Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
22 mal geteilt 38 Kommentare

Erwachen bei OnePlus: Die harte Realität kommt langsam an

Seien wir doch kurz mal verrückt und stellen eine gewagte These auf: Ist es theoretisch denkbar, dass OnePlus es mit den großen Versprechen übertreibt? Offenbar sickert dieser Gedanke langsam endlich auch bei OnePlus durch, wie sein eigener Gründer nun andeutet.

Kein Smartphone-Hersteller nimmt den Mund so voll wie OnePlus, das dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Rund um das OnePlus One ging alles schief, man versprach Besserung beim zweiten Anlauf, und auch da änderte sich wenig. Das OnePlus 2 hinkt bereits einige Wochen hinter seinem versprochenen Zeitplan her, nicht einmal die Frühbesteller haben all ihre Einladungen, um das Gerät zu kaufen, und so fühlte sich Firmenbegründer Carl Pei mittlerweile zu einer ausführlichen Entschuldigung an alle genötigt.

AndroidPIT OnePlus 2 app drawer
Die Software des OnePlus 2 ist ordentlich, doch wie sieht es mit dem OnePlus One aus? Updates lassen auf sich warten. / © ANDROIDPIT

Das war der erste Streich

Wenn ein kürzlicher Tweet an einen OnePlus-Fan ein Indikator ist, dann scheint die Reumütigkeit ganz langsam aber sicher durchzusickern und Wurzeln zu schlagen. Als Carl Pei sich öffentlich stolz gezeigt hatte, dass sein Software-Team angeblich “so häufig” OxygenOS-Updates fürs OnePlus 2 (zum Test) auf den Weg bringt, stellte ein OnePlus-One-Nutzer die offensichtliche Frage und bohrte den Finger damit in eine klaffende Wunde. Er wollte wissen, wie es denn mit Oxygen-Updates fürs OnePlus One aussieht:

Carl Peis Pseudo-Antwort auf diese Frage ist bezeichnend: Zu Deutsch: “OnePlus als Firma muss sich in der Kunst üben, zu wenig zu versprechen [anstatt zu viel].”

Amen. Zwar sagt das relativ wenig aus, aber man könnte es übersetzen als ein “da haben wir wohl mal wieder zu viel versprochen”. Was sich als Statement offiziell nur auf die Update-Thematik bezieht, stimmt aber für OnePlus’ gesamtes Geschäftsmodell.

oneplus two bra
Software-Updates bei OnePlus? Eine ganz unsichere Angelegenheit. / © ANDROIDPIT

Langsam wird's gefährlich

Wie wir gestern berichteten, macht sich mittlerweile selbst im OnePlus-Forum Frust breit. 82 Prozent der eigenen Forenmitglieder schätzen den Software-Support als “armselig” ein. Es ist eine ausgesprochen gefährliche Situation für OnePlus, denn selbst den größten Fans reißt irgendwann der Geduldsfaden. Glaubwürdigkeit leidet, Sympathien gehen verloren, und das in einer Situation, in der es immer mehr Alternativen gibt.

Ein Top-Smartphone für unter 400 Euro ist kein allzu exotisches Konzept mehr, wir selber haben in letzter Zeit ausführlich auf das Honor 7 (zum Test) aufmerksam gemacht, doch es gibt noch weitere Beispiele wie das Asus Zenfone 2 (zum Test), und natürlich tobt sich Xiaomi nach Herzenslust in den Tiefpreisgefilden aus.

Es schwinden also sehr schnell die Gründe, OnePlus noch weiter die Treue zu halten. In jedem Fall reicht Reue nicht mehr aus. Es muss sich etwas ändern, sonst wird aus OnePlus sehr schnell OnePlusMinusNull.

Top-Kommentare der Community

  • Thomas Haseneder 23.09.2015

    Herr Pei und sein Unternehmen können bei den nächsten olympischen Spielen in der neuen Disziplin "Zurückrudern" antreten. Da sie das ja schon seit einem Jahr fleißig trainieren, sehe ich hier Gold für OPO greifbar, auch wenn böse Zungen behaupten das Team Volkswagen Ihnen hier auf der Zielinie den Sieg streitig machen könnte.

  • Stephan Serowy 23.09.2015

    Wir haben das Thema im Blick, doch wir berichten eigentlich nur dann über Apple oder Nicht-Android-Geräte, wenn es einen Zusammenhang zur Android-Thematik gibt. Der drängt sich in diesem Fall nicht wirklich auf. Aber wir schauen uns das mal genauer an.

  • A. K. 23.09.2015

    Ich sehe eine erhebliche Mitschuld darin, dass so viele Leute in das One Plus One vertraut haben und jetzt enttäuscht sind, bei den Blogs. In vielen Blogs wurde es damals vor Release gehyped ohne auch nur einen Ansatz von Kritik zu verkunden. Jetzt macht man sich über den CEO lustig, der eigentlich nur die einzige Wahrheit gesagt hat.
    Es wird einfach Zeit, dass neutraler von dem Thema berichtet wird. Auch wenn es sehr verlockend ist, auf One Plus angesichts der negativen Stimmung raufzuhauen.
    Außerdem wird es Zeit, dass Blogs ihre Verantwortung erkennen und allgemein weniger gebashed / gehyped wird.

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ach ehrlich? Das oneplus wurde einfach nur gehyped, und von AP genauso. Aber jetzt macht man das was der Rest auch macht, klingen ausfahren und drüber herziehen. AP, das ist einfach nur billig. Immer schön mit dem Wind drehen...

    •   9

      Meine Rede. Verstehe nicht wie verrückt alle nach OPO waren und fest davon überzeugt waren, dass es DER Flaggschiff Killer sei. Ein Flaggschiff ist mehr als nur Spec, und zwar Update und Service rund herum. Und in diesem Punkt hat es OPO total vermasselt. Und egal wie günstig es wahr, OPO ist ein Griff in den Klo.

  • Ohne den ganzen Hype, den Blogger und Möchtegernjournalisten um diese Bude gemacht haben, hätte kaum jemand bis heute Notiz von diesem Laden gemacht, der stets ausschließlich unseriös aufgetreten ist und mit Methoden unterhalb messbaren Niveaus operiert.

  • Wo *reist* der Geduldsfaden denn hin?

  • ich hab das two und bin sehr zufrieden damit :) klar die update Politik ist ja ein Dauerbrenner bei Android (wenn es nicht gerade ein Nexus ist) aber das Handy ist super :)

  • Geräte die man quasi fast nirgens kaufen kann als Killer bezeichnen?
    Och nöööööööö, so nötig sind Smartfons nicht, als das man(n) sich dann auf solch eine Firma einlassen sollte

  •   6

    Für mich war ehrlich gesagt OnePlus von Anfang an nur Hype.

  • erst versprechen damit alle kaufen und ist das Geld drin, sagen sorry war nicht so gemeint. bloß gut das ixh so schnell nicht wechsle sonder einige Zeit mein Handy behalten will bis es nicht mehr geht so kann man sich in ruhe umsehen und Schauen was passiert

  • Hmmm komisch, warum überrascht mich das jetzt nicht?!

  • selbst schuld wer updatet, habe immernoch cm11S drauf und keinerlei probleme somit sind mir updates scheiss egal den was läuft das läuft

  • Schrott bleibt Schrott

  • Das war auch nicht anders zu erwarten.
    Wer billig kauft, kauft zweimal.

  • Wie lange warten wir OnePlus One Nutzer eigentlich schon auf ein Update für Oxygen? Und ich rede nicht von den Bugs die gefixed wurden. Das waren so gravierende Bugs, dass es OnePlus schnell fürs OnePlus One beseitigen wollte, aber ein richtiges Update gab es doch noch nie und wie lange ist der Release von 1.0.0 jetzt her? ich meine es müsste fast ein halbes Jahr sein....

    Ich muss sagen ich hatte ja Geduld mit OnePlus. Weil wegen Startup, CyanogenMod und Preisleistungsverhältnis, aber langsam leisten die sich einfach zu viel...

  • Man man ich habe das Update schon längst erhalten für mein OPO also 5.1.1 ihr schmeißt mit Falschen Informationen um euch aptit.

    • Das wir über Oxygen OS sprechen und nicht über Cyanogen ist klar ? Die Updates für das One unter Cyanogen laufen ja noch ganz ordentlich. Hier geht es um Oxygen OS das OPO uns versucht mit schlechtem Service schmackhaft zu machen.

  • Herr Pei und sein Unternehmen können bei den nächsten olympischen Spielen in der neuen Disziplin "Zurückrudern" antreten. Da sie das ja schon seit einem Jahr fleißig trainieren, sehe ich hier Gold für OPO greifbar, auch wenn böse Zungen behaupten das Team Volkswagen Ihnen hier auf der Zielinie den Sieg streitig machen könnte.

  • Vielleicht bin ich ja die Ausnahme, aber nach Erhalt des Invite hat es ein Woche gebraucht, bis ich das O+2 in der Hand hielt. Das Invite führte mich zwar zunächst zum falschen Shop, aber nachdem ich in den europäischen gewechselt war, lief alles wie gewünscht.
    Vor ein paar Monaten hatte ich auch mal ein Problem. Das Ticket wurde extrem schnell behandelt und das Problem wurde gelöst.
    Grundsätzlich bin ich der Meinung, wenn eine Firma ein Einladungssystem für seine Produkte installiert, dann haben sie das gute Recht dazu und fertig. Da wird jetzt hier darüber gemeckert, als ob das vorher keiner wusste. Es wird doch niemand gezwungen bei OnePlus zu kaufen.

  • Für mich erfüllt diese Firma genau das, was ihr Name verspricht. Nach schulnoten ist ja eine 1+ auch schon fast eine 0. :-)
    Wie es der Slogan offenbart. "never Settle"... Die Kunden werden damit nie zufrieden sein. :-D

  • Es kommt der Eindruck auf, dass die Firma OnePlus die Interessenten für das OnePlusTwo und die Nutzer des OnePlusOne veralbert, sei es in Sachen Invites für künftige Apparate oder Updates für genutzte. Die betreffenden Gerätenutzer und
    -interessenten haben dieses nicht nötig...
    Veralberung ist voll negativ, wofür OnePlus die entsprechende Quittung bekommen muss.

  • Warum macht AndroidPIT nicht ein Bericht über das neue iPhone 6s laut berichten anderer technikblogs hat es im test massive Probleme was das Akku betrifft. Sogar deutlich schlechter als der Vorgänger, wenn das stimmt dann Prost Mahlzeit :)

Zeige alle Kommentare
22 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!