Ich oder Bekannte von mir hatten noch nie wirklich Probleme mit Samsung-Geräten und nun?
        Beim iPhone könnte man das gleiche sagen... man bezahlt so viel Geld und wird dann so stark eingeschränkt? Beim 7er kann man ja nicht mal mehr seine normalen Kopfhörer benutzten ^^

        Du scheinst ja auch noch ein S4 zu nutzen, laut Profil ^^ Das Ding ist über drei Jahre alt und wenn's immer noch läuft, kann's ja nicht so schlecht sein


      • Okay, wieder so einer, der die aktuellsten iPhones mit älteren Samsungs vergleicht. Sowas kann man einfach nicht ernstnehmen. Was machst su eigentlich hier in einem Android-Forum? Bei Apple bezahlst du auch sehr viel Geld (einiges mehr, als bei Samsung), um schlechte Hardware und weniger Funktionen zu nutzen.


      • Aber den Spruch: "schlechte Hardware und weniger Funktionen" soll man ernst nehmen.
        Ach so ich vergaß ja das das System so eingeschränkt ist, seltsamerweise kommen unheimlich viele Menschen super damit klar.


      • Ist ja wirklich so... die Hardware ist seit der ersten Stunde bei Apple gleich schlecht, und den Funktionsumfang von Android erreichen sie auch nicht.
        Wenn ich an einige Leute denke, dann mag man gar nicht glauben mit was die alles zurecht kommen.


      • Ich nutze sowohl ein iPhone SE und habe auch noch das Galaxy A5 sowie mein Tab 4.
        Ich komme mit beiden BS sehr gut zurecht und jedes meiner Geräte hat seine Vor- und Nachteile.
        Prinzipiell aber davon auszugehen das die Hardware und der Funktionsumfang schlecht ist wage ich nicht in den Raum zu stellen denn, wie geschrieben haben die Geräte alle ihre Vor- und Nachteile und gerade auch mit dem gestern gerollten Update auf IOS 10.0.1 läuft das SE flüssiger als mein direkter Vorgänger, das Galaxy S7.

        In vielen Bereichen sehe ich wiederum Vorteile beim Androidgerät, es macht durchaus Spaß mit beiden Geräten zu arbeiten.


      • Eben! (Peter) Manch ein Obdachloser, dem eine Unterkunft angeboten wird, mag argumentieren, daß dort keine Passanten vorbeikommen, die ihm Geld zuwerfen. So eine Wohnung ist also vollkommen sinnlos und überflüssig! 😕


      • Wenn dem Obdachlosen die Passanten und das Geld wichtiger ist, dann ist das durchaus zu verstehen.


      • Ein aktuelles iphone kann man nur mit einem alten samsung vergleichen, um technisch etwa auf gleicher Höhe zu liegen.


  • Danke für den Beitrag.

    OT:
    Durchsage gestern auf dem Flug von Bilbao nach Madrid - "....alle Handys können im Flightmode benutzt werden. Besitzer eines Samsung Note 7 werden gebeten, ihre Handys auszuschalten".
    Ich dachte, ich hör nicht recht. Spricht aber dafür, dass Iberia Airlines die Augen und Ohren aufhält.


  • Bei contra fehlt noch der fest verbaute Akku, man sieht ja wie schei... Das mit dem Fest verbauten Akku ist und vor allem kommt man schwer ran. Das heißt wenn nach 2 Jahren der Akku hin ist kannst das 800 Euro Handy weg werfen


    •   18
      Gelöschter Account 13.09.2016 Link zum Kommentar

      Sorry, aber das stimmt doch nicht. Akkutausch ist durch Werkstätten möglich , gibt es beim iPhone schon immer, gibt es bei Samsung S6, S6 Edge auch und noch nicht mal so teuer, ca. 60-75 Euro!
      Wird es auch beim Note 7 geben!


      • Und genau das ist das Problem. Ich will selbst zu jeder Tages und Nachtzeit meinen Akku wechseln können, und das innerhalb 1 Minute. Ohne es einschicken zu müssen, das dies eine Werkstatt für mich umständlich und teuer erledigt. Durchschnittlich kosten Akkus, egal ob original oder Fremdhersteller zwischen 20 und 30 €. LG zeigt es ja wie es geht, und Apple ist ja kein Maßstab, mehr ein Negativbeispiel.


      • Du hast es nicht verstanden was ich damit sagen will, ich will ihn tauschen und nicht einschicken und Wochen warten und beim iPhone geht es auch einfacher 2 schrauben lösen backcover ab geht sehr leicht und ist nicht geklebt zumindest noch beim 4s und 5s da habe ich schon Akkus gewechselt, aber eingeklebt geht schon mal nicht so leicht. Klar kannst man jedes tauschen aber der Aufwand und beim Note 7 soll es ja richtig schwer gehen laut test. Also wenn man denn Akku meint und uns wechseln geht es immer darum das man es selber machen kann und das in max 1er minute ohne einschicken oder aufhebeln und dann wieder einkleben.


      • samsung s4 hab ich für 11€ gewechselt..ohne tüv oder siegel hahaha...Wechsel und vorallem easy going

        Peter


      • Wenn ich nach einem Tag intensiver Nutzung abends in der Kneipe oder im Restaurant mit Bekannten Bilder austausche und der Akku schlapp macht, kann ich vom Kellner 'easygoing' für 11€ 'ne Runde Bier kriegen. Aber keinen neuen Akku.


      • Den neuen Akku hat man ja schon dabei. 😉


      • Ach ja Samsung S4 - da habe ich wohl Sand in den Augen gehabt.


  •   33
    Gelöschter Account 13.09.2016 Link zum Kommentar

    Die Frage ist nicht ob sich das warten auf das Note 7 lohnt, die Frage ist welche Alternative es zum Note 7 gibt.

    Die Antwort darauf ist denkbar einfach: K e i n e!

    Zu einem Note gibt es keine Alternative.
    Und daher lohnt sich das warten auf ein Note 7 in jedem Fall und ohne die geringste Einschränkung.

    Warum sollte es sich denn nicht lohnen?
    Ich kann weit und breit keinen einzigen Grund ausmachen.

    Daher freue ich mich auf die Auslieferung meines bestellten Note 7, das leider erst gegen Ende Oktober bei mir eintreffen wird. Aber das macht nichts, die Vorfreude ist nicht zu unterschätzen.


    • Die Frage ist so denkbar einfach, aber trotzdem falsch beantwortet.


      •   33
        Gelöschter Account 14.09.2016 Link zum Kommentar

        Bezüglich dieser Fragestellung vertreten wird demnach sehr diametrale Positionen.


      • Seit wann kann man "diametral" steigern?


      • Wo wird es gesteigert?


      • Das Wort "sehr" versteh ich schon als eine Form der Steigerung.


      •   33
        Gelöschter Account 14.09.2016 Link zum Kommentar

        Autsch, ich würde das *Kümmelspalter* nennen.
        Steigern kann man, abgesehen davon, sogar die Beiträge in diesem Thread.


      • Ist mir schon klar, dass das eher "Haarspalterei" von mir ist.

        Ich bekomme nur immer das Grausen, wenn sich jemand (gefühlt häufig nur, weil es besser klingt - zur eigenen Erhöhung) Fremdworten bedient, die dann aber nicht einmal korrekt einsetzt. Ist auch nicht persönlich gemeint. War eher ein Reflex von mir und hat auch mit dem Thema an sich nichts zu tun. Mal abgesehen davon, dass ich mich beim Thema Rechtschreibung/Grammatik selbst auf dünnem Eis bewege... So gesehen - sorry für die Entgleisung.

        Zum Thema: Wenn man auf den Funktionsumfang, inklusive Stift, angewiesen ist, dann gibt es tatsächlich keine Alternativen, da hast du Recht. Wenn ich allerdings nur ein Smartphone mit großem Bildschirm benötige, dann gibt es mittlerweile schon ein paar leistungsfähige alternative Möglichkeiten. So gesehen würde ich die Frage nach einer möglichen Alternative gar nicht so pauschal beantworten.


      •   33
        Gelöschter Account 15.09.2016 Link zum Kommentar

        Schon vergessen.

        Zum Thema:
        Ein Note ist ein Note, weil es den Stift hat und eben mit keinem anderen Smartphone verglichen werden kann, wie ich finde.
        Zum Note gibt es aus meiner Sicht keine Alternative.
        Daher ist auch ein S7 edge keine Alternative, es hat keinen Stift.

        Ich muss den Stift nicht unbedingt haben, bin auch nicht darauf angewiesen, doch wer einmal ein Note hatte, will diesen Stift und die damit einhergehenden Bedienmöglichkeiten, nicht mehr missen.

        Daher ist in meinen Augen ein Note wirklich einmalig.


    • Ich werde, vorausgesetzt das Überhitzungsproblem wird glaubhaft gelöst und nicht nur billig geflickt, auch ein Note 7 kaufen. Aber leider nicht "ohne die geringste Einschränkung" zufrieden sein.


  •   18
    Gelöschter Account 13.09.2016 Link zum Kommentar

    Ich habe das Note 7 jetzt seit zwei Wochen und bislang nicht die geringsten Performance-Probleme. Ab 19.9. werden die Ersatzgeräte geschickt, dann geht das jetzige zurück und alles ist gut. Wer den SPen zu schätzen weiß, fur den gibt es keine Alternative zum Note!


    • Geben ich dir zu 100% Recht.

      Habe aktuell auch das Note 7 und zuvor das Note 5 und 4 gehabt. Werde nie wieder ein anderes Smartphone kaufen, ausser dem Note. Mein Gerät läuft auch einwandfrei und bis Montag wird wohl nix passieren.

      RR-Aktionen gibt es in allen Branchen, wie zuletzt bei VW, BMW, Tesla, IKEA usw. Na und? Dann wird eben das Gerät repariert oder ausgetauscht und gut ist!

      Verstehe die ganze Aufregung nicht.


      • Die Aufregung wirst du verstehen wenn dein Auto oder Haus in Flammen steht. Wenn Samsung sagt nicht mehr benutzen dann steckt was dahinter und sollte befolgt werden.


      •   33
        Gelöschter Account 14.09.2016 Link zum Kommentar

        Kannst Du eindeutig verifizierbare Belege beibringen, dass diese kolportierten Schäden ursächlich auf ein Note 7 zurückzuführen sind?
        Die Medien können viel behaupten, der Wahrheitsgehalt ist oft sehr fragwürdig.


      • Sophia Neun
        • Admin
        • Staff
        14.09.2016 Link zum Kommentar

        @Memento: Du hast schon gelesen, das Samsung empfiehlt das Gerät nciht mehr zu nutzen und auszuschalten bis man sein neues bekommt? http://www.samsung.com/de/note7exchange/


      • Das Problem liegt bei der leichten Entflammbarkeit von Li-Ionen-Akkus. (Diese dürfen auf Cargoflügen nur in begrenzter Anzahl bei garantierter Klimatisierung gelagert werden) Dabei ist der Grund für fest verbaute Akkus, die individuelle Formbarkeit um möglichst jeden konstruktionsbedingten Hohlraum ausnutzen zu können, auch offenbar Grund für solche Explosionsdebakel: Hier hat sich der Samsung Akku wohl an zu heiße Teile geschmiegt oder es gibt eine Stelle, an der sich die Hitze staut.


    • Keine Ahnung, habe auch keinerlei Performanceeinbussen feststellen können. Alles flüssig.


    • Meine alternative zum Note 7 ist das HTC 10. Vorallem weil ich kein Note 7 kaufen werden würde.


  • 1. "Das Glas ist erstmals vorne und hinten geschwungen."
    Falsch. Mehr brauche ich eig. nicht zu sagen ^^
    2. Wenn man sich das S7 edge und das Note7 von der Rückseite anschaut, fällt also das etwas kantigere Design auf, auf der Front aber nicht? Hä?
    3. Das iPhone7 Plus misst nicht 152,2, sondern 158,2 mm in der Höhe...
    4. der Blaulichtfilter soll nicht vor Übermüdung schützen, sondern in den Abendstunden den Blauen Leuchtanteil herausfiltern, damit das einschlafen kann ^^ Unser Körper funktioniert ja schließlich so, dass er wach bleiben will, wenn unsere Augen blaues Licht (Sonnenlicht hat einen hohen Blauanteil) wahrnimmt... darum liegt man im Normalfall dann gern mal noch eine ganze Weile wach im Bett ^^
    5. ScreenOff-Memo ist nach wie vor nichts neues, sondern gibt es schon beim Note 4 und Note5
    6. TouchWiz würde einen Dreck schneller laufen, wenn Samsung 6GB verbaut hätte. Es war gut, dass Samsung das nicht getan hat, da 6GB es nur noch schlimmer gemacht hätten. Samsung muss die neue Grace UX einfach nur noch anpassen. Die Version vom S7 edge läuft absolut butterweich und effizient. Beim Note7 setzt man auf eine neue Oberfläche und die ist halt noch eher in einer Beta-Phase. Aber Das Geräte würde DEFINITIV nicht besser laufen, wenn man 6GB verbaut hätte...
    7. bei der Akkulaufzeit hattet ihr anscheinend Glück ;) Viele berichten über eine alles andere als gute Laufzeit und maximal 4h DoT bei normaler Nutzung. Ich schaffe mit dem 5er 6-7h DoT bei normaler Nutzung ohne Gaming...


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      14.09.2016 Link zum Kommentar

      Hallo Tim, vielen Dank für die konstruktive Kritik, wir haben unseren Artikel an den entsprechenden Stellen angepasst bzw. erweitert. Danke!


  •   13
    Gelöschter Account 13.09.2016 Link zum Kommentar

    Das beste Phone von Samsung, bei weitem nicht Das war und ist das S2 ! Keines hat , wie das S2, Maßstäbe gesetzt !

    Peter


    • Bernsteiner, da stimme ich dir voll und ganz zu die neuen Smartphones sind alles nichts, schon allein der Preis ist für mich eine frechheit. Klar, hatte das S3 Mini aber das reicht mir vollkommen aus und die 4GB Internen Speicher reichen da sowieso ganz locker aus, Whatsapp, AndroidPit, Telefon und Google Chrome nutze ich, mehr brauch ich aber nun wirklich nicht. Aber muss jeder für sich selbst entscheiden, was er oder sie will.

      #Oldbutgood


    • Ups? Der VW Käfer 1302 S war der beste VW aller Zeiten? Könnte ich mit genauso wenig Recht sagen.
      Ich denke, es geht hier um eine absolute Bewertung von Samsung's Smartphones.


      • Bodo, dass S2 ist auch ein Samsung Smartphone, ich bin einer der sich mit den alten Smartphone sehr zufrieden gibt, zumal es das macht, was soll Akku sehr gut hält, man nicht jeden sch*** drauf machen kann, wegen der Android Version und Hardware und Performance sowie Kamera doch gut ist, ihr die sich jedes Jahr das neuste Smartphone/Tablet/Phablet/Gear holt, seit doch die jenigen die nicht wissen, wie gut wirklich alte Smartphones oder sogar Handys sind. Und das gilt auch anscheinend für Autos, wenn ich das richtig bei dir sehe ;)


      • Pah das S2 laggt, läuft überhaupt nicht gut.


      • Simeon, wenn man, wie du jeden möglichen sch*** damit fabrizierst, wundert mich deine Aussage überhaupt nicht. Das S2 laggt nicht, wenn doch dan ist der Nutzer nicht in der Lage mit einem Smartphone umzugehen und sollte einen Anfänger Kurs bestreiten. Das gilt natürlich für, jedes Smartphone/Tablet/Phablet und Gear. Softwarefehler ist da eine ausnahme, aber beim Rest muss ich ehrlich gesagt, immer schmunzeln.


  • Zitat: " Die Spitze des Stylus ist feiner, sodass nun beim Schreiben und Zeichnen feiner auf dem Display geschrieben werden kann. "

    Das halte ich mal für ein Gerücht, da bei digitizern nicht die Stiftspitze dafür verantwortlich ist wie fein geschrieben wird, sondern einzig und alleine die Softwareeinstellung.

    Zitat: "Auch könnt Ihr euch mit dem S-Pen Wörter und Sätze übersetzen lassen."

    Auch das bezweifle ich dann mal ganz erheblich. So ein Stift übersetzt nämlich gar nichts.

    Zitat: "Da das Note 7 etwas größer ausfällt als das Galaxy S7 Edge, hat Samsung in der Kamera-App ein paar Detailverbesserungen vorgenommen, die hauptsächlich auf die Einhandbedienung ausgelegt sind. Schnelles Wechseln zwischen Haupt- und Frontkamera und auch die Einstellungen und Filter lassen sich nun mit einem seitlichen Wischen schnell erreichen. "

    Kann mir bitte einer erklären, was eine App mit der Grösse des Gehäuses zu tun hat? Bitte!


    Bin vom Note 4 auf das S7 umgestiegen, weil ich eigentlich etwas kleineres haben wollte. Im Nachhinein hat sich leider herausgestellt, dass es mir schlechter in der Hand liegt als das Grössere. Eine Schutzhülle hat das Problem dann gelöst.

    Wollte eigentlich wieder zurück zum Note wegen dem Stift aber inzwischen spreche ich mit meinem Smartphone und ich bin 10 Mal schneller als mit dem Stift wenn ich etwas notieren muss.

    Ausserdem finde ich die abgerundeten Kanten total unnütz und sie verzerren jedes Video und jede App an den Rändern. Ist mir unerklärlich weshalb man diesen Quatsch im Businessbereich machen muss ohne Alternativen anzubieten.

    Kurzum, ich bin leider nicht ansatzweise so umsteigewillig wie ich selbst gedacht habe und für meine Sicherheit reicht mir mein Fingerabdruck bei einem Smartphone auch mehr als aus, zumal ich den Button ja sowieso drücken muss und ob dann das mit der Iris noch funktioniert wenn ich morgens aus meinen verquollenen Augen kaum raussehe, weiss ich auch nicht und ich möchte nicht erst ab 09.00 Uhr mein Smartphone nutzen ;-)


    • Das die Stiftspitze nicht dafür sorgt, dass Eingaben feiner werden, stimmt teilweise. In Sachen Technologie, natürlich nicht. Da könnte die Spitze auch 5cm im Durchmesser sein und es gäbe keine Unterschiede.
      Ich habe bei meinem Note5 die Minen bearbeitet, sodass sie jetzt ähnlich geformt und dünn sind, wie beim Note7, und es lässt sich wirklich präziser arbeiten. Die Spitze ist halt dünner und man ist somit etwas genauer. Zumindest gefühlt. Genauer wird die Technik davon aber bestimmt nicht


    • Deine Kritik ist aber auch das feinste vom feinsten!

      Klar der Dtift übersetzt nichts, aber du kannst mit dem Stift etwas übersetzen lassen.
      Mein Gott so ein Klugscheißer...

      Was die App mit der Größe des Gehäuses zu tun hat? Steht doch da!
      Die App wurde so bearbeitet , dass die Einhandbedienung erleichtert wird, da diese aufgrund des großen Gehäuses erschwert ist.

      Lediglich der erste Grund ist technisch nachvollziehbar.


  • Hammerteil !!! :)


  • erstmal die erste Produktions-Charge passieren lassen und weiter Tee trinken :-)


  • Ich versteh nicht wieso das bei fast jedem Gerät passieren muss. Immer kommt es zu Bugs oder es werden Herstellungsfehler erkannt sobald ein Gerät lieferbar ist. LG G5- Verarbeitung, Nexus 6P- Glas springt usw. Klar sind das meist die Geräte der ersten Charge/teilweise Montagsgeräte aber trotzdem sollte es ausreichende Kontrollen und Tests geben die sowas vermeiden. Und wenn das mit den explodierenden Akkus stimmt ist das ein absolutes Unding solche Geräte unter die Menschen zu bringen.


  • C. F.
    • Blogger
    01.09.2016 Link zum Kommentar


  • Was ich schmerzlich vermisse ist der IR-Sensor, der beim Note 4 uns S5 verbaut war. Als Fernbedienung ist dieser sehr oft im Einsatz, sowie das dritte Mikrofon, das ein Besprechungsmodus zulässt und auch für die Ausblendung von Nebengeräuschen sehr sinnvoll ist.
    Das die Politik überhaupt zulässt, dass teuere "Wegwerfprodukte" produziert werden dürfen, die das Gegenteil von Werthaltigkeit und Ressourcenschonung zum Wohle des Umweltschutz sind, wird mir bei dem eingebauten Akku nicht klar. In sofern bleibe ich beim Note4.


  •   19
    Gelöschter Account 27.08.2016 Link zum Kommentar

    Der exynos Prozessor ist auch langsamer wie der a9, die ersten Berichte sagen dass auch dieser eine Minute langsamer ist bei den ca.10Apps
    Bei samsung müssen alle Apps lange nachladen beim 2ten Durchgang,ist schon hart das 4gb da nicht reichen


  • Ich bin ja echt schon gespannt auf das Note 7. Darum liebäuge ich, mir das Gerät auf Ebay zu kaufen. Dort kann es schon bestellt werden, man erhält ein Modell aus England. Für 800 Euro ist das glaube ich ganz fair... Mal schauen ob ich zuschlage :p

    rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?ff3=4&pub=5575169112&toolid=10001&campid=5337857542&customid=&mpre=http%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fitm%2FSamsung-Galaxy-Note-7-N930FD-Dual-LTE-64GB-Gold-DE-IT-ES-FR-Ship-fm-UK-G1886-%2F282147682750%3Fhash%3Ditem41b14ff9be%3Ag%3AFGkAAOSwMtxXvSSG


  • Unser Leben läuft doch nur noch nach der Devise höher, schneller, weiter.
    Und so ist es auch bei der Technik.
    Jeder will der erste sein und neue Innovationen auf den Markt bringen, dabei ist das Produkt oft noch gar nicht ausgereift.
    Jedes Jahr ein neues Smartphone und jeder erwartet immer neue Highlights, dass geht in den meisten Fällen nicht gut.
    Es ist ja wohl klar die „Eier legende Wollmilch Sau“, wird es wohl nie geben!

    Thom


    • Technisch könnte es die geben. Nur spielt das Design dabei nicht mit.


    • Die Eier legende Wollmilchsau gibt es doch. Zumindest für den Endverbraucher nicht für den Bauern: Heißt Supermarkt!😁
      Was ich will ist ein SonyStereoSamsungStiftAmoled-i-Windowsphone-Mini-USB3.1-PC mit der Vielfalt der Androidapps ohne künstliche Beschränkungen.


  • Bin stolzer Note (4) edge Benutzer und verfolge die Weiterentwicklung der Note Reihe natürlich auch.
    Nachdem das Android 6 update auch die älteren Notes erreicht hat, bin ich überrascht, dass sich Samsung zu einem weiteren "Null-Schritt" entschieden hat.
    Schon vom Note 4, zum 5er waren ja keine Welten.
    Was macht den Akkutausch denn so speziell ?
    Wenn sich ein Apfel Produkt ausschaltet, weil es keinen Saft mehr hat, braucht es, angeschlossen am Ladegerät, mehrere Minuten, bis es wieder startet.
    Dies ist auch bei anderen Herstellern so.
    Da moderne Geräte bei eingeschaltenem BT, GPS und WLAN einen hohen Standby Strom haben, wird (ab Powerbank) nur geladen, wenn das Display, oder das ganze Gerät, im deepsleep oder AUS sind.
    Mit Akkuwechsel gibt's dieses Problem einfach nicht.
    Sorry für mein langatmiges gelabere...
    :-D


  •   20
    Gelöschter Account 23.08.2016 Link zum Kommentar

    Aktueller Speedtest unter richtigen Bedingungen zeigt das Samsung mal wieder bei den Benchmark-Tests schummelt. (Dieselgate läßt grüßen :-)).
    Schaut mal unter macerkopf.de nach.

    Nachtrag:
    Und wieder einmal sind die Erstkäufer die Beta-Tester. Auch nix neues, oder?


    •   19
      Gelöschter Account 23.08.2016 Link zum Kommentar

      Laut Giga rät Samsung für die flüssige Performance bei den neuen Galaxy Modelle zum täglichen Neustart, das wäre ein Armutszeugnis!

      Muss mich verbessern allgemein bei den Galaxy Modelle. Bin jeden Tag mehr froh es nicht bestellt zu haben. Wenn das 6s über eine Sekunde schneller ist wie das note7, wie groß ist der Unterschied dann zum 7ner ab Mitte September


  • "Die Display-on-Time sei überragend, wie aus einem ersten Anwender-Test hervorgeht."

    Wo habt ihr das denn her? Ich habe mir jetzt schon unzählige Tests angesehen und durchgelesen und nirgends, wirklich nirgends, ist die Rede von herausragenden DoT... 4 bis 6 Stunden werden bei normaler Nutzung immer wieder genannt und das ist mittlerweile bestenfalls Mittelmaß

    H G


  •   33
    Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

    Die Welt geht unter, das Note 7 hat einige Millisekunden Aussetzer, beim Wechsel zwischen den Applikationen. Es ruckelt, dass kostet Lebenszeit, dass ist nicht akzeptabel und bei dem Preis...

    Es wurden sicher Benchmarks gemacht und bald folgen unzählige Tests, die das alles sicher untermauern werden, oder auch nicht. Und derweil getestet wird, nutzen es andere einfach und erfreuen sich daran. Die Benchmarks, die Tests und all das Gerede tangiert diese Leute nicht und warum auch.

    Ich frage mich oftmals, gehen diese Tester mit ihrem Körper auch so um, so sorgfältig und achtsam und legen Wert auf eine perfekte Gesundheit. Allein der Glaube daran fehlt mir.


    • Hast Du den Bericht der XDA-Developers gelesen?
      Die bescheinigen dem Note 7 Hardware vom Feinsten, aber einen zu schwerfälligen Betriebssystem-Aufsatz. Benchmarks, die bestimmte Eigenschaften untersuchen, aber eben keine Alltagsanwendung nachbilden, liefern hohe Performance. In Alltagsanwendungen, wie dem Öffnen des Browsers oder dem Laden von Apps wirkt, dem Bericht zufolge, das Note 7 aber träger als ein Oneplus 3 oder ein HTC 10, wobei letzteres den im Vergleich zu UFS-II langsameren (aber immer noch angemessen schnellen) eMMC-Speicher verwendet.
      Samsung sollte unbedingt seine Software optimieren. Die Chance hat es ja noch, dem Bericht zufolge schleppen sich solche Probleme aber schon durch mehrere Generationen der Geräte, auch wenn Samsung nach Updates die Performance immer verbessern konnte.

      Tim


      • Aus diesem Grund sollte man so ein Gerät auch niemals vorbestellen...

        Aktuelle Kritikpunkte am Note 7:
        - Viel zu weiches Glas
        - ein neues S-Pen-Gate, welches sogar schlimmer ist, als beim Note 5, weil der S-Pen sogar bei richtigem einschieben hängen bleibt
        - schlechte Performance

        Und das RAM-Management scheint auch wieder etwas schlechter geworden zu sein

        Und dafür 849€? Ein schlechter Witz...
        in 2-3 Monaten sind sämtliche Kritkpunkte beseitigt und das Ding ist auch 100-200€ günstiger geworden...


      • Der Hauptkritikpunkt ist der fest verbaute Akku. Den können sie nicht durch Updates wegzaubern. Deswegen wird das Note 7 auch nicht gekauft.


      •   33
        Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

        Du solltest langsam, gaaanz langsam mit dem Gedanken konform gehen, dass festverbaute Akkus zum Standard gehören, bzw. gehören werden und sich das sicherlich nicht mehr umkehren lässt.
        Folglich wirst Du bald kein Smartphone mehr besitzen, da Du so etwas ja nicht kaufst.
        Tja....
        Macht aber nichts, auch ohne lebt es sich gar vorzüglich.


      • Wieso soll es sich nicht umkehren lassen? Außerdem gibt es mit LG immer noch einen. Hersteller der so einen Mist produziert. Außerdem kann ich auch auf Mittelklasse/Einsteiger Geräte zurück greifen. Samsung hat ja da mit der J noch den Wechselakku. Oder es muss endlich mal. gesetzlich geregelt werden das der fest verbaute Akku verboten wird.
        Tja, ich kaufe eben nicht alles was. blitzt und glänzt und nur eine gute Haptik hat. Vor allem nicht bei einem technischen Gerät.


      • Der S Pen Gate beim Note 7 ist noch schlimmer als beim Note 7?


      • @Peter

        Du weißt aber auch nicht, wie lange LG die Geschichte noch durchzieht...
        Es könnte mit dem G6 schon soweit sein, dass LG auhc auf festverbaute Akkus wechselt... Wechselakkku ist nur noch für die wenigsten ein Kaufargument und LG ist nunmal auch ein Unternehmen, der Geld machen will...


      • @Simeon S.

        Meiner Meinung nach, ja.
        Beim Note 5 konnte man den S-Pen falsch herum reinschieben aber ganz ehrlich, wem das wirklich passiert, der sollte auch kein Note haben :D
        Beim Note 7 hingegen kann der S-Pen stecken bleiben, wenn man ihn korrekt und ganz normal einsteckt... Der S-Pen kann dann ein stück zu tief sitzen und der Button am Ende lässt sich nicht mehr ausfahren und der Stift steckt fest.


      • Sue H
        • Blogger
        23.08.2016 Link zum Kommentar

        @Tim
        Du schreibst zweimal Note 7.
        Also du meinst das S7 Pen Gate ist schlimmer als beim Note 5?

        Tim


      • Schon klar, du hast nur statt Note 5 eben Note 7 geschrieben xd

        Tim


      • @Sue H

        Oh, achso :D Tut mir leid :D


      • Mann, jedesmal das mimimi mit dem verbauten Akku. Ein verbauter Akku ist mittlerweile Standard. Es gibt noch wenige die einen wechselbaren Akku haben. Dafür ist dann teilweise der Rest des Phones so lala. 🙄


    • Bei einem Gerät das 850€ kostet, ist sowas sicherlich kein Weltuntergang, aber unglaublich nervig... Zumal Samsung beim S6, Note 5 und S7 eig. gezeigt hat, dass sie es besser können.
      Mein Note 5 ruckelt praktisch nie, nirgends, und da wäre die Tatsache, dass ein Note 7 mit 40% mehr Rechenleistung ruckelt, alles andere als prickelnd...


    • Höre ich da "Blasphemie!"- Rufe? Der Artikel informiert objektiv über Performanceprobleme und einige fühlen sich persönlich attackiert?! Und wie die Tester mit ihren Körpern umgehen .....?!?! Geht's noch?


  • Zu den Geschwindigkeitsproblemen sollte man noch dazu erwähnen, dass die Tests bei XDA-Developers auf der amerikanischen Version mit Snapdragon Prozessor durchgeführt wurden. Traditionell haben die Exynos Prozessoren, wie sie in der deutschen Version des Note 7 verwendet werden, etwas weniger Probleme mit den Aussetzern. Tests werden sicher bald zeigen wie sich die Exynos-Version schlägt.

    Wenn das Problem dort auch auftritt, ist das ganze ziemlich enttäuschend und für mich ein Grund, dass vorbestellte Note 7 wieder zurück zu schicken.


    • Ich habe im österreichischen Standard gelesen daß auch bei Exynos 8890 Performanceprobleme auftauchen. Das wäre ein Armutszeugnis für ein Gerät was 850 Euro kostet.


      • Du meinst sicherlich diesen Satz aus dem Artikel bei derStandard:
        "Die europäische Version nutzt hingegen einen Exynos 8890 von Samsung selbst, die Probleme sind bei beiden aber natürlich die gleichen, liegen sie doch in der Software begründet."

        Dieser Satz ist allerdings nicht aus dem XDA-Developers Artikel zu entnehmen, auf denen der Artikel von derStandard aufbaut. Hier hat der Redakteur den XDA-Artikel interpretiert (Software-Problem) und seine Schlüsse daraus gezogen. Ob diese aber stimmen, ist bei weitem nicht so klar.

        Der Exynos besitzt einen ganz anderen Aufbau, hat zum Beispiel 8 statt 4 Kernen. Je nachdem wie Samsung seine Oberfläche implementiert hat, kann sich das sehr unterschiedlich auswirken. Man kann nicht einfach vom Snapdragon 820 auf den Exynos 8890 schließen, hier müssen Tests zeigen wie es wirklich ausschaut.

        Tim


      • @Florian

        Beim S7 hat Samsung zudem gezeigt, dass sie die Software auf den eigenen Prozessor besser angepasts bekommen...
        der QSD820 und der 8890 nehmen sich eig. nicht viel, trotzdem war die Performance und vor allem die Effizienz beim Exynos DEUTLICH besser... bis zu 30% Laufzeit-Unterschiede sind nicht irrelevant und das liegt fast ausschließlich an den Anpassungen von Samsung.
        Sogar das RAM-Management ist bei der Version mit dem Exynos deutlich besser...


      • Genau das ist meine Hoffnung für das Note 7. Aus diesem Grund messe ich dem XDA-Artikel noch nicht sonderlich viel Bedeutung zu :)


  • wenn sich das mit dem weichen Glas bestätigt hat Samsung und alle Hersteller die das Glas verwenden sich ein Eigentor geschossen.... würde mir gefallen wenn es deswegen zum Eklat kommt mit dem Glashersteller und man endlich mal zum Saphierglas greift... habe eine Uhr mit Saphierglas, 30 Jahre und kein einziger Kratzer... was ist eigentlich aus den Huawei D8 geworfen, dass sollte doch mit Saphierglas kommen?


    •   19
      Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

      Ich wollte eigentlich ganz am Anfang auch das note7 u Apple bis 2017 erstmal den Rücken kehren. Werde doch beim Apfel bleiben denn am note7 is mir zu viel Plastik bei dem Preis. Der Rahmen usw , laut leise knöpfe sollen auch nicht so stabil sein. Dann die Kratzer Gefahr! Ich warte erstmal ab ,denke aber es wird im September wieder ein iPhone. Wäre das note7 besser verarbeitet bzw. bessere Materialien dann hätte ich es schon bestellt
      Jetzt kommen auch schon die ersten Berichte von den Nutzern und bei einigen kommt der Stift auch nicht mehr raus usw. Bin froh das ich die Vorbestellung storniert hab


      • Was genau meinst du mit zu viel Plastik XD
        Der Rahmen ist aus Aluminium genau wie die Lauter und Leise Taste.
        Den Rest deiner Kritik verstehe ich aber bei der Sache mit dem Plastik musst du dich wohl vertan haben...


      •   19
        Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

        Fingerabdruck Sensor,Blitz!


      •   13
        Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

        echt jetzt?! *gg*

        Tim


      • @Tom
        Dann dürfte das iPhone ja auch ein NoGo für dich sein.
        Die 6er und 6Ser haben mit den Antennenstreifen deutlich mehr Plastik am Gerät, als die Galaxys beim Blitz und Homebutton....


      •   19
        Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

        Die antennenstreifen :) ich finde die jetzt nicht schlimm ,vor allem behindern sie keine Funktion sollten sie Kratzer haben so wie das beim note7 der Fall ist. Fingerabdruck geht bei Kratzer nicht mehr


    • Saphirglas wäre in einem Smartphone eine Katastrophe...

      Zum einen lässt Saphirglas deutlich weniger Licht durch, weshalb die Displays deutlich heller strahlen müssen, um die gleiche Helligkeit zu erreichen und das erhöht den Verbrauch
      Zuden ist Saphirglas nur HART. Es ist aber unglaublich spröde. Fallt dir den tolles Smartphone einmal runter, ist die Wahrscheinlichkeit nahezu 100%, das dir das gesamte Display springt
      Bei kleinen Flächen, wie der Kamera-Abdeckung oder auch gerade noch einer Uhr, da macht es Sinn, aber nicht bei einem Smartphone.
      Schon die Größe einer Uhr ist mit Saphirglas kritisch, siehe Apple Watch...


      • Das muss ich dir recht geben meine Frau hat iPhone 6 es ist ein mal vom Tisch gefallen und das Display sah gleich auch wie ein spinnennetz mein Note 4 ist auch schon 3 mal runtergefallen z.b aus dem Auto auf der Straße und es ist nix passiert


  • Das nicht mehr Kratzfeste Display ist ein no go

    Nico


  • Das gerät an sich hätten sie als Galaxy S7 Pen Edition verkaufen können.
    Keine sonderlich großen verbesserungen der S Reihe gegenüber wie es damals üblich war.
    Note war immer hardwaretechnisch dem Galaxy S überlegen und jetzt nur gleich auf?
    Mich schockt die Kratzempfindlichkeit vom Glass doch sehr. Wozu das schöne design wenns doch durch case und folie geschützt werden muss? Was bringt wasserresistenz wenn die schutzfolie abgeht unter wasser und das case in mitleidenschaft gerät?
    Mein Note 4 werde ich wohl nicht durch ein Galaxy Flop 7 ersetzen.


  • Ich glaube ihr habt euch mit der Display On Zeit vertan. Das Display wird nicht 37% der Nutzungszeot aktiv gewesen sein, ich denke mal eher es wird 27% am Akkuverbrauch beteiligt gewesen sein? Klickt man diesen Punkt in der Akku statistik an sieht man doch die genaue Zeit die das Display an war.


  • Das S7 und S7 Edge ist ja auch schlecht reparierbar es wird immer ein paar Chargen Montagsgeräte geben. Man hat ja bei Onlinebestellung 14 Tage Rückgaberecht bei Mängel. Und auf so ein teures Teil gehört eine Panzer Displayschutzfolie drauf. Hört auf auf hohem Niveau herumzunörgeln.


    •   19
      Gelöschter Account 20.08.2016 Link zum Kommentar

      Also ich brauch keine bei meinem,hab es schon seit letztem Jahr ,jeden Tag bei Arbeit dabei u kein Kratzer. Ohne Folie und Hülle. Aber Stufe 3 ist ein Witz,selbst das s7edge hält Stufe 6aus. Jedes billig Handy wäre dann besser
      Noch was! das es schlecht zu reparieren ist hat nichts mit montags gerät zu tun. Da brauchst dann nicht zu rooten denn der Display Tausch dürfte locker 3-400€ Kosten.


    • Leider giebt es für die Edges keine richtigen Panzerglas folien. Nur soezielle Folien und die sind besonders weich, fühlen sich wie gummie an. Es giebt zwar Glas zum drauf bappen, aber das ist dann nur an den Rändern geklebt und die Touch empfindlichkeit lässt nach. Ich arbeite im handwerk und mein s6 edge ist nun seid 1,5 Jahren ungeschützt im Blaumann. Ich habe keine Kratzer. Kommt halt immer nur alleine in die Tasche.


  •   19
    Gelöschter Account 20.08.2016 Link zum Kommentar

    Ich finde das Gerät schön,keine Frage! Es hat auch gute Funktionen z.b. Notizen direkt auf das Display zu schreiben ohne zu entsperren. Ist alles schön aber das note7 wird total unbrauchbar weil es so leicht zerkratzt. Stufe 3 ist ungefähr so wie wenn man mit nem Zahnstocher über sein Display streicht. Da hilft keine normale Folie,nur Panzer! Ich finde das ne Hülle u Folie das Design zerstört u die Bedienung mit Folie ist nicht mehr so butterweich wie ohne.
    Bei mir ist das note7 raus! Jedes 200€ Smartphone Display hält mehr aus! Keine 1000€ wert bei so viel plastik.
    Es soll auch extrem schlecht zu reparieren sein,das Display geht immer kaputt beim öffnen. na dann viel Spaß wenn mal was ist u wenn dann durch das rooten die Garantie Weg ist.
    Bin jetzt schon auf die ersten Berichte gespannt: gerade mal 5min in Gebrauch und schon Kratzer! Da Samsung Samsung ist wird der Austausch dann zum Hürdenlauf bestimmt


    •   16
      Gelöschter Account 20.08.2016 Link zum Kommentar

      Tom. Wir wissen ja nun alle Bescheid.... Samsung ist Sch..... Apple das Beste... Und Du Schreibst nur Mist.....


      •   19
        Gelöschter Account 20.08.2016 Link zum Kommentar

        Hab ich das geschrieben? Ich sag nur wenn das note7 nur Stufe 3 aushält und Plastik am blitz u Sensor hat ist auf keinen Fall 1000€ wert. Stufe 3 ist ein Witz u verarsche am Kunden.


      • Mit dem Kunstoff am Blitz das ist echt blöd, ist bei meinem s6 edge auch. Zumindest bei meinem s6 edge ist das Glas und vorallem die Alu legierung sehr hochwertig. Gerade das Alu ist echt mega hart und Kratzfest. Sah mir so viele Falltests an, da verliert z.b Apple mal total. Nach jedem Sturz sah das Iphone viel schlimmer aus. ( Tiefere Riefen )


    • Das Design hat ja so oder so schon die Funktionalität zerstört. Da ist eine Hülle und Folie auch schon egal. Und genau wegen dem Nachteiligen Design ist es auch extrem schlecht zu reparieren. Ist halt nur für den Moment gemacht, nicht für längere Dauer.

      Tom


    • Das war nur der Abrieb auf dem Glas mußte mal genau hinschauen.


      •   19
        Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

        Das würde ich jetzt auch sagen wenn ich corning wäre! Sie sagen das Glas wurde weiterentwickelt um stürzte aus zu halten nicht um Kratzer ab zu halten. Ich glaub denen Nix denn wäre es besser wie Stufe 3 würden sie das auch ganz deutlich sagen,tun sie leider nicht!
        Zudem testet der Typ schon ewig Smartphones.


  • C. F.
    • Blogger
    19.08.2016 Link zum Kommentar

    "Note7: Display anfällig für Kratzer"..........da kann man jetzt über den Artikel updates bringen und das Ding schönreden wollen wie man will - ein dermaßen kratzeranfälliges Display ist ein No-Go und somit dürfte das Note7 "raus" sein. Auch wenn es von Eurem Lieblingshersteller Samsung stammt.


  • Achja, wieder Samsung Sondermüll... Viele werden mich jetzt hassen aber es gibt keine Berechtigung für die Existenz des Note7, es ist kaum größer und die einzige Besonderheit ist der S-Pen, so kann man seine Hardwareflotte auch zumüllen...

    C. F.


  • Das Note 4 ist technisch ausreichend. Obwohl es nicht mehr lange Sicherheitsupdates gibt. Hätte ich noch eines bei meinem Netzanbieter bekommen hätte ich das Note 7 nicht bestellt. Nur leider war es ab Anfang Juni ausgelistet. Preislich hätte ich mir 200 Euro erspart. Die Wasserdichtigkeit des N7 ist von Vorteil wenn mal ein Wolkenbruch kommt ich werde garantiert nie mit dem N7 ins Bad oder in die Dusche gehen. Niemand wird unter Wasser telefonieren und kaum wer wird unter Wasser fotografieren. Die IP68 Zertifizierung ist halt beruhigend.


  • Ich bleib trotzdem erst einmal bei meinem Note 4. In der Hoffnung, noch lange Freude dran zu haben


  •   33
    Gelöschter Account 19.08.2016 Link zum Kommentar

    Ich kann diese, bei jedem neuen Smartphone aufkommende Diskussion, langsam nicht mehr nachvollziehen.
    Meiner Meinung nach kommt es immer auf den Umgang an.
    Und wenn ich oftmals lese, wie damit umgegangen wird, muss ich mich an den Koffer fassen.

    Ich kann ein Smartphone ohne Displayschutzfolie nutzen und es käme bei vernünftigen Umgang normalerweise kein Kratzer daran.
    Doch es gibt immer wieder Herausforderungen und da spielt dann eine Displayschutzfolie eine entscheidende Rolle.

    Richtig aufgebracht, ist sie absolut unsichtbar, löst sich nicht und erhält den Wert und das gute Aussehen des Smartphones ganz entscheidend.

    Ich nutze auf all meinen Geräten diese Folien, gehe grundsätzlich sorgsam damit um und kann sie selbst nach Jahren in einem optisch neuwertigen Zustand verkaufen.

    Abgesehen davon ist das Note 7 ein wirklich herausragendes Smartphone geworden.
    Nun ist der nicht wechselbar Akku wieder ein Punkt, der zur Diskussion anregt.
    Früher hätte ich auch gesagt, ein Muss.
    Heute sehe ich es entspannter.

    Ich musste noch bei meinem meiner Smartphones jemals einen Akku ersetzen, wechseln oder wegen einer technischen Herausforderung kurzzeitig entnehmen.
    Daher ist es mir heute egal, ob der Akku wechselbar ist oder nicht.

    Zumal Smartphones bei der heute benötigten Akku Kapazität mit einem Wechsel Akku deutlich dicker würden und das gäbe dann wieder eine neue Diskussion.......


    • Genau wie du schreibst, es kommt auf den Umgang an. Mein Tablet früher nutzte ich auch sehr selten, und das auch nur zuhause. Deshalb war ein wechselbarer Akku auch kein Thema. Das Smartphone hat bei mir einen viel intensiveren Nutzen.


      • Und aufs neue: Nur weil man keinen wechselbaren Akku braucht, heißt das nicht, dass man seine Gerät nur wenig nutzt. Begreif das doch bitte endlich mal!


      • Und aufs neue, bei mir ist das nun mal so. Ich habe jeden Tag mindestens 5 Stunden Display Ontime, und schau nicht nur 3 mal am. Tag aufs Smartphone um Emails anzurufen und den Wecker auszustellen. Den Wechselakku muss man auf verstehen, begreif das mal!!!!


      • "und schau nicht nur 3 mal am. Tag aufs Smartphone um Emails anzurufen und den Wecker auszustellen. "

        Ich auch nicht, trotz nicht austauschbarem Akku.
        Ja, ich habe auch täglich mind. 5 Stunden DoT, trotz nicht austauschbarem Akku.


      • Ich wechsle sogar den Akku zuhause, wenn ich theoretisch auch laden könnte. Aber das ist mir im Gebrauch zu umständlich und langwierig.


      • Da fehlen mir die Worte


      • nur die Worte? Wirklich? 😉


      • Mit Wechslakku gibt es keine IP 68 Zertifizierung die Zertifizierung hat für mich mehr Nutzen als ein Wechselakku. Man sieht am enormen Verkaufserfolg vom S7 und S7 Edge das der Großteil der Käufer keinen Wechselakku brauchen. Man sieht an den sinkenden Verkaufszahlen bei Sony das der Verzicht auf Wasserdichtigkeit keine gute Idee ist.


      • Peter, versteh doch mal, dass es sowas wie Powerbanks gibt.


      • Da muss er aber ein Kabel ins Handy stecken, und wie du gelesen hast ist ihm das zu zeitaufwendig. Da geht der Akku tauschen schneller


      • Thomas Nagler, das ist blödsinn. Das galaxy s5 war auch wasserdicht, trotzdem hatte es einen wechselbaren Akku. Traurig das man Leute heutzutage nur noch mit dem. Design ködern kann, und die Funktionalität bleibt auf der Strecke.


      • Carsten S.. Glaub um das zu verstehen fehlen dir mehr als nur Worte.


      • Powerbanks sind maximal eine inakzeptabele Notlösung.


      • Stimmt


      • Stimmt, ein Kabel anstecken dauert länger als Handy runterfahren, Rückendeckel abfriemeln, Akku rausziehen, neuen einbauen, Rückendeckel wieder ordnungsgemäß verbauen und Smartphone wieder neu booten.
        /nicht.

        Aber es ging auch eher darum, dass Peter ständig überall behauptet, man wäre ein Wenignutzer, wenn man sich kein Smartphone mit austauschbarem Akku kauft, was de facto einfach der größte Blödsinn ist.


      • Wie lange hält so ein Gehäuse, wenn man täglich den Akku wechselt? :D Gut für die Dichtigkeit ist das mit Sicherheit nicht.


      • Einen Akku austauschen dauert deutlich länger als eine Powerbank oder beim S7 Edge das Backpack anstecken.


      • Aber während ich den Deckel ab und rauf mache, ind den vollen Akku einlege, und wieder hochfahre hab ich 100% Akku in sagen wir maximal 2 Minuten. In dieser Zeit hat die Powerbank wenns gut geht schon mal 1% laden geschafft. Bei Digitalkameras geht das ja auch.


      • Mein s5 war nach 18 Monaten und oft wechseln immer noch dicht. Samsung hat da wirklich gute Arbeit geleistet.


      • Und auch schon 100x geschrieben: man kann das Smartphone auch bereits während des Ladevorgangs an der Powerbar nutzen - direkt nach dem Anstecken! Das muss nicht ruhig liegen bleiben beim Laden.


      • Auch schon oft geschrieben : aber nicht gerade von Vorteil wenn man mit dem Rad unterwegs ist oder zu Fuß. Mich stört wie gesagt schon das Ladekabel in der Wohnung wenn ich mich dort mit dem Smartphone frei bewegen will.


      • Ne, gut zuwissen danke 😊


      • Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, halte ich meinen Lenker fest und nicht mein Smartphone. In der Wohnung muss ich nicht in jede Ecke mein Smartphone in der Hand halten und beim Laufen ist es mit einem ausreichend langen Kabel völlig unstörend.


      • Ich halte auch den Lenker fest, und das Smartphone ist in der Bauchtasche. Ebenso beim gehen. Ich will es einfach, schnell und unkompliziert haben. Und so ein wechselbarer Akku ist auch in vielen Situationen ein Luxus. Es ist immer ein wenig Schadenfreude dabei wenn andere mit ihrem fest verbauten Akku jammern das er plötzlich leer ist, und ich ihnen dann meinen zweiten vollen Akku zeige. Ich weiß, ist gemein, aber kanns mir nicht verkneifen.


      • Bauchtasche -.- Am besten noch weiße Socken in Sandalen und beige Cargo-Shorts tragen.

        Und warum vergessen deine Bekannten unterwegs ihre Powerbar, wenn sie sie brauchen? Vergesslichkeit hat ja jetzt wenig mit deinem Akku zun tun.
        Bis der Tag kommt, an dem du merkst, dass du vergessen hast deine Ersatzakkus in deine Bauchtasche zu packen, oder die vom letzten Urwaldtrip aufzuladen. Dann stehst du ja vor dem gleichen Problem.


      • Weil die auch nicht viel von umständlichen Powerbanks halten. Keiner hat so eine Powerbank, also kann mans auch nicht vergessen. Und nur zur Info, ich hab meinen Akku noch nie vergessen. Mitdenken ist eigentlich eine Grundvoraussetzung im Alltag.


      • Peter is son Typ, zu dem einem mehr als nur die Worte fehlen.


      • Martin, wenn du nicht denken kannst, dann lass bitte das Schreiben. Mir fallen da nämlich genug Worte ein, nur behalte ichs besser für mich.


      • Ich kann sehr wohl denken, daenn dadurch faellt zumindest mir auf, dass du in Bezug auf wechesl- bzw nichtwechselbare Akkus nen Haufen Stuss von dir gibst.
        Im uebrigen wirst du mir sicher nicht verbieten zu schreiben, das kannste gerne mit deinen Kindern machen.


      • Junge, wenn du keine intelligente Meinung hast, dann ist es Comedy, und nichts Sachliches. Und nein, denken kannst trotzdem nicht, auch wenn du glaubst es sei anders. Naja mit schreiben verbieten und Kindern ist es nicht weit weg bei dir.


      • Zweifelsohne eine Comedy, die du begonnen hast.


      • Nein, ich nutze nur einen Vorteil den du nicht verstehst.


      • Kann ja keiner was dafür, außer sie selbst. Weder der Smartphone-Hersteller, noch die Powerbank-Hersteller :D


      • Der Wechselakku steht nicht prinzipiell in Widerspruch zur IP68 Zertifizierung. Wasserdichte Armbanduhren bis 100 m Tiefe gibt es schon seit Jahrzehnten (aber auch Tauchcomputer u. andere Gerätschaften), die Batterie ist dabei grundsätzlich wechselbar.
        Allerdings wird hier der Rückendeckel gegen eine Gummidichtung verschraubt oder verklemmt, man wechselt die Batterie in der Regel nicht werkzeuglos (Ausnahme: diese scheibenförmigen Schraubverschlüsse, die sich mit einer Münze öffnen lassen). Denkbar wären aber durchaus Konstruktionen, bei denen der Kunde entscheidet, ob er den Deckel nur einrastet, ohne Wasserdichtheit, oder zusätzlich verschraubt, unter Wahrung der Wasserdichtheit.

        Nachtrag: Sehe gerade an Peters Kommentar, dass es sogar schon Smartphones mit werkzeuglos wechselbarem Akku gab, die wasserdicht waren.


      • Man hat bei den Xcover Modellen gesehen wie schlecht die Wasserdichtigkeit bei Smartphones ist die wo man den Akku tauschen kann.


      • es gibt übrigens inzwischen Powerbanks mir induktiver Lademöglichkeit die außerdem recht flach und damit gut übereinander zu halten sind...


    • Aber du kannst ein Smartphone nie vollends schützen.


    •   54
      Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

      Folien beeinträchtigen das Touchgefühl.... 😨👎


  • War bis jetzt auch immer ein Fan von wechselbaren Akkus, nicht weil ich so viel Saft brauchte, sondern mehr wenn das Handy rumzickt (wie das momentan viele Notes 4 tun) und es sich durch nichts reseten lässt ausser einem Stromunterbruch. Was macht man denn da bei einem Handy mit fest eingebauten Akku?? Ne Woche warten bis er endlich leer ist?


    •   18
      Gelöschter Account 19.08.2016 Link zum Kommentar

      Das ist doch schon seit Jahren kein Problem mehr!
      An-/Aus-Schalter länger als 10 Sekunden gedrückt halten und das Handy startet neu!


      • Das stimmt nicht mehr bei Samsung Geräten, ist aber dennoch nicht schwieriger: Powerbutton + Leisertaste (tolles denglisch!) gleichzeitig gedrückt halten ist hier die Lösung!


    • Bist du ein Steinzeitmensch?


  • Einfach zuteuer.Dafür bekomme ich 3 Handys und die sind auch nicht viel besser als Samsung bei vielen ist Samsung wieso nicht mehr der Hit Nr. 1


    • Samsung IST die Nummer 1.


      • Fanboy... Unter einer Menge Kommentaren schreibst du wie toll Samsung doch ist. Andere Hersteller haben ebenfalls sehr gute Geräte mit einem besseren, einfallsreicherem Design, einer besseren UI und sogar Zusatzfunktionen wie die Module beim Moto Z/ G4, wenn man diese richtig nutzt stinkt Samsung gegen ab.


      • Sieh es doch ein. Das Galaxy S7 oder spätere Modelle schlägt kein Hersteller. Klar haben andere Marken mitunter bessere Funktionen. Das beste Gesamtpaket hat aber eindeutig das S7/S7edge/Note7.


      • Haha, der war gut. Bestes Gesamtpaket, wenn die Grundvoraussetzungen schon nicht stimmen?


      • Bestes Gesamtpaket hat für mich das HTC 10 oder ein Nexus.
        Das LG G5, auch, wenn die Module mehr bringen würden.


  • Noch so ein Rohes Ei, hinten Glas vorne Glas, ich werde wohl beim Note 4 bleiben müssen, ich brauch das Handy zum arbeiten da wird es schon mal beansprucht wenn ich sehe wie schnell es verkratzt sowie hinten und vorne. Was soll das Samsung schön ist gut und schön aber wo bleibt da der nutzen?


    • Hülle?


      • Die Hülle schützt aber vorne nicht.


      • hülle? Dann ist es doch egal ob man Glas oder Kunststoff hat weil man es eh nicht sieht mit einer hülle hat man Kunststoff schon drauf. Wenn man schon viel wert auf auf aussehen legt dann nimmt man es lieber ohne hülle also rohes ei


    • Leute kaufen anscheinend heutzutage mehr mit dem Auge als mit dem Hirn. Das hat Samsung leider jetzt auch schon mitbekommen, und bauen deswegen nur noch so Modegags.


  • Im Media Markt, zu mindestens in Lüneburg, kann man sich das Gerät schon anschauen.


  • Ein Smartfone ohne Schutzfolie/Schutzglas mit sich zu führen/zu benutzen ist eh ziemlich fahrlässig, wenn es um Kratzer im Display geht. Von daher benutzt Folien/Schutzglas :-)


    •   32
      Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

      Ach hör doch auf ...

      Mein LG G3 ist 2 Jahre alt und das kann ich drehen und wenden wie ich will, ich entdecke nicht einen Kratzer auf dem Display.
      Mein HTC Desire hatte ich 4 Jahre in Gebrauch und das hatte nur einen einzigen winzigen Kratzer, der nur in einem bestimmten Betrachtungswinkel bei dunklem Display sichtbar war.
      Selbst mein Asus Memo Pad mit Plaste-Display ist noch ganz brauchbar und hat nach 2 Jahren grad mal 2-3 kleinere Kratzer.

      Da werd ich mir doch nich so 'n Verhüterli auf die Scheibe bappen. Das ist doch überhaupt nich gefühlsecht und sieht nur mäßig aus.


      • kommt eben immer darauf an wie man sein Gerät behandelt aber natürlich hat man mehr Sicherheit wenn man Hülle sowie eine Schutzfolie verwendet.


    •   19
      Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

      naja beim iPhone bin ich seit nem guten Jahr ohne Kratzer und hab es auch unterm arbeiten! Bin Maschinenbauer. Apple nimmt wirklich gute Materialien und Samsung macht das leider nicht. Wie kann man ein Schutz für wichtige Sensoren aus Plastik machen, auch für den Blitz usw. Das Gerät ist keine 1000€ wert, nicht so!


      • Wow, was für ein Kommentar... Mein S7 hat seit Release aber keinerlei Kratzer, während das iPhone meiner Frau im gleichen Zeitraum schon Gebrauchsspuren aufweist. Und nun?


      • Samsung nimmt sehr wohl hochwertige Materialien. Warum wohl haben sehr viele iPhone-User Displaybruch? Klar liegts am Umgang, aber ich sag nur Bendgate.


      •   19
        Gelöschter Account 19.08.2016 Link zum Kommentar

        Das war beim 6er u Apple hat alle Geräte getausch u sofort Material Wechsel durchgeführt. waren ja nur sehr wenig Leute! Sich drauf setzten ist aber was anders wie so ein extrem anfälliges Display. Bei Stufe 3 schon anfällig. Da hält jedes 200€ Handy bis Stufe 4 aus.


      •   40
        Gelöschter Account 21.08.2016 Link zum Kommentar

        Kann ich nicht behaupten von meinen 6s komisch ??

        Was machen die Leute nur mit ihren Geräten? 🙄🤔

        Das biege Dingsbums ,war nur beim 6er der Fall,nicht aber mehr bei den Nachfolgemodellen.

        Ich liebe mein Rosé Gold farbendes 6s😍 . Bin dann mal auf das Neue iPhone gespannt ,mit etwas größeren Akku und 256GB Internen Speicher .

        Wird aber wohl ,heftig viel kosten dann!! Aber egal was kostet die Welt ,wenn Samsung schon solche Preise verlangen kann ,fürs Note 7 .

        Aber eines muss man selbstkritisch zum 6s sagen ,das Display ist auch kratzanfällig ,sieht man Vor allem bei Sonnenlicht sehr gut .😩


      • Ich sehe zu 70% der kaputten Smartphones, eher Samsunggeräte.
        Hochwertige Materialien?


  • Also optisch ist es eine Augenweide... Aber nachdem ich den Youtube Test gesehen habe stellt sich mir die Frage ob es sinnig ist ein Handy zu besitzen welches so Kratzen anfällig ist wie dieses.. Dazu die vielen Plastikteile.... Ich denke in einer Preisklasse von bald 1000 Euro ist dieses ein Grund das Handy nicht zu kaufen... Was hilft es mir wenn nach einem Sturz das Display zwar nicht gebrochen ist aber er aussieht wie ein 10 Jahre altes Handy... Da bleibe ich auch lieber bei Huawei.. Sorry Samsung... Aber Hardware mäßig kommen andere Handys an die selbe Leistung und besser dazu der Preis... Da kann man sich ja praktisch 2 Handys im Jahr für anschaffen wenn man immer auf etwas neues steht...


  • Hallo,
    rein Optisch ein tolles Gerät aber der Infrarot Port wurde entfernt und das war dann für mich das letzte KO für Samsung !! Bin vor kurzem zu Huawai P9 Plus gewechselt und bin nach wie vor total zufrieden damit und werde jetzt mal ne Weile Huawaianer..........


    • Ich hötte auch gerne das P9 Plus nur leider ist es bei A1 Österreich nicht gelistet. Leider wird nur das technisch schlechtere P9 angeboten welches laut Connect beim Akku schwächelt daher empfehle ich das P9 Lite das hat eine deutlich bessere Akkuleistung.


  •   32
    Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

    Oh ... mal wieder Jerry mit seinen aussagekräftigen Tests.


  • Also wenn der Iris Scanner des Note 7 bei Brillenträger nicht Funktioniert oder es nur ab und zu Funktioniert hätte sich Samsung den Iris Scanner meiner Meinung nach auch sparen können.


  • Ich hätte gerne das normale S7 in Blue Coral. 😕


  • Sue H
    • Blogger
    17.08.2016 Link zum Kommentar

    So, ich hatte das Note 7 in der Hand, es sieht echt gut aus und die Edge-Kante ist sehr dezent.
    Es gefällt mir besser als ein S6 oder auch ein S7, das Design wirkt erwachsen. Zudem hat der Bildschirm für meinen Geschmack die richtige Größe.
    Der S-Pen passt dazu.
    Trotzdem würde ich mir dieses Schmuckstück nicht kaufen, es ist einfach zu wertig für meinen Geschmack. Ein Handy ist für mich ein Gebrauchsgegenstand und muss daher auch was aushalten.
    Bei dem vielen Glas bin ich mir nicht so sicher bzw. bei dem teuren Preis würde ich es gar nicht drauf ankommen lassen.
    Schade natürlich, dass der Akku nicht wie bei meinem Note 3 austauschbar ist, aber das ist wohl heute so.
    Von der Arbeitsgeschwindigkeit fand ich das Note 7 nicht so vom Hocker hauend, zumindest für die Preisklasse, aber vielleicht liegt es am Demogerät, wer weiß.
    Mein Note 3 langt mir auf jeden Fall noch gut.
    So weit, meine Gedanken :)


    •   54
      Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

      Darf ein Gebrauchsgegenstand nicht zeitgleich schön aussehen?! Wenn dieser schön aussieht, bereitet seine Nutzung noch mehr Freude.


  • kein Samsung mehr . Leider verkauft Samsung tolle Geräte und halt versprechen nicht. Samsung Tablet gekauft 2014 Edition mit Android 4.4 und bis heute kein update
    sorry das ist betrug.


  • Noch so ein rohes Ei, Glas hinten Glas vorne. Ich habe das Note 4 davor Note 2 und 3, das Note 4 ist bis jetzt das beste und wie ich es so sehe kommt für mich das Note 7 wieder mal nicht in frage zuviel Glas und der Akku fest verbaut. Ich musste bei mein Note 4 schon einmal den Akku wechseln war sehr einfach, wie wird es wohl beim Note 7 werden. Ich kann mir vorstellen wenn das Note 7 mal vom Tisch fällt, wird wohl soviel Glas es nicht überleben mein Note 4 hat schon einige stürzte überlebt.


    •   19
      Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

      Den Sturz Überleben bestimmt aber nicht ohne Kratzer ,bei diesem Display vom note7! Es ist sein geld nicht wert,jeder Test zeigt einmal ein kleiner Fehler beim ablegen u der Kratzer ist da


      •   16
        Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

        Tom.. Dein Ständiges getrolle gg Samsung Nervt...


    • Man kauft kein High End Smartphone für Falltests. Ich achte darauf das mir ein Smartphone nie runterfällt. Viel Glas hat auch das S7 und S7 Edge auch das A5 und A3 2016 das kommt gut an diese Smartphones verkaufen sich gut bis sehr gut.


  • beachtliches Gerät


  • Emilio
    • Blogger
    16.08.2016 Link zum Kommentar

    Warum Samsung wieder (!!) bestimmte Farben nicht in jeder Region anbietet ist mir immernoch ein Rätsel. Mit solchen Aktionen Schaden sie sich nur selber. Völlig unverständlich für mich🤔


  • Das Gerät lohnt sich. Habe Note 4. Das Note 7 habe ich bereits testen können. Für alle Note Fans ein muss. Für alle anderen die gute Hardware, tolles Design und natürlich größere Smartphones mögen, holt es euch, es lohnt sich


    • Für mich als Notefan eine Enttäuschung.


      • Und warum....?


      • Begründe warum es als Notefan für dich eine Enttäuschung ist.


      • Wegen dem fest verbauten Akku. Das war auch immer bis zum 4er Note auch ein Hauptgrund es zu kaufen.

        H G


      • Von wegen fest verbauter Akku, den kann man schon wechseln, kostet halt nur etwas. Wenn man sich ein Gerät für 849€ leisten kann sollte man vielleicht auch 40-70€ über haben für einen eventuellen Akku Wechsel. Werde auf jeden Fall wieder auf Note wechseln, da das Note7 endlich wieder so ‘n haben will Gefühl bei mir auslöst. ;-)


      • Akku wechsel bedeutet, so wie beim Note 4, Deckel auf leerer Akku raus, voller rein. Zeitaufwand höchstens 2 Minuten. Wenn ich 800€ und mehr für ein Smartphone ausgebe, dann will ich schon diesen Vorteil haben. Und keine Heißluftpistole und Brecheisen verwenden müssen um unterwegs den Akku zu wechseln. Ich wäre sogar bereit 1000€ zu zahlen, wenn das Note 7 die selbe Bauweise hätte wie das Note 4 mit abnehmbarer Rückseite. So aber würde ich keine 150€ geben. Das Note 7 ist ein typisches Beispiel wie man es nicht machen soll.


      • Man kann auch alles übertreiben, wie gesagt Akku Wechsel ist möglich und für den Tag wenn einem der Saft ausgeht reicht auch eine Powerbank. Ich dachte mal ähnlich und habe andere mal das S6/S7 testen lassen und bis Dato keine Akku Probleme.

        PS: Brecheisen ist ne ganz blöde Idee ;-)


      • Heute ist das unnötige. Man bringt den Akku in einem Tag nicht durch. Mein s6 hält bei starker utzjbg locker 2 tage


      • Das ist jahrelange Erfahrung mit wechselbaren Akku. Und wie gesagt, das Note 4 hatte noch einen wirklich wechselbaren Akku mit praktischem nutzen. Ab dem Note 5 ist es mehr zum Schildbürgerstreich geworden.

        P.S.: eine Powerbank ist eine ganz schlechte Idee 😉


      • Pierrecinema, wieder die alte Diskussion was starke Nutzung ist. Wahrscheinlich mit recht wenig Display On Zeit? Außerdem, auch wenn ein Akku 5 Tage halten würde, wird auch der stärkste Akku mal leer.


      • Hatte früher auch immer Phones mit Wechselakku.
        Habe immer gedacht ist notwendig habe mir dann erst das S6 und dann das S7 gekauft muß sagen ist wirklich nicht mehr nötig .
        Das s7 ist so super vom Akku habe Abends noch 50 % übrig. Ob Iris oder Fingerscanner brauche ich beides nicht wird bei jedem neuen Gerät sofort deaktiviert.


      • Auch der stärkste Akku geht irgendwann mal zu Ende.


      •   40
        Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

        Schon wieder dieses Alte Wechsel Akku Paranoia Thema Peter ??

        Haben wir doch schon so oft durchgekaut oder ?

        Ja ich habe auch einen Wechsel Akku bei meinem Lumia 640xl ,sowie auch 950 und habe mir sogar Ersatz dafür besorgt aber und da kommt es jetzt ,war eigentlich dieser schnelle Kauf sinnlos ,da bisher noch keiner davon zum Einsatz gekommen ist .

        Das Einzige dabei ist, wenn es doch mal so sein sollte und die Leistung der Ladezyklen nachlässt ,habe ich einen Ersatz sofort bei Hand .


      • Kisten Kai, überlass das denken den Pferden, die haben einen größeren Kopf 😉


      •   40
        Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

        Hahah sagt wer ?

        Nur weil Du immer mit deinen Wechsel Akku anfängst !! :D :D


      • Wenn du es nicht verstehst kann ich auch nichts dafür. Leute wie du sind eben gut für die Wirtschaft. Kaufen alles was blitzt und glänzt 😉


      •   40
        Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

        Eben nicht ,sonst würde ich ja nicht das Lumia 640XL und MS Lumia 950 haben ,beide übrigens wie schon erwähnt ,mit Wechsel Akku .

        Schlimmer ist es aber ,wenn diese Geräte irgendwann keine Updates mehr bekommen,somit nutzt auch der Große Wechsel Akku mir nichts .


        Das kannst Du jetzt halten wie Du willst !! ;)


      • Wenn das Gerät kein Update mehr bekommt kannst du es mindestens noch 2 Jahre nutzen, solange die Apps noch keine Meldung machen das die Betriebssystemesversion veraltet ist. Ist der Akku leer, bleibt das Display auch aus. Da nutzt auch das neueste Update nichts.


      •   40
        Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

        Das könnten wir jetzt hin und drehen und jeder redet sich was schön ,den ohne die Sicherheits-Treiber-Kernel Updates ,eines jeden in Benutzung befindlichen Gerätes wissen wir ja nun, ist es dann irgendwann nichts mehr wert.

        Hier geht es nicht nur um Apps ,oder um Neue erhaltenen Funktionen eines Updates .

        In der Regel bekommen Android Geräte wie zbsp. die Google Nexus Geräte ,noch ein Jahr Sicherheitsupdates ,nach den Zwei Jahren.

        Mein Lumia 640 XL ist erschienen mit Windows Phone 8.1 mit Update 2 ,Windows mobile 10 und nun hat es auch auch das Redstone Update, offiziell erhalten .

        MS selbst hat immer noch eine Große Auswahl an Geräten im Sortiment ,die gepflegt werden .

        Trotz der radikalen Kürzung derer Geräte ,die mit dem S4 Prozessor damals raus gekommen sind .

        Und nun denke mal selbst drüber nach,über deine oben erwähnten Worte der Wegwerf-Gesellschaft . ;)


      • Du mit deinem Sicherheits gedöns. Na klar geht es nur um Apps die nicht mehr funktionieren wenn die dementsprechende Android Version nicht mehr passt. Viele Apps setzen mindestens Kitkat voraus, und laufen unter Android 2.3 gar nicht mehr.


      •   40
        Gelöschter Account 18.08.2016 Link zum Kommentar

        Über was diskutieren wie hier ?

        Dann hast du auf den falschen Hersteller Gesetzt ,wenn Du nicht mehr wie Drei Jahre Updates erhälst und keiner deiner Apps mehr richtig funktioniert !!

        Die Probleme habe ich weder beim Nexus 5x, noch bei meinem iPhone 6s ,oder den beiden Lumia Geräten . :D :D


      • Der Großteil der S7/S7 Edge und Note 7 Käufer findet die IP 68 Zertifizierung wichtiger einen Wechselakku findet eine geringe Anzahl der Käufer wichtig. Zumal ein Wechselakku die IP 68 Zertifizierung ausschließt


      • Wieso sollte eine Powerbank eine schlechte Idee sein?! Funktioniert perfekt! Du übertreibst mit deinem Wechselakku sowas von... Es gibt genug leichte und kleine Powerbanks, die schnell laden. Ein Wechselakku ist das letzte Argument beim Smartphonekauf.


      •   40
        Gelöschter Account 19.08.2016 Link zum Kommentar

        Gut ich habe ein bei meinem iPhone 6s zbsp. einen extra Akku Case ,was zwar klar bei Apple als Zubehör teuer gehandelt wird ,dennoch komme ich damit locker über den Tag dann .

        Und um den Akku an sich und das der keine Zwei Jahre halten soll ,mache ich mir ehrlich gesagt weniger Sorgen . ;)

        Jeden das Seine ,so wie er mit seinem Gerät auch persönlich umgeht .

        Selbst wenn ich das 6s intensiv nutze ,hält dieser mehr wie 4 Stunden durch ,wenn nicht gibt es die Erfindung Namens Steckdose ,Strom aus Wand und so .

        Und wenn der liebe Peter sich dann wieder über seine nicht funktionieren Apps aufregt und meint das sei alles Gedöns ,kann ich nur müde drüber lächeln . :D

        "Du mit deinem Sicherheits gedöns. Na klar geht es nur um Apps die nicht mehr funktionieren wenn die dementsprechende Android Version nicht mehr passt."

        Was er ja Eindrucksvoll demonstriert hat damit !!


      • Meine Apps funktionieren ja alle. Und stell dir vor, das letzte Update ist vom 1.1.2016, und es. funktioniert noch immer alles so wie es soll. Ich muss nicht nervös werden, wenn keine monatlichen Sicherheitsupdates kommen.


  • Hate N7000 note 1. Ich vermisse es nicht. Handling wahr schwer. Anruf und sie sitzen Handy raus holen von Hosen Tasche War immer Problem. Bei Note 7 wird es nicht anders werden. Ok Note 7 hat einpaar schnick schnack mehr aber dafür soviel Geld ausgeben? Warten Wirt auch nicht so lohnen. Nach 1 Jahr wird Preis um 500 € liegen aber Fw unterstütztzung von Samsung auch nach einem Jahr enden.


    • Man kann das übrigens kaum lesen...


    • @ Udo:
      Du willst jetzt nicht wirklich vom Note1 aufs Note7 schließen, oder?
      1 Jahr FW-Support halte ich auch für ein Gerücht, war noch nie so bei Samsung.
      Alles in allem ein Kommentar, den man sich hätte sparen können.
      Von der Rechtschreibung mal ganz zu schweigen...


      •   20
        Gelöschter Account 16.08.2016 Link zum Kommentar

        Hallo Frank, leider hat Udo hier recht.
        Ich hatte mir auch das Note 1 geholt. 3 Monate nachdem es erschienen war. Nach weiteren 9 Monaten gab es kein Update mehr.


      • Welches Smartphone hat zu der Zeit denn überhaupt ein Update erhalten? Außer Nexus...


      • Dann flasht man sich sein Gerät und holt sich die neuste Software vom neusten Gerät.. Ich habe das Note 4 und am laufen eine S7edge 100% portierte custom rom mit features vom Note 5... Kann mir sagen dass es affengeil ist :D
        Jetzt warte ich auf die Note 7 rom bis diese als stable raus kommt. Wenn nicht, hole ich mir in nem halbem Jahr das Note 7.. Ganz einfach


      • @ Lexxuz89
        Flaschen/roten ist nicht DIE UNIVERSAL Lösung eines "Normalokunden" ...
        Bootloader sind nicht umsonst bei den meisten Smartphones gesperrt...
        Da kann schnell mal aus dem geliebten Smartphone,
        ein Türstopper werden....
        ;)


      • @RCH:
        Wenn das vor Ewigkeiten beim Note 1 tatsächlich so war, ok.
        Zum Glück sind diese Zeiten lange vorbei, dem Fortschritt sei Dank :)

        Deswegen ist ein Vergleich zwischen Note 1 und 7 erst Recht Blödsinn ;)


  • Für Europa in der abgespeckten Version ohne Dual SIM. Dann lieber doch das OnePlus 3 fürs halbe Geld. Ja, ich weis, ohne Stift und ohne Iris Scanner - aber eben mit Dual SIM.


  • Die Note Reihe ist für mich die 2. Beste.. Gleich nach der S-Reihe


  • Bei mir wird es kein Note mehr. War seit dem ersten dabei.


    • Warum kaufst diu das Note 7 nicht mehr?


      • Wahrscheinlich wegen der billigen Einwegbauweise.


      • Danke Peter, es reicht. Hör bitte auf mit deinem "WechselbarerAkkuMussDabeiSein"-Gehabe. Außerdem ist sie alles andere als billig und macht auch absolut nicht den Eindruck, als wäre sie das.


      • Fritz F. Dank Leute wie du, die man nur mit der Optik ködern kann müssen Leute wie ich, die auch den praktischen Nutzen sehen drunter leiden. Weil eben Leute wie du alles kaufen was glänzt. Das du den Wechselakku immer noch nicht verstanden hast ist mir jetzt auch klar. Darüber zu diskutieren fürt leider ins Leere. Die Industrie, in dem Fall Samsung weiß halt wie man Kunden ködert...


      • @Peter:
        Nicht wechselbarer Akku ist natürlich ein Nachteil, da gebe ich dir Recht. Das aber mit billiger Einwegbauweise gleichzusetzen, ist schlichtweg falsch.
        Auch wenn du das persönlich so siehst.


      • Kannst du mir den Vorteil eines Wechsel Akku erklären. Der Akku hält ja locker 1 bis 2 tage


      • Wenn man nicht viel macht am. Smartphone, dann hält er locker 2 Tage und mehr. Aber eben auch nicht ewig. Und in vielen Situationen ist es einfach praktischer, weil schneller einen wechselbaren Akku zu haben.


      • Frank A. Ich meine ja auch nicht die Verarbeitung oder das Material, sondern die Art wie es. gebaut wurde. Und egal wie ich es dreh oder wende, es ist zumindest ein Einwegprodukt. Und dafür wollen die 850€? Der Trick an der Sache ist ka das es teuer aussieht. Bei Digitalkameras geht das ja auch, das man den Akku wechseln kann.


      • @Peter:
        Ich sehe das so:
        Der Akku ist ein Verschleißteil.
        Ein Verschleißteil kann man austauschen.
        Mit mehr oder weniger Aufwand.
        Das macht ein Phone ohne einfach tauschbaren Wechselakku nicht zu einem Einwegprodukt.
        Nur zu einem Gerät, welches evtl. nach ca. 2 Jahren in die Werkstatt muss.
        Kein großes Drama mMn :)


      • Frank A. Der Akku ist nicht nur ein Verschleißteil, sondern auch ein Gebrauchsgegenstand. Nicht nach 2 Jahre wenn er mal nachlässt von der Leistung ist das Wechseln interessant, sondern wie bei Digitalkameras auch mal unterwegs wenn er leer ist. Samsung hats halt mit der verklebten Rückseite verbockt, und würde so meine Nutzung deutlich einschränken.


      •   40
        Gelöschter Account 22.08.2016 Link zum Kommentar

        Lustig Peter, betest Du zu Hause immer drei mal in Richtung deines Smartphone ,auf einen bunten Zauberteppich ?

        Echt Du haste Bunte Fantasien Junge .... wenn Du was übrig hast, gebe mir bitte was davon ab . :D


      • Kleiner Mann, han dir schon paar mal gesagt das Alkohol den Geist verdirbt. Und dann noch deine Paranoia wegen Sicherheitsupdates.... komm mal auf den. Teppich zurück. 😉