Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung Galaxy Fold: Das Verkaufsdatum für Europa steht
Samsung Galaxy Fold 2 Min Lesezeit 12 Kommentare

Samsung Galaxy Fold: Das Verkaufsdatum für Europa steht

Der Hauptakteur des Unpacked-Events am 20. Februar war Samsungs erstes faltbares Smartphone, das Galaxy Fold. Die Koreaner bestätigten, dass das Gerät ab dem 26. April in den USA und Korea erhältlich sein würde. Vom Verkaufsstart für den Rest der Welt, schweigte man sich aus - bis jetzt.

Das Galaxy Fold, das erste Falt-Smartphone von Samsung und das Mate X von Huawei (zum ersten Test), sind die beiden großen Gegenspieler dieser ersten Generation von faltbaren Smartphones. Nachdem Huawei beim Release seines Modells immer noch von Mitte 2019 spricht, hat Samsung jetzt endlich den Release-Termin für Europa verraten.

Ab dem 26. April könnt Ihr Bestellung für das Galaxy Fold aufgeben und nur eine Woche später, am 3. Mai, soll es auch in den Geschäften ausliegen. Die Liste der Länder, in denen das Falt-Smartphone in Europa zu kaufen sein wird, ist umfangreich: Neben Deutschland wird es in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Belgien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Rumänien und der Schweiz angeboten.

Samsung Galaxy Fold 3
Das 7.3 Zoll große Super AMOLED Display des Galaxy Fold / © Samsung

Das Kaufpaket des Samsung Galaxy Fold enthält neben dem Smartphone selbst auch die neuen drahtlosen Kopfhörer Galaxy Buds (Wert 149 €), eine Kevlar-Schutzhülle und eine einjährige Versicherung bei Samsung Care+. Das Galaxy Fold wird in den Farben Space Silver, Cosmos Black, Martian Green und Astro Blue erhältlich sein. Und der Preis? Der liegt bei rund 2.000 Euro.

Zur Erinnerung: Das Galaxy Fold besitzt ein 4,6 Zoll großes Display und ein 7,3-Zoll-Bildschirm im aufgeklappten Zustand. Darunter arbeitet der Snapdragon 855 mit 12 GByte RAM und einen Speicher von 512 GByte. Darüber hinaus verfügt das Falt-Smartphone über insgesamt 6 Kameras: Eine in der "Mitte", zwei auf der Vorderseite und drei weitere auf der Rückseite.

Plant Ihr Euch das Galaxy Fold zu holen oder lasst Ihr erst einmal die erste Generation der Falt-Smartphones an Euch vorbei ziehen?

Quelle: SamMobile

Facebook Twitter 2 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ich gehöre bestimmt nicht zu den ersten, die ein faltbares handy besitzen. für unterwegs reicht mein S9+ noch lange und zuhause habe ich besseres als ein smartphone. zudem bin ich erst mal auf die erfahrungsberichte der muss-als-erster-haben-anwender gespannt. für mich steht ausserdem fest, dass mein nächstes smartphone G5 unterstützen und mein anbieter ein brauchbares netz bieten muss. :)


  • Ich würde mir schon gerne eins kaufen. Aber für 2000.- bzw. 2300.-€? Nein danke. Da warte ich lieber noch ab.
    Außerdem sind dann die Fehler, die bei der ersten Generation i.d.R. auftauchen, zum Großteil behoben.
    Allerdings wäre es wohl eher das Huawei. Das finde ich insgesamt etwas besser gelungen und ist auch dünner.


  • Aktuell noch komplett überteuert. Aber wenn, dann das Huawei Mate X. Schickes Smartphone, das sich, so es denn sein soll, aus der Hülle nehmen und ausklappen lässt.


    • ehm, ich denke doch, dass eien Hülle für das Samsung-Gerät einfacher herzustellen ist. Ausserdem liegt das Faltbare, mit derzeitiger Technologie nicht vor Kratzern geschützte Display beim Mate X komplett aussen, egal ob zusammengefalltet oder nicht. Derzeit ist das für mich ein No-Go.


  • Wird floppen denke ich.


  • Der Preis wäre für mich in Ordnung wenn die Konzeption anders gestaltet worden wäre. Note9 größe im Fold format und dann doppeltes note screen im unfold. Mit Stift ein sehr geiles teil dann. Aber mit 4,7 zoll außendisplay für mich ein überteuertes kinderspielzeug


  • 2000€.............die sind doch bekloppt da bei Samsung. Bin mal auf die Verkaufszahlen gespannt.


  • Viel später einmal, wenn es technisch ausgereift ist und zu einem vernünftigen Preis angeboten wird.

    Tim


  • Wenn man sich die Preise für die "Normalen" Smartphones anschaut wo diese inzwischen starten finde ich den Aufpreis nicht mal so hoch. Man muss immer betrachten wie viele Kohle die Unternehmen in die Entwicklung gesteckt haben ... da werden die mit der 1 Generation sicherlich noch keinen Gewinn einfahren. Dazu noch alle anderen Kosten da sind 2000 schon recht okay. Sicherlich wird der Preis etwas fallen und irgendwann wird es günstige Versionen um die 1000 geben. Ich werd mir wohl ein gönnen ich bin halt Nerd was kostet die Welt ^^ ... Irgendwer muss die Entwicklung vorrantreiben ;)


  • Early Adopter Preise halt!

    In den kommenden Jahren wird es ca. 700€ kosten und wenn man damit Tablet+Smartphone ersetzten kann, wäre dieser Betrag OK 💶

    Ansonsten freut mich die zügige Entwicklung dieser Geräteklasse sehr!
    Gerne würde ich in der Zukunft ein Note Fold sehen, was zusammen mit dem S-Pen ein produktiver Meilenstein wäre 😍✌


  • zu dem Preis? da werde ich es mir definitiv nicht holen, wie Martin K. schon gesagt hat:
    "Abgesehen davon hab ich echt keine Ahnung, wie man diesen Preis auch nur ansatzweise rechtfertigen kann..."
    Mal sehen ob die erste Generation interessant wird wenn der Preis nach einigen Monaten fällt. Denn mit Ausnahme des Preises gefällt mir das Gerät bisher gut. Für ein endgültiges Urteil heist es aber auch hier: erst mal ansehen und in die Hand nehmen wenn es bei MediMarkt und Saturn bei den Ausstellungsstücken zu finden ist.


  • Ihr habt den Mittelweg vergessen: Ich werde es mir definitiv nicht holen, aber ich werde es auch nicht einfach an mir vorbeiziehen lassen, ohne News darüber zu verfolgen :P

    Abgesehen davon hab ich echt keine Ahnung, wie man diesen Preis auch nur ansatzweise rechtfertigen kann...

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern