Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Ralph Dommermuth stellt klar: Kein Vodafone-LTE bei 1&1

Ralph Dommermuth stellt klar: Kein Vodafone-LTE bei 1&1

In der Diskussion um die Frage nach dem richtigen Netz für die 1&1-Kunden gibt es eine klare Ansage vom Chef: LTE bei Vodafone wird es bei 1&1 nicht geben. Wer sich irrtümlich zum Netzwechsel hat hinreißen lassen, der kann ihn rückgängig machen.

Im Rahmen der Verkündung der aktuellen Geschäftszahlen hat sich Ralph Dommermuth zur großen Netzfrage in Sachen LTE geäußert - und gleich zwei Hoffnungen vieler 1&1-Kunden begraben. Weder wird es 1&1-Tarife im Netz der Deutschen Telekom geben, noch werde bald LTE über Vodafone zugeschaltet.

Ganz aufgeben will Dommer­muth Voda­fone aber nicht: "Der Kunde kann frei entscheiden, ob er bei Voda­fone bleiben oder wech­seln möchte." Für ihn habe Telefónica an Netz­qualität gewonnen und sei in größeren Städten "absolut wett­bewerbs­fähig". Auf Nachfrage stellte Dommermuth klar: LTE im Netz von Voda­fone werde es für seine Kunden nicht geben. Auch die Frage der Kollegen von teltarif.de, ob man bei 1&1 Drillisch künftig Tarife im Netz der Deutschen Telekom anbieten werde, verneinte Dommermuth klar und deutlich. Sein Unternehmen wolle sich künftig vom reinen Service-Provider, der Tarife in den Netzen anderer Anbieter verkauft, zum echten Netz­betreiber wandeln.

Damit bleibt den 1&1-Kunden, die LTE mit ihrem Smartphone nutzen möchten, nur das Netz von O2/Telefónica übrig. Das ist tatsächlich vor allem in Städten meist, wenngleich nicht immer auf einer Höhe mit der Konkurrenz und teilweise sogar besser. In ländlichen Gebieten sieht es unter Umständen aber ganz anders aus. Wer über einen Netzwechsel nachdenkt, sollte also dringend die Abdeckung von O2, Vodafone und Deutsche Telekom vergleichen.

Ralph Dommermuth 20 jpg
1&1-Chef Ralph Dommermuth macht klare Ansagen. / © United Internet

Netzwechsel bei 1&1 rückgängig machen

Diejenigen 1&1-Kunden, die sich im Nachhinein über sich selbst und den Anbieter ärgern, weil sie dem Netzwechsel zugestimmt haben, ohne es zu bemerken, müssen allerdings nicht verzweifeln oder kündigen. Es ist möglich, den Wechsel von O2/Telefónica zu Vodafone rückgängig zu machen. Die 1&1-Hotline-Mitarbeiter haben entsprechende Dokumente erhalten, in denen sie über den Vorgang unterrichtet werden, so teltarif.de weiter. Anders als in dem Schreiben an die 1&1-Kunden, mit dem die neuen SIM-Karten verschickt wurden, sind die Kundenbetreuer dazu angehalten, die Kunden deutlich darauf hinzuweisen, dass beim Wechsel in einen 1&1-Handyvertrag mit LTE auch das Netz gewechselt wird.

Quelle: teltarif.de (1), (2)

Empfohlene Artikel

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]