Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

41 mal geteilt 21 Kommentare

Huawei EMUI 8: Keineswegs der erhoffte Sprung

Huawei ist einer der ersten Hersteller, die mit dem Mate 10 Pro ein Oreo-basiertes Smartphone im Portfolio haben. Der Hersteller-Flavour EMUI 8.0.0 wird auch auf andere Huawei-Smartphones ausgeliefert werden. Er bringt einige neue Features aber auch Macken, die wir uns im Folgenden näher ansehen wollen.

Android 8.0 an sich bringt schon zahlreiche Verbesserungen mit sich, die die Arbeit mit dem Smartphone massiv erleichtern. Allen voran sei da das automatische Ausfüllen von Formularen erwähnt, hinzu kommen veränderbare Icons mit Kontextmenüs, Bild-in-Bild, verbessertes Bluetooth, App-Links für markierte Textpassagen, Support für mehrere Displays und Vorbereitung für Themes mit Substratum sind nur einige der Vorzüge des großen Updates. Es obliegt jedoch den Herstellern wie hier eben Huawei, diese neuen Funktionen in ihren Varianten umzusetzen.

huawei emui 8 home
EMUI 8 sieht aus wie EMUI 5. / © AndroidPIT

EMUI 8 ist der Nachfolger von EMUI 5.1

Huawei überspringt einige Versionsnummern und erzielt so den Effekt, dass Android- und EMUI-Version nun dieselben sind. Sowohl Android als auch EMUI laufen auf unseren Testgeräten Mate 10 Pro und Mate 9 unter den Nummern 8.0.0. Während Android beim Update von 7.1 auf 8.0 einige neue Features erhielt, ist der Sprung vom EMUI 5.1 auf 8.0 gar nicht so groß. Im Gegenteil; Huawei verbirgt einige der neuen Android-Features oder implementiert sie lückenhaft.

Kontextmenüs verfügbar, aber kaum beachtet

Vor allem, wer sich vom Versionssprung ein umfangreiches Facelift der Huawei-Oberfläche erhofft, wird enttäuscht werden: EMUI 8 sieht auf den ersten Blick aus die EMUI 5. Auf den zweiten auch: Huawei ändert nichts an der Benutzeroberfläche. Allenfalls über die neuen Kontextmenüs der App-Icons könntet Ihr stolpern. Haltet dafür App-Icons 300 Millisekunden gedrückt.

huawei emui 8 app starters
Die Telefon-App von Huawei bietet keine sinnvollen Starter; anders als etwa WhatsApp. / © AndroidPIT

Ein Vergleich zwischen den Drittanbieter-Apps Twitter, WhatsApp oder Inbox und einer Huawei-App wie dem Telefon offenbart, dass Huawei das Feature nicht ausschöpft: Statt Eure Lieblingskontakte direkt in einem oder zwei der Einträge unterzubringen, werdet Ihr mit einem Deeplink in den Favoriten-Teil der App vertröstet. Immerhin lassen sich die Einträge des Kontextmenüs einzeln auf dem Homescreen als Starter ablegen, auch wenn dies nicht erkennbar gemacht wurde.

App-Fill: Ausfüllen nur mit Google

Huaweis erste Implementierung des Autofill-API erscheint lückenhaft. Die Auswahl Eures Autofill-Dienstes erscheint nicht in der Suchfunktion der Einstellungen und muss stattdessen manuell gefunden werden; sie befindet sich sowohl in App-Standards als auch bei den Eingabemethoden. Drittanbieter wie Lastpass erkennen aus unerfindlichen Gründen nicht, dass eine Autofill-API-fähige Android-Version verwendet wird. Ergo sitzt Ihr also fest mit Googles Autofill-Dienst oder komplett ohne. Den Fehler hat Huawei auch nach zwei Updates im Huawei Mate 10 Pro noch nicht behoben.

huawei emui 8 app fill
Die Volltextsuche ist wertlos: Durchforstet die Menüs von Hand, wenn Ihr etwas finden wollt. / © AndroidPIT

Macken, Features, Macken, Features

EMUI 8 ist noch jung und braucht etliche Updates, bis es reif ist. Als der Test des Mate 10 Pro entstanden war, wurde die Software frisch auf Version 8.0.0.111(C432) aktualisiert und lief damit geschmeidig. Das nächste und noch immer aktuelle Update auf Version ~115 hingegen brachte etliche Probleme mit sich.

Benachrichtigungs-Pop-ups sorgen seither fast ausnahmslos dafür, dass die Benutzeroberfläche einfriert. So ist mir schon ein eingehender Anruf entgangen. Etliche Male versagte der Alarm; ein Problem, das auch Sophia mit dem Honor 8 und EMUI 5 beobachtet hatte. Es scheint, als bräche Huawei im Wechsel Features und anschließend Bugfixes heraus.

AndroidPIT Honor 8 2614
Das Honor 8 war flott, aber die Software hat genervt. / © AndroidPIT

Hinzu kommen einige Verhaltensweisen der EMUI-Oberfläche, die unerfreulich vom Android-Standard abweichen: Installiert Ihr einen alternativen Launcher, muss dieser erst über den Umweg der App-Standards aktiviert werden. Die Android-Oberflächen fast aller anderen Hersteller überlassen Euch die Auswahl des neuen Launchers nach einfachem Drücken des Home-Buttons.

Die rätselhaften Software-Entscheidungen erstrecken sich auch auf Teile unterhalb der Oberfläche: Erneut verzichtet Huawei auf das mit Android Nougat eingeführte A/B-Partitonssystem für System-Updates im Hintergrund. Das ist ärgerlich, da die ersten System-Updates das Smartphone für eine ganze Weile außer Gefecht setzen. Das A/B-System würde den Prozess auf einen herkömmlichen Neustart verkürzen, der kaum eine Minute dauert.

Doch vieles hat sich inzwischen zum Besseren gewendet. So ist die Nutzung des Fingerabdrucksensors endlich in Verbindung mit einer Mustersperre möglich. Und zum Trost bietet Huawei mit Phone Clone das einzige gute 1:1-Backup-Feature auf dem Markt der Android-Smartphones an; sofern beide Geräte von entweder Huawei oder Honor kommen. Das hatten wir aber bereits in einem älteren Artikel zu EMUI 5 gelobt; nebst etlichen anderen EMUI-Features, die auch weiter bestehen:

Fazit

Bei aller Kritik muss ich lobend erwähnen, dass Huawei wie kaum ein anderer Hersteller seine Software so intensiv verbessert hat. Bei der Anpassung der Oberfläche vom chinesischen auf den Weltmarkt unterlaufen jedoch immer wieder kleine Fauxpas, die dann zum größten Teil wieder verschwanden. Ganz oben auf jener Liste waren da die ausbleibenden Benachrichtigungen, weil EMUIs Stromspar-Automatik die Hintergrund-Prozesse von Chat-Apps gekillt hatte. Inzwischen habt Ihr diesbezüglich manuelle Kontrolle (was ich im Test erläutere).

Nichtsdestotrotz sorgen die verbleibenden Fehler im Alltag immer wieder für Stirnrunzeln und verhindern, dass ich für die ansonsten großartigen Geräte eine vorbehaltlose Empfehlung aussprechen will. Welche EMUI-Macken würdet Ihr gerne adressieren, die Huawei dringend beheben muss? Und welches Feature findet Ihr spitze, wegen dem Ihr immer wieder ein Huawei- oder Honor-Gerät kaufen würdet?

41 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Olaf Bartelt vor 1 Monat

    Ich sehe ehrlich gesagt das Problem nicht (ganz). Die EMUI-Oberfläche ist die schickst Android-Oberfläche, die ich bislang gesehen habe. Das mag daran liegen, dass ich bisher iOS-User war, aber für mich ist es eben die perfekte Kombination beider Welten. Warum also alles ändern? Nur weil man's kann? Bitte nicht! Dieser ewige weinerliche Trend, bloß alles neu, größer, randloser etc. zu machen nervt. Konzentriert Euch lieber auf das Wesentliche, anstatt Dinge des Änderns wegen ändern zu wollen. #getalife

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Bin mal gespannt, wann endlich ein Update für das P10 kommt. Es heißt ja bisher nur, dass es Mal kommen soll


  • Von 5.1 gleich auf Version 8 suggeriert einem das es hier gewaltige Veränderungen geben müsste. So wie es hier beschrieben wird ist es nicht mal 6.0 sondern eher 5.2. Naja, solange es anständig läuft ist das ja ok. Ich halte aber nichts von so Sprüngen, wo einfach Nummern ausgelassen werden. Genau wie beim Note von 5 auf 7.


  • Nicht schlecht, aber wie ein Sprung von 5.1 auf 8 bringt es nicht so viel. =D


  • Also Ich hab das HONOR 8 und Ich find es echt Perfekt DAS einzige was mir auf dem Geist geht ist das man kein VR nutzen kann also keine 360 grad Videos weil es irgenwie einen fehler gibt sobald ich ein V IDEO STARTE dreht sich von allein das ganze Video ständig um 360 grad. Ich dachte Kompass sei kaputt aber die Kompass APP funktioniert ganz Normal.

    Ich habe dann mal im Netz nachgeschaut und ich schein da nicht der einzige zu sein bedeutet Software Problem. Letzten Monat ist ein Sicherheits Update gekommen aber das wurde immer noch nicht behoben. Ansonsten bin ich total der meinung wie andere hier das die Software und Oberfläche so wie sie jetzt ist Perfekt ist. Ich finds auch Extrem Cool das man die SIM und SD Karte im Betrieb raus nehmen kann ohne sein Smartphone komplett auszuschalten. NEIN Das können viele andere Smartphones mittlerweile nicht Ich spreche hier aus Erfahrung. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit Honor und ich denke mein nächstes wird wieder eins sein.


    • Deine Tastatur scheint auch nicht richtig zu funktionieren.


      • AHA ok... Sehr uninteressant und hat nichts mit dem Artikel zu tun aber naja wenn man sonst keine Hobbys hat.


      • Doch, ich habe sehr viele Hobbys, vermutlich sogar mehr als du. Eines davon ist es, die Artikel und die Kommentare hier zu lesen. Letzteres kann ich aber immer seltener, weil immer mehr Leute sich nicht mal mehr die Mühe machen, hier vernünftig und lesbar zu schreiben. Das empfinde ich als respektlos und arrogant, was man ja auch schön an deiner Antwort sehen kann. Warum schreibst du einen Kommentar, wenn du nicht willst, dass man ihn liest?


    • es ist übrigens -soweit ich weiss- nicht der kompass der fürs drehen zuständig ist, sondern das gyroskop.


  • ait vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Verstehe die ganze Diskussion überhaupt nicht, individuellen Launcher drauf und alles ist so wie es sein soll.


  • Ich sehe ehrlich gesagt das Problem nicht (ganz). Die EMUI-Oberfläche ist die schickst Android-Oberfläche, die ich bislang gesehen habe. Das mag daran liegen, dass ich bisher iOS-User war, aber für mich ist es eben die perfekte Kombination beider Welten. Warum also alles ändern? Nur weil man's kann? Bitte nicht! Dieser ewige weinerliche Trend, bloß alles neu, größer, randloser etc. zu machen nervt. Konzentriert Euch lieber auf das Wesentliche, anstatt Dinge des Änderns wegen ändern zu wollen. #getalife


  • Huawei ist recht flott mit Updates. Diese beziehen sich aber meistens auf Sicherheitspatches.


  • Was erhofft Eric sich denn? Das wurde noch nie erörtert... Stattdessen wird nur ausprobiert, gelästert und gemeckert.


    • „Während Android beim Update von 7.1 auf 8.0 einige neue Features erhielt, ist der Sprung vom EMUI 5.1 auf 8.0 gar nicht so groß. Im Gegenteil; Huawei verbirgt einige der neuen Android-Features oder implementiert sie lückenhaft.

      Vor allem, wer sich vom Versionssprung ein umfangreiches Facelift der Huawei-Oberfläche erhofft, wird enttäuscht werden: EMUI 8 sieht auf den ersten Blick aus die EMUI 5. Auf den zweiten auch: Huawei ändert nichts an der Benutzeroberfläche.“


      • Und warum sollten sie auch? Wenn sie zufrieden sind (und die User auch) dann macht es keinen Sinn Ænderungen vorzunehmen nur weil man es kann. Und vielleicht haben sie einige Ænderungen (noch) nicht implementiert, weil sie sicher gehen wollen, dass sie auch alles richtig machen.


      • nicht alle sind damit zufrieden.


  • schön geschrieben der Artikel


  • Weiß eigentlich irgendwer ob Huawei mit oreo und EMUI 8 etliche das Otg-Problem gelöst hat? Kann mein immerhin 70,- teures Gitarreninterface irig ua immer noch nicht mit meinem Mate 9 nutzen.
    Statt dessen muss dafür ein altes HTC One Mini herhalten. Sehr ärgerlich!!!


  • Uwe vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Emui wird immer fetter und träger. Wo andere an der Ui abspecken, kommt bei Emui immer mehr dazu. Beim Mate 10 Pro sind es von den 128GB schon fast 20GB, die für EMUI drauf gehen! Hallo?


  • EMUI 8 habe ich bei meinem P10 noch nicht. Aber es gibt auch keine Macken die ich bisher bemerkt hätte und die behoben werden müssten.
    Das Benachrichtigungen gelegentlich nicht ankommen, hatte ich nur bei einer Software Version bei meinem P8, nach kurzer Zeit kam das update und es lief wieder wie gewohnt. Alles andere läuft sauber und flüssig und die Oberfläche ist aufgeräumt und schick. Ich bin froh, das die Aktivierung des App-Drawers optional bleibt, der hat mich in meiner Pre-Huaweizeit schon immer genervt. Insofern bin ich froh, das Huawei den Look im Großen und Ganzen beibehält und nicht großartig verändert.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu