Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
146 mal geteilt 94 Kommentare

Samsung-Smartphones: Diese Funktionen solltest du lieber deaktivieren

Samsung-Smartphones besitzen sinnvolle Funktionen. Manche davon können aber nerven, zum Beispiel unnötige Apps, die vorinstalliert sind. Damit Ihr mehr Spaß mit Euren Galaxy-Samrtphones habt, solltet Ihr daher manche Funktionen ausschalten und unnötige Apps deinstallieren. Update: Wir haben zwei neue Tipps hinzugefügt, die Ihr am Anfang des Artikels findet. 

Hello Moto oder Hello Motorola?

Wähle Moto Z oder Motorola Milestone.

VS
  • 1277
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z
  • 1205
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Milestone

Quält Euch nicht mit der Galaxy-Tastatur

An der Tastatur der Galaxy-Smartphones scheiden sich die Geister: Viele kommen mit der Stock-Tastatur von Galaxy gut zurecht, andere Nutzer beklagen sich über die teils fehlerhafte Touch-Eingabe oder Abstürze. Einige dieser Fehler lassen sich zwar beheben, unnötig quälen muss sich aber niemand.

Wer also partout nicht mit der Galaxy-Tastatur zurechtkommt, holt sich einfach per App eine andere Tastatur auf sein Smartphone. In diesem Artikel findet Ihr für jeden Geschmack die passende App.

swiftkey material design screenshot
Mit einer neuen Tastatur wie SwiftKey tippt es sich leichter. / © ANDROIDPIT
SwiftKey Tastatur Install on Google Play

Die S-Voice-Denkpause abschaffen

Die Galaxy-Spracherkennung Samsung S Voice ist eine hilfreich Funktion. Wenn der Nutzer sie aber nicht benötigt, kann sie das Smartphone spürbar verlangsamen. Denn jedes Mal, wenn Ihr auf den Home-Button drückt, wartet Euer Galaxy auf den zweiten Druck, der S Voice aktivieren würde. Diese Gedenk-Sekunde geht einem auf Dauer ziemlich auf die Nerven, man kann sie aber abschalten. Tippt dazu zweimal auf den Home Button, geht in die Einstellungen und entfernt den Haken bei Mit dem Home Button öffnen. Jetzt spricht Euer Home Button unverzüglich an und Euer Galaxy fühlt sich erheblich schneller an.

galaxy s4 s voice
S Voice hofft stetig darauf, dass Ihr den Homebutton ein zweites Mal betätigt. / © Samsung, SamMobile, ANDROIDPIT

Dieses blöde Gepfeife abstellen

Da es sich bei Samsung-Smartphones nicht um Unikate handelt, verwenden viele Nutzer die gleichen Einstellungen und auch die gleichen Klingeltöne sowie Benachrichtigungstöne. Dieser Pfeifton, der bei eingehenden Nachrichten zu hören ist, kann einem sehr schnell die Laune verderben. Besonders wenn man ihn regelmäßig in der U-Bahn, im Café oder im Wartezimmer einer Arztpraxis hört. Wer auf diesen Ton verzichten kann, sollte daher der Menschheit einen Gefallen tun und einfach einen anderen Ton auswählen. Unter Einstellungen > Ton > Benachrichtigungen habt Ihr eine kleine Auswahl von weniger nervigen Alternativen.

Klänge, die scheinbar grundlos nerven

Das Gepfeife ist ein Problem. Was noch mehr stört, sind die Feedback-Töne, mit denen Samsung das TouchWiz-Interface lebendiger gestalten will und dabei für eine schwer zu ertragende Klangkulisse sorgt. In den Klangeinstellungen könnt Ihr zum Glück die Touch-Klänge abschalten. 

ANdroidPIT Galaxy Note 4 Android 50 Lollipop notifications sound interruptions
Ihr könnt bei Galaxy-Smartphones viel anpassen; auch den Klang. / © ANDROIDPIT

Und noch mehr Töne

Der Sperrbildschirm kommt auch nicht ohne ein Geräusch aus und klingt wie ein kleines Wasserspiel, wenn Ihr Euer Galaxy entsperrt. Doch auch das Geplätscher kann einem beim zweitausendsten Entsperren die Laune verderben. Wo Ihr den Klang entsperrt, könnt Ihr Euch vielleicht schon denken: in den Sound-Einstellungen.

Bilderdienste-Integration

Die Bildergalerie ist praktisch, um in Euren Fotos zu stöbern. Weniger praktisch ist, dass sie eifrig Eure Cloud-Konten synchronisieren und ebenfalls anzeigen will. Denn die Masse an Bildern geht ganz schön auf Kosten der Übersichtlichkeit. Tippt also auf den Menü-Knopf und wählt aus, welche Inhalte angezeigt werden sollen. Entfernt den Haken bei allem, was zuviel ist und schon wirkt Eure Bildersammlung viel aufgeräumter.

TouchWiz Gallery Share
Online-Speicher sind nützlich, verstopfen aber schnell Eure Galerie. / © ANDROIDPIT

My Magazine

Wohlgemeint, aber nicht jedermanns Sache, ist Samsungs Feed-Reader Flipboard, das Nachrichten, Social-Media-Updates und geteilte Links anzeigt. Das ist aber nur praktisch, wenn Ihr es aktiv nutzt. Wenn nicht, deinstalliert es. Haltet dazu den Finger auf eine freie Stelle Eures Homescreens, öffnet dessen Einstellungen und entfernt den Haken bei My Magazine.

mymagazine
My Magazine lassen viele links liegen. / © ANDROIDPIT

Apps, die man deaktivieren, aber nicht löschen kann

Für manche Nutzer sind die vorinstallierten Apps ein Segen, für die anderen sind sie ein Fluch. Denn anders als die von Euch installierten Apps, kann man die vorinstallierten Anwendungen nicht deinstallieren. Immerhin kann man sie genauso leicht deaktivieren, wie man normale Apps deinstallieren kann; indem man nämlich in den Einstellungen unter Apps > App-Verwaltung nach rechts wischt, bis man alle Apps sieht und auf die tippt, die man loswerden will. Werdet aber nicht übereifrig, denn manche Apps sind wichtig für einen stabilen Betrieb Eures Galaxys.

Was sind Eure bevorzugten Samsung-Einstellungen? Sagt es uns in den Kommentaren.

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 3 Monaten

    Den Artikel solltet ihr aber mal sowas von richtig aktualisieren...

    1. Die Samsung-Tastatur ist grandios. Gerade Note-Nutzer sollten das wissen, da man ohne noch eine Zweit-App eine extrem gute Handschrifterkennung integriert hat. dazu noch die dedizierte Zahlenreihe, Swipe usw. Alles schon an Bord und man muss sich nicht durch verwirrende Menü's klicken, um irgendwas zu finden.

    2. S-Voice liegt schon lange nicht mehr hinter dem Doppel-Klick auf den Homebutton... dort liegt die Kamera und das ist super so.

    3. das Gepfeife gibt's seit dem S6 ebenfalls nicht mehr.

    4. die Aktions-Töne sind kein "Samsung-Problem", sondern bieten alle Hersteller... und Ebenfalls seit dem S6: Ein normales Klicken. Kein Geblubber mehr. Der Ton ist jetzt der Gleiche, wie bspw. bei Sony.

    5. Seit Android 6.0 gibt es keinen Entsperr-Effekt mehr (leider...) und damit auch dort keine Geräusche mehr, außer das klassiche "Entsperr-Klicken", was es auch bei Stock gibt.

    6. Bilddienst-Interaktionen gibt's auch seit mind. 2 Jahren nicht mehr.

    7. My Magazine gibt es nicht mehr.

    Was wollt ihr mit so einem 2-4 Jahre alten Artikel? Der passte vielleicht zu Zeiten eines S3 oder S4 (deshalb vermutlich auch das S4 bei S-Voice...)

  • Diesel vor 3 Monaten

    Unnötiger Artikel.
    Fehlt nur noch das ihr erklärt wie und wann man das Ladegerät ansteckt.

  • Tenten 26.03.2015

    Geht mir auch so. Ich bin nicht mal sicher, welchen Klingelton ich eingestellt habe, da ich nur auf Lautlos oder Vibration bin, auch schon seit Jahren.

  • Daniel U. 26.03.2015

    Ich kann den "Whistle"-Benachrichtigungston auch nicht mehr hören.

  • Tobias R. vor 3 Monaten

    Dann sicher nicht ohne Grund... :D

94 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mann oh Mann. Da wird im aktuellen Newsletter ein Artikel beworben der derartig veraltet ist! Ist das peinlich-ehrlich! Ich muß langsam überlegen, ob ich den Newsletter nicht abbestelle. Denn es ist ja wohl eher ein Oldletter.

  • 44

    alls ich mein s5 gekauft hatte stand in der Bedienungsanleitung wie man My Magazine ausschaltet. doch finde ich sehr sinnvoll darüber einen Artikel zu schreiben liest ja nicht jeder Bedienungsanleitungen.
    ironie off

  • Wie ich die nervigen Samsungfunktionen umgehe: ein anderes Smartphone nutzen :P

  • Uta vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Der Autor scheint von ellem genervt zu sein. Mein Rat an den Autor: schmeiß dein Smartphone weg und verschicke deine Nachrichten wieder klassisch als Brief. Unnötiger Artikel. Und ich dachte die Qualität steigt hier nun wieder an. Mal wieder wurde ich als User getäuscht...

  • Jan S. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Der Artikel war vielleicht beim S5 aktuell... wollt ihr uns eigentlich verarschen? Ernsthaft jetzt...

  • Der Text wurde wirklich schon mehrfach verwendet und er ist ohne Aussagekraft. Bitte auch mal versuchen Lösungen aufzuzeigen die nicht nur von hören sagen Abhilfe bringen ! Ich erwarte das auch Sachen versucht werden (Labor / Technikabteilung ) um hier etwas anzubieten worüber auch der Android Freund nicht ins grübeln oder lachen kommt. Ich lese immer häufiger das User voller Unmut hier dieses bemängelt haben ! Leider wird darauf nie geantwortet und das finde ich sehr traurig. Letztendlich ist es ein Job und sollte als solches so gesehen werden. Ohne Leser erledigt sich AndroitPit dann ganz von alleine!

    LG
    Peter

  • Micha vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Unglaublich, Steinzeitartikel... Hallo GIGA & Amir!

  • Der Artikel ist so alt, dass letzte mal als ich ihn gelesen hab ritt ich gerade auf meinem Dinosaurier ;)

  • Aufgewärmtes zur Überbrückung des (Hoch-)Sommerlochs ;-)

  • Warum sollte man eine andere Tastatur installieren?
    Warum *scheiden sich angeblich die Geister* an der Galaxy Tastatur?

    Vermutlich bin ich schmerzfrei, oder habe einfach Glück.
    Ich hatte noch nie etwas an der Galaxy Tastatur auszusetzen auch nicht an der Wischfunktion.
    Sie funktioniert bei mir einwandfrei und das seit dem Galaxy S1.

    Abgesehen davon, Eure Artikel werden auch immer merkwürdiger.
    Wenn man nichts zu schreiben hat, einfach einmal nichts schreiben.

  • 44

    ich möchte lieber wissen welche app ich unbedingt installieren muss
    dann weiss ich schon eine woche vor dem artikel welche app ich unbedingt deinstalieren sollte

  • Also, ein Samsung Galaxy S/Note würde ich jetzt mal als Premium-Gerät deklarieren. Das macht Samsung ja auch selbst, da sie einen Premium-Preis verlangen. Aber, wenn ich dann hier lese, dass eine absolute Grundfunktion eines Android-Handys fur 50€, nämlich die Tastatureingabe(!), zu Problemen führen kann, dann fällt mir nix mehr ein. Nein(!), auch bei meinem nächsten Smartphone werde ich keine alternative Tastatureingabe nutzen. Wenn das eine bessere Lösung sein soll, als die Vorgegebene, weil es zu Problemen kommen kann, dann entscheide ich mich direkt für einen anderen Hersteller. Dieses so hoch gelobte "Swiften" kann LG zB. von Haus aus. Ohne Probleme. Und ohne alternative Tastatur.

    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Swipe in der nativen Tastatur-App gibt es bei Samsung seit dem S2 oder spätestens seit dem S3...
      Der Artikel ist auf Stand von 2013 und damit absolut nichtssagend...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!