Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 106 Kommentare

Samsung: Die fetten Jahre sind vorbei

Samsung ist unbestritten Marktführer unter den Smartphone-Herstellern. Apple aber stiehlt allen in einer Sache die Show: Die Aufmerksamkeit für das iPhone ist erheblich größer. Nun soll sich das Galaxy S9 schlechter verkaufen als das S8. Und schon das fiel hinter das Galaxy S7 zurück. Das kommende Note 9 sollte ein Heilsbringer sein, denn Samsung steht mit dem Rücken zur Wand.

Am Ende des Tages geht es bei Smartphones nicht um technische Innovationen, sondern um harte Fakten: Wie gestalten sich die Verkaufszahlen? Reuters schreibt, die Zahlen der Galaxy-S-Reihe seien zuletzt durch die Bank gesunken. Das S9 verkaufe sich schlechter als das S8, das S8 sei aber schon schlechter als das S7 über die Ladentheke gegangen. Bei Apple hingegen soll sich das iPhone X sogar erstaunlich gut verkaufen.

Unter dem Absatzschwund von Samsung leiden die Gewinnzahlen und das ruft natürlich die Analysten auf den Plan. Wie sollte Samsung gegensteuern? Da gerät schnell das Galaxy Note 9 in den Blick. Denn das ist der nächste Knüller aus dem Hause Samsung und wird am 9. August offiziell präsentiert.

Wer allerdings einen Blick in die aktuellen Gerüchte zum Note 9 wagt oder die Kommentare in unserer Gerüchteübersicht betrachtet, muss einräumen, dass das Note 9 wohl nicht der Heilsbringer sein wird, den sich die Anleger erhoffen. Ein neuer Stylus - S Pen im Samsung-Jargon - mit Bluetooth ist schon das höchste der Gefühle. Zurückblickend muss man einräumen: Die großen Innovationen gab es zuletzt nicht bei Samsung zu sehen, vielmehr war in den vergangenen Jahren Stillstand an der Tagesordnung. Was kann das S9 so viel besser als das S6?

Androidpit Samsung S6 2334780
Samsung Galaxy S6: Fast so gut wie das Galaxy S9? / © ANDROIDPIT

Könnten diese innovationslosen Präsentationen vielleicht auf das Publikum abgefärbt haben?

Tristan Rayner, seines Zeichens Blogger für Android Authority legt den Finger in die Wunde. Mittels Google Trends hat er versucht, das Suchvolumen rund um die vergangenen Galaxy-S-Smartphones zu bestimmen.

Die farbigen Linien zeichnen das Suchvolumen im Verhältnis zueinander nach. Deutlich sichtbar ist, dass das Galaxy S5 oder S6 zu ihren Präsentationen ein riesiges Interesse bei Internetnutzern hervorgerufen haben. Seither sinken die Spitzen. Das Galaxy S9 schaffte es kaum, das gleichzeitige Suchvolumen zum Galaxy S8 zu erreichen - zumindest in Deutschland.

Google Trends: Das Interesse an Flaggschiffen sinkt

Führen wir die Analysen von Google Trends doch einmal mit einem iPhone oder dem Galaxy Note fort. Und siehe da: Überall das gleiche Bild. Die Spitzen des Suchvolumens liegen stets auf den Präsentationen, aber sie fallen kleiner und kleiner aus. Nun kann man natürlich die Diskussion führen, ob beispielsweise die Plus-Versionen die Anzeige verfälschen. Oder andere Effekte vorschieben, doch ein wenig hin- und her probieren zeigt, dass das zwar in den Details Unterschiede machen kann, das große Bild bleibt: Smartphone-Launches sind nicht mehr das was sie mal waren.

Zugegeben: Apple steckt auch in einer Rechtfertigungskrise, warum man denn nun das neue iPhone so dringend haben muss. Immerhin stimmen bei Apple aber die Zahlen, sodass Analysten noch die Füße still halten. Von Samsung fordern sie schon den großen Coup und manche glauben, das Galaxy X könne so einer sein. Doch die Hoffnung trügt. Es ist nicht anzunehmen, dass Samsung das X in die Stückzahlen vordringen kann, die zur Rettung der Bilanzen beitragen könnten.

Was meint Ihr: Was braucht Samsung, um wieder für ein echtes Highlight zu sorgen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    "Unter dem Absatzschwund von Samsung leiden die Gewinnzahlen und das ruft natürlich die Analysten auf den Plan."
    Das würde zutreffen, wenn der Verkaufspreis immer gleich wäre... Das ist er aber nicht. Das S7 startete bei 699€, das S9 bei 849€. Und das spiegelt sich auch beim sinkenden Verkaufspreis wieder. Das S7 lag nach 6 Monaten bei rund 400, ein S9 bei 500 - 550.

    Außerdem sollte man, ähnlich wie bei Apple, nciht vergessen, wie hoch die Verkaufszahlen von Samsung sind. Nur weil sich das S9 schlechter als das S8 und dieses sich schlechter, als das S7 verkaufte, hat Samsung trotzdem innerhalb eines Monats mehr als doppelt so viele S9 und S9+ verkauft, wie Google mit vier Pixel-Geräten in 1.5 Jahren.
    Samsung verkauft pro QUARTAL weit über 60 mio. Smartphones. Mehr, als die meisten Hersteller zusammen im ganzen Jahr.
    HTC, Sony usw. würden sich einen Ast freuen, wenn sie mit ihrem gesamten Lineup die Verkaufszahlen erreichen, die Samsung allein mit der S-Reihe macht.

    "Die großen Innovationen gab es zuletzt nicht bei Samsung zu sehen, vielmehr war in den vergangenen Jahren Stillstand an der Tagesordnung."
    Das trifft nicht nur auf Samsung zu... Was hat denn bitte Huawei in den letzten Jahren großartig gebracht? Eine dritte Kamera. WAHNSINN! Sonst? Nichts. Und das trifft auf so ziemlich alle Hersteller zu. Die Machbarkeitsstudien von Oppo oder Vivo würde ich ehrlich gesagt fast schon in Klammern setzen. Und abgesehen von deren beiden Geräten liefern auch die nichts neues.

    "Was kann das S9 so viel besser als das S6?"
    Was kann ein iPhone X besser, als das 6S?
    Was kann ein Huawei P20 besser, als ein P9?
    Was kann ein Xperia XZ2 besser, als ein Z5?
    Was kann ein U12+ besser, als ein HTC 10?
    ...

    "Apple steckt auch in einer Rechtfertigungskrise, warum man denn nun das neue iPhone so dringend haben muss. Immerhin stimmen bei Apple aber die Zahlen, sodass Analysten noch die Füße still halten. Von Samsung fordern sie schon den großen Coup und manche glauben, das Galaxy X könne so einer sein. Doch die Hoffnung trügt. Es ist nicht anzunehmen, dass Samsung das X in die Stückzahlen vordringen kann, die zur Rettung der Bilanzen beitragen könnten."
    Auch bei Samsung stimmen die Verkaufszahlen... Apple hat auch deutlich weniger X, 8 und 8 Plus verkauft, als 7 und 7 Plus.
    Und das Galaxy X ist von Samsung auch nicht als "Heilbringer" gedacht. Man will bewusst nur wenige Geräte herstellen, weil man erst einmal herausfinden muss/will, ob so ein Gerät überhaupt gefragt ist. Genauso wie beim Note Edge damals. Davon gab es auch nur sehr wenige und es gab im Nachhinein Umfragen.

    tl;dr
    Dieser Kommentar ist nichts Samsung-spezifisches, sondern spiegelt den GESAMTEN Markt wider.

  • Takeda vor 4 Monaten

    Ich war mal einer der sich jedes Jahr eine neues gekauft hat, weil Verbesserungen noch spürbar waren, nach dem Note 4 habe ich keins mehr gekauft, bei mir war der Hauptgrund der fest verbaute Akku, denn ich nicht will und das Note 4 läuft und macht noch alles was ich will.

  • Peter vor 4 Monaten

    Das selbe können alle Smartphones gleich, wenn man die Standard Tätigkeiten wie telefonieren, SMS, chatten, fotografieren...meint. Ein Smartphone für 850€ kann halt alles noch schneller und besser (bsp: Fotografie)..
    Es gibt Autos für 12000€ und welche für 3000000€ und noch viel mehr.
    Es gibt Laptops für 350€ und welche für 4000€
    Es gibt Rennräder für 2000€ und welche für 10000€.
    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Was ich damit sagen will ist, das die teuren Produkte auch nicht mehr können als die günstigen. Aber das was sie können ist in der Regel besser.

  • Bernhard Feder vor 4 Monaten

    Der Markt wird schwieriger. Nicht nur für Samsung. Es ähnelt dem Markt der PCs früher. Erst wollte man jedes Jahr einen neuen, schnelleren haben und dann war er ausgereizt. Für immer höher, schneller, weiter wollte der Verbraucher kein Geld mehr ausgeben, da es ihm keinen echten Nutzen mehr brachte. Ich denke nun ist es auf dem Smartphonemarkt ähnlich. Meine drei letzten Phones waren das ZTE Axon 7 mit dem SD 821, dann das Galaxy Note 8 mit SD 845 (US Version) und nun das Huawei P20 pro. Den SD 821 habe ich schon nicht mehr ausgereizt, der SD 845 hat mir keinen echten Mehrwert gegeben. Das P20 pro habe ich nur wegen seiner, zugegeben fantastischen, Kamera gekauft. Ich höre mit dem Teil Musik, surfe im Internet, mache halt das was man, wenn man kein Hardcoregamer ist, so mit einem Smartphone macht. Und natürlich Fotos. Aber als Otto-Normal-Knipser. Urlaubsfotos, Erinnerungen von Feiern und Schnappschüsse. Ich denke mal, die Kamera ist nun mit dem P20 pro auch weitgehend ausgereizt. Also selbst ich, der kein Handy ein Jahr hielt, werde mir wohl so schnell kein neues mehr kaufen.
    Oder eine Firma kommt mit einer echten Innovation ums Eck. Sehe ich aber derzeit nicht. Nicht mal Gerüchte.
    Samsungs faltbares Display ist jetzt auch nicht zwingend das Killerfeature.

  • Sandtiger vor 4 Monaten

    Das S7 ist ein tolles Phone. Klein, handlich und kann alles was ein S8 und S9 auch kann. Also gibt es für Ottonormalverbraucher keinen Grund was anderes zu kaufen. Zumal das S7 zu guten Preisen noch in den Geschäften zu finden ist.

    Und wenn man ehrlich ist, was machen denn 99% mit ihrem Handy?
    WA, facebook, ab und an mal ne Mail, oder ein Video schauen, dazu etwas Musik und ein simples Spielchen.

    Wozu also ständig ein neues Handy kaufen? Mit dem neuen wird auch nichts anderes gemacht und auch nicht besser.

106 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Es ist im Grunde alles gesagt.
    Festzustellen ist, dass die meisten Smartphone-Produzenten, in ihrer maßlosen Arroganz, nicht mehr auf ihre Kunden hören. Wenn die Innovationen stagnieren und kaum einer dem anderen die Wurst vom Brötchen zu ziehen vermag, sollte man die Löffel spitzen und hören, dass die Kunden angepasste und zeitnahe Versionsupdates und kontinuierliche Sicherheitsupdates wünschen (ohne zwingend zu Apple wechseln zu müssen) - oder warum hat die neu aufgelebte Nokia-Riege es geschafft, innerhalb von 18 Monaten den Platz 2 in Großbritannien zu erreichen, bei den am meisten verkauften Smartphones!? Gute Hardware ist eines - aber als Kunde erwarte ich für den Premiumpreis etwas mehr, als mit dem Minimum abgespeist zu werden.
    Wenn Samsung nicht um denkt, wird der Weltmarktführer untergehen, wie seinerzeit Nokia, die nicht verstanden, dass ein Touchscreen und ein quelloffenes Android ALLES ändert. Samsung verkauft seit dem S8 in 2017 immer schlechter und der Trend wird sich fortsetzen, da die Innovationen mittlerweile aus China kommen... Und man dort scheinbar die Kundenwünsche schneller erkennt und umsetzt.


  • Sicher spielt die Ausstattung eines Highend-Smartphones eine große Rolle, genauso wie Werbung/Marketing.
    Allerdings hat Apple allen anderen einiges voraus, das besonders bei den ständig steigenden Preisen der Devices in meinen Augen ausschlaggebend sein kann: DER SERVICE /Support. Denn da macht Apple allen anderen vor, wie es geht. Ich kann das bestätigen durch Erfahrung in der eigenen Familie. Selbst mit einem nicht mehr so ganz "frischen" IPhone findet man im Apple-Store immer einen kompetenten Ansprechpartner, der dann auch in den meisten Fällen weiterhelfen kann. Wie sieht das bei der Android-Konkurrenz aus?! Man hat eine Menge Geld hingeblättert und wenn dann Probleme mit dem Smartphone auftauchen, ist man meist auf sich allein gestellt....da haben gewiss schon viele weniger gute Erfahrungen gemacht, egal bei welchem Hersteller.


    • Ich hab nur gute Erfahrungen mit Apple Service.kann echt nicht meckern.beim Galaxy s8 eher nicht so....seit Toro nur Probleme zweimal eingeschickt Innerhalb 3 Monaten außer das die Werkseinstellungen gemacht haben wurde nichts repariert außer ein Wechsel zum S9 vorgeschlagen. Werks habe ich auch gemacht.hab mein Geld zurück bekommen da das Handy keine gebrauchtspuren aufwies


  • Wieder so ein Artikel der für mich nicht wirklich Sinn macht bzw. nichts neues erzählt. Klar, wenn Innovationen fehlen, dann behält man halt mal seine bisherigen Geräte und klar geht dann der Gewinn zurück und klar kann man darüber schreiben. Aber Samsung verdient Geld und das nicht zu knappt, da ist diese Meldung, dieser Artikel eigentlich nur wieder nur so ein Artikel, der geschrieben wurde, weil man darüber schreiben kann... wenn ich mir so recht überlegt, trifft dies, jetzt nicht bei AP, sondern allgemein für verdammt viel Geschriebens zu, wohl sogar für das von mir Geschriebene ... ich hör dann mal auf zu schreiben ....

    olwi


  • Ich habe es immer gesagt die smartphones haben sich stabelisiert so wie bei den PCs es gibt low end smartphones mittelklasse high end sowie bei den pcs jetzt wird jeder alle 4 bis 5 jahre sein smartphone behalten nur die nerds werden sich alle halbes jahr oder alle 2jahre ein neues holen die meisten werden es reperieren lassen! Sollte bei bei den smartphones sich noch was stark ändern was ich bezweifle dann könnte der markt weiter boomen aber so wie es jetzt aussieht eher nicht!


  • Hier bin ich nicht derselben Meinung. Es gibt große Unterscheide.

    S6 sieht ziemlich veraltet aus. Wenn man momentan eine Möglichkeit hat, wird man gerne S9 nehmen oder sogar besser S8. Der Prozessor ist nicht mehr so stark. Ich würde lieber 6 GB Arbeitsspeicher bevorzugen. Hier würde ich lieber S9+ nehmen. Man darf auch nicht über zwei Kameras vergessen.

    Alle Handys sehen "frisch" und modern aus. Es gibt viele iPhones aber nur iPhone X kann man ganz einfach erkennen ohne große Kenntnisse, warum? P20 Pro hat 3 Kameras, das ist eine Revolution. Nachtmodus ist besser als bei "heiligem" Pixel. Das ist das beste, was man momentan auf dem markt finden kann, wenn man natürlich Nachtbilder mag.

    Ansonsten gibt es viele kleine Unterschiede, die zusammen die Benutzung verbessern.

    Alle Handys von damals haben große Rahmen und momentan gibt es eine Tendenz/Mode rahmenlose Handys zu kaufen.

    P.S. P9 verliert jedes Handys von der List. (ich meine S9, iPhone X, Huawei P20, Xperia XZ2, U12+)

    Für mich hat Huawei nur nach Mate 10 Pro, P20 Pro bekannt. Damals war es immer zu viele Kompromisse, die man nach Galaxy und iPhone ganz schnell merken kann. Und das Gefühl war, das ist eine billige Kopie von etwas Gutes???
    Und sogar jetzt klagen viele Menschen über Huawei UI. Es scheint so zu sein, als es immer noch nicht in Ordnung ist.


    • Alles nur eine Ansichtssache, ich finde immer noch das Note 4 als besser als alles andere was danach kam. Jeder sieht es halt nun mal anderes und was du schreibst ist deine Meinung.


      • Das ist nicht nur Ansichtssache, das ist Progress. Es gibt Vergangenheit und Zukunft. Und jetzt, wenn man ja wirklich unabhängig davon sein möchte. Warum ist Note 4 immer noch besser. Nennt man die Punkte.

        Z. B. Note 4 hat einen besser Akku? Hat Note 4 einen besseren Akku?
        Z. B. Note 4 hat eine bessere Kamera? Hat Note 4 eine bessere Kamera? (gegen 2 Note 8 Kameras? Und was ist mit der Blendenöffnung? Note 8 hat f/1,7 und Teleobjektiv f/2,4, gibt es gute Nachtbilder?)

        Was ist besser? Schreib mal, kann man eine Diskussion führen und wir beide können die Wahrheit bekommen.

        Du bist genauso Subjektiv. Ich habe iPhone 6, und was soll ich sagen. iPhone 6 ist das Beste, was man kaufen kann. iPhone X ist einfach Scheiße? Das ist nicht wahr.

        Dein Handys ist ziemlich veraltet meiner Meinung nach. Was ich nicht verstehe, warum du das nicht verstehst. Entweder lügst du dich selbst oder gibt es noch was?


      • Das Gras war grüner und die Sonne war heller...


  • Note 9 kann die Situation doch verbessern, aber diesmal soll Samsung ja wirklich was Neues und Tolles auf dem Markt bringen.


  • Beim S9 ist mir zudem aufgefallen, dass man sich beim Marketing verstärkt auf die Kamera konzentriert hat. Hand aufs Herz, ich werd mein 1 oder 2 Jahre altes Handy doch nicht wegen einer "besseren" Kamera wegwerfen/verkaufen?
    Ich bin ein Technik Enthusiast, aber selbst ich finde dass sich ein Upgrade auch alle 2 Jahre nicht mehr lohnt! Es wäre mir lieber wenn man alle 2 Jahre ein Flaggschiff rausringt, sich dafür aber mehr auf die Software der Smartphones konzentriert. Und wer sagt denn dass Updates immer kostenlos sein müssen? Ab 2 Jahren wäre ich zum beispiel bereit dem Hersteller eine Gebühr für weitere Updates zu zahlen. Gerade bei Samsung wird man künstlich zurückgelassen. So ziemlich alle Funktionen des Galaxy S9 die nicht durch spezielle Hardware ermöglich werden, sind auch auf dem G S8 möglich. Samsung gibt uns diese Funktionen jedoch entweder gar nicht, oder erst sehr spät. Auch hier kann man schon erkennen das die Hersteller versuchen die Kunden zu einem neuen Kauf zu schubsen.
    Also ich weiß ja nicht wie es andere sehn, aber wenn ich merke dass man mich zu etwas drängt, dann agiere ich aus Prinzip schon nicht im sinne des Herstellers!


    • Marketing ist ja nur das geschickte in den Kopf der User setzen, dass man umbedingt DIESES Handy braucht..

      Da finden regelrechte Welt und Glaubenskriege statt in jenen Werbeabteilungen..

      Ich mag auch Technik , mag kleine nette Gimmicks die mir so wie ich ein Handy nutze , es leichter machen.
      Mein altes dem Vater einst vererbte LG G3 funzt noch immer perfekt, zwar nimmer ganz so schnell, logo. Aber in Sachen handling sind neuere Modelle oft umständlicher.


      .. und wenn der 855 prozessor kommt, sind wir dann bei 8GB rom und immer noch ned so richtig schnell, weil LTE ja entweder ned vorhanden, ein Datenvolumen begrenzend, oder schlicht wieder mal Band 20 ned freigeschaltet oder verfügbar ist ?



      Wenn die obige Frage lautet: was machte ein NEUES handy aus Samsungs ecke denn besonders oder mich wieder zu Samsung führend ?

      Einzig die Möglichkeit, es gleichzeitig als mobilen Desktop und Handy zu nutzen, so dass ich daheim keine weiteren anderen ebenso teure wie teilweise unnötige Fehlkäufe betreiben müsste.
      Zudem die Möglichkeiten es auch im DualAccount als GeschäftsPC anmelden zu können.

      Es gibt Varianten hiervon.. aber allesamt komplett unbefriedigend und mehr als umständlich zu betreiben.
      Hier wäre der alte Apple Slogan K.I.S.S ein schöner Ansatz.
      Aber die Hersteller lauern lieber auf Dinge deren Produktion und Tüftelei andere übernommen und finanziert haben um dann durch geschicktes kopieren selbst die verbesserte Version als Aufpreisgrund angeben zu können.

      Ich sehe bei keinem Handy jenseits der 500€ grenze den wirklichen Nutzen der einen Preis bis 1300€ rechtfertigen würde. Auch Plus Varianten nicht.
      Notch hin oder her..


  • Ich war mal einer der sich jedes Jahr eine neues gekauft hat, weil Verbesserungen noch spürbar waren, nach dem Note 4 habe ich keins mehr gekauft, bei mir war der Hauptgrund der fest verbaute Akku, denn ich nicht will und das Note 4 läuft und macht noch alles was ich will.


  • Halloooo?!? Der Markt hat eine einfache Regel: hat ein Haushalt einen Kühlschrank, kauft man für die Küche keinen zweiten... Einfach mal die Gossenschen Gesetze zur Kenntnis nehmen...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gossensches_Gesetz

    Wir sind satt! So satt, dass es uns aus den Ohren kommt. Pizza ist lecker, aber wenn man jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr die gleiche Pizza essen muss und nur den Belag ein wenig variieren kann, wird man irgendwann Pizza nicht mehr sehen können und diese nur noch futtern, weil die einzige Alternative darin besteht, jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr nur Apple-Kuchen futtern zu können....

    Alternativsysteme sind vom Konsumenten erfolgreich vom Markt gebashed und nun erfährt der Konsument mal, was Monopol-Langeweile und Innovationslosigkeit durch fehlende Konkurrenz bedeutet....

    Smartphones sind wie die vorgenannten Pizzas... und ob Apple oder die unzähligen Androiden-Schmieden, es ist langweilig ohne Ende... Und wenn man ehrlich ist (egal welchem Hause man nachhängt), dann "sehnen" wir uns nach etwas wirklich Neuem, Aufregendem und irgendetwas, was uns menschlich wieder näher kommt und berührt. Scheiß auf KI und all die Helferlein, Facebook ist öde und unseriös, WhatsApp ist wie der Trabant auf den Straßen der DDR und kack auf die Kameras, die im High-End-Segment von sehr,sehr gut auf sehr, seeehr gut mutieren... Die Geräte erzeugen nicht mehr ansatzweise die Aufregung, die man z.B. noch bei jedem sehen konnte, als die ersten SMS möglich waren! Wir sind soooo satt- und doch unzufrieden... Vielleicht wollen wir endlich irgendwo mal "ankommen" und nicht mehr auf der Jagd sein nach größer, schneller, schicker. Wir wollen etwas "anderes"- was immer das sein mag.


  • Samsung....die FETTEN JAHRE sind vorbei...
    Diese Nachricht klingt ja mal voll 😎🤟FETT ey👍


  • Mr. N vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Sind sie nicht süß die samsung Fans! Wie sie ihr samsung verteidigen


  • solange es keinen wechselbaren Akku...und keine Klinke hat ist es für mich gestorben. Nein Danke. Da steig ich lieber wieder in meinen Opel und fahr nach cz für ein paar Stangen Kippen.


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde mir wirklich sehr wünschen, dass Samsung seinen Assistenten Bixby die Sprache deutsch beibringt. Seit letztem Frühjahr 2017 hofft man darauf...


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Ich glaube ein bisschen, dass Samsug Bixby schon vergessen hat ^^ Klar, es kommen hin und wieder Updates, aber ansonsten kommt zu Bixby absolut gar nichts. keine neuen Features, es wird nicht mehr beworben, nichts.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern