Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 442 mal geteilt 67 Kommentare

OnePlus 5T bestätigt: OnePlus feiert den Kopfhöreranschluss

OnePlus hört auf die User. Das ist das Mantra, daran will man sich messen. In einem Forenbeitrag erklärt OnePlus, warum das OnePlus 5T einen Kopfhöreranschluss erhält.

Apple bezeichnete sich als mutig, als es den analogen Audioanschluss beim iPhone 7 entfernte. Schon zuvor hatten einige Android-Hersteller auf den Anschluss verzichtet, im Nachgang einige mehr, Lenovo, HTC und Huawei fallen hier ein. Nun steht ein Refresh des OnePlus 5 ins Haus und die Frage ist erlaubt: Wird auch OnePlus mutig?

In einem Foreneintrag hat sich nun Pete Lau, einer der Gründer von OnePlus, zu Wort gemeldet und klar gestellt: Das OnePlus 5T wird einen Kopfhöreranschluss erhalten. Die Argumente dürften den meisten Usern bekannt vorkommen: Für User sei die Audioqualität entscheidend. Zwar gebe es auch gute kabellose Kopfhörer, aber nur wenige unter 200 Dollar. Damit spreche die größere Auswahl an Kopfhörern für den Klinkenanschluss.

oneplus 5 render headphone jack
Das OnePlus 5T hat einen Kopfhöreranschluss. / © OnePlus

80 Prozent der User sollen laut OnePlus-Zahlen den Kopfhöreranschluss verwenden. Wäre also ein Ersatz durch USB C im Sinne der eigenen Nutzer? Eher nicht, sagt OnePlus und so habe man sich für den Klinkenanschluss entschieden. Das aber sei keine Entscheidung gegen drahtlose Audioübertragung. Und so betont Lau denn auch die Fähigkeiten der eigenen Smartphones in diesem Bereich.

Ganz nebenbei hat OnePlus in diesem Foreneintrag das OnePlus 5T bestätigt – kurz zuvor auf kreative Weise schon via Twitter – auf Englisch kommt klanglich ein Five-Tee heraus... 

Unklar bleibt noch, wann das OnePlus 5T erscheinen soll. Und vor allem: Wann bei allen Herstellern die Nachricht der User ankommt: Wir wollen Kopfhöreranschlüsse! Ihr auch?

Quelle: OnePlus Forum

442 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • König Frank I. vor 1 Monat

    Am Ohr kommt die Musik nie digital an, sondern immer analog. Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

  • Hans-Georg Kluge
    • Staff
    vor 1 Monat

    Was ist denn daran kritikwürdig? Nachrichtenlagen ändern sich. Unsere Informationen lauteten damals so und wir haben das eben geschrieben. Dazu stehen wir. Shu hat in einem Livestream und beispielsweise auch im U11+ Hands-on auf den Umstand hingewiesen, dass sich die Sachlage inzwischen geändert hat - meiner Erinnerung nach ist der Umstand auch in einem Artikel über das Oneplus 5T Mitte Oktober erwähnt.

    Nochmal: Kritik an sich ändernden Informationen finde ich nicht gerechtfertigt. Hinweise darauf gerne.

  • Pit123 vor 1 Monat

    Danke OnePlus, Danke Sony 😃🤗😍

67 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Es tun hier einige so, als wenn Bluetooth ausgereift wäre und es "nur" um die Kopfhörer geht! Sorry, aber wer mehr als drei Geräte mit Bluetooth betreibt, wird wissen, dass es immer wieder zu große Problemen beim verbinden kommt. Mal geht es gut, dann verbindet das Smartphone unvollständig, mal gar nicht. Das Ganze übrigens mit falschen Anzeigen bei den Geräten (vollständige Verbindung wird angezeigt, ist aber faktisch nicht vorhanden)! Letztendlich hilft nur ein Neustart... und ja.. ich habe in diversen Foren (z. B.: android-hilfe.de) nach Lösungen gesucht, es gibt sie nicht. Selbst das neue Google Pixel hat Schwierigkeiten, dass ganze ist einfach noch nicht unausgereift! Wenn Bluetooth einen vernünftigen einheitlichen Standard bekommt, dann, aber erst dann, kann die Schnittstelle 3.5 Klinke entfernt werden.


  • Wenn die so hören würden wie es sein soll, hätten wir den Wechselakku wieder.


  • Das ist toll und cool, aber es ist nicht etwas besonderes. Was ist mit der drahtlosen Ladung, neue Kameras, IP68 oder neue Farben? So was würde viel besser.


  • Klasse Oneplus, so gehört sich. Schön dass es eine Marke gibt die auf seine user hört


  • Ich brauche denn blöden Anschluss nicht, der soll mal verschwinden. USB C Kopfhörer sind schon viele da deshalb wozu Klinke noch nutzen. Bin selber kein Fan von Kopfhörer aber bin trotzdem dieser Meinung das man dieses Loch schließen muss.


    • wegen solchen wie dir müssen viele darauf verzichten obwohl sie ihn so gerne hätten


      • Und über USB C kannst du keine Musik hören?


      • Nein, nicht wenn ich gleichzeitig laden will. Und auch nicht, wenn ich den zusätzlichen Adapter vergessen habe. Und auch nicht, wenn die Buchse vom ständigen Gebrauch ausgeleiert ist. Tut mir leid, aber das ist ein Rückschritt.


      • Das kommt oft vor? Bei mir etwa einmal im Jahr, da mein Handy in der Regel nachts geladen wird wenn ich es nicht nutze. Außerdem gibt es Kopfhörer mit USB C statt Klinke und liegen auch meist bei. Von daher 0 Probleme damit wenn das wegfliegt und wir dafür z.B. mehr Akku oder sonstiges dafür bekommen.


      • ist ja schön für dich, dann hört du aber nicht oft Musik. Einer der oft Musik hört, wird früher oder später den Adapter verfluchen, Fakt ist, dass der USB Anschluss nicht so stabil ist wie klinke, das geht schon wegen der Bauweise nicht. Mehr Akku wirst du da nicht bekommen, wenn man die Bauweise von klinke kennt. Der Anschluss hat kein Einfluß auf dem Platz für Akku oder sonsterwas, denn einzigen Einfluss, hat es auf die dicke des Gehäuses aber noch dünner als es schon ist, bringt auch nur Nachteile mit sich. Da wird der Akku auch wieder kleiner.


      • Ich höre täglich Musik im Zug. Und zu Hause über Bluetooth von daher kann ich deine Probleme nicht nachvollziehen. Und wieso Adapter? Es gibt auch USB C Kopfhörer und liegen auch mittlerweile meist dabei.


      • warte noch eine Zeit ab so 1 jahr, dann wirst du verstehen was gemeint ist.


      • Nicht jeder will mit scheiß Kopfhörern Musik hören. Die Leute die sich für Musik interessieren haben gute Kopfhörer und die haben nunmal Klinke und das wird sich vorerst nicht ändern. Und wozu mehr Akku? Man könnte die Geräte auch einfach minimal dicker bauen für den selben Effekt, außerdem hängt die Akkulaufzeit immernoch mit der Optimierung zusammen, nicht nur mit der Größe. Ich sag nur XZ1 Compact, der beste Akku den ich seit Ewigkeiten hatte, ich komm locker auf 8 Stunden On-Screen-Zeit und das bei intensiver Nutzung mit aufwendigen Spielen wie z.B. Implosion - Never Lose Hope und stundenlanger Youtube-Nutzung und das bei "nur" 2700 mAh.


      • Du verwendest doch nicht ernsthaft die beigelegten Kopfhörer? Wie kann man nur... Die Klinke soll bleiben, Schluss aus. Takeda hat schon einige Gründe gebracht.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu