Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
66 mal geteilt 35 Kommentare

Nokia D1C: Preis, Release und technische Daten

Update: Präsentation zum MWC 2017 möglich

Noch gilt das Smartphone-Wettbewerbsverbot zwischen Nokia und Microsoft, aber Ende 2016 läuft dieses aus, so dass ab 2017 wieder mit Nokia in der Welt der Smartphones gerechnet werden kann. Erste Gerüchte rund um künftige Nokia Smartphones mit Android kursierten schon in der Vergangenheit, aber nun werden die Informationen konkreter. Update: Lizenznehmer HMD Global im MWC-Ausstellerverzeichnis gesichtet.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Nokia D1C: Release zum Mobile World Congress 2017 wahrscheinlich

Noch dürfen aus lizenzrechtlichen Gründen keine Nokia Smartphones von HMD Global mit dem Markennamen Nokia auf den Markt gebracht werden, aber im kommenden Jahr 2017 sieht es ganz anders aus. Bisher war noch unklar, wann wohl der Lizenznehmer HMD Global das vermutlich erste Android-Smartphone mit Nokia-Logo präsentieren wird, aber ein Blick in das Ausstellerverzeichnis vom Mobile World Congress 2017 gibt Hoffnung. Seit wenigen Tagen wird dort HMD Global als Aussteller gelistet und das kann nur bedeuten, dass man bereit ist ein erstes Produkt zu präsentieren. Sehr Wahrscheinlich handelt es sich dann um das hier beschriebene Nokia D1C.

Nokia D1C: vermeintliche technische Ausstattung

Schon vor einigen Wochen tauchten im Internet die ersten Gerüchte um ein Nokia-Produkt mit dem Namen D1C auf, aber diese zeigten mal wieder nur einen Datensatz aus der AnTuTu-Datenbank auf. Wie leicht man Datenbankeinträge in Benchmarks fälschen kann, haben wir Euch schon vor einigen Monaten gezeigt.

Nokia Android
Sehen wir hier tatsächlich schon die ersten Rückschalen eines Nokia D1C? / © Weibo

Gesetzt den Fall, dass keiner sich die Mühe macht einen Eintrag zu einem Nokia Smartphone zu fälschen, soll laut diesem das Nokia D1C ein Smartphone der Einstiegs- bis Mittelklasse werden. Als Prozessor soll der Snapdragon 430 mit acht Kernen zum Einsatz kommen, der durch die Adreno 505 GPU und 3 GByte RAM  unterstützt wird. Softwareseitig soll Nokias D1C mit Android 7.0 Nougat ausgeliefert werden.

Nokia Android leaked lumia
Die goldene Version wird allen Anschein nach einen Fingerabdrucksensor erhalten. / © Weibo

Nokia D1C: inoffizielle Renderings zeigen zwei Varianten

Die technischen Details reißen ehrlich gesagt noch keinem vom Hocker, aber vielleicht spricht das Design des Nokia D1C an. Erste Renderings, die im chinesischen Microblogging Netzwerk von Weibo aufgetaucht sind, zeigen ein verfeinertes Nokia Lumia Design. Interessant bei diesen Renderings ist ein kleines Detail, dass erst auf den zweiten Blick auffällt. Bei der Goldenen Version zeigen die Renderings einen physischen Homebutton, der vielleicht einen Fingerabdrucksensor beinhaltet. Das D1C in Schwarz und Weiß weisen beide einen kapazitiven Homebutton auf. Dieser Hinweis könnte bedeuten, dass es zwei Versionen des Nokia D1C geben wird.

Nokia Android leaked premium
Sowohl das schwarze, als auch das weiße Modell erhalten wohl kein Fingerabdrucksensor. / © Weibo

Über einen Preis und die Verfügbarkeit ist in diesem frühen Stadium noch kaum etwas zu erfahren. Dafür kann man bezüglich eines Vorstellungstermins schon spekulieren: der Mobile World Congress 2017 vom 27. Februar bis zum 2. März 2017. Diese Messe ist perfekt um die Rückkehr der Marke Nokia in die Smartphone Welt zu verkünden. 

Freut Ihr Euch schon auf die Rückkehr von Nokia? Würdet Ihr Euch ein Smartphone des finnischen Herstellers aus Espoo kaufen?

Top-Kommentare der Community

  • A. K. vor 4 Wochen

    Seit Nokia die Smartphone Ära verschlafen und danach nur noch falsche Entscheidungen getroffen hat, sind sie für mich tot.

    Ihr wichtigstes Alleinstellungsmerkmal war für mich die Forschung sowie Produktion in Europa. Seit letzteres auf katastrophale und gierigste Weise nicht mehr der Fall ist, sind sie für mich nur noch eine durchschnittliche Marke.

  • Tenten vor 4 Wochen

    Zu Handyzeiten hatte ich einige Geräte von Nokia und war immer hochzufrieden damit. Allerdings bringe ich dieses Vertrauen, das ich in Nokia hatte was Handys betraf, nicht für Nokias Smartphones auf. Zumindest nicht als blindes Vertrauen, Nokia muss sich wieder neu beweisen. Was ich bis jetzt sehe, ist leider nur Standardkost und davon haben wir genug. Wenn da nicht mehr kommt, gebe ich Nokia keine Chance mehr.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • das ist ein (chinesischer?) lizenznehmer, mit der alten marke Nokia hat das nichts zu tun... genauso wie Alcatel nichts mehr mit frankreich zu tun hat. aus europa kommt hier nur der name, nicht mal das design oder marketing, die europäische wertschöpfung ist NULL.

  • Doch - ich wäre froh wenn das ORO mit Android und grossem Internem Speicher kommen würde - hatte nen tollen 8 Megapixel Knipser

  • So toll waren die Geräte auch nicht. Tastaturen waren schnell durch genudelt und der Kunststoff wurde sehr schnell glatt und glänzend. Die Rückdeckel waren nach ein paar mal dran und ab machen locker. Als ich von unzäligen Nokia Geräten zu Samsung wechselte, stellte icj fest das der Kunstoff weitaus besser war und die Geräte viel länger unverbraucht aus sahen. Jedes meiner Nokias sah nach 6 Monaten stark benutzt aus.

    • Und bei den aktuellen Samsungs gibts ja gottseidank kein Kunststoff mehr, sondern nur noch Aluminium und Glas ;)

      • Peter vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Leider. Früher mit Kunststoff waren es noch wirklich gute Smartphones. Jetzt mit Alu und Glas nur noch mainstream Massenware. Innen Hui, außen pfui.

        H G

      • Ja leider, sind dadurch nur schwerer geworden, aber vom Nutzen her ??

  • dee n. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    ich würde mich freuen, wenn Nokia etwas nettes auf den Markt wirft und wieder zurück findet. aber ich habe Bedenken, das sie den richtigen weg gehen

  • Mogwai vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Bitte bitte mit einer anständigen Kamera ,so wie man es damals von Nokia kannte.

    Aber das wird wohl leider nicht passieren,das man in heutigen Smartphones mit Nokia Aufdruck,eine Carl Zeiss Kamera finden wird,sehr schade eigentlich .

    War definitiv ein Markenzeichen von Nokia,in ihrer Erfolgsära .

  • Werner vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Also mein Nokia 6310i + mein Communicator 9000, der schließlich im Net als erstes Smartphone betitelt wird funktionieren heute noch absolut fehlerfrei. Das 6310 ist mehrfach runter gefallen ohne Schaden zu nehmen. Ich denke mal Nokia wird das mit einem neuen Smartphone, wie alle anderen Hersteller, nicht gelingen. Funktionieren die heutigen Smartphones aller Hersteller auch nach 20 Jahren noch so einwandfrei?

  • Atom vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Das Einzige was bei Nokia noch original ist, ist der Markenname. Klar waren es mal gute Phones aber jetzt dominieren andere Hersteller den Markt.

    • Mogwai vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Ach so welche den ?

      Etwa Samsung ,wo man jeden Tag ein Neues Erfolgserlebnis lesen kann ,über explodierende Akkus ?

      • Oh mein Gott!
        Samsung dominiert den Smartphone-Markt trotzdem. Explodierender Akku hin oder her! Glaube mir: Auch bei anderen Herstellern wird es solche Vorfälle geben. Es berichtet nur keiner drüber, weil Samsung nunmal jetzt das Note 7 Debakel hatte! Und deswegen stürzt sich die Presse auf jedes explodierende Akku. Hier fehlt eigentlich nur noch eine News, dass ein Akku eines alten SGH-Klapphandys explodiert!

        Zu Nokia:
        Ich habe Nokia damals geliebt!
        Aber die Informationen, die man bisher hat über die neuen Smartphones, führen eher zu einem Verkaufsdebakel. Denn heutzutage schaut fast jeder Nutzer auch auf die Performance eines Smartphones. Und hier kannst du nicht mehr mit einem Snapdragon 6xx punkten.
        Ich würde mir von Nokia ein echtes Flaggschiff wünschen, welches zu einem unschlagbaren Preis auf den Markt kommen würde. Nur so könnte Nokia zurück in die Erfolgsspur kommen. Alles andere ist zum Scheitern verurteilt!

      • Meinst du den Laien interessiert der Prozessor?

      • Es haben dir schon einige Leute gesagt, das JEDES Phone explodieren (oder besser gesagt feuerfangen) kann, jetzt gehör ich eben auch zu diesen Personen. Samsung produziert mit Abstand die besten Geräte: beste Hardware, beste Software (die mit dem Android 7.0-Update noch besser wird), bestes Design + Eleganz, hochwertige Materialien und oben drauf MicroSD-Slot, Wireless Charging und sogar Wasserfestigkeit. Das alles für nur 500€ (ich spreche vom S7). Nicht umsonst steht das S7 in fast allen Ranglisten von Techmagazinen auf Platz 1. Die feuerfangenden Samsung-Phones werden nur deshalb aktuell so "gehypt", weil das Note 7 ein ziemlicher Skandal war. Da wollen die News-Magazine natürlich drananknüpfen. Außerdem gab es in Europa kein einziges feuerfangendes Note 7, das ist doch irgendwie komisch, oder nicht? Hör mit dem Getrolle auf...

  • Peter vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Nokia, lasst die Finger gerade von Geräten von denen ihr keine Ahnung habt. Bringt lieber nochmal das 6310i als Neuauflage. Da würden viele zuschlagen

  • M. W. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Nicht schon wieder ein Smartphone für die Einstiegs- und Mittelklasse🙈 Als gäbe es davon schon nicht genug😳😳

    Und dann ist es auch noch Nokia. Die hier über 6 Jahre lang mit zig Millionen subventioniert und bezuschusst wurden um angebliche Arbeitsplätze schaffen zu wollen. Als sie dem dann nicht nach kamen und zurück zahlen sollten, sind sie dann abgewandert. Nee, klasse Firma und bitte bleibt wo ihr jetzt seit........in der Bedeutungslosigkeit.

    Sorry aber da sträuben sich mir die Nackenhaare. Die sind es hier in Deutschland nicht wert, noch einen einzelnen Euro zu verdienen!!!

    Nokia, ich habe das euch jedenfalls nicht vergessen!!

  • Sieht gut aus. Jetzt noch ein Gerät mit einem Display < 5" und ich bin dabei.

  • Thom vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Nokia-Handys waren immer Top Produkte. Ich bin mal gespannt ob sie die Kurve bekommen und was aus der neuen Generation kommt. Mittelmaß gibt es zu hauf. Ein bisschen strecken müssen sie sich schon. Sonst wird das ganze scheitern.

  • A. K. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Seit Nokia die Smartphone Ära verschlafen und danach nur noch falsche Entscheidungen getroffen hat, sind sie für mich tot.

    Ihr wichtigstes Alleinstellungsmerkmal war für mich die Forschung sowie Produktion in Europa. Seit letzteres auf katastrophale und gierigste Weise nicht mehr der Fall ist, sind sie für mich nur noch eine durchschnittliche Marke.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!