Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 24 mal geteilt 35 Kommentare

Optimus UI vs. Stock-Android: Vergleich der Herstelleraufsätze 2014

Es ist nun schon über ein Jahr her, dass wir Herstelleraufsätze mit Stock-Android, wie man es von Googles Nexus-Modellen kennt, verglichen haben. Seitdem hat sich viel getan und zwar in beiden Lagern: Mit Android 4.4 KitKat hat Google sein Betriebssystem optisch deutlich entschlackt und setzt auf weiße Status-Icons und transparente Systemleisten. Aber auch Hersteller wie Samsung, HTC und Sony waren fleißig und haben ihre Aufsätze weiter optimiert. Grund genug also, unseren Vergleich der Herstelleraufsätze in eine neue Runde zu schicken.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 37573
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 31632
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
optimus ui nexus 5 stock homescreen
© ANDROIDPIT

Im zweiten Teil unserer Neuauflage widmen wir uns dem überarbeiteten Optimus UI des LG G3. Für Stock-Android kommt das Nexus 5 von Google zum Einsatz. Beide Geräte laufen mit Android 4.4.2 KitKat.

Hinweis: Auf der linken Seite sind immer Screenshots von LGs Optimus UI, rechts ist immer Stock-Android zu sehen.

Sperrbildschirm

“Minimalismus” lautet hier das Zauberwort. Neben Uhr und Wallpaper gibt es hier nicht viel zu sehen. Beim G3 gibt es die Möglichkeiten, zwei verschiedene Uhrzeiten auf dem Lockscreen anzeigen zu lassen. Widgets lassen sich auf Wunsch bei beiden Versionen auf den Lockscreen ablegen, hierfür muss aber erst der entsprechende Haken in den Android-Einstellungen gesetzt werden.

optimus ui nexus 5 stock lockscreen
Schlicht und schlicht: Die Lockscreens von Optimus UI und Stock-Android. / © ANDROIDPIT

Homescreen

Hier wird zum ersten Mal die größte optische Veränderung an LGs Optimus UI deutlich. Sanfte Pastellfarben, sowie Widgets und Icons im derzeit populären Flat-Design zieren den Homescreen beim neuen Optimus UI und es überbietet damit sogar noch das ohnehin schon flach wirkende Stock-Android. Sonst ist aber alles wie gewohnt und der Homescreen-Aufbau ist mit Stock-Android identisch. Nur die Google-Suchleiste ist bei LG nicht fest verankert, sondern lässt sich verschieben oder gar entfernen.

optimus ui nexus 5 stock homescreen
LG macht den Homescreen noch flacher. / © ANDROIDPIT

App-Drawer

Apps und auch Widgets findet man bei LG im App-Drawer, außerdem gibt es eine Suchfunktion, Sortiermöglichkeiten und unliebsame Apps lassen sich ausblenden. Der App-Drawer beim Nexus 5 ist hier deutlich spartanischer. Sortiermöglichkeiten und eine Suchfunktion gibt es nicht und auch Apps lassen sich nicht ausblenden. Hier bekommt man wirklich nur das Nötigste präsentiert.

optimus ui nexus 5 stock app drawer
Optimus UI bietet mehr Einstellungen in der App-Übersicht. / © ANDROIDPIT

Benachrichtigungsleiste

“Überladen” trifft es bei LG ganz gut. Neben den Quick-Settings, die man ganz oben findet, gibt es auch noch Verknüpfungen zu QSlide-Apps, zwei Schieberegler für Helligkeit/Lautstärke und erst danach bekommt man die eigentlichen Benachrichtigungen zu Gesicht. Bei Stock-Android ist die Benachrichtigungsleiste in zwei Bereiche unterteilt: Streicht man mit einem Finger vom oberen Bildschirmrand nach unten, bekommt man eine Liste mit allen Benachrichtigungen. Streicht man jedoch mit zwei Fingern oder tippt auf den Umschalter, erhält man vollen Zugriff auf die Quick-Settings. Dadurch wirkt es bei Stock-Android deutlich übersichtlicher und weniger überladen als bei Optimus UI.

optimus ui nexus 5 stock quick settings
Ganz schön überladen: Die Benachrichtigungsleiste von Optimus UI. / © ANDROIDPIT

Kürzlich geöffnete Apps

Hier macht es LG leider unnötig kompliziert, zumindest bei Smartphones mit großen Display wie dem G3: Kürzlich geöffnete Apps werden in einer horizontalen Liste aufgeführt, angefangen in der oberen linken Ecke. Das macht es schwierig, offene Apps mit nur einer Hand zu erreichen beziehungsweise zu schließen. Dafür gibt es aber immerhin die Möglichkeit, alle Apps zu schließen und den Dual-Window-Modus zu aktivieren. Bei Stock-Android gibt es nur die Ansicht offener Apps, aber abgesehen vom einzelnen Wegwischen keine weiteren Zusatzfunktionen.

optimus ui nexus 5 stock recent apps
Kürzlich geöffnete Apps bei LG und Stock-Android. / © ANDROIDPIT

Einstellungen

Optimus UI bietet zwei Darstellungsmodi für die Einstellungen. Entweder so wie unten im Screenshot mit Tabs oder aber als einfach gruppierte Liste, ähnlich wie bei Stock-Android. Daneben ist die auffälligste Änderung natürlich noch die Farbwahl: Stock-Android setzt auf dunkle Hintergründe mit schlichten Symbolen, Optimus UI hingegen auf helle Farben und bunte Icons.

optimus ui nexus 5 stock einstellungen
Auch bei den Einstellungen setzt LG auf helle Farben. / © ANDROIDPIT

Zusatzfunktionen

LGs Optimus UI ist gespickt mit zusätzlichen Features. Alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen, aber nennenswerte Beispiele sind die Personalisierungsoptionen (zum Beispiel bei der Statusleiste), Knock Code für die Muster-Entsperrung des Telefons und Optionen für die einhändige Bedienung.

optimus ui knock code einhandbedienung
Knock Code und Einhandbedienung. / © ANDROIDPIT
optimus ui button farbe kombination
Personalisierungsoptionen bei den Software-Buttons. / © ANDROIDPIT

Fazit

Wer es bunt mag, wird das neue Optimus UI lieben: Die hellen Pastelltöne und das flache Design passen gut zusammen und LG hat die Benutzeroberfläche an vielen wichtigen Stellen aufgeräumt und sich vom verspielten Plastik-Look verabschiedet. Dinge wie die Benachrichtigungsleiste oder die kürzlich geöffneten Apps wirken aber entweder überladen oder sind unnötig kompliziert in der Bedienung. Hier muss LG noch mal ran, ansonsten macht Optimus UI in der neuesten Version aber einen sehr ausgereiften und stimmigen Eindruck.

Alle Artikel der Serie "Vergleich der Herstelleraufsätze 2014":

24 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   5

    @Nico
    Ich habe eben in einem Review (https://www.youtube.com/watch?v=IaLzjSDG5Pc#t=494) bei Zeit 7:46 gesehen, dass sich die Ansicht für die "Kürzlich geöffneten Apps" anpassen lässt und sich die Apps somit auch wie bei Stock-Android anordnen lassen.

  • @Philipp Berger. Da frage ich mich echt was du da so machst. Ich habe seit S2 das zweite Samsung - Gerät. Jetzt das NOTE Pro 12.2. Meine Frau das S4 und das Note 10.1. Abstürze der Ui kann ich da keine vermelden. Selbst das S2 lief ohne Abstürze.

  • Ich hatte bis jetzt nur Samsung Geräte mit der TouchWiz UI, ich bin sehr genervt, andauernd stürzt die Oberfläche ab, ich mach nichts außergewöhnliches.

  • Die übergroße Symbolik beim KitKat ist fürchterlich hässlich. Wenigstens das hat LG von Vornherein besser gemacht. Generell könnte es alles mehr in Richtung Phablet-UI gehen und die Apps im Tabletmodus starten.

  • Stock Android ist und bleibt einfach hässlich!
    Nichts für mich!

  • Ich muss sagen Stock Android gefällt mir Persönlich nicht wirklich gut.
    Hab es auf dem Tablet und nutze dort auch den Nova Launcher da es kaum Einstellungen gibt von Stock Android die mir zusagen.

    Auch beim Wiko Cink Peax 2 das meine Frau bis vor kurzem hatte war nur Stock Android drauf.

    Man muss sich nen Launcher, ne andere Tastatur und eine Entsperr App drauf ziehen wo man dann wenigstens was nach eigenem Geschmack personalisieren kann. Und dann gings los, Dann stürzt mal der Launcher ab, die Tastatur Spackt nur rum, hängt und verliert dauernd die Einstellungen...Der Sperrbildschirm Buggt rum usw...
    Alles unausgereifter Mist und am Ende landeten wir wieder Enttäuscht im spartanischen Stock Android!

    Wir sind beide auch das Touchwiz von Samsung gewohnt gewesen und dort hatte man alles direkt drauf womit man zufrieden war und auch genug Einstellungsmöglichkeiten hatte.

    Jetzt sind wir beide ( Ich seid einem halben Jahr ohne jegliche Fehler, Probleme oder Bugs etc.. ) bei der Optimus Ui ( Lg g2 und g2 mini ) und absolut zufrieden da dies das bisher stabilste, flüssigste und genügend Einstellungsmöglichkeiten bietenste OS ist was wir erlebt haben! ( G2 mini bleibt abzuwarten da dies grademal ne Woche im Besitz der Frau ist, bisher aber genauso gut läuft wies G2 )

    Nur das vom HTC One X konnte hier noch mithalten, aber das gefiel mir Persönlich auch nicht so gut wie Optimus UI.

    Klar ist das eine Geschmackssache und Entscheidung die jeder selber treffen muss. Aber aus meiner Erfahrung bisher mit Stock Android konnte ich nichts Positives abgewinnen.

    Denke das wir hier auch zu verwöhnt waren von Touchwiz. Wenn man seid Anfang an nur Stock Android nutzt und damit zufrieden ist, dann is auch klar das man anders denkt über andere Hersteller Aufsätze.

    Ich kann Optimus UI nur absolut empfehlen und würde es immer wieder anderen OS vorziehen.

  • zuerst fand ich die neue UI hässlich

    aber ich kriege immer mehr gefallen daran

  • ich finde Googles Ui besser sieht aufgeräumter und schicker aus :)

  • Und wer nur das ein oder andere Icon hässlich findet... Bei LG kann man jedes Icon nach belieben ändern und das ganz ohne extra Launcher. Auch das wurde leider nicht erwähnt!

  • Da kommt eh direkt von Tag1 an Nova Prime drauf und fertig. :-D

    • da fehlen dir eventuell aber diverse widgets die zu gefallen wissen...geht mir manchmal so bei nova/prime oder Sense6...

  • Mir gefallen beide, jede für sich hat seine Vor und Nachteile. ;-)

  • was für ein wetter widget ist das beim nexus? ist das ein feature von stock android? mein moto g hat das nicht...

  •   10

    stock sieht zwar echt gut aus aber es bietet zu wenig im Vergleich zu anderen Aufsätzen ich nutze Sense 6 und finde das viel besser aber das ist immer geschmackssache

  • Das Kameraicon vom G3 ist so hässlich..

  • LG UI weiss zu gefallen, wen es auch noch optimale läuft kann man nicht meckern.
    LG hat in jeder Hinsicht positiv aufgeholt.

    Ehrlich gesagt hätte ich das vor ein paar Jahren nicht von LG gedacht.
    LG habe ich auch früher nicht mit Qualität in Zusammenhang gebracht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!